Ist der Bundeswirtschaftsminister überhaupt noch zurechnungsfähig? Nach seinem TV-Auftritt gestern Abend in der Talkshow Maischberger bestehen daran größte Zweifel.  Die Informationen in der COMPACT-Ausgabe “Habeck, der Kaltmacher”) öffnen jedem die Augen – auf dass unser Volk sich erhebt, bevor es im Winter kaltgemacht wird… Das Heft ist HIER erhältlich.

     Es war ein Totalausfall, wie es ihn in dieser Form wohl noch nie von einem Bundesminister gegeben hat. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) redete sich gestern in der Talkshow Maischberger um Kopf und Kragen. Offensichtlich sind ihm selbst grundlegendste ökonomische Zusammenhänge ein Buch mit sieben Siegeln.

    Absurde AKW-Entscheidung

    In der gestrigen Sendung ging es um Habecks Anordnung, zwei der drei noch am Netz befindlichen Atomkraftwerke während des kommenden Winters als Notreserve zu nutzen. Schon diese Entscheidung kann man nur als grotesk bezeichnen. In der größten Energiekrise seit 1945, die zwischenzeitlich zu einer Verdreißigfachung der Strompreise geführt hat, werden zwei Meiler in einen kostspieligen Notstandsbetrieb geschickt, statt alle drei für die dringend benötigte Stromproduktion am Netz zu lassen.

    Erklären konnte Habeck diesen Schritt gestern nicht. Wenig glaubwürdig war auch seine Aussage, er habe das Ergebnis des sogenannten Stresstests zum möglichen Weiterbetrieb der AKWs immer völlig ergebnisoffen abgewartet und nie eine Vorfestlegung vorgenommen. Die jetzige Entscheidung zeigt nämlich, dass Habeck eine hochgradig ideologisierte Energiepolitik betreibt, um damit die Hardliner in seiner eigenen Partei ruhigzustellen.

    „Erst einmal aufhören zu produzieren“

    Und dann kommt es in der laufenden Sendung vor einem Millionenpublikum zum Offenbarungseid. Habeck, der offenbar keinen klaren Gedanken mehr fassen kann, gleitet in ein wildes Gestammel ab. Er könne sich vorstellen, dass zu Beginn des Winters „bestimmte Branchen einfach erstmal aufhören zu produzieren.“

    Zynisch: Habecks Energiepolitik wird Zehntausende voN Unternehmen in Deutschland in den Ruin stürzen. Foto: Paul Klemm

    Bäckereien oder Blumenläden wären zwar von einer zunehmenden Kaufzurückhaltung der Kunden betroffen, wären dann aber nicht insolvent, „sondern hören vielleicht auf zu verkaufen“. An dieser Stelle warf die Moderatorin Sandra Maischberger ein, dass wenn man aufhöre zu verkaufen, man auch kein Geld mehr verdiene und man dann deswegen Insolvenz anmelden müsse. Weiter hakte Maischberger mit der Frage nach, wie man denn große Verluste vermeiden wolle, wenn man weiter Personal bezahlen müsse, aber nichts mehr verkaufe.

    „Wirtschaftliche Tätigkeit einstellen“

    Doch Habeck blieb konsequent weiter neben der Spur. Es könne sein, dass sich bestimmte Geschäfte nicht mehr rentieren und diese dann eingestellt werden müssten. Diese könnten dann „vielleicht“ später wieder aufgenommen werden. Das wäre dann keine „klassische Insolvenz“.  Es könne aber sein, dass die Betriebe „über dieses Jahre ihre wirtschaftliche Tätigkeit einstellen.“

    Dazu äußerte Maischberger bloß:

    „Ich habe das Gefühl, die richtige Antwort ist da bei ihnen noch nicht gefallen.“

    In der Tat. Der Bundeswirtschaftsminister hat gestern jedenfalls gezeigt, dass er – obwohl er seine eigene Position nicht einmal ansatzweise begründen kann – dazu bereit ist, Zehntausende von Kleinbetrieben eiskalt über die Klinge springen zu lassen, bloß um seinen ideologisch getriebenen Traum vom sofortigen Atomausstieg zu verwirklichen.

    Mehr noch: Robert Habeck ist eine Gefahr für Deutschland. Ein Mann im Amt des Wirtschaftsministers, der nicht weiß, was eine Insolvenz ist und der ernsthaft glaubt, Betriebe könnten sich mal zwischendurch ein Jahr Pause nehmen, in denen sie nichts produzieren. Das geht natürlich nicht, denn  Betriebe, die nicht produzieren, rutschen in die Pleite und müssen ihren Laden dichtmachen. Nur in der Traum- und Phantasiewelt von Habeck können sich Unternehmen beliebig lange Auszeiten nehmen, um dann ihre Produktion wieder hochzufahren. Man mag sich gar nicht ausmalen, welchen Schaden dieser Politiker in den nächsten Monaten und Jahren noch anrichten wird.

    Die Informationen in der COMPACT-Ausgabe “Habeck, der Kaltmacher”) öffnen jedem die Augen – auf dass unser Volk sich erhebt, bevor es im Winter kaltgemacht wird… Das Heft ist HIER erhältlich.

    Hier eine Übersicht über das 12-seitige (!) Titelthema von COMPACT 8/2022 “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”:

    Habeck – Der Kaltmacher

    Der Kaltmacher
    Wie Habeck uns in einen Hungerwinter führt. Robert Habeck warnt für den Winter vor einem „Alptraum-Szenario“. Schuld daran ist nicht der russische Präsident, sondern er selbst: der grüne Wirtschaftsminister.

    Morgenthaus williger Vollstrecker
    Deindustrialisierung nach historischem Vorbild: Robert Habeck nutzt die Ukraine-Eskalation, um endlich die Deindustrialisierung und Verarmung Deutschlands durchzusetzen. Dabei folgt er einem Plan der US-Besatzer von 1944/45.

    Atomkraft? Ja bitte!
    Nur mit AKWs kommen wir über den Winter – aber die ideologiebesoffenen Grünen mauern.

    Der Tod der Schweinswale
    Habeck und sein Frackinggas vernichten die Natur: In der Ostsee ist die einzige deutsche Walart bedroht, seit das Meer für den Bai von Flüssiggas-Terminals aufgewühlt wird.

    Unbezahlbar!
    Die Mega-Inflation auf einen Blick: Eine solche Preissteigerung gab es seit 50 Jahren nicht mehr – und der Großhandel hat noch gar nicht alle Mehrkosten an die Supermärkte weitergegeben.

    Jetzt hier bestellen: “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”

    75 Kommentare

    1. Früher gab es den Spruch „ Kinder und alte Leuten sagen die Wahrheit“, in ihrer Unbekümmertheit.
      Dieser Spruch ist mittlerweile zu erweitern auf Politiker, die außer Rand und Band geraten. In die verbale Enge getrieben kontert er nur mit der Wahrheit, die das Grün umtreibt. Und das ist das Great Reset, welches vom Mainstream als Verschwörungstheorie abgetan wurde. Aber langsam lichtet sich der Schleier um die nebulöse Politik. Und die wahre Absicht hinter dem Umweltbanner tritt hervor.

    2. Mueller-Luedenscheid an

      Die bessere Lösung wäre, die Grün*Innen würden aufhören zu regieren, aber haben sie den jemals regiert, oder sind sie nur Marionetten von Soros, Schwab und anderen Mitgliedern einer narzisstischen Clique.

    3. Ein namhafter Potsdamer Bäcker hatte mal zur DDR-Zeit damit gedroht, sich an seinem Fenster zur Friedrich-Ebert-Straße hin aufzuhängen, wenn die Roten sein Geschäft verstaatlichen sollten. Das wollten die denn doch nicht riskieren. Aber Habeck? Dem ist es offensichtlich wurscht. Und wenn die Leute kein Brot mehr haben, sollen sie doch Müsli fressen! Oder den Kitt von den Fenstern. Der Kerl ist als Wirtschaftsminister ungefähr so kompetent wie ein gewisser Herbert W. als Opernsänger. Ein leerer Konzertsaal wäre nicht unbedingt ein großes Problem, aber wenn es nichts mehr zu futtern gibt…

      Gute Nacht, Deutschland!

      • Wernherr von Holtenstein an

        Na, jedenfalls für ein Jahr oder so.
        Danach kann er ja wieder weiterleben.
        Oder aber geordnet in den Todeszustand übergehen.

    4. Guten Tag,

      was der Bundesminister H. eigentlich sagen wollte: Wenn die Verluste zu hoch werden, sperrt den Laden zu. Die Bundesregierung wird den Inhabern und Beschäftigten für einen gewissen Zeitraum Leistungen aus Hilfspaketen zukommen lassen. Zu einem ungewissen Zeitpunkt in der Zukunft macht ihr den Laden wieder auf. Entweder funktioniert es oder ihr geht anschließend in die geordnete Insolvenz.

      Ich verstehe auch nicht, warum in den Medien immer von einem vermeintlichen Irrtum gesprochen wird, wenn ein Bundesminister ausspricht, wie er gedenkt vorzugehen.

      Diese Art von Politiker ist zwar selten, aber der Bürger sollte sie unbedingt ernst nehmen. Ein ähnlicher Moment war die Aussage des EZB Präsidenten Mario Draghi im Jahr 2008: „We will preserve the EURO whatever it takes. And believe me, it will be enough.“

      Das Ergebnis sehen wir heute: Die Inflation im August 2022 beträgt im Euroraum durchschnittlich 8,9 %. Selbst nach der vermuteten morgigen Zinserhöhung der EZB um 0,50-0,75 % des Hauptrefinanzierungssatzes von 0,50 % auf 1,0 – 1,25 % bleibt der Realzins mindestens bei -7,65 %. Die EZB bleibt de-facto untätig, löst aber vermutlich trotzdem die nächste Immobilienkrise aus inmitten einer selbstverschuldeten Rezession.

      Viele Bürger verlieren also nicht nur ihr Einkommen, sondern ihre Ersparnisse werden zugleich rasant mit aktuellen -7,65 % entwertet.

      Viele Grüsse,

      HvH

      • Wernherr von Holtenstein an

        Guten Tag HvH,

        hier noch der Link zu Ihrer bereits vor einiger Zeit gestellten Frage in Sachen Kriege/USA:

        https://forum.beobachter.ch/forum/thread/18765-usa-%C3%BCber-200-kriege-seit-ihrer-gr%C3%BCndung/

        Habe die Ehre.

    5. Der Habeck ist nicht unser Problem, das Programm der Grünen ist es und seine Idiotologen!
      Der Kerl ist noch lernfähig, aber seine Partei ist es nicht.
      Viel Menschenkenntnis habt ihr alle nicht, aber Zeter und Mordio schreien!

      • Marques del Puerto an

        @Järd.
        ( Der Kerl ist noch lernfähig, aber seine Partei ist es nicht. )

        Also darauf würde ich keinen Kasten Augustiner-Edelstoff wetten, dass der Mann lernfähig noch zurechnungsfähig ist !
        Da kennt Ihr Roobäärt aber schlecht, der träumt schon lange davon Deutchland den Jordan runter gehen zulassen.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • @Gerd
        Der muss mit seiner Lernfähigkeit wohl noch vor dem 1. Semester Betriebswirtschaftslehre beginnen.

        Ein Wirtschaftsminister, der den Begriff der Insolvenz nicht versteht, soll über wirkliche Gesetze und Verordnungen abstimmen?

        Da sind die Ukrainer lernfähiger, die seit einem halben Jahr Deutsch lernen.

        • Archangela

          Also erst mal in ganz kleinen Schritten bitte! Im Erstsemester wird der Unterschied zwischen Insolvenz und Konkurs noch nicht bearbeitet. Das kommt erst später, wenn man Marktwirtschaft erklären kann. Er soll sich doch in kleinen Schritten an das große Ganze heranarbeiten und erst mal seine Propädeutik-Scheinchen in Mathe und Statistik absolvieren.

    6. Schnuggelputz an

      Gestern ist mir die wahrscheinlich genialste Idee eingefallen: Man sollte Herrn Lauterbach kurzfristig (bevor Deutschland an der Wand steht) als Leibarzt von Joe Biden und der gesamten Ampel-Regierung etablieren. Dann, so denke ich, könnten alle derzeit anstehenden Probleme im Interesse aller Beteiligten zeitnah gelöst werden. Denn insoweit wäre dann auch der Stellvertreter-Krieg kurzfristig einem Ende zuzuführen.

    7. Norbert Finck an

      Vor 50 Jahren war es oft möglich: 4 Wochen Betriebsruhe in den Sommerferien, 2 Wochen Betriebsruhe in den Winterferien. Warum ist das nicht mehr möglich? Wozu die dauernde Arbeitshetze? Wo bleibt der erarbeitete Wohlstand, der durch technischen Fortschritt und Eintritt von vielen Frauen in das Erwerbsarbeiten mehrfach höher sein müsste als vor 50 Jahren? Sind es die Schulden des Staates und die Fremdkapitalisierung der Unternehmen? Ist es der Aufkauf deutscher Unternehmen durch Ausländer?

      • Alter weißer Mann an

        Wo bleibt der erarbeitete Wohlstand

        Ganz leicht zu beantworten

        Bei den Zudringlinge n

      • Wie schon Joschka Fischer sagte: Das Geld in alle Welt verschenken, Hauptsache die Deutschen haben es nicht…

    8. Er ist schlicht& einfach der grüne Lauterwelsch innerhalb kürzester Zeit geworden. Ob im Ampelolymp wohl die Maske nicht richtig getragen wird oder vielleicht ganz weggelassen wird, kann ich mir gut vorstellen vielleicht ist ja so von Strahlemann Karl der Geist in die unrasierte Wassermelone gekommen. Das tät mir nämlich einleuchten wenn er jetzt auch nur noch irgendwelche verwirrten Thesen von sich gibt. Aber ich schätze seine Nebelonkels Klaus, George und Bill müssen nicht mehr mit seiner Arbeit zufrieden sein. Das heißt das er eben versagt hat der Gurken-August und er weiß das er dann nicht mehr mit Regenbogentüchern gewindelt wird. Es ist seine Entlassung und das für immer… den Rest können wir uns bunt ausmalen, wie ich es meine. mfg möller

      • Wernherr von Holtenstein an

        Ich denke der Robääärt ohrfeigt sich inzwischen allabendlich vor dem Badspiegel beim Nichtrasieren: "Oh, ich Blödmann – warum habeck mir auch dieses Wirtschaftzressort auf’s Auge drücken lassen?! Ich könntes so schön ruhig haben … als Genderministerix:_In+ oder als Nazi-Jagd-Commander oder als Außenvölkerkundefeministin oder als … Ach, was auch immer – nur eben nicht in der Wirtschaft. Dabei machich mir doch jarnüscht aus Bier. Oh, ich Rhinozeros …!"

    9. Wer braucht schon Blumenläden und Bäckereien. Eigentlich brauchen wir ja gar nix, wenn es nach der Logik von Habeck geht.
      Der weiß doch gar nicht mehr, was er da macht. Hunderte von unfähigen Beratern beraten einen unfähigen Minister.
      Dann kommt genau das raus, was die Flitzpipe bei Maischberger erzählt. Wir hören halt alle mal auf zu produzieren und lassen diese best ever
      Regierung im Regen stehen. Ist ja keine Insolvenz, wenn ich als Kleinunternehmer zahlungsunfähig bin. Ich pausiere!
      Übrigens! Ich werde auch pausieren, wenn ich meine Gas- und Stromrechnung bekomme. Ich zahl halt nix. Ist ja keine Imnsolvenz oder so.
      Ich hoffe, da machen jetzt ne Menge Leute mit, dank Habeck!
      So eine Dummnase habe ich noch nie erlebt! Der macht dem Lauterbach aber mächtig Konkurrenz.

      • Hallo Emrest: Da haben sie vollkommen Recht, der Gurken Robi macht Crazy Karl wirklich Konkurrenz in der Buntampel. Wenn es um Machtpositionen gilt die, die Globalelite bestimmt bricht eben immer mal Kindergartenniveau aus, es war leider schon immer so wenn im großen Stil etablierte und systemkonforme Parteien gewählt werden oder eben der Nichtwähler mit rassistischen Stammtischparolen ganz der Wahl fern bleibt. Einfach mal pausieren und die Gas& Stromrechnung nicht zahlen das ist ein sehr guter Punkt, natürlich müssten wirklich alle mitmachen, aber da tät es von den Mietvereinen Mahnungen und Kündigungen geben und werden diese nicht befolgt kommt die Zwangsräumung mit Hilfe der unterbesetzen Polizei und dem Ordnungsamt. Es sei den man ist Nichtdeutscher da wäre es ja Rassismus pur. Aber der Protest wird auf der Straße ausgetragen und es muss eben auch mal im Sinnloskonsummaterialismus gespart werden auf das Markenfirmen auf ihren Produktionen sitzen bleiben und das tut den Finanzbossen richtig weh. mfg möller

    10. Ihr wollt die Wahrheit garnicht hören! an

      Habeck hätte nur lügen müssen. Dass Putin unser Freund ist, Nordstream2 all unsere Probleme löst und er mit Blitzen aus seinem Axxxx Berge versetzen kann. Schon wäre er der neue Messias.

    11. Man erkennt bei Volksfeind Habeck sofort wenn er lügt. Und zwar an der Stimme. Zuerst verhaspelt er sich, faselt nur noch und dann wird er heiser. Das ist jedes Mal wenn der Betrüger sich bei seinen Lügen in Widersprüche verwickelt. Bereits im letzten Wahlkampf als der Obervolksverräter seinen Stuß von der Pendlerpauschale abstotterte.
      Demoplakate und Sprechchöre:
      HABECK MUSS WEG!

    12. "Ist der Bundeswirtschaftsminister überhaupt noch zurechnungsfähig?"
      Ist er wie ALLE seine anderen Kommunistenfreunde nie gewesen .

    13. Stanisław Lem an

      Ihr macht euch unnötige Sorgen.
      Magnetmotor
      Kalte Fusion
      Stirlingmotor
      Dual-Fluid-Reaktor
      Nordstream2 öffen

    14. Habeck , Barbock und wen die Grüne Vereinigung noch so ins rennen schickt,
      zerstören.Deutschland unter Aufsicht der Amis.
      Wenn die keine Macht hätten, könnte man sich über die Dumm und Unfähigkeit dieser
      Dilitanten amüsieren. Nur die kriegsgeilheit gepaart mit Kadavergehoram gegenüber den Amis, macht diese Kasperletruppe allerdings in der Regierung, zu einer ernsten Gefahr, nicht
      nur für Deutschland

    15. Frei nach dem Motto,leg dein Ohr auf die heisse Herdplatte,dann kannst du riechen wie Blöd du bist! Wahnsinn welchen geistigen Tieffliegern diese Land ausgesetzt ist!!!

    16. Na nun macht den Habeck nicht do schlecht, der ist ja noch lernfähig, seine anderen grün- grauslichen sind es die unserm Land den Rest geben!

      • Deutschland Zuerst an

        Quatsch! Von den Ampel- Leuchten ist Einer wie der Andere hervorragend , unschlagbar, höchst-intelligent, bestens geeignet um die DEUTSCHE Wirtschaft zu neuen ungeahnten Höhenflügen in die BedeutungsLOSIGKEIT zu befähigen!!
        Seid stolz! Wir haben das BESTE aller Deutschländer mit der BESTEN Demokratie der ganzen Welt uns SELBER BESTELLT!! Nun nehmt es auch untertänigst endlich dankend entgegen!! Und wie jede bestellte Lieferung müssen wir selbstverständlich auch PORTO bezahlen!

    17. AsBestZuchtUndOrdnungMeister an

      "Einfach aufhören zu produzieren" …?
      EINFACH ZURÜCKTRETEN UND NIE WIEDER REGIEREN:
      Robert-Antoinette = Arroganz der Macht + ideologisch ver(baer)bockter Dilettantismus!

      • 1. Heisser Herbst Bundestag …..

        Ich habe mir heute den Schlafsaal Heisser Herbst angehört im Bunten Tag…… Ich fiel aus allen Wolken Frau Weidel hat sich grade gemacht ,der Schlafsaal war geschockt und leise ,ausser ein paar hartnäckige Verwirrte Weiber ,die nur dort sind um Muh und Mäh zu veranstalten …….
        Was sie sagte alles gut und richtig ……… steigert das Ansehen der AFD ein wenig auf … ,die immer noch gespalten sind …..und das den Menschen zu denken gibt ,wie eine Partei so auftritt ,aber im Inneren Buschkämpfe ausficht ….. und die sich sehr Regierungskonform verhielten mit der Eigensäuberung in Richtung braun . Es ist doch jetzt zu sehen wer faschistische Politik macht , das sind die beliebten Volksparteien ,die Amerikas Politik umsetzen und den Krieg in der Ukraine anheizen …. Frieden schaffen mit nocht mehr Waffen …. Der Westen hielt dem Osten ,der kommunistischen Zone Non Stop vor sie rüsten auf …… ,aber dieses Aufrüsten hatte einen anderen Sinn ,Gleichgewicht herstellen dass die Amerikaner nicht in einer feucht fröhlichen Stunde einen Krieg vom Zaun brechen …und man lobte vom Westen den kirchenspruch "Schwerter zu Pflugscharre " …..

        • 2. Heisser Herbst Bundestag …. Ist das ein Verein der Intelligenz wahren soll , oder der Tierpark zu Berlin …
          Nun sind Waffen die Boten der Friedenswilligen …. Das sind Idioten im Bundestag ,die heute so reden und morgen so ….
          wie die Vorkasper die es ihnen aus Amerika gelernt haben und auch transgefährliche Treue erwarten …Putin böse …Steuertrickser Scholz gut …. Mich sollte es nicht wundern wenn die Ukraine baden geht ,sitzt eine ukrainische Wiederaufbaupartei im Bunten Tag …und der Haushalt für Deutschtlands hat sich nach den Forderungen der ukrainischen Korrupten zu richten ….
          Friedrich Merz der Stern der verglühten CDU Kolchose ….. Viel heisse Luft ….. aber keine Chance mehr für die Rückkehr dieser Unterdrückerpartei… Wenn die letzten Alten weg sind …verschwindet auch die Historie CDU ,die bis in die späten 60-iger noch Jahre braun gesteuert wurden ….. Heute erlaubt Merz sich ,der aus dieser Wiege gekrochen ist ,die AfD als braun zu erklären …. Das was dieser Banause dort abzog grenzt an Aufruhr an eine Partei des Bundestages in Richtung Faschistisierung !!!
          Alles was heute im Bunten Tag rüber kam ist die grosse Schuldzuweisung ….keiner schuldig ,nur der Hausmeister …
          Es gibt nur eine Möglichkeit ,die Verdrehten Volksfeinde müssen in die Steppe nach Afrika ,wo sie niemanden mehr schaden können.

        • Wernherr von Holtenstein an

          @ +60 Ossi

          Frau Weidel hat gestern ganz klar aufgezeigt, daß sie das Zeug zum Kanzler hat. Ehrlich und – weil! – zornig war das. Frau Weidel hat somit sogar Frau Wagenknecht alt aussehen lassen. Frau Weidel ist inzwischen einer der Hauptgründe, seine Stimme der AfD zu geben. Möge der HERR seine Hände über diese Frau halten.

          Habe die Ehre.

    18. Schilda lässt grüßen an

      Wer die Wahrheit sagt brauchte schon immer ein schnelles Pferd.
      Ist natürlich leicher Habeck für seine ehrlichen Hiobsbotschaften zu "hängen" (metaphorisch), statt den wirklich Schuldigen zu benennen, den wahren Freund aller deutscher Patrioten, "Wladimir Putin".

      • @Schilda:

        Können Sie ihre Behauptung (Putin) auch ansatzweise belegen?
        Nein, können Sie nicht!
        Warum nicht?
        Weil Sie selbst Null Ahnung haben und nur den Bockmist nachquatschen, den man Ihnen vorkaut.

        Ich hoffe, Sie leben in einer Großstadt/Ballungszentrum und es kommt zu mehrtägigen Stromausfällen. So haben Sie dann Gelegenheit tatsächlich mal ihr Hirn zu nutzen.

        • Schilda lässt grüßen an

          Wer so viel Angst vorm Blackout hat sollte unbedingt höhere Stromkosten zahlen! Mehr Sicherheit höhere Kosten, denn alles Redundante kostet zusätzlich. Und wenn Lücken geschlossen werden müssen, dann muss das auch jemand bezahlen. Immer der, der die Musik bestellt!

      • Deutschland Zuerst an

        Schilda lässt grüßen
        ""…den wahren Freund aller deutscher Patrioten, "Wladimir Putin".
        Wer hat Ihnen DAS eingeblasen??
        Die waren Freunde von Deutschland sind wer???
        Die amerikanische,, englische und französische Regierungen!! beweis gefällig?
        Haben Russland schon einmal bis an die Zähne bewaffnet um Deutschland zu ……………..! NUR: de r Gefreite aus Braunau hat "dazwischen gegrätscht!! Zu schwach und so musste er den selben Weg wie sellemal Napolron gehen!

        • Schilda lässt grüßen an

          Hab keine Angst, der Gefreite aus Braunau ist längst Geschichte, auch wenn irgendwelche Tölpel immer wieder an unsere Schuld erinnern und sich zwanghaft selbst kastaien müssen. Ich hab mit de Vogel jedenfalls nicht das Geringste zu tun, andere dürfen sich den Schuh gerne täglich 3x anziehen, sollten mich damit aber nicht weiter langweilen.

          PS
          Guter Nick übrigens für einen Antifaschisten der zwanghaft an deutsche Schuld erinnert. Deutschland Deutschland über…
          Scheinst sehr sehr intelligent zu sein.

      • Wernherr von Holtenstein an

        @ Schulda läßt grüßen

        Das sind keine "ehrlichen Hiobsbotschaften", sondeern selbsterfüllende Prophezeiungen. Das hat unser weiser Wirtschaftsminister – er lebe hoch, hoch, hoch! – bereits 2016 öffentlich gemacht. Es läuft alles nach Plan.
        Es gibt eben Menschen auf Gottes Erdenrund, die wollen nicht erkennen. Aber es gibt auch Menschen, die können nicht erkennen. Es hat ihnen der HERR einfach nicht genug mitgegeben. Leider.

    19. jeder hasst die Antifa an

      Der Grünschnabel ist mit seinen Windmühlen pleite gegangen er ist Insolvent.

    20. Wolfgang Eggert an

      es gibt ZWEI nichtgewählte permanente establishments in jedem land. das zielseitig der NWO zuzuordnende. und das "national" orientierte, wobei die anführungszeichen stark zu betonen sind, da "national" sich hier mehr mit dem raum als mit dem volk verbindet. dieses letztere establishment muss sich seit einige monaten, spätestens seit macrons teilentmachtung und italiens amokfahrt, mit der frage auseinandersetzen, wie "wir", also die bewohner des raums deutschland, mit dem zusammenbruch der eu umgehen wollen – und ob es nicht angeraten wäre, aus dem schlagseitigen kutter ein rettungsboot in die immer rauer werdende see zu setzen – statt als kapitän zuletzt von bord in den sicheren tod zu gehen. dieses nachdenken passiert gerade. und es erklärt einen gewissen schwenk der systemmedien. die zeit arbeitet für merz und kubicki, sogar die afd mag bald zum ersten mal in ihrem dasein eine rolle spielen.

    21. Alter weiser, weißer Mann an

      Ein sog. Staatsgebilde wie die BRiD hat nunmal soche kruden Figuren wie den Märchenbuchkasper Habeck, die Fälscherin Baerbock und die grüne Tonne, auch Dicke Berta gerufen.

      • Das was dieser Mann ist, ist mit Worten nicht zu beschreiben!
        Allerdings gibt es auch keine Worte für seine Wähler!

    22. Das hat der Grünschnabel nicht bedacht: Nur Sklavenhirne warten auf Befehle.
      Unternehmer jedoch unternehmen etwas, wenn ihr Betrieb warum auch immer strauchelt.
      Wenn der Staat schuld ist, dass sie nicht arbeiten können, marschieren Unternehmer auch aus Verantwortung für ihre Mitarbeiter und deren Familien mit diesen zusammen in die Scharnhorststraße in Berlin und ersetzen den dortigen irren Befehlshaber durch einen verständigen Wirtschaftsminister.

      • Die Marienhölzungsweg 50c wäre die passendere Adresse. Im 24939 Flensburg. Da ist die Villa in der die 3 Muttersöhnchen nur dänisch sprechen.
        Anm.: Weder Habeck noch seine Frau sind Dänen. Als Deutschenhasser haben sie ihren Söhnen eingepeitscht, auch privat und zu Hause nur dänisch zu reden.
        Nein, kein Fake!

        • Wernherr von Holtenstein an

          Gammel Dansk – der zarte Bitter aus Dänemark.
          Ein dreifach Prost auf die Düppeler Schanzen – sowie die Berliner Schranzen!

    23. Hey Robi.
      Ich hab ‘ne ähnlich gute Idee; einfach aufhören Steuern zu zahlen. Das ist ja keine klassische Steuerhinterziehung. Das Volk fängt dann später vielleicht wieder mit dem Steuernzahlen an.

      Das Traurige daran: auch nach diesem intellektuellen Hiroshima gibt es noch genügend Menschen, welche Habeck für nen guten Politiker halten.

    24. Wernherr von Holtenstein an

      Sowas kommt eben von sowas.

      Was war denn zu erwarten?! Seit den1968er Jahren wurde dieser Samen gelegt. Und nun isser halt aufgegangen und immer noch glauben viele, daß es ein Überraschungsei sei, aus dem diese kleinen rosa wohlstandsverwahrlosten Hausschweinchen schlüpfen. Nee, Ihr lieben Leute, das stand groß und breit drauf, auf der Samentüte namens "Grünes Wunder".
      Es sind Eure Kinder. Und irgendwann – es ist doch nur eine Frage der Zeit – spült es diese Generation eben auch in allerhöchste Ämter. Und was ist denn zu erwarten, wenn man diesen Menschen von klein auf erklärt, daß sie die Allerschürfsten seien?! Daß sie alles erreichen können, daß sie sich nur mal eben verwirklichen müssen, daß ihnen die Welt sperrangelweit offen steht. Kleine Prinzen und Prinzessinnen habt Ihr da großgezogen. Und nun spielen sie König und Königin.

      weiter in Teil 2

      • Wernherr von Holtenstein an

        Teil 2

        Was ist von Eltern zu halten, die von ihren Sprößlingen derart überzeugt sind, daß sie selbst ärgste "Legastheniker" (sogar ein Wort habt Ihr dafür erfunden!) selbstredend bzw. -erfüllend das Zeug zum "Gümmnasium" hätten. Und damit das auch was wird auf der Oberschule, mußten natürlich jegliche Anforderungen gesenkt werden. Anforderungen – wo kämen wir denn da hin! Weg damit!! Ich bin zu doof zum Rechnen? Egal, wähle ich eben Mathe ab! – Und Leistung ist per se unmenschlich. Jeder kann doch irgendwas und natürlich alles. Jeder ein Talent für sich. Alle Menschen sind gleich – alles andere sind intolerante Konstrukte. – Und dieses Denken setzt sich von Generation zu Generation fort, potenziert sich.
        Und dann habe ich sie eben da oben sitzen: die Habecks, die Bärbocks und die Langs. Und die sind sogar der Meinung, daß sie superschlau seien und alles könnten – sonst wären sie ja nicht da oben hingelangt. – Jetzt sinse zu groß, um sie noch über’s Knie zu legen. Nun muß diese Suppe eben ausgelöffelt werden. Nicht jammern – löffeln!! Mahlzeit, wohl bekomm’s!

      • Da bitte die ganzen Mitläufer aus den Verbänden, der Justiz und Polizei usw. nicht vergessen. Es muss eine Großreinigung in der Beamtenschaft und eine radikale Verkleinerung geschehen. Auf ca. 25% der heutigen Größe!

    25. wenn der strom aus der steckdose kommt, wozu dann noch atomkraftwerke betreiben…..kann der grüne überhaupt verstehen??????

      • Denkt gefälligst nach! an

        Warum ist der Strom in Ländern ohne Atomkraft viel billiger als in Deutschland?
        14 EU-Staaten erzeugen keine Kernenergie, darunter sind unter anderem Italien, Polen, Österreich und Dänemark.

    26. Bürokraten kassieren Monat für Monat Geld, auch wenn sie noch so wenig Produktives leisten. Nicht selten beschäftigen sie sich mit dem Herumschicken von witzig sein sollenden E-Mails und SMS. Für produktiv arbeitende Steuerzahler ist das niemals witzig, schon gar nicht, wenn hart erarbeitete Ersparnisse und Betriebsreserven mit allerlei Abgaben und Inflation zerstört werden.

      Oberbürokraten sind dabei die allerschlimmsten Volks- und Betriebswirtschaftsschädlinge. Dies gilt auch dann, wenn sie Subventionen (auf Steuerzahlerkosten) verteilen, denn damit ist eine Bevormundung verknüpft, sowohl durch die Bürokratie wie auch durch die Banken, über welche die Subventionen auf die Betriebskonten gelangen. Je schlimmer die Bürokratie, desto weniger Chance auf Eigenkapitalbildung; nur Eigenkapital ermöglichst freies Wirtschaften. Überflüssige Bürokratie ist in jedem Fall Schmarotzertum und Tyrannei, also nicht die propagierte "soziale Gerechtigkeit", sondern das Gegenteil von Gerechtigkeit.

    27. »Es ist eines der letzten Mysterien der Demoskopie – fragt man die Deutschen nach ihren beliebtesten und kompetentesten Politikern, führen ausgerechnet Annalena Baerbock und Robert Habeck die Liste an. Die Dame, die vom Völkerrecht kommt, und ihr kongenialer Partner, der sich vom Hause aus mit „Hühnern, Schweinen, weiß nicht, Kühe Melken“ auskennt, haben es offenbar den Deutschen angetan. Aber wer will es unseren Mitbürgern verdenken? Tagein, tagaus wird das Duo Infernale der Ampel ja in den Medien über den grünen Klee gelobt. Und wenn man den Menschen pausenlos eintrichtert, Robert Habeck sei – aus welchem Grund auch immer – kompetent, glauben es die Menschen irgendwann. Millionen Fliegen können bekanntlich nicht irren. Wie weit es um die Wirtschaftskompetenz des Bundeswirtschaftsministers steht, konnte man gestern bei Maischberger sehen.«
      (Jens Berger: Habeck ist nicht inkompetent, er hat einfach nur mit dem Denken aufgehört.)

      Man kann es wohl nur noch mit Humor ertragen… vielleicht erleben wir gerade auch nur den größten und genialsten Coup von "Verstehen sie Spaß?", und nach der Aufklärung des Gags bekommen wir dann eine echte Regierung.

      • Wernherr von Holtenstein an

        Sehr schön formuliert. "Verstehen sie Spaß?" – wieviel "Spaß" kann man vertragen?! Irgendwann muß man doch auch mal aufwachen, die Glotze ausmachen – und wieder in’s reale Leben eintauchen. Es macht uns ein Geschwätz nicht satt.
        Und diese ganzen "Umfragen" und "Beliebtheistskalen" können wir getrost in die Tonne treten. Reine Propaganda für die Deppen. Ganz tief reintreten in die Tonne – da kommt noch mehr. – Zudem denke ich, der Herr Habeck hat mit dem Denken nie so richtig angefangen.

    28. jeder hasst die Antifa an

      Ein Wirtschaftszerstörer der nicht mal weiß was Insolvenz ist der Steuer mit Gewinn verwechselt,der unfähigste ,den es auf diesem Posten je gab, ein Einfacher Handwerksmeister würde den Laden besser führen als dieser Stümper.

    29. Freichrist343 an

      Sandra Maischberger verdient Bewunderung dafür, dass sie nicht nur Fragen stellte, die vorher abgesprochen waren. Ebenso mutig ist Alice Weidels Rede, die man sich auf YouTube anschauen kann. Wir erleben die Entscheidungsschlacht zwischen dem Christus-Prinzip und dem Prinzip des Antichrists. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    30. Habe mir die Maischberger-Sendung geschenkt, deshalb muss ich jetzt darauf vertrauen, dass Herr Reuth richtig zugehört hat.

      Für die Wirtschaftsunternehmen, inklusive Kleingewerbetreibende, dürfte es mittlerweile schnurspiepe sein, ob Energie überhaupt kommt oder zu einem Mondpreis. Aus dem internationalen Wettbewerb werden sich deutsche Produkte sowieso herausschießen. Dies hat natürlich zur Folge, dass die ganzen Zulieferer mit den Bach runtergehen. Es ist vorbei mit Wachstum und Wohlstand.

      Wir gleiten ab in eine Rezession durch den Inflationszyklus und die Energiebeschaffung. Über die Folgen für den Arbeitsmarkt möchte ich hier nicht weiter eingehen. Letztendlich werden staatliche Subventionen nicht mehr greifen, wenn auf der Seite der Steuereinnahmen weniger in die Staatskasse fließen wird. Dies ist keine Light-Version mehr, wie während der Corona-Krise, dies ist dauerhaft.

      Wenn die Politik es jetzt nicht schafft, die Rahmenbedingungen zu schaffen, dass Energie zu Weltmarktpreisen eingekauft werden kann, ist hier bald Schluss mit Produktion. Dann ziehen wir uns zurück auf den Think-Tank. Darin sind wir ja Weltmeister, im Philosophieren.

      • Bei Danisch gibt es noch die entscheidende Passage zum Nachhören:
        https://www.danisch.de/blog/2022/09/07/insolvenzmechanik-und-pressesausen/

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Und den Halunken Karl nicht vergessen
        Den Kaiser Karl, den Sachsenschlächter natürlich ;-)

      • Egon Olsen Republik an

        Gefahr sind die Lemminge! Nie so viel Unbildung auf einem Haufen gesehen, denen kann man leicht jede Parole unterjubeln.

      • Sind sie der, der sich hier schon einmal darüber beschwert hat, dass er hunderte Kommentare unter verschiedenen Pseudonymen verfasst hätte, die doch darüber aufklären würden, wie böse Russland an sich und Putin insbesondere seien, aber niemand hätte sich davon beeinflussen lassen? (Ich glaube damit dann identisch zum Pseudonym worch)

        Ich dachte ganz kurz auch an den ollen Soki, aber der hört sich in der Regel anders an. Der Herr, der letztens unter dem Pseudonym Querfront schrieb, hörte sich da schon eher nach dem ollen Soki an.

        Es scheint unter linksgrünsiffigen Trollen üblich zu sein, ständig neue Pseudonyme zu benutzen. Und manche von diesen Trollen scheinen sich als was anderes auszugeben, als eben ein Linksgrünsiffiger: Der olle Soki macht einen auf Faschist, der worch macht einen auf Patrioten, etc.

        • Wernherr von Holtenstein an

          Wir wollen doch unseren "Weber" nicht vergessen. Der ist so deutsch, deutscher geht gar nicht. Wenn’s Deutsche nicht schon geben würde – der Weber hätte sie glatt erfunden. Und jeder Schuß ein Russ’!