Treiben uns die Grünen mit ihrer Energiepolitik in den Untergang? Fürstin Gloria von Thurn und Taxis meint: Ja. Sie sieht die Öko-Partei als Vollstreckerin der Deindustrialisierung. Mit den Namen Morgenthau und Kaufman sind zwei genozidale Irrsinns-Pläne gegen Deutschland verbunden. In COMPACT-Spezial „Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht“ finden Sie wichtigen Hintergründe und Auszüge aus diesen Völkermord-Plänen. Die stark nachgefragte Sonderausgabe ist immer noch als E-Paper verfügbar. Hier mehr erfahren.

    Heutige Energiepolitik steht  im ideologischen Zweifronten-Krieg: 1) Sie muss sich als klimafreundlich ausweisen. 2) Sie darf nicht aus „bösen Staaten“ (wie Russland) importiert werden. Außerdem muss sie bezahlbar bleiben. Eine ganz simple Quadratur des Kreises also.

    Auch der österreichische Privatsender Servus TV griff das Thema in der Sendung Talk im Hangar-7  („Energiekrieg gegen Europa: Kohlekraft statt Klimaträume?“) kürzlich auf. Unter den Talk-Gästen befand sich neben dem Energie-Experten und Bestsellerautor Fritz Vahrenholt auch Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Punk-Aristokratin der Achtziger, inzwischen streitbare Forstwirtschaftlerin.

    Fürstin Gloria kritisierte in der Talkshow die Erschwerung jeder Debatte wegen allgegenwärtiger linksgrüner Ideologie. Deren Subtext laute: Deutschland solle nicht zu stark werden, daher dürfe es auch keine billige Energie erhalten.  Obwohl heutige Nuklearanlagen sicher seien, erkläre man sie seit Jahrzehnten für gefährlich. Ganz im Gegensatz zu Frankreich, wo man wirkliche Aufklärung über deren Funktion leiste.

    In Zeiten der Globalisierung habe man stets in Ländern gekauft, die das billigste Angebot machten: So kamen Antibiotika aus China und Gas aus Russland. Plötzlich die Zäsur: Europa beschloss, unter dem Druck der USA, russisches Gas nicht länger zu importieren.

    Wenn Habeck jammere, dass die Nord-Stream-1-Wartung bloßer Vorwand sei und die bösen Russen uns kein Gas mehr liefern wollten, dann müsse man klarstellen: WIR waren es, die keins mehr kaufen wollten. O-Ton Gloria von Thurn und Taxis:

    „Wenn man heute sagt: der böse Russe verkauft uns {das Gas} nicht, dann ist das einfach geheuchelt.“

    „Späte Erfüllung des Morgenthau-Plans“

    Ebenso heuchlerisch sei der offizielle Grund des westlichen Gasboykotts. Man habe gesagt, bei Verbrechern kaufe man nicht – aber bei nicht weniger problematischen Ländern wie Saudi-Arabien und China werde weiterhin geordert. Bei soviel Doppelmoral  stelle sich, so die Fürstin, doch die Frage:

    „Wem nutzt diese Krise?“

    Dann ließ die konservative Aristokratin eine echte Bombe platzen – sie brachte die grüne Politik in einen direkten Zusammenhang mit dem Morgenthau-Plan. Gloria wörtlich:

    „Russland dreht nicht das Gas ab, sondern vor ein paar Wochen hieß es noch: Wir müssen etwas leiden, weil das der Preis für die Solidarität mit der Ukraine ist. Wir dürfen den Russen kein Gas abkaufen, weil wir den bösen Putin nicht unterstützen dürfen. So hieß es die letzten Wochen. Jetzt ist plötzlich wieder alles anders: Jetzt ist es plötzlich das böse Russland, das uns kein Gas mehr verkaufen will. (…)

    Wir haben in der Corona-Zeit gesehen und gelernt, dass uns ununterbrochen etwas anderes gesagt wird, dass wir ununterbrochen mit neuen Nachrichten, die sich komplett widersprechen, irregeführt werden. Und genauso ist das jetzt auch. Wir können also nicht davon ausgehen, dass das, was wir lesen oder hören, wirklich stimmt, sondern es ist eine ununterbrochene Propaganda-Berieselung. Und man muss sich selber die Mühe machen und gucken: Was stimmt und was stimmt nicht.

    Durch die teuren Energiepreise wird Deutschland nicht mehr produzieren können – und das ist halt die späte Erfüllung des Morgenthau-Plans. Und das wollen ja die Grünen. (…) Der Traum der Grünen ist, dass Deutschland deindustrialisiert wird.“

    „Deutschland ist unser Problem“

    Gloria von Thurn und Taxis zog damit eine interessante Parallele: Mit dem wohl berüchtigtsten Plan zur Zerstörung Deutschlands ist der Name des US-Politiker Henry Morgenthau (1891–1967) verbunden. Der enge Freund und Berater Präsident Roosevelts war Finanzminister zwischen 1934 und 1945.

    Er wollte aus Deutschland eine Agrarwüste machen und entwarf unter der Schlagzeile „Deutschland ist unser Problem“ 1944 „den ungeheuerlichsten Massenmordplan, der je von menschlicher Rachewollust und Barbarei erdacht wurde“, so der amerikanische Literaturprofessor Austin J. App.

    Henry Morgenthau: Die Blockkonfrontation stoppte seinen Vernichtungsplan gegen Deutschland.
    Foto: Yousuf Karsh, CC BY-SA 3.0 NL, Wikimedia Commons

    Selbst US-Kriegsminister Henry L. Stimson war erschrocken über die Ausführungen seines Kabinettskollegen. Stimson schätzte die Zahl der Todesopfer bei Durchführung jenes Plans zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat auf 30 Millionen. Außenminister Cordell Hull rechnete vor, dass rund 40 Prozent der Bevölkerung dadurch vernichtet würden.

    Kern des Morgenthau-Plans war die Zerstörung der deutschen Industrie, also der Lebensgrundlage des Volkes, die Zerstückelung des Reiches und die Abtrennung großer Gebietsteile. Roosevelt und Churchill stimmten dem Vorhaben auf der Konferenz von Québec 1944 grundsätzlich zu. Die Verwirklichung des Ansinnens wurde erst gestoppt, als der Kalte Krieg ausbrach und man seitens des Westens befürchtete, ohne deutsches Bollwerk von Stalin überrollt zu werden.

    In COMPACT-Spezial „Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht“ haben wir die wichtigsten Auszüge aus dem Morgenthau- und dem sogenannten Kaufman-Plan („Deutschland muss vernichtet werden“) dokumentiert. Wir erläutern die Kernaussagen dieser beiden perfiden Pläne und ordnen sie in den historischen Kontext ein.

    Deutlich wird: Die Fürstin aus Bayern hat mit ihrem Vorwurf an die Grünen recht. Letztendlich zielt die Politik der Öko- und Kriegstreiber-Partei genau darauf ab, was im (wegen des Kalten Krieges damals nicht umgesetzten) Morgenthau-Plan als grauenvolles Szenario an die Wand gemalt wird. Ob das wirklich nur Zufall ist?

    Mit den Namen Morgenthau und Kaufman sind zwei genozidale Irrsinns-Pläne gegen Deutschland verbunden. In COMPACT-Spezial „Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht“ finden Sie wichtigen Hintergründe und Auszüge aus diesen Völkermord-Plänen. Die stark nachgefragte Sonderausgabe ist immer noch als E-Paper verfügbar. Download hier.

     

    59 Kommentare

    1. Die frau spricht das aus, was die dummen deutschen sich nicht trauen.
      Wer derart dumm wählt, wird es auch genauso bekommen.

    2. Es stimmt ….die Grünen wollen wieder im Mittelalter leben , aber mit einigen Prinzen und Königen der grünen Dreifaltigkeit ….. der Rest der grünen Expertenherde sind die Hurra Schreier …. Es lebe der König ,es lebe der Ritter Antonbatzi zu Bayern … , Claudia von der Karnevalsburg …
      Während die grüne Plage sich jeder eine Burg bauen lässt , muss der Laibeigene deren Leben aufrechterhalten …… mit Suff ,Fressen und Gelage …. Auch wenn sie nur Tomatensaft mit 70%-igen Vodka trinken …nach Ampelrezept nach deutschem Fürstengebräu.
      Aber selbst in der Zeit brannten Schlösser und Burgen ….wurden etliche Herren und Damen vom Volke aufgespiesst …… weil sie vor Fett zuviel CO2 ausstiessen .
      Thomas Müntzer hätte die Grünen schon auf Trab gebracht ….. nebst den willigen Partnern …

