Die Meldungen über das Sterben nach Corona-Impfungen schaffen es oft nur in die Lokalpresse. Wir haben zahlreiche Fälle der letzten Monate dokumentiert. Lesen Sie heute Meldungen aus dem Januar 2021. Weitere Fälle finden Sie in COMPACT 5/2021 mit dem Titelthema „Impfstreik“. Hier bestellen.

31.1.2021Sol.de
Dudweiler (Saarbrücken): Elf Tote, 75 Infizierte: Corona-Ausbruch in Seniorenheim nach Impfung.

31.1.2021Come-on.de
Plettenberg: Ex-Bürgermeister-Vertreter stirbt kurz nach der ersten Impfung.

28.1.2021 – WDR
Nach mRNA-Impfung: Corona-Ausbruch in Bayern (Markt Schwaben, Landkreis Ebersberg) mit 19 Toten.

28.1.2021Uetersener Nachrichten
Uetersen: Corona-Ausbruch und zwei Todesfälle nach erster Injektion.

Eine der vielen Meldungen über Todesfälle nach Impfungen der letzten Monate. Foto: MDR

27.1.2021Rheinische Post
Leverkusen: Mittlerweile 18 Tote im Seniorenheim nach erster Impfung.

25.1.2021Schwäbische Zeitung
13 Tote im Seniorenwohnpark Uhldingen-Mühlhofen. Mehrere Verstorbene hatten bereits eine erste Impfdosis erhalten.

25.1.2021Hamburger Abendblatt
Henstedt-Ulzburg: Ein Todesfall und 19 Infizierte nach der Impfung.

25.1.2021Süddeutsche Zeitung
Büchen: Zwei Tote nach Corona-Ausbruch in Seniorenpension – nach der ersten Impfung.

22.1.2021Ingolstadt Today
Ingolstadt: 56 Infizierte und 14 Verstorbene im Zusammenhang mit der Impfung.

22.1.2021T-Online
Uelzen: Behörden prüfen routinemäßig Tod von Pflegekraft (42) nach Impfung.

22.1.2021Westfalen-Blatt
Vlotho: Drei Todesfälle kurz nach erster Impfung.

20.1.2021Rosenheim24
Sieben geimpfte Senioren sterben nach Impfung im Landkreis Miesbach.

Hier unser Video zur Maiausgabe ansehen:

19.1.2021Gießener Anzeiger
Seniorin stirbt nach Impfung.

19.1.2021Radio 91,2
Corona-Ausbruch in Dortmunder Seniorenheim – mittlerweile 19 Tote.

16.1.2021Süddeutsche Zeitung
Landkreis Starnberg: 14 Todesfälle in Seniorenheim zwei Wochen nach erster Impfung.

15.1.2021Augsburger Allgemeine
Donauwörth: Sieben Todesfälle und 71 Infektionen nach erster Impfung in Pflegeheim.

15.1.2021Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zwei Tote in Hattingen nach Impfung.

14.1.2021Weser-Kurier
89-Jährige stirbt kurz nach Impfung.

In COMPACT 5/2021 finden Sie verschiedene Beiträge zur aktuellen Impf-Kampagne, den schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe, den Impf-Toten sowie ein Exklusiv-Interview mit dem Mediziner Prof. Dr. Winfried Stöcker, der an einem an einem ungefährlichen Antigen-Impfstoff gegen Covid-19 forscht. Wie dies von der Politik und vom Paul-Ehrlich-Institut torpediert wird, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von COMPACT. Zur Bestellung hier oder auf das Banner unten klicken.

58 Kommentare

  1. heidi heidegger on

    Hmm, Thanatos (im Beitrag) und Eros (im anderen): "..intim berühren und körperlich vereinigen: Ich bekenne, es ist eine elektrisierende Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte.." Soweit Jürgen "der Bekenner und Kenner" Elsässer im beschrankten Beitrag mit den 100 Meisterwerken.

    ne Frage für einen Freund (Soki): was hat es mit diesem ElektroSex auf sich, häh? ist das eine Spielart von S&M? habe ich etwas verpasst? Fesselspiele mit Elektrokabeln? Liebe auf dem elektrischen Stuhl? zucken wie Zitteraal? lel

    *meeeeeeeeeeeeeeeemeeeeeeeeeeeep*

      • heidi heidegger on

        da kamma nix machen, hihi, ♪♫ ²we been thru some things together, with trunks of memories still to come..long u run ♪♫ (²Neil Young liebt sein 50erJahre Oldtimer Automobil und ditt heidi ditt Soki, obwohl ich n i c h t Buddha bin!) LOL

      • Sokrates 1 on

        Jedenfalls steckt das Heidi den Paul geistig in die Westentasche, lässig mit der linken Hand.

      • heidi heidegger on

        moooment, Soki, mit Paule rauche ihsch die FriedensFfeife schon ganz schön lang im Forum mittlerweile, ja?..Grüßle an euch beide, voilà. *saug + öchöchöchhhust* ;-?

  2. Bernd Hagemann on

    2 x COMPACT-Schlagzeilen…

    > Impf-Tote: Wir trauern um die Opfer — Eine Dokumentation (1)

    Corona-Tote: Wir trauern nicht um die Opfer — Keine Dokumentation (0)

    • Werner Holt on

      Herr Hagemann …

      … Sie – wie manch anderer hier – scheinen den Unterschied nicht bemerken zu können – oder zu wollen.

      Bei Verstorbenen mit oder an oder wie auch immer, also bei mittels Corona Verstorbenen handelt es sich mehr oder weniger um natürliche Tote (sofern SARS-Covid2 nicht doch irgendeinem Labor entsprang und bis heute unerkannt – da gibt’s ’ne Prämie von 1 Mio. für’s Dingfestmachen – vor sich hinwuselte und Menschen meuchelte).

      Bei den Toten durch Maßnahmen wie bspw. Impfungen handelt es sich um inkaufgenommene "Kollateralschäden" einer "Corona-Politik", die so engstirnig wie beratungsresistent, gegen jede abweichende, wenngleich noch so wissenschaftlich untermauerte Meinung nahezu diktatorisch durchgesetzt wird. Hierbei wird eine Gruppe von corona-gefährdeten Menschen (z.B. Männer Ü85 sowie Vorerkrankte) auf Teufel komm raus geschützt (bzw. der Versuch unternommen), wobei andere medizinische Maßnahmen gegen ebenfalls tödliche Krankheiten (z.B. Krebs) hintenangestellt bzw. gar unterlassen werden.

      weiter in Teil 2

    • Werner Holt on

      Teil 2 – Hagemann

      Desweiteren wird nahezu die gesamte Wirtschaft sowie das öffentliche Leben gegen die Wand gefahren, wobei Suizide und Traumata der hiervon betroffenen Menschen auch keine Geige spielen. Von den Toten durch unerprobte und mittlerweile nachweislich die Gesundheit bzw. das Leben der mit diesen Impfstoffen "Behandelten" gar nicht zu reden. Diese Art der Gefährdung wird offensichtlich medial unter den Tisch gekehrt. Da heißt es stur und pseudooptimistisch: Augen zu und weiter so, da müssen wir jetzt durch – wir schaffen das! Schauen wir mal was passiert, wenn dann erst alle geimpft sind …

      W.H.

  3. Der Überläufer on

    Ich hab meine letzten Kerzen leider bei der Aktion #lichtfenster für Coronatote aufgebraucht, verspreche aber still zu gedenken.

    • HERBERT WEISS on

      Besorg Dir aber neue! Denn wer weiß, was alles noch auf uns zukommt. Lieber ein kleines Teelicht in der Stube, als duster wie im Bärenarsch….

    • Werner Holt on

      Tja, wenn man selber nicht
      die hellste Kerze auf der Torte ist …

  4. Die meisten in der Liste sind ja nicht "an" der Impfung, sondern nur "mit" der Impfung gestorben.

    Den Unterschied habe ich übrigens hier bei Compact gelernt

    • Dan Warszawsky on

      Hmmm…

      Die meisten "Korona-Toten" sind angeblich mit Korona (oder nur erhöhten PCR-Werten?) gestorben, nich "von Korona". Ich kenne Fälle, wo gar nicht getestet wurde, sondern einfach der Totenschein gefälscht wurde. Obduktionen gab es eh keine!

      • Ja J, Ich kenne Fälle, wo jemand seine Erb-Oma mit Pflanzengift umgebracht hat. Nur assiert das äußerst selten. Ein Arzt, der vorätzlich eine falsche Todesursache auf den Totenschein pinselt, riskiert für nichtts und wieder nichts seine arztzulassung,
        Bakaro !

      • HERBERT WEISS on

        @ Sokrates:

        "Irren ist menschlich" – den Spruch kannst Du sicher auch fehlerfrei auf Latein wiedergeben. Einen Vorsatz müsste man hingegen dem betreffenden Doc erst einmal nachweisen.

      • Sokrates 1 on

        @ HW.:Hm ja. Nur ist das bei jeder Vorsatz-Straftat so. Allerdings geht es da nie um einen Nachweis im Sinn eines naturwissenschaftlichen Beweises . Das Gericht bildet sich sein Urteil nach dem Ergebnis der Hauptverhandlung in freier Überzeugung (steht so im Gesetz) ,freie Beweiswürdigung nennt man das. Was in Praxis bedeutet, daß eigentlich gar nichts bewiesen werden muß.

    • @Hmmm, meinst du das hier?

      "Eine 81-Jährige starb in Österreich nach einer Biontech/Pfizer-Impfung an einer Herzmuskelentzündung."
      (seht ihr seht ihr)

      Ein 81-Jähriger starb in Deutschland an Corona.
      (eindeutig natürlicher Alterstod)

  5. Dan Warszawsky on

    In meinen Bekanntenkreis in der BRD gibt es schon 4 Impftote, aber keinen einzigen Korronatoten. Es gab 3, die positiven PCR-Test hatten, diese hatten aber nur schwache Grippen-Symptome.

    • Der Obdachlose on

      Und in meinen Bekanntenkreis erfuhr ich von einer Krankenschwester, das mit den vollen Intensivstationen nur alles Lüge ist, es müssen sogar Zimmer verschlossen werden und dafür bekommen die Krankenhäuser von den Krankenkassen fette Prämien für die ungenutzten Betten./ Der Kapitalist lässt Menschen verhungern, umbringen, erfrieren und deswegen ist er immer an seinem eigenen Wohl nur interessiert und nicht am dem Wohl und Gesundheit der Allgemeinheit…

      • DAS EUTHANASIE-PROGRAMM FUER DIE "UEBERFLUESSIGEN FRESSER" IST WHO-GESTEUERTER MASSENMORD! ALLES IM NAMEN DER MENSCHLICHKEIT VERSTEHT SICH! DER TEUFEL IST HEUTE DER SOG.
        MENSCHEN – FREUND!

      • heidi heidegger on

        @DER UNBEHAUSTE am 30. April 2021 12:08

        ..dies elende übertriebene Intubieren! (regt mich auf, mja)..das bringt dem Notazzt xtra Taschengeld und nötige "Flugstunden" bzw. Flugstundennachweis quasi.

    • Wan Darszawsky on

      In meinen Bekanntenkreis in der BRD gibt es schon ü 100 Coronatote, aber keinen einzigen Impftoten.

      • @wahn: wunderbar, dass Sie einen so großen Bekanntenkreis haben. Wie viele haben die Corinna überlebt?

    • BeileidMal sehen, wie viele meiner Bekannten demnächst sterben, bibber. Ich kenne 10 geimpfte, einer ist 90 und 3 Monate danach Putzmunter.

      • Ich kenne einen der ist 91, der lässt sich nicht impfen ist putzmunter und putzt alle runter!

      • Sokrates 1 on

        Klar doch. Selbst beim Russischen Roulett ist ja die Chance das es nicht knallt 5 : 1. Solange es den Burschen nicht erwischt, kann er munter putzen. Meinetwegen dürfen 90er das Impfen lassen, denn davon gibt es so wenige, daß sie die Pandemie so oder so nicht beeinflussen.

  6. Klare Ansage an Leonidas alias Überläufer usw.: Gönne den Opfern wenigsten jetzt ihre Totenruhe !

    • Der Überläufer on

      Ich hab sie doch gar nicht instrumentalisiert. Ich traure um jeden einzelnen Toten und unterscheide wirklich nicht zwischen Coronatoten, Verkehrstoten, Impftoten, Hungertoten. Für mich ist jedes Leben gleich viel wert, unabhänging von politischer Gesinnung, Geschlecht, Hautfarbe und Herkunft.

      Mögen sie in Frieden ruhen, ehrlich!

      • Verzeihung, aber das kann ich nicht glauben. Jede Sekunde stirbt irgendwer an irgendwas, Du kämst aus dem Trauern ja gar nicht mehr heraus. Ich gebe gern zu, daß
        Sterbefälle außerhalb meiner Lieben mir schnurzpiepe sind. Tod ist der Wesen Los, Du und Ich eingeschlossen.

      • Trauerkloß on

        Soki, kannste ruhig glauben. Mit so was spasse ich nicht!
        ICH bin der Edelste von Allen. Zugegeben, beim Zeitmanagement sind die jeweiligen Trauergruppen klar im Vorteil, aber als oberste Moralinstanz muss man da durch.

        Und noch was. Niemand impft mir das Tiffi, sonst kriegt er’s mit mir zu tun!

    • @ Schuldig

      Meine Trauer gehört auch jedem Toten. Unabhängig von Alter, Hautfarbe oder Herkunft. Auch den im Januar leider verspätet und vermutlich schon vorher an corona erkrankten geimpften älteren Mitmenschen.

      Wir hätten fast 3 Monate schneller sein können… so sind wir nun erst im Juni mit corona durch..

    • ein Finger auf andere 3 auf dich on

      @Schuldig

      Instrumentalisieren von Toten ist das genaue Gegenteil von Totenruhe. Lass die Toten einfach ruhen und trag sie nicht zur politischen Vermarktung wie eine Monstranz vor dir her. Kommt vor allem auch bei den Angehörigen nicht gut an.

      Somit !schuldig!

    • Ich wette 100 : 1 das Leo und Überläufer nicht die gleiche Person sind. Merkt eigentlich jrder, der nicht unterbelichtet ist.

    • Werner Holt on

      @ SCHULDIG

      Ja, das nimmt hier langsam Formen an, da kann man nur den Kopf schütteln. Da werden Verstorbene mehr und mehr gegeneinander aufgewogen. Dem einen scheinen die Corona-Toten wichtig, der andere ist der Meinung, daß Impftote nun eben leider inkauf genommen werden müssen, um die anderen zu retten – und dem dritten sind alle ihm nicht persönlich bekannten Toten eigentlich schnuppe. Einfach pietätlos.

  7. Da in den ersten 3 Monaten hauptsächlich sehr alte Leute geimpft wurden, sind auf dieser Liste auch hauptsächlich Alte zu finden.
    Wirklich verwerflich ist aber jeder Todesfall von gesunden, schlanken, nicht chronisch Kranken Personen unter 50 Jahren! Die sollen endlich aufhören, solche Personen zur Impfung zu nötigen und sogar daran zu arbeiten, sogar Kinder ab 6Monaten impfen zu wollen! Dieser Personenkreis ist durch Corona NICHT gefährdet, und die Begründung, daß diese Gefährdete anstecken könnten ist Quatsch sobald die Gefährdeten, die es wollen, alle geimpft sind.
    Und alle Nichtgegimpften ziehen das Risiko Corona zu kriegen, dem der Impfung vor! Niemand möchte zu seinem "Glück" gezwungen werden. Zwang sollst du grundsätzlich NICHT ausüben!
    Gegen die Quälerei auf einer Intensivatation kann man sich per Verfügung absichern! Dann wird das "Gesundheitssystem" auch nicht überlastet, nimmt aber auch nichts ein!

    • Schon mal ein guter Ansatz, das Recht auf Leben nach Alter und Körpergewicht einzuteilen.

      • Was soll der Unsinn "Recht auf Leben"? Das sollte der Natur möglichst angepaßt sein! Und Natur heißt, daß die Alten sterben und die Jungen leben. Kein Elternteil sollte sein Kind überleben müssen!
        Wenn das Kind krank geboren ist, hat es in früheren Zeiten das Säuglingsalter selten überlebt, weshalb damals die Leute erst ab 2 – 3 Jahren Kinder seelisch aufnahmen. Später ist das größte Risiko Gewalt, Unfall. Auch wenn sich einer einen Wanst anfrißt ist das wie Rasen – absichtlich, egal! Ganz anders wenn eine Mutter ihre Tochter tot im Bad findet, weil diese vom Arbeitgeber zu einer – für ihre Altersgruppe sinnlosen – Impfung genötigt wurde!
        Solange man sich nach der Natur richtet, sind Junge, die auf sich achten, Alten und Außenseitern vorzuziehen – Mutter Natur tut es ja auch! Aber eine im Niedergang, in der Degeneration befindliche Zivilisation hält es genau umgekehrt – und das kann man in den letzten Jahrzehnten genau beobachten!

    • Werner Holt on

      @ LIVIA: "Die sollen endlich aufhören, solche Personen zur Impfung zu nötigen und sogar daran zu arbeiten, sogar Kinder ab 6 Monaten impfen zu wollen!"

      Mein Reden: Es soll sich impfen lassen, wer will.
      Und der Rest ist in Ruhe zu lassen, er stellt ja wohl für die Geimpften keinerlei Gefahr mehr dar. Jeder Geimpfte ist nach der offiziell anerkannten Gelehrtenmeinung anschließend gegen die Covid-Erkrankung geschützt, also immun und auch nicht mehr kontaminierend.

  8. Das wären nur für Januar 2021 136 Lauterbachsche – Einzelfälle.

    Wie hoch mögen die Todesfälle wohl realistisch sein?

    Statistisch so um das 5-6 fache 680 bis 816 für Januar 2021 – ein Erfolg der "Impf"bande

  9. Müssen wir jetzt fürchten, dass das grüne Klientel in diesem Forum nun Schnappatmung bekommt? Es gibt doch mehr als ein Todesopfer durch die Injektionen? Und die Versuche sollen bis 2023 laufen? Wenn ich die Essenz eines Berichtes bei Epochtimes erwähnen darf: in Florida dürfen an einer Schule „geimpfte“ Lehrer:-*innen keinen Kontakt mehr zu Ihren Schüler:-*innen haben, bis geklärt ist, ob es sich bei den Füssigkeiten, um ungefährliche Impfstoffe handelt. Das nenne ich konsequentes Vorgehen!!!

    • Ich hatte mehr Lehrer,bei denen Ich mir genau das gewünscht hätte : Daß sie keinen Kontakt mit mir haben dürfen.

      • @alterGrieche: Sie wurden sicherlich geschätzt und geliebt von Ihren Lehrer:-*innen! Diese erkannten umgehend Ihre Intelligenz und tauschten die Rollen, um sich von Ihnen belehren zu lassen. Heute lassen Sie uns teilhaben an Ihren Weisheiten und weisen uns den Weg. Danke!!!

      • Sokrates 1 on

        Gern geschehen. Aber welch naives Menschenbild! Gerade w e i l sie merkten, daß Ich klüger war als sie, hassten sie mich. Später lernte Ich allerdings, sie insoweit zu täuschen, womit Ich dann besser fuhr.

  10. »Jens Spahn im Interview:

    „Aber schauen Sie, wir haben jetzt jeden vierten Deutschen geimpft, diese Woche wird’s noch jeder fünfte werden…“«.

    Rechnen ist für eine Bankkauffrau und Gesundheitsminister(in) selbstverständlich zu hoch.

    Mit ihren geölten Maul passt sie zur Koboldine …..

    • Vor gut einem Jahr, sagte diese xxxxx „es kommt die Zeit wo wir verzeihen müssen“ der wusste von Anfang an vom diesem Spiel…..so viele Tote bei einer Impfung, die doch Leben retten sollte. Wenn das erste Kind diesem Impfmord unterliegt, ist wieder keiner dafür verantwortlich und man schiebt dann die Schuld den Eltern noch zu…

      • Der Überläufer on

        Schuld hat immer der, der Verantwortung für sein Handeln übernimmt, die Konsequenzen akzeptiert. Geben Sie Ihre Verantwortung ab, dann können Sie anderen problemlos die Schuld zuweisen. Bleibt nur die Frage: Sind Sie tatsächlich mündig? Gem. Ihres Kommentars leider nicht.

    • H. Guderian on

      @Paul

      Du machst doch hier immer den harten Knochen. Zieh dein Ding wie ein echter Mann durch, lass dich einfach nicht impfen. Dafür brauchst du doch keine jammerlappigen Verbündete, die schon bei subtilen Zwang einknicken und die ersten Umfaller sein werden. Wahre Menschliebe (rettet die Impflinge) nimmt dir auch niemand ab. ;-)

    • ach gott, jetzt hast du ihn. bin mir sicher, dass spahn sich nicht nur einfach versprochen hat. der kann tatsächlich nicht mal gerade von ungeraden zahlen unterscheiden.

      quer nur noch peinlich, ständig auf kleinigkeiten herumreiten und dumme sprüche zu drücken. mehr als "gabi ist doof" habt ihr nicht drauf? na dann… keine ernstzunehmenden gegner ;-)

      "Ich bin ein energischer Impf-Befürworter. Ich glaube an den Impfstoff als Rettung." (Quelle: Broder persönlich, achgut, gleiche Quelle wie deine Spahnversprecher-Innovation!)

      • Werner Holt on

        Halten wir mal fest:

        Spahn am 18.11.2020, laut BZ:
        "Ich gebe Ihnen mein Wort: Es wird in dieser Pandemie keine Impfpflicht geben."

        Oder hier:

        Spahn am 28.12.2020, laut tagesschau:
        "Viele warten solidarisch, damit einige als Erste geimpft werden können. Und die Noch-Nicht-Geimpften erwarten umgekehrt, dass sich die Geimpften solidarisch gedulden."

        Und weiter:

        "Keiner sollte Sonderrechte einfordern, bis alle die Chance zur Impfung hatten."

        (Okay, der zweite Teil des letzten Satzes mutet nahezu Orwellsch an –
        so à la "Kein Tier soll in einem Bett schlafen – das bezogen ist.")

        Wir werden sehen, dachte ich damals.

        Und hier haben wir’s ja auch schon:

        Spahn am 4.4.2021, laut Zeit.online:
        "Wer geimpft ist, kann ohne weiteren Test ins Geschäft oder zum Friseur. Zudem müssen nach Einschätzung des RKI vollständig Geimpfte auch nicht mehr in Quarantäne."

        Aber das war auch schon am 4. April. Mal sehen, wie’s weitergeht …