Friedliche Bürger, die gegen ihre Freiheitsberaubung und Entmündigung kämpfen, werden von der Politik als „Nazis“, von einer Ex-Stasi-Denunziantin als „Antisemiten“ bezeichnet, von der Polizei mit Pfefferspray und Wasserwerfern misshandelt im Kampf gegen Kritik am System. Die Medien, nicht minder zimperlich, stimmen ein im Reigen der Falschdarstellung, gehen nun gar gegen ehemalige Bürgerrechtler des Unrechtsregimes DDR vor: mit Lynchpropaganda.

    Von „WELCHER Unterdrückung, von welcher Diktatur sprechen diese Menschen?“, fragt Anja Reschke in der ARD-Sendung „Panorama“ vom Donnerstag süffisant – adressiert an die Demonstranten gegen die Corona-Maßnahmen. Wo sich jeder in den Vordergrund spielen dürfe, wie er gerade „lustig“ sei, „breitbeinig seine Meinung herausplärren, und es passiert ihm gar nichts“ – mit Ausnahme einer Ladung Pfefferspray ins Gesicht, niedergeknüppelt zu werden oder aus Wasserwerfern „berieselt“ zu werden, wie die Öffentlich Rechtlichen belieben, diese Schikane zu marginalisieren.

    Dies Diktatur zu nennen, sei „arrogant und hochmütig“, fährt Reschke fort. Was man aber „gar nicht mehr fassen kann, ist, wenn es von Menschen kommt, die tatsächlich eine Diktatur miterleben mussten“. Die vor 30 Jahren eine Revolution angeführt, Widerstand geleistet, die Diktatur gestürzt haben, im Stasi-Knast saßen. Und heute? „Tja, Widerstandskämpfer – aus Langeweile? Geltungssucht?“, unterstellt die Frau den Helden von einst.

    „Niemand muss ehemaligen Bürgerrechtlern und Dissidenten die DDR erklären“, schickt Starhetzerin Anja Reschke voraus – und erläutert mit missbilligender Stimme, dass diese Deutschland auf dem Weg in eine neue DDR sehen, wieder in der Opposition sind – aber „weit rechts“.

    Sie führt Angelika Barbe vor, „die gern streitet“. Für die Grundrechte. Gegen das neue Infektionsschutzgesetz. Die ehemalige Mitbegründerin der Sozialdemokratischen Partei in der DDR kam als ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete an dem schicksalsträchtigen Mittwoch, dem 18. November, problemlos ins Hohe Hause, um gegen die Abstimmung für das „Ermächtigungsgesetz“ zu protestieren.
    Um Barbes angeblich schändliches Tun an den Pranger zu stellen, darf Barbes ehemaliger Parteikollege Martin Patzelt, ebenfalls in der DDR aufgewachsen, von einer „nötigenden“ Begegnung mit ihr sprechen, von einem „unangenehmen, aggressiven, feindlichen Ton“, der Unterstellung, „dass wir eigentlich böse Menschen sind“.

    Herangezogen zur Diskreditierung von Angela Barbe (69) wird in einer Videoeinblendung auch deren herzliche Begrüßung von Rebecca Sommer – der Frau, die Wirtschaftsminister Peter Altmaier „bedrängte“, um ihn nach seinen Beweggründen für die Abtimmung zu befragen. Barbe, die regelmäßig gegen die Corona-Politik demonstriert und im Mai sogar brutal festgenommen wurde, sagt, sie sehe „keinen Unterschied mehr zwischen den Regierenden der DDR – also diesen Verbrechern – und der heutigen Regierung“.

    Was man den Grünen Werner Schulz, ebenfalls ehemaliger DDR-Bürgerrechtler, mit „absoluter Mumpitz“ kommentieren lässt: „Sie entwerten im Prinzip ihre eigene Biografie, wenn sie so etwas sagen. Wer heute sagt, es ist schlimmer als in der DDR, der kann von mir nicht mehr ernst genommen werden. Der hat entweder die DDR nicht erlebt oder hat eine derartige Verklärung im Kopf oder eine bösartige Art der Unterstellung. Das ist unakzeptabel. Absolut unakzeptabel.“

    Ebenso wie Barbe hatte sich Schulz (70) in den 80-er Jahren beim Pankower Friedenskreis, einer kirchlichen Oppositionsgruppe, engagiert. An dessen Mitbegründerin – Vera Lengsfeld – wird gleichfalls kein gutes Haar gelassen. Als Mitglied der SED in der DDR-Opposition gelandet, rausgeschmissen aus der sogenannten Demokratischen Republik Deutschland, lässt man den Zuschauer wissen, saß sie nach der Friedlichen Revolution erst für die Grünen, dann für die CDU im Bundestag. „Und heute zieht es auch sie nach Rechtsaußen.“ Skandal!

    Sie spreche auf AfD-Veranstaltungen und sei regelmäßig zu Gast beim „Neuen Hambacher Fest“. Dort sei sie in diesem Jahr als „Corona-Leugnerin“ vorgestellt und mit einem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet worden. Deutschland sei besetzt, habe Lengsfeld in ihrer Dankesrede gesagt. Besetzt von den „politisch Korrekten“. Nach Lengsfeld seien die heutigen Politiker nicht einen Deut besser als die Machthaber der DDR, erfährt der Zuschauer über eine Frau, die für ihren Mut und ihr Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde.

    Der nächste in der Reihe der „Abtrünnigen“, einer der ebenfalls nicht mit den Wölfen heult, wird vorgestellt: Der Schriftsteller und DDR-Dissident Siegmar Faust (77), ehemaliger Beauftragter für die Stasi-Unterlagen, der sich auf dem Weg zurück sieht in eine Diktatur – eine Multikulti-Diktatur. Für ihn darf sein ehemaliger Freund Wolf Biermann das „Canticum Mortem“ singen. „Es tut mir weh, es ist mir auch nicht egal“, beklagt der einstmals freiwillig in die DDR eingereiste und hernach aus der DDR augewiesene Liedermacher den Verlust der Freundschaft zu ihm, dem im DDR-Regime inhaftierten und gefolterten Weggefährten – aufgrund dessen kritischer Haltung zu den Entwicklungen hierzulande. (Weiterlesen nach unserer Empfehlung)

    COMPACT verschenkt sein „Schwarzbuch Lügenpresse“ – ein Augenöffner über Fake News und Fake Medien.  Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält bis zum 1. Dezember (24 Uhr) gratis COMPACT-Edition „Schwarzbuch Lügenpresse – Wie uns Medien und Politiker für dumm verkaufen“ dazu. Im Handel kostet diese Sonderausgabe (120 Seiten) ansonsten 8,80 Euro. Wir zeigen das gesamte Ausmaß der Volksverdummung: Die Multikulti-Märchen, die Hetze gegen Russland, das „Hitlertainment“, die Devise „Alles Nazis außer Mutti“, Liebesgrüße nach Mekka, Klimaschwindel, Kriegslügen, Klimawahn und Öko-Hysterie, Fuck yu Gender, Verschwörungstheorien – alles entlarvt anhand von Originalzitaten.

    Zum „Schwarzbuch Lügenpresse“ passt besonders gut unser Sonderheft „Corona-Lügen – Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück“, pünktlich erschienen zum 2. Lockdown, der Faktenhammer gegen die Corona-Diktatur mit vielen wissenschaftlichen Studien als Wortlaut-Dokument. Auch unverzichtbar: Die aktuelle Dezemberausgabe unseres Monatsmagazin „Stille Nacht – Eingesperrt im ewigen Corona-Winter“ – mit über 20 Seiten zur Vereisung unserer Gesellschaft, die das Merkel-Regime gerade eingeleitet hat.

    „Ich habe einen Brief von ihm liegen hier – wie er schreit um Hilfe. Und ich habe alles getan, was ich auch nur konnte, um ihm beizustehen.“ Biermann im Verein mit anderen hatte Erfolg: Die Bundesrepublik kaufte ihn frei, Faust durfte ausreisen. Und anstatt bis ans Ende seiner Tage dankbar zu sein, erdreistet sich nun der Mann, diese Republik zu kritisieren. Ein Land, das den Pfad der Demokratie tatsächlich verlassen hat, in der man nicht mehr offen seine Meinung sagen darf, wie sich eins ums andere herausstellt.

    Auch Faust hat sich den Demonstranten gegen die Corona-Politik angeschlossen, wählt heute die AfD – ein Grund für Biermann, nicht mehr mit ihm befreundet sein zu können: „Seine E-Mails landen heute ungesehen im Spam-Ordner wie das nächste Viagra Angebot“, zieht der 84-Jährige Biermann einen verbitterten wie obszönen Vergleich. Der ehemalige Freund sei nicht bei sich selber. „Ein Elend“, stimmt er eine in die Lynchpropaganda der GEZ-Medien, die sich nun auch gegen die einstigen Helden dieses Landes richtet.

    30 Kommentare

    1. Einfach das Video ansehen.

      Politikstube-Von Victoria- 29. November 202

      Gefälschte US-Wahl-Stimmzettel 2020: Video veröffentlicht von Telefon-Gespräch mit chinesischem Hersteller

      Am Freitag wurde ein Video in Mandarin-Chinesisch veröffentlicht, in dem eine telefonische Anfrage nach gefälschten Stimmzetteln, die von einer chinesischen Fabrik angefertigt wurden, gezeigt wurde. Der Hersteller befindet sich Berichten zufolge in Kwangtung, China.

      In dem Video ist ein Anrufer zu hören, der eine Großbestellung von Stimmzetteln für den Versand in die Vereinigten Staaten anfordert. Das Video macht gerade erst die Runde. Hier ist das Video mit der Übersetzung auf Englisch. Mandarin-Sprecher von thegatewaypundit.com bestätigte, dass die Übersetzung korrekt ist. Quelle: thegatewaypundit.com

      Zwei Leser von thegatewaypundit.com konnten bei Minute 0:54 auf den Stimmzetteln „Charlotte County Florida“ erkennen.

    2. Zu beachten ist dabei daß diese Leute alle zur "Risikogruppe" gehören und ihnen ihre Freiheit wichtiger ist als das "Risiko" sich anzustecken! Jeder sollte nämlich die Freiheit haben zu wählen, was ihm Wichtiger ist! Und Freiheit und Demokratie sollte einem jedem wichtiger sein.
      Leider begreifen es wahrscheinlich zu viele junge Leute nicht, daß sie nicht das Virus gefährdet, dafür aber die Folgen der Anticoronamaßnahmen um so mehr! Die verderben ihnen ihren Wohlstand, verhindern daß sie einen Lebenstandart wie ihre Eltern und Großeltern hatten, jemals erhalten können – auch wenn sie sich noch so sehr anstrengen! Die Neuinfektionsraten sind bei ihnen so hoch, weil sie Corona oft garnicht bemerken! Das ist bei jeder Grippe nicht anders! Erst wenn das Virus einen erwischt, den Mutter Natur ausrangieren will … Und Mutter Natur läßt sich nicht betrügen! Hoffendlich weiterhin und zum Glück!!!

    3. Hiervon was in den hiesigen GEZ Medien gehört?
      Einfach in die Interviews hören.

      Quelle: Watergate.tv vom 29.11.20 unter "Voter Fraud"

      Generalleutnant McInerney berichtet, dass US-Spezialeinheiten die CIA-Server-Farm in Deutschland bei einer Server-Beschlagnahme-Operation angegriffen haben, 5 Soldaten getötet, Server gesichert.

      OpLens.com: US-Generalleutnant Thomas McInerney und Generalleutnant Michael Flynn gaben heute dem WVW-Rundfunknetz Interviews.:

      Interview Flynn / McInerney – Link

      https://www.worldviewweekend.com/tv/video/wvw-tv-exclusive-lt-general-michael-flynns-first-interview-president-trumps-pardon

    4. Jörgen Hellsässee an

      Naja. Dazu gibt’s nen passenden Spruch :
      "Wer nichts wird wird Wirt" :-D
      Müssen se halt arbeiten, so whatt

    5. Ah,so, die Presse und Biermann fordern dazu auf, jemand zu lynchen ,d.h. ohne Gericht und Urteil hinzurichten? Wen ? Wo?

    6. Die GEZ Gebühren Medien kommen schon lange nicht mehr ihrem Auftrag der neutralen Berichterstattung nach dem Rundfunkstaatsvertrag nach.
      Bestes aktuelle Beispiel die US Wahl.
      Ausser Trump Bashing und den Biden Gratulationen ist neutral informativ hängen im Schacht.
      Aber in den USA ist es nicht anders.
      Gesperrt wird von Twitter, Facebook, Google jeder der nicht auf Linie ist.
      Wenn aber die Manipulation der US Wahl weltweit publik wird, bricht auch das Corona Gedöns in sich zusammen.

      Seht dazu die Aufzeichnung eines Senators zur Wahl aus Pennsylvania.

      Trump-Team holt sich Pennsylvania zurück (Video deutsch übersetzt):

      https://lbry.tv/@TranslatedPressDE:b/Trump-holt-sich-Pennsylvania-zur%C3%BCck—Trump-News-Deutsch:1

    7. Die Schweinepresse an

      Hallo Kristin, Lügenpresse ist aber noch geschmeichelt…..diese skrupellosen Schreibtischtäter sind das Sprachrohr der Plutokraten Kriegstreiber und Profiteure ! …Massenvernichtungswaffen Hetzjagd Corona usw…………………….

    8. "Lynchen " steht im Lexikon. Frau findet es allerdings nur, wenn sie das Alphabet beherrscht.

    9. Mir kommt hier im Kirchenstaat auch langsam das Erbrechen! Der Drosten bekommt Dividende bei jeder Spritze. Vielleicht soll "Knalltüte" die Spritze als erster Bürger der BRD erhalten. Wir warten dann, ob er schwere Nebenwirkungen bekommt. Herrn Drosten seine Professur wird von den Erben der Quandts bezahlt. Wie toll? Die warten auch auf Gewinne!

    10. jeder hasst die Antifa an

      Die Panorama Schandschnauze Reschke,hat la auch nichts auszustehen sie lebt gemästet von Zwangsgebühren in ihrer Filterblase und kommt ihrer Aufgabe der Bevölkerunsverblödung mit Hetzkommentaren gegen alle Regierungskritikern voll nach,diese Arrogante Schnepfe weiß genau wenn die Merkelbande abserviert wird dann hat auch ihre Stunde geschlagen.

      • INNERLICH_GEKÜNDIGT an

        Wenn diese GEZ-Vögel nicht ihre Zwangsgebühren im Rahmen des fassadendemokratischen Pseudorechtsstaates einziehen könnten, würde von diesem ganzen Spuk in einem Monat nichts mehr übrig sein …

    11. Ich habe damals unter Honeckers Wohlfühllandschaft niemals daran gedacht ,dass der Sozialismus irgendwann weg sein wird ….,dann wieder auf das falsche Pferd gesetzt der angeblichen Brüder und Schwester Demokratie….. , heute erlebe ich es wieder ,wie der Untergang auch dieser faulen Demokratie sichtbar wird…… Hoffentlich schnell und all die Menschenhasser und Tyrannen werden entfernt aus den Ländern , dann kann es eventuell noch was werden mit dem freien europäischen Völkergebilde.

      Nie wieder falsche Rattenfänger die Chance geben auf einen Parlaments-,oder ein Regierungsamt.

      Merkel gehört vor ein Gericht ….. sie ist mitverantwortlich über dieses EU Diktatursystem.

    12. Tatsächlich, wer die heutige BRiD mit der "DDR" auf eine Stufe stellt, hat ein großes Loch im Kopf. Die etablierte Opposition dort war auch damals eine Handvoll verschwiemelter Friedenswichser aus der protestantischen "Kirche" ,die sich hauptsächlich am Militarismus er "DDR" abarbeiteten und bei der eigentlichen Massenerhebung gegen die Russendiener gar keine Rolle mehr spielten, aber von den West-Medien gepäppelt wurden. Klar sind wie ein Volk, aber das schloß eben nicht aus, daß die BRiD eine große Menge fauler Eier mit übernehmen musste.

      • jeder hasst die Antifa an

        Genau eins der faulsten Eier sind Merkel,Kahane,Haldewangs Stasi und die Mauermörderpartei.

      • Zitat: "Die etablierte Opposition dort war auch damals eine Handvoll verschwiemelter Friedenswichser aus der protestantischen ‘Kirche’, die sich hauptsächlich am Militarismus er ‘DDR’ abarbeiteten".

        Ich bin Wessi und habe das ganze Geschehen nur aus einer "kritischen" (auf jeden Fall pazifistischen und humanistischen) Perspektive betrachtet. Das mit den "Friedenswichsern" würde mich schon noch näher interessieren. Wie meinen Sie das? Hat ein "Antimilitarismus" (wesentlich) zum Fall der DDR beigetragen? Oder war da (aus Ihrer Sicht) noch anderes entscheidend?

        • Schreibt er doch ganz klar, daß deren Gefasel n i c h t s zum Fall der deutschen Sowjetrepublik beigetragen hat . Der Slogan "wir sind EIN Volk "wurde nicht von denen skandiert. Pazifisten braucht dieses Land so nötig wie Fußpilz und Humanismus ist Definitionsbedürftig.

    13. In diesen Minuten kann man fleissige Antifas sehen , die bestimmt nicht bei der französischen Handwerkskammer eingetragen sind ….Facharbeit der Entkernung ….

      Merkel ,Merkel überlege lieber rechtzeitig mit Putin eine Einigung auf Asyl zu stellen ,denn kein Staat will mehr Diktatoren in seinem Land mehr aufnehmen ….

    14. HEINRICH WILHELM an

      Manche der "Prominenten" haben, von der Systemwarte gesehen, eben die "richtige" Einstellung. Und die kollidiert offensichtlich mit derjenigen der ehrlich gebliebenen Widerständler aus der damaligen DDR. Freiheitlich-demokratisch passt eben nicht zu sozialistisch. (Siehe z.B. SPD-Parteiprogramm)
      Und eine gleichgeschaltete "Medienlandschaft" spielt die Einen gegen die Anderen zugunsten der herrschenden Ideologie aus. Das war zu anderen unseligen Zeiten auch so. Lediglich die Methoden sind perfider geworden.
      Was im Kontext dazu immer wieder aufpoppt: Viele der "Politiker" lassen inzwischen unverhohlen ihre ideologisch begründete, extremistische Grundhaltung heraushängen. Sie möchten ihre ausgemachten Feinde wegsperren oder gar physisch vernichten. Beispiele lassen sich leicht finden und das mahnt zu Vorsicht und Misstrauen.

    15. Bank France brennt ……. ja die Antifanten kennen das Spiel der Demonstrationen ……. die lassen sich nicht zum Sandmann ansehen nach Hause schicken …… Es ist absehbar wann die Deutsche Antifa Fortsetzung Berlin veranstaltet…. Egal ,ob nun rote Grüne Braune marschieren , das sind die demokratischen Fehlenrwicklungen des Kampfes gegen rechts und die Spaltung der Menschen …… Nun hat der französische Torten Makrone Staat genauso ein Problem wie Merkelstan…..

      • jeder hasst die Antifa an

        Die Ereignisse in Frankreich werden in Kurzer Zeit auch bei uns sein dort sieht man wohin Überfremdung führt.

    16. Zu beachten hier in der BRD kann man wegen ein paar unbedacht geschriebenen Worte in den Bau wandern wie damals zu Mielkes Zeiten. Wir brauchen keinen kleinen Maasmann der Uns noch Vera…t.

    17. Macrons letzte Stunden vor der Flucht mit seiner Mutter zu Merkel……. Die Franzosen lassen jetzt nicht mehr locker …..

    18. So sieht der blütenreine Demokratiestaat aus ,wenn die Menschen mit ihren Demokraten zu Felde ziehen ……

      Der Kommunismus hat mit seiner Lehre vom Kapitalismus recht …….. Der Kapitalismus ist sein eigener Totengräber !!!!! …… Das wird jetzt auch in Deutschland kommen , das kann man nicht mehr aufhalten…..,sollten die Demokraten auch nur einen Schuss auf die Menschen abgeben ,können die Volksbetrüger nur noch ihre Sachen zusammenraffen und verschwinden…..

      • Kommunismus und Kapitalismus reichen sich die Hand, sind sie doch beide materialistische Lehren. An der Gottferne werden sie zugrundegehen, das steht außer Frage. Und der Coronismus auch…

    19. Die Franzosen machen Tabula Rasa…….. in diesen Minuten in Paris …Youtube …. nicht wie in Deutschland Ballweg und der Religionslehrer …..

      Ballweg hat ohnehin ausgespielt ,da er mit dem König von Deutschland ein anderes Deutschland auskaspern wollte….

      • Ja +60 OSSI Du hast das ganze scheinbar noch nicht ganz verstanden. Es ist ja wohl gewollt, dass hier die Menschen Tabula Rasa machen. Was auch verständlich wäre. Aber da bestimmte Leute nur darauf warten, um dann mit direkter Diktatur und militärischer gewalt gegen die Menschen vor zu gehen. Also wie sagte Harald Lesch im Heute Journal schon im März? Zitat: "…ich würde sagen, hören sie auf die Anweisungen der Besatzer, also zuhause bleiben. Das sollten wir nicht tun, aber dabei immer friedlich bleiben. Das nimmt denen die Möglichkeiten.

    20. Biermann als ewiger Steigbügelhalter des Sozismus!

      Wie Merkels Vater Kasner freiwillig als Kommunist in die DDR gezogen!

      Nach seinem Rausschmiß aus der DDR 1976 weiter in der BRD an Zersetzungsmaßnahmen der Gewerkschaften, später der Grünen beteiligt.

      Nach 1989 nahm er die Verbrecher der DDR in Schutz, seine damalige Parole "Rente, nicht Rache"

      Nach 1990 war er immer auf Seiten der Zersetzer und Generalüberfremder.

      Rache, nicht Rente, das muß unsere Richtschnur mit allen Sozisten von SED über RAF zu Grünen und Stasi sein. Heute mehr denn je.

      • Bitte nicht, warnt Professor_zh. ,,Die Rache ist mein", spricht der Herr. Uns Menschen steht sie nicht zu?