Hanau: COMPACT bietet 2.000 Euro für Videoaufnahmen des Täters/der Täter

60

Ist Tobias Rathjen wirklich der Mann, der am 19. Februar neun Migranten, seine Mutter und sich selbst tötete? Die etablierten Medien und die Altparteien haben sich früh festgelegt, zu früh. Mittlerweile sind zahlreiche Indizien und Zeugen aufgetaucht, die von mehreren Tätern sprechen, von einem Bandenkrieg, und die Täterschaft von Rathjen dementieren.

COMPACT hat sich der Aufklärung verpflichtet. Wir ermitteln in alle Richtungen. Bisher gibt es nur ein Video des flüchtenden Täters, das die Bild-Zeitung verbreitet hat – darauf sieht man NICHTS, der Mann ist nicht zu erkennen. Videoaufnahmen der Shisha-Bars sind noch nicht aufgetaucht.

Wir starten einen Aufruf: Jeder, der COMPACT ein Video des Täters oder der Täter zuspielt, bekommt von uns eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro. Bitte wenden Sie sich zur Vereinbarung der Übermittlung und der Prämienauszahlung direkt an den Chefredakteur: elsaesser@compact-mail.de.

Bitte verbreiten Sie diesen Aufruf! COMPACT ist der Wahrheit verpflichtet. Wir gehen dahin, wo es wehtut.

Tathergang 19./20. Februar in Hanau – Was wir wissen und was wir nicht wissen

18:00 Uhr
Die Polizei soll laut türkischen Medien bereits vier Stunden vor der Tat mit einem bevorstehenden Bandenkriegsereignis in Hanau gerechnet haben. Der Präsident des türkischen Unternehmerverbandes in Hessen (MÜSİAD), Muhsin Kidik, behauptet, dass die Polizei Vorsichtsmaßnahmen vor Spielhallen und anderen Bars im Ort getroffen und mit einer bevorstehenden Konfrontation gerechnet habe. (Haberler, 20. Februar 2020, 16:01 Uhr)

Ab 21:58 Uhr
Der mutmaßliche Täter, Tobias Rathjen, eröffnet das Feuer auf die Besucher der Shishabar Midnight und der Café-Bar La Votre am Hanauer Heumarkt inmitten der Innenstadt. Es sollen acht bis neun Schüsse gefallen sein, wobei vier Menschen getötet und weitere verletzt wurden. 

Offene Fragen: Einige türkische Zeugen sprechen von mehreren Tätern und vom Bandenkrieg zwischen verfeindeten kurdischen und russischen Gruppierungen. Ein Anwohner, der mit seinen kleinen Kindern kurz vor der Tat die Straße durchquerte, berichtet von vier in Jogginganzügen gekleideten Männern, die sich vor den Lokalen positioniert hätten und von ihm in eine Verbindung mit den Ereignissen gebracht werden (RT Deutsch, 20. Februar 2020). Ein Foto von Rathjen am Tatort existiert nicht. Bild veröffentlichte ein Video mit dem Titel „Dieses Video soll zeigen, wie der Hanau-Killer flieht“ (siehe Foto oben) – doch man kann die gezeigte Person nur schemenhaft erkennen. Der Augenzeuge Kadir Köse von einer Bar gegenüber „sah einen Mann, der einen schwarzen Pullover und eine Kapuze trug“ (Frankfurter Rundschau, 20. Februar 2020, 12.52 Uhr) – auf dem Bild-Video ist der Weglaufende jedoch völlig anders gekleidet. Der Augenzeuge Özkan Rutbil sagt im türkischen TV-Sender Haber wortwörtlich: „Ich möchte dazu etwas sagen: Dieser Täter, der derzeit in Deutschland angegeben ist und in Fernsehsendungen gezeigt wird, ist nicht genau der, der da war. Ich bin ganz sicher. Ich habe ihn mit meinen Augen gesehen. Obwohl ich sein Gesicht nicht genau gesehen habe, konnte ich ihn und seine Haare usw. sehen, da er keine Kapuze anhatte. Also ist er auf keinen Fall der auf den Fotos.“ (Übersetzung: Correctiv, 24. Februar 2020)

Zwischen 22:00 und 23:00 Uhr
Der mutmaßliche Täter soll nun in einem dunklen BMW zum zirka 2,5 Kilometer entfernten 24/7 geöffneten Kiosk samt Bar namens Arena Bar & Café in der Karlsbader Straße im Stadtteil Kesselstadt gefahren sein.

Offene Frage: Es gibt unseres Wissens kein Foto oder Video, das das Fluchtfahrzeug zeigt.

Zuerst schießt er auf einen Mercedes, der auf dem Parkplatz vor dem Kiosk parkte, ehe er in den Raucherbereich des Etablissements eindringt. Insgesamt soll er an diesem Tatort fünf weitere Personen getötet haben.

Offene Frage: Wo sind die Aufnahmen der Überwachungskamera der Arena-Bar? Dass es dort eine Überwachungskamera gibt, geht aus der Meldung hervor, dass diese Tobias Rathjen am 15. Februar schon aufgenommen habe, angeblich beim „Ausspähen“. Also müsste es auch Aufnahmen aus der Tatnacht geben. Aber diese wurden nicht veröffentlicht.

Rathjen flieht zu einer zirka einen halben Kilometer entfernten Wohnung, in der er seine 72-jährige Mutter ermordet und Suizid begangen haben soll. 

3:00 Uhr
Das SEK dringt in die Wohnung in der Helmholtzstraße im Westen von Kesselstadt ein, nachdem sie Aufnahmen von Überwachungskameras ausgewertet und Zeugenhinweise zum Fluchtfahrzeug erhalten haben (FAZ, 21. Februar 2020, 13:02 Uhr).

Offene Frage: Warum werden diese Überwachungsvideos nicht veröffentlicht?

Zuerst wird eine Bombe im Fahrzeug vermutet, was jedoch nicht bestätigt werden konnte. In der Wohnung finden die Beamten dann die zwei Leichen und die angebliche Tatwaffe, eine Glock 17, 9 Milimeter. (RND, 20. Februar 2020, 16:15 Uhr)

Offene Fragen: Ist diese Waffe nur in der Wohnung verwendet worden oder auch zuvor in den Shishabars? Und: Hatte Rathjen Schmauchspuren an der Hand?

Geheimauftrag Mord

Geheimdienste und Terroristen von 1970 bis 2020

Die ungeklärten Morde von RAF und NSU, dazu die Todesfälle Barschel, Möllemann, Haider und andere ziehen eine Blutspur durch die Geschichte der letzten 50 Jahre. In diesen drei COMPACT-Spezialausgaben finden Sie – neben einer Analyse des bundesdeutschen Geheimdienst- und Verfassungsschutzsumpfes („Tiefer Staat“) – ein unersetzliches Kompendium der wichtigsten politischen Verbrechen im Auftrag des Staates.

Der Vater Rathjens war ebenfalls in der Wohnung und soll angeblich unverletzt zur polizeilichen Befragung abgeholt worden sein. Er galt angeblich wegen seiner Impulsivität in der Nachbarschaft als gefürchtet und wurde zuerst als Verdächtigter geführt (Hanauer Anzeiger, 20. Februar 2020, 17:30 Uhr). Rathjen Senior hat einmal auf einer Kommunalliste der Grünen kandidiert, war aber kein Parteimitglied. Das entsprechende Kandidatenfoto wurde auf der Webseite der Partei nach der Bluttat entfernt. Er wurde mittlerweile zur Behandlung eines schweren Schocks in eine Psychiatrie in Gießen überführt und wird nun angeblich als Zeuge gehandelt und vom Bundeskriminalamt befragt.

Offene Frage: Laut dem Psychotherapeuten Dr. Christian Lüdke hätte der mutmaßliche Täter Tobias Rathjen aller Wahrscheinlichkeit nach einen ausgeprägten Hass auf seinen Vater gehabt (Bild, 23. Februar 2020, 14:23 Uhr). Weshalb hat er dann ausgerechnet seine Mutter erschossen und den anwesenden Vater verschont?

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

60 Kommentare

  1. Avatar

    Undie ganzen modernen hysterischen emotionalisierten Leftisten welche ohne jede rationale Logik hüpfen, da wird mir übel.

    Und Susanne Hennig-Wellsow mit der unvorstellbaren Grausamkeit der Freundlichkeit, was kommt da noch? Demnächst wie das Einwanderungszertifikat der Mandatsbehörden und das Einreisevisum mit mit unvorstellbar grausamen Lächen überreicht wurde? Noch könnten da Menschen geschätzt 1925 bis 1930 geboren leben.
    Diese Scheinlinken und überhaupt Scheindemokraten Querbeet.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Henning-Wellsow der rote Pittbull von Thüringens Stalin der hat schon so oft zugebissen das er davon eine Hasenscharte bekommen hat.

  2. Avatar

    soweit ich weiss sind sie doch Journalist…also einfach zur nächsten Pressekonferenz. diese werden öffentlich übertragen und so können Sie mit ihren fachkundigen Fragen die Justiz und das ganze System an sich bloss stellen

    noch einen stream hier dazu veröffentlichen und schon läuft es

  3. Avatar

    Das Ding war von der ersten Minute suspekt, aber lassen wir das vorerst.
    Im übrigen war die sogenannte Gänsefüßchen "BRD" (find ich gut!) schneller:

    # Bundesregierung: Bis zu 30.000 Euro Soforthilfe für Opfer … | oldenburger-onlinezeitung vor 7 Tagen
    # Hanau: Opfer von Hanau erhalten schnelle Soforthilfe | ZEIT … vor 7 Tagen
    # Angehörige der Hanau-Opfer bekommen 30.000 Euro | n-tv.de vor 7 Tagen

    ein fettes Schweigegeld wer wird da noch von Schutzgeldmafia und Clankriminalität reden?

    Die Aufnahmen der Überwachungskamera der Arena-Bar, werden ggf. in derAsservatenkammer verschütt gegangen oder am Prinzessin Diana Syndrom verschnupft gewesen sein. Oh mein Gott, haben wir glatt vergessen zu sichern und nun hat das System die alten Daten überschrieben!

    Dann hat Hanau auch besonders fleissige Politessen, die wo im Schichtdienst arbeiten und (eine Stunde vor der Tat) um gegen 21:00 Uhr den Parksünder T.R. ansprechen … vorbildlich kenn in in den 5 Neuen Kolonien (Ex-DDR) nicht.
    Gut T.R. könnte da als Mann mit Bankkentnissen ja auf einen Clanboss oder so gewartet haben. werden wir nie erfahren. Omertà.

    Lone wolf, erzählt man uns. Nur wenn dem eine Botschaft hinterlassen will und ein gefährlicher Einsatz, versetzen wir uns in eine solche Denke, warum dann die Botschaft nur auf einen einzigen bislang unbekannten Ort ablegen, ohne Sicherung ohne Spiegel?

    • Avatar

      "I have been examining the Video and comparing it to the Manuscript/Manifesto.
      It is my Opinion after reviewing the 2 many times that the Video he made and
      the manifesto are the works of 2 very different people.

      Yes he made the Video, But he did not write the manifesto.
      The manifesto is the work of someone else. "
      (Kommentar auf lunaticoutpost.com/thread-169261-post-3157203.html#pid3157203)

      "Ich habe das Video untersucht und mit dem Manuskript / Manifest verglichen.
      Es ist meine Meinung, nachdem ich die 2 Male überprüft habe, die das Video gemacht hat und
      Das Manifest ist das Werk von 2 sehr unterschiedlichen Menschen.

      Ja, er hat das Video gemacht, aber er hat das Manifest nicht geschrieben.
      Das Manifest ist die Arbeit eines anderen."

      Eine ebenfalls notwendige Frage ist, wann denn die Schnellradikalisierung erfolgte. Ich fürchte post mortem (lateinisch für „nach dem Tod“)!

      Die Netzseite von T.R. wenn es den jemals die seinige ist offline und was wir über deren Existenz sagen können ist das diese am 20. Februar 2020 gegen 7 Uhr UTC bestand.
      Ob die Dateien auch vor dem ableben bereits online kann man nicht mehr feststellen.

      Anders bei der Datei
      https://www.compact-online.de/wp-content/uploads/2020/02/Bildschirmfoto-2020-02-27-um-14.29.19-e1582810506824-702×367.png
      Das Bildschirmfoto wurde modifiziert Donnerstag, 27. Februar 2020, 14:35:09

      • Avatar

        Wir können nur belegen, dass die angeblich T.R. gehörende Netzseite am 20.02.2020 mindestens zwischen 06:55:37 UTC und bis mindestens 07:29:44 UTC online verfügbar gewesen.
        Aussagen wann die dortigen Dateien modifiziert sind mangels Zugriff auf den Server nicht möglich.
        Beste Aussagen wären mit direktem Zugang zu einem unmanipulierten Dateisystem des Web-Servers möglich.

  4. Avatar

    Ich finde die Aktion von JE gut. Bekommt er Fotomaterial kann er darauf aufbauen. Bekommt er keine,-Abschlussbericht.

  5. Avatar

    in diesen schweren Zeiten ist es doch schön auch mal wieder was positives zu sehen

    Elsässer kann endlich wieder seiner Berufung nachgehen…wilden Quatsch verbreiten…hatte der Täter schmauchspuren…also da hat die Polizei bestimmt noch nicht dran gedacht

    und warum überhaupt…werden nicht alles Ermittlungsskten Fotos und Videos direkt an Compact übergeben…die sind schließlich Experten in der Aufklärung

    schon damals beim Amok Lauf in München wurde durch viel Phantasie und Rotwein der Fall gelöst…was war nochmal das Ergebnis

    ach wer brauch schon so was…Hauptsache Onkel Jürgen kann sich wieder mal austoben…waren schwierige Jahre…Weltpolitik war noch nie seine Stärke

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Wenn du Blöder Heini alles weist,warum hat man dich nicht mit der Aufklärung des Falles betraut?

    • Avatar

      @Heinzblöd

      Von Ihnen hab ich schon lange nichts mehr gelesen hier im Forum.
      Man könnte meinen: monothematisch interessiert…
      Dabei ist "München" ja wohl nichts weiter als eine schäbige Drohung.

      Wie wär’s mal mit Sportschau oder ZDF?

      • Avatar

        zur Erklärung….nach dem Amoklauf in München brachte Compact unter Herr eggert genau so einen Artikel raus..Minuten genau würde irgendwelcher Blödsinn aneinander gereiht….z.b dass auf einmal bewaffnete Zivil Polizisten aufgetaucht sind..in Zivil!!

        raten Sie mal was das Ergebnis dieser grandiosen Untersuchung war???

        vielleicht veröffentlicht es Compact nochmal?

    • Avatar

      Hm, (schmunzel) Ich würde es zwar nicht so vulgär-grob ausdrücken, aber hier hat HeinzBlöd mehr als ein Körnchen Wahrheitssalz in der Suppe.

      • Avatar

        Siehste, lieber Sokrates,

        wir waren uns zwar niemals feindliche gesonnen, aber wegen Dir schreibe ich hier scon lange nicht mehr. Du bist mir anderen gegenüber einfach zu provokant und das mag ich nicht. Auch unter Konservativen, unter Patrioten sollte ma ein bißchen toleranter sein. Was soll das denn immer die bösen Zeilen ?
        Machs gut und weiterhin viel Spaß Opposition zu den hier Schreibenden zu sein !

  6. Avatar
    Andreas Walter am

    Sieht aber schon nach Tobias aus, mit der grünen Jacke, dunkelblaue Mütze, hellblaue Jeans. So ist er doch auch in dem einen Laden schon Tage vorher mal aufgetaucht:

    https://www.bz-berlin.de/deutschland/spioniert-der-terrorist-von-hanau-hier-ein-anschlagsziel-aus

    Nein, der glotzt da meiner Meinung nach auf einen Bildschirm an der Decke. Vermutlich Fussball oder Sportwetten. Oder Wahlen?

    • Avatar
      Andreas Walter am

      Das war wohl sein Standard-Freizeitlook-Winter. Hier noch mal in den gleichen Klamotten:

      https://juergenfritz.com/2020/02/21/tobias-r-rechtsextrem-oder-schizophren-oder-rechtsextrem-wegen-seiner-schizophrenie/

      Vielleicht hat er aber auch gewettet und viel Geld verloren, ist daraufhin ausgerastet und hat am Ende auch noch sich und seiner Mutter das Leben genommen.

      Als ihm klar, bewusst wurde, was er da gerade getan hat.

      War er Spieler? Hatte er Wettschulden? Andere Schulden? Hat es womöglich was mit illegalen Wetten zu tun? Hat er darum bestimmte Leute für seine Lage/Probleme verantwortlich gemacht?

  7. Avatar
    Wolfgang Eggert am

    … das einzige Presseorgan, das investigativ arbeitet; und dabei das zivile Deutschland zu einer Kripoleitstelle ausbaut: COMPACT. Saubere Leistung! Weiter so!

    • Avatar

      Eben nicht weiter so sondern eine Verirrung in ein Gebiet,wo ihm die Kenntnisse u. Möglichkeiten fehlen. Der Hufschmied soll Pferde beschlagen und keine Bötchen backen und der Bäcker soll keine Schuhe besohlen, kommt nix bei raus.

      • Avatar

        Kenntnisse fehlen? na da könnte man den laden doch zu machen oder sehen Sie hier irgendwo eine fachkundige Expertise

        Onkel Jürgen schwadroniert immer vom irgendwelchen Sachen, der lustige sven versucht es seriös ist aber nur der Praktikant und die gute Ute schreibt sich ihren Frust von der Seele

        Kenntnisse?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Nun, der Detektiv-Journalist arbeitet und denkt wie ein Kriminaler – Detektion = das Feststellen, Aufspüren (mit bestimmten wissenschaftlich-technischen Verfahren) – da ist keiner dem anderen "überlegen" und dont forget the Joker! = Kommissar Zufall, hihi.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Wolf "Soki" Larsen, der Kapitän, ein Mann von großer physischer Stärke und Brutalität, terrorisiert die Mannschaft der DS#2. Zugleich ist er aber auch hochintelligent und hat sich seine eigene Philosophie nach sozial-darwinistischen Grundsätzen geschaffen. Menschen sind für ihn „Stücke eines Gärteigs“ ohne Wert, deren Überlebenskampf er gerne zusieht; Streben nach Unsterblichkeit ist sentimentaler Unsinn, Altruismus eine Dummheit, die sich nur jemand leisten kann, der wie heidi in Wohlstand hineingeboren wurde.

        WSL spielt mit Tiffi, indem er ihn demütigt, als Küchenjungen arbeiten lässt und ihn später, ohne dass er welt(raum)männische Kenntnisse hätte, zum Steuermann macht. Tiffi lernt, sich in diesem Weltraum zu behaupten und, wie Larsen feststellt, „endlich auf eigenen Füßen zu stehen.“ 🙂

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Das nix dabei rauskommt das sieht man an dem Pferde besohlenden Bäcker Sofaklecks.

      • Avatar

        Lieber Soki … wir sind hier eben (noch nicht) in einer Religion wo Kim il Murksel auf der Kanonenkugel reiten kann und keiner deren Göttlichkeit zu widersprechen hat.

        Wenn in einer Junta ausserhalb der Kirche selbst die Naturgesetze mit Füssen getreten werden muss man Ermittlern (welche denn gar zu sehr Büttel des Systems) auf die Füsse treten.

    • Avatar

      Mensch eggi…ich dachte immer du warst hier die spürnase vom Dienst…unvergessen deine Messer scharfen Beobachtungen

      "warum trugen Zivil Polizisten Zivil Kleidung?" O-Ton

      • Avatar
        heidi heidegger am

        soso..sei still! E i n e r muss die Story schreibään – die heidi (immer am spechten unn datt, hihi) hat dafür keine Zeit, ey! 😕

  8. Avatar

    Ich habe das Bild des Russen gefunden, der zuerst als Verdächtiger festgenommen wurde.

    https://deutsch.rt.com/live/98225-live-aus-hanau-nach-amoklauf/

  9. Avatar

    Das mehrere Schützen gesehen wurde ist ja schon erwähnt worden.
    Was man hier noch mal klar erwähnen muss, dass beide Shisha Bars dem gleichen Besitzer gehören.
    Jemand der einfach nur Menschen mit Migrationshintergrund töten will, tötet an Ort und Stelle so viele wie er kann, geht dann zur nächsten Dönerbude und erschießt dort noch Migranten oder Migranten die er einfach auf der Straße findet.
    Dieser Attentäter tötete aber gezielt erst in der einen Shisha Bar, um sich dann nicht um alle anderen Migranten zu kümmern die ihm begegnen, sondern fährt mit dem Auto gezielt zu einer anderen Shisha Bar, die dem gleichen Besitzer gehört und tötet dann dort nochmal.
    Das ist ein gezielter Anschlag auf einen bestimmten Besitzer und nicht auf Migranten im Allgemeinen.
    Also ist der rassistische Hintergrund schon mal hinfällig.
    Des Weiteren hat die Polizei an diesem Abend gezielt einen Russen festgenommen, aufgrund des Attentates, ich habe sogar Bilder von der Festnahme des Russen gesehen.
    Leider finde ich die Seite nicht mehr.

    • Avatar
      Gesocksbremse am

      Sehr gut erkannt! Die ganzen Schweinereien von Falschdarstellungen stinken gewaltig. Stimmt die Waffe des angeblichen Täters mit der Tatwaffe (Projektile) überein? Warum hat er seine Mutter erschossen und den Vater nicht? Der Vater war zuhause am Tatort und ist jetzt in der Psychiatrie, warum wohl, was soll vertuscht werden? Ich habe den Eindruck Münchhausen berichtet. Sollte die Bluttat zur weiteren Volksverhetzung gegen die AfD missbraucht werden?

      • Avatar

        Andrei Dmitrijewitsch Sacharow & Gustl Mollath lassen grüssen.
        "Des Weiteren hat die Polizei an diesem Abend gezielt einen Russen festgenommen, aufgrund des Attentates," … etwa der Man in Handschellen (siehe geomatiko)?

    • Avatar

      Jetzt wurden gleich die Gelder ausgeschüttet, um die betroffene Community, die ja was anderes gesehen hat, ruhig zu stellen. Das gleiche Vorgehen wie beim NSU. Jetzt kommen noch die Opferanwälte wie Dreimalgüler etc. dann ist das Scenario perfekt.
      Bundesanwaltschaft, Politik und Medien konstruieren ein Narrativ ohne jeden materiellen Beweis.

      • Avatar

        Das ist Poststrukturalismus in Reinform.
        Der Deutsche, die Deutschen sind ja auch daran schuld, dass der polnische Pass mit dem 30. Oktober 1938 ungültig werden sollte und sein somit staatenlos gewordener (jüdischer) Besitzer die Berechtigung zur Einreise nach Polen verlor.

        bundesarchiv.de/gedenkbuch/zwangsausweisung.html.de?page=1

    • Avatar

      Abschließend kann man nicht sagen, was hier passiert ist. Die Ermittlungen laufen noch. Es ist daher, im höchsten Maße unsinnig, die Darstellung der Medien als Tatsache zu begreifen und alles andere als "Verschwörungstheorie" abzutun. Die Ermittlungen laufen noch. Zudem. Jede Ermittlung beginnt erst einmal mit Theorien. Am besten mit vielen. Widersprüche müssen aufgeklärt werden und nicht, nur weil sie der aktuellen Berichterstattung widersprechen, fallen gelassen werden. Nochmal. Auch die Medien haben hier zunächst einmal nur eine Theorie über den Tatablauf. Leider nehmen einige Menschen die Berichterstattung als einzigst wahre Wahrheit war und vergessen dabei, dass auch die Medien zunächst nur am interpretieren sind. Das viele Medien dabei voneinander abschreiben, macht eine Theorie nicht richtiger (oder falscher).

  10. Avatar
    heidi heidegger am

    ²Soki wird ausrastään, denn "COMPACT hat sich der ³Aufklärung verpflichtet." Wir ermitteln in alle Richtungen. Und ditt heidi ermittelt sogar in der 4. Dimension (Weltraum!): -> beamt uns ein gutes VideoBildBearbeitungsGerät hoch, und ich mache euch den flüchtenden Typ aus dem TATORT-Intro scharf (und würzisch). 😉

    ²..will bekanntlich hinter die ³Aufklärung zrugg – bäck to the future, quasi-hihi.

    ³Voltaire war ein französischer Philosoph und Schriftsteller. Er ist einer der meistgelesenen und einflussreichsten Autoren der Aufklärung. Vor allem in Frankreich nennt man das 18. Jahrhundert auch „das Jahrhundert Voltaires“

    • Avatar

      "Aufklärer",damit fing die moderne Neigung an,Begriffe zu verwenden die das Gegenteil der Tatsache ausdrücken. Die sog Aufklärer waren tatsächlich ja Verdummer, die keine Verbindung mehr zu Gott hatten und diese Schwäche zur neuen Tugend erklärten. Nicht mal der Freimaurer Friedrich II. von Brandenburg konnte den Arsch Voltaire auf Dauer ertragen.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ämm danke, und ich freue mich, dass Du wieder voll da bist (echt!)..Nun, der Aufklärungsphilosoph Rousseau stylte sich einst als „edler Türke“ in wallenden orientalischen Gewänder. Sein Kollege Voltaire hingegen … lel + Grüßle !!

      • Avatar

        @SOKRATES. Ich zitiere Sie einmal : ",so kann man Verschwörungsspinner auch nennen". Und jetzt zitiere ich den Gegenpart: ",damit fing die moderne Neigung an,Begriffe zu verwenden die das Gegenteil der Tatsache ausdrücken." Mit Voltaire gebe ich Ihnen recht aber wenn ein Wort mit "Verschwörung" kommt will jemand jemanden totschlagen. Oder er ist zu faul These und Anti-These zu einer Synthese zuende zu denken und auch zuende zu argumentieren. "Verschwörungstheorie" ist ein krimminelles Wort. Es tötet Gehirnzellen.

      • Avatar

        @Heidi: Guten Abend.
        @Re-Li: 1.Liegen Sie gar nicht so falsch mit "möchte totschlagen"2. Das Wort soll eigentlich nur entartete Gehirnzellen (Tumore) töten. Da das aber meist nicht klappt,bleibt nur 1.

  11. Avatar

    Das alles stinkt so gewaltig zum Himmel,
    dass sich eigentlich auch die sogenannten investigativen Hauptststromjournalisten dranhängen und eine Hetzkampagne gegen Deutsche vermuten müssten.
    Schon einer der Widersprüche kann ausreichen, das ganze offizielle Konstrukt zum Einsturz zu bringen.
    Bestes Zeichen, dass wir in einer Mediendiktatur leben (ähnlich wie im Fall Thüringen, was vermutlich kein Zufall ist)
    Selbstredend bleiben die Hauptstromkleckser stumm, aber weniger weil sie "Nasenbohrer" sind, sondern weil sie
    1) im antideutsch-rassistischen Hasssystem zum Establishment gehören,
    2) selber Deutsche hassen oder
    3) sich einschüchtern lassen von den großen Maxen, die sofort "Verschwörungstheorie" rufen, wenn sie Kritiker isolieren wollen.

    Gibt natürlich auch immer die kleingläubigen Betonköpfe, die erst dann die offizielle Ersttheoeie in Frage stellen, wenn sie sich hinter anderen neuen offiziellen Hauptstromvertretern verstecken können
    (unwillig selbständig zu denken).

  12. Avatar
    Daniel Knight am

    Nichts für ungut, laut türkischen Medien…Vielleicht hat ja die Türkei ein Interesse diesen Amoklauf den Kurden oder anderen unterzuschieben? Ich glaube dennoch dass Tobias R der Täter war.

  13. Avatar

    Wer kann noch zweifeln,daß die Hexereibekämpfung ihren realen Grund hatte,wenn man liest,was in Hanau, 300 Jahre nachdem die letzte Hexe in Europa verbrannt wurde, noch oder wieder möglich ist und einfach hingenommen wird.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Woher wills du wissen, dass damals angebliche Hexen
      wirklich verbrannt wurden?
      Warst du als Zeitreisender (beispielshalber) dabei?
      Ich glaube es nicht, sondern halte es für ein Gerücht
      der bösen Ungläubigen, welche nur die Heilige Kirche
      verunglimpfen wollten.

      Aber Spaß beiseite.
      Wie du selbst sinngemäß sagst, ist der Schoß, aus dem
      solch Verbrechen kroch, fruchtbar noch.
      Und deshalb möchten die lieben Demokraten die AfD
      am liebsten (metaphorisch gesprochen) verbrennen.

      • Avatar

        @Tabenzüchter Andor :Quatsch Zeitreise. Ich bin doch schlappe 2500 Jahre alt. "Angebliche " Hexer /Hexen würden nicht verbrannt,fast immer tatsächliche.Gelegentliche Irrtümer kamen sicher vor, aber es ist besser, wenn gelegentlich ein Unschuldiger draufgeht (Gott kennt die Seinen), als daß die Justitia aus der Welt käme.

      • Avatar

        @ SPOTTTÖLPEL

        Er glaubt (mutmaßlich) aber auch an den
        Weihnachtsmann,
        den deutschen Rechtsstaat, das Merkel und
        seine überragende
        Intelligenz und Frömmigkeit.

      • Avatar

        Tölpel: Und an Hexer. Die waren genauso dran,erst die geile bürgerliche Phantasie des 19 Jahrhunderts focusierte auf Hexen. Im Artikel wird doch eine Hexe beschrieben,nicht gelesen? Außerdem sind doch heute die Meisten Hexer o. Hexen,Du vermutlich auch,Andor bestimmt.

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Was sind das heutzutage für nutzlose Überwachungs-Kameras ?! HERRJE ! 😉

  15. Avatar

    Vorsicht! Wird ein Video "zugespielt",daß sich bereits in der Ermittlungsakte befindet,wäre das strafbar u. Compact bzw. der verantwortliche Chef wegen Anstiftung dran. Welche Tatsachen auch immer noch auggegraben werden sollten,an der Schuldzuweisung durch die Systemmedien würde sich nichts ändern.

    • Avatar

      Wie komme ich nur zu dem Eindruck, gerade Sie wollen um jeden Preis immer wieder Sand ins Getriebe schütten, um Mörder nicht aufzufinden? Hier mal mit versuchter Einschüchterung. Wenn Ihnen die ganze Richtung nicht paßt wieso kommentieren Sie hier bis zum Erbrechen?

      • Avatar

        Weil Ich Konservative,Kapitalismus-Apologeten,Feministen,Gottesfeinde und was sich sonst noch an Diversanten hier tummelt zum Erbrechen bringen will,deshalb. Leuchttürme müssen da stehen,wo der Schiffahrt Gefahren drohen,nicht irgendwo. Nebenbei,wer guten Rat für "Einschüchterung" hält,den muß man wohl zu den Narren zählen.

  16. Avatar

    1.Warum hat kein Nachbar Nachts Schüsse gehört wenn Tobias Rathjen sich und seine Mutter erschossen haben soll?
    w.krone.at/2103266

    2.Warum brauchte die Polizei Stunden um die Anschrift durch das Kennzeichen das Zeugen sich gemerkt hatten rauszukriegen?Auch wenn das Auto noch in Bayern gemeldet war müsste man doch die Anschrift der Eltern(zudem wohnte er ja früher auch schon mal dort)überprüfen,zudem war der Vater durch Anzeigen bekannt.
    ww.mannheim24.de/region/hanau-terror-vater-tobias-r-hans-gerd-nachbarschaft-terror-schuetze-plaene-ermittler-anschlag-13553247.html

    3.Wie soll die AFD mitschuldig sein wenn die Gedanken des Täters schon mindestens 21 Jahre alt waren?

    ww.luegenpresse2.wordpress.com/2020/02/23/3-fragen-die-sich-niemand-zu-hanau-stellt-tobias-rathjen-manifest-politiker-journalisten-afd-cdu-spd-linke-fdp-gruene/

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die AfD hat immer Schuld ,nicht weil sie schuldig ist sondern, weil das sterbende Altparteiensystem es so haben möchte,

  17. Avatar

    Blubber Blubber Blubber sülz..

    Nur Vermutungen, wie üblich, nur Verschwörungstheorien, verschwendete Zeit. … wie üblich hier

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel