Entweder den Job und alle Einkünfte verlieren – oder jetzt den Streik vorbereiten: Die neue COMPACT-Ausgabe mit großem Dossier zur Impfstreik-Debatte.  Oliver Hilburger von der Alternativen Gewerkschaft Zentrum zeigt in COMPACT 1/2022, wie es klappen könnte.

    Die Impfpflicht für medizinisches und Pflegepersonal ab 15. März ist vom Bundestag beschlossen – nun werden die existenzvernichtenden Auswirkungen deutlich. Im Altenheim-Konzern Benevit (Mössingen/Baden-Württemberg) hat Geschäftsführer Kaspar Pfister 62 Mitarbeiter freigestellt, weil sie sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen. “Freigestellt” ist ein besonders sadistischer Trick zur Existenzvernichtung: Die Impffreien werden nicht etwa gekündigt, denn dann hätten sie Anspruch auf Arbeitslosengeld. Vielmehr werden sie “freigestellt”, behalten also ihren Job – aber bei Bezahlung null. Von einem Tag auf den anderen haben sie keine Einkünfte mehr – das ist Existenzvernichtung. Aber es geht noch weiter, wie Jens Wildberg, Chefarzt einer psychsomatischen Klinik auf Usedom, in einem persönlichen Video erklärt: Mit der Freistellung wurde ihm auch mitgeteilt, er dürfe keine eigene Praxis eröffnen – er bekommt also Berufsverbot und kann sich einen Putzjob suchen.

    Doch jetzt kommt der Widerstand in Gang: Gestern Abend stellten Angehörige medizinischer Berufe in Leipzig zur Mahnung 300 Kerzen auf – wenig später wurde der stille Protest von der Polizei wie Müll weggeräumt. Und Markus Motschmann, seit 22 Jahren Chef der Augenklinik in Haldensleben, hat seine Stelle aus Protest gegen die Impfpflicht gekündigt.

    “Ich würde mir wünschen, wenn viele meinem Beispiel folgen. Der Wahnsinn kann gestoppt werden, wenn wir nicht mehr mitmachen,” schreibt der 57-Jährige in einer Erklärung.

    Impf-Streik-Aufkleber: Hier bestellen

    Jetzt in die Bereitschaftsliste zum Streik eintragen

    Die Empörung ist groß – doch jetzt muss der Widerstand gebündelt werden. Individuell zu kündigen ist eine verständlicher, aber perspektivloser Schritt. Besser ist es, alle Impffreien im Betrieb zu sammeln und mit kollektiver Arbeitsniederlegung oder Kündigung zu drohen – und zwar so kurzfristig, dass die jeweilige Klinik gar keinen Ersatz mehr besorgen kann – dann müssen die Diktatoren zurückweichen. “Die Welt” meldete heute, dass in den USA viele Krankenhäuser die bereits beschlossene Impfpflicht gecancelt haben, nachdem “tausende Ärzte” mit Kündigung gedroht hatten.

    Ein Impf-Streik ist, wie jeder Streik, eine Sache, die geplant und koordiniert werden muss. Deswegen sammelt seit einer Woche das Bündnis “Impf-Streik – Wir sind bereit” (getragen von COMPACT, Demokratischer Widerstand, Freie Sachsen, Alternative Gewerkschaft Zentrum und PI-News) Bereitschaftserklärungen für einen solchen Impfstreik (Hier kann man sich eintragen). In einer gemeinsamen Erklärung heißt es:

    “Bitte tragen Sie sich in die Liste unten ein, aber NICHT mit Ihrem richtigen Namen – wir benötigen nur eine aktive Emailadresse von Ihnen, damit wir Sie ständig auf dem Laufenden halten können. Wichtig ist jedoch, dass Sie auf der Liste Ihren Wohnort und Ihre Branche richtig eintragen – daraus können wir ersehen, in welchen Regionen und Berufsgruppen wir schon eine kritische Masse erreicht haben, die wir so vernetzen, dass sie zunächst mit Demonstrationen, dann mit zivilem Ungehorsam in Aktion treten können. Die Teilnehmer an punktuellen Nadelstich-Aktionen werden durch die Solidarität der großen Masse geschützt und getragen. Wenn wir uns gut koordinieren und friedlich die Kampfkraft von Millionen zeigen, wird die Regierung in diesem Stadium zurückweichen und wir müssen nicht zum Streik selbst aufrufen. Aber der Staat soll wissen: Wir sind bereit! Weg mit der Impfpflicht! Es lebe die Freiheit!”

    Hier kann man sich in die Bereitschaftsliste zum Impf-Streik eintragen.

    Hier gibt es Flyer “Impfstreik – ich mache mit”, die Sie verteilen können.

    Hier gibt es Aufkleber “Impfstreik – Ich mache mit”.

     

    Nadelstiche genügen

    COMPACT 1/2022 Impf-Diktatur: Jetzt bestellen.

    Um einen Streik zum Erfolg zu führen, müssen sich gar nicht Millionen beteiligen. Gewerkschafter Oliver Hilburger (“Zentrum”) erklärt die Nadelstich-Taktik im Generalstreik-Dossier der neuen COMPACT-Ausgabe:

    “Man macht es punktuell da, wo es wehtut: Wie bei den Lokomotivführern, wo eine relativ geringe Zahl an Bahnbeschäftigten eine maximale Stilllegung des ganzen Schienenverkehrs erreicht hat. Der Begriff Generalstreik hat aber insofern Sinn, als die Allgemeinheit – die Bevölkerung, die Arbeitnehmerschaft – organisiert hinter dem stehen muss, was die Nadelstichler machen. (…) Es kommt gar nicht so sehr darauf an, dass eine Masse das gleichzeitig macht, sondern dass das gut geplant wird. Eine Art spontane Vorstufe zum Streik läuft übrigens schon: Von Lkw-Fahrern und Krankenpflegern hört man, dass sie sich krankschreiben lassen oder Überstunden abbummeln, weil sie keinen Bock auf das tägliche Testen haben. Wenn man die auch noch zur Spritze nötigt, werden sie erst recht wegbleiben.”

    Der Impf-Streik-Debatte hat die Januar-Ausgabe von COMPACT-Magazin “Impf-Diktatur” (ab heute am Kiosk) ein ganzes Dossier gewidmet. Darin finden Sie folgende Beiträge:

    Die Waffen der Verzweifelten _ Editorial von Jürgen Elsässer

    Der Druck des Regimes auf Ungeimpfte ist widerlich und menschenfeindlich. Doch man sollte seine Verzweiflung nicht gegen sich selbst richten – sondern gegen die Diktatur.

    Aufstand im Versuchslabor _ von Martin Sellner

    Österreich ist der Vorreiter der Impf-Diktatur – doch dagegen hat sich ein Widerstand in ungeahnter Breite formiert. Das Wort „Generalstreik“ ist in aller Munde.

    „Der DGB ist Teil des Problems“ _ Oliver Hilburger im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Bei Generalstreik denkt man spontan an Millionen Arbeitnehmer, die vor dem Werkstor stehen und alles dicht machen. Doch es gibt auch kleinere und nicht minder effektive Formen der Umsetzung.

    Streik und Widerstandsrecht _ Manfred Kleine-Hartlage im Gespräch mit Jürgen Elsässer

    Ein Sturz des Machtkartells ist geboten – aber noch nicht möglich. Bei einem flächendeckenden Systemversagen werden Teile der Funktionseliten zur Opposition überlaufen – wenn ein entscheidender Faktor dazukommt.

    COMPACT 1/2022: „Impf-Diktatur. Boostern bis zum Tod“. Bestellen Sie Ihr gedrucktes Exemplar oder laden Sie sich das PDF jetzt sofort herunter.

     

    24 Kommentare

    1. Der medizinischindustrielle Komplex ist inzwischen viel zu groß geworden! Je größer eine Gruppe ist, dester eher bekommst Du sie gespalten, desto eher sind zu viele Leute dabei, die sich finanzielle Einbußen nicht leisten können. Während du eine kleine Gruppe – wie die Lokführer – eher solidarisiert bekommst, herrscht bei der Medizinindustrie eher teile und herrsche!
      Während in den 1950ern sich noch (Land-)Ärzte mit Naturalien bezahlen ließen, wurde die Zunft in den 70ern reich, was zu einem Sturm auf das Studium ausfrief, in Folge zun "Numerus Clausus". Inzwischen ist das aber schon lange keine Garantie zum Reichwerden mehr! Dafür kommt ein Mehrfaches an medizinischem Personal auf die Bevölkerung als früher! Und die Krankenversicherungsbeiträge stiegen so von 5% des Einkommens auf rund 25%! Da das ganze privatisiert wurde, reicht es trotzdem nicht aus.
      Gebracht hat das folgendes: Die Menschen können sich eine Familiengründung immer später leisten, Kinder oft garnicht. Das Geld müssen sie in eine zusätzliche Altersversorgung stecken, um ihre – unsinnige – Überalterung zu finanzieren. Die werden dann über den Tisch gezogen, wil das wg. des Fehlens Junger eigendlich garnicht geht!
      Früher haben die Alten zu Gunsten ihrer Kinder und Enkel zurückgesteckt, heute stimmen die kinderlosen Alten für sich, die junge Generation interessiert sie nicht!Vor 50Jahren wäre "Corona" nicht möglich gewesen!

      • In Afrika ist es umgekehrt. Keine kinderlosen Alten zu finden (die können sich, im Gegensatz zum armen Deutschen, dann wohl viele Kinder leisten?), sehr niedriger Altersdurchschnitt. Goldstandard oder auch wieder nicht Recht?

    2. Das ist ja keine Meinungsäußerung mehr, sondern der praktische Versuch, Regierungshandeln zu sabotieren. Wann kommen endlich Gesetze, die sowas unter Strafe stellen ? Wenn der Staat einmal das tut, wozu er da ist, nämlich Daseinsvorsorge zu betreiben, darf es nicht erlaubt sein, ihm Knüppel zwischen de Beine zu werfen.

    3. Marques del Puerto an

      Ooohaa….- Heiliger, dem alten FDP General Wolle Kubicki werden se wohl bald die Beulen abreißen. Da wagt es doch seine ergraute Eminenz den geplanten Impfzwang anzuzweifeln und gar zu verurteilen mit den Worten ,, Impfpflicht-Befürwortern geht es um Rache ” Sehr, sehr harter Stoff in den Zeiten wo Meinungsfreiheit nur noch auf einem Blatt Papier steht und keine Bedeutung mehr hat.
      Ja ist es denn zu fassen, ein Abweichler und Terrorist und Demokratiefeind nach neusten Vorgaben und das in der FDP !? Wobei der unrasierte Traumschwiegersohn , Christian doch nach Möglichkeit mit jedem in,s Neste steigt um durchregieren zu können, möchte Wolle doch lieber auf Vernunft setzen.
      Aber ist denn Vernunft und Logik in der heuten Zeit, im Corona Wahljahr 2021 überhaupt noch gefragt und angemessen ?!
      Dabei sind wir erst am Anfang vom Ende und das Spielfeld für Einschränkungen und Repressalien aller Art ist so jung und ungeküsst , so wie es viele Grüne gerne privat hätten.
      Kein Zweifel, Olaf das SPD Frettchen und Wirecard-Schatten-Abwickler wird es schon richten oder auch hinrichten, dass Grundgesetz , was heute schon nicht mal so viel wert ist als eine Schlager-Süsstafel zu DDR Zeiten.
      Aber auch wie die Schokolade aus der guten alten DDR ( Saalfeld ) , ist die SPD mit ihren grünen Weltverbesser ein Art Genussmittel.

      • Marques del Puerto an

        Und darum eigentlich nur zu ertragen mit Goldkrone, Morgens, Mittags und Abends ! Der gestandene Wessi bevorzugt dann doch lieber einen Magenbitter, oder deren Maria aus dem Hause Cron …– ja Gesundheit und wohl bekomms.
        Und um so mehr durchgedampft sind bis zum Elvis Stehkragen, umso schwieriger wird es für die Widerwertigen….ääh… Terroristen unter uns.
        Alle die , die noch ein paar Tage länger machen wollen um dem Bruttosozialprodukt zu dienen , den soll der Hals länger gezogen werden mit oder ohne Thüringer Rostbratwurscht als Belohnung.
        Da finde ich doch unseren alten und neu umgeschrieben Spruch für den Widerstand recht passend…. ach mal gut das niemand weiß, dass der ganze Harz auf Corona sche*** ;-)

        Mit besten Grüssen und allen einen schönen 4. Advent gewünscht.
        der Marques
        Ps. im übrigen haben wir noch gutes Land hier um neu anzufangen und umzusiedeln. Viele Wessis aus NRW haben wir schon erfolgreich umsiedeln können.
        Wichtig dabei ist nur, Drinkfest…ääh… trinkfest zu sein, arbeiten können wie ein Pferd und keine dummen Fragen stellen ….. und viertel vor oder nach gibt es bei uns nicht ! Fester Händedruck ist erwünscht. Nicht so wischiwaschi mit der Faust. So einfach ist Mittelerde…ääh… Mitteldeutschland. Und sollten Eure Weiber Söhne gebären, so nennt sie nach mir….. ;-)

    4. Freichrist343 an

      Noch wichtiger als ein Streik ist ein Gerichtsprozess. Die AfD hat einen solchen angekündigt. Gut ist auch, dass Merz jetzt CDU-Chef ist. Denn er steht der verdammten Impfpflicht kritisch gegenüber. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • ja klar, merz ist euer freund. die letzte große verquerhoffnung.

        witzig auch, gleichzeitig merz und afd zu bewerben, lach

        ps
        in der afd tummeln sich massenhaft steuergeldfinanzierte anwälte. wüsste nicht, warum oppositionsarbeit zusätzlich milliarden-spendenfinanziert werden müsste.

    5. Schau mer mal , Ich schau zu, hihi. Klar, nicht das ein Großkapitalist mit 2000 Knechten sich am Elend von alten Menschen,die nicht leben und nicht sterben können, mästet, ist das Thema, sondern daß er 60 Hardcore-Spinner von 2000 an die frische Luft setzt. Wer täglich mit vielen Menschen sehr eng umgehen muß und sich trotzdem nicht impfen lassen will, hat doch einen Knall.

      • sie glauben halt, anders als du, an die wirksamkeit der impfung. dass geimpfte nur von geimpften betreut werden dürfen, wäre ja doppeltgemoppelter unsinn. und wenn sich betreute selber nicht impfen lassen wollen, warum sollten die es dann von ihren betreuern verlangen? nur, weil du in der schule in naturwissenschaft nicht richtig aufgepasst hat?

        schönes we gewünscht.

    6. Impfpflicht???
      Gerne – dann aber für ALLE! Auch Diejenigen die es sich spätestens seit 2015 in Deutschland bequem eingerichtet haben. Vom Steuergeld der Urdeutschen gut versorgt. Von mir aus . Von den Roten, Grünen, Halbroten und den Schwarzen immer gerne als" Bürger Deutschlands" bezeichnet! Und auch zahlreich sogar mit Deutschem Personalausweis bedacht. Von mir aus. Aber ich bin NICHT dafür das diese "Klientel "staatlicherseits von den Gokolores- Spritzen verschont wird und werden muss!! Sind die Flülis (Migranten) ALLE immun gegen den Gokolores?? Ja??
      Ja sind sie laut Staatsrecht. Sie dürfen NICHT in Deutschland von Deutschen gespritzt werden!
      Wer es nicht glaubt kann es bei REUTERS im Original, oder beim DR. Fichtner nachlesen!!
      Resümee: Lauterbach und Co. haben schon recht wenn sie uns drohen: "Wir werden Gokolores nie los!" Klar, in Afghanistan warten doch schon wieder 4.500 auf unsere Sozialkassen!

      • "Gerne – dann aber für ALLE!"

        Typische Deutsche Gartenzwergdenke. Lieber anderen etwas schlechtes tun, als sich selber etwas gutes.

        Ja, die Neubürger werden genau so zwangsgeimpft wie du, versprochen. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

        • "Ja, die Neubürger werden genau so zwangsgeimpft wie du, versprochen."
          WERDEN SIE NICHT!!!!!!! NIEMALS!!!!!!!!
          Weil die "BUNDSCHUHE – Träger müssten dann für Impfschäden aufkommen! Für UR- Deutsche NICHT!!!!!
          DAS IST DER UNTERSCHIED wenn man zweierlei Einwohner duldet! Und sehet: der Urdeutsche ist immer der geprellte!!
          Im Übrigen: Meinen Kommentar BITTE noch mal lesen, langsam, UND versuchen zu begreifen! Und sehen SIE sich den Film an:
          "BETROGEN BIS ZUM JÜNGSTEN TAG" Das bildet!!

    7. Mit freiwilligem Fernbleiben gegen Aussperrung protestieren? Ich weiß ja nicht ob das Erfolg haben könnte, aber versucht’s ruhig.

      • Wieder nicht richtig gelesen und noch falscher verstanden!
        Es ist von FREIWILLIGEM LOCKDOWN die Rede! Und das bedeutet FREIWILLIGE EINSPERRUNG! Im Sinne der Forderungen der Bund. Schuh Träger! Sie werden froh sein wenn wir Bürger uns in FREIWILLIGE EINSPERRUNG begeben. Um so eher haben die ihr wahres Ziel erreicht!

    8. Ihr glaubt wohl echt ihr seid viele…..

      Dann streikt mal. Die paar Hanserl sind schneller entlassen und ersetzt als ihr schauen könnt.

      • Auf diesen Versuch würde ich es nicht ankommen lassen!
        Außerdem wer spricht von Streik??
        FREIWILLIGE EINSPERRUNG! Fälschlicherweise von den Regierungstollen immer verschämt LOCKDOWN genannt.
        Bleibt zu Hause und sperrt Euch ein. Befolgt die Weisungen der Regierungen strikt- immer ! Die wollen es doch so haben!!

      • Faktisch richtig. Das Karma wird’s richten, auch wenn es ne Zeit lang dauern wird (allerdings auch wieder keine 1000 Jahre, nicht mal 40!)

        • Richtig!!!! Die alt- SED- ler haben 40 Jahre gebraucht um ihr Land krachend an die Wand zu fahren. Und ich bin fest davon überzeugt:
          Diesmal werden DIE keine 40 Jahre brauchen um mit ihrer Utopie des Kommunismus "Deutsches Land" wieder krachend an die Wand zu fahren!!

      • jeder hasst die Antifa an

        Dann würdest du Verhungern weil du auf die paar Hanserln angewiesen bist

    9. Nero Redivivus an

      @ COMPACT:
      Auf die aktuelle Januarausgabe mit dem Schwerpunktthema "Impfstreik" freue ich mich als COMPACT-Abonnent sehr.
      Leider hat die Post mir diese zum heutigen Stichtag nicht ausgeliefert: Wie kommt das? Schlapphüte? Muss ich mir nun Sorgen machen?
      Ich bitte um Antwort (E-Mail an COMPACT-Abo-Redaktion schon abgeschickt!) …

    10. friedenseiche an

      da kann man den "freigestellten" nur raten sich krankschreiben zu lassen
      psychische krankheit ist doch logisch bei so viel psychodruck

      und beten dass die leute nun endlich auf die straße gehen und das volk rebelliert und cdu spd grüne fdp …… davonjagt
      raus aus meinem land
      und die bullen soldaten usw die mitmachten auch raus hier
      geht in die scheißlöcher afrikas oder arabiens mehr seid ihr mir nicht wert

      • "…..geht in die scheißlöcher afrikas oder arabiens…."
        Ich wüsste eine bessere Verwendung der angegebenen Personengruppe. Afrika passt schon. aber in die Löcher aus denen die Kindlein mit ihren Händchen die "Kobolde" für die Außenministerin aus der Erde klauben müssen und oft sogar mit ihrem Laben bezahlen MÜSSEN!!!
        Das wäre endlich eine vernünftige Aufgabe! Natürlich für gleichen Lohn wie den die armen Kindlein bekommen!!

        • friedenseiche an

          sicher gibts noch etliche gute erweiterungen für dieses politikerpack und co !
          hauptsache nicht mehr in meiner nähe ich hab da ständig so schlimme gedanken was ich tun möchte