Endlich: Jetzt gibt es die ganze Skandalgeschichte der Öffentlich-Rechtlichen schwarz auf weiß. COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ zeigt, wie und wofür wir zwangsweise zur Kasse gebeten werden – und wie wir uns dagegen wehren können. Hier mehr erfahren.

    Sie lügen, sie hetzen, sie manipulieren – und wir werden dafür auch noch zwangsweise zur Kasse gebeten. 18,36 Euro presst die in ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice umbenannte GEZ jedem Haushalt Monat für Monat ab – das sind über 220 Euro pro Jahr. Damit wird die Fettlebe der Apparatschiks finanziert – allein der WDR-Intendant kassiert rund 400.000 Euro Jahresgehalt. Ein ins Unendliche wuchernder Sender-Dschungel wird unterhalten – und nicht zuletzt reichlich Schund produziert.

    Unsere neue Spezial-Ausgabe „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ illustriert diesen Wahnsinn auf 84 reichhaltig illustrierten und hochinformativen Seiten. Wir demaskieren den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, enthüllen seine Fake News und prangern die schlimmsten Skandale von ARD, ZDF & Co. an. Wir zeigen aber auch, wie man sich gegen den Terror der GEZ-Eintreiber zur Wehr setzt – und erläutern, warum man den Staatsfunk getrost in die Tonne treten kann.

    Erst Corona, nun Affenpocken – und im Herbst dann die neue Super-Mutante! Weltwirtschaftsforum, WHO, Bill Gates, Klaus Schwab und die globalen Eliten arbeiten bereits an der nächsten Plandemie. Es wird Zeit, die Hintermänner beim Namen zu nennen, ihre Strategien zu entlarven und ihre wahren Ziele zu enthüllen! Genau das tun wir in COMPACT-Spezial „Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung“. Diese Ausgabe (84 Seiten, im Handel sonst 9,90 Euro) VERSCHENKEN wir an alle Kunden, die bis Dienstag (14. Juni, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Geheime Mächte“.

    Das Sündenregister der Öffentlich-Rechtlichen ist lang: Es reicht von den Anfängen als Besatzerfunk über groteske und gekaufte Ku-Klux-Klan- und Skinhead-Inszenierungen, die Nazifizierung von Eva Herman bis zum „Umweltsau“-Skandal und der offenen Hetze von Böhmermann und Konsorten. Absolute Tiefpunkte: das Schweigen zu den Kölner Silvester-Übergriffen 2015/16, das tödliche Versagen beim Hochwasser 2021 und die aktuelle Berichterstattung zum Ukraine-Krieg.

    COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt“ gibt Ihnen alle Informationen zur Hand, die Sie benötigen, um das Gespinst aus Lüge und Meutenjournalismus zu durchschauen – und Ihrem Protest gegen die Staatsmedien Ausdruck zu verleihen. Jede Wette: Damit überzeugen Sie selbst eingefleischte Tagesschau-Glotzer, die Kiste künftig ausgeschaltet zu lassen.

    Das vollständige Inhaltsverzeichnis von COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt“:

    COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ können Sie hier bestellen.

    Staatsfunk ohne Maske

    Der teuerste Rundfunk der Welt: Die öffentlich-rechtlichen Absahner
    Das Danaergeschenk der Alliierten: Vom Besatzer- zum Parteien-Funk
    Komplizen in Karlsruhe: Verfassungsrichter als Steigbügelhalter
    Gefangener der GEZ: Rundfunk-Rebell hinter Gittern
    GEZ von A bis Z: Die wichtigsten Fakten

    Agitation und Propaganda

    Schluss mit lustig: Hetz-TV statt Wohlfühl-Fernsehen
    Propaganda, Possen und Parolen: Öffentlich-Rechtliche am Pranger
    Der Antifa-Funk: Linke Dinger mit unserem Geld
    Lauterbachs Sprachrohre: Corona und die GEZ-Medien
    Unter dem Regenbogen: ARD und ZDF werden schwul
    Kirche im Visier: «Das Erste» auf Abwegen
    «Ich kann nicht mehr schweigen!»: Staatsfunk-Insider packen aus

    Fake News und Skandale

    Bilder, die lügen: Fake News auf der Mattscheibe
    Die Mutter aller Skandale: Eva Herman wird zu Eva Braun
    Das Schweigen von Köln: Funkstille bei Silvester-Krawallen
    Oma wird zur «Umweltsau»: WDR-Hetze gegen Senioren
    Tödliches Versagen: Die Medien und das Hochwasser
    Hetze gegen Helfer: Agitation im Ahrtal
    Der Pausenclown des ZDF: Schmuddel-Satiriker Böhmermann
    An der Ostfront: GEZ-Propaganda gegen Russland

    Freiheit statt Zwang

    Kuscheln statt Kontrolle: Die Medien und die Macht
    Im rechtlichen Abseits: Verfassungswidriger Staatsfunk
    Ist das noch TV – oder kann das weg? Vorschläge für eine Rundfunk-Reform
    Was tun? Wie man der GEZ Sand ins Getriebe streut
    Hier können Sie sich beschweren: Kontaktdaten der Öffentlich-Rechtlichen

    COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ können Sie hier bestellen.

    25 Kommentare

    1. Hätte Napoleon seinerzeit sowas wie die GEZ Verblödungsmedien gehabt – wüßten die Franzosen bis zum heutigen Tag nicht das er die Schlacht bei Waterloo verloren hat……
      P.S.
      Das ist kein Witz!

    2. Marques del Puerto an

      Liebe Damen und Herren, liebe Diverse und auch Perverse , liebe Dunkeldeutschen aus Bautzen, Drääschtn und liebe Chemnitzer, liebe allgemeine Unbeugsame ( auch soll es angeblich Wessis davon geben ) ….;-)
      Bitte spenden Sie lieber 250 Euro im Jahr an Compact, anstatt den Lügenmärchen der Propagandaanstalten zu folgen.
      Leider verblöden Sie da nur und das wollen wir absolut nicht.
      Denn nur bei Compact wird Ihnen geholfen mit dem Mut zur Wahrheit….
      Und wo wir gerade bei der Wahrheit sind, wie Sie ja alle schon bemerkten, kommt der Tankrabatt sehr gut spürbar beim Endverbraucher, also bei Müller, Meier , Schulze und auch Schmidt, sozusagen sehr gut an.
      So wie der Marques del Puerto es schon schrieb, wird Hinez und Kunze mal wieder kräftig verschauckelt.
      Aber noch viel Endgeiler ist es ja, wenn sich ein Herr Lindner und ein Kinderbuchautor hinstellen und die bösen, bösen Mineralölunternehmen zur Burschenschaft…ääh… nee … Rechenschaft ziehen wollen.
      Dabei haben genau diese beiden Filzläuse…ääh… sorry natürlich Flitzpiepen , genau eben diesen Deal ausgehandelt , sodas der Steuerzahler also nicht nur völlig überteuerten Kraftstoff in seine Karre kippen muss, sondern auch für den angeblichen Tankrabatt am Ende aufkommen soll.

      • Marques del Puerto an

        Und weil Geiz nicht nur geil genug ist, wird die Sache doppelt besteuert.
        Der Tankrabatt kostet dem Steuerzahler jetzt schon 4 Euro der Liter , richtig abgerechnet wird erst 2023.
        Ok, bis dahin haben wir noch etwas Zeit und zwischendurch kommen Brot und Spiele oder auch die Fussball WM mit,, der Mannschaft”.
        Diesmal allerdings im Winter wo das verordnete hungern und frieren angesagt ist.
        Aber schon im alten Rom sagte man, nobel geht die Welt zu Grunde.
        Somit liebe Genossen und Genossinnen , falls Sie jetzt denken Deutschestan ist jetzt schon am Ende mit den Repressalien, am eigenen nicht vorhandenen Volk, der irrt sich gewaltig.
        Bitte tanken Sie nochmal voll am besten fünf , 20 Liter Kanister vollknallen.
        Ab Juli 2022 möchte die Ehrenwerte von euch gewählte Regierung den Kraftstoff reduzieren.
        Die alten Ossis kennen es ja noch, den halben Tag an der Tanke zu verbringen um 20Liter reinzuschütten….. aber wie muss es erst den Wessis ergehen die aufeinmal merken , dass was wir wählten ist einfach nur fürn Arsch ?!

        • Marques del Puerto an

          Liebe Mitbürger aus dem Westen, keine Sorge, ihr habt alles richtig gemacht, ihr habt die grössten Volksverräter und Deutschlandhasser gewählt und müsste damit jetzt leben.
          Wir hier im Osten haben noch gelernt aus Scheisse – Bonbon zu machen , uns sind die Spiele der alten und der neuen Bonzen sehr gut bekannt und wir können damit umgehen.
          Ich frage mich nur was ihr machen werdet ? Aufwachen ??? Nein , ich denke nicht, dafür seit ihr einfach zu……. naja ok lassen wir das.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    3. andreas tauber an

      Zitate des Deutschland-Hassers Jean-Luc Mélenchon:
      ▶︎ „Die Deutschen, das ist ein Modell für Menschen, die sich nicht für das Leben interessieren. Niemand will Deutscher sein. Sie sind ärmer als der Durchschnitt, sie sterben früher als die anderen, und sie haben keine Kinder.“
      ▶︎ Die deutsche Wiedervereinigung bezeichnete Mélenchon mehrfach als „illegale Annexion“ der DDR.
      ▶︎ Die deutsche Einheit rückabwickeln? Für Mélenchon kein Tabu.
      ▶︎ In seinem antideutschen Pamphlet mit dem Titel „Der Bismarck-Hering – das deutsche Gift“ (2015) schrieb er, das Klischee der naturverliebten Deutschen (FKK, Honigstulle, Tannenwald-Spaziergang) verschleiere, dass sie in Wahrheit mit ihren Autos und Kohlekraftwerken die Luft in ganz Europa verpesten. Und ihre Chemieindustrie vergifte Lebensmittel in aller Welt.
      ▶︎ Bei einer Demo gegen das Griechenland-Rettungspaket unserer damaligen Kanzlerin sang er „Frau Merkel in den Müll!“
      ▶︎ Als Angela Merkel einmal auch Frankreich vorsichtig zu Reformen aufrief, twitterte er auf Deutsch: „Maul zu, Frau Merkel! Frankreich ist frei! Sie sind keine eiserne Lady, Sie sind eine Bäuerin aus irgendeiner Ecke ihres Landes, die keine Verantwortung für Europa übernimmt."
      ▶︎ Selbst nach unserem Vorrundenaus bei der Fußball-WM 2018 war er sich nicht zu blöd, „pure Freude“ zu twittern.

      • @andreas. So schlimm wie sich die Aeusserungen dieses Affen anhoeren sind sie nicht. Schliesslich wird das was er sagt auch von vielen Kommentatoren (auch von mir), zwar in abgeaenderter Weise aber sinngemaess geschrieben. Ist zwar billig, ordinaer oder "unterste Schublade" aber manchmal kommt man mit Hochdeutsch einfach nicht weiter. Seelisch.

    4. Für gute Waren und Leistungen zahlt man gerne, ja man gibt vielleicht sogar ein Trinkgeld.
      Aber Tyrannenbestien und Lügner haben räuberisch-erpresserische Mafiamethoden nötig.
      Spenden und Stiftungen als bürgerdemokratisches Gemeinschaftshandeln ersetzen Zwangssteuern;
      Tyrannen rauben, Unternehmer überzeugen durch gute Angebote,

      • RTL und Pro7 sind für lau?

        Was für gut befunden wird ist sowieso subjektiv. Ob ÖR oder Schulmedizin, ob grün oder blau.

        Klar sind 8,5 Mrd GEZ gelebter Irrsinn. 18 Eur im Monat tun aber nicht wirklich weh. Für Arme kost nix, wer würde denen Netflix finanzieren oder kostenlosen Zugang zu Informationen und Entertainment?

      • HERBERT W. an

        Genau so ist es! Es gäbe durchaus die Möglichkeit, den Empfang der ÖR-Qualitätsmedien technisch an eine freiwilige Zahlung zu knüpfen. Doch das ist nicht gewollt. Es geht vielmehr um eine Zwangsbeglückung. "Wenn wir schon dafür löhnen müssen, wollen wir es auch nutzen!" Ist zwar nicht alles Mist, aber vieles stinkt eben zum Himmel – wie von Compact angeführt.

    5. DerGallier an

      In Frankreich und Österreich wurde die Zwangsgebühr abgeschafft.

      Die GEZ könnte man ohne großen Verwaltungsaufwand abschaffen, im Gegensatz zu den Spielereien mit dem Sprit,
      wovon der Autofahrer nichts hat.

    6. jeder hasst die Antifa an

      GEZ sind Taschendiebe die den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen um ein bürokratisches Linksgrünes Monster zu Füttern.

    7. Mal angenommen das Bundesverfassungsgericht hätte das Thema nicht schon vor langerzeit eingetütet. Wohin geht der Trend? GEZ Gebühr ohne wenn und aber abschaffen, oder ausgewogene Berichterstattung? Wie gesagt, mal angenommen…

      • Für ausgewogene Berichterstattung braucht man keine GEZ, dafür gibt es ja Prawda mit der gleichen Brühe wie bei den bezahlten. Der Unterschied ist nur, Prawda weiß es noch viel besser.

      • Thüringer I. an

        "Mal angenommen das Bundesverfassungsgericht hätte das Thema nicht schon vor langerzeit eingetütet."

        Es kommt immer darauf womit eine Klage begründet wird. Oft habe ich den Eindruck das Anwälte bei bestimmten Themen da falsch rangehen. Vielleicht wollen diese das auch so?
        Ich bin der Überzeugung das bei richtiger Herangehensweise eine Chance besteht zu gewinnen.

        • Ausgezeichnet @Thüringer I!

          Auch sollte man genauer hinschauen WER klagt und zu welcher (UN)zeit Klage eingereicht wird. Wobei nicht hinter allem und jedem eine Verschwörung zu wittern ist, die menschliche Dummheit richtet genug Schaden an.

        • @ Thüringer

          Genau, diese ganze BRDigungsanwaltsbrut ist doch der Steigbügelhlter dieser linksfaschistischen
          Drecksdiktatur der Atlantikbrücke, außer in Schadensersatzklagen kann man sich diese "Rechtsvögel" sparen!

    8. Freichrist343 an

      In Frankreich wird die verdammte Rundfunkgebühr abgeschafft. Dort sind auch die Rechtskonservativen stärker als in Deutschland. Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

    9. Hab noch nie ein Radio besessen.
      Zahlen mußte/muß ich es trotzdem.

      Naja.
      Alle wollen eben nur unser "Bestes" (wer kennt noch den "Schröder Steuersong"? :( ).

      PS nach dem Tanach/AT bringt "unrechter Gewinn" keinen Segen.

    10. Ewige Sonne an

      Der Rotfunk ist eine wesentliche Herrschaftshilfe des Antieuripiden Systems, das uns alle knechtet.
      Nur die Wahrheit wird uns frei machen:

      https://archive.org/details/pedro-banos-so-beherrscht-man-die-welt-die-geheimen-geostrategien-der-weltpolitik

      • jedem westler steht es frei, sich auch bei radio eriwan zu informieren. auch wird hier niemand gezwungen tagesdoof und talkshows zu gucken, oder sich vom deutschlandfunk bestrahlen zu lassen. ob jeder ostler (russe, chinese,..) umgekehrt diese möglichkeit auch hat ist nur eine rhetorische frage.

        wissen ist eine holschuld!!!

        • jeder hasst die Antifa an

          Darum hat man auch russiche Sender wie RT Deutschland hier verboten damit der Westler weiter bekloppt gehalten werden kann durch betreutes Denken des ZDF und ARD die Schande ist er muss das auch noch bezahlen

        • friedenseiche an

          "wissen ist eine holschuld!!!"

          das hatten wir doch schon mal
          wenn man nicht weiß von der existenz kann man sie nicht kennen

        • ihr seid doch offensichtlich perfekt informiert, beschwerde somit abgelehnt.

          oder geht’s euch nur um sozialpädagogische betreuung derer, die (vermeintlich) nicht so gut informiert sind wie ihr selber?

        • jeder hasst die Antifa an

          Wenn wissen eine Holeschuld ist,dann hast du aber gewaltigen Nachholebedarf.