Aktuelle Meldung auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    ‼️ Grüner Kretschmann fordert Patriotismus in der Energiekrise!

    Ausgerechnet ein Politiker der globalistischen Grünen, Winfried Kretschmann, appelliert an den deutschen Patriotismus in Anbetracht der Energiekatastrophe, die seine Partei verschuldet hat.

    Der Ministerpräsident von Baden Württemberg, der im April noch Fukushima als Vorbild empfahl (dessen Einwohner hätten nach der Katastrophe einen „richtigen Wettbewerb ums Strom sparen gestartet“) und im Russland Boykott eine große Chance witterte („Sonne und Wind“ gebe es schließlich „umsonst und vor Ort.“) setzte am Montag auf die soziale Komponente der Not:

    „Wenn wir in eine Gasnotlage reinlaufen, werden die Fliehkräfte groß sein. Größer als bei Corona, und dieses Problem haben wir ja noch zusätzlich an der Backe”.

    In den kommenden Monat gehe es darum, „dass wir uns in den wesentlichen Punkten nicht auseinanderdividieren lassen”. Jetzt kommt’s:

    „Dabei ist auch unser Patriotismus gefragt.”

    Der stehe für Deutschland, die freiheitlich-demokratische Ordnung und Europa. – Demokratische Ordnung? So spricht plötzlich ein Politiker, der vor wenigen Wochen noch die Zwangsimpfung befürwortet hat.

    Die Ampel-Regierung führt die Bevölkerung  in die totale Unterversorgung. Lesen Sie darüber in der Mai-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema «Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden». Hier bestellen. Bitte beachten Sie auch unser umfangreiches Angebot zur Krisenvorsorge.

    (Der Artikel wurde bei der Übernahme auf COMPACT-Online etwas erweitert.)

    32 Kommentare

    1. Wernherr von Holtenstein an

      Das ist einer der Unterschiede zwischen den Grünen und der AfD:

      Wenn der Kretschmann was von "Patriotismus schwafelt, kommt keiner seiner Parteigenossen daher und watscht ihn dafür öffentlich ab. Man hört nichts von der Claudie, nichts vom Robääärt, nichts von der Trampilona – äh, Trampolina, nichts von irgendwem.

      Sollte aber der Höcke in der kleinsten Wirtshaus-Rede das Wort "Patriotismus" verwenden, fällt stante pede die Hälfte der AfD-Westverbände über ihn her und distanziert sich und fordert den Ausschluß oder gar das Standrecht.

      Einigkeit macht grün …

    2. Gern würde ich was über das gräßliche Gesicht sagen, abet man läßt mich nich
      Patriotism nach Freimaurer Art, bää;
      Und ein Konzept um die Traumtänzer einzulullen.

      Mein Umfeld ist mein Königreich

    3. Thüringer an

      Geil, diese Ratte eird von sogenannten Deutschen immer noch gewählt.
      Ihr braucht den Untergang mit Euern SUV Karren !

    4. Wer es mit Bakunin u. Anselm Lenz hält , sollte sich besser zurückhalten , wenn von Patriotismus die Rede ist.

    5. Größter Patriotismus wäre es von Herr Kretschmann endlich mal wenn er fordern würde: US& NATO-Stützpunkte zu kündigen, keine Rüstungslieferungen nach Kiew, kriminelle Scheinasylanten abzuschieben und natürlich keine Sanktionen gegen Russland. Der größte Verdienst wär es wenn er die Ampelregierung zum Rücktritt auffordern würde und aufruft endlich mal Rechtsrandparteien zu wählen. Aber ich glaube da wär Winfried total weg vom Fenster. Er ist auch nur ein kleines Hamsterle im Systemrad für die Räuberinsel übern großen Teich die zur Zeit Captain Joe leitet…

      • Goldene Zeiten in Sicht an

        Klar so machen wir das!

        Im Gegenzug kündigen uns die Amis und deren Supportertstaaten die Wirtschafstverträge auf. Trump hat ja vor kurzem erst ein wenig vorgetrommelt, def wollte die Einfuhrzölle für deutsche Autos leicht anheben.

        Einen Natobündnispartner aus dem Land jagen, zum totlachen hier. Deutschland gegen den Rest der Welt, da war doch schon mal was…

    6. Nachdenken an

      Spätzle-Maoist wird unerträglich primitiv! Vielleicht befreit und Frau Faeser von den ukrainischen Faschisten, dann müssen wir uns nicht über diesen geistigen Unfug auseinandersetzen!

    7. Fabius Cunctator an

      Als ob der Patriotismus , den Compact immer groß im Mund führt, auch nur einen Deut besser wäre !

    8. Schwarzer Peter an

      Wenn die Grünen die Energiekrise verschuldet haben, dann sind alle anderen ja fein raus.

    9. jeder hasst die Antifa an

      Für wem diese Regierung da ist zeigt doch das Hissen des erbärmlichen Regenbogenfetzens vor dem Bunten Tag und dem Familienministerium, für dieses Minderheitenklienteel dafür machen sie ihre Politik und nicht für die arbeitende Bevölkerung.

      • Wie unterscheiden Sie Menschen, die arbeiten und beispielsweise Menschen, die homosexuell sind?

        • @Mark:

          Nachvollziehbare Frage aber zweitrangig.

          Viel bedeutender ist die Antwort auf die Frage, ob alle Frauen in Lesbenpornos wirklich Lesben oder wenigstens bi sind oder eben nicht.

        • jeder hasst die Antifa an

          Wenn man sich Tagelang auf solchen Perversen Karnevalsveranstaltungen rumtreibt wird man wohl kaum Arbeiten gehen aber das ist ja in diesen Kreisen üblich sich vom Steuerzahler ernähren zu lassen,Hauptsache Fun Fez und Gendern.

        • Logischer Umkehrschluss an

          Tiffi, gem deiner These muss dein Kumpel Eiche stockschwul sein.

        • Wernherr von Holtenstein an

          @ Walter

          Es soll zudem auch heterosexuelle Männer geben,
          die Schwulenpornos drehen. Das nennte ich harte Arbeit!

    10. d.mitter@web.de an

      Ein Alt-Marxist fordert Patriotismus ein. Whow, das war bis vor kurzen noch alles Nazi! Denen brennt wohl ganz gewaltig der Kittel!

    11. Kretschmann die Melone macht auf grün und ist innen tiefrot. Ex Asta Vorsizender und Mitglied im Kommunistischen Bund Westdeutschland, gibt er heute den Patrioten. Was für ein Heuchler. Das einzig patriotische an diesem Typ ,ist seine Vorliebe für schwäbische Maultaschen.
      "Einst Kommunist, heut’ grün" titelte schon 2016 Focus online. Mehr Infos zu diesem Poli-Chamäleon gibt es hier:
      https://www.focus.de/politik/deutschland/einst-kommunist-heut-gruen-politik_id_2076559.html

    12. In Fukushima wurden 22000 Japaner getötet und 470000 Japaner evakuiert. Klar, daß dann weniger Strom fließt und im Durchschnitt "kälter" geduscht wird.

    13. Naja, wenn so ein seniler und dunkelgrüner Minusmensch >Patriatismus< rausposaunt, dann ist ja das der größte Hohn !
      Er sollte Baerbock heiraten, die beiden sind ja Wortgewaltig im Sinne der Unsinnigkeit !
      Man muß kein Psychiater oder Psychologe sein um die geistigen und kompetenten Fähigkeiten solcher politischen Protagonisten zuverstehen !
      Bei den Giftgrünen sind Altersunterschieden kein Problem, die haben ALLE was an der Murmel.
      Deren verbalen Entgleisungen beweisen es immer wieder !

      • Nachtrag:
        Patriotismus anstatt Patriotismus.
        (Ist nur für die Erbsenzähler gedacht.)
        ;-D

    14. Patriotismus aus dem Hals eines Grünen? An dieser Genderkröte soll er sich verschlucken. Wie dieser grüne Patriotismus aussieht, zeigen unsere Politfussballer mir der Regenbogenbinde am Arn und im Schlüpfer. „Kniefallpatriotismus“ führt in die Katastrophe, kein normal denkender Deutscher wird wegen sowas freiwillig in den Krieg ziehen. Alle die uns zur Kriegspartei erklären, sollten sofort den Marschbefehl zur Ostfront bekommen. Auch die Stahlhelmoma von der FDP, sie kann im Donbass Pampers an Regenbogen-Freiwillige verteilen.

    15. Komisch – ist noch gar nicht so lange her, da wurde gerade von linksgrüner Seite her Patriotismus mit Nationalchauvinismus gleichgesetzt. Woher auf einmal der Sinneswandel bei Kretschmann – oder hatte der schon immer ein entspanntes Verhältnis zum Patriotismus?

      Wie dem aber auch sei, bei der innerdeutschen "Fluchtbewegungen" sollen einer Erhebung des statistischen Bundesamtes nach immer mehr Menschen aufs Land ziehen und gleichzeitig in den Osten Deutschlands, wo Sachsen besonders beliebt sei. Den größten Verlust an Menschen durch Auswanderung hat dabei das grün-regierte Baden-Württemberg.

    16. jeder hasst die Antifa an

      Patriotismus aus dem Mund eines Maoisten,wer soll denn den Patriotismus bringen,das Volk etwa ,was laut Habeck ein Nazibegriff ist und es für ihn kein Volk gibt jahrelang haben diese grünen Verbrecher das Volk gespalten und jetzt wo ihnen dank ihrer Katastrophenpolitik das Wasser am Arxx kocht sollen wir enger zusammenrücken,vor einem halben Jahr wurde noch von der Polizei genau nachgemessen das man 2m Abstand eingehalten hat,wieder mal eine Groteske aus dem Grünen Gagaland.

    17. Der Typ kann das Wort "Patriotismus" nicht buchstabieren geschweige denn verstehen.
      Nur noch irre im besten Deutschland aller Zeiten.

    18. Achmed Kapulatzef an

      Dieser Demagoge. Ab mit ihm an die Ostfront, da kann dieser Grenzdebile Sack für seine Werte kämpfen, und die Faeser, der. Heil und Klitschko grüßen vom Balkon,mit dem Sektglas in der Hand. Wie schön muss Krieg sein, aber nur für ein paar.