Die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck zur CO2-Reduktion muten geradezu größenwahnsinnig an. Der grüne Klima-Wahn treibt uns in den Ruin. Fakten gegen Hysterie: In ihrem Bestseller „Unerwünschte Wahrheiten“ entlarven Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning grüne Lügen. Hier mehr erfahren.

    Wie um alles in der Welt soll das bloß enden? Ein derartiges planwirtschaftliches Experiment, wie es Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) gestern in Berlin verkündete, ist in der gesamten Geschichte der Bundesrepublik wohl einmalig. Bis Ende dieses Jahres soll ein „Klimaschutz-Sofortprogramm“ fertig gestellt werden, um das Land auf einen neuen „Klima-Zielpfad“ zu bringen.

    Die totale Verspargelung

    Laut der „Eröffnungsbilanz“ zum Klimaschutz, die Robert Habeck gestern in Berlin vorstellte, weist Deutschland derzeit einen „drastischen Rückstand“ auf. Um diesen aufzuholen, soll der Anteil der erneuerbaren Energien von derzeit 42 Prozent in nur acht Jahren bis 2030 auf 80 Prozent erhöht werden. Im gleichen Zeitraum soll die Ökostrom-Produktion um 150 Prozent wachsen, die CO2-Sparrate verdreifacht und die Energieeffizienz verzehnfacht werden.

    Außerdem plant der Grüne ein „Wind-an-Land-Gesetz“, mit dem zwei Prozent der deutschen Landoberfläche für Windkraftanlagen reserviert werden sollen. Dieses Vorhaben könnte sich noch als fatal für den Artenschutz erweisen, denn schon jetzt sind Vogelarten wie der Rotmilan oder die Trottellumme durch den drastischen Windkraftausbau akut bedroht.

    Ökostrom für die „öffentliche Sicherheit“

    Widerstand von Naturschützern gegen neue Windanlagen soll künftig allerdings mit eiserner Faust gebrochen werden. Dazu soll die Produktion von Ökostrom zu einem gesellschaftlich vorrangigen Interesse erklärt werden.

    Habeck erklärte dazu:

    „Wir werden den Grundsatz verankern, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien im überragenden öffentlichen Interesse ist und der öffentlichen Sicherheit dient.“

    Nach der Corona-Diktatur droht nun also der direkte Übergang in eine Klima-Diktatur. Abstandsregelungen für Windräder dürften bald fallen und eine kostspielige Wärmepumpen-Pflicht steht damit schon vor der Tür.

    Der juristische Sonderstatus für den Ökostrom dürfte proportional zu einer entsprechenden Entrechtung der Bürger führen, denen kaum mehr Einspruchsmöglichkeiten gegen die Errichtung des Klima-Regimes verbleiben.

    Windräder
    Futuristische Klimawüste: Vielen Naturschützern ist die verspargelte
    Landschaft ein Graus. | Foto: Thorsten Dahl/pixabay.com

    Gehe es etwa beim Bau neuer Windparks um Beeinträchtigungen der Bewohner durch Emissionen, Sichtbeschränkungen oder Geräuschen, dann werden solche Schutzgüter „nachrangig behandelt“, äußerte der Bundeswirtschaftsminister. Weiter äußerte der Grünen-Politiker:

    „Dann kann auch zügiger genehmigt werden.“

    Sowjeteske Planungsutopie

    Das Ganze wirkt wie eine sowjeteske Planungsutopie, die die Wirtschaftsstruktur Deutschlands schon durch die küstennahe Konzentration der Ökostrom-Produktion tiefgreifend verändern wird. Auch die Finanzierung ist noch vollkommen unklar, da die preiswerte und CO2-neutrale Energieerzeugungsmethode Atomstrom in Deutschland bekanntlich aus politisch-ideologischer Borniertheit heraus ein Auslaufmodell ist.

    Habecks „Großer Sprung nach vorn“ könnte zu ungeahnten sozialen Verwerfungen führen. Teure Energie trifft nämlich nicht alle Einkommensschichten gleichermaßen hart. Arme Haushalte müssen gemessen an ihrem verfügbaren Einkommen anteilig fast doppelt so viel zahlen wie reiche Haushalte.

    So teilte das Statistische Bundesamt unlängst mit, dass Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen unter 1.300 Euro im vergangenen Jahr 9,5 Prozent ihrer Konsumausgaben für Wohnenergie verwendeten. Haushalte mit monatlich mindestens 5000 Euro netto gaben hingegen etwa 4,7 Prozent ihrer Konsumausgaben für Wohnenergie aus. In den Hartz-IV-Regelsätzen sind die immens hohen Energiekosten schob gleich gar nicht vorgesehen.

    Gut möglich also, dass Robert Habecks megalomaner Klimaplan nicht nur die deutsche Industrie ruiniert, sondern auch zur Verelendung breiter Bevölkerungsschichten führt.

    Grüne Energie: Wir wir belogen und betrogen werden! Fritz Vahrenholt und Sebastian Lüning präsentieren in „Unerwünschte Wahrheiten“ Fakten, die in der Klima-Debatte unter den Tisch fallen. Was ist wirklich dran an der globalen Erwärmung? Diese und 50 andere Fragen werden sachkundig beantwortet. Hier bestellen.

    75 Kommentare

    1. @ "Laut der ‘Eröffnungsbilanz’ zum Klimaschutz (…) soll der Anteil der erneuerbaren Energien
      von derzeit 42 Prozent in nur acht Jahren bis 2030 auf 80 Prozent erhöht werden."

      Also, noch mehr tote Tiere und noch mehr Trockenheit durch Bodenversiegelung.
      Von den Grünen regiertzuwerden, ist schon eines Menschen Lust.

      Wo will unser Habakuk eigentlich den ganzen Beton hernehmen? Und selbstredend auch die Armierungen?
      Das ist doch alles Unfug, der nur wieder jede Menge Geld kosten wird. Und das weiß der gute Robert auch.

      Klimakommunismus ist Grüne Allmacht minus Elektrifizierung …

    2. Wir sind halt spät dran . Die CDU hat ja leider die letzten 16 Jahre das dringendste Problem verschlafen. Jetzt wird’s leider teuer. Aber so ist das, wenn die Mehrheit unvernünftig wählt.

    3. Walter Gerhartz an

      Spezialist kommentiert – Sowohl KLIMAWAHN als auch CORONA-PLANDEMIE stammen aus den kranken Gehirn von KLAUS SCHWAB (WEF) und die westlichen Politiker folgen diesen Wahnsinnigen !?!?

      Warum hat während des Lockdowns niemand mal die C02 Konzentration in der Luft gemessen. …ich habe es gemacht ! – Die hätte schon aufgrund viel weniger Flüge abnehmen müssen.

      Dann wäre vielleicht aber aufgedeckt worden, dass das durch Menschen verursachte C02 TOTAL vernachlässigbar ist. – Die C02 Konzentration beträgt übrigens als Luftanteil 0, 04 Prozent. – BEIM KLIMA GIBT KEINERLEI GRUND ZUR BESORGNIS

      Übrigens: Die tausende Vulkane mit hohem CO2-Ausstoß existieren seit Milliarden
      von Jahren ohne dem Klima wesentlich zu schaden !!

      Das Klima wandelt sich permanent, seitdem es Wolken gibt. „Klima“ ist das mittlere Wetter von 30 Jahren. Statistische Mittelwerte kann man nicht „schützen“. Risiken können durch Kälteperioden entstehen

      Corona auf den Punkt gebracht von Reiner Fuellmich

      https://politikstube.com/corona-auf-den-punkt-gebracht-von-reiner-fuellmich/

    4. Walter Gerhartz an

      WIE SICH POLITIKER ÜBER ECHTE WISSENSCHAFT STELLEN

      https://www.tiktok.com/@jpdani6/video/7025339536842558726?_d=secCgwIARCbDRjEFSACKAESPgo8seHZPMwOeYJLa07fj8aiZ6NcD7F6TJ%2BL

      Die KLIMAWAHNSINNIGEN sind Keine Freunde der Umwelt und der Wissenschaften.

      Sie sind Heuchler und Lügner im Auftrag der US-Eliten.

      Sie befolgen Ideen gekaufter Wissenschaftler !! – Wollen wir solche Ideen unterstützen????

      HIER EIN NEUER, ABSOLUT SAUBERER DIESEL DER UNBEDINGT AUF DIE STRASSEN MUSS ANSTATT DEM DRECKIGEN E-AUTO !! ……..UNBEDINGTS ALLES ANHÖREN !!

    5. friedenseiche an

      wenn nicht millionen kranke und alte sterben würden
      wüßte ich eine form des widerstandes die habecks macht sofort bricht:

      einen black down
      kein black out

      dabei stellt man zu einer bestimmten zeit alle hochleistungsgeräte gleichzeitig an (wir dürfen ja noch selbst entscheiden wann wir kochen duschen usw)

      irgendwann müssen dann auch merkel habeck und co kapitulieren
      leider auch die guten menschen sterben
      aber sterben die nicht sowieso demnächst weil es keine versorgung mehr gibt udn dden black out und ärzte abhauen oder pflegekräfte umkippen

      ich denke es ist jetzt an der zeit für den totalen frieden zu sorgen ?
      bevor wir keine chance mehr dazu erhalten ?

    6. Walter Gerhartz an

      Wir haben es nicht nur in Punkto CORONA mit Idioten zu tun

      Denn Deutschland ist mit 1,85 % am WELT-CO2-AUSSTOSS beteiligt – im Klartext also SO GUT WIE NICHTS !!

    7. Die PAZ (7.1.22, S.6) meldet zu den Ursachen der aktuellen Gaspreisexplosion:

      Ein preisgünstiges Jahreskontingent für 2021 sei im November aufgebraucht gewesen; entgegen der Erwartung von Gazprom wurde aber aus Deutschland nichts nachbestellt.
      Obendrein wurde von dem genannten günstigen Kontingent ein Teil aus deutschen Lagern entfernt, nach Polen transportiert und dort zu hohen Marktpreisen verkauft, was für irgendein Unternehmen profitabel war, aber in Deutschland zu noch mehr Verknappung und Preisanstieg geführt hat.

      • friedenseiche an

        haben die schon erreicht
        kaum ein ureinwohner hat geld den ich kenne
        und die die welches haben sitzen drauf und geben nichts ab an arme
        zusammenhalt nur sehr bedingt
        gucke ich mir an wie viele moslems hier amg mercedes usw fahren
        und wie viele in den landtagen und im bundestag sitzen
        eine frage von kurzer zeit
        dann gehts auch den deutschen an den kragen die geld haben
        aber sie wollen es halt nicht hören

        ich mache mir da keine illusionen mehr
        wenn wir das ruder rumreißen kommen genau diese typen nach oben und es geht immer so weiter
        wir müssen dafür sorgen dass es keine superreichen mehr
        gibt
        wer malocht und fleißig ist soll millionen haben
        aber mehr nicht
        wohin das führt erleben wir ja seit jahrhunderten

        ein haus ein auto und absicherung was braucht der mensch mehr
        alles andere spaltet wieder nur für generationen

        oder anders geschrieben
        der einzelne kann ja milliarden horten aber der muss daran gehindert werden gigantische grundstücksmassen häuser usw zu kaufen
        dann kann ermit seinem geld monopoly spielen aber die anderen leiden nicht unter der folge die man armut nennt

    8. HERBERT WEISS an

      Ich bin zwar kein absoluter Atomkraftgegner, aber sicher müsste die Sache schon sein. Wer meint, ab und zu müssten wir schon einen GAU wie in Tschernobyl oder Fukushima n Kauf nehmen, gehört in die Klapsmühle! Die Reaktoren "Wie gehabt" sind für mich daher indiskutabel. Nicht nur wg. der Sicherheit, sondern auch auf Grund einer zuverlässigen Brennstoffversorgung.

      Allerdings haben auch die meisten Grünen davon ungefähr so viel Ahnung wie die Kuh vom Rückenschwimmen. Denn sie wollen nicht nur aus Kohle und Atom aussteigen, sondern auch das Gas aus Russland stoppen. Nur noch alles über Wärmepumpe? Dazu auch noch "Refjutschies welkamm"? Und manche wollen auch noch den Bürgern das Heizen mit Holz vermiesen – wegen des Feinstaubes.

      Habeck, brause mal ab und zu Deine Rübe kalt ab und geh dann an die frische Luft! Das regt die kleinen grauen Zellen ungemein an…

      • Kein Volk ist diese Welt hat derart kranke Politiker als wir. Und auch noch gewählt….. Kopfschüttel

      • Bedenke bitte einmal Folgendes. Als die Grünen Anfang der 70iger Jahre auf der politischen Bühne auftauchten, da waren sie schon gegen die Atomkraft. Und jetzt stelle dir einmal vor , du hättest eine Firma welche in diesem Sektor forscht und investiert hat. Du ahnst das du in Zukunft nichts von deinen Investitionen haben wirst, wenn diese Grünen mal etwas zu sagen haben. Also fährst du alles auf ein Minimum runter.
        Hätte man es so in der Autoindustrie gemacht, würden wir heute noch mit dem ersten Käfer fahren!
        Hätte man in der Atomindustrie die vergangenen 50 Jahre richtig geforscht, würden wir heute die Brennstäbe auf den Müll schmeißen können!
        Noch ein Beispiel für völlige Dummheit der Deutschen, ist die Magnetschwebebahn. Mit 400 KMh schnell brauchte man heute keine innerdeutschen Flieger mehr.

    9. Amüsant. Laut dem vorangegangenen Compact Artikel hat sich Euer derzeitiger Held, Djokovic, mit Umweltaktivisten solidarisch gezeigt, die gegen ein milliardenschweres Lithium Förderprojekt demonstriert haben…

    10. Großer Sprung, ist die passende Bezeichnung. Maos, „Grosser Sprung“, hat ca 50 Mio. Menschen das Leben gekostet. Ob sich Habeck damit zufrieden gibt?

    11. Um das gemeine Volk gefügig für den Öko-Wahn zu machen, gibt es auch kein Gas mehr aus Russland. Da hat die Vorgängerregierung unter Mitwirkung der SPD, die Wirtschaft und das „dumme“ Volk seine Hausaufgaben nicht gemacht. Jetzt heißt es Nachsitzen und Strafarbeit für den Öko-Wandel. Es gibt erst wieder Gas, wenn die Öko-Hausaufgaben gemacht worden sind. Und solange friert ihr und bleibt im Dunkeln sitzen.

      Das kommt davon, wenn man einem Geisteswissenschaftler die Wirtschaft dieses Landes aufdrängt. Neben Öko-Wahn überhaupt keine Ahnung von Ökonomie. Anscheinend wird Ökonomie mit Ökologie verwechselt, klingt ja so ähnlich. Ist es aber nicht! Ökonomie und Ökologie sollten immer im Gleichgewicht stehen. Umwelt muß mit dem wirtschaftlich Machbaren abgewogen werden. Funktioniert die Wirtschaft nicht, fehlt das Geld für den Ökowandel. Natürlich kann man den Wandel auch auf „Pump“ vollