Österreich-Aktivist und COMPACT-Kolumnist Martin Sellner hat sich unsere Juni-Ausgabe mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ angeschaut. Die Ausgabe können Sie hier bestellen.

    Die aktuelle Ausgabe von COMPACT-Magazin ist für Sellner „hochinteressant“, weil sie neben harten Fakten und Analyse auch ein Dossier bietet, in dem die intuitive Seite des Weltverstehens zu Wort kommt: Wahrsager wie Alois Irlmaier oder spirituelle Meister wie Rudolf Steiner haben über die Zukunft von Russland und Europa gesprochen. Eine einmalige Sammlung seltener Dokumente.

    Gleich zu Beginn seiner Rezension pflichtet Sellner der Aussage aus Jürgen Elsässers Editorial „Nazi wird jetzt Antifa“ bei, nach der die deutsche Ukraine-Politik von Doppelmoral geprägt sei:

    „Während hierzulande jeder als Nazi gilt, wenn er beim fröhlichen Deutschland-Fahnen-Autodafe nicht mitmacht“, gelten im Umgang mit den „ukrainischen Milizen“ (Asow-Bataillon) andere Maßstäbe. Sellner zitiert Elsässer, wonach der ukrainische Botschafter Melnyk „abgefeimt genug“ sei, „den BRD-Schuldkult auszubeuten“.

    Die ersten beiden Artikel im Titelthema – Elsässers „Die Grünen im Krieg“ und Manfred Kleine-Hartlages „Nie wieder Krieg ohne uns“ – sind für Sellner „ein richtig gutes Doppelpack“: „Sehr gut journalistisch aufgearbeitet“. Kleine-Hartlage erkläre auf psychologischer Ebene, wie der Schuldkult den grünen Bellizismus befeuere.

    Sellner:

    „Schuld ist eine Emotion, die Dich mobilisiert. Scham ist eine Emotion, die Dich lähmt: Du wirst passiv-apathisch. Aber Schuld wirkt aktivierend.“

    Daraus erkläre sich das verzweifelte Bemühen deutscher Politiker , auf der „richtigen Seite“ zu stehen. Selbst wenn dazu das eigene Land und seine Wirtschaft geopfert werden.

    Zu Jonas Glasers Abhandlung über die historischen Wurzeln antirussischer Affekte kommentiert Sellner:

    „Es gibt einen antirussischen Affekt und der hat eine ähnliche Wurzel wie das Anti-Deutschtum. Der liegt nämlich in der Aufklärung. Und die Aufgeklärten, insbesondere die Franzosen und die westlichen Liberalen, sahen im Deutschen, mehr aber noch in Russland, das Barbarisch-Unaufgeklärte und Rückständige.“

    Natürlich freut sich Sellner, dass seine Diskussion mit Chefredakteur Elsässer über „Die AfD im Krieg – kaputt?“ in der aktuellen Monatsausgabe abgedruckt wurde. Zwar gekürzt, aber: „Ich fühle mich nicht falsch dargestellt.“

    Dabei fasst er seine eigene Position zusammen: Als Rechter fordert Sellner die Neutralität für Deutschland und Österreich sowie eine Bekämpfung aller Tendenzen, die unserem Land schaden.

    Am Ende seiner etwa 20-minütigen Video-Besprechung empfiehlt der Rezensent unbedingt den Kauf der Juni-Ausgabe:

    „Der Sprung zum nächsten Kiosk sollte euch nach dieser Vorstellung nicht schwerfallen. Sehr interessant. Für jeden etwas dabei.“

    Die vollständige Rezension von Martin Sellner sehen Sie auf seinem Telegram-Kanal oder in dem Video ganz oben auf der Seite.

    COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ ist ab heute am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

     COMPACT 6/2022: Die Grünen im Krieg. Hier bestellen.

    Das komplette Inhaltsverzeichnis unserer Juni-Ausgabe:

    Titelthema
    Die Grünen im Krieg: Wie sie lernten, die Bombe zu lieben
    Nie wieder Krieg ohne uns: Die Grünen und die Eliten
    Der grüne Berserker: Anton Hofreiter im Angriffsmodus
    Am Ende der Druschba: Schwedt ohne russisches Öl
    Die Dicke Bertha: Grünen-Chefin Ricarda Lang

    Politik
    Amateure im Tiefflug: Liz Truss und das neue Empire
    Der Hass auf den Osten: Die Wurzeln der Russophobie
    Die AfD im Krieg – kaputt? Streitgespräch: Russland als Scheidepunkt
    Die Spur des Geldes: Wie die Amis die Ukraine kaufen wollten
    Die RoboCops von Shanghai: Zum chinesischen Brutalo-Lockdown
    Pac-Man lebt in unserem Körper: Nano-Roboter melden Einsatzbereitschaft
    Kampf ums Geschlecht: Alice Schwarzers neue Streitschrift

    Dossier: Die Russland-Prophezeiungen
    Nostradamus und das Jahr 2022: Brennende Fische im Schwarzen Meer
    Der Seher aus Oberbayern: Alois Irlmaiers böse Vorahnung
    Ein Putin-Komplott im Vatikan? Das dritte Geheimnis von Fatima
    «Zukünftige Ströme von Blut»: Rudolf Steiner über Eurasien

    Leben
    Krieg der Schatten: Ein neuer und ein alter Spionagefilm
    Eisenstein in Berlin: Russisch-deutsches Cinema
    Der Frosch und die Schlange: Fernöstliche Dämonen und Götter
    Der Bruderkrieg: Arminius gegen Marbod

    Kolumnen
    Hartlages BRD-Sprech _ Oligarchen
    Janichs Welt _ Musk und die Freimaurer
    Sellners Revolution _ Lenins Lektionen

    COMPACT 6/2022 können Sie hier bestellen.

    6 Kommentare

    1. Sellner ist kein Rechter, sondern ein Linker, der mit Putin gegen "faschistische Bastarde" ziehen will. Das "verzweifelte Bemühen deutscher Politiker,auf der richtigen Seite zu stehen", erklärt sich nicht aus Schulgefühlen, Humbug. Die wollen es ihrem Wahlvolk recht machen, welches sich unbewußt aber nicht unbegründet davor fürchtet, amerikanische Bomben auf den Kopf zu bekommen. Ihr träumt, wenn ihr glaubt, die Amis würden D einfach ziehen lassen , wenn es versucht, aus der Nato zu entkommen.

    2. Durchdenker an

      Die "Zauberkünstler" in Berlin haben wieder zugeschlagen.
      Milliarden für den Krieg bewilligt! Wie leicht ist doch das Deutsche Volk "hinter die Tanne zu führen? Geborgte Milliarde einmam mehr als "Vermögen" tituliert! Sondervermögen nennen Sie jetzt SCHULDEN!!!! Müssen die nicht einmal von unseren Enkeln zurückgezahlt werde??? GEBORGTES SIND SCHULDEN!!!!!

    3. Walter Gerhartz an

      Washingtons Viruskrieg: Stammt Corona aus US-Biowaffen-Labor in der Ukraine?

      https://zuerst.de/2022/05/28/washingtons-viruskrieg-stammt-corona-aus-us-biowaffen-labor-in-der-ukraine/?unapproved=103834&moderation-hash=845b2e41964cee44961463c7a7254a78#comment-103834

      Am 4. Mai 2022 hat die britische Enthüllungs-Internetseite „The Exposé“ Belege dafür veröffentlicht, daß das COVID-19-Virus aus US-Biowaffen-Laboren stammt. Aufgefallen war den Autoren zunächst ein Eintrag auf der US-Regierungsseite „USA Spending“.

      Dieser bezog sich auf eine Zuwendung des Verteidigungsministeriums für eine explizit so bezeichnete „COVID-19-Forschung“ in Kiew am 12. November 2019.

      Die Erkrankung wurde der Welt aber erst an den beiden Tagen des Jahreswechsels 2019/2020 bekannt, und das Virus erhielt seinen jetzigen Namen gerade einmal am 11. Februar 2020 – also drei Monate nach dem Eintrag mit seinem verräterischen Titel. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

      Kommentar

      DA KOMMEN AUCH DIE AFFENPOCKEN HER UND DESHALB IST DER WESTEN BESONDERS IN PANIK WEIL SEINE SCHWEINEREIEN AUFGEDECKT WERDEN !!

      WENN DAS RICHTIG HOCHKOMMT KÖNNEN DIE EINPACKEN !!

    4. Definition Grün*:
      Dummheit gepaart mit Ideologie!

      Die schlimmste Varianten von allen!

      *…und es liegt in der Natur der Sache das sie das nicht erkennen und mit ihrem krankhaften National-Masochismus unser Deutschland zerstören.l

      • jeder hasst die Antifa an

        Die Quallen sind 250 Millionen Jahre alt geworden und das ohne Gehirn,das gibt den Grünen die Hoffnung.

    5. Was hat in den vergangenen 100 Jahren mehr Krieg und mehr Kriege finanziert und gefördert?
      Was finanziert und fördert heutzutage mehr Krieg und mehr Kriege?
      Kaufen von US-Produkten?
      Kaufen von russischen Produkten?

      In welchem Staat ist der Bevölkerungsanteil an Gefängnisinsassen global am höchsten? In den USA ist er doppelt so hoch wie in Russland und rund 5 mal höher als im übrigen Europa, in Indien nur halb so hoch wie in der BRD. Wo bleibt in den USA die angebliche Freiheit?