Ein kalter Winter kommt auf uns zu – vor allem für jene, die ihre Heizkosten nicht mehr bezahlen können. Das dürften bald Millionen Menschen sein. In unserer August-Ausgabe mit dem Habeck-Titelthema „Der Kaltmacher“ zeigen wir, wer das Elend zu verantworten hat. Hier mehr erfahren.

    „Wir sprechen hier über Millionen“, so der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, am Montag gegenüber dem Tagesspiegel. Millionen Menschen könnten bald ihre Heizkosten nicht mehr zahlen. Die steigenden Energiepreise trieben sie in den Ruin.

    Laut Siebenkotten stehe vor allem das untere Einkommensdrittel der Deutschen demnächst vor dem finanziellen Aus. Er schlägt vor:

    „Man müsste die Einkommensgrenzen für Menschen, die Wohngeld beanspruchen können, deutlich erhöhen.“

    Eine mögliche Grenze könnte dem Mieterbundchef zufolge ein Haushaltsnettoeinkommen von 5.000 Euro im Monat sein. Außerdem müsse das Wohngeld eine jährliche Heizkostenpauschale enthalten. Doch was, wenn die Mieter die hohen Kosten nicht bewältigen können?

    In solchen Fällen fordert der Verbandschef eine zweijährige Stundung der Schulden sowie einen Kündigungsschutz. Der Vorschlag der SPD, einen nur sechsmonatigen Kündigungsschutz nach Erhalt der Betriebskostenabrechnung einzuführen, sei nicht ausreichend.

    Siebenkotten dazu:

    „Man muss Mieter auch vor Kündigungen schützen, wenn sie erhöhte Vorauszahlungen nicht leisten können.“

    Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte Ramona Pop, Chefin des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, dass das nächste Hilfspaket der Bundesregierung bis Oktober stehen müsse. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hatte diesem Ansinnen jedoch bereits eine klare Absage erteilt.

    In der August-Ausgabe von COMPACT mit dem Habeck-Titelthema „Der Kaltmacher“ stellen wir den Verantwortlichen für dieses Desaster an den Pranger. Lesen Sie, wie uns der Grüne in den Ruin treibt. Hier bestellen.

    56 Kommentare

    1. Guten Tag Frau Fuchs,

      Herr Siebenkotten ist Funktionär des Mieterbundes und trommelt in seiner Funktion selbstverständlich berufsmäßig für mehr Umverteilung, Subventionen und Geld eines bereits vollkommen verschuldeten Staates, der jedoch über Rekordsteuereinnahmen verfügt und seine Bürger auspresst wie Zitronen. Das ist keine Lösung, sondern die Ursache des Problems. Die Menschen in der „westlichen Wertegemeinschaft“ müssen endlich wieder lernen Verantwortung für ihr eigenes Handeln zu übernehmen. Dazu gehört natürlich auch, die Rechnungen für Dienstleistungen und Waren zu bezahlen, die sie selbst bestellen und konsumieren.

      Ein Land, in dem rund 40 % nicht wählen und die restlichen 60% zu 90 % den Altparteien ihre Stimme gaben, benötigt eine ordentliche Katharsis zur Heilung seiner Ignoranz und Lösung der selbstverschuldeten Probleme.

      Die Inflation im Euroraum beträgt im Juni 2022 durchschnittlich 8.6 %. Um diesen Betrag werden alle zukünftigen Zahlungsversprechen des Staates, z.B. Renten, Pensionen, Sozialleistungen, Lebensversicherungen, etc. enteignet. Und zwar nicht nur einmal, sondern für alle folgenden Jahre. Im nächsten Jahr kommt wieder Inflation. Das sind 3-4 stelligen Milliardenbeträge. Die Heizkostenhysterie sind da wirklich „Peanuts“.

      Viele Grüsse,

      HvH

    2. Walter Gerhartz an

      Die wahren Gründe für die Energiekrise

      Erstens: Der Winter 2020/2021 war kalt, weshalb viel Gas verbraucht wurde.

      Zweitens: Die Energiewende hat zu einem zu großen Anteil von Windenergie am Strommix geführt.

      Da der Sommer 2021 aber außergewöhnlich windstill war, fehlte die Windkraft und es wurde unter anderem Gas zur Stromerzeugung genutzt, das eigentlich in die Speicher hätte geleitet werden müssen.

      Drittens: Der Wunsch vieler europäischer Politiker, russisches Gas durch vor allem amerikanisches Flüssiggas zu ersetzen, hat dazu geführt, dass in Europa nun Gas fehlt.

      Der Grund: In Asien waren die Gaspreise im letzten Sommer noch höher als in Europa und die fest eingeplanten amerikanischen Tanker sind nach Asien gefahren, anstatt nach Europa.

      Viertens: Die Reform des Gasmarktes der letzten EU-Kommission hat den Handel mit Gas an den Börsen freigegeben.

      Dadurch wurde Gas zu einem Spekulationsobjekt.

      Während Gazprom sein Gas gemäß langfristiger Verträge für 230 bis 300 Dollar nach Europa liefert, ist es für die Importeure ein gutes Geschäft, das Gas an der Börse für 1.000 und mehr Euro weiterzuverkaufen und diese Spekulationsgewinne in Höhe von mehreren hundert Prozent in die eigene Tasche zu stecken.

      • Amerika First an

        jepp, putin war der einzige, der sein gas möglichst billig verkaufen wollte.

      • Guten Tag Herr Gerhartz,

        es gibt aktuell keine Energiekrise. Deutschland nimmt seinem zuverlässigen, preiswerten und konzilianten Hauptlieferanten Gazprom einfach kein Gas mehr ab – muss es jedoch weiterhin bezahlen, wenn auch in RUB.

        Des Weiteren haben die Marktakteure keine Zweit- bzw. Drittlieferanten, die die fehlende Menge zeitnah und zu ähnlichen Preisen liefern können.

        Das ist einfach nur Dummheit, aber sicherlich keine Energiekrise.

        Arbitrage-Geschäfte in der genannten Größenordnung gibt es nicht.

        Preisobergrenzen und nicht marktgerechte Preise für ein „Spekulationsobjekt“ führen zu Mangel, Rationierung und leeren Regalen. Hohe Preise zu Erhöhung der Förderung des gewünschten Gutes. Das Gazprom seit Jahrzehnten russisches Gas zu Dumping-Preisen an die deutsche Exportwirtschaft lieferte, war doch gerade ein Wettbewerbsvorteil bzw. eine Subvention. Das scheint den US Sprechpuppen im Bundeskabinett nun ja auch langsam zu dämmern.

        Viele Grüsse,

        HvH

    3. Walter Gerhartz an

      NATO-Mitglied Türkei sucht den Schulterschluß mit Rußland: Mehr Gas, weniger Dollar

      https://zuerst.de/2022/08/10/nato-mitglied-tuerkei-sucht-den-schulterschluss-mit-russland-mehr-gas-weniger-dollar/?unapproved=108541&moderation-hash=18ebef6e7a5891ed337c8adbdb89be3e#comment-108541

      Sotschi. Während die EU auf dem besten Wege ist, mit ihrer Sanktionspolitik gegen Rußland die eigene Wirtschaft massiv zu schädigen, geht die Türkei unter Präsident Erdogan den umgekehrten Weg: sie will – obwohl NATO-Mitglied – von den westlichen Sanktionen nichts wissen und baut vielmehr ihre Energie-Partnerschaft mit Rußland aus.

      Am vorvergangenen Samstag trafen Erdogan und Kremlchef Putin innerhalb weniger Wochen zum zweiten Mal zusammen und besiegelten nun einen umfassenden Wirtschafts- und Energiepakt.

      In einer gemeinsamen Erklärung nach ihrem Treffen in Sotschi teilten sie mit, die Kooperation beider Länder in den Bereichen Verkehr, Landwirtschaft, Finanzen und Bau zu vertiefen. ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

      • Amerika First an

        geschenk, schulden einlösen, weil sich erdolf seinerzeit in syrien zurück hielt. der war nämlich scharf auf Katar-Stream1. (von der kurdengeschichte mal ganz abgesehen)

      • Des Weiteren führt die Türkei das russische Zahlungssystem MIR ein, damit die 3-5 Millionen russischen Touristen wieder elektronisch bezahlen können.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Mir_(Zahlungssystem)

        Viele Grüsse,

        HvH

        • Gute Nacht Deutschland an

          Das Erdolf und Putin dicke Freunde sind stört dich in deiner Putinhörigkeit eher weniger, oder? Mit KPDSU, KP-Cina, König Kim und dem iranischen Mullah in Deutschlands Zukunft, genau dein Ding. Irgendwie Schade, dass Hocker das nicht mehr erleben darf.

    4. Alter weiser, weißer Mann an

      FDie Linksterroristin Faeser erwartet keine „Volksaufstände“ im Herbst und diffamiert kritische Bürger als Rechtsradikale

      Hier ist wohl der Wunsch der Vater des Gedankens: Bundesinnenministerin
      Nancy Faeser (SPD) rechnet trotz Inflation und befürchteter Energiekrise nicht mit gewalttätigen Protesten in Deutschland.
      „Nein, ich glaube nicht, dass es zu Volksaufständen und ähnlichem kommen wird“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Sicher würden Menschen auf die Straße gehen und protestieren, wie es bei den Corona-Maßnahmen Anfang des Jahres bereits der Fall war, sagte Faeser, fügte aber hinzu: „Ich glaube nicht an Wutbürger und auch nicht an Gelbwesten-Proteste.“

      Es sei lediglich „eine kleine Minderheit, die sehr radikal unterwegs ist“. Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hatte vor Volksaufständen gewarnt. Die SPD-Politikerin forderte Bürger jedoch auf, genau hinzuschauen, mit wem sie auf die Straße gingen, und darauf zu achten, dass sie nicht etwa Aktivisten aus der „sehr rechten Ecke auf den Leim“ gingen, so Faeser.

      „Es gibt Rechtsextremisten, die solche Demonstrationen organisieren, nur um gegen den Staat vorzugehen. Denen geht es im Zweifel gar nicht um die Corona-Maßnahmen oder um die Energiepreis-Entwicklung.“ Faeser mahnte, keine Rechte anderer zu verletzen.

      Na ja Faserchen warten wir es mal ab, den Fluchtkoffer packen wäre aber sinnvoll

    5. Walter Gerhartz an

      Es ist viel Schlimmer: Deutschland und die EU können sich die Sanktionen gegen Russland eigentlich überhaupt nicht leisten !!

      Wirklich kluge und auf der Seite des Volkes stehende Politiker hätten vorher abgewogen und wären zu dem Schluß gekommen nicht den USA zu folgen, sondern dem Land von dem ich extrem abhängig bin !!

      Die USA haben sich einfach mal erlaubt den Deutschen den NORD STREAM 2 zu verbieten, aber helfen können sie uns auch nicht und lassen uns so einfach mal im Kalten sitzen !!!

      Das nennt sich dann, wie immer bei den USA, Solidarität !!!

      • Amerika First an

        "verbot" passierte und regierung trump!

        eigentlich nur logische konsequenz. deutschland wollte billiger einkaufen als seine westlichen konkurrenten was natürlich ein problem für deren wirtschaft ist. der egon olsen plan ging mal wieder nicht auf. so in etwa kam’s auch zu den beiden weltkriegen. klar, dass andere dabei nicht tatenlos zusehen und auf die eigenen pfründe verzichten. würde deutschland nicht immer übertreiben wär’s ruhiger.

    6. Walter Gerhartz an

      Dieser Kanzler und anderen Regierungsmitglieder gehören vor Gericht, da sie täglich ihren Amtseid brechen, dass sie Schaden vom deutschen Volk abwenden sollen.

      Sie sollten auch den Nutzen des Volkes mehren, wo sind die EIDLICHEN ZUSAGEN ???

      Die wirtschaftliche Macht Deutschlands hängt untrennbar an den Rohstoffresourcen Russlands !!

      Das die USA wirtschaftlich stark in Bedrängnis gebracht hat (SEIT 100 JAHREN HABEN SIE DAVOR ANGST) und genau DAS musste unbedingt vermieden werden.

      Wenn die Gaslieferungen weiter zurückgehen, sind über fünf Millionen Arbeitsplätze in Deutschland in Gefahr, sagt der Hauptgeschäftsführer der IHK in München-Oberbayern.

    7. Walter Gerhartz an

      NEHMT NORD STREAM 2 ENDLICH IN BETRIEB!

      https://ansage.org/nehmt-nord-stream-2-endlich-in-betrieb/#comment-28012

      Ich möchte an dieser Stelle erst einmal ein großes Dankeschön an Gerhard Schröder aussprechen für seine aufrichtigen Bemühungen um Frieden und Deutschlands Energiesicherheit.

      Er handelt damit eindeutig im Interesse unseres Volkes. In welchem Interesse agiert unsere Regierung?

      Nord Stream 2 ist fertiggestellt und mit Gas befüllt.

      Diese mehr als 1.200 Kilometer lange Pipeline unter der Ostsee wurde jedoch aus „politischen Gründen”, konkret: auf Druck der USA, bislang noch nicht von der bundesdeutschen Netzagentur „zertifiziert”.

      Bereits im September 2021 legte die Betreibergesellschaft alle für die behördliche Prüfung notwendigen Unterlagen vor, das heißt: die Pipeline ist seither fertig und betriebsbereit. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    8. Wie? Armut?
      90% der dummen Deutschen haben sich doch den Mist seit x Jahren zusammen gewählt. Durch den Corona Mist wurden x Milliarden Euro für Nichts verbrannt. Jetzt werden wiederrum x Milliarden dem Idioten in der Ukraine überwiesen, damit er noch mehr Blödsinn machen kann und hier jammern jetzt diese Dummen die das alles erst ermöglicht haben.
      Sie werden sich noch wundern, was diese etablierten Politiker noch anstellen werden!

      • Andor, der Zyniker an

        Das kennen wir nun schon. Immer dasselbe Gelaber. Die angeblich dummen Deutschen Wahlschafe sind selbst schuld. Das sagen die Regierenden auch und waschen ihre Hände in Unschuld.

    9. Kann nur hoffen daß sich dann dieser "unterbelichteten" grünen Wähler zuerst ihren Arsch abfrieren und dann, nach dem Winter schön Schimmel in ihrer unterkühlten Bude haben.!!!!

      Was ich unseren kriegsgeilen politischen Entscheidungsträgern wünsche darf ich hier sicher nicht ausschreiben…….aber genau das!!!!

    10. Grüner Terror gegen das eigene Volk an

      Alle Mieter müssen ihre Miete wegen kalter Wohnung kürzen und alle Bürger wegen Erkältung krank schreiben lassen…..dann naht auch das Ende des Corona Kälte BRD Regime

      • @Grüner Terror…

        Mit welcher Begründung sollten Mieter im Falle von nicht mehr beheizten/beheizbaren Wohnungen die Miete kürzen?
        Es ist die Pflicht des Vermieters die ordnungsgemäße Nutzbarkeit der Wohnung zu gewährleisten – nicht die dadurch anfallenden Nebenkosten geschweigedenn das infrastrukturelle Versorgungsrisiko zu tragen.

        Beim zweiten Halbsatz stimme ich weitestgehend zu, der erste jedoch ist nur Dünger für gesellschaftliche Spaltpilze.

    11. @ Hirsch
      Hirsch an 9. August 2022 17:30

      "Ich glaube eher, dass der ganze Unfug, welcher zur Zeit betrieben wird, uns in den Wahnsinn treiben soll und wir die Befreiung daraus durch den Islam als Erlösung sehen sollen"!

      Jawohl werter Mitstreiter und ich gehe sogar einen Schritt weiter, nämlich daß diese von den Zionisten eingesetzte linksfaschistische grüne und linke antideutsche Verbrecherbrut, die größten Schauspieler der Nachkriegsgeschichte sind und schon mit der seit 2015 andauernden Masseneinwanderung bezweckt wurde, einen Bürgerkrieg bzw. gleichwertiges zu initieren!!

      Das hat aber auf Grund der wohlstandsverwahrlosten Schlafschafe nicht funktioniert und dann wurden die C- wahnsinnigen in die Spur geschickt, was ebenfalls zum Rohrkrepierer wurde und jetzt zieht das BRD- Verbrecherpack den Joker, in dem es Angst vor Unruhen durch Energiekrisen, Kostenexplosionen, natürlich verusacht durch den bösen Russen und deren sog. Invasion gegen Selenskijverbrecherbande, suggeriert und alle jetzigen und noch kommenden Engpässe, als Furcht vor Unruhen propagiert!!

      Dieses Faschistenpack, will mit allen Mitteln den Bürgerkrieg, denn dann wären sie am Ziel angelangt, Notstandsgesetze und der Einsatz des Militärs im Inland gegen Andersdenkende würde, jedwede Opposition vernichten!!

      Ich wünschte mir, daß ich mit dieser Erkenntnis falsch liege, aber es wird wohl so kommen, leider!!

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Ersetze "Faschistenpack" durch "Demokratenpack" dann wäre es rotlichtbereinigt

    12. Ist jede Krise von Politikern gemacht? Gibt es Entwicklungen, die die Politik nicht wirklich gut und nur gegen großen Widerstand beeinflussen kann? Kapitalkonzentration, Demografieentwicklung etc.

      In diesem Fall hätte man zwar durch weniger Abhängigkeit von Russland vorbeugen können aber nun hat Putin einfach entschieden, einige Handlungsoptionen zu kappen. Man hätte natürlich sagen können, "hau weg, ist mir doch egal" aber welcher Deutsche mit Ehre im Leib hätte das getan?

    13. Amerika First an

      Die Einschläge kommen näher. Was passiert wenn die Unterwerfungsstrategie nicht funktioniert? Derzeit glauben ja viele noch, dass Putin deutsche Sparvermögen schützen will.

      Ich glaube die im Kreml lachen sich derweil tot.

      Mein Vorschlag, EU/US sofortiges Einreiseverbot für Russen und sofortige Aktivierung der Sanktionsstufe 10 (hätte vor 6 Monaten passieren müssen!)! Wenn Putin wieder Gas zu akzeptablen Preisen liefert kann Quid pro quo aufgehoben werden. Ist vllt nicht ganz so effektiv wie wenn 5.000 Wackere für Frieden mit Putin demonstrieren, aber jeder Beitrag zählt. :-)

      …oder wir schicken einen Blumenstraus?

      • Rotes Gummiboot an

        Nicht Putin hat und in die jetzige Situation gebracht, sondern deine unterwürfigen transatlantischen Speichellecker. Diese Schreihälse wollten kein russisches billiges umweltfreundliches Gas mehr haben….dein Selenskyj kann doch für uns Deutsche jetzt Wärmflaschen spendieren, schließlich unterstützen wir Deutsche sein korruptes Regime auf Gedeih und Verderben

        • Amerika First an

          richtig, putin ist absolut unschuldig! selbstgänger, der will nur unser bestes.

      • Otto Baerbock an

        Wir schicken einen Blumenstrau8! Und dann – zur Sicherheit – noch einen zweiten hinterher …

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Nein, wir schicken keinen Blumenstrauß …..
        wir sollten dich Sabberpinsel in ein sibirisches Umerziehungslager schicken oder in ein Habecksches Kinderbergwerk stecken – such dir’s raus ;-)

    14. jeder hasst die Antifa an

      Habeck ist wie Nero im alten Rom der hatte auch alles Abgefackelt,und dazu gesungen.

      • Wernherr von Holtenstein an

        Das ist mit dem Abfackeln Roms durch Kaiser Nero ist wohl üble Nachrede.
        So soll er zudem aus Privatmitteln den Wiederaufbau zu einem
        nicht ungehörigen Teil mitfinanziert haben.
        Jedenfalls hatte Nero einen gepflegteren Bart als unser "grüner Wirtschaftsweiser".
        Salve Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus!

      • Otto Baerbock an

        Wo hat denn Habeck schon mal gesungen? Und Lyra spielt er doch auch nicht … oder??

    15. Das Problem: Der Deutsche Mieterbund ist stark verdrahtet zur SPD sowie zu den Scheingewerkschaften des (F)DGB. Zitat Wikipedia: "Dabei hat der DMB traditionell eine große Nähe zu den Gewerkschaften im DGB und zur SPD gezeigt. Präsidenten und Direktoren des DMB waren und sind vielfach SPD-Parteimitglieder."

      In diesem gleichgeschalteten Staat, in dem Exekutive, Legislative, Judikative, Bundesländer, Medien, Scheingewerkschaften, die beiden Staatssteuerkirchen und so gut wie alle Wirtschaftsverbände flöten nach dem Taktstock des Regimes, zuerst des von Merkel und jetzt das Regime der Grünen, wo die SPD nicht Koch, sondern Kellner ist, ein Erfüllungsorgan, mehr nicht. Aber SPD und Scheingewerkschaften werden den "Deutschen Mieterbund" bis zum Winter auch noch auf die Habeck-Spur bringen. Wetten?

    16. Otto Baerbock an

      Tja … vielleicht ist das ‘untere Einkommensdrittel’ ja durch die Erfahrung von Armut plus Kälte mal in der Lage umzudenken … beim Wahlgang – trotz Tagesthemen und heute-journal.

    17. Sieht so aus, als ob es haarig wird. Und weit und breit keine köpfe, die daraus etwas machen könnten.

    18. Es wäre schön, wenn Compact bei einer solchen Nachricht auch mal das Umfeld beleuchten würde. Stellen Sie bitten an einen Vermieter mit einem kleinen Mietshaus vor, sagen wir mal drei oder vier Parteien. Im Keller ein Brenner, gasbetrieben, für die Zentralheizung, die alle Wohnungen mit Wärme und Warmwasser versorgt. Dieser Vermieter ist keine internationale Heuschrecke, sondern vielleicht ein Malermeister, der sich hier ein Lebenswerk und eine Altersversorgung geschaffen hat. Was, wenn seine Mieter die katastrophalen neuen Gaskosten nicht bezahlen können? Von wessen Konto nehmen die Gaswerke das Geld? Ja genau, von des Vermieters Konto. Und es kann nämlich auch gut sein, daß in diesem Winter nicht nur so mancher Mieter, sondern auch so mancher kleiner Vermieter finanziell über die Klinge springt. Ich weiß, wovon ich hier rede. Bislang zahlen wir für unser kleines Haus hier monatlich rund 300.- € an die Gaswerke. Ab 1. Oktober 22 werden es, obwohl wir sogar zu einem "preiswerteren" Anbieter gewechselt sind, monatlich 900.- € sein. 900 Euro! Wenn unsere vier Mieter das nicht bezahlen wollen oder bezahlen können, können wir das nicht lange durchhalten. WAS DANN?

      • Und ich rede hier nicht von einem Mietshaus in einer Metropole mit entsprechendhohen Grundmieten, sondern von einem Mietshaus in der Provinz.

        • Was ich mit meinem Beitrag bezwecken möchte, ist: Ich würde mir wünschen, daß Compact hier mal klüger wäre als all die anderen Zeitungen, die gebetsmühlenartig den Mieter als das ausgebeutete Opfer und den Vermieter als den Miethai darstellen. Ja, es gibt letzteren. Aber bitte, machen Sie sich hier mal schlau. Es ist nämlich unbedingt zu unterscheiden zwischen den großen Wohnungsgesellschaften (teilweise auch den kommunalen!) und dem privaten Vermieter mit vielleicht ein oder zwei Wohnungen oder einem kleinen Mietshaus irgendwo in einer kleinen Stadt. Es ist dringend wichtig zu verstehen, daß dieser kleine private Vermieter und sein Mieter keine natürlichen Feinde sind, sondern Geschäftspartner! Erfragen Sie bei Haus und Grund e.V., wieviel des deutschen Mietwohnungsbestands von solchen kleinen privaten Vermietern gestellt wird. Sie werden erstaunt sein. Und gucken Sie sich bitte die Entwicklung an: Man könnte auf die Idee kommen, dieser private Vermieter sollte genauso an den Rand gedrängt und ausgerottet werden wie der kleine Bauer, der kleine Lebensmittelhändler, der Familienbetrieb.

      • Wer sich durch Vermietung von Wohnraum ein praktisch arbeitsloses Einkommen verschafft, ist ein Blutsauger und schlimmerer Ausbeuter als der Fabrikherr. Egal ob 4 Mieter oder 40.000, kein Mitleid , auslöffeln wie eingebrockt.

        • "ein praktisch arbeitsloses Einkommen…" – So eine Hütte instand zu halten kostet allerdings einiges an Arbeit und Euronen. Hatte erst vor ein paar Stunden mit einem MFH-Eigentümer einige Worte gewechselt. Sein Vater hatte einst das kriegsversehrte Gebäude gekauft und aufgemotzt, um seiner Familie ein vernünftiges Zuhause bieten zu können und zur DDR-Zeit dabei nur draufgezahlt. Die Häuser stehen nun einmal da und müssen erhalten werden. Was wäre die Alternative? Jeder baut sich sein eigenes Heim auf einem herrenlosen Stück Land. Nur – es gibt keines. Für viele reichte es ohnehin nur für eine armselige Bretterbude. Ob das so erstrebenswert wäre`?

        • Wahrer Nationalismus an

          Herbert , macht der Vermieter alles selbst ,ja? Und wenn, es geht um den Gewinnteil . Einfach obzön , erst knappen Grund und Boden an sich bringen , dann den Umstand, das Zahlose keine 2 qm besitzen, auf denen sie nachts schlafen könnten, benutzen ,um damit Gewinn zu machen, pfui Teufel. Wohnungen haben denen zu gehören, die drin wohnen, sonst niemandem.

      • Otto Baerbock an

        Gehen Sie mal auf die Seite ‘Heizkostenrebell’. Der hat etliche Videos, darunter auch zur Infrarotheizung. Ich weiß, ich weiß … sie können ihren Mietern keine Infrarotheizkörper zahlen. Aber vielleicht … können die Mieter sich mit ein oder zwei Infrarotheizkörpern in den Räumen, die am meisten benutzt werden selber helfen … und dafür in anderen Räumen die Heizung so weit herunterdrehen, daß sie zu einer wahrnehmbaren Einsparung bei Gas kommen?

      • Friedenseiche an

        Was dann?

        Deutsche Revolution

        Ein paar guillotinen haben überlebt
        Sonst halt Machete nehmen wie klein muselmann

      • Amerika First an

        Dann passen Sie halt die Nebenkosten(vorauszahlung) an. Mit dem Schreiben kann sich dann jeder Mieter selber kümmern (zum Amt gehen, etc.). Kann ja nicht im Interesse des Mieters sein, dass sein Vermieter das Haus versteigern muss, bzw. dass kein Gas mehr geliefert wird, somit auch die Mietwohnungen kalt bleiben (ggf. noch Frostschäden entstehen).
        So rau das klingen mag. Kein Vermieter muss seinen Mietern Kredite gewähren oder diese sozialpädagogisch betreuen. Nebenkosten werden in tatsächlicher Höhe weitergegeben (frühzeitig!), normaler Vorgang! Wer ein gutes Herz hat soll’s anders machen, dann aber sein persönliches Bier und keine Jammerarien.
        Ist übrigens nicht so, dass sich der Mieter dann sofort eine andere ("billigere") Wohnung suchen wird, denn nebenan ist das Heizen auch nicht billiger.

    19. Es ist doch nicht nur die Heizung, es sind die hohen Mieten, die Strompreise, die gestiegenen Lebensmittelpreise!
      Die Verknappung und der Wohnungsmangel kommen auch wegen Spekulanten und natürlich der Zuwanderung mit Aufnahme aller vermeintlichen Flüchtlinge!

      Das Ergebnis ist das in Deutschland die Not immer größer wird. Immer mehr Obdachlosigkeit und Armut jetzt schon eine Tatsache ist und es immer schlimmer wird, weil die Politiker im Wahn ihrer jeweiligen Agenda sich nicht eingestehen wollen was sie angerichtet haben.

      • Doch nicht erst seit gestern!
        Deutschland finanziert ganz Europa und noch vieles mehr seit Jahrzehnten!
        Wo warten ihr da alle? Wen habt ihr gewählt?

      • Stimmt da haben sie 100% Recht. Etwas mehr Betriebskosten wegen dem Ukrainekonflikt als vorgeschobenen Grund genannt, wird wohl auch so sein weil die Kassen in unserem Weltvorzeige-Superland total im Minus sind wie die ganzen von Übersee bestimmten Provinzverwalter. Mit Provinzen meine ich natürlich die ganzen Landkreise und Kommunen die im fetten Minus stehen, aber die Versorgung für arme hilfebedürftige Einwohner muss gewährleistet sein aber für weiße Ureinwohner also "god damned germans" das ist eine GROSSE FRAGE??? Natürlich sind wir sehr tolerant dank der internationalen Massenmedien und haben seit der Scheineinheit erst Recht Nächstenliebe und Toleranz für die ganze Welt gelernt. Wir sind so bessere Menschen geworden weil wir 1871-1945 bitterböse wahren, deswegen haben wir unseren Fehler eingesehen als GB& USA uns befreit haben und human verwöhnen bis in das Hier& Jetzt. mfg

      • Die Flüchtlingsströme wurden durch die Kriege der Ami Verbrecher ins rollen gebracht und wir müssen dafür zahlen.
        Das ist die Quittung dafür, das wir die Ami Gangster nicht schon 1945 aus dem Land gejagt haben. Der Michel wurde so zu einem glücklichen Sklaven erzogen! Deutsche Politiker haben ihm die Zwangssysteme als sozial angepriesen, dabei sind es nur große Abzocker und Betrugsbuden!

      • Otto Baerbock an

        Da hilft nur eines noch: Wir brauchen mehr Einwanderung! Vorzugsweise von richtig voll schwarzen Menschen … die uns dann mit ihren herzerwärmenden Geschichten über rassistische Anfeindungen, vorzugsweise böser alter weißer Männer, in der kalten Jahreszeit das Herz zu erwärmen verstehen …

    20. Aus jedem Bus steigt ein Dummer….in Deutschland gewinnt man den Eindruck, daß solche Busse im Minutentakt verkehren.

      Bei 5.000 € Haushaltsnetto reden wir von einem Bruttoverdienst von grob 8.500 €.
      Teilen wir das durch zwei Verdiener gibt das über 4.000 € Monatsbrutto.

      Das Medianeinkommen in Deutschland lag zuletzt bei rund 3.500 € (je nachdem was man heranzieht und welchen Zahlen man glauben schenkt. Hier betrachten wir mal nur alle Arbeitnehmer.)
      Das heißt, der Spezialagent vom Mieterbund will also mehr als der Hälfte aller Arbeitnehmer – sprich rund 41.000.000 Mensche – einen Wohnkostenzuschuß zahlen…?!?!

      Toll; sowas darf frei rumrennen, aber Hauptsache ich hab n Schein für die Kettensäge, wenn ich in den Busch gehe…

      • Friedenseiche an

        Sei lieb sonst kommste demnächst in den Busch aber nicht mehr raus
        ;-)

        Wir sollten alle zum Islam konvertieren

        Vielleicht werde ich dann Sultan? (-:

        Bärbock in meinem haarem, das wäre schön

        • Ich glaube eher, dass der ganze Unfug, welcher zur Zeit betrieben wird, uns in den Wahnsinn treiben soll und wir die Befreiung daraus durch den Islam als Erlösung sehen sollen!

        • Nakam lässt grüßen an

          @Hirsch, so verkehrt ist ihre Denkweise garnicht. Schon im Corona Terror gab es viele Selbstmorde unter den Deutschen und auch mit der ewigen Maske kann die Vorstufe für den Islam sein und ob tausende Pfaffen wirklich Kinderschänder waren darf auch bezweifelt werden, vielleicht will man auch nur das christliche Abendland zerstörten….

        • Friedenseiche an

          @ Hirsch

          Wow endlich Mal jemand der versteht was ich meine

          Die Nähe der Politik zu zum einen dem Islam und zum Juden ist unübersehbar

          Die spielen ihr Spiel geschickt aus

          Hab keine Hoffnung mehr das es unsere Rassen überleben
          Gegen die halbe Welt