Die Grünen im Krieg – nach außen gegen Russland, nach innen gegen das eigene Volk. Mehr dazu in der Juni-Ausgabe von COMPACT, die Sie hier bestellen können.

    Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck empfahl den Deutschen jüngst beim Treffen des Weltwirtschaftsforums in Davos:

    „Wir sind natürlich auch gehalten, um unseren eigenen, manchmal etwas überschwänglichen Verbrauch von Lebensmitteln zu reduzieren.“

    Der grüne Minister wollte damit allerdings nicht zu einer gesünderen Lebensweise anregen, sondern gab diesen Ratschlag, um der Nahrungsmittelkrise zu trotzen.

    Das erinnert ein wenig an die Geschichte, in der man erst alle Brücken einreißt, um anschließend teure Tickets für die einzige Fähre zu verkaufen. Sprich: Diese Krise ist hausgemacht. Nicht nur die unselige Embargo-Politik gegen Russland, sondern auch die bewusste Verlängerung des Ukraine-Kriegs verknappen das Nahrungsangebot künstlich .

    EU-Diktat gegen deutsche Bauern

    Besonders in Deutschland kommen noch weitere Faktoren hinzu: Hier werden wertvolle Ackerflächen nicht für Lebensmittel, sondern eher für Biokraftstoffe genutzt. Darüber hinaus sollen nach EU-Vorgaben weitere Ackerflächen einfach brach liegen. 2023 werden das vier Prozent der Flächen sein. Die Begründung: Erhalt der Artenvielfalt. Zwar bekommen die Bauern Entschädigungszahlungen (EU-Direktzahlungen), doch am Ende wird weniger geerntet.

    Offensichtlich gehört dieses Szenario zum perfiden Plan des Great Reset, den sich vor allem die Grünen auf die Fahnen geschrieben haben. „Grüne im Krieg“ , wie die aktuelle Ausgabe von COMPACT-Magazin so treffend titelt. Nach außen gegen Russland, nach innen gegen das eigene Volk. Zusammen mit dem Energie-Embargo verteuern sich nicht nur die Lebenshaltungskosten immens, sondern auch die Industrie steht vor einer großflächigen Zerstörung. So sieht grüner Umbau der Gesellschaft aus.

    In der Juni-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ zeigen wir, wie die einstige Friedenspartei sich als Antreiber eines atomaren Schlagabtausches gefällt. Baerbock, Habeck, Hofreiter & Co. führen ihren Kampf an zwei Fronten: nach außen gegen Russland, nach innen gegen das eigene Volk. Wir demaskieren sie. Hier bestellen.

    97 Kommentare

    1. Viel Klüger an

      Kenne auch mehr Deutsche die zu viel fressen als umgekehrt. Macht halt Spaß ,aber auch fett.

      • Sonnenfahrer Mike an

        Das die meisten Deutschen viel zu fett sind, das ist leider absolut wahr. Dies liegt bei den meisten
        fetten Deutschen allerdings weniger am zu vielen Fressen, das natürlich auch, sondern vor allem
        an einer völlig falschen Ernährung sowie an viel zu viel Stress und zu viel zu wenig Schlaf, Sport
        und Freizeit. Und daher sollen, wir Deutschen künftig deutlich weniger Zucker, modernen Weizen
        und Transfette konsumieren und so wie z.B. die Franzosen nur 35 Stunden in der Woche bei
        mindestens 30 Tagen gesetzlich garantierten Jahresurlaub bis maximal zum vollendeten
        62. Lebensjahr arbeiten. – Ihr meint, das ist nicht finanzierbar und dann könnten wir Deutschen
        uns das Wohnen und eine gesündere Ernährung erst Recht nicht mehr leisten. Doch das würde
        sogar sehr gut gehen und wir könnten uns darüber hinaus noch viel, viel mehr wie z.B. deutlich
        höhere Renten, eine echte Förderung unserer eigenen Kinder und Familien, usw. leisten, wenn
        wir nur endlich alle Nichteuropäer wieder rausschmeißen und die Finanzierung der halben Welt
        samt dieser völlig irrsinnigen Entwicklungshilfe, welche die Bevölkerungsexplosion der
        Nichteuropäer und die absolute Überbevölkerung unserer Erde erst ermöglicht hat,
        einstellen würden.

        • hang up your boots! an

          @ Sun Mike:

          Guter Mann, ich war früher auch durchtrainierter, hab jetzt ‘ne kleine (!) Wampe. So what? Kein Bodyshaming! ;-)

        • Sonnenfahrer Mike an

          PS: Das Rausschmeißen aller Nichteuropäer aus Deutschland plus die Einstellung
          der Finanzierung der halben Welt samt dieser völlig irren Entwicklungshilfe würde
          uns Deutschen nicht nur deutlich mehr Netto vom Brutto in der Tasche belassen und
          die 35 Stundenwoche samt Rentenerhöhungen, Förderung unserer eigenen Kinder
          und Familien, etc. ermöglichen, sondern auch zu deutlich geringeren Mieten und
          Grundstückspreisen sowie zu deutlich weniger Flächen- und Energieverbrauch führen,
          so daß die Greta-Jünger nichts mehr in Bezug auf CO2 rumzuschreien hätten, zumal
          die Erderwärmung, sofern sie von uns Menschen mit verursacht wurde, hauptsächlich
          auf die Überbevölkerung der Erde samt des damit erhöhten Flächen- und Energie-
          verbrauches zurückzuführen ist.

        • Sonnenfahrer Mike an

          Apropos CO2 – 8 Mrd. Menschen plus x erzeugen schon allein durch ihre schieren
          Stoffwechsel samt Ausatmung deutlich mehr CO2, als 2 Mrd. Menschen.
          Rechnen wir noch den CO2-Ausstoß, welche die zusätzlichen 6 Mrd. Nichteuropäer
          seit dem Einsetzen der Entwicklungshilfe nach 1945 durch den zusätzlichen Flächen-
          und Energieverbrauch samt der zusätzlicher Pflanzen- und Tierhaltung verbraucht haben,
          ja dann sind wir endlich auf Kern in Punkto Mitverursachung des Klimawandels durch
          uns Menschen gestoßen. Aber so weit können und wollen die Greta-Jünger und
          die Grünen ja nicht denken in ihrem anti-deutschen, anti-europäischen, kinder-,
          männer- und familienfeindlichen Multikulti-Massenüberfremdungs-Wahn,
          der schon längst zu einem großen Volksaustausch, sprich zur Verdrängung /
          Ersetzung von uns Deutschen und den anderen Europäern geworden ist.
          Übrigens, die grüne Tonne, Ricarda Lang erzeugt mit ihrem Stoffwechsel durch
          ihre reine Körpermasse während ihres gesamten Lebens schon doppelt so viel
          CO2, wie ein normalgewichtiger Durchschnittsmann und dreimal soviel CO2,
          wie eine normalgewichtige Durchschnittsfrau, selbst wenn sie sich
          deutlicher weniger bewegt als diese. Aber das ist ja multikulti-gender-grün
          und darf somit hier in Deutschland nicht kritisiert werden, wie alles was
          von diesen Spinnern und Volksfeinden kommt.

        • hang up your boots! an

          @ Momsen:

          Wer ist Marco? Ich heiße jedenfalls nicht so. Und klein? Na ja. Bin mit meinen 1,89 m ganz zufrieden.

      • Spottdrossel an

        @ Viel klüger:
        Nach meiner Beobachtung sind zwar viele tatsächlich stark übergewichtig – aber nicht, weil sie zu viel essen, sondern weil sie SCHLECHT essen und auf Reklame und Ernährungspropaganda hereinfallen. Auch unsere grünen Volkserzieher sind ja offensichtlich nicht perfekt und zeigen feiste Backen, Bauch und Doppelkinn. Auch die Morphologie der Menschen ist ja – je nach Herkunft – durchaus verschieden .
        Es lohnt sich übrigens, anhand der Zutatenliste, den "Nähr- und Gesundheitswert" veganer Lebensmittel-Imitate zu ermitteln und dbzgl. mit den traditionellen Originalen zu vergleichen sowie auch das Preis/Leistungsverhältnis unter Gesundheitsaspekten zu bewerten.
        Was man uns jetzt als "gesund" und "nachhaltig" aufoktroyieren will, folgt eher der Maxime " Gutes Schwein frisst alles".

      • Diese Deutschen nennt man auch fette Corona Bonzen, hungern und frieren sollen nur die Untertanen….und gelegentlich werden diese auch noch für Einsätze im Ausland verkauft, sowie einst unter den hessischen Landgrafen und unter der Napoleon Herrschaft.

    2. jeder hasst die Antifa an

      Wieder eine der grünen sinnigen Ideen des Kuhscxxße Staplers wie aller Unfug und Blödsinn der von dieser Sekte kommt

    3. Die sogenannte Nahrungsmittel-Knappheit ist nur eine Folge der Globalisierung. Wenn man die Landwirtschaft u.a. auslagert, dann wird es knapp im Topf. Früher hieß es mal in der Politik, die Grundsicherung der Bevölkerung muß durch eigene Ressourcen gedeckt werden. Durch die Globalisierung der Märkte haben wir den Umkehrprozess vollzogen. Sonnenblumenkerne und Getreide aus der Ukraine. Wenn es dann an einer Stelle mal knistert, wo wir uns abhängig gemacht haben, dann ist schmaler Gürtel angesagt.
      Wenn schon Globalisierung, dann sollte man wenigstens die Beschaffung diversifizieren, d.h. nicht punktuell aus einem Land beziehen. Besser wäre es aber wieder zurück zu unseren Wurzel zu finden und die eigene Landwirtschaft stärken. Und billige Importe bringen in Notzeiten nur Engpässe in der Versorgung. Ja und dann müssen auch mal Freiflächen in Nutzland umgewandelt werden.

      • klar, südfrüchte werden überbewertet. in den 50ier jahren war alles viel besser. bohnen statt bananen, sauerkraut statt mangos und hering statt lachs!

      • Bei dieser sogenannten Knappheit wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Es gibt nämlich gar keine Knappheit! Die Waren sind da, die Lager sind brechendvoll. Nur ausgeliefert werden sie nicht. Die von den Grünen ausgerufene Knappheit bringt den einen fette Gewinne und die anderen ein ganzes Stück näher an ihren Great Reset. So erzieht man das Volk!
        Es scheint so, als würde ja alles, aber wirklich alles in der Ukraine produziert werden. Die Welt kann nicht ohne die Ukraine! Wer diesen Scheiß glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann.
        Das alles ist Grüne Propaganda und der deutsche Michel fällt mal wieder drauf rein. Die liefern Lebensmittel von Deutschland in die Ukrine und bei uns sind die Regale leer. Ukrainer bekommen volle Sozialleistungen und der deutsche Durchschnittsrentner bekommt weniger, weil in der Ukraine ein nutzloser Krieg von den Amis vom Zaun gebrochen wurde.
        Es gibt kein dümmeres Volk im ganzen Universum als die Deutschen. Da nutzt es auch nichts, wenn man Freiflächen in Nutzland umwandelt.
        Die Dummheit bleibt!