    3. Haben am nächsten Tag nicht 500 Experten aus Wissenschaft,Kaninchenzüchterverband und Generalität sofort Frau Thurn und Taxis zerlegt und eine grossangelegte Putindurchsuchung eingeleitet ??? Haben Bild ,Spiegel und Welt nicht das Fax bekommen die Frau verächtlich zu machen …ihr Hab und Gut als Gefahrenabwehr kassiert …???
      Deutschland durchlief drei grosse Epochen ….. das deutsche Reich (Hunger) , dann das deutsche Reich in Braun (Mordfabriken) ,danach eine Epoche der Reichsteilung in Kaugummiklebegesellschaft und Kalinkakapusta ….
      nun kommt nur noch das deutsche Schutt und Ruinenreich , nur weil Deutschland aus einer demokratischen Bevölkerung besteht ,aber ein bisschen Krieg brauchen …Scheiss Reisen in die weite Welt ,zuhause ist es am schönsten ,wenn man so richtig mittendrinn ist ………bis da wieder Gras drüber wächst ….. sind die Experten der grünen Fachwissenschaft abgetaucht …… , fressen Baumrinde und erzählen sich CO2 Märchen mit Gullydeckel ….

      Olaf mach schnell, sattel die Dreiräder ,alle wollen Jagt auf Putin machen …. Hinweis : An der polnischen Grenze müssen alle Impfpässe von Corona bis Kommunismus vorgelegt werden nebst katholische Glaubenspass…

    4. Spiegel- Online manipulert immer dreister…

      Oligarch Deripaska nennt Invasion »kolossalen Fehler (HEADLINE)
      Ein Absatz später:
      Oleg Deripaska hat auf einer Pressekonferenz in Moskau den Krieg nun dennoch mit klaren Worten kritisiert. »Ist es in Russlands Interesse, die Ukraine zu zerstören? Natürlich nicht, das wäre ein kolossaler Fehler«, sagte er.

      Haltet Ihr eure Leser für bescheuert, Frage an den Chefredakteur vom Gates-finanzierten Spielggel-Portal.

      • Die Fortsetzung ist ein Interwiev mit Napalmi durch Gitterstäbe , der auf seine Freikämpfung durch ukrainische Sondereinheiten wartet …. Er hat keinen Bock mehr,jeden Tag Kohlen zu schippen für das Westgas …. Deshalb kommen in Deutschland nur noch 40% Kohle an…. Rettet diesen abgedrehten Staatsbazilus ,bevor er es wahr macht und alle Kohlen frisst … und Deutschland einen Dissidenten weniger hat .In Berlin dann viele viele Strassen von Angela FDJ Märchenstrasse auf Navalni Revolutionsstrasse umbenannt werden müssen . Allee der Kosmonauten ist auch ein Dorn im Auge Berlins …. Kosmonauten klingt russisch wie Putin ….

    5. Sokratismus an

      Sah mal richtig gut aus, die Gloria. Vorbei,Vorbei. Jetzt redet sie nur noch über Angelegenheiten, die sie nicht versteht. "Glücklich leben die Zikaden, denn sie haben stumme Weiber" , dichtete irgendein alter Grieche schon vor 2000 Jahren , nichts Neues unter der Sonne.

    6. Natürlich ist das auch schon länger meine Meinung das die ganzen NWO-Schattenpläne Stück für Stück etwas länger dauerten, als diese selbsternannten Götter von der großen Pirateninsel übern Atlantik es schon in den 40ern planten. Ja auch Morgenthau war der Meinung mit seinen Thesen die er auf Klopapier brachte das halt wir Deutschen böse sind und deswegen in eine Agrarlandwirtschaft verwandelt werden müssen auf das nie wieder Gefahr von unseren Boden ausgeht. Das meinten natürlich die ganzen Nebelgötter natürlich nur mit vorgehaltener Hand auf das keine freien Völker und Nationen sich ihren Zielen zur Wehr setzen sollen. Nordvietnam, Irak, Libyen, Kosovo usw. sind die besten Beispiele die Uncle Sam sich mit der NATO& UNO gekrallt hat für die Internationale Hochfinanz. Es werden immer nur humane Friedenseinsätze mit der internationalen Medienmafia vorgetäuscht. Aber das ganze kranke Machtspiel von den Finanzeliten ist längst durchschaut und tagtäglich bröckelt ihre Maske. NO NATO!!! NO EU!!! AMI GOHOME!!!

    7. Sokratismus an

      Na, hoffentlich tun das die Grünen . Ich glaube nur nicht so richtig daran. Die Grünen sind Systempartei. Sonst würden die anderen Systemparteien ja nicht mit denen kohabitieren.

      • Ich dachte das heisst im Wolfsgeheule mit zu jaulen ….
        Was heisst kohabtieren …ist das was unsittlich schlechtes ??
        Dann muss ich den Block Sitten Wart drauf aufmerksam machen ….

        • Andor, der Zyniker an

          @ +60 Ossi
          Ich weiß es auch nicht, aber Kohabitation könnte
          sowas wie Koexistenz von Ganoven in einem
          untergehenden System oder Lebensraumes bedeuten.

    8. Die Frau hat offenbar erkannt, was Sache ist.
      Wenn ein Morgenthau sagt: ‘Deutschland ist unser Problem’, dann hat er – aus seiner egoistischen Sicht – in gewisser Weise recht, nämlich indem D durch seinen Aufstieg zur Industriemacht nach 1872 ein echter Konkurrent für die USA geworden war, die zur gleichen Zeit, parallel zum Kaiserreich, ihre Macht ausbauen wollten.
      Und diese Machtfrage ist den USA bitter ernst. Warum sollte sich also an ihrer Grundeinstellung etwas geändert haben? Der kalte Krieg und die damalige Teilung (Rest-)Deutschlands waren eine Sondersituation. Die ist jetzt vorbei. Und weil man nicht einfach so wieder mit Bombern anrücken oder Grenzen am Reißbrett verschieben kann, kommen eben subtilere Methoden zum Einsatz.
      Der Konflikt um die Ukraine ist dafür ein hervorragender Hebel. Dieser Konflikt besteht nicht erst, seit Putin einmarschiert ist, und er ist gewiß nicht einseitig von Putin geschürt worden.

    9. Otto Baerbock an

      Beim Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) ist ein Artikel über eine Prognos-Studie erschienen, die untersucht hat, was der Wirtschaft droht, wenn Putin das Gas abstellen sollte:

      "Fast 13 Prozent Wertschöpfungsverlust und 5,6 Millionen betroffene Jobs: Das drohe der deutschen Wirtschaft, falls Russland ab Juli den Gashahn zudreht, warnen die Autoren einer neuen Studie."

      Gute Nacht, Freunde … es wird Zeit für uns zu gehen. Was wir noch zu sagen hätten … dauert eine Zigarette … und ein letztes Glas im Stehen …

      • Otto Baerbock an

        Ach ja … wie sagte doch Fr. Baerbock (und etliche geistig Anverwandte): Wir sind bereit einen hohen wirtschaftlichen Preis zu bezahlen. Wie es bis heute aussieht … sehen ihre Fans das leider ganz genauso – nach wie vor…

      • Wenn wir gehen ,gehen wir Vernünftigen ,der Rest kann auf seiner hausgemachten Provokation Ave Maria Jodeln und die letzte Ölung empfangen …..

    10. Was die Fürstin sagte, hat doch Hand und Fuß !

      Weshalb erkennt das die dröge Masse der Deutschen nicht ??
      Nein – lieber wählt die Masse ihren eigenen Untergang und das immer und immer wieder !

      • Otto Baerbock an

        Warum? Weil sie wissen, es kann ihnen letztlich kein Arg geschehen, denn: Sie gehen dann einfach zu Det Müller und lassen sich von dem einen ‘neuen Alten’ besorgen…

      • Noch haben wir die freie Wahl rechtzeitig zu gehen ….wer bleiben will kann das Wohlfühlland abgrasen mit den Fachkräften und den Experten ,den Geheimen ,den beliebten Volksdeputierten des Parteien Urwald ….

        Sollen sie alle mit ihren Kriegslüsten auf Putin lustig werden ….Ali Baba und Co.,werden den Haushalt abholen und eine neue Talibummgesellschaft gründen …..

    11. Wo sie recht hat, hat sie recht! Nicht der Russe ist unser Problem, sondern die Amis und ihre Handlanger. Es geht um das Vermögen der Deutschen und die Rohstoffe in Russland. Aber keine Angst, die Grünen mit Olaf schaffen den Morgentauplan mit links, garantiert!
      Dank des dümmsten Volkes im Universum ist das wirklich kein Problem.

      • Thema der Sendung war Sinn und Unsinn bei Energiewirtschaft und nicht die große Weltverschwörung.

        Selber rausgeschossen, alle Vernünftigen gleich mit. Ohne Aluhut geht’ nicht, genau wie bei Coro.

    12. Andor, der Zyniker an

      Die Fürstin hat vollkommen recht, hab solches
      übrigens schon am 23.06.22 geschrieben.
      Hat einem angeblich Wahrheitswissenden
      nicht gefallen, wurde aber trotzdem freigeschaltet.
      Danke

    13. Neben dem Morgenthauplan zur völligen Vernichtung Deutschlands und der weitgehenden Beseitigung seiner Bevölkerung (Hooton- und Kaufmanplan), was offenbar nicht schnell genug geht, gibt es zur Beschleunigung u.a. noch folgendes:
      George Friedman 2015 vor dem Chicago Council on Global Affairs: Das Hauptinteresse der USA, für das wir immer wieder Krieg geführt haben – im Ersten und Zweiten Weltkrieg und auch im Kalten Krieg – waren die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann. Unser Hauptinteresse besteht darin, sicherzustellen, daß dieser Fall nicht eintritt. Am besten wäre es, wenn beide Länder sich gegenseitig schwächten … (aus Kopp-Verlag Ankündigung des Buchs DER STURM von George Friedman).
      Jetzt läuft es ideal an mehreren Fronten – besonders gegen uns Deutsche, aber auch parallel auch gegen "den Russen" – mit Hilfe der Statthalter unserer anglo-amerikanischen Besatzer.
      Im Boot der unser Vaterland zerstörenden Blockparteien sitzt nun auch noch die Linke!

      • Sehrviel Klüger an

        Lächerlich, was sich der Compactismus/Duginismus so einbildet . Nicht Deutschland (rd70 Millionen( + Russland ( rd 140 Millionen wären
        d a s Problem für die USA , sondern China ( 1.300 Millionen ) ist es. Eure duginistischen Fantasien sind sowas von neben der Spur.

        • Otto Baerbock an

          Na ja, Friedman bezog sich wohl zunächst auf die Verhältnisse vor dem 1. Weltkrieg. Da hatten die VSA so um 160 Millionen Bevölkerung und das Deutsche Reich war DIE führende Wissenschaftsnation. Das Problem ist wohl eher eines, wenn die das heute immer noch sehen sollte wie damals … – also einem reinen Automatismus folgen sollten.

          Heute … also in der Gegenwart … sind wir gerade von Südkorea bei der Zahl der Patentanmeldungen überholt worden! Ist aber sicher kein Problem, wir steigern uns dann eben einfach auf anderen Gebieten … beispielsweise bei der Anmeldung von LGBTQI-Patenten. Die werden uns sicher demnächst aus der Hand gerissen werden …

        • und genau deshalb war beim G7-Gipfel nicht die Ukraine sondern China das Hauptthema (Ironie off)

        • Eigenlob stinkt und wer sich selbst für klug hält, erkennt nicht einmal seine eigenen Fehler ! Du würdest nicht mal die Aufnahmeprüfung bei Compact bestehen….

        • @ Baerbock : Ja , die "führende Wissenschaftsnation" war im Erfinden ungemein tüchtig. Nicht nur Kunstdünger, auch raffinierte Kampfgase wurden von ihr zuerst eingesetzt . Die segensreiche Kernspaltung wurde in Berlin -Dahlem erdacht. Leider holten die Anderen sehr schnell auf und die erste Atombombe warfen dann die Amerikaner.

        • @Peter : Im offiziellen Teil, dem für die Doofen u. Naiven , war die Ukraine das Hauptthema.

        • Otto Baerbock an

          "Die segensreiche Kernspaltung wurde in Berlin -Dahlem erdacht. Leider holten die Anderen sehr schnell auf und die erste Atombombe warfen dann die Amerikaner."

          Wer sind denn ‘die Anderen’? Außer den VSA … sind mir keine ‘anderen’ bekannt. Und ob die wirklich, wie sie die Welt seit einem dreiviertel Jahrhundert glauben machen, IHRE (selbstentwickelte) A-Bombe auf Japan abgeworfen haben … ist mir mittlerweile mehr als zweifelhaft. Es gibt im Gegenteil starke Indizien, daß es sich bei der ‘amerikanischen Bombe’ in Wirklichkeit – entweder teilweise (geklauter Zündmechanismus) oder ganz – um eine deutsche Beutebombe gehandelt haben könnte.

          Sollte Höcke in Thüringen mal an die Macht kommen … stünde es ihm frei im Jonastal (und an anderen relevanten Stellen) mal ein bischen buddeln zu lassen. Könnte sein, daß dabei Dinge ans Licht kämen, die wir derzeit noch als ‘zu unglaubwürdig’ zurückweisen würden…

      • Ja.
        Und Russland hat seine eigenen Interessen die gegen unsere gerichtet sind. Auch haben sie uns im Ersten und Zweiten Weltkrieg angegriffen, wie auch die westlichen Alliierten.
        Schluss jetzt mit dieser Leier von wegen Russland Sri unser Freund. Ob Amerika oder Russland für uns schlimmer waren/sind, darüber lässt sich diskutieren. Fest steht, daß beide schlecht für uns sind.

      • Otto Baerbock an

        Na ja … ein paar Leute sind es offensichtlich nicht, denn sonst hätten Seiten wie diese keinerlei Leser. Oder Kommentatoren.

    14. Sie hat leider voll und ganz Rechtit ihrer These.
      Aber das alles übersteigt den Wissenshorizont der Grünen vollständig….

      • Mueller-Luedenscheid an

        Welchen Wissenshorizont, Grüne sind grundsätzlich dämlich, sonst wären es keine Grünen.

    15. Kaiser Wilhelm an

      Wahre Worte. Diese Frau adelt selbst. Meine Hochachtung hat sie auf jeden Fall.

      • Marques del Puerto an

        @Kaiser Wilhelm,

        tja die Gräfin hatte sich damals mal gut verheiratet…. ;-)

        Mit besten Titeln
        Marques del Puerto

    16. Wenn der Grünen-Morgenthau-Plan die totale Deindustrialisierung Deutschlands ist, warum bauen die dann wie verrückt Windmühlen und andere alternative Energiemacher?

      Der einzig Schlaue im Raum (neben Fleischhacker ) war Fritz Vahrenholt. Der hat auf den Punkt gebracht, dass Windmühlen mit Russengaszusatzantrieb nicht der Weisheit letzter Schluss sind.

      Anmerkung
      Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Putin hätte die Gaspreise so oder so angezogen. Auch China ist Spezialist im anhängig-machen und dann die Preisdauemenschrauben fester ziehen, siehe Seltene Erden. Alles was der Konsument dringend braucht wird nie ganz billig sein, bei Monopolbildung sowieso nicht. Darum ist der strategische Einkäufer gut beraten, nicht immer nur auf den allerbilligsten zu setzen. Funktioniert nur kurzfristig gut, dann kommt immer das dicke Ende.

      PS
      Immer wieder. Eine Export (überschuss)nation lebt nicht nur vom Dumping-Energieimport alleine. Wirtschaft ist Krieg. Wer viel und gerne exportieren will darf seine gut betuchten Exportabnehmer nicht übermäßig übervorteilen. Schön für die deutsche Industrie, wenn die mal ne Zeitlang billiger produzieren können als ihre Nachbarn, aber nichts ist für die Ewigkeit. Man darf nicht zu gierig und größenwahnsinnig werden, sonst macht man sich überall nur Feinde und am Ende bleibt dann wieder mal nur noch losmarschieren übrig.

      • Friedenseiche an

        Windmühlen oder Windräder? Mühlen machten noch Sinn man konnte Korn mahlen. Hast du genug Korn für deinen great reset ? Es heißt die ewigen hätten den einheimischen denbau von Mühlen verboten was sagt dein brain dazu

        • Andor, der Zyniker an

          @ Friedenseiche

          Lege ER sich nicht mit Prawdarix an, der
          hat ein Semester Hauswirtschaft studiert.
          Der kann sogar Bratkartoffeln.

      • Windmühlen sind alles andere als Hightech-Solutions, genauso wenig wie Lastenfahräder oder sonstige grünen , "zurück in die vorindustrielle Zeit "Technologien. Was sind denn die anderen "Energiemacher"????
        Physikalisch gesehen ist die Energiedichte des Windes, ebenso wie die, der auf der Erde nutzbaren Sonneneinstrahlung, sehr gering.
        Außerdem heizen Windräder die Klimaerwärmung an. Dies ergab u.a. die Studie " Climatic impacts of wind power" von Lee Miller und David Keith von der Harvard University aus dem Jahre 2018. Sehr lesenswert!!!
        https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/umwelt/klima/windenergie-heizt-erderwaermung-an
        Die Energiewende ist ein ideologisch motiviertes Unternehmen, das uns bis zu 3,5 Bilionen EUR kosten wird.Und: Große Teile unseres Wohlstands!

        • Vorsokratiker an

          das Riesenwindrad ist tatsächlich die Ikone geringen IQs und einer nicht zu Ende gedachten Technologie. Aber der oberirdische Vogel-Fleischwolf ist gar nicht das Schlimmste daran, viel abartiger sind die gewaltigen unterirdischen Betonfundamente (sowas wie 50x15m), die man nie wieder wegbekommen wird. Diese Grünen-Denkmale zu entfernen, würde nämlich teurer als der ganze Windradbau vorher

    17. Eine tolle Frau der ich absolut zustimme, sie bringt die Dinge auf den Punkt und scheut sich nicht vor Ablehnung durch sogenannte Politiker unserer Zeit.
      Es gibt sie also noch, die mutigen faszinierenden Stimmen aus besseren Tagen!

      • Wie bei Adolfi …da gabs auch Aristrokaten ,Industrielle und Gelehrte ,die trotz Gestapo und Blockwart sich nicht beugten ….. sich nicht Gendern sollten
        Die Frau hat Intelligenz ,was aber nicht in unserem bunten Vergnügungspark gefragt ist ….. musst nur Sanktionen schrein , schon biste ein anerkanntes linientreues wohlgefälliges Menschlein ,,darfst auch berühmte Schauspieler wählen als Volksbeliebte Unterhalter …

        • Otto Baerbock an

          Na ja … sie ist wohl ökonomisch relativ unabhängiger als die meisten anderen … Untertanen. Da kann man auch schon mal gegen den Zeitgeist reden.

        • Marques del Puerto an

          @Otto Baerbock,

          naja die Schönburgerin musste ihr Tafelsilber auch schon verschlitzen um über die Runden zu kommen.
          Alex Ihr Bruder gab ihr früher mal Tipps wie man sparen kann.
          Seit 20 Jahren hat sie den Laden aber ganz gut im Griff.

          Un der Rest bleibt geheim …. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    18. Friedenseiche an

      Man darf sich Mal anschauen wer alles aus den hootons Kaufmanns Morgentau usw hervorgegangen ist und was die heute treiben!

        • Werner Holt an

          Das war aber alles so gut wie weg, als die Bürgerliche Gloria einheiratete und den Laden dann wieder auf Vordermann brachte. Die hat schon was im Köpfchen, die Gute. Und den Mund läßt sie sich auch nicht verbieten. Respekt allenthalben.

      • Otto Baerbock an

        Ja, und das Schöne daran: Man kann sich so schön unter einer Tarnidentität (= Amerikaner) verstecken. Im Dunkeln … ist halt gut munkeln …

      • Vorsokratiker an

        man kann nur hoffen, daß sie auch ihre Jungens fürs Grobe hat. Wenn ich mich recht erinnere, so hat sie zudem einen Jagdschein und ist da sehr geübt… die großen Ländereien, Wälder, gute Jagdgebiete usw.

        • Viele Adlige hängen nicht an der EU Bettel Nadel , die machen was aus ihrem Vermögen ,schützen und mehren es …verballern es nicht für korrupte Kriegsherren , die keine Lebensmaxime haben ausser auch das eigene Volk bescheissen ,Steuern klauen auf die Bahama Banken …
          Der Possenschauspieler Selenski setzt eine Aktienoferte auf die Rückgewinnung der Ukraine ,,,und Putin schwor ,aus Bettelenski einen guten Partner von Napalmi beim Kohleschippen lebenslang zu machen in Sibirien …,damit Russland seine Verträge erfüllen kann.