Eine Hamburger Medizinerin recherchierte zur weltweiten Übersterblichkeit seit April 2021. Das Resultat ist verstörend. Nicht minder erschreckend ist das, was Eileen DeRolf und Jan van Helsing in ihrem Buch „Wir töten die halbe Menschheit“ enthüllen. Hier mehr erfahren.

    Die mRNA-Impfstoffe sind ein alternativloser Ausweg aus der Pandemie. Mehr noch: Sie sind vollkommen sicher. Langzeitschäden? So gut wie ausgeschlossen! Für Papa, Mama und Kinder gilt: der Booster ist für alle da! – Auch wenn Lauterbach, Drosten und Propaganda-Medien  diese Dogmen täglich wiederkäuen: wahr werden sie trotzdem nicht. Im Gegenteil.

    Die Fachärztin für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin, Dr. Sonja Reitz, hat zum Phänomen der Übersterblichkeit seit April 2021 recherchiert. Es geht also um den Zeitraum, in dem massenhaft gegen Corona geimpft wird. Auf der Montagsdemonstration in Offenbach (31. Januar 2022) referierte die Hamburgerin ihre Resultate:

    Seit Beginn der Massenimpfungen stürben die Menschen „wie die Fliegen”. Und zwar weltweit. Die Übersterblichkeit betrug in Deutschland – und hier streiten sich die Experten – zwischen 32.000 bis 80.000 Personen. Bei Menschen zwischen 60 und 69 beträgt der Übersterblichkeitswert 37 Prozent.

    Solche Zahlen habe es seit dem letzten Krieg nicht mehr gegeben, so Frau Dr. Reitz. In England sei – durch harte Zahlen belegt – die Wahrscheinlichkeit, vor dem Erreichen des 60. Lebensjahres zu sterben, auf 61 Prozent gestiegen. Die Medizinerin entnahm diese Werte allesamt öffentlichen Studien. Die sind für jeden einsehbar. Daher ihr Erstaunen:  Weshalb interessieren sich Regierungen nicht für diese millionenfache Übersterblichkeit? Ebenso wenig sei nachvollziehbar, weshalb die Ärzte nicht ihre Spritzen fallen ließen.

    Dem Paul-Ehrlich-Institut sowie dem Robert-Koch-Institut (RKI), so wirft Frau Dr. Reitz ihnen vor, würden die Sterbezahlen seit Sommer 2021 vorliegen, aber Alarm werde nicht geschlagen. Schlimmer noch: durch Kürzung des Genesenstatus von sechs auf drei Monate, treibe das RKI die Menschen in eine viel zu frühe Boosterung. Denn Organismen mit hoher Anzahl von Antikörpern zu impfen,  das sorge für Chaos im Immunsystem und für Entzündungen.

    Solche Entzündungen fanden Pathologen in Reutlingen wie in Schweden in zahlreichen Organen von Geimpften: Sie wurden als Todesursache ausgemacht.  Eine weitere Studie aus Schweden zeige, dass der Impfstoff die Reparaturmechanismen der Zellen beschädige, so dass Krebs „losgaloppieren” könnten.

    Wer jetzt noch eine Impfpflicht mit den Argument verteidigt, dass sie schwere Verläufe verhindere, der führe sich das Fazit von Prof. Yaakov Jerris, dem Leiter der Coronavirus-Abteilung des Ichilov-Krankenhauses im Tel Aviv Sourasky Medical Center, vor Augen. Der sagte im Interview mit dem israelischen TV-Sender Channel 13:

    „Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft. Sie hatten mindestens drei Injektionen. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind.“

    Und, noch Lust auf einen Booster-Schuss?

    Die brutale Wahrheit: Wie die globalen Eliten Corona und Impfkampagnen nutzen, um einen Finanz-Crash zu tarnen, die Menschen an Chip-Implantate zu gewöhnen – und die Weltbevölkerung zu dezimieren. In ihrem brandaktuellen Enthüllungswerk Wir töten die halbe Menschheit“ entlarven Eileen DeRolf und Jan van Helsing einen teuflischen Plan. Hier bestellen.

    33 Kommentare

    1. Und nun tummeln sie sich wieder hier …

      … jene Medizinmänner, die der Welt täglich beweisen müssen, daß sie nicht nur alles besser verstehen*, alles besser wissen* und sowieso jederzeit zu jedem nur erdenklichen Thema eine Doktorarbeit schreiben wollten, wenn sie nur könnten – äh, könnten, wenn sie nur wollten. So ein selbstwertgefälliges Super-Ego kann auch ein Fluch sein …

      * Mit dem Bessermachen scheint’s noch nicht ganz so funktionieren. Aber das kommt noch. Bald. Irgendwann. Ganz sicher …

    2. HERBERT WEISS am

      Der frühere brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter hatte kürzlich in seiner Heimatstadt Hohen Neuendorf an einer Demo gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen teilgenommen. Dies bestätigte er am Sonntag den Potsdamer Neuesten Nachrichten. Er habe sich selbst ein Bild machen wollen und dort keine verfassungsfeindlichen Äußerungen oder Plakate bemerkt. Die 2G-Regelungen seien seiner Meinung nach nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Auch sei er persönlich gegen eine Impfpflicht.

      Fast überflüssig zu erwahnen, dass er damit im politischen Mainstream einen allgemeinen Shitstorm auslöste.

    3. Schneewittchen am

      Sodele, hab’s mir mal genauer angeschaut. (Das kostet Zeit, das macht echt Arbeit! Aber Stille Post ist nicht meins)

      Original der Frau Dr. Sonja Reitz:
      https://news-stadt.de/wp-content/uploads/2022/01/GesundheitsKurier2.3_Druck.pdf

      (verwendetes) Original des RKI
      https://www.rki.de/DE/Content/Institut/OrgEinheiten/Abt3/FG32/sumo/SitRep_2021_11_03.pdf?__blob=publicationFile
      (Seite 4, Kardiovaskuläre Vorstellungsgründe)

      Info RKI:
      "Aus 8 / 8 Notaufnahmen ist für 93,7 % der Vorstellungen der Vorstellungsgrund verfügbar. Die ausgewählten Gruppenstellen 25,5 % der Vorstellungen mit Vorstellungsgrund dar"

      Dann schnell noch eine Impfkurve (quellenlos) drüber gelegt und fertig ist die Doktorarbeit?

      Fazit:
      Teilweise unvalidierte Datengrundlage, Rest copypaste (unseriös)
      Keine Todesfälle, sondern "Kardiovaskuläre Vorstellungsgründe"
      Nicht ganz Deutschland, sondern gerade mal 8 Notaufnahmen. Somit NULL repräsentativ!
      Keine wissenschaftliche Studie, sondern 2-seitiges Informatinosblatt, vermischt mit themenfremden Inhalten (England, etc.)

      Bei Bedarf mach ich auch noch Grafik 2 („Boosterungen“ scheinen besonders gefährlich zu sein")
      Leider schwierig, da Fr Dr. dazu nicht mal eine konkrete Quellenangabe liefert.

      mfg

    4. Das Auswerten von Statistiken ist so eine Sache. Frau Dr. Reitz als Allgemeinmedizinerin hat davon nicht viel verstanden. Ich empfehle allen den Artikel auf Heißen zu lesen: https://www.heise.de/tp/features/Gibt-es-einen-Zusammenhang-zwischen-Corona-Impfungen-und-der-Sterblichkeit-6345379.html
      Die Computernetzes verstehen etwas von Statistik und sind keine Mainstreampresse.

      • @Markus
        was mir an heise sauer aufstößt ist deren Einseitigkeit (stinkt nach Agenda), denn die mokieren sich schließlich nicht über mangelhafte Statistiken zu Hospitalisierungen, vermeintlichen Coronatoten, Superimpfwirkung, etc., sprich, die eigentliche (gewollte) Ursachen für nachgeordnetes Datenchaos. Mit bauernschlauen Aussagen und Binsen kommt man offensichtlich aber auch durchs Leben.
        Im Winter passieren 100% aller Unfälle mit Winterreifen, Winterreifen müssen gefährlich ein.

    5. Frage: wie hatte sich die Übersterblichkeit in vorangegangenen Pandemien entwickelt? Ist sie während der Pest gestiegen? Wurde da jemand geimpft? Liegt’s vllt. an der Krankheit, dass Menschen sterben? Liegt’s vllt. an der Krankheit, dass solche Fälle, wie oben beschrieben, bei vielen Menschen auftreten? Das Virus verursacht die gleichen Symptome, die bei der Impfung in milderer Form auftreten.

      • Haben Sie das nicht verstanden??
        Es sind mehrfach Geimpfte, die schwere Verläufe durch die Wildvirusinfektion bekommen.
        Das heißt: Die Impfung verschafft keine Immunität.
        Ihr Rückschluss, dass die Verläufe nach Impfung milder seien, ist grober Unfug. Die Zahlen aus GB und Israel sind diesbezüglich beeindruckend.

        • "Die Zahlen aus GB und Israel sind diesbezüglich beeindruckend."

          Bitte nachreichen! Scheint zu wichtig, um es nur mal beiläufig zu erwähnen.

      • Das war leider nicht auf den Punkt, denn behauptet wurde, dass das Rätsel der Übersterblichkeit gelöst sei, Impfung dafür ursächlich wäre. Eine konkrete Behauptung mit Bauernweisheiten (Annahmen) kontern funzt in aller Regel nicht. Wenn wissenschaftlich belegt, dann wissenschaftlich belegt. Wenn’s im September tatsächlich in Pusemucke schneit, dass kannst selbst du mit deinem Kalender nicht das Gegenteil beweisen.

        Einen Punkt kriegst du trotzdem, denn deine "Annahme" ist nicht weniger Wert als die der anderen.

        PS
        "Das Virus verursacht die gleichen Symptome, die bei der Impfung in milderer Form auftreten."
        Unbewiesene Behauptung, zudem hier uninteressant, denn es ging um Übersterblichkeit und nicht darum, ob ein Geimpfter 2 Tage weniger oder etwas leichteren Husten hat. (milderer Tod?)

    6. Massenimpfungen(1Stichlein) dann das PASSIERSCHEINSCHEN Vollständig-Geimpft(natürlich nur Begrenzt) , damit für DRITTGEIMPFTE/GEBOOSTERTE der Test wegfällt um bissl was zu dürfen was, wir SÜNDER die NICHTPIEKSE nicht dürfen. Aus meiner Sicht ist das GANZE GESPRITZE NUR EIN HUMANGENOZID der Schattenregierungen zur Weltbevölkerungsreduzierung aller Weisen in erster Linie für die nächsten Jahre und dann soll der KALERGI-PLAN umgesetzt werden wegen Upps?! FACHKRÄFTEMANGEL und dann die DEINDUSTRIEALIESIEURNG 2030!!! Das Komitee der 300 lässt grüßen!!!

    7. Wenn Frau Dr. Reitz der tatsächlichen Meinung wäre, ursächlich für die von ihr fesgetelle Übersterblichkeit sei die Impfung, warum mahnt sie dann nur relativ zaghaft eine " viel zu frühe Boosterung" an und nicht die Impfung (auch 1 und 2) als Solche. Mrna- bzw. generelle Impfkritik geht anders als Verweis auf mutmaßliche Überdosierung.

    8. Das große Sterben der Geboosterten wird noch kommen, garantiert! Schuld sind dann mal wieder die Impfverweigerer, denn die stecken ja massenweiße die Geimpften an, die dann sterben müssen. Das ist die neue Logik in einer Massenhysterie, die von den Medien und BigPharma heraufbeschworen wurde. Alles zum Wohle der Pharmaindustrie auf Kosten der Steuerzahler! Das ganze Ding ist so absurd und pervers, dass man es kaum noch ertragen kann.
      Wer sich jetzt noch freiwillig den Pieks setzen lässt ist geisteskrank oder lebensmüde.

    9. Eine Frage an Frau Baerbock: Wird irgendwann jemand für die Impfopfer einen Kranz niederlegen?

    10. Hat denn Frau Dr. Reitz irgendwo publiziert wie sie zu der folgenden Behauptung gekommen ist: " In England sei – durch harte Zahlen belegt – die Wahrscheinlichkeit, vor dem Erreichen des 60. Lebensjahres zu sterben, auf 61 Prozent gestiegen." ?

      Wenn sie behauptet, es wäre durch "harte Zahlen belegt", dann hat sie doch sicherlich diese irgendwo zusammengetragen und für jeden verständlich nachvollziehbar ihre Berechnungsgrundlage dargelegt?

      • „Im Moment sind die meisten unserer schweren Fälle geimpft. Sie hatten mindestens drei Injektionen. Zwischen siebzig und achtzig Prozent der schweren Fälle sind geimpft. Der Impfstoff hat also keine Bedeutung für schwere Erkrankungen, weshalb nur zwanzig bis fünfundzwanzig Prozent unserer Patienten ungeimpft sind.“
        So der Leiter des Ichilov Krankenhauses in Tel Aviv Prof. Yaakov Jerris.
        Was gibt es da noch zu fragen?!

        • Die oben aufgeführte Behauptung bezieht sich auf einen Anstieg der Sterblichkeit wegen der Impfung.
          Das von Ihnen aufgeführte Zitat bezieht sich darauf, dass Impfungen nicht vor schweren Verläufen schützen.
          Haben Sie den Unterschied verstanden?

        • hatten wir doch schon zig mal.

          Ein einziges Krankenhaus
          Fast alle Patienten mit Vorerkrankungen
          (nicht mal genau Zahlenangaben zur Menge der Intensivpatienten)

          Weder für Israel noch Restwelt repräsentativ.

          (wenn eine Krankenstation in Timbuktu morgen 80% Ungeimpfte vermeldet, würde ich das genauso schreiben. unsinn mit unsinn begegnen muss aufhören! kommt nämlich bestenfalls nur unsinn+unsinn bei raus, macht genau 2UNSINN.)

        • @Dorian
          Übersterblichkeit u. schwere Erkrankung sowie untaugliche gefährliche Impfstoffe gehört zusammen.
          Hat er das verstanden der Dorian? Nein!

        • @Gerd
          Übersterblichkeit u. schwere Erkrankung sowie gefährliche Viren aber auch.

      • "Die Medizinerin entnahm diese Werte allesamt öffentlichen Studien. Die sind für jeden einsehbar."
        @Compact
        Es wäre sinnvoll, wenn es eine Auflistung dieser Studien gäbe.
        Wissen sie da mehr???

        • Alleinige "Studien" (Statistiken) zur Übersterblichkeit sind wenig sinnvoll.
          Lager 1 behauptet: Übersterblichkeit korreliert mit Corona
          Lager 2 behauptet: Übersterblichkeit korreliert mit Impfung

          Und wenn sie nicht gestorben sind…

      • friedenseiche am

        was bringt es dir persönlich
        hier ständig fakten als fakes anzuzweifeln ?

        bist du gechipt oder verdienst dein geld damit ?

        es gibt so viele seiten wo du deren super hero wärest
        warum also hier ?

        haben deine eltern dich dazu erzogen ? sind/wären sie stolz auf dich wenn sie deine zeilen lesen ?

        was bringt es dir ?

        • Wieso Fakten anzweifeln? Ich hab lediglich nachgefragt, wie Frau Dr. Reitz diese Zahlen berechnet hat.
          Und immerhin haben mir meine Eltern beigebracht bei Diskussionen nicht auf persönliche Angriffe zurück zu fallen wenn mir kein plausibles Gegenargument mehr einfällt.

      • Alle Dosen sind bereits bezahlt. Steuergeld! Über die Verwendung, Verbleib oder das Verwerfen der bestellten Dosen brauchen wir uns keine Gedanken machen. Es ist alles in bester und gewohnter Ordnung.

    11. Die Wissenschaft kann auffahren was sie will,
      die gekauften, geforderten Dosen müssen weg

      Wie viele liegen angeblich noch auf Halde? 660 Mio.??? (Kürzlich)
      Teilt das durch die Einwohnerzahl rd. 80 Mio.
      Das Ergebnis x 3 Monate Genesenenstatus.
      Usw.usw

    12. Putzfrau 80+ am

      Es gibt Untersuchungen der US-Streitkräfte unter Soldaten, die die Feststellungen dieser Ärztin untermauern. Diese jedem Interessierten zugänglichen Informationen werden hierzulande offenbar solange böswillig unterschlagen, bis sie unübersehbar und für Gegenmassnahmen zu spät zu Tage treten werden. Wer dennoch und wider besseres Wissen Menschen gegen ihren Willen zur "Spritze" nötigen und erpressen will, steht auf einer Stufe mit den KZ-Verbrechern des 3. Reichs und sollte sich dafür verantworten müssen.

      • Stimmt, aber stattdessen gibt es Bundesverdienstkreuze für die Hersteller dieser "Impfstoffe"
        Würde mich nicht wundern, wenn diesen "Wissenschaftlern" ,anlässlich der Verleihung des Nobelpreises, auch noch der rote Teppisch in Stockholm ausgerollt wird.

        • Irgendeiner von der bekloppten FDP hatte doch neulich den Vorschlag unterbreitet
          die Biontech Scharlatane Uğur Şahin, Özlem Türeci auf die neuen Euro Geldscheine
          als Anerkennung für deren tollen Leistungen für die Menschlichkeit zu verewigen.
          Wie viele Türken haben sich denn schon die Soße von ihrem Landsmann injizieren
          lassen ???
          Erspare mir weiteren Kommentar dazu …