Nach McDonalds treibt auch die Lufthansa fröhliche Regenbogen-Propaganda, nennt sich „Lovehansa”. Kritiker vermuten, dass die Fluggesellschaft damit ihr ramponierte Image polieren will. Apropos Gender-Ideologie: Hierzulande destruieren die Grünen nicht nur traditionelle Kulturformen, sondern fördern Krieg und  Armut im großen Stil. Lesen Sie alles darüber in COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“, die Sie hier bestellen können.

    Während der Corona-Maßnahmen-Diktatur wäre eine Umbenennung der Lufthansa in „Grufthansa” sinnvoll gewesen: kurz von der Pleite, konnten nur Milliardenhilfen sie reanimieren. Jetzt schleimt sich die Fluggesellschaft bei den Gender-Ideologen ein und nennt sich  „Lovehansa”.

    Die Begrüßung an Bord beginnt mit der Ansage „Ladys and Gentlemen…” Ist das noch zeitgemäß? Ist das nicht reaktionär bis zur Peinlichkeit? Nur zwei Geschlechter! Nein, wenigstens im Pride-Monat Juni muss das Flugunternehmen Wokeness beweisen. Und was McDonalds mit seinen bunten Gender-Pommes hinkriegt, schafft die Lufthansa erst recht.

    Erst Corona, nun Affenpocken – und im
    Herbst dann die neue Super-Mutante!
    Weltwirtschaftsforum, WHO, Bill Gates, Klaus Schwab und die globalen Eliten arbeiten bereits an der nächsten Plandemie. Es wird Zeit, die Hintermänner beim Namen zu nennen, ihre Strategien zu entlarven und ihre wahren Ziele zu enthüllen! Genau das tun wir in COMPACT-Spezial „Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung“. Diese Ausgabe (84 Seiten, im Handel sonst 9,90 Euro) VERSCHENKEN wir an alle Kunden, die bis Dienstag (14. Juni, 24 Uhr) ein Produkt in unserem Shop bestellen. Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Spezial „Geheime Mächte“.

    So lässt sie einen ihrer  Flieger mit dem Namen „Lovehansa” versehen. Natürlich glänzen die Buchstaben in Regenbogenfarben. Damit wolle man ein Zeichen der Solidarität  für die Rechte der LGBTQIA+-Community setzen. Auf Twitter heißt es:

    Screenshot Twitter

    „Lufthansa bringt Farbe in die Luft!  Sonderbeklebung im Regenbogen-Design: Lovehansa.  Anlässlich des #PrideMonth wird der #Airbus A320neo für die nächsten sechs Monate in Regenbogenfarben unterwegs sein. Heute wird die D-AINY nach Billund abheben. #lovehansa #WeAreLufthansa”

    Allerdings dürfte es für diese Kampagne einen weiteren Grund geben: Die Reparatur des ramponierten Images. Die Fluggesellschaft ist nämlich wegen schlechtem Service und Personalpolitik in Verruf geraten.

    Weshalb auch nicht jeder Kunde fiel auf diese bunte Propaganda-Bombe reinfiel. Zahlreiche User empörten sich via Shitstorm. Einer schrieb:

    „Aus unendlich großer Liebe werden im Juli 1000 Flüge gestrichen. Kunden, die bereits gebucht haben, werden aus voller Liebe geprellt.“

    Ein weiterer User spottet:

    „Stimmt, das lässt einen so wunderbar Stellenabbau und Lohnkürzungen vergessen, nicht wahr?”

    Tja, Love is the answer.  Das haben die Lufthanseaten von der linksgrünen Politik gelernt: nicht auf Taten, auf die Sprache kommt es an.

    Hierzulande destruieren die Grünen nicht nur traditionelle Kulturformen, sondern fördern Krieg und  Armut im großen Stil. Lesen Sie alles darüber in COMPACT 6/2022 mit dem Titelthema „Grüne im Krieg“ – jetzt am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

    57 Kommentare

    1. Sollte die Lufthansa tatsächlich in "Lovehansa" umfirmieren, dann werde ich meinen letzten Flug bei denen gebucht haben.
      Zum Glück gibt es noch europäische Linien wie British Airlines oder France Airlines, die noch nicht auf diese Schnapsidee verfallen sind.

    2. DerGallier an

      Und demnächst dann die Anwesenheitssteuer auf Erden.

      Neuseeland plant Methansteuer
      Quelle; Telegram 15.6.22
      Neuseelands Klimaminister will ab 2025 eine Steuer auf die Methangasemission von Tieren erheben. Rülpsende und furzende Kühe erwärmen das Klima, weshalb der Klimawandelminister James Shaw nun damit mit einer Steuer vorgehen will. Nein, keine Satire. Betroffen sind vor allem Kühe und Schafe.
      Kühe werden bereits seit Längerem als „schlecht für die Umwelt“ geframed. Was aber eine sehr beschränkte Sicht ist. Quelle

      Newsletter jetzt abonnieren:
      https://freiemedien.substack.com

    3. Gibt es da einen Darkroom?
      Denn wenn Tessa Ganserer die Monica Lewinsky gibt mag mann das bestimmt nicht sehen.

    4. Fast haette ich es vergessen
      "Deutschland Deutschland homosexuell"
      Quelle: Ungarische Fussballfans

      • Mit positiver Grundhaltung sehe ich es folgendermaßen

        „Deutschland – Ungarn 3:2 (WM 1954 in der Schweiz, Finale)“.

        Die haben ihr Trauma bis heute nicht verwunden.

    5. Die Belange von Minderheiten waren und sind schon immer Waffen um eine Mehrheit durchzuruetteln und sie schliesslich zu stuerzen oder derart zu schaedigen, dass sie, um ihre Ruhe und Bequemlichkeit zu haben, selbst den absurdesten Aktionen der Minderheiten zustimmen. Das ist ein fundamentales Prinzip des “Voelkerveraenderers” Soros.
      Auf seinem Mist ist das Gruene gewachsen, welches seine Fruechte im Regenbogen austreibt. Starken, streng glaeubigen Gesellschaften, die man hauptsaechlich im asiatischen und muslimischen Raum findet, kann so etwas nicht passieren. Man darf sich nicht an den Fruechten aufreiben, sondern muss den Stamm faellen um dann die Wurzel auszureissen. Das verstehen die Querleute nicht. Oder sie haben Angst.

    6. .Durchgeimpfte Piloten, womöglich im Outfit einer DragQueen, das ist mehr als peinlich.
      Die Lufthansa – eine Schande für den Klimaschutz

    7. Solange nicht beide Piloten durch politisch korrekte Impfungen während eines Fluges gleichzeitig dienstunfähig werden…

    8. Mein Nachbar sprach mich neulichst an, ihm gefiele die Farbe meines Autos nicht. Hab mir gleich am nächsten Tag ein anderes gekauft.

      • Marques del Puerto an

        @Prawda,

        glatte Lüge ! Sie haben keine Nachbarn die mit Ihnen kommunizieren. ;-)

        Um ehrlich zu sein, ich auch nicht, aber bei mir liegt es an der Aussengrenze.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • jeder hasst die Antifa an

        Warum eigentlich kein Lastenfahrrad oder Eselskarren,das ist doch die grüne Zukunft Deutschlands.

      • @ Prawda

        Irgendwann verplappert sich jeder mal hier. Hätte nie im Traum daran gedacht, dass Sie überhaupt in Erwägung ziehen würden, ein „Auto“ das Ihre zu nennen. Angesichts der Kommentare, mit denen Sie uns hier beehren.

    9. Da habt Ihr aber noch nicht den neuesten Kracher gelesen!

      VW-Mitarbeiter verklagt Audi-Konzern wegen „gender-gerechter“ Sprache bzw. Anrede. Dann wollen wir mal hoffen, dass Audi Spasss versteht und dem Mitarbeiter keine Abmahnung schickt.
      In meinem Laden wurden wir bereits vor 10 Jahren bezüglich des „Antidiskriminierungsgebotes“, geschult. Tschuldigung „Antidiskriminierungsverbot“ hieß es wohl oder so. Da hätte heute keiner gewagt zu „pupsen“.

      • Marques del Puerto an

        @Satiriker,

        mit Arbeit kann man sich den janzen Tach versauen. ;-)

        Sorry , habe mal früher fürn Eulenspiegel geschrieben, war den aber zu rääächts….auch ohne Schnurribart.

        WIEGEIL !
        Marques del Puerto
        Ps . ein schöner Pups ist halb gesch***

      • @ Marques

        Ich kann das von mir Beschriebene noch toppen.
        Um dem Erlernten aus der „Antidiskriminierungschule“ noch die Krone aufzusetzen, wurde auch noch ein „Antidiskrimierungs-Beauftragter“ ernannt. Diesem mußten dann Verstöße dagegen ganz diskret gemeldet werden. Diskret natürlich deshalb, weil die anderen den Denunzianten nicht erkennen sollten.

        Das ist eben der Unterschied zwischen Ost und West. Während ihr eine offizielle Beschwerdestelle, den Stasi hattet, waren solche Stellen im Westen fest in die Gesellschaft integriert.

        Darauf einen Dujardin
        Grüße und lassen Sie sich nicht den Tag vergraulen, durch solch einen Sch…

    10. Da ich kein Flugzeug nutze, sollen sie ihren Puff nennen wie sie wollen. Dass sie damit genau das Gegenteil erreichen, scheint mit zum Plan zu gehören. Denn den diversen ist mit dieser Aufmerksamkeit nicht geholfen und es springen auf den Zug Diverse auf, die gar nicht Divers sind, sondern sich nur in der Rolle gefallen. Das geht solange, bis eine Krise kommt, wo wieder Männer gefragt sind. Entweder werden die dann aus Afrika importiert, mit denen seltsamerweise Kinder plötzlich kein Problem mehr ist oder aber die Diversen werden sich dann schnell dort wiederfinden, wo sie sich nicht die Fingernägel lackieren können. Unser Gesellschaft soll zerstört werden, deshalb haben sie in den Kneipen das Rauchverbot durchgedrückt, daraufhin haben die Kneipen geschlossen und die Stammtischen gleich mit. Dann kam Corona, mit seinen gesellschaftlichen Folgen. Zeitgleich werden sexuelle Ausrichtungen ins Licht gezerrt, die gar nicht ins Licht wollen, aber wunderbar für die Zersetzung geeignet sind. Denn Divers werden keine Kinder zeugen und genau das ist das Ziel. Die Gesellschaft wird so verunsichert, dass niemand mehr in diese Welt Kinder bekommen will und damit ist das Ziel von Bill G erreicht. Bill G ist der böse Mann, er ist kein Freund der Menschen.

      • @bockbier

        Na ich weiß nicht, ob Hilly Billy das Genie ist, der solche skurrilen Gesellschaften ins Leben erwecken will. Ich behaupte mal frech und dreist, dass wir selber genug krankes Potential in Politik und Gesellschaft haben. Schauen Sie sich mal die Regenbogenfarben-Schwenker an, die wir mittlerweile in unserer Gesellschaft haben. Die machen es gerne, weil Ihnen ansonsten keiner zuhören will.

    11. "Österreich: Fast 4.500 minderjährige Flüchtlinge spurlos verschwunden" (EpochTimes)
      Durch den Fluß des Geldes werden Minderjährige den Menschenfressern ausgeliefert. Aber die perversen Politiker schließen dabei die Augen und reden von erforderlichen Hilfeleistungen für den Krieg in der Ukraine.

      • @Alois
        "spurlos verschwunden"

        Aber du weißt, dass die bei den Menschenfressern gelandet sind.

        Wahrscheinlich nur nicht typisch Deutschland/Österreich abgemeldet. Karteileichen.

    12. Die Moral und "Gerechtigkeit" wird nur noch vom Fluß der Währung, also von Euro, Dollar & Co. bestimmt.

      • Wird Zeit für die Rubelmoral oder völlig unverdächtig, Yuan.

        Oder Gold, die hatten sich seinerzeit alle richtig lieb, da in Klondike. Neid, Gier und Habsucht kam erst mit westlichem Papiergeld auf.

    13. Fast alle Themen der Gesellschaft berühren die Sexualität, nur weil es ein paar "Arschstecher" gibt, denen man die größte Aufmerksamkeit widmen will, damit die Gesellschaft immer weiter degeneriert.

    14. Früher hatten sich die Unternehmer jeden Unsinn im Betrieb verbeten. Das zeigt doch, daß es heute gar keine Unternehmer mehr gibt, sondern wir leben in einer zentral gelenkten Wirtschaftsdiktatur.

      • Wir Leben in einer Welt der Degeneration, Feigheit, Dummheit, Charakterlosigkeit, des Verfalls und des Mitläufertums.

        • Kleine Stichelei. Im Vergleich zu den deutschen Politikern zeigt Wladimir Prutin deutlich mehr Charakter.

    15. jeder hasst die Antifa an

      Heißt das jetzt das die nur noch Diverse transportieren werden.

      • Marques del Puerto an

        @jeder hasst die Antifa,

        NEIN, nur noch Perverse , Homofürsten und Ars***er

        Kurz um, alle Grünen und deren Sympathisanten+ Wähler.
        Im Grundegenommen, alles in einen Sack…..äääh ….Airbus… ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    16. Jeder A**** nur einmal an

      Gibt’s dann beim Flug mit der Lovehansa auch für jeden Passagier einen gratis A*****ick? Und stehen unsere Grünen-Politiker jetzt Schlange bei der Lovehansa – trotz menschengemachter Klimaweltuntergangshölle?

      • jeder hasst die Antifa an

        Der Grüne Kiffer V.Beck steht bestimmt als einer der ersten am Schalter noch vor Johannes Kahrs und Kevin Künert.von der SPD.

      • Marques del Puerto an

        @Jeder A**** nur einmal,

        (Gibt’s dann beim Flug mit der Lovehansa auch für jeden Passagier einen gratis A*****ick? )

        Nein leider noch nicht im Angebot. Es gibt aber eine gründliche rektale Untersuchung um eventuelle Coronaviren mittels eines tiefgründigen Abstriches zu lokalisieren. Sollten Sie also postiv beim Analverkehr…ääh… beim Abstrich gestestet sein, dann dürfen sie nur noch in der Frachtloge sozusagen Platz nehmen .
        Den Analabstrich übernimmt ein extra geschulter Mitarbeiter aus Simbabwe höchst persöhnlich mit seinem schwarzen Instrument auf dem WC vor. Das dauert auch nur 10 Minuten und Tür und Tor stehen dann offen auf Durchzug ( versprochen )
        Sollte Ihnen das unbehagen bereiten, haben wir gutes Panzerband auf dem Klo liegen. Beim abziehen davon, ist auch Ihr 3 Tage Bart Geschichte.
        Eignet sich nicht nur für die Intimfrisur oder Beine rasieren, sondern auch um still zu halten bei der Untersuchung auf dem Flugzeug WC.
        Ich wünsche Ihnen einen guten Aufenthalt auf unserem Love Boat-Anal Tester.
        Mit besten Grüssen
        Ihr Captain

        • @ Marques

          Apropos „Lovehansa“. Mir ist da merkwürdigerweise der Song „Lovemaschine“von den Miracles eingefallen. Ich leg mal kurz die Platte auf und dreh am Lautstärker:

          I’m just a love machine
          And I won’t work for nobody but you (yeah baby)
          I’m just a love machine
          A huggin’, kissin’ fiend…

          Persönlich finde ich den Song ja doof, aber vielleicht findet irgendwer dat Ding ja geil.

    17. Werner Holt an

      Ich bin auch schwul, aber bei uns in der DDR, gab’s keine LGBT Bewegung
      Das war auch gut so.

      • Na dann will ich nicht nachstehen. Ich bin zwar seit 50 Jahren glücklich verheiratet, habe aber bei der Fahne meine Vorliebe für junge Knaben entdeckt. Den Regenbogenflatter der Grünfrösche und Yankees lehne ich aber ab!

        • Grünspecht an

          +60
          Aha, Sie halten es wohl eher mit den katholischen Priestern?
          Geht auch ohne Regenbogen.

        • wusste ich's doch an

          hihi

          ihr bleibt eurem motto treu?
          "schwul, versoffen, arbeitsscheu"

        • Marques del Puerto an

          @+60 Ossi+Werner Holt,

          Hunde ich werde Euch höchst persönlich auspeitschen , hier am Torbogen. ;-)
          Neu gemauert von Manfred meinen Knecht.
          Ich wisst hoffentlich was Weber Mix 615 jetzt kostet ?

          Schwul ich glaube euch brennt der Helm ?!

          Mit besten Grüssen
          Major Payne

        • Werner Holt an

          @ Ossi: Wollen wir uns nicht mal auf ein Glas Prosecco treffen? Alles kann, nichts muss.

      • Das freut mich für Sie.
        Mich wundert es nur, das hier noch keine Vernichtungsfantasien, ob ihres unwerten Lebens über sie hereinbrechen…
        Hier gibt es ja gehörige "Schwulenhasser"…oder sind es einfach nur Menschenhasser?

        • Schwule sind ein Problem, weil sie defekte Menschen sind, oft noch mit anderen Problemen, Hang zur Pädophilie und exzessivem Sexualleben. 1000 Partner sind keine Seltenheit. Krank.
          Man fördert diese Perversionen um die Gesellschaft zu zersetzen.

        • friedenseiche an

          "keine Vernichtungsfantasien,"

          ist nicht nötig
          vernichtungsfantasien gibts schon genug seitens melnyk bresinsky selinski und co
          sogar massenvernichtungsfantasien
          think big ist das motto

          haste auch schon fantasien entwickelt ?
          lass mir raten, du möchtest so wie die kebekus und ihre sangeskammeraden konzentrationslager füllen mit politisch andersdenkenden ?
          hat sich scheinbar nichts geändert in den köppen derer die sich für unantastbar halten

          nach spätestens 125 jahren ist die unantasbarkeit vorbei ;-)
          dann gehts zurück in den schoß von mutter erde

        • @ Friedenseiche

          Was höre ich da von Dir, „125 Jahre leben“. Biste lebensmüde? Ich sag immer „Hunde wollt ihr ewig leben?“ Also für mich selbst hoffe ich, dass Thor den Blitz zu mir schickt, bevor ich tatternd und sabbernd durchs Leben schleiche.

    18. friedenseiche an

      und die mulimgemeinde freut sich schon ob dieser mitflieger ?

      umsatzrückgang zu erwarten ?
      oder gibts so viele gender-gaga-leute die sich fliegen leisten können ?

      lusthansa wirds sehen

      vorsicht liebe stewardess das kondom auf der toilette könnte aids-verseucht sein
      oder coli-bakterien enthalten

      ;-)

    19. Eins ist für mich 100%ig sicher. Mit diesen Schwuchteln fliege ich nie wieder.
      Ebenso kaufe ich auch kein Produkt mehr, wo Schwarze in der Werbung auftauchen!
      Wenn diese Vollidioten in den Firmen solche Scheixx Werbung machen, dann sollen sie doch nach Afrika gehen!

      • friedenseiche an

        "Ebenso kaufe ich auch kein Produkt mehr, wo Schwarze in der Werbung auftauchen!"

        ich hab ernste schwierigkeiten überhaupt noch ne werbung ohne afros zu finden !

        • Wer deutsches Werbefernsehen sieht, könnte meinen, dass die deutsche Bevölkerung zu 50% aus PoC (People of Colour) besteht und die anderen 50% der LGBTIQ+ Comunity angehören.
          Sollen VW, BMW ,Lidl und alle anderen kunterbunt Werbetreibenden ihre Produkte an diese Minderheiten verhökern.Das Betriebsergebnis wäre fatal.Ich war immer der Meinung Werbung richtet sich an möglichst große Zielgruppen.Das hat sich wohle gegendert, äh geändert.
          Sie löffeln Tiefkühlkost, fahren Mini-Van oder Kleinautos – scheinbar sind Schwule und Transen in unserer Mitte angekommen. Aber das stimmt so nicht: Firmen machen fast nur Werbung mit Schwulen, nicht für sie – aus Angst. (Stern online)
          Aus Angst? Ja wer heute nicht woke genug ist, wird ausgegrenzt und als Rassist, Sexist oder gleich mit brauem Dreck beworfen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ DeSoon

          Die sogenannte Werbung ist Teil der Deutschen Staatspropaganda
          und Mittel zum Zweck der Globalisten geworden.
          Neben dem Offensichtlichen werden auch unterschwellig, mittels
          Suggestion und Sublimierung, die Wertevorstellung und traditionellen
          Kulturformen der Menschen im Sinne von LGBT, Konsumidiotie und
          US dominierten Globalismus zu verändern.
          In diesem System geschieht nichts zufällig. Alles wird mutmaßlich
          von unsichtbaren Mächten (im Interesse der Amigos), inzwischen
          global geplant und von den Marionetten in deren Vasallenstaaten
          widerspruchslos umgesetzt und vom Deutschen Michel garantiert auch
          noch mitfinanziert.

      • Der Volksmund sagt ganz zutreffend:
        "Der Fisch stinkt am Kopf zuerst"!
        Mal gespannt wann unsere Verteidigungsomi die Bw-Militärfahrzeuge (also diejenigen die noch fahren können…..) in lila oder noch schwachsinnigen Farben umpinseln lässt…….?
        Wir sind in Deutschland sowas von "im Arsch"

      • Leere Versprechungen…
        Aber vielleicht gibt es Hoffnung.
        Dann essen Sie in Zukunft nicht mehr das Brot vom "Schwuchtelbäcker", die lesbische Fleischfachverkäuferin wird ebenfalls von der Bedienung des Assi-si befreit, der schwarze Krankenpfleger muss nicht Ihren kotverschmierten Arsch putzen.
        Am besten finde ich aber, dass die zweigeschlechlichen Würmer ihren Kadaver nach Lust und Laune verwerten, denn dann sind sie Teil der vielfältigen Natur und dienen einem sinnvollen Zweck.

        Echt schade, wenn das Weltbild eine Scheibe ist…übrigens war das lange Tradition und echt doof wenn man Wissen erweitert und neue Erkenntnisse Mainstream werden…der Beginn des Untergangs der europäischen Hochzivilisation war das damals, dicht gefolgt von der Schulpflicht für Mädchen.
        Scheiß Zwangsmaßnahme!

        • @Nakefews
          da isser ja wieder.Lange nichts mehr gelesen von Ihnen :-))
          In ihrer Wahrnehmung sind alle Bäcker Homos und Fleischfachverkäuferinnen Lesben. Krankenpfleger sind selbstredend schwarz.So,so!
          In der Altenpflege haben 85% die deutsche Staatsbürgerschaft. In der Krankenpfleger sind es sogar 91%.. Insgesamt sind es 87% Deutsche und 13% Ausländer.
          Quelle: "Ausländeranteil an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Pflege in Deutschland nach Pflegeart im Jahr 2020." (statista) Das sind die Fakten.
          Die Gutmenschenmär vom Ausländer/Migranten/ Geflüchtetem usw. der den autochonen Deutschen den Arsch abwischt ist eine Fake News ,Herr NakeFews. MultiKulti Kunterbunt-Propaganda der rot-grün verpeilten Qualitätsmedien.
          Der zweigeschlechtliche Wurm ist immerhin in der Lage sich zu reproduzieren.Bei Homos ,Lesben und Transen etc sieht das ohne fremde Hilfe , allerdings ganz anders aus.