Der grüne Wirtschaftsminister Robert Habeck gibt dem Volk Tipps zum Einsparen von Energie. Zugleich gibt er zu, dass sie nicht viel nützen… In „Bedrohung Blackout“ zeigt Energie-Experte T. C. A. Greilich, wie groß die Gefahr eines Mega-Stromausfalls wirklich ist – und wie Sie sich dagegen wappnen können. Hier mehr erfahren.

    Nachdem Russlands Regierungschef Wladimir Putin neue Gründe für den Great Reset liefert, traktieren Grünen-Politiker die Bevölkerung mit Praxis-Tipps: Wie und wo lässt sich Energie sparen? Dabei hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck freilich besondere Bringschuld. Die löst er durch eine phänomenale Formel ein:

    „Als Faustformel würde ich ausgeben: Zehn Prozent Einsparung geht immer.“

    Aber nur im Großkollektiv lässt sich der grüne Traum realisieren. Habeck:

    „Wir können nur unabhängiger von russischen Importen werden, wenn wir es als großes gemeinsames Projekt ansehen, an dem wir alle mitwirken.“

    Energiesparen als sozialer Alleskleber. Habeck fordert die Arbeitgeber auf, eine gute alte Corona-Maßnahme fortzuführen:

    „Homeoffice haben wir auch in der Pandemie gemacht. Wo das geht, könnte man wieder ein oder zwei Tage in der Woche zu Hause arbeiten – alles erst einmal auf freiwilliger Basis.“

    Übersetzung: Falls nicht genug „Freiwillige“ strammstehen, macht man es halt verpflichtend. Aber der Vizekanzler hat noch mehr Tipps auf Lager: Zu Ostern mit dem Fahrrad fahren und das Auto stehen lassen. Habeck:

    „Jeder nicht gefahrene Kilometer ist ein Beitrag, um leichter von russischen Energielieferungen wegzukommen. Das Klima schützen wir obendrein.“

    Oder:

    „Wenn man die Wohnung heizt und abends die Gardinen zuzieht, spart man bis zu fünf Prozent Energie (…) Und wenn man die Raumtemperatur um ein Grad senkt, sind es rund sechs Prozent. Das ist vielleicht nicht ganz so gemütlich, aber man friert noch nicht.“

    Juhu, damit zwingen wir Russland in die Knie und sanieren das Klima. Natürlich weiß Habeck. dass selbst diese Reformvorschläge keine Garantie beinhalten:

    „Man kann da eigentlich nichts richtig machen – nur weniger falsch. Wir reden dann nicht über ,Frieren für die Freiheit’ oder einen wärmeren Pullover für drei Tage. Wir sprechen dann über massive Einbrüche in den deutschen Wirtschaftskreisläufen.“

    Nicht so pessimistisch, Herr Habeck. Sie haben noch gar nicht alle Optionen genannt. So hat Ihr Kollege, der Grünen-Funktionär Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, bei RTL den Untertanen nahegelegt:

    „15 Grad im Winter hält man mit Pullover aus. Daran stirbt niemand.“

    Außerdem stelle sich die Frage, „ob man tatsächlich noch sieben Mal die Woche warm duschen müsste – mit einer Gasheizung – die müsste man sich dann noch mal neu stellen“.  Aber wie oft dann? Alle drei Tage? Einmal pro Woche? Pro Monat? Wäre ein schönes Bild: Der Bundestag bei 10 Grad, alle ungeduscht und im Rolli.

    Der Stromkollaps kommt: In seinem Buch „Bedrohung Blackout“ beschreibt Experte T. C. A. Greilich, womit wir zu rechnen haben – und wie Sie sicher durch die Krise kommen. Ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die nicht im Dunkeln tappen wollen. Hier bestellen.

    24 Kommentare

    1. Reden kann der Habeck wie ein Pfaffe. Erinnert irgenwie an Thilo Sarrazin, als er mal wärmstens das Tragen eines Pullovers empfahl, um Heizkosten zu sparen. Kam aber damaals nicht so gut an. Sparen müssen ohnehin nur die kleinen Leute. Den anderen geht das am Achtersteven vorbei. Erst gestern mähten unsere Hauskomiker die Gänseblümchen vor dem Haus ab. Das hätte allemal noch mindestens 2 Wochen Zeit gehabt. Aber wir sollen im Winter bibbern und Putin den dicken Daumen zeigen. Hatte mir vor einer Woche (wie angekündigt) eine neue Wattejacke gekauft. Damit lässt es sich zu Weihnachten an unserem Tannenbaum der Marke "Alle Jahre wieder" ganz gut aushalten. Dennoch habe ich keinen Bock darauf, mir morgens die Eiszapfen von der Nase zu polken und braune Stalaktiten im Porzellanei wachsen zu sehen, weil das Wasser eingefroren ist und die Spülung ausfällt.

    2. Marques del Puerto an

      Liebe zukünftig frierende Bio-Deutsche oder auch Neudeutsche . Rund um unsere bunte, BRD-Steuerzahlerkolonie wechseln sich die Führer unserer Nachbarländer mit ungläubigem Stauen und amüsierter Schadenfreude miteinander ab.
      Kein Land der Welt scheint derzeit eine noch dümmere Regierung zu besitzen. Aber so wie gewählt , so bekommt der deutsche Michel es auch.
      Da schwafeln sie also die Politiker-Eliten in Berlin , wie sie dem Wahlvieh am besten den Verzicht auf alles erklären sollen.
      Den hart erarbeiteten Wohlstand der schon lange 10 x versteuert wird , weil viele Neudeutsche noch nie etwas eingezahlt haben aber vom Kuchen auch satt werden wollen, oder die Kostenexplosion an der Tankstellen, bei den Preisen im Lebensmittelbereich, Gas , Strom, Wasser usw.usw.
      Die Liste lässt sich endlos lang ausdehnen und wird unsere gesamte Volkswirtschaft komplett ruinieren.
      In Berlin ist man sich dessen bewusst , fährt aber diesen deutschen Totalschaden einfach weiter und verschließt die Augen vor der anbahnenden Realität.
      Dabei steht auch schon lange fest, dass der Ukraine Krieg gut und gerne 2 bis 3 Jahre andauern soll. Im Pentagon gehen die Pläne sogar soweit, dass deutsche Truppen wieder mal den ganz tiefen Griff in Klo wagen sollen.

      • Marques del Puerto an

        Und wenn alle Stricke reißen , dann steht der Zahlemann und Söhne, Enkelsöhne und Urenkelsöhne schon fest.
        Um den Michel hierzulande ruhig zustellen gibt es Volksverblödung vom allerfeinsten, von den Qualitätsmedien-und diversen Politdarstellern und ihren sogenannten Experten.
        Robert Habeck ist wahrlich auch solch Experte und zugleich Politdarsteller. Wenn man denkt es kann nicht schlimmer kommen, als Frank Waldasar Steinebeisser oder unsere Ex-Aussendesaster , der kleine Heiko, dann kommt eine grüne Witzfigur daher der den Posten eines Wirtschaftsministers bekleidet und versucht den Bürgern zu erklären wie man 10% Energie einspart.
        Nun 10 % sind immer machbar so waren sein Worte und da mag er auch fast noch recht haben. Was er aber vergessen hat zu sagen, dass Wahlvieh soll nach Möglichkeit jeden Monat weitere 10 % einspraren und nicht einmalig nur.
        Und natürlich reden wir hierbei nicht nur um Strom, sondern bei allem !
        Also Gürtel enger schnallen und wenn der Gürtel reißt, einfach auch noch die Hose verkaufen. Das Motto ist, befreit euch von dem was euch plagt und drückt und etwas frieren und hungern , dass mussten viele hunderttausende Deutsche nach 1945 auch.
        Danach wird es schon wieder aufwärts gehen , darin sind sich unsere Berliner-Wohlstandsblasen 100% sicher. Wichtig ist nur, dass alle schön mitmachen und gut die Peitsche spüren die aus der USA geschwungen wird.
        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    3. Putins Pudel an

      Die Ukrainer sind auch hocherfreut über eure Zukunftstips in deren Richtung. Und keine Sorgen Leute, die frieren derzeit gerne für deutschen Wohlstand. Nur dazu sind sie geschaffen worden. Als eure Opfergabe für Putin, damit er euch nicht frisst.

    4. 15 Grad war auch die erlaubte Temperatur im Rumänien von 1989

      25 war dann die Zahl, nämlich der 25. Dezember 1989 als dem Verantwortlichen die Bescherung zugestellt wurde.

      Sind "unsere" (habe die nicht gewählt) "Eliten" so mit der Muffe gepufft, das Volk frieren zu lassen? Nebenbei: Der von Habeck im Februar neu eingesetzte Oberbonze der Bundesnetzagentur ist – natürlich – kein Fachmann, sondern ein Grünenpolitiker. War ja klar. Und die "Elite" von Horch und Guck, also die Haldenwang-Stasi liest hier doch mit. Hat keiner von den "Experten" mal den Führern in Berlin gesteckt wo so etwas hinführt, wenn man den Leute mit Gewalt die Heizung abdreht? Kleiner Tip: Lest mal die ersten beiden Zeilen dieses Kommentars, Ihr "Spezialisten"!

    5. Dann fangt an zu berechnen wie viel Energie bei der Herstellung für Waffen, deren Transport, deren Einsatz usw. verschwendet wird .

    6. Jetzt kommen all die Schlaumeier aus ihren Löchern und erklären dem Michel, wie kalt man eine Wohnung halten kann, um dem bösen Putin so richtig eins auszuwischen.
      Wenn dann alle Michels in ihren kalten Wohnungen sitzen und der Schimmel an den Wänden blüht, kommen die nächsten Schlaumeier und erklären, wie warm es mindestens sein muß, um Schimmel zu vermeiden.
      Das wussten wir aber auch schon vor zehn Jahren!

      • Oh Weh, da es verschieden farbige Schimmelarten gibt: sofern man weiße Tapete hat und plötzlich roter und gelber, oder roter und schwarzer Schimmel wuchert, könnte es dann zu Problemen kommen?
        Irrsinn ist schließlich immer noch steigerungsfaehig.

    7. Energie sparen können die Deutschen nur durch die Abwahl und den Rausschmiss von Union,SPD,Grünen aus allen deutschen Parlamenten. Wählt AfD oder wählt die Sonstigen, aber wählt. Wenn aus den Deutschen nichts mehr rauszupressen sein sollte, wird das Regime den Tod der Deutschen fordern. Der derzeitige Minister HassaufDeutschlandbeck, das grüne Subjekt, spart jedenfalls nicht an seinen Bezügen.

    8. Durchdenker an

      Frieren für die Freiheit ???? —-.. Ukraine???——- Gokolores????????? Kann beliebig fortgesetzt werden. wie es den Quoten Männern und Frauen beliebt!!
      Und wer immer noch glaubt das Putin, Krieg schuld an den explodierenden Preisen sind- dem ist nicht mehr zu helfen!
      Oder er handelt ebenso wie die Quoten…: Geht in seinen Keller dreht den Haupthahn SEINER Wasserleitung und den Haupthahn SEINER Gasleitung zu. Geht in sein Bad und wundert sich das es kalt ist und Kein Wasser in die Badewanne läuft!!
      Wer ist Schuld?? Putin?? NEIN seine Bunte- Quoten- Regierung!!!
      Und im Kreml sitzt der Finanzminister von Putin und zählt den Geldsegen. Von China, Indien usw. Wer hat den verursacht?
      Wie Scholz sich neulich brüstete; "WIR haben schon seit vielen Monaten die Sanktionen gegen Russland vorbereitet damit wir auch die RICHTIGEN treffen!" JA, haben sie getroffen! Oder besser ins eigene Knie !!

    9. jeder hasst die Antifa an

      Dazu braucht man keine Ratschläge vom Kuhschxxstapler Habeck ,die Leute versuchen bei diesen Horrorenergiepreisen von selbst zu sparen und wer diesen Grünen Irrsinn nicht mitmachen kann der muss eben frieren und im dunklen sitzen,der nächste Etikettenschwindel hat man schon wieder vor, die angeblich große Rentenerhöhung ist es nicht, die reicht nicht mal zum Inflationsausgleich

      • Idiotenwatch an

        Wenn Selenski vertrieben und die Ukraine russisch-entnazifiziert ist, dann fließen hier wieder Ölmilch und Gashonig, versprochen!

        Wenn’s anders wäre, würdet ihr ja nicht so prorussisch geifern. Ihr seid doch der festen Überzeugung, dass Deutscher Wohlstand von Putins Sieg abhängt. Wladimir kämpft für deutsche Rentner, deutsches Wirtschaftswunder 2.0 sein höchstes Ziel.

        • wie sind Sie bloß auf den Nicknamen gekommen? Am Spiegel? (Damit meine ich nicht dieses von Gates gesponsorte Humbuger Revolverblatt)

        • Marques del Puerto an

          @Idiotenwatch,

          nichts iss, wenn Seluschki weg ist, dann wird das Deutsche Kaiserreich wieder vergrööössert! ;-)
          Bis dahin muss aber Kai Olaf mit seinen grünen Orks aus Berlin verjagt sein.

          Wie istn das eigentlich mit den Mauern am Bendlerblock, stehen die noch im Reichsformat ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    10. Pimpernuckel an

      Ja, das sind also die Vorzüge der neuen, der sozialistischen Agenda. Fortschritt, wohin man auch blickt.
      Gewarnt wurde lange genug – gehört hat es wieder mal keiner. Aber: Wer nicht hören will, muss frieren.
      Ich hätte da noch einen Klassiker für die Özdemir-Sparte: "Jeder volle Sack – ein Schlag gegen die imperialistischen Kriegsbrandstifter!"
      Ja gut, das müsste modifiziert werden. Das sind ja nun globalistische. Nee, jetzt sind wir durcheinander. Das sind doch die Guten!. Ja um Himmels willen… I kenn’ mi nimmer aus!
      Aber Habeck im Mao-Look. Das geht immer.

    11. Freichrist343 an

      Nach der Wahl in NRW wird es wahrscheinlich eine schwarz-grüne Landesregierung geben. Und dann spätestens 2025 auf Bundesebene schwarz-grün. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • AsBestAsket an

        "Und dann spätestens 2025 auf Bundesebene auf Bundesebene schwarz-grün."
        Freichrist, hast ein Glas Messwein zuviel getrunken?

    12. Idiotenwatch an

      Niemand ist gezwungen Energie zu sparen. Wer sich’s leisten kann dreht hoch und fährt sinnlose Ehrenrunden im V8.

      Ach, es geht um Billigenergie. Putin soll uns Gas zum Dumpingpreis verkaufen, aus Nächstenliebe nehm ich mal an. Russland soll Deutschlands Gas-Aldi bleiben. Ist aber nicht sehr russlandfreundlich gedacht, oder?
      Die Sache ist ganz einfach. Jeder Putinversteher muss auch Verständnis für Putins Wirtschaftsinteressen aufbringen, alles andere läuft bei mir unter Heuchelei. Also Wladimier, leg bitte mal etwas bei den Preisen nach. Wir hier haben dich lange genug übervorteilt. Dein Gas ist genau so viel wert wie das des Westens, lass dich nicht weiter mit nem Appel und nem Ei abspeisen. Kleine Preisgeschenke erhalten die Freundschaft.

      • HEINRICH WILHELM an

        @Idiotenwatch
        V8 mit H-Kennzeichen…
        Wenn die Grünen gemeinschaftlich in die Röhre furzen, dann glühen die Heizungen.
        Ooch, hast ja wieder brutal zugeschlagen gegen die vermaledeiten Putin-Versteher. Huuuu!
        Hier was zur Entspannung. Hast du dir verdient: https://www.youtube.com/watch?v=aZy3cWdhuxs

        • Idiotenwatch an

          @ Aldigasforderer

          www.youtube.com/watch?v=UOdp3LNoJCw

          Fingernagel abgebrochen, muarharhar, wat’n Superheld.

    13. Ich kann die Energiesparhinweise nicht mehr hören. Seit Jahren weisen die Links Grüne Scheixxefunk als Versallen der Alliierten auf diesen Unsinn hin – dieser Müll geht nicht mehr er ist ausgereizt.
      Bei Licht besehen hat unser Besatzer das Marionettensystem Regierung in die Schuldenfalle getrieben – VW 25Mrd$ abgezogen. Bayer mit 100 Mrd wg Monsanto quasi enteignet. Nordstream2 geschickt verhindert und den
      Ukrainekrieg vom Leder gezogen. Das Marionetten System tut so, als ob Russland – nur um höhere Preise für Gas zu bekommen einen Krieg beginnt um Gaslieferverträge zu stornieren. Die Drahtzieher sitzen beim FED der seine Macht in Gefahr sieht.