    4. Hat den unsere Roberta schon seine junge Kollegin Green Topmodel Ricky auch schon hingewiesen weniger zu essen??? Oder tät er wohl so einen Skandal im Bunttag verursachen das er Volksverhetzung begeht in dem er etwas zu schwere Menschen mit 100+ Übergewicht anprangert?! Jetzt mal ganz im Ernst: Milliarden an Steuergeldern werden für das ganze C-19-Schauspiel heraus geworfen in Form von Tests und Sinnloszwangsmaßnahmen. Aber auch genug Geld fliest in linksradikale Vereine die sich als Normalo Clubs für Kinder& Jugendliche ausgeben, nur weil sie ein Klopapier unterzeichnet haben das sie demokratisch sind. Aber viele Leute haben dieses miese Spiel der Blue-Star-Machtelite von Übersee durchschaut. Wir wissen was Fakt ist und kennen den wahren Weltenfeind und das ist und bleibt die USA. mfg möller

    5. Ein Schwein das versucht sich durch den Aspik zu gelieren und dabei nicht fest wird, ist einfach nur Sülze ohne nachweisliche Hirnfrequenzen.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Das einzige auf was man in diesem Land verzichten kann sind Grüne und Linke Politiker.

    7. Deutsche Lösung : Deutsche wollen gar keinen Habeck …..

      Der sieht aus wie Clown Ferdinands Sonnenblume im Herbst ….

    8. Kann mir nicht helfen , wenn ich das Bild betrachte erscheint der mir , wie ein Volltrottel ……. Hat der seine Krawatten und Hemden aus dem Container für Hilfsbedürftige geangelt , nachtens den Container geplündert ?????????? …. Lumpi der grüne Prophet …. LUMPI …..

      • jeder hasst die Antifa an

        Aus dem Altkleidercontainer wegen der Nachhaltigkeit.

    9. "Weniger essen" !

      Das sagt einer, der in kurzer Zeit merklich dicker wurde.
      Bei den übermäßigen Zuwendungen durch die arbeitende Bevölkerung ist das kein Wunder.

      • Durchdenker an

        "…merklich dicker wurde….."
        Hatte ich neulich auch schon bemerkt. so aufgedunsen. Kommt meistens wenn man sein Essen durch "Flüssignahrung" ersetzt.
        Hatte schon mal einer propagiert: 1Flasche Bier und ein Korn ersetzt eine halbe Scheibe Braot!

    10. Gilt das "weniger fressen" auch für die grüne "Elite"? Ricarda Lang? Claudia Fatima Roth? Joschka Fischer? Was ist mit Bütikofer? Und der Flensburger Märchenerzähler (um das Wort Lügner zu vermeiden) wird auch immer fetter. Da können chinesische Methoden nicht schaden, die der Habeck 2018 so gut fand. Für korrupte Politiker/Parteibonzen sind die in der Tat zukunftsweisend. Ob die Grünen und ihre schwarzen Diener da auch mitgehen?

      • Durchdenker an

        1Jahr zur Gesellschaft der Bärbock in die Pakistaner Quarantäne!!!

    11. Ohne Geld und Essen keine Leistung, ohne Leistung keine Steuern, ohne Steuern keine „Diäten“!
      Und so ist es mit Strom Auto Wohnung usw.
      und so fort. Ganz einfache Regel.

    12. Von mir aus darf jeder so viel in sich reinschaufeln wie er gerne mag. Gilt für Deutsche, Amerikaner und Russen gleichermaßen!

      Oder findet hier jemand, dass die Deutschen zu hager und die Amerikaner zu fett sind?

      • Thüringer an

        Ja, Amis sind oftmals zu fett und die bildhübschen Frauen bei CSI Miami
        (ich war einige Male in Florida, die beste Zeit meines Lebens …) sind
        ausgesucht und entsprechen nicht der Realität. Wir hatten ein Paar auf den
        öfteren Reisen nach Florida gesehen, die Frau … Donner und Doria … bildhübsch
        und deren Mann, so fand meine Frau eine Augenweide … und hatten drei fette Kinder …

      • Wenn sie denn für die Folgen selber aufkommen müssten, wäre es mir egal!
        Ich bezahle seit 55 Jahren Zwangsbeiträge" und muss diesen Mist mit ausbaden, was sich Leute mit einem ausschweifenden Lebensstil antun! Lustig werden es die Kosten für die Nebenwirkungen der Fake Impfungen und die Geschlechtsumwandlungen für Kinder! Und auch die Kosten für die Ukraine Flüchtlinge und Kosten für die Verletzten durch die Waffenlieferungen der dämlichen Berliner Gurkentruppe.

      • Durchhalteparolen ……. alt bekannt, …wenn die Engländer sagen ,wir haben keine Butter ,so stimmt das nicht ,wir haben nur nicht das Packpapier um die Butter einzupacken ……
        Wer Krieg spielen will für die Amerikaner ,kann aus Deutschland Chappy ,oder andere Produkte erhalten ,besser als Scheiss schwere Waffen …… Ich spendiere Plastik Partyausstattung ……… die mitkämpfenden Deutschen Freiheitskämpfer ,denen das Kriegsspielen am Computer auf den Senkel geeht kann dann den Ukrainern erklären gelbe Tonne ist für Plastikmüll ….. Auch im Krieg gibt es grüne Ordnung …. Metallhülsen ,Panzerschrott und Fahrzeugreifen besten Gummis…. ,alles muss getrennt werden …… deutsche Ordnung ….. Der Schrott ist minderwertig auch wenn besondere Elastizität und Härte …. gefragt sind gängige Schrottsorten Eisen und Alu …
        Deswegen liegen im Affenghan Land soviele russische Panzer und kein Schrotti muss Sonderangebote machen ….

        • Durchdenker an

          60 Ossi an 7. Juni 2022 15:21
          Mir wurde das anders überliefert:
          Der -"Ggölatz" hatte 1944 gesagt: "Wenn Jemand behauptet das wir keine Butter zu essen haben- so ist das eine grobe Verleumdung, wir müssen erst die Margarine essen die wir VOR der Butter gestapelt haben!"
          Übrigens traf das auch einmal für die DDR zu. Butter, Öl, Senf. –Heute sind wir einen Schritt weiter. Öl, Toilettenpapier, Mehl, wurden wahrscheinlich auch verkehrt gestapelt!
          Wer stapelt den Strom, Gas, Erdöl u.u.u. demnächst !verkehrt"?

      • Andor, der Zyniker an

        @ Pravda

        Wir werden demnächst gegen Putin nicht nur frieren, sondern auch hungern dürfen.
        Dann erledigt sich das Problem der Fettleibigkeit von selbst.

        • gerne, kauf dir besser brot als dein geld sinnlos für dsl zu verschwenden. sind je nachdem 10 Brote im Monat mehr, wirst also nicht verhungern.

    13. Den „überschwänglichen Verbrauch von Lebensmitteln“ den sieht man an den Schlangen der von Armut gebeutelten vor den Tafeln und den städtischen Leihhäusern.
      Man sieht in an den vielen Obdachlosen in unseren Städten, an den schlechten Zähnen der Menschen, an abgetragener Kleidung beim Flaschen sammeln!

      Aber dafür hat ein Habeck natürlich keinen Blick, er selber hat ja genug.

      • Die Deutschen haben solche Fratzen gewählt …so muss man bereit sein für diese Durchhaltescheisse auch zu hungern ……
        Ich empfehle ein grünes Kochbuch ….. Gras in allen Formen , Baumrinde …. und auch Kartoffelkraut …. lekker lekker ….

        Der kann meinetwegen jeden Tag eine neue Parole in grün präsentieren , für mich ist der Volltrottel Habeck Gartenzwerg einfach ein Idiot ….
        Hohes Gericht ,ich brauche keine mildernden Umstände …. ,ich stehe zu meinem menschlichem Empfinden gegenüber Idioten ,die das Volk als Pack missachten und für persönliche Vorteile uns zu gehorsamen Untertanen machen wollen . Für so einen Idioten soll kein Soldat die Heimat verteidigen ….. Hitlers Kriege zeigen ,was der Mensch Wert war ….. ,so auch heute .

    14. Sonnenfahrer Mike an

      Bitte nicht das Kind mit dem Bad ausgießen!!!
      Ja, die Verknappung, die Verteuerung des Transportes und der Lagerung von Lebensmitteln sowie
      die darauf beruhenden Lebensmittelpreise sind durch diese völlig sinnlosen Provokationen und
      Sanktionen seitens der NATO gegen Russland bewusst herbeigeführt oder anders ausgedrückt,
      vom Westen ganz bewusst hausgemacht wurden, was ich absolut missbillige und aufs Schärfste
      verurteile, denn ich wünsche mir ein eigenes, rein europäisches Wirtschafts- und Verteidigungs-
      bündnis ohne die USA und ohne Russland, aber mit gleich guten Beziehungen zu beiden, also
      sowohl zu Russland, als auch zur USA. Und ja, auch den Anbau von Pflanzen zur Bio-Diesel-
      Gewinnung finde ich mehr als fragwürdig. Aber immer mehr Flächen bewusst zu Gunsten der
      Natur brach liegen zu lassen und immer mehr Naturschutzgebiete einzurichten, das finde ich
      absolut richtig und total super. Ginge es nach mir, dann würden wir sogar die großen Ackerflächen
      und Felder sowie die Massentierhaltung zu Gunsten kleiner Felder, die durch Hecken aus Bäumen
      und Büchen untereinander abgegrenzt sind sowie durch kleinbäuerliche Ställe für Tiere,
      abschaffen und dadurch die Lebensmittel ganz bewusst verknappen und verteuern.

      • @Sonnenfahrer Mike
        Stimme dir voll zu, bis auf den letzten Punkt.
        Zurück zum kleinbäuerlichem Ackerbau und Viehzucht? Eine sehr romantische Vorstellung. Und eine zynische dazu.
        1,5 Millionen Menschen gehen in Deutschland zur Tafel. Sollten durch Verknappung die Preise für Lebensmittel weiter steigen, steigt auch die Zahl derjenigen, die zur Tafel gehen müssen. Durch die Verteuerung bzw, Verknappung werden aber auch die Tafeln Probleme bekommen, die benötigten Mengen an Lebensmitteln zu bekommen.
        Bewussterer Umgang mit Lebensmitteln ist notwendig. Ist u.a. auch eine Erziehungssache.
        Also bitte nicht das Kind mit dem Bad ausgießen;-))

      • Sonnenfahrer Mike an

        Diese von mir angestrebte Verknappung und Verteuerung von Lebensmittel in Deutschland und Europa
        würde ich allerdings, wie so vieles andere, was ich mir für uns Deutsche und Europäer wünsche damit
        gegenfinanzieren, daß ich sofort mit der Ausschaffung aller Nichteuropäer aus ganz Deutschland und
        Europa beginnen, die Entwicklungshilfe für alle nichteuropäischen Länder sofort einstellen und alle
        Kriegseinsätze zu Gunsten der USA und Israels sowie die Finanzierung der UNO und der NATO
        auf der Stelle einstellen würde. Zudem würde ich Kleinbauern sofort finanziell entlasten und
        begünstigen und sie darüber hinaus mit extrem hohen Einfuhrzöllen sowie einzelnen Einfuhrverboten
        für Lebensmittel aus dem nichteuropäischen Ausland schützen, so daß nur noch die Lebensmittel
        von unseren Händlern zollfrei importiert werden können, die hier in Europa entweder überhaupt
        nicht oder nicht in ausreichender Menge selbst produziert werden können.
        PS: Wenn die Bevölkerungsexplosion der Nichteuropäer dadurch, quasi als Nebenwirkung endlich
        gestoppt und die nichteuropäische Weltbevölkerung dadurch endlich wieder auf ein gesundes,
        sozial- und naturverträgliches Normalmaß zurückgeführt wird, dann soll mir dies nur recht und
        billig sein, sprich das würde ich sogar ausdrücklich begrüßen und bejubeln.

      • Ich habe schon einmal den Betrug mit Transportpreisen arklärt …… die berechnen Transportpreise ,als würde jede Verpackung einzeln per Kurier geliefert werden ……..

        Und die Kasse klingelt …Gutmenschen können nicht denken . Und Ossi müssen das Maul halten …,denn wir sind auch nur Asylsuchende des Kommunismus ….

      • Auch und gerade deutsche bauern verkippen lieber Glyphosat, statt sie Unkraut jäten oder lassen sich lieber subventionieren, statt zu arbeiten.

    15. Frace Denzel an

      Wir werden von unfähigen und arroganten, deutschlandhassenden Bücklingen regiert.

    16. Ich, zu einem Vorkriegsjahrgang gehörend, begann mein Leben mit Nahrungsmittelreduktion seit etwa 1944. Das setzte sich nach dem Krieg massiv fort mit einer "Heilfastenkur" über mehrere Jahre. Damals kreierte ein Chemiker bei uns die sog. Myzelwurst (volkstümlich Miezelworschd oder Rotzworschd genannt). Das war eine schleimige Pilzschmiere, die auf Molke gezüchtet wurde und die dann mit allen möglichen Gewürzen mit so einer Art Geschmack versehen wurde und die man essen konnte/sollte – also voll nachhaltig!
      Für uns kleine Nazis (Vorkriegsjahrgang!) hatte anständiges Essen etwas heiliges an sich. Nun wollen also die Nachfolger meiner ersten Regierung – der kriegführenden Reichsregierung – und später der sowjetischen Militäradministration mir im "Spätherbst" meines Lebens wieder an die Nahrung! Damals gab es eine echte Verknappung, die heutige wurde/wird planmäßig herbeigeführt. Es stimmt allerdings: die Regierung der sog. BRD und fast alle im sog. Bundestag vertretenen Parteien führen wieder Krieg, so ähnlich wie damals – und gegen den selben Feind, "den Russen". Wie gehabt:"Jeder Schuß ein Ruß!"und nun auch mit schweren Waffen – toll! "Wir" sind wieder wer! Die slawischen Untermenschen, die auf den Nahrungsmitteln, Gas, Öl und Kohle … sitzen, hungern und frieren wir mit unseren neuen "westlichen" Werten in Grund und Boden.

      • Ich bin wenige Jahr nach dem Krieg geboren worden in der Dawai dawai rabota Republik ,wie Gorbatschow fachsimpelte ….. …trotz Marken die die Eltern zugewiesen bekamen und das bis Anfang der 60-iger ,kannte ich keinen Hunger …… , DDR …..
        wie auch nicht meine grosse Multifamilie …. die aus Pommer und Schlesien kamen ……
        Heute ist meine Familie etwa 250 Personen …..aber keiner will mehr etwas von Parolen aller Art hören ……. Die in meinem Alter sind ,kommentieren kurz …Diese Klugscheisser und Verbrecher sollen arbeiten gehen …

        • Für Getreide an die dritte Welt ,Afrika und anderen vom Kolonialismus hinterlassenen Erbes ,machen sich Kopfbehinderte wie Habeck mehr Gedanken als für die deutschen Steuerzahler ……. Wenn der Deutsche Hunger hat geht er arbeiten ,und paddelt nicht mit einem Schlauchboot nach Transatlantien …. Tisch lein deck dich ist jetzt unter Kartellaufsicht !!!

    17. Der aufgeschwemmte Habeck sollte einmal über seine eigenen Ernährungs- bzw Trinkgewohnheiten nachdenken, bevor er anderen oberlehrerhaft ,ungefragt Ratschläge erteilt.

    18. Guten Tag,

      immer mehr Menschen in dieser „reichen“ Republik beherzigen diesen Rat unfreiwillig. Wie wäre es, wenn sich die Politiker einmal um die Deutschen kümmern?

      Die Tafeln Deutschland e.V.

      Eine Erfolgsgeschichte der CDU & SPD Sozialpolitik seit 1993
      Erfolg ist messbar: „Ein Land in dem wir gut und gerne leben.“
      Empfänger: 70 % Erwachsene, 30 % Kinder. Davon hauptsächlich Alleinerziehende und illegale Einwanderer
      2019: Etwa 2’000 Ausgabestellen
      Lebensmittelempfänger 2018: etwa 1’500’000
      Lebensmittelempfänger 2019: etwa 1’650’000

      Jahr / Anzahl Filialen
      1993 1
      1994 7
      1995 35
      1996 70
      1997 90
      1998 155
      1999 220
      2000 260
      2001 290
      2002 310
      2003 330
      2004 430
      2005 480
      2006 657
      2007 753
      2008 790
      2009 861
      2010 877
      2011 891
      2012 906
      2013 916
      2014 919
      2015 920
      2016 923
      2017 934
      2018 941

      Quelle: Statista

      Die schon länger hier Hungernden werden übrigens als „Kunden“ bezeichnet.

      Grüsse, HvH

      • Wer genau kriegt hier keine Grundsicherung, so dass der noch auf Tafeln angewiesen ist? Holt sich JEDER Grundsicherungsempfänger und Geringverdiener noch zusaätzlich was von der Tafel und wenn nicht, wie kommen die trotzdem über die Runden? Rauchen viele Tafelgänger?

        Wieviel Tafeln genau gibt es in Russland und wer genau wird dort verköstigt?

        • jeder hasst die Antifa an

          Die brauchen keine Tafeln dort bekommt jeder genug Lohn und Rente.

        • Durchdenker an

          Machen Sie doch Gebrauch vom Asylangebot Russlands für alle Deutschen!

      • Real betrachtet …….wer sind die Kunden …….. ????? 30% Deutsche …………mit Abstand ………………….. 70% total verarmte Clan Familien ……

        so wird eine Tafel daraus ……. Drei Strassenecken weiter steht ein Transporter ,wo alles eingesammelt werd und in einem anderen Shop preiswert vermarktet wird ……. Das nennt man gute Geschäftspolitik ….

    19. jeder hasst die Antifa an

      Die Deutschen sollen weniger essen das trift aber nur für Altmeier, Lang,Roth Hofreiter und noch einige andere Fresssäcke im bunten Tag zu,zuerst sollte man die Bunten Tags Kantine zumachen.

      • Ein berühmter deutscher Minister musste in einem Kriegsverbrechergefängnis auch eine Abmagerungskur durchleben …………

        Kann sich alles wiederholen ,wie ein ewiger Kreislauf ….., dann werden so manche Durchhaltparolenschwinger Schlank wie Windhund ……

        Frisst der Habeck auch Hasch (?????) ….,er will Panzer für die Ukraine und radekotzt für die Steuerzahler Verzicht. ……

        Wie das Machtherrenmenschentum doch für ein Vokabular hat ….. Trink Wasser statt Wein ………. altbekannt aus TV und biblischen Gesängen …

    20. friedenseiche an

      "Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck empfahl den Deutschen jüngst beim Treffen des Weltwirtschaftsforums in Davos:

      „Wir sind natürlich auch gehalten, um unseren eigenen, manchmal etwas überschwänglichen Verbrauch von Lebensmitteln zu reduzieren.“"

      warum ? gehen euch die lebensmittel für eure staatsbanketts aus ?

      wie ich immer lese werden danach hunderte kilo lebensmittel weggeworfen

      außerdem lieber führer der deutschen robärt habeck, ich esse schon nur noch 2 mal am tag statt 3 mal
      weil ich es mir nicht mehr leisten kann

    21. Das soll er zunächst erst bei seinen extrem dicklichen Damen (Recarda Lang, Claudia Roth u.co. durchsetzen……

    22. HEINRICH WILHELM an

      "Kanonen statt Butter" – hatten wir auch schon mal.
      Sozialisten aller Couleur kommen immer wieder auf den gleichen Trichter. Das erhöht ihren Wiedererkennungswert.

    23. Josef Dr. Ketzer an

      Dafür wird ihm eine gewisse Parteifreundin aber eine Torte ins Gesicht werfen! *lach*

    24. Die Grünen sind mir lieber als die AfD, denn eine Lüge ist weniger gefährlich als eine Halbwahrheit.

      Der Erfolg der Grünen ist darauf zurückzuführen, daß sie als authentisch wahrgenommen werden. Sie haben als Umerezogene kein Nationalgefühl, aber sie sind wie sie sind und sagen, was sie vorhaben.

      Die CDU hingegen, gibt sich konservativ, betreibt aber die Abschaffung Deutschlands.

      Und die AfD verbiegt sich in ekelhafter Weise, rechtfertigt Stalin usw. um ja nicht, als "Nazi" eingestuft zu werden. Da ist nichts Ehrliches nichts Erfrischendes, nichts was aus dem Herzen kommt.
      Von Höcke halte ich auch überhaupt nichts. Die AfD umschifft alle heißen Themen. Der Geist dieser Partei ist verdorben, schwach und spießbürgerlich.
      Außerdem ist ihre Führung miserabel und die Partei hat weder eine Vision für Deutschland, noch den Durchblick und den Geist um Antworten auf die wichtigen Herausforderungen der Zeit geben zu können. Im Ukraine Krieg eiert sie auch rum.

        • Ja da ist was Wahres dran. Die AfD hat kein klares Profil und die Führung ist schwammig.
          Deshalb aber Die Grünen vor zu ziehen, ist blanker Fatalismus.
          Und sich lieber belügen zu lassen ist einfach nur dämlich.

      • Wo gibt sich denn die CDU noch konservativ? Das war mal; inzwischen wird kaum noch geheuchelt, sondern brav jeder linksgrüne Unfug nachgebetet. Da wählen viele lieber das Original als die Kopie.

      • Thüringer an

        Hmmm, ich hasse die Grünen wie die Pest aber das mit der AfD … stimmt leider …

        • Die AfD ist nicht die Fürsprecherin der deutschen Pack Dunkelmenschen ……… Show ist alles ….. Wenn das richtige Mitmenschen wären ….würden die Strassen nicht ausreichen für den Aufmarsch der Unzufriedenen …… BRD GmbH regiestrierten steuerzahlenden Personalisten …

          Mir son doas Vulk ….übersetzt auf abyrisch deutsch …..

          Neu….Merkel tritt wieder an die Öffentlichkeit ………. Man , Fräulein FDJ Predigerin …wir …Kanal voll ….. Heilanstanstaltswohlfühlparadies ganz deutsch ….

      • Was Sie über die AfD sagen, ist sehr richtig und treffend. Verbal wird im BT auf die Pauke gehauen, meist gekonnt, treffend und dem Gegner rhetorisch weit überlegen, aber das ist auch alles. Es fehlen alle mutigen Taten, indem man nicht nur meckert, sondern auch die außerparlamentarische Opposition unterstützt. Statt dessen ängstliche Distanzierungen gegenüber den Freien Sachsen und Dutzenden anderen Organisationen – so wird das alles nichts mehr. Klar, die Herren Funktionäre haben ihr Schäfchen im trockenen, vor allem finanziell.

        • AfD die falschen Redegewandten auf Srimmenfang …. ,
          Dort debattieren nur wenige wie Du und ich …… Alice im Wunderland ….. bei Bertold Brecht auf der Bühne besser angebracht …..
          Der grösste Teil ex graue Mäuse CDU …

          Es rettet uns kein höh’res Wesen,
          kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
          Uns aus dem Elend zu erlösen
          können wir nur selber tun!

          In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
          wir sind die stärkste der Partei’n
          Die Müßiggänger schiebt beiseite!
          Diese Welt muss unser sein;
          Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
          Nicht der mächt’gen Geier Fraß!
          Erst wenn wir sie vertrieben haben
          dann scheint die Sonn’ ohn’ Unterlass!

    25. SchauinsLand an

      "Die Begründung: Erhalt der Artenvielfalt. Zwar bekommen die Bauern Entschädigungszahlungen (EU-Direktzahlungen), doch am Ende wird weniger geerntet."
      Die meisten Brachflächen sind trostlose Grasbrachen. Kein Insekt kann hier Nahrung sammeln. Diese Lügerei hängt einem auch zum Hals heraus. Der Bauer kassiert EU-Zahlungen, jedoch hält er es nicht für nötig, anspruchsvollen, artgerechten Blühsamen zu kaufen, obwohl dieser dem Bauern angeboten wird. Die Lachnummer findet dann seine Krönung, wenn neben einer Mais-Gülle-Kloake ein Blühstreifen zum Artenschutz beitragen soll. Lieber Bauer, in diesem Blühstreifen lebt, summt und brummt leider nichts! Die bäuerliche Dummheit läßt grüßen! Artenschutz sieht anders aus!

      • @ SchauinsLand
        Ich würde nicht von bäuerlicher Dummheit sprechen, sondern in Ihrem Fall von der Dummheit eines ahnungslosen Schreiberlings.Der Landwirt darf die Stillegungsflächen nicht mit Blühsamen einsäen, er muss sie aufgrund der rechtlichen Vorgaben der Selbstbegrünung überlassen. Bitte informieren Sie sich, bevor Sie Ihre agresiven Kommentare loslassen.

        • Ändert aber im Ergebnis nichts. Die Stillegungsfläöchen bieten keinen Lebensraum für Insekten.
          Die rechtlichen Vorgaben sind, wie viele andere in unserer Schildbürger-Republik, schwachsinnig.

        • Viel Klüger an

          Nur die Ruhe. Der Pachtbauer war jahrhundertelang sozial das Letzte. Man merkt es denen noch an, auch wenn sie längst Lokomotivführer, Ärzte, Professoren geworden sind. Der moderne Agrarindustrielle sorgt immerhin dafür, daß man sich zu mäßigen Preisen satt essen kann. Mir gefällt Selbstbegrünung und Insekten esse ich nicht.

          COMPACT: @ Viel Klüger = Sokrates: Sonst wollen Sie immer alle “Kapitalisten” (ab Mittelstand) enteignen, aber beim “modernen Agrarindustriellen” machen Sie wohl mal eine Ausnahme?

      • Treten Sie ein …. hier bekommen sie das zu sehen , was ihr Gehirn nicht begreift …….
        Heute Habeck der ausgehungerte Politiker ……

    26. Schnappatmung, FdH darf man jetzt auch nicht mehr empfehlen? Hat jemand nen besseren Vorschlag gegen grasierende deutsche Fettleibigkeit?

      Lt. Statistik sind in Deutschlad zwei Drittel der Männer (67 %) und die Hälfte der Frauen (53 %) übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen (23 % der Männer und 24 % der Frauen) ist stark übergewichtig (adipös).

      13.000.000 Tonnen Lebensmittel werden in D jährlich "entsorgt". Macht am Tag ein knappes Pfund je Mann und Maus. Ich glaube schon, dass wir das an der Supermarktkasse mitbezahlen dürfen.

      • jeder hasst die Antifa an

        Mehr Bewegung und Sport und Schwimmen in den Schulen aber es muss ja immer auf die kulturellen Eigenarten der zugereisten Zöglinge Rücksicht genommen werden.es gibt zu viele Couchpotetos und Tastenquäler.

      • Thüringer an

        Ich bin schon lange dafür, daß Lebensmittel, vor Allem Fleisch verteuert
        werden müßten, schon wegen der armen Viecher die übelst gehalten
        und transportiert und noch übler, geschlachtet werden.
        Es ist möglich für 4 Euro für zwei Personen ein gescheites Essen zu kochen,
        man müßte jedoch eben kochen können …
        Beispiel: Zwei normale Schweineschnitzel, Kartoffeln, Erbsen / Möhrengemüse,
        dazu einen grünern Salat mit Essig und Öl …
        (gehe von einer normalen Portion aus !)

        • Was denn nun? Fleisch verteuern oder gesund kochen mit billig Aldischnitzel?

          Der moralinsaure Wunsch nach Fleischverteuerung bedeutet in Echtzeit Kartoffeln für die Armen, Wohlhabende tangiert das eher nicht, wenn sie 100 Eur/Monat Mehrausgaben haben.
          Und wenn du dir schon Gedanken um’s Tierwohl machst, dann bitte etwas intelligentere Lösungsvorschläge erarbeiten. Habecks Ansatz ist nicht mal schlecht, denn für jedes Kilo Fleisch was hier nich achtlos auf Halde kommt, müssen weniger Tiere im KZ leben. Unterstellt wird ihm aber gerade unsinniger Weise, dass er "Hungern" verlangt. Er sprach lediglich von "überschwänglichen Verbrauch",alles andere interpretiert ihr da nur rein. Ich bin kein Grünen- und schon gar kein Habeck-Fan, finde nur, dass die Kirche im Dorf bleiben sollte, weil man sich durch unnötige üble Nachrede nur selber disqualifiziert. Für sachliche und gerechtfertigte Kritik ist bei den Grünen auch so genug Platz vorhanden, da muss man sich nicht auch noch was unnötiges basteln.

        • Thüringer an

          @ Prawda an 7. Juni 2022 15:09

          Was denn nun? Fleisch verteuern oder gesund kochen mit billig Aldischnitzel?

          Gott sei Dank gehören wir zu den richtug guten Wohlhabenden …

        • Der Kapitalismus lebt vom Handelsservices …wenn Frauen kochen können ,klingelt die Kasse weniger ….fertige plastikverschweisster Sondermüll ist lekker lekker kotzab ….

        • jeder hasst die Antifa an

          Die heutigen Weiber können alle nicht kochen,die lassen noch das Wasser anbrennen,Fast food und Pizzadienste sind ihre Kochrezepte.
          .

        • Durchdenker an

          Es geht einfacher und schneller:
          Den ganzen "Fertigfraß" aus den Regalen!!!!
          WER SCHMEISST SO VIELE LBENSMITTEL IN DIE CONTAINER???
          Es sind weniger die Endkunden- aber um so mehr die Kauftempel!! Diese ganzen Kauftempel um die Hälfte und mehr reduzieren! Männer und Fraue KOCHT wieder selber! Altdeutsche Gerichte Eurer Eltern und Großeltern! Ist gesünder UND beugt der Fettleibigkeit vor!!

        • Durchdenker an

          Sie Vielfraß!
          Gesunde Grundernährung geht so:
          Einen Hering von der Lampe hängen lassen, Alle Vier mit je 5 Kartoffel am Tisch. Jeder streicht mit seinen Kartoffeln am Hering entlang und isst sie dann, Den Hering bekommt am Ende der VATER. denn der rarbeitet und muss den Hering und Kartoffel bezahlen!
          Fragen Sie mal ihre Uroma oder lesen Sie deren Tagebuch aus den 20- er Jahren!!

      • HEINRICH WILHELM an


        Der Mensch ist halt ein offenes System zu seiner Umwelt. Da ist es normal, dass er täglich ein knappes Pfund wieder rauslassen muss…
        Aber neu ist das Problem nicht: "Attila, der Hunnenkönig, fraß zu viel und schiss zu wenig." Also: Täglich ablasten!

      • Andor, der Zyniker an

        @ Prawda

        Also wenn wir Wohlstandsgeschädigten jetzt noch weniger
        essen sollen, muss noch viel mehr weg geschmissen werden.
        Ist doch denklogisch, oder?
        Pro Tag ein knappes Pfund Nahrungsmittel für eine Person?
        Reicht also für mindestens für ca. 26.000.000.000 Asylanten,
        sodass niemand von denen arbeiten müsste.
        Wir könnten allesamt viel fetter sein, wenn wir alles artig aufessen
        und nicht soviel wegschmeißen würden. Ist auch denklogisch, oder?

        • Durchdenker an

          "….Pro Tag ein knappes Pfund Nahrungsmittel für eine Person?…."
          Was wäre daran so schlimm??
          In den Gulags der Russen oder in den KZ der Deutschen hat das auch gereicht!
          Zumindest beim Sterben!
          Vieleicht wird das wieder beabsichtigt????

      • Viel Klüger an

        Tja, liegt an den Doofen, die nur "frisches" Brot kaufen wollen. Wie steht`s mit dir ? Brot war ursprünglich dazu bestimmt, wochenlang haltbar zu sein. Käse, Joghurt, Wurst, genau so , haben heute aber alle ein "Haltbarkeitsdatum".

      • Putzfrau 80+ an

        @ prawda:
        Sie scheinen nicht oft einkaufen zu gehen, dann würde Ihnen vielleicht auffallen, dass das Wegschmeißen von Lebensmitteln eingeplant ist: Vor allem Gemüse,Obst und Fleischwaren werden fast nicht mehr im Einzelverkauf sondern nur in Mehrfachpackungen angeboten , die für kleine Haushalte oder Einzelpersonen zu gross sind und deshalb verderben. Oder Lebensmittel werden bereits im Geschäft in einem absehbar nicht mehr lagerfähigen Zustand verkauft ( z .B. angegrünte , keimende Kartoffeln.) Die Selbstbedienung bei loser Ware beeinträchtigt die Qualität, wenn jeder Kunde die Ware betatschen kann Die Angabe des MHD verführt den Verbraucher zum Wegwerfen noch einwandfreier Lebensmittel und sollte nur da angegeben werden, wo es sinnvoll ist.
        In anderen Ländern heißt es stattdessen " best before .." oder " a consommer jusqu’ au ..), was m .A nach besser ist.
        Im übrigen: falls bei einem absehbaren Energie-Ausfall die Kühlung versagt, wird es wohl ohnehin reichlich Lebensmittelvergiftungen geben, da ist Wegwerfen das geringere Problem.

    27. Seitdem er Minister ist, wird dieser Ganove von Monat zu Monat fetter – und der fordert andere auf, weniger zu essen?

      • hat er nicht. durch sinnlose verschwendung wird auch "verbraucht". verteuerung von nahrung inkl. michel will gerade mohrrüben und klon-äpfel. und wehe die banane ist zu krumm.

      • @Tjalfi
        Klassisches Verhaltensmuster von Politikern: Wasser predigen und selbst Champagner saufen. Deshalb auch die aufgedunsene Visage von Robäärt.

        • Löffel Dünnes an

          kann nicht jeder so rank und schlank sein wie das aufgedunsenen botoxgesicht wladimir.

      • Noch nicht gemerkt …,der stottert wie ein Konfirmand ….. Merkel hatte das Pionierweihnachtsgedicht Phänomen ,wenn sie das Volk auf Kommunismus Basis einschwor ………. Also Gutmenschen schmeisst den Kühlschrank raus ,die Hoheiten reden von Verzicht ….
        aber morgen klauen sie das Geld der Steuerzahler für Kriege der Amerikaner ….

        • @Löffel Dünnes
          Netter Nickname und so passend zu den dünnen Kommentaren.