Hinter den Kulissen: Das „Making-of“ unseres Formats COMPACT.Der Tag (Video)

8

Die erste Pilotsendung unsers neuen täglichen Nachrichtenformats COMPACT.Der Tag hat viele Zuschauer begeistert. Wir bieten mit diesem Video exklusive Einblicke in den Produktionsprozess. Durch das „Making- of“ führen Chefredakteur Jürgen Elsässer und TV-Chef Martin Müller-Mertens.

Achtung! Heute um 18 Uhr gibt es eine zweite Pilotsendung. Besuchen Sie unsere neue Medienseite: tv.compact-online.de.

Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de

Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

Helfen Sie mit, dass COMPACT.Der Tag von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

Über den Autor

8 Kommentare

  1. Enrico Stölpke am

    O-Ton Elsässer: Der schweigenden Mehrheit eine Stimme geben !!?…Welche Mehrheit bitte? Es sind Nachrichten für Ufologen und Verschwörungstheoretiker….. kleines Klientel welches sich gern hier zusammenfinden kann und soll… aber mehr wird es werden…Traum aus…Realität an…

  2. heidi heidegger am

    indressant. hinter den heidiKulissen allerdings geht’s (auch) rund..ZEIT sagen: Maxximuss Biller (doof! anm. hh) spricht quasi Helmut Schmidt ab, Jude zu sein – HS hatte "nur" einen jüdischen Großvater. Sie, Herr Schuster, haben den Streit auf eine neue Ebene gebracht, indem Sie sich in der Jüdischen Allgemeinen in einer Art Verlautbarung klar auf die Seite Billers gestellt haben..

    ..handelt sich datt im weitesten Sinne um Vaterjuden, mja. watt sacht ihr, häh?

    • Neues Wort Heidi, Vaterjuden? Also gut. Wenn du dich etwas mit der Geschichte der Juden befasst, wirst du, so wie ich, feststellen, dass da ganz schoene Draufgaenger bzw. Gigolos drunter waren. Es sei denn du bist Juedin, dann weissde ja alles. Auf der anderen Seite gabs natuerlich etliche Damen die es mit dem Eheversprechen nicht so genau nahmen. Und ploetzlich, Au Backe, hatte da ein Ehemann ein Kind in Galilaea obwohl er seit 2 Jahren irgendwo in Mesopotamien gegen Unglaeubige kaempfte. Lange Rede kurzer Sinn, ein Kind konnte und kann bis heute nie ganz zweifelsfrei zu einem Mann der mit im Haus wohnt/e Papa sagen. Deshalb haben die Juden die germanischen Erkenntnisse ueber das Y-Chromosom und das X-Chromosom (XX bzw.XY) studiert und ins Amtsblaettchen geschrieben, dass keine Maenner, sondern nur Frauen das Erbgut der Juden in sich tragen. Somit sind die Maenner diesbezueglich erstmal weg vom Fenster und die Frauen bestimmen wos gentechnisch langgeht, womit der Vaterjude aus dem Spiel ist. Dementsprechend wiederum muesste Frau Merkel Juedin sein da ihre Mutter Juedin war. Oder ist das eine Fake-Info? Nixdestotrotz (NDDT) haben dann die Juden den Germanen die XY-Geschichte so lange andersrum verklickert bis die Deppen im Krankenhaus vor dem Kraissaal jubelten "Ich habe einen Stammhalter!!" Total bekloppt. So isses bis heute mit Steigerung. Die Germanen bilden sich Dinge ein, die jibbet ueberhaupt nicht.

      • heidi heidegger am

        jaa nee, Maxim Biller (Literat) nervt mich schon 40 jahre lang und ditt ²Begriff ist watt frischett, und da wollte ich wissen wie weit ihr seid, mja. Grüßle. Und ditt freche Tiffi meinte, ich sollte zrugg an’s Theater und äh das große Kino meiden? nix! ;-)

        ²Vaterjude ist der Terminus für einer Person, die einen jüdischen Vater und nach Ansicht orthodoxer Rabbiner eine nichtjüdische Mutter hat.

        Die Frage Wer ist Jude? beantworten orthodoxe Rabbiner anders. Vaterjuden wie Theodor W. Adorno gelten für sie als nicht jüdisch. Diese Sichtweise ist viermal widersprüchlich, wie Meron Mendel in seinem ZEIT-Beitrag Juden zweiter Klasse aufgezeigt hat. Der deutsche Begriff ist etwas 10 Jahre alt..

    • jeder hasst die Antifa am

      Na du alter Kulissenschieber ich sage immer Schuster bleib bei deinen Leisten.hähä

    • Soweit ich weiß, sind nur Kinder jüdischer Mütter ECHTE Juden. Für … Juden. Ich sehe das allerdings – aus Lebenserfahrung – … etwas … anders.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel