Flowerpower gegen Corona-Diktatur: Ein Hauch von 1968 – und von 2014

42

Über 1000 „demonstrierten“ in Berlin gegen Notstandsgesetze, über 100 Festnahmen. Das Regime wird nervös: Unerhört, dass da Freiheit gefordert wird!

Berlin, Samstag, Rosa-Luxemburg-Platz, vor der Volksbühne: Alt und Jung flanieren, viele sitzen auf den Rasenflächen, Frauen meditieren im Yoga-Sitz, weiße Rosen werden verschenkt. Zum vierten Mal versammeln sich die Menschen zur sogenannten Hygiene-Demo gegen die Notstandsmaßnahmen. Alles ist leger und entspannt – doch immer wieder greift die Polizei ein. Da wird eine zierliche Blonde von zwei stämmigen Beamten abgeführt, ein Anonymous-Demonstrant brutal auf den Boden gedrückt, die Arme auf dem Rücken verdreht. Auffällig: Keiner der Bürger trägt die alberne Maske, die das Regime uns als Kainsmal der Unterwerfung verordnet hat – dafür aber alle Polizisten, die ziemlich albern damit aussehen.

*** Alles zu den gestrigen Protestaktionen heute Nachmittag ab 15 Uhr in unserer TV-Sendung „Die Woche COMPACT“. Unser Kamerateam war vor Ort. Abonnieren Sie unseren Kanal (kostenlos), Sie werden dann über jede neue Sendung benachrichtigt. ***

Die Medien wollen speziell das Berliner Sit-In zu einer „Querfront“ zwischen bösen Linksradikalen und noch böseren Rechtsradikalen hochschreiben. Der Journalist Ken Jebsen, der die Aktion immer wieder bewirbt, wird von der linksradikalen Tageszeitung Junge Welt als „Naziflüsterer des Tages“ diffamiert, obwohl er selbst links ist, auch schon mal das berüchtigte „Zentrum für politische Schönheit“ bei „Refugees-Welcome“ unterstützt hat. Doch das nützt ihm bei der Regimepresse und den Staatslinken herzlich wenig, solange er so beherzt gegen die neue Diktatur aufsteht. Eine Sünde, die ihm wohl ewig nicht verziehen wird: Sein Kamerateam hat bereits letzte Woche vor der Volksbühne den „Volkslehrer“ interviewt (neben vielen anderen Demonstranten) und damit die vom Regime schon vor Corona verordnete Kontaktsperre, nämlich das Sprechverbot mit sogenannten Rechtsextremisten, durchbrochen. Außer dem „Volkslehrer“ wurden übrigens weit und breit keine Rechten vor dem Rosa-Luxemburg-Platz gesichtet – die AfD in Berlin hält sich ebenso brav an die Notstandsmaßnahmen wie die Linkspartei, die ihre Parteizentrale am Rosa-Luxemburg-Platz kurzerhand abgeschlossen hat. Opposition, gleich welcher Art, ist in diesen Tagen abgesagt – mit Ausnahme der Freigeister, die sich einfach ihre Grundrechte nicht nehmen lassen wollen und rausgehen.

JETZT BESTELLEN: COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ ist auf dem Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt konkurrenzlos!
COMPACT-Aktuell bringt auf 84 Seiten die Fakten, die andere unterdrücken. In unserer Sonderausgabe kommen angesehene Wissenschaftler mit Argumenten gegen die inszenierte Panik ausführlich zu Wort: Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. Karin Mölling. Und: COMPACT-Aktuell dokumentiert die Pandemie-Übung der Bundesregierung aus dem Jahr 2012 – schockierend!
Hier bestellen.

Das Unkonventionelle, das sich da sammelt, ähnelt einem anderen demokratischen Aufflackern, nämlich den sogenannten Montagsdemonstrationen vom Frühjahr 2014, auch als neue Friedensbewegung bezeichnet, ein Protest gegen die NATO-Kriegsstimmungsmache contra Russland im Zuge der Krimkrise. Die Idee kam damals von dem kreativen Hippie Lars Mährholz, Fahrt nahm sie Dank der Promo von Ken Jebsen auf. Diesmal heißt der Berliner Initiator Anselm Lenz, ein Journalist der linken Taz, daselbst in Ungnade gefallen als sogenannter Corona-Leugner. Wieder hat Jebsen das Verdienst, die Aktion tüchtig zu bewerben. Man kann nur hoffen, dass es anders endet als 2014: Damals mobilisierte die neue Friedensbewegung am Ostermontag in Berlin 5.000 Menschen, Redner waren unter anderem Andreas Popp und Jürgen Elsässer. Dann zog Jebsen, unterstützt vom Trotzkisten Pedram Shayar, die Notbremse: Alle angeblichen Rechten sollten wegen ihrer „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ nicht mehr sprechen dürfen. Operation geglückt, Patient tot.

Durch den Abgrenzungsbeschluss verlor die Bewegung ihre Dynamik und fiel innerhalb weniger Wochen in sich zusammen. Was sich gezeigt hat: Eine solche Graswurzelgeschichte wird durch jede Bevormundung erstickt. Was die Leute anzieht, ist das Offene: Keine Querfront und schon gar kein linkes Gutmenschen-Ding, sondern das Nicht-Links-nicht-Rechts-sondern-Vorn.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

42 Kommentare

  1. Avatar
    Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

    Der ist in vielem blind. Das Interview mit Bhakdi ist nur wegen B. wirklich gut, Ken unterbricht ihn auch mehrmals unnötigerweise.

  2. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Alte FlowerPowerWeisheit: Jeden Tag einen Joint und der Tag ist dein Freund … 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      mja, *Gras bringt dich besser durch Zeiten ohne Geld, als Geld dich durch Zeiten ohne Gras*, yo! / freak brothers Zitat..LOL

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Morgens einen Joint und der Tag ist dein Freund …:-)
      Hast du Haschisch in der Tasche, haste immer was zu nasche.. 🙂 🙂
      Meine Guete-meine Gute,- heute wieder keine Tuete.. 🙂 🙂 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ey! was‘ hier los, häh? lauter Doobie Brothers, yo! *kicher*

        -> doobie ist kalifornisch für: Kräuterzigarette, hihi

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Im Zuge des Merkelschen Ermächtigungsgesetzes werden zur Zeit nur Linke und Islamistische Demos geduldet weil die immer friedlich und gesittet verlaufen und die Polizei von diesen immer freundlich Empfangen werden und deren Anordnungen von diesen prompt befolgt werden.

  4. Avatar
    Peter Feist am

    Jürgen: Fake News! J. Auricht stand, mit anderen AfDlern, vor der Volksbühne ( gibt sogar Fotos)

  5. Avatar
    Tausendnicks am

    "Auffällig: Keiner der Bürger trägt die alberne Maske, die das Regime uns als Kainsmal der Unterwerfung verordnet hat –"

    Reicht dieser Satz schon für eine Strafanzeige gegen den Elsässer ? Glaube schon . Der Aufsatz oben zumindest.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Rechtlich kann ich das nicht beurteilen. Inhaltlich bringt es die Sache genial auf den Punkt. Wer aber inhaltlich nicht bestehen kann, ruft nach dem Recht.

  6. Avatar

    Als mediz. Laie kann man sich kein Urteil erlauben und geht lieber auf die sichere Seite.
    Wegen der fehlenden Diskussionskultur, wie bereits bei vielen anderen Themen, wie z.B. Klimawandel, kann man sich auch kein richtiges Bild machen.
    Schuld hieran trägt ein ideologisches System, welches begleitet von den Regierungssendern und regierungsnahen Experten keine Kritik bzw. gegensätzliche Meinung zulassen.
    Warum laden alternative Medien nicht gemeinsam zu einer Corona-Diskusionsrunde ein – mit Publikum in Sicherheitsabstand & Maske (wie im Bundestag bzw. die Regierungssender-Talkshows)?
    Das Ganze für Breitenwirkung dann auch öffentlich ausserhalb der eigenen ‚Szene‘ bewerben und per Livestream im Internet übertragen. Auch die Regierungsexperten einladen – die natürlich nicht erscheinen werden (mit den üblichen antidemokratischen Ausreden). Einzig Karl Lauterbach traue ich zu, dass er erscheinen würde.
    Neue Infos:
    Dr. Knut Wittkowski – wg. Herdenimmunität Pandemie vorbei (KenFM)
    Dr. Wodarg Corona-Test zu unspezifisch – testet alle Corona-Viren (Soundcloud)
    Italien – Viele ‚Corona‘-Tote mutmaßlich wegen katastrophaler Krankenhaus-Hygiene (nosokomiale Keime) gestorben (Beide)

    • Avatar

      Ich bin zwar medizinischer Laie,aber das die Blattern, Tollwut und Wundstarrkrampf z.B. ganz gemeine Krankheiten sind weiß Ich trotzdem.

      • Avatar

        Als medizinischer Laie viel Ahnung und davon wenig, trotzdem ein Danke für die hier dargelegten Auffrischungsbemühungen bezüglich gemeiner Krankheiten.

    • Avatar
      Käpt'n Corona am

      Man kann sich sehr wohl ein Urteil erlauben. Gesunder Menschenverstand machts möglich.

      Klima
      Selbst den Schwachsinnigen geglaubt, dass CO2 in 100 Jahren die Temperatur um 1,5°C erhöhen könnte (sie können nicht mal das Wetter für nächste Woche Freitag vorhersagen), macht bei 2% "menschgemachten" CO2 Ausstoß ein Rückfall Deutschlands ins Windmühlenzeitalter keinen Sinn, zumal auch die CO2-Bilanz (Rohstoffe, Herstellung, Batterienen, etc.) katastrophal ist.

      Corona
      Vorsicht ist besser als Nachsicht, Schutz ist besser als kein Schutz (Binse). Ich rate ausdrücklich von Klinkenlecken ab!
      Dennoch sind die gelieferten Zahlen unseriös, da niemand den Stand der Durchseuchung kennt, somit keine wahrheitsgemäße Aussage zur Mortalität machen kann. Prozentrechnung geht nur mit konkreten Zahlen. 10 Tote von 1000 Infizierten sind 1%, 10 Tote von 10.000 Infizierten sind 0,1%, usw.
      Wer derzeit Zahlen streut tut das nicht aus "Fachwissen". Durchschnittsalter sogenannter "Coronatoter" ist ü 80, somit ergibt sich rein logisch, dass Corona für jüngere absolut ungefährlich sein muss. Klar kann es auch mal einen jüngeren (Vorerkrankten?) treffen, so wie bei Influenza oder Autounfall. Deshalb nie wieder niesen und Auto fahren?

    • Avatar
      S. Josewski am

      Ich hab zwar nur 3 Semester Medizin hinter mir (danach kam was persönliches dazwischen), aber ich weiß zumindest soviel, daß die Masken-Nummer Blödsinn ist!
      Warum machen wir es nicht wie Schweden! Alles offen, die Beschränkungen nur freiwillige Vorschläge! Die Leute die sterben, sind MIT dem Virus gestorben, NICHT wegen des Virus!
      Was wir hier jetzt erleben, ist Orwell pur: Früher war Vermummung bei Demos verboten. Jetzt soll das Pflicht sein? Was ist das für ein scheinheiliger Staat??? Doppeldenk hoch drei – mindestens!
      Packt noch Huxley’s "Schöne neue Welt" drauf und Ray Bradbury’s "Fahrenheit 451"… Willkommen in der neuen Diktatur!

  7. Avatar

    Jeder, der gegen das Regime ist, ist Nazi – denn was Anderes fällt denen nicht mehr ein! Und jeder Deutsche, der den Bahnhof stürmen will ist so obrigkeitshörig, daß er vorher eine Bahnsteigkarte kauft – das hat schon Karl Marx einst festgestellt! Und der wäre heute wahrscheinlich auch "Nazi"!
    Und das hat damit zu tun, daß sich Deutsche untereinander stets in Schubladen stecken müssen und Gruppenzwang ausüben. Wer in keine Schublade paßt irritiert! Und in die von "links" oder "rechts" von 1848 ist nicht mehr einzusortieren, weil 1848 schon etwas länger her ist …
    Also, wer gegen das herrschende System ist, war früher links und ist heute rechts, also kommt schon mal vor, daß Linke heute rechts sind und Systemlinge sich als Linke bezeichnen, sich Chaoten, Proleten, Kleinkrimminelle, Gutmenschen, religiöse Fanatiker, Arbeitsscheue und Terroristen den heutigen Linken zuordnen – und das System damit völlig überfordert ist das auseinanderzudrieseln!

    • Avatar
      Tausendnicks am

      "Jeder, der gegen das Regime ist, ist Nazi –"

      Nö . Manche sind auch nur schlicht dumm. So wie sie oder der Elsässer 😀

      • Avatar

        @tausendnicks
        Und Sie sind ja so was von klug und intelligent, nicht wahr…?

      • Avatar
        Der Taugenichts am

        Du entlarvst dich schon selbst mit deiner Schreibweise wie saublöd du bist ! Herr Elsässer hat mehr Hirn im Arsch als du im Kopf. Bewerb dich doch einmal bei Dschungelcamp oder Dummland sucht den Superdeppen. Da kann man wenigstens dann lachen über dich…

    • Avatar
      Der Anständige am

      Jürgen Elsässer denkt nicht links und nichts rechts, sondern selbständig und normal. Er ist kein Spießer oder Lump als das ganze Verbrechergesindel in der bunten Republik. Und das Compact Magazin ist außerdem nicht vom System abhängig und wirklich auch noch gut für nicht abgestumpften gleichgültigen verblödeten Menschen in dieser Bananen Republik. Und dieser ständige immer gleiche dumme Aufschrei dieser Herrschenden ist nur so zu erklären „getroffene Hunde bellen“ Und selbst wer nicht das Magazin liest, erkennt schon äußerlich das Herr Elsässer und viele Afdler geistig und optisch eine ganz andere Liga ist, als die Blockflöten von dem übergewichtigen Weib mit den immer gleichen Handzeichen und Männerhosen…

      • Avatar
        S. Josewski am

        Dem kann ich nur zustimmen! Ich bin ein Fan vom Jürgen! Hab sogar eine Autogrammkarte! Ich liebe Menschen, die noch ein Gehirn haben und wissen, wie man es benutzt! Elsässer ist einer von denen!

    • Avatar
      Professor_zh am

      Eine derartige Definition ist – mit Verlaub – Quatsch! ,,Luv“ und ,,Lee“ sind relativ, aber politisch ,, rechts“ und ,,links“ kann man nicht von der aktuellen Regierung oder Staatsform abhängig machen, das ergibt ja nur Durcheinander.
      Professor_ zh wünschte, er hätte hier Platz und Zeit, darüber zu referieren, aber…

      • Avatar
        Peter Alexander am

        Wenn man einen geradlinigen Weg gehen will, ist es immer besser diesen nicht Barfuß sondern mit festen Schuhwerk, einen Linken und einen Rechten zu gehen. Nur so kommt man an das Ziel…

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    Mooment, 1967 war der ²summeroflove (in Rio), bittschön. 1968 war "Prag" und MLKing und BobbyKennedy und die brennenden Ghettos und der Pariser Mai mit KnüppelBullen wieviel dewills‘ ey! tia-isso!

    ² [ OSS 117 Lost in Rio – Movie Trailer ] /watch?v=T8qeDWjAypo

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Ach ja, und trotzdem – was waren wir damals herrlich jung… Grüße unbekannterweise, bleib gesund und munter!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        subbrherziges heidiGrüßle zrugg, très sympa! (Dein Beitrag). voilà! Das Gleiche wünsche ich Dir auch.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ah daher der Song In The Ghetto Duisburg-Marxloh. hihi grüßle.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ich meine, reden wir doch Klartext: hh ist Elsässers bester Agent im Aussenfeld, drei oder viersprachig (*Stuttgarterisch* ist ne eigene Sprache für sich, hihi), dazu scharrmannt wie Hund, eh geborener FrauenSchwarm und, ja, selbst verkopfte Feministinnen stehen bei mimimir coronaSchlange, um liebevoll versklavt zu werdään (kuckte ich mir vom Chef ab, übrigens..ämm) usw. usw. LOL *zacknweg*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        und noch was *kicher*: dieser "van Pimmel" in Rio indressiert(e) misch und Gabí wenisch, aber Ronnie "Barnie" Schill (exHambuicher Jung‘ und Polettekka unn datt) dafür um so mehr, hihi. *meeeeepmeeeep*

  9. Avatar
    Micha aus Erkner am

    schon geil, wenn der rot-ultrarot-grüne kommunistische Berliner Senat aus seinem eigenen grünen und ultra-kommunistischen Wahlvolk vom Rosa-Luxemburg-Platz nun auch noch Nazis macht. Das zeigt deutlich, wie hilflos die da oben sind und dass wir alle eben doch nicht so großartig unterschiedlich sind, was als links und rechts abgetan wird … wir wollen alle, dass Merkel und ihr gesamter Hofstaat endlich verschwinden – egal wie – denn wir alle sind die Mitte der Gesellschaft.

  10. Avatar

    Ja, unerhört, Freiheit und schrankenlose Souveränität des Individuums zu forden ist unerhört,jedenfalls dann,wenn man sich andernseits als "rechts" ausgibt. Denn das sind linke Hobbys.

      • Avatar
        Käpt'n Maulheld am

        Extremisten können nur in sehr engen Schubladen denken. Alles ohne "ismus", ist zu kompliziert. Sie hätten gerne alle anderen so mutig, wie sie selber feige sind.

    • Avatar
      Weihrauch soll helfen am

      Na und, seit wann dürfen das nur Auserwählte fordern? Als ob es auf der Welt nur Rechts oder Links geben würde. Menschen und Vieh?

      Übrigens, Masken-Pfaffen inkl. Gottläubige beugen sich der Corona-Wissenschaft. Nee, sie unterwerfen sich bedingungslos…haha….Wer nichts weiß muss alles glauben und machen was die Schlauen sagen…haha…

  11. Avatar
    marlot_bauer@web.de am

    DIE DEMOS AUF DEM ROSA-LUXENBURG-PLATZ BERLIN
    SPIEGELN DIE ZERRISSENHEIT DER BRD-GESELLSCHAFT WIEDER! EIN TUMMELPLATZ
    FUER ALLEREI POLITISCHES UND ASOZIALES PUBLIKUM! NEIN, SO IST KEIN WIDERSTAND MEHR MACHBAR, UNABHAENGIG VON DER ARMSELIGEN MASSE! DAS SYSTEM HAT DIE KONTROLLE, DER MCHEL IST VON CORONA HINTERS LICHT GEFUEHRT UND
    WACHT BALD IN EINER ANTIFA – DIKTATUR AUF!
    SCHAFE WERDEN HALT VON WOELFEN GEFRESSEN!!

    • Avatar
      Daniel Knight am

      Dieser Jebsen hat so viele Abonennten, ist auch ein guter Moderator (siehe Interview mit Sucharit Bhakdi). In der "Flüchtlingsfrage" scheint er aber noch blind zu sein?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel