Mit dem Jugendformat Funk wird die junge Generation in die Gender-Falle gelockt. Dreiste Lügen über das Geschlecht inklusive.  In unserer neuen Spezial-Ausgabe „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ zeigen wir, wie ARD, ZDF & Co. die Jugend sexualisieren, hetzen, lügen und manipulieren. Lesen Sie, warum der Staatsfunk abgeschafft gehört. Hier mehr erfahren.

    Mit diesem Clip stiftet das öffentlich-rechtliche Format Auf Klo, das zu Funk gehört, mal wieder ordentlich Verwirrung: In einer kleinen pinken Toilettenkabine präsentiert Moderation Maria Popov elf angebliche Fakten über das Geschlecht – die sich allesamt als Lügen entpuppen.

    Gleich zu Beginn des im Dezember letzten Jahres veröffentlichten Videos schwärmt sie:

    „Trans, inter, nicht-binär, gender-queer, genderfluid… Man weiß nicht genau, wie viele Geschlechter es gibt, aber hoffentlich kommen noch ganz viele dazu, Hauptsache es sind mehr als zwei Geschlechter.“

    Schon hier stellt sich die Frage: Warum hofft diese junge Frau, dass es mehr als nur das männliche und das weibliche Geschlecht gibt? Was hat sie davon? Was nützt der Welt eine ellenlange Liste von hunderten Fantasie-Geschlechtern?

    Gender-Dozentin mit Klobürste

    Natürlich geht sie auf ihren fragwürdigen Wunsch nicht weiter ein und kündigt den ersten „Fakt“ an: Das Geschlecht sei kompliziert. Schließlich sage die Biologie schon lange nichts mehr darüber aus. Wir seien diejenigen, die unser Geschlecht bestimmen, aber das mache die Sache nicht einfacher.

    Gender-Umerziehung: Bei öffentlich-rechtlichen Formaten guckt man gern mal durch die Regenbogenbrille. Foto: LIOX | Shutterstock.com

    Denn woher weiß ich denn jetzt, zu welcher Regenbogenfarbe ich gehöre? Wenn weder mein Verhalten noch meine Genitalien etwas darüber aussagen, wer ich bin? Auch darauf gibt es keine Antwort von Maria. Die Moderatorin mit weiß gefärbten Haaren, einem Ohrring und im gelbem Schlaberpulli stellt zwar die Frage in den Raum, was das Geschlecht nun ist, erzählt dann aber nur begeistert von England.

    Dort unterscheide man mittlerweile zwischen „sex“ und „gender“: Ersteres beschreibe lediglich das „bei der Geburt zugewiesene Geschlecht“, Letzteres hingegen das „soziale Geschlecht“. In ihren Augen ein großer gesellschaftlicher Fortschritt. Dann behauptet sie felsenfest:

    „Talente und Interessen haben nichts mit Geschlecht zu tun.“

    Sie selbst schminke sich als Frau zwar gerne, werkle aber auch im Haushalt herum und schaue Fußball. Aber was ist mit all den Bauarbeitern, Zimmermännern und Kfz-Mechanikern? Wo bleibt der Frauenansturm, wenn doch heutzutage jeder alles machen kann und will?

    Warum spielen immer noch mehr Jungen Fußball als Mädchen? Wie viele Jungen tanzen hingegen gerne Ballett? Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die Tendenzen sind klar. Maria will von all dem anscheinend nichts wissen, ihr ist es wichtiger, politisch-korrekt angesprochen zu werden:

    „Ich werde als Cis-Frau gelesen und ich bin okay damit.“

    Dabei wedelt sie bezeichnenderweise wild mit einer pinken Klobürste herum…

    Geschlechter wechseln wie Unterhosen

    Und dann schafft es eine weitere Lüge über ihre Lippen: Das Geschlecht könne sich mit der Zeit verändern. Laut Gender-Logik könne jeder zu aller Zeit ein anderer bzw. eine andere werden. Aber: „Divers ist nicht divers genug“, meint Maria mit ernstem Blick. Daran seien ärztliche Gutachten schuld, die eine Gender-Umwandlung erschweren würden.

    Gender-Gaga extrem: Ausschnitt aus einer Trans-Werbung von Calvin Klein. Foto: Screenshot Instagram/CK

    Doch wie sähe die Zukunft ohne Gutachten aus? Läuft dann jeder der lustig ist zum Amt und lässt mit einer bloßen mündlichen Erklärung seinen Ausweis ändern? Ohne ärztliche Einschätzung dürften die Zahlen von Transsexuellen weiter rasant steigen.

    Das Fatale daran: Betroffen sind vor allem Jugendliche in der Pubertät, die ihren Hass auf den eigenen Körper oft als Feststecken im falschen Körper missdeuten und denken, sie seien trans. Die Folgen können irreversible Operationen und das jahrelange Einnehmen von umstrittenen Hormonen sein.

    Davon ist bei Maria natürlich keine Rede. Für sie ist es wichtig, die Sprache anzupassen. Dazu gehöre vor allem das korrekte Pronomen. Ihrer Ansicht nach solle man am besten jeden fragen, wie er korrekt angesprochen werden möchte. Denn das Äußere sagt heutzutage ja nichts mehr über das „das wahre Innere“ aus. Und das darf bloß nicht verletzt werden.

    Damit endet Marias circa 10-minütiger Gender-Vortrag auf dem Youtube-Kanal von Auf Klo. Und wer darf für diesen – pardon – Scheiß bezahlen? Wir alle! Denn dafür werden uns GEZ-Gebühren abgepresst! Lesen sie in COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“, welche skandalösen Fälle es noch gibt, warum der Staatsfunk abgeschafft gehört – und wie man sich dagegen wehren kann. Hier bestellen.

    32 Kommentare

    1. Eins hat dieser ganze Gender Wahn auf jeden Fall geschafft!
      Die Krankenkassenbeiträge steigen, weil die meisten dieser Leute regelmäßig zum Seelenklempner müssen!

      • Marques del Puerto am

        @asisi1,

        Seelenklempner sind so wertvoll und wichtig wie Fußpilz oder auch Diplom-Verkehrspsychologen von der Dekra. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • Deinen Kommentar musst du unbedingt wiederholen, wenn hier mal wieder coronadurchgeknallte Kindes-Selbstmordgefährdung Thema ist. Alarmtage wegen drohendem Lockdown-Massenselbstmord.

    2. HERBERT W. am

      Sollen sie ihre geistige Onanie betreiben und von mir aus 100 weitere Gender erfinden. Wenn sie das nicht mit den abgepressten Szeuern und GEZ-Gebühren finanzieren, wenn sich keine Minderjährigen dadurch vermurksen lassen dürfen und wenn diese Hohlbirnen den vernünftigen Mitmenschen nicht auf den Geist gehen. Und wer eine spezielle Anrede wünscht, sollte sich ein entsprechendes Schildchen anheften.

      Allerdings – schätze ich mal – wird dieser Blödsinn eher noch zunehmen. Gute Nacht, Deutschland!

    3. Marques del Puerto am

      ( Gender-Gaga extrem: Ausschnitt aus einer Trans-Werbung von Calvin Klein )

      Na ok so sehe ich auch aus , ( meine die Plauze ) nur liegt das an dem sche*** Gessner Doppelbock !!! ;-)
      Nur meine Lieselotte ist nicht so zugeknattert wie die Braut vom Buidl.

      Das wäre das Letze ;-)

      Brust…ääh… Prost
      Marques del Puerto

    4. Trennt die Spreu vom Weizen, ein Art natürliche Auslese. Ist ja nicht so, dass hier mitlerweile jeder 2 Kerl im Tütü daherkommt. In der DDR wurde auch nicht jeder zum überzeugten OSSI, nur weil er mit Staatsbürgerkunde traktiert wurde. Ganz im Gegenteil sogar. Etwas Schwund ist natürlich immer, keine Namen, keine Namen…

      PS
      Ich find es übrigens garnicht unbedingt schlecht, dass man heute den meisten Menschen sofort in den Kopf gucken kann. Früher gab’s auch nicht weniger Bekloppte als heute, nur waren die schwerer erkenntlich.

      FUNK, Daumen hoch!!!

    5. jeder hasst die Antifa am

      Mit diesem Dreck soll die Jugend verdorben werden und dieser Gendermüll wird rigoros und Rücksichtslos durchgezogen,das alles endet in der Kloake der Dekadenz,die Auflösung jeder menschlichen Zivilisation

    6. Alfred Tetzlaff am

      Wer heute noch das BRD Lügen Fernsehen einschaltet ist selber schuld. Da war ja das DDR Fernsehen in der Ostzone viel besser und bezahlbarer !

      • Marques del Puerto am

        @Alfred Tetzlaff

        ja janz genau mit Hauptman Fuchs und Oberleutnant Hübner z.B.
        Tütü tü , Tütü tü….
        In den ersten Folgen hatten die noch einen Wolga M 21 ;-)
        Mensch dit war noch ne Tiet, Kinder….

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • jepp, westfernsehen wollte dort niemand sehen.

        10,05 Mark für 2 Rotlich-Sender war sowieso ein Schnapper für 500 Mark/Monat Arbeiter und Bauern, anders als heute.
        Einige brauchen das wahrscheinlich wieder, genau wie einen russischen Briefreund!

        • Marques del Puerto am

          @Prawda,
          ( genau wie einen russischen Brief (f)reund )

          Ist ja auch wichtig ! Was glauben Sie wie ich an Wladimir seine Handynummer rangekommen bin ?! ;-)

          Wir wollten kein Westfernsehen, wir hatten FKK Strand.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    7. Ich will ja wirklich nicht bei jeder Gelegenheit drauf rumreiten…aber ich mach es trotzdem:

      Offensichtlich bzw. unstrittig hat sich der im Artikel beschriebene Organismus mit der Individualbezeichnung ‘Maria Popov’ vom Menschsein bereits derart weit entfernt, als daß die konsequente Selbstverleugnung resp. der des Menschen als solchem bereits zum Inhalt der Erwerbstätigkeit geworden ist.
      Die Fridays for Future kiddies könnte man mit zugedrückten Augen ja noch als geistig abhängige Mitläufer ansehen.
      Frau Popov aber ist eindeutig Überzeugungstäter ….daraufhin Wirtschaftlicher Profiteur des Kampfes gegen Biologie, Seelenverfaßtheit und gesellschaftliche Prosperität.

      • Andor, der Zyniker am

        @ Walter
        Die Überzeugungstäterin darf aber nur im Auftrag handeln.
        Wer sind die Auftraggeber? Doch nicht etwa in der Politik?

    8. Genderblablub ist kein deutsches GEZ-Inselgut, Abschaffung von ÖR würde daran nichts ändern, denn so weit hinten sind die Privaten und vor allem Restwelt diesbezüglich auch nicht. (nein, auch Private gibt es nie umsonst, Joko und Klaas wollen auch gut leben! Sorossponsoring-TV muss auch nicht sein, wäre aber die Konsequenz)

      Geht also nur um 18,36 Eur/Monat. Meiner Ansicht nach für freie Auswahl zwischen 21 HD-TV-Sendern und 73 Radio-Sendern angemessen, insbesondere da für arme Menschen gratis. Manches Zeitschriften-Abo kostet mehr, vor allem mehrere, wenn man sich allseits "bilden" möchte.

      • Andor, der Zyniker am

        @ Müllmann

        Alles Müll, oder was? Nein, es geht ums liebe Geld.
        Ja, die Genderwahnsinnigen und sonstigen perversen
        Privatunternehmer wollen auch leben.
        Bloß gut, dass für die armen Armen die Volksverblödung
        und allgemeine Pervertierung kostenlos sind.
        Es gibt ihn also noch, den Sozialstaat.
        Halleluja

        • Auch die Armen dürfen ab- und umschalten. Auch die haben ein Recht darauf sich zu verblöden wie sie mögen, genau wie du.

    9. Willi Kuchling am

      Den Bauch so rausstrecken wie der da oben, konnte ich schon als Kind und habe damit viel Heiterkeit gebracht. Man braucht nur eine gute Zwerchfellatmung.
      Im Zeichen der Klimaerwärmung war die beste Erklärung: "Gutes Werkzeug muss im Schatten bleiben."

    10. Im Grunde mal wieder Kriminalität die hier abläuft. Egal hinter was für eine Rhetorik man sich da bedient und hinter welchen Idiologien man sich versteckt..
      Man betreibt hier bei Kindern, Menschen die noch lange nicht in der Lage sind diese Struktur zu verstehen, massive Beeinflussung mit unsagbar schrecklichen, oftmals nicht mehr rückgängig zu machenden Folgen für den Rest das dann noch sehr langen Lebens.

      Wir leben hier schon die Dystopie muss man klar sagen. Umstellt vom Verbrechern und umzingelt von verbrecherischen Systemkonstrukten, die stetig ihre Agenden durchboxen, gegen alles Recht, Ordnung und die vielen anderen Menschen.

      Und wenn die mal nicht weiterkommen, dann wird alles außer Kraft gesetzt, was dies verhindert und weiter gehts. Also diese Machtpyramide muss zum Schutz für uns alle und des Planeten beendet werden und zwar durch uns alle schon alleine zum Selbstschutz..

    11. Der Antichrist regiert.
      Das ist ein spiritueller Kampf. Das letzte große Ringen.

      • Andor, der Zyniker am

        @ Weber
        Das ist nicht das letzte große Ringen,
        sondern eine Art Siegesparade
        der Erben Satans.

    12. Kommt die Hintergrundfarbe von Funk?
      Das ist eine geschlechterspezifische Einordnung der Weiblichkeit, sie widersprechen sich also selbst. Sie klassifizieren Menschen in zwei Geschlechter, in denen sie dem Geschlecht eine Farbe zuordnen.

      • Kurzer Einwurf:
        Pink oder Rosa wird von der Farbe Purpur(-rot) abgeleitete und ist historisch als die Farbe der Monarchie verbrieft.
        Was ihre Einlassung entkräftet und mal nebenbei, alte verkrustete Strukturen haben den zwei biologische Geschlechtern die Farben "Rot und Blau" zugeordnet.
        Sie sehen Pink und denken sofort im Stereotyp…na klappt doch.

    13. Andor, der Zyniker am

      Bin mir ziemlich sicher, dass es den Genderwahnsinnigen gar nicht um
      angeblich möglichen Wechsel des Geschlechts geht, sondern nur um
      häufigen und willkürlichen Wechsel des Sexpartners.
      Dabei ist diesen Perversen das biologische Geschlecht völlig gleichgültig.
      Alles ist möglich. Hauptsache da ist ein Loch oder Stöpsel, egal ob vorn
      oder hinten, oben oder unten, im Ast eines Baumes oder am Hinterteil
      eines Esels oder einer Ziege. (mit Liebe hat das garantiert nichts zu tun)
      Einige megageile Schwachsinnige sollen schon Sex mit Leichen fordern.

      • Achmed Kapulatzef am

        Böhmermann hat in Deutschland eine eigene Sendung, in Kiew regiert sogar einer von der Sorte.

      • Lesen Sie auch mal was sie schreiben?
        Selbstverständlich darf jede/r die/der will mit jeder/m die/der will machen, was beide wollen…pervers ist nur, dass sie sich ein Urteil darüber erlauben.
        Keiner verlangt, dass es ihnen gefällt.

        • Andor, der Zyniker am

          @ Nakefews
          Nun darf man sich nicht einmal ein Urteil erlauben
          und die eigene Meinung vertreten.
          Machen Sie doch was sie wollen, aber lassen Sie die
          anderen mit ihrem Schwachsinn in Ruhe. Gehen Sie
          in den Urwald und schließen sich einer Bonobo-Herde an.
          Bei deren Fickerei spielt das Geschlecht auch keine Rolle.
          Ich würde Ihnen diesen Genuss sogar gönnen.
          Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Möchtegern-
          Bonobos von mir und den anderen Normalos erwarten,
          dass es uns deren Treiben gefällt.
          Genau das würde ich auch als pervers bezeichnen.
          Das Ende der Zivilisation ist nahe.
          Es kömmt der Planet der Affen(pocken).
          Halleluja –

    14. GEZ= teuerste u. Zwangsfinanzierte Verblödungsmedien der ganzen Welt.

      G. Gleichschaltung
      E. Einheitsbrei
      Z. Zwangsfinanzierte.

    15. Friedenseiche am

      Auf Klo? Ist das doppelte Satire also Umkehrschubpsychologie ? Weitermachen im Kuckucksnest !

    16. Bedient man sich der englischen Sprache, dann würde es sofort klar werden:

      sex = biologisches Geschlecht (männlich, weiblich – mehr gibt es bei Menschen nicht, es gibt nur Fehlbildungen in verschiedenen Graden)

      gender = Geschlechtsidentität (bei den allermeisten Menschen identisch zum biologischen Geschlecht; dann gibt es noch echte Transsexuelle, die sich im falschen Körper geboren fühlen, d.h. aber sich psychisch/sozial entweder als Mann oder Frau identifizieren – mehr gibt es da eigentlich auch nicht, es gibt nur inzwischen sehr viele junge Menschen, die mittels Idiologie so verwirrt wurden, dass sie für sich irgendwelche eingebildeten "Geschlechter" erfinden müssen)

      Die ideologischen Kämpfer von Woko Haram reden und schreiben aber absichtlich uneindeutig. Das ist kein Versehen – das hat Methode.

    17. Eine offensichtlich geistig verwirrte Gendergaga-Dumpfbacke halluziniert im Rosa-Häuschen. Wie drollig. Oder doch eher schwachsinnig?
      Das Format: Auf Klo ist der ultimative Griff ins Klo!

      • Man könnte auch sagen: ,Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing" ! Warum gehen bestimmte Personen keiner produktiven/nützlichen Arbeit/Tätigkeit nach ? In bestimmten Branchen scheint es keinen ,Fachkräftemangel" zu geben.

        „Nachdem die souveräne Macht auf diese Weise jedes Individuum einzeln in ihre mächtigen Hände genommen und nach ihrem Belieben geformt hat, breitet sie ihre Arme über die gesamte Gesellschaft aus; sie bedeckt die Oberfläche der Gesellschaft mit einem Netz kleiner, komplizierter, winziger und gleichförmiger Regeln, das die originellsten Köpfe und die kraftvollsten Seelen nicht durchbrechen können, um über die Menge hinauszugehen; sie bricht nicht den Willen, aber sie erweicht ihn, beugt ihn und lenkt ihn; (…) sie zerstört nicht, sie verhindert die Geburt; sie tyrannisiert nicht, sie behindert, sie unterdrückt, sie entnervt, sie löscht aus, sie verblödet, und schließlich reduziert sie jede Nation darauf, nichts weiter zu sein als eine Herde von ängstlichen und fleißigen Tieren, deren Hirte die Regierung ist.“
        (Alexis de Tocqueville, 1835)

    18. Was soll man zu solchen Menschen sagen? Eine gute Freundin -sie wäre mittlerweile 101 Jahre alt – fasste dazu zusammen: "Was erwartest Du denn von solchen Menschen, die nicht einmal wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind!"
      Ich weiß schon, warum ich mich seit einigen Jahren weigere, meinen "Demokratiebeitrag" an ARD und ZDF zu bezahlen.