Herzprobleme nach Impfung: Nach Israel schlagen nun auch die USA Alarm

32

Nachdem es schon aus Israel Meldungen über insbesondere junge, mit dem Pfizer/Biontech-Vakzin geimpfte Männer gab, die kurze Zeit später an einer Herzmuskelentzündung erkrankten, meldet nun die Fachzeitschrift Pediatrics das gleiche Phänomen auch in den USA. Warum Millionen keine Spritze wollen, lesen Sie in unserer „Impfstreik“-Ausgabe. Hier mehr erfahren.

In dem Magazin wurde nun ein Artikel veröffentlicht, in dem sieben solcher Fälle dokumentiert sind. Die Teenager im Alter zwischen 14 und 19 Jahren wurden im April oder Mai geimpft und berichteten nach wenigen Tagen über Schmerzen in der Brust. Wenig später wurde eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) festgestellt.

Weit überdurchschnittliche Fallzahlen

Das deckt sich mit einem Bericht des israelischen Gesundheitsministeriums, der schon im April dieses Jahres veröffentlicht wurde. Demnach sind nach der Zweitgabe des Pfizer/Biontech-Vakzins dutzende Fälle von Herzmuskelentzündungen im ganzen Land aufgetreten. Eine 22-jährige Frau und ein 35-jähriger Mann ohne jede Vorerkrankung sind mittlerweile sogar verstorben.

Eine Kausalität im streng wissenschaftlichen Sinne konnte zwar noch nicht festgestellt werden, sie liegt aber nahe, denn jeder Zwanzigtausendste Mann war nach der Zweitimpfung mit Biontech/Pfizer von einer Herzmuskelentzündung betroffen, was fünffach über dem Durchschnitt liegt.

Umstrittene mRNA-Technologie

Der von Biontech/Pfizer entwickelte Wirkstoff Comirnaty basiert auf der mRNA-Wirkweise, die den menschlichen Körper durch den gezielten Einsatz von Boten-Ribonukleinsäure selbst zum Impfstoffproduzenten werden lässt.

Einige Mediziner befürchteten schon vor Monaten, dass sich die Prozesse, die hier angestoßen werden, auf katastrophale Weise verselbstständigen und zu schweren Erkrankungen führen könnten. Genaueres darüber weiß man schlichtweg nicht, weil seit dem Ausbruch der Pandemie alle Entwicklungsprozesse im Gesundheitssektor nur einem Faktor untergeordnet werden, nämlich der Geschwindigkeit.

Die bislang schnellste Zulassung eines Vakzins absolvierte ein Produkt gegen die Kinderkrankheit Mumps, das Verfahren dauerte dennoch immerhin vier Jahre. Dieses ganze Procedere wurde bei der Entwicklung der Corona-Impfstoffe auf sage und schreibe neun Monate eingedampft.

Das Risiko, das dafür in Kauf genommen wird, ist immens – und das dröhnend laute Schweigen der internationalen Massenmedien dazu ein Beleg, dass diese ihrer Kontrollfunktion nicht gerecht werden. Leider wird man in Zukunft wohl noch mit viel mehr solchen Nachrichten wie jetzt derjenigen aus den USA rechnen müssen.

Ein Lastwagen verlässt das Biontech/Pfizer-Werk im belgischen Puurs. Foto: Alexandros Michailidis I Shutterstock.com.

Allerdings gibt es schon erste Mutmaßungen von Medizinern, was hinter den Entzündungen stecken könnte. So äußerte Dominik Rath, Kardiologe und Oberarzt am Universitätsklinikum Tübingen, mit Blick auf diese Impfschäden:

Die Entzündung ist die Folge einer überschießenden Immunreaktion und nicht direkt durch das Virus selbst verursacht. Wir haben bei Herzmuskel-Biopsien im Rahmen von Covid-19-assoziierten Myokarditiden bisher kein Virus in entzündeten Herzmuskelzellen finden können.

Von wegen Champagner unter den Impfstoffen

Das würde den Befürchtungen vieler Impfkritiker entsprechen, die schon lange davon ausgehen, dass die durch mRNA-Impfungen hervorgerufenen hohen Antikörperkonzentrationen sich am Ende gegen das eigene Körpergewebe richten könnten. Auch Experten gehen mittlerweile davon aus, dass das Immunsystem bei mRNA-Impfstoffen wie beispielsweise denen von Biontech/Pfizer oder Moderna auf die zweite Dosis besonders stark reagiert.

Bislang gilt das Biontech/Pfizer-Präparat nach einem Wort, das dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann zugeschrieben wird, als „Champagner“ unter den Impfstoffen. Diese Auffassung ist bis heute zwar weit verbreitet, aber sie könnte bald erheblich an Unterstützung verlieren, falls auch in Europa bald ähnliche Impfschäden dokumentiert werden sollten.

Brisante Informationen und Hintergrundberichte zu Big Pharma und der Impf-Kampagne finden Sie in unserer stark nachgefragten „Impfstreik“-Ausgabe. Außerdem bieten wir Ihnen ein Exklusiv-Interview mit  Prof. Dr. Winfried Stöcker, der einen ungefährlichen und günstigen Antigen-Impfstoff entwickelt hat. Warum dieses Vakzin politisch torpediert wird und vieles mehr lesen Sie in unserer „Impfstreik“-Ausgabe. Zur Bestellung HIER oder auf das Banner unten klicken.

Über den Autor

32 Kommentare

  1. Walter Gerhartz am

    EINST TOPFIT UND AKTIV – JETZT KRANK UND ARBEITSLOS

    -Autoimmunreaktion nach BioNTech-Impfung bei 34-Jähriger: „Mein Körper hat verrückt gespielt“

    https://www.epochtimes.de/gesundheit/autoimmunreaktion-nach-biontech-impfung-bei-34-jaehriger-mein-koerper-hat-verrueckt-gespielt-a3510516.html

    Kleiner Piks mit großer Wirkung. Was sich harmlos anhört, entpuppt sich für Tanja F. aus Baden-Württemberg zu einer immensen Beeinträchtigung.

    Nach ihrer zweiten COVID-19-Impfung von BioNTech/Pfizer musste sie ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch jetzt, über drei Monate später, ist noch keine dauerhafte Besserung in Sicht. …ALLES LESEN !!

  2. Walter Gerhartz am

    Man beachte auch die vielen negativen Aussagen von Rechtanawälten und Wissenschaftlern auf der Seite des CORONA-AUSSCHUSSES zu den WESTLICHEN IMPFUNGEN.

    https://corona-ausschuss.de/sitzungen/

  3. Walter Gerhartz am

    "Corona-Impfstoff ist Gift laut Regierungswebseite":

    Eine offizielle Webseite der Regierung von Western Australia, ein australischer Bundesstaat, beweist, dass die Corona-Impfung wortwörtlich Gift ist und die Regierung das weiß.

    Die Seite enthält eine Autorisierung für das australische Militär, einen Giftstoff, und zwar das Corona-Vakzin, bereitzustellen und zu verabreichen … " – "Von Verteidigungsstreitkräften zu Vakzin-Streitkräften":

    "Und die Autorisierung der Verteidigungsstreitkräfte beweist, dass geplant ist, die „Impfung“, also die Vergiftung der Bevölkerung mit Zwang durchzusetzen.

    Es ist davon auszugehen, dass es in Deutschland, USA und anderen EU-Ländern ähnliche Bestimmungen gibt, die aber besser geheimgehalten werden als in Australien"

    https://truthnews.de/enthuellt-corona-impfstoff-ist-gift-laut-australischer-regierungswebseite/

    https://www.wa.gov.au/government/publications/public-health-act-2016-wa-instrument-of-authorisation-authorisation-supply-or-administer-poison-sars-cov-2-covid-19-vaccine-australian-defence-force-no2-2021

  4. Dagmar Schreiber am

    Panikmache. Mrd. Menschen weltweit, Mio in Deutschland haben keinerlei Probleme. Einzelfälle gibt es immer, repräsentativ sind die nicht.

    • Alter weißer Mann am

      Na hoffe mal, daß deine Geneinspritzung sich noch eine Weile ruhig verhält

      Das dicke Ende hast du noch vor dir

    • heidi heidegger am

      Anarcho-Katz? od. StinkKatz (TexanerDeutsch für Stinktier), hihi..nixfürungut, yo! 🙂 mooiiiiiii, dös Katzerl schaut hochsympathisch/urleiwand aus, heast?!

    • Du sprichst schon wieder mit gespaltener Zunge Leonidas alias Dagmar. Hinter jedem Einzelfall steckt eine menschliche Tragödie. Und was man jetzt mittlerweile alles weis, ist auch dieser sogenannte Covid 19 ein von Menschenhand ins Leben gerufener Virus, um am Ende nur fette Kohle zu machen, sowie bei den ganzen gemachten Kriege durch die Politik und da hat man auch keine Probleme mit den vielen Toten…

  5. Das ist ganz einfach: Junge, gesunde Leute haben sich bisher nie gegen Grippe impfen lassen, deswegen waren Nebenwirkungen hier nicht bekannt! Nun werden aber genau diese dazu genötigt, sich unsinnigerweise impfen zu lassen – weil sie sonst in ihrer Berufskarriere ausgebremst werden könnten und auch an Freizeitaktivitäten von denen sie ausgeschlossen werden könnten eher interessiert sind, als ältere. Ältere tun das eher um 3. zu zeigen, daß sie bei den Jungen noch "dazugehören"!
    Corona ist schon daher nicht gefährlich, weil es nur die von Mutter Natur bereits Disfaliquizierten aussortiert! Aber das zu akzeptieren, was Mutter Natur tut, was Jahrtausendelang normal war, fällt allen schwer, die heute modern sein wollen! Da darf man weder eine heterosexuelle Familie mit Kindern akzeptieren, noch daß alte Menschen sterben dürfen! Junge dagegen offensichtlich schon!
    Da ist man so verpeilt, daß Partnerschaften natürlich keine Kinder hervorbringen können, die Jugend um ihre Bildung bringt und psychisch krank macht und sich dann beschwert, wenn der Bevölkerungsüberschuß der 3.Welt in Europa als Siedlungserwartungsland eindrigt! Kinder zu gefähden. um Alte zu schützen. ist sowas von pervers – aber typisch für aussterbende Völker! Da sagen die Alten ich, ich, ich während bei jungen Völkern die Alten alles geben, um ihren Kindern das maximal mögliche zu ermöglichen.

  6. Gänsehaut am

    Hihi,hoho. Wie fühlt man sich denn so als klarer Verlierer ? "Impfstreik ", wer den propagiert muß sich ziemlich ohne Hosen vorkommen, so wie sich die Leute nach der Impfung drängeln. Es geht wohl nur noch darum, den letzten Verweigerern den Rücken zu stärken. Sei´s drum, auf die letzten 10% kann verzichtet werden.
    Mit jeder Impfung stirbt die Mär von der Coronadiktatur ein bißchen mehr.

    • Professor_zh am

      Hm, da wagt Professor_zh zu widersprechen! Was stirbt, könnte die Familienplanung sein, die Gesundheit der Geimpften… Darum würde sich Prof auch nie impfen lassen – ,,nur über meine Leiche!"

      • alter weiser weißer Mann am

        Mach nen Kompromis und schreib
        "nur in meine Leiche" 😉

  7. Die Herzmuskelentzündung wird nur der auffälligste Bereich sein. Die Immunreaktion findet ihm ganzen Körper statt und das Herz ist dabei das Primärorgan, was sich ein stilles Leiden nicht leisten kann. Die Ursache liegt auf der Hand. Der I.mpstoff soll Spikes produzieren, damit das Immunsystem darauf reagiert und genau das macht das Immunsystem und das macht es besonders gut, wenn es jung und stark ist. Es wäre zu überlegen, die Impfdosis zu reduzieren, es wäre aber auch zu überlegen, den natürlichen Weg über eine Infektion zu nehmen.

  8. Ich frage mich nur, wann reicht das Versagen, bis diese unfähigen Politiker vor Gericht gestellt werden?
    Spahn hatte unbrauchbare Masken für Milliarden gekauft, jetzt wollte er die an Behinderte und Hartzer sowie Obdachlose geben.
    Das zeigt die ganze Einstellung solcher Deppen im Amt und es sollte jetzt wirklich genug sein.
    Solche Politiker braucht kein Land.

    • Bilderberger am

      Was willst du denn von so einem Menschen erwarten, der sich freiwillig den Enddarm verletzt …..deren Denkweise kann nicht natürlich und gesund sein. Außerdem hat er nicht einmal eine medizinische berufliche Ausbildung. Der Mann ist auf diesen Ministerposten total fehl am Platze.

  9. Marques del Puerto am

    Mensch vertelle ich euch doch schon seitn Monat mit meiner Mudda…..der geistige Lockdown nach der Impfung kommt noch erschwerend dazu. 😉

    Mit besten Grüssen

  10. hunting fools am

    Die Kommentarregeln sind aber nicht ironisch gemeint, oder doch ?

    • Erik Thule am

      @ I Found Myself (HUNTING FOOLS)
      "ironisch"
      Wer dies nachfragen muss, hats nicht verstanden.

      Sie möchten sich beschweren?
      Sie sind nicht einverstanden mit der Umgangsweise?
      Sie fühlen sich benachteiligt?

      Tja sorry, aber erzählen Sie das doch jemanden den
      das auch interessiert.

      Hier Kumpel biste damit an der falschen Adresse.

    • alter weiser weißer Mann am

      Ja die Leser der engl. Zeitung für nichtansässige Jäger 😉

      haben nun mal leider alle einen Dachschaden 😉

  11. hunting fools am

    Ohne Impfung gibt es keine Herzprobleme aber möglicherweise massive Lungenprobleme. Schwache Herzen sind übrigens nicht ansteckend, Viren aber schon.

    • Das Impf Kartell am

      Nicht jeder bekommt eine Lungenentzündung und diese Krankheit haben schon Milliarden Menschen überlebt. Aber von einer Risiko Impfung sterben bereits Tausende Menschen innerhalb kürzester Zeit und keiner fühlt sich für dieses von Menschenhand gemachte Impf Drama verantwortlich. Die meisten Impfgenötigten waren gesund und wären heute noch am Leben….

    • HEINRICH WILHELM am

      Ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht.
      Vor relativ kurzer Zeit wurde erkannt, dass es sich bei C um eine Gefäßerkrankung handelt und nicht um eine Atemwegserkrankung. Die Spike-Proteine schädigen die Gefäßwände. Und diese werden nun mal gespritzt um die Bildung von Antikörpern zu bewirken.

  12. DerGallier am

    Passt zwar nicht hierhin, reiht sich aber in die Juni Ausgabe ein.

    Nächster Riesenfehler: Baerbock erfand Mitgliedschaft beim UNHCR
    Philosophia Perrenis – D. Berger -4. 06. 21
    -AUSZUG-

    Die Kanzlerkandidatin der Grünen, Baerbock taumelt von einer Pleite in die nächste Panne: Bis vor kurzem gab sie sich als „Mitglied“ der UNHCR in ihrem Lebenslauf aus. Bei der UNHCR kann man aber gar nicht Mitglied werden.

    Die Fakeangabe ist in Baerbocks Lebenslauf ist inzwischen ausgebessert. Aber erst nachdem der Blogger Danisch den Fehler aufgedeckt hat und bemerkte:

    „Baerbock ändert ihren Lebenslauf ungefähr so oft wie die SPD das Grundgesetz.“

  13. DerGallier am

    Nachdem ich den Beitrag gelesen habe, stellte sich mir die Frage, wo wir nach dem Ableben landen?

    Japanische Arzneimittelbehörde: Nanopartikel von mRNA-Impfung in (fast) allen Organen nachgewiesen

    Epoch Times – 04. 06.21 -AUSZUG-

    Japans Arzneimittelbehörde veröffentlichte auf Anfrage Daten zu Tierversuchen mit dem mRNA-Impfstoff von Pfizer/BioNTech. In dem teilweise geschwärzten und unvollständigen Bericht zeigte sich, dass die in der mRNA-Impfung eingesetzten Nanopartikel in nahezu alle Organe gelangen – unter anderem ins Knochenmark, die Schilddrüse und die Geschlechtsorgane.
    Nachdem bekannt wurde, dass Corona-Geimpfte in Japan vorerst kein Blut spenden dürfen, zeigt ein nach Anfrage zur Verfügung gestellter Bericht der japanischen Behörde für Arzneimittel und Medizinprodukte (PMDA) weitere Details. Die der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglichen Daten über Tierversuche zeigen, dass sich Nanopartikel der mRNA-Impfung von Pfizer/BioNTech in nahezu allen Organen anlagern.

    Während die höchste Konzentration der Nanopartikel an der Einstichstelle gefunden wurde, fand man auch unterschiedliche Mengen in Zellen anderer Körperteile, einschließlich Lymphsystem, Blutplasma, Milz, Blase, Knochenmark, Gehirn, Herz, Lunge, Pankreas, Hypophyse, Haut, Schilddrüse, Speicheldrüsen, Magen, sowie den Reproduktionsorganen (Eierstöcke, Hoden, Prostata) und den Ausscheidungsorganen (Niere und Leber).

    • Erik Thule am

      In Texas (VSA) hängt an manchen Restaurants der Hinweis:
      "Für Geimpfte kein Zutritt".

      Tja, sie werden wohl wissen warum sie so etwas tun.

      • heidi heidegger am

        unbedingt, yo! TX isch soo groß, dass der Fels/AfD-Höcke(r) sich nicht bewegt paar Stunden lang neben dem HiWay, mja, beim Hindurchfahren und auf den Fels kuckend..*bruauuauauahghgh*

  14. Heinz Emrest am

    Was sind denn schon ein paar Einzelfälle, wenn Millionen gesund bleiben und nicht an Corona sterben. Verluste muss man hinnehmen. Gut! Für den der stirbt ist es Scheiße, aber man muss ja auch an Big Phama denken. Man stelle sich mal vor, die würden keine Gewinne ausschütten können. Wir ziehen alle am gleichen Strang, nur einige wenige lassen ziehen.

    • Duis Libero am

      "Wir ziehen alle am gleichen Strang"

      Mag sein, werter HEINZ. Nur dass die einen mit ihren Händen am einen, und die anderen mit ihren Hälsen am anderen Ende ziehen …

    • Jede Minute zählt! am

      Dann gib dich doch zu Forschungszwecken hin, die Pharma sucht immer Freiwillige. Also melde dich gleich am Montag und bekommst dann auch dein Taschengeld und Merkels Dank dafür.Falls du als Versuchskarnickel doch drauf gehst, wirst du dann noch heilig gesprochen….

      COMPACT: Der Kommentar von Heinz Emrest war ironisch gemeint.

      • Professor_zh am

        So hat es Professor_zh auch verstanden – aber etliche andere wohl nicht! Erschütternd zu sehen, wie weit die Verblendung schon um sich greift!

      • heidi heidegger am

        watt für Strang, häh? das ischd/war eine äh difficile HandwerksKunschd ditt Uffhängään und vorher wiegen und so, heats?! Sado-heidi will Klaviersaiten reserviert wissen (nur zum Zeigen der Instrumente, hallo Soki, ehehheee) für die, die da ziehen lassäään..ämm äh zacknweg..als Henkersmahlzeit ischd/sind dann SaitenWürschdle mit Linsen onnd Spätzle, mit etwas Weingeistessig abgeschmeckt, vorgeschriebäään, mja.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel