Zitat des Tages: „Der russische Staatskonzern Gazprom warnt seine europäischen Kunden vor stark steigenden Gaspreisen im Winter. Diese könnten um 60 Prozent auf mehr als 4000 Dollar pro 1000 Kubikmeter zulegen, wie das Unternehmen in Moskau bekanntgab.“ (N-TV)

    „Die bisher für beide Seiten so gedeihliche Energiepartnerschaft mit Moskau zu zerstören, ist eine Sache. Aber das zu tun, ohne einen Plan B zu haben, ist der Gipfel. Wo soll denn der Ersatz für das russische Gas herkommen, dessen Bezug die Grünen durch immer weitere Kriegstreiberei und Sanktionsgedöns aufs Spiel setzen?“ (Jürgen Elsässer in COMPACT 08/2022 Der Kaltmacher: Morgenthaus williger Vollstrecker)

    35 Kommentare

    1. Unsere rotgrüne Bundesregierung ist noch dümmer als der Kapitän der Titanic. Die sehen den Eisberg und fahren unter Volldampf darauf los.
      Geht es geisteskranker????
      Ich verachte diese Typen.

    2. Das war zu erwarten. Doch selbst dann könnte das Russengas immer noch günstiger kommen als der Stoff als Alternativen betrachteten Anbieter.

      Gute Nacht, Deutschland!

    3. Die sog. parlamentarische Demokratie produziert einen Sklavenstaat, wenn die Mehrheit aus Sklaven besteht. In der BRD sind die meisten Wahlberechtigten offenkundig Sklaven. Diese pflegen Hirte-Schafe-Kulte, arbeiten zu rund 90% unselbständig, brauchen staatliche Vormundschaft in Gestalt zwanghafter "gesetzlicher Sozialversicherungen", um für Krankheit und Alter vorzusorgen, und obendrein wählt diese Sklavenmehrheit von starken Führern beherrschte und daher sklavische Parteien.
      Allein schon die Notwendigkeit von viel Staat ist Sklaverei, um so mehr, wenn ein Sklavenstaat sehr beliebt ist.

    4. Diese Preissteigerungen sind nichts als Zwangsalmosen und Opfergaben wie im Altertum an die Herrscherklasse. Der Ukrainekonflikt ist seit fast 10 Jahren nur vom Westen geschürt und angeheizt und komischerweise gibt es auch seit dem US-Rüstungsgüter und jetzt seit paar Monaten erst Recht Kampffahrzeuge und schwere Artillerie usw. aus NATO& Bundeswehrbeständen. Aber die Krönung sind die ukrainischen Männer bei uns das diese eben mit über 60 aussehen wie 20-30Jährige, haben die etwa einen Jungbrunnen in Kiew??? Fette Wagen fahren hier auch viele von den neuen Hilfebedürftigen, strahlend mit Markenklamotten und Smartphone in der Hand, aber es bilden sich auch Reihen an der Tafel, wenn man eben am Straßenrand die Autos stehen sieht und die Leute osteuropäisch sprechen. Also kann es ja nicht das Kriegsgebiet sein wie es der Schauspieler Scheislinsky in seiner Rolle als großer Diktator vorgibt. Diese Flüchtlinge bei uns sehen sowieso aus wie westliche Brot& Spiele-Schäfchen wie eben bei Berlin Tag& Nacht. Das diese eben länger bei uns bleiben kann ich mir gut vorstellen weil sie eben als Vaterlandsverräter gelten bei ihren Landsleuten die ihren Heimatboden verteidigen. Das beste wäre aber wenn paar ukrainische Soldaten in die Fußstapfen von Stauffenberg treten und mit Scheislinsky verhandeln. mfg

      • Ursache und Wirkung an

        klar, nur ukrainische männer kamen hier an. ohne ausnahme.

        wartet nur ab wieviele noch kommen werden wenn putin dort weiter wütet. ob die jemals zurück gehen werden wenn putin die geamte ukraine übernimmt?

        • Andor, der Zyniker an

          Eigentlich dürften hier gar keine ukrainische Maenner sein, denn der liebe Wlodymyr hat ein Ausreiseverbot fuer wehrfaehige Männer erlassen, auf das sie gegen den Wladimir kämpfen sollen.
          Hollelujo

    5. Walter Gerhartz an

      US-Denkfabrik auf dem Gebiet Geopolitik STARTFOR, Abk. für „Strategic Forecasting“) sprach auf einer öffentlichen Pressekonferenz bereits im Februar 2015 davon, worum es eigentlich geht:

      https://youtu.be/gcj8xN2UDKc?t=107

      Wir haben eine totale „Atlantik Brücke“- Regierung, NICHT FÜR UNSER VOLK !!

    6. Nero Redivivus an

      @ Aufruf an COMPACT:
      Die nächste Landtagswahl findet am 9. Oktober in Niedersachsen statt. Der gefährliche Biedermann, da bräsig gepflegtes Image als "gütiger Landesvater", und MRNA-Genspritzenmeister WEIL will in Hannover Mini(ster)präsident bleiben und danach statt mit rotschwarz mit rotGRÜN weiter- und durchreGIERen.
      Bitte, überlegt Euch etwas dazu! (… ein Beispiel unter anderen: Wahlempfehung für die AfD und/oder Die Basis …?)

      • Müssen Compactleser noch überzeugt werden? Andere Gruppen sind schließlich nicht erreichbar.

      • Meine Vorhersage!
        Grün bekommt 40% und Rot so 15 %. Der Rest schmiert ab! Denn die deutschen Doofnasen können gasr nicht genug von der neuen grünen Transformation bekommen.

    7. Amerika First an

      Muss ne Ente sein. Mir wurde hier bereits mehrfach erklärt, dass a) Putin seine Gaspreise nie erhöht hat und b) Putin alles daran setzt, uns möglichst billig zu beliefern.

      Über die Begrifflichkeit "warnt" (das ja nett) ließe sich auch vortrefflich streiten. Eine Drohung in erpresserischer Absicht kann’s nicht sein, oder?

      • Na bitte, geht doch .Ich plädiere ja schon lange dafür, die deutsche Groß/Kleinschreibung (nicht mal das dig . Orthographieprogramm kommt damit zurecht ) zu reformieren , aber entweder alle oder keiner.
        ( Definiere bitte selbst Deinen Standpunkt, wenn Dir meine Beschreibung nicht passt.)

      • @AF
        Sie kapieren so ziemlich gar nichts von Marktwirtschaft.Ich habe gestern versucht Ihnen ein paar Basics in einfachen Worten zu erklären.

        "Eine Drohung in erpresserischer Absicht"?.Ihre "Argumentation". ist doch lachhaft

        Der kann uns doch gar nicht erpressen. Die Vollpfosten in Berlin haben doch beschlossen, kein russisches Gas mehr zu kaufen.
        Folglich kann Puitn uns nicht mit höheren Preisen für etwas, dass unsere Regierung gar nicht mehr kaufen will, erpressen.
        Noch ein kleines Basic zur Marktwirtschaft 1.Semester: Verknappung ,egal durch welche Umstände, führt zu höheren Preisen.
        Dieses Preissteuerungswerkzeug (künstliche Verknappung durch gedrosselte Förderleistung) nutzt die OPEC schon sein Jahren

        • ich hatte mich doch schon artig bedankt.

          (eigentlich ja volkswirtschaft denn marktwirtschaft, so kompliziert wollen wir’s aber besser nicht machen, sonst versteh ich am ende garnichts mehr.)

        • Wenn Geisterfahrer , sprich die Berliner Gurkentruppe, nach dem ersten Crash nicht gemerkt haben , das sie auf der falschen Spur sind und diesen eben immer wieder tun, dann braucht man für die Reparatur eben immer mehr Geld.
          Und das ist auch der Grund. Sie brauchen immer mehr Steuern um ihre völlige Unfähigkeit noch bezahlen zu können!

    8. Um dieser rotgrünen, maoistischen und narzistischen Ampel-Regierung zu zeigen, daß es so nicht weitergehen kann, müßten sich alle Splitterbewegungen und -parteien vereinen, damit sie endlich eine starke Gemeinschaft werden für wirkliche Demokratie und Frieden mit allen Völkern auf der Welt. Europa braucht keinen populistischen Herrn Selenskyj im schäbig-olivgrünen Outfit. Er wollt die Oligarchen zerstören, die Korruption bekämpfen und den Krieg im Donbass beenden. Nichts davon hat er eingelöst! So reicht auch der Intellekt bei der deutschen Außenministerin nicht! Damit man nicht zu grün hinter den Ohren ist und den Bären zum Bock macht, sollte sie sich mit den Worten am 17. Mai 1990 von Manfred Wörner sachkundig auseinandersetzen:"Die Tatsache, dass wir bereit sind, keine NATO-Truppen außerhalb des Staatsgebietes der BRD zu stationieren, gibt der Sowjetuinion feste Sicherheitsgarantien." Verhandelt mit Russland! Macht Frieden mit Russland, und haltet euer Versprechen von 1990! So einfach ist das!

    9. Preissteigerungen sind der Joker für den Staat und seine Steuereinnahmen. Mit jeder weiteren Preiserhöhung verdient er zusätzlich und kann seinen Staatshaushalt finanzieren. Während der Privatverbraucher die Märchensteuer „Tutto completto“ an der Kasse entrichten muss, ist es für das Unternehmen nur ein durchlaufender Posten. Denn die Mehrwertsteuer, die das Unternehmen beim Einkauf bezahlt, ist die Vorsteuer und wird gegen die Umsatzsteuer beim Verkauf gegengerechnet. Die Differenz geht ans Finanzamt.

      Ein mit dem Steuerzahler solidarischer Staat würde bei einer Preissteigerung die Märchensteuer reduzieren. Das würde allen zugute kommen. Wird es stattdessen komplizierte Steuermodelle geben, bei denen die entrichtete Mehrwertsteuer vom Einkommen in der jeweiligen Höhe abgezogen wird? Oder werden die Freibeträge erhöht? Der Rückfluss des Geldes würde dann erst bei der nächsten Steuererklärung erfolgen und bis dahin bleiben die privaten Geldbeutel leer.

      Unser Finanzgenie wird bestimmt ne adäquate Lösung finden und damit publikumswirksam brillieren.

    10. Natürlich ist es Wahnsinn , in dieser Weise mit einer nun mal seit Jahrzehnten vorsätzlich gezüchteten , krassen Abhängigkeit umzugehen. Nur "gedeihlich" ist eine solche Abhängigkeit ja gerade nicht , im Gegenteil. Und "Kriegstreiberei" ist es schon gar nicht, wenn eine Seite aus dem Geschäft aussteigt.. Jeder Verkäufer von irgendwas hat es ohne zu mucken hinzunehmen , daß der Kunde nicht mehr kauft. Da gilt für Iwan keine Ausnahme.

      • Setzt voraus, dass WIR tatsächlich die Macht hätten Putin billiges Gas aus dem Kreuz zu leiern. Nur etwas bücken dann wird schon? Glaube kaum! 1. weil wir es nicht tun(dürfen), 2. weil es auch nichts bringen würde, denn putin hat kein interesse an deutschem wohlstand. der weiß wie dringend wir sein gas brauchen, das kostet halt künftig ne mark mehr. verkauft er billiger als er muss, wäre er ja geistig behindert.
        Putin (bzw. seine Strategen) haben den zwangsläufigen Energiekrieg schon lange vor Putins Überfall durchgerechnet. Oder hältst du die Russen für dumm? Putin hat doch nicht ernsthaft mit Schweigen und Zustimmung des Westens gerechnet, oder das Deutschland sofort uncle Sam von der Kette geht.
        Einzige Option wäre Natoeinsatz in der Ukraine gewesen. Wir haben uns allerdings für ein Schrecken ohne Ende entschieden. Wohlstand leb wohl! Die Chancen für Sokiland sind gestiegen. :-)

        • Mhm, und wenn man einfach business as usual gemacht hätte ? Soweit ich es mitbekommen habe , hat der Kunde zuerst großmundig erklärt, aus dem Geschäft auszusteigen ? Man wird mir kaum mangelnde Kriegsfreudigkeit vorwerfen können , aber für einen Krieg um die Ukraine , um 40 Millonen Y- Russen in die EU zu holen , in dem nichts zu gewinnen wäre, also dafür stimmst Du alleine. Wieso ein solcher Krieg billigeres Gas/Öl herbeigezaubert hätte , erklärungsbedürftig.

        • Amerika First an

          soki, hatten wir schon zig mal.

          unterm strich, billig einkaufen geht nur bei schwachem russland. um so stärker, um so teurer. klein halten oder selber klein machen und mondpreise zahlen. niemand verkauft dir billig wenn er nicht muss. ob amis, chinesen, russen, tante erna, egal.

          hast dich selber über zu hohe mehlpreise beschwert. unwahrscheinlich, dass dich alles andere nicht tangiert.

    11. Marques del Puerto an

      Na hauptsache der Führerbunker…ääh… der Umbau vom Kanzleramt mit weiteren 400 Büros kann im Winter gut geheizt werden.
      Ich meine, nicht das unsere Qualitätspolitiker + Büroleiter auch noch frieren müssen , wie das restliche Wahlvieh für den Weltfrieden.
      Aber Kai Olaf sagte ja schon, keiner wird alleine gelassen, wir werden euch tief in die Taschen fassen…. ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • @ Marques

        Habe leider Ihren Kommentar zu spät gelesen „tief in die Taschen fassen“. Bin erst nach meinem Kommentar dazu gekommen. Ich schreibe das jetzt, um nicht den Eindruck zu erwecken, wir hätten uns vorher abgesprochen.

        Wenn ich an den Umbau oder besser Totalsanierung Ihrer Burg denke, wird mir ganz „schwummerich“. Die Baukosten müssten doch exponentiell von der ursprünglichen Planung abweichen. Aber die Kosten sind auch über die Mehrwertsteuer ein solidarischer Beitrag an die toten, äh leeren Hosen von Wirecard-Olaf. „Solidarbeitrag“ wollte ich ursprünglich schreiben, aber mein Ami-IPad, hatte es bereits unter strenger Prüfung und weigerte sich.

        Wir „laffen daff“!

        • Marques del Puerto an

          @Satiriker,

          ich darf mit Stolz sagen das ich keine Berater habe die dann wieder Berater beraten. Alles was ich verbrate am und im Bau, muss ich auch vorher selber verdienen und von daher besteht nicht die Möglichkeit mich grenzenlos zu verkalkulieren.
          So eben sind 10 Tonnen 0.8 er Kies angeliefert worden, dass bedeutet heute wird es wieder ein langer Tag auf der Baustelle ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    12. Oliver Flesch vom Deutschlandkurier (YT) hat in nem aktuellen Video mal die Kriminalstatistik von NRW auseinandergenommen. 13 Messerattacken pro Tag.

      Vor kurzem gab irgendeine Bundesbehörde zumindest den Gedanken Preis, im Krisenfall "bestimmte Bevölkerungsgruppen mit der Versorgung zu bevorzugen bzw. deren Versorgung im Unterschied zum Rest eben nicht zu unterbrechen/auszusetzen, da man bei diesen ein erhöhtes Eskalations-/Gewaltpotenzial sieht, welches die öffentliche Ordnung in erheblichem Maße gefährden würde.

      Das Gute an der ganzen Geschichte: in Ballungsräumen sind Wähler und Befürworter der Politik überdurchschnittlich häufig vertreten (im Vergleich zu ländlichen Gegenden). Man könnte also sagen; es träfe auch überdurchschnittlich die "Richtigen".

      Und ich muß ehrlich zugeben – auch wenn das ordentlich Karmapunkte kostet – daß ich auf diese Entwicklung mit einer gewissen Häme schaue.

      • Welche Bundesbehörde ? Ist doch nicht egal. Einen Gedanken preisgeben ist eine Tätigkeit. Tätigkeitswörter schreibt man ….. ?!

    13. Friedenseiche an

      Freue mich schon auf das fröhliche Allahu Geschrei im Herbst

      Scholz und Abbas
      Merz und Netanjahu
      Merkel und macron
      Stoltenberg und Timmermann
      Lagarde und draghi
      …………..

      Läuft für DIE

    14. Ich habe den Verdacht das der Bürger die expansive Geld u. Schuldenpolitik der EU bezahlen soll. Dafür sind die Sanktionen gerade gut genug!
      Sozialsätze werden nicht seit Jahren nicht angepasst, aber unsere Polibarden genehmigen sich im Schnellwaschgang mal eben 300 Euro mehr Geld im Monat!

      Ja, und wenn auch alle Preise auf Lebensnotwendiges explodieren, werden so die Schulden kleiner.

      Was ist eigentlich los in Deutschland? Früher mussten solche Politiker zurücktreten, heute sitzen sie fest im Amt und liefern eine perfide Politik nach der anderen?!

      • Politiker?
        Unter F. J. Strauss wären diese Leute nicht über Toiletten putzen hinaus gekommen. Vielleicht wären sie noch in der Geisterbahn beschäftigt worden!

    15. Glücklicherweise kann der maskierte Untertan aber weiterhin kostenlos an den Menschenversuchen teilnehmen. Vielleicht bei der nächsten Spritze, statt einer Wurst ein Liter Flüssiggas? Die Mitarbeiter:-*innen des Staatsfunks werden sicherlich auch noch mehr bezahlen können. Neben der üppigen Grundvergütung scheinen auch Boni gezahlt worden zu sein. Ein Hetzbeitrag gegen die AfD ein Tausender auf das Grundgehalt? Oder schön gegendert, dann eine Lederausstattung für den 7er vom Buhrow? Statt der Ledersitze ggfls. eine Dame aus der Ukraine, die die Massage übernimmt? Für das Russophobe und Islamophile Grüne auch gerne einen Toyboy aus Nordafrika, senkt auch den Verbrauch beim Dienstwagen. Der Cum-Olaf braucht sich auch nicht zu sorgen wegen der Preise für das Gas. Die Steuergelder werden reichen, um Büro, Datscha und Wohnung zu wärmen. Warm wird ihm aktuell wohl auch, da sein Kumpel Abbas den Holocaust verniedlicht hat. Da kann ihm der Putin auch nicht helfen, mal schauen wie er sich aus der Nummer herauswindet. Vielleicht hat C. Fatima Roth eine Lösung anzubieten?! Die gute Nachricht des Tages: die „Königsmörderin“ Liz C. ist ab Januar Geschichte. Präsident Trump, es kann nur einen geben, hat die Seine durchgebracht. Die Systemlinge des Staatsfunks sind empört, hetzen sie doch fast täglich gegen Trump und der doofe Ami macht was er will. Pfui!

      • @Gutmensch
        Ihr Vorschlag: Gas/Öl als Gimmick für "freiwillige" Impfungen ,statt Bratwurst und Kinofreikarten, wird an entsprechender Stelle, sicher wohlwollend geprüft werden.

        • Schweinerei , ich habe sZ. weder Bratwurst noch Kinofreikarte bekommen , nur das Impfteam delektierte sich n Bratwürsten.