„Ich will an der Impfung kein Geld verdienen“ – Interview mit Prof. Dr. Winfried Stöcker

51

Ein Lübecker Wissenschaftler entwickelte einen kostengünstigen Impfstoff gegen Corona und erprobte ihn erfolgreich. Warum wird er jetzt mit Gefängnis bedroht? Es folgen Auszüge aus einem Interview in COMPACT 5/2021 mit dem Titelthema „Impfstreik: Warum Millionen keine Spritze wollen“. Hier mehr erfahren.

_ Prof. Dr. Winfried Stöcker im Gespräch mit Jürgen Elsässer

Sie haben den ersten Corona-Impfstoff lange vor Pfizer und Biontech herausgebracht, nämlich schon im März/April 2020. Wie haben Sie das so schnell hinbekommen?

Ich habe viele Jahre die Firma Euroimmun geleitet, die ich auch gegründet hatte. Wir haben uns unter anderem darauf spezialisiert, Infektionskrankheiten festzustellen: Wir messen Antikörper und können dadurch nachweisen, dass eine Krankheit vorliegt oder vorgelegen hat. Darunter sind viele von diesen neuartigen Krankheiten, wie zum Beispiel beim ersten Sars-Virus vor 18 Jahren.

So sind wir auch mit der Corona-Krankheit beschäftigt gewesen und haben sehr schnell herausgefunden, auf welche Antigene es ankommt, mit denen man die Antikörper in den Patienten nachweisen kann. Dann wurde mir klar, dass man mit solchen Antigenen, die wir hergestellt haben, auch immunisieren kann. Das habe ich dann gleich im März letztes Jahr benutzt, um mich zu immunisieren, und innerhalb kurzer Zeit habe ich Antikörper entwickelt, die in der Lage waren, das Virus auszuschalten. Das heißt, da bindet sich der Antikörper an das Virus, und das kann sich dann nicht mehr an die Rezeptoren binden.

Sie haben sich selbst, Ihre Familie und ungefähr 100 Mitarbeiter auf freiwilliger Basis geimpft. Gab es Nebenwirkungen?

Keine gravierenden. Bei der dritten Impfung schwillt als Zeichen der Immunreaktion manches Mal ein kleines bisschen der Arm an. Aber so, dass man nicht wesentlich gestört wird. Nach zwei, drei Tagen ist es wieder vorbei. Das ist eine erwünschte Reaktion, denn sie zeigt, dass die Immunisierung gelungen ist.

Euroimmun ist einer von Deutschlands Marktführern in Labordiagnostik. Hier die Niederlassung in Wismar. Foto: EUROIMMUN AG

Würden Sie sagen, dass die Risiken bei Ihrem Impfstoff geringer sind als bei denen von Biontech, AstraZeneca oder Moderna?

Es gab ja mal die Schweinegrippe. 1976 wurden die Leute mit einem abgeschwächten Virus geimpft. Dieser hat viele Leute krank gemacht, und viele Leute sind an dieser Impfung gestorben. Das heißt, wenn man ein Virus benutzt, um jemanden zu infizieren, wie es etwa AstraZeneca macht, dann wird das Antigen erst im Organismus des Empfängers produziert. Das ist natürlich damit verbunden, dass verschiedene Krankheitssymptome auftreten und viele Leute diese Impfung nicht so ganz oder nicht unbemerkt überstehen.

Bei der Impfung mit einer Ribonukleinsäure [RNS, englisch abgekürzt RNA, wie beim mRNA-Vakzin von Biontech/Pfizer], die bestimmte Antigene des Virus kodiert, ist es ähnlich. Da wird der Organismus ein kleines bisschen in Anspruch genommen und reagiert nicht immer freundlich. Deswegen sind die Leute nach der Impfung manchmal krank. Bei einer Impfung wie der unseren merkt keiner was, denn das Antigen wird von außen zugeführt, nachdem es vorher rekombinant hergestellt wurde, also mit Gentechnik. (…)

Prof. Dr. Winfried Stöcker denkt auch mit 74 Jahren nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen. Foto: picture alliance / dpa

Sie haben sehr früh, schon im Mai 2020, Professor Christian Drosten und dann auch das Paul-Ehrlich-Institut über Ihre Entdeckung informiert.

Wir konnten sehr schnell die Neutralisationsfähigkeit der Antikörper zeigen. Da brauche ich keinen andern Experten, der diese Sache begutachtet oder befürwortet. Insofern spielt es keine Rolle, was Professor Drosten gesagt hat. (…)

Wie erklären Sie sich, dass die Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurden, Sie aber vom Redaktionsnetzwerk Deutschland als „Frankenstein“ hinterfragt werden, obwohl Sie von einer renommierten Firma aus dem Bereich der Immunforschung kommen?

Ich habe nicht das Bestreben, als Impfstoffhersteller aufzutreten und damit Geld zu verdienen. Deswegen habe ich schon von Anfang an offengelegt, wie mein Verfahren funktioniert – damit nicht irgendjemand ein Patent darauf anmelden kann. Die Firma Biontech hat sich das Patent zur Immunisierung mit ihrem RNS-Impfstoff gesichert. Die möchte über das Patent Geld verdienen. Da wird dann alles andere in Frage gestellt oder bekämpft. Zusätzlich gibt es dann noch einige Freunde, die denen helfen, dass die zum Zuge kommen. (…)

_ Prof. Dr. Winfried Stöcker (*1947) lebt in der Nähe von Lübeck und gründete 1987 mit Euroimmun eines der heute in Deutschland führenden Unternehmen für Labordiagnostik. Die Firma beschäftigt in ihren inländischen Niederlassungen 1.800 Mitarbeiter, weltweit etwa 2.500. 2017 wurde Euroimmun für 1,3 Milliarden Euro an einen US-Investor verkauft, Stöcker unterhält in der Lübecker Zentrale aber weiterhin sein Labor. Seit 2011 ist er Honorarprofessor an der Universität der Hansestadt. Außerdem ist er Eigentümer des historischen Warenhauses im Zentrum von Görlitz und des Lübecker Flughafens. – Furore machte das zeitweilige FDP-Mitglied durch seine Kritik an der Flüchtlingspolitik und seinen Aufruf zum „Sturz der Kanzlerin Merkel“ im Jahr 2015.

Das vollständige Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von COMPACT. Erfahren Sie, wie Prof. Stöcker über Gen-Impfstoffe denkt, welche Kritik er an Konzernen wie Biontech und AstraZeneca übt und warum er nicht nur von der Politik ausgebremst wird, sondern vom Paul-Ehrlich-Institut sogar mit einer Strafanzeige überzogen wurde. Zur Bestellung der COMPACT-Ausgabe mit dem Interview klicken Sie HIER oder auf das Banner unten.

Über den Autor

51 Kommentare

  1. Hinter Biontech steckt die US-Firma Pfizer, die Fa. des Herrn Prof. Stöcker hat ein US-Amerikaner gekauft! Und Turbokapitalisten wollen sich nicht gerne das maximal mögliche Geschäft verderben lassen! Der Fehler ist in dem Moment entstanden, wo es D. erlaubt hat, daß Ausländer – auch juristische Personen sind da gemeint – in D. Gewerbe treiben durften, Firmenanteile, Grundstücke erwerben durften!
    Da ist die Ursache schon im 19Jh. oder gar früher zu suchen, als man das geniale Zunftsystem außer Kraft setzte? Als das angloamerikanische System der Regellosigkeit zunächst erfolgreicher schien, hat man sich dem angepaßt, anstatt es härter zu bekämpfen!
    Man muß stets der Spur des Geldes folgen!
    Wenn Prof. Stöcker sein Rezept allen Schwellen- und Entwicklungsländern zur Verfügung stellt, sadaß die nicht gezwungen sind, bei US-Konzernen zu kaufen, tut er ein wirklich gutes Werk! Die können es selber herstellen, in ihrem Land zulassen, damit ist ihnen am Meisten geholfen! Das heimliche Unfruchtbarmachen fällt aus, aber so hinterpfotzig macht man das auch nicht!

  2. Rolf Lindner am

    Ein Ausgestoßener – Es ist nicht Niklas Störtebeker, der sorgt für Aufruhr im Lande. Es ist ein Mann mit dem Namen Stöcker, kommt auch vom Ostseestrande. – Kommt nicht im Piratenschiff daher, um Händlern ihr Geld abzuringen. Stattdessen liegt er zu denen quer, die Menschen zum Impfen zwingen. – Doch geht es an sich nicht um das Impfen, das wird von ihm nicht bestritten. Die Obrigkeit tut ihn deshalb beschimpfen, hat er doch ihre Pläne zerschnitten. – Er hat entwickelt einen Impfstoff, der den Mächtigen gar nicht gefällt. Der sorgt bei denen für sehr viel Zoff, weil er andere in den Schatten stellt. – Denn er hat entwickelt zu ihrem Verdruss eine Vakzine, man lagert sie ganz bequem, ohne dass man sie tieffrosten muss, was beseitigt allein ein Problem. – Die größ’re Frechheit unterdes im Sinne der Politspitzen, seine Vakzine vermeidet es, Gene in Menschen zu spritzen. – Das Antigen, das vom Körper verwandt, um Antikörper zu kreieren, lässt Stöcker einfach rekombinant in seinem Labor produzieren. – Löst Probleme auf vernünftige Weise, die es gar nicht geben sollte. Inakzeptabel für gewisse Kreise, für die Vernunft ist eine Revolte. – Die Frechheit wird dadurch potenziert, dass kein Anspruch wird erhoben, das Antigen wird nicht patentiert, ein jeder kann es erproben. – Möglicherweise ist das die Quelle, die Big-Pharma und Führer erregt. Wünschen Stöcker deshalb zu Hölle, weil er Wahn und Gier offenlegt.

  3. jeder hasst die Antifa am

    Ja wenn man keine Impf und Maskenlobby in der CDU hat da kommt mann nicht zum Zuge,wahrscheinlich waren keine Bestechungsgelder gezahlt worden.

  4. Hubert Müller am

    OFFIZIELL: Nebenwirkungen bei Ungeimpften nach Kontakt mit Corona-Geimpften möglich laut Pfizer-Dokument

    Auf truthnews.de

    • Na wenn eine Seite so heißt müssen die Nachrichten dort wahr sein…

      • nofaknews am

        "TRUTHNEWS STATT FAKENEWS –
        DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREI MACHEN"

        Natürlich kein Impressum, aber "Dipl.-Journ. Hubert Müller" hat’s bestätigt!

      • nofakenews am

        PS

        Die Berufsbezeichnung Journalist ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt, jeder darf. Wie das mit dem Diplom geht weiß ich allerdings nicht.

  5. Pappnasen am

    Ich würde zu gerne wissen, wie ein so zutiefst selbstloser Mann Milliardär werden konnte. Erinnert ein wenig an Trigema-Grupp und seinen selbstlosen Maskenheinzelmännchen. Hätten die Raffzähne dem nicht das Feinrippwasser abgegraben, dürften wir heute alle noch mit stylischen Gesichts-Schlüpfern made in germany rumlungern. Aber nee, muss ja dieses verwurmte Chinazeugs sein, auch optisch ein Totalausfall.

    Hand auf’s Rebellenherzchen, Butter bei die Qerdenkerfische. ;-) Wer hier würde sich und die Kleinen mit Stöckers Gelee Coroyal freiwillig pimpfen lassen?

    • Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Er hat Euroimmun aufgebaut und für 1,3 Milliarden an einen Us Investor verkauft. Bauen Sie doch auch eine verkaufsfähige Firma auf. Und machen Die einen guten Preis, beim Verkauf. Mitleid wird einem geschenkt. Neid wird erarbeitet

      • Pappnasen am

        Erzähl das den Gates-Hassern und denen, die über Gewinne von Pahrmakozernen jammern. Oder erst mal klein klein, weil Spahn durch Cleverness zur Villa kam.

  6. Der Retter am

    Wow, "Stöcker liebt euch alle". "Niemand hat die Absicht sich zu bereichern".

    • marlot_bauer@web.de am

      DIE AUSSAGEN STOECKES SIND ZWEIFELHAFT UND VORDERGRÜNDIG! DAS, WAS ER NICHT SAGT, ENTTARNT IHN ALS SYSTEMGESTEUERTEN UNTERNEHMER!
      KEINE AUSSAGEN UEBER DIE "GEFAEHRLICHKEIT" DES SARS – VIRUS UND DIE VOELLIG UEBERZOGENEN MASSNAHMEN DER REGIERUNG, UM DIE MASSEN IN PANIK ZU VERSETZEN UND DIE WAHREN HINTERGRÜNDE DER "PLANDEMIE" ZU VERSCHLEIEREN! WIR BRAUCHEN WEDER STOECKES STOFF NOCH DEN GATES-GEN-TEST! WIR WOLLEN FREIHEIT UND SELBSTBESTIMMUNG FUER UNSER VOLK!

  7. heidi heidegger am

    ditt heidi hört gerade, dass das *Kuba Wässerchen* (gleiches Antigen anzunehm‘ wie ditt von Prof Stöcki, hihi) nur noch die klinische Stufe III erklimmen muss, dann geht es lo-hos ohne Selbstversuche, hah!

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      Stöcki will kein Geld, aber ²d e r gleich hier schon (sagt ditt titanic) und zwar wie Hund und Diamanten aus Afrika absaugen auch usw. – JE könnte mich auf 0SS117-Mission nach A. schicken, damit ich F*Fritz bissi auf die diebischen Finger kucke, damit für den Staat auch noch was rüberkommt, mja.

      ²+++ "Ein Amt, verdammt!": Friedrich Merz will Status in "politisch bedeutungsvoll" aufwerten und nach FDP-Eintritt Entwicklungshilfeminister werden +++

  8. Heinz Emrest am

    Er hätte unseren Politclowns einige Milliönchen rüberschieben müssen und noch Migrant sein sollen, dann wäre er auf der Gewinnerseite mit Bundeskreuz und Milliarden aus dem Steuertopf.
    Der Mann will nix und ist Deutscher und kritisiert Mutti, schon mal verdächtig und dann scheint das Zeugs auch noch besser zu wirken, als die anderen Gebräue. Im Übrigen: Angebot und Nachfrage! Solange die Deppen und Deppinen für Astrazeneca Schlange stehen und sich dafür prügeln, kann es keine Alternative geben.

    • Hast du schon Stöcker? am

      Gut gebrüllt Löwe!

      Professor Stöcker will nichts weiter, als alle Menschen kostenlos impfen lassen, ohne sich dabei zu bereichern.

      Es wird die Zeit kommen, in der alle Impfzentren seinen Namen tragen. Jedes Jahr pilgern Millionen zum Pieks in die Freiheit.

    • HERBERT WEISS am

      Nur wer gut schmiert, der auch gut fährt.Vor allem für die ganz großen Platzhirsche ist der Mann eine echte Bedrohung. Man stelle sich vor: Ganz Deutschland erfolgreich durchgeimpft und der ganze andere Schiet wird zum Ladenhüter. Und das macht vielleicht noch Schule. So dass auch noch das andere Zeugs in den Regalen einstaubt. Da geht es letztlich nicht nur um Milliarden, sondern um Billionen.

      Also muss man schon den Leuten das aktive, selbstständige Denken abgewöhnen.

  9. Der Überläufer am

    Das Antigen wird von außen zugeführt, nachdem es vorher ("gentechnisch") rekombinant hergestellt wurde, lach.
    Geteste wurde bereits an 100 "Versuchskaninchen" (Querdenker-Duktus), somit sicherer als Biontech und Co (voll logisch ey).

    Wer kein Geld verdienen will (Stöcker ist bereits Pharma-Milliardär!) ist absolut unverdächtig und will tatsächlich uneigennützig Menschenleben retten, sogar das der Coronaleugner und Pandemieskeptiker.

    Daher plediere auch ich für die umgehende Freigabe dieses Superimpfstoffs! Dass man uns und sogar unseren Kindern das ultimative Heilmittel vorenthält, ist ein nie dagewesener Skandal. Querdenker sollten mehr Druck machen!!

    • HEINRICH WILHELM am

      @DER ÜBERLÄUFER
      Na, das ist doch mal was! Da kann man nach Herzenslust sein Feindbild pflegen und der Tag bekommt Struktur, gell?
      So also wirkt Indoktrination: Guter Impfstoff von Sahin – böser Impfstoff von Stöcker.
      Wie befohlen: Der ideologisch richtige oder falsche Impfstoff.
      Und mit diesem Hohlsinn gehst du auch noch hausieren.
      Aber es gibt ja genügend Gleichgesinnte auf diesem Level…
      Dann "plediere" mal weiter.

      • Der Überläufer am

        lach, ich geh hausieren?

        Guter Impfstoff schlechter Impfstoff ist euer Spiel. Ich freu mich nur, weil Ihr plötzlich unbedingt einen Impfstoff möchtet. Warum, wenn doch alles so harmlos ist? Schachmatt würd ich mal behaupten.

      • Satire erreicht nicht jeden am

        @Heinrich Wilhelm

        Warum blubberst du den Überläufer an? Ist doch der, der sich hier am allermeisten über genau diese kognitive Dissonanz selbsternannter Querdenker lustig macht, die auf einmal wie vom Erleuchtungsblitz getroffen Corona voll schlimm und impfen voll geil finden, wenn es nur der richtige Impfstoff ist.

      • Also.ich finde sie recht lustig, diese linken Idioten
        Die sind so schön blöd und halten sich für sooo klug

  10. Walter Gerhartz am

    Scheinbar haben die Politiker immer noch nicht gechnallt, dass die Impfbereitschaft sehr gering ist, weil viele von den Todesfällen gehört haben.

    Da wäre es hilfreich ein ungefährliches Mittel wie das von Prof. Stöcker oder das russischen SPUTNIK V einzusetzen !!

    Der Haken daran ist, dass man aber gerade Menschen töten will und dies dann nicht erreicht wird.

    • Corona-Hofnarr am

      Danke Herr Gerhartz, dass Sie vom üblichen Verquer-Narrativ abweichen, dass Corona harmlos wäre. Alles was die Impfbereitschaft stärkt ist gut.

      Frage an Sie:
      Da Sie den Einsatz vom Stöcker oder Sputnik unbedingt beführworten, diese Impfstoffe hier aber zumindest mittelfristig nicht verfügbar sein werden, was empfehlen Sie alternativ? Einen anderen Impfstoff, oder zu riskieren an Corona zu sterben?

  11. Walter Gerhartz am

    Warum erinnere ich mich jetzt an die NAZI-FREIHEITSKÄMPFERIN SOPHIE SCHOLL, die am 9. Mai 100 Jahre alt geworden wäre ?

    Wir haben heute bereits vergleichbare Zustände im Land, wo auch die Politik einen GRIPPEVIRUS benutzt um unser Freiheit, unsere Grundrechte abzuschaffen.

    Alle die gegen dieses System aufstehen sind im RECHT, genau wie damals Sophie Scholl und diese heutigen FREIHEITSKÄMPFER will man so wie damals Mundtod machen und ihnen auch ihre Arbeit wegnehmen !!

  12. Walter Gerhartz am

    Deutsche Politikerin bestätigt, Corona ist nur ein Vorwand für den Great Reset :

    "Der Great Reset" werde durchgezogen, das sei beschlossene Sache,
    die CORONA-PLANDEMIE sei nur ein Vorwand dafür.

    Mittels der Impfungen solle die Weltbevölkerung drastisch reduziert werden.

    Vollständige Verstaatlichung von Betrieben und totale Enteignung von Privatbesitz würden drohen, so die Politikerin.

    Kindesentzug für Querulanten, Klima-Lockdowns, geteilte Wohnungen und Verbot von Einfamilienhäusern.

    Totale Kontrolle durch den Staat und KLIMAWAHN, der mit keiner Realität etwas zu tun hat, sondern von Soros gewünscht ist !!

    UNBEDINGT ANHÖREN=> https://www.wochenblick.at/deutsche-politikerin-packt-aus-corona-nur-ein-vorwand-fuer-den-great-reset/

    • So langsam verdichtet sich diese Theorie immer mehr, wenn jetzt schon Lockerungen nur für „Geimpfte“ im Gespräch sind, die man immer vorher verneint hatte.
      Da gab es von unsere Dauerkanzlerin und vor der Pandemie 16 Reisen nach Wuhan, so viele wie niemals vorher. Es wurde Gates hofiert wie ein Staatsmann und jeder kann sich noch gut erinnern an ihre Mahnung für die Menschen, doch Lebensmittelvorräte zu schaffen.
      Gut möglich das daher ihre Zitteranfälle gekommen sind, aus purer Angst vor der eigener Perfidität und was die Zeit dann bringt!

    • Der Überläufer am

      "Mittels der Impfungen solle die Weltbevölkerung drastisch reduziert werden."

      Kann man so pauschal nicht stehen lassen, denn auch Herr Stöcker ist der Meinung, dass unbedingt geimpft werden muss. Will der etwa auch die Weltbevölkerung reduzieren?

      • Nein, aber Gates, weil zu viel Fresser, zu viel CO2, zu viel Sozialfälle, zu viel Dummquatsch!
        Mensch Überläufer..?!

      • Wir tanzen unsere Namen am

        Verstehe, Stöckers Impfstoff ist gentechnikfreie Bionade und in Wirklichkeit ist er so was wie damals Schindler, oder?

  13. Die rotgrünen Eselstiere schicken ihre besten Kollegen hier zum stänkern, aber der/die sind so dumm , daß bei mir sowas wie Mitleide aufkommt ;-)

    • Paul der Klügste am

      Mich kannst du nicht meinen, ich unterstütze, genau wie Compact und ihr Superkommis, die Freigabe von Stöcker Impfstoff. Impfen rettet Leben, wer von euch will das jetzt noch abstreiten, lach.

  14. Walter Gerhartz am

    Es ist eigentlich schon länger klar, dass Merkel & CO gekaufte Vasallen von Klaus Schwab (WEF) und Bill Gates sind.

    Gerade Bill Gates will dies FAKE-PANDEMIE nutzen um ordentlich Geld für seine Pharmabeteiligungen zu machen (er hat ja nicht genug) und außerdem mit seinen Impfungen die Weltbevölkerung reduzieren !

    Dies ist ihm ja auch bereits teilweise gelungen, denn viele Leute sind ja bereits an seinem Giftstoff verstorben.

    Ein Konkurrenz, die auf einen tatsächlich guten und ungefährlichen Impfstoff produziert darf es auf KEINEN FALL geben !!!

    Es ging darum, dass die Pharmaindustrie endlich ihre genetisch verändernden Therapieformen durchkriegt, Pfizer-Chef: "We are manipulating the human operational system".

  15. „Ich will an der Impfung kein Geld verdienen“ – Interview mit Prof. Dr. Winfried Stöcker"

    Kann er ja auch gar nicht. Bis jetzt hat er gar keine Zulassung :-D

    Warum beantragt er sie nicht ?! Und warum stellt compact ihm nicht diese einzig wichtige Frage ?!

    COMPACT: Kennen Sie das komplette Interview?

    • Der Überläufer am

      @Leo, darauf kommt es gar nicht mehr an. Entscheidend ist, dass allen Querdenkern der Wind aus den Segeln genommen wurde. Stöcker stellt eindeutig klar, dass Coro gefährlich und impfen überlebenswichtig ist (sonst würde er nicht selbstlos helfen). Die einzige Frage die Herrn Stöcker noch zustellen wäre ist, ob auch mit anderen Impfstoffen geimpft werden muss, solange seiner noch nicht zugelassen ist, oder ob er Astra und Co. gefährlicher als Coro einstuft und davon abrät.

    • jeder hasst die Antifa am

      Ob Herr Stöcker damit Geld verdienen will weis man nicht, aber die CDU Abgeordneten wollen das bestimmt.

  16. Der letzte Satz offenbart alles
    (…Furore machte das zeitweilige FDP-Mitglied durch seine Kritik an der Flüchtlingspolitik und seinen Aufruf zum „Sturz der Kanzlerin Merkel“ im Jahr 2015)

    Das hat die IM Erika nicht vergessen!

    • Genau so isses. Da kann der Impfstoff noch so sicher sein, der kriegt keinen Fuß mehr auf den Boden.

  17. Wer behauptet, dass eine Impfung gegen ein Virus (lat. Gift, Schleim) hilft, ist in meinen Augen ein Scharlatan. Also ist dieser Prof. Dr. der erste Scharlatan, der vorgibt gratis zu hüpfen, äähh.. impfen.

    • Muss ein Troll sein, macht Prof. Stöcker schlecht. Auf ihn mit Gebrüll.

      • heidi heidegger am

        Also meine Troll-Ampel steht bei WILLI auf grün, der jodelt halt bissi, der olle TeilZeitTiroler, hihi.

  18. Suetonius am

    Noch mal . Wenn mit dem Stoff alles tutti-paletti ist, warum beantragt Herr Pof . nicht einfach ordnungsgemäß die Zulassung und fertig ? Woran fehlt`s ?

    • Gebt das Hanf frei am

      An Querimpfwilligen fehlt es offensichtlich nicht, grinz. Gegen waschechte Fakepandemie hilft nur Stöckerimpfung.

      • aut caesar aut nihil am

        Ja doch, er fragte aber, woran es fehlt.Nicht, woran es n i c h t fehlt.

  19. Achmed Kapulatzef am

    Schließlich muss ja jemand den ausschweifenden Lebensstil des Gesundheitsverkaufsministers finanzieren, denn mit 10, 20 oder 30 Millionen wird sich der Herr Spahn wohl kaum zufrieden geben, denn für sein mörderisches Werk an der Deutschen Bevölkerung sollten schon mal 1 Milliarde das Minimum sein, denn als Blankkaufmann hat man ja das Rechnen gelernt. Für jeden Impftoten wird er natürlich noch ein kleines Zusatzsümmchen ( bei BIG Pharma) generieren wollen.

    • Schon der Beruf Bänker birgt die kriminelle Energie in sich. Dazu noch jetzt den politischen Posten. Das ist höchst kriminell und dient nicht der Volks Gesundheit!

    • Schrumpfhirn am

      Neidhammel? Prof. Stöcker ist sogar Milliardär. Hast du damit auch ein Problem?

      • Achmed Kapulatzef am

        Warum ist man Neidhammel wenn man kriminelle Politiker entlarven will, im Gegensatz zum Politiker Spahn, der sich bisher nur durch unendliche kriminelle Energie und Unfähigkeit ausgezeichnet hat, gehe ich davon aus, dass Prof. Stöcker sein Geld nicht durch kriminelle Machenschaften erworben hat. Mir ist auch nicht bekannt das Prof. Stöcker jemals ein ganzes Volk als Laborratten missbraucht hätte.

      • Schrumpfhirn am

        Was haben Spahn und Stöcker gemeinsam, was unterscheidet sie?

        Richtig Achmed, beide wollen unbedingt, dass du deine Impfung bekommst. Der Eine will dir damit Schlechtes, der Andere will nur dein Bestes, versprochen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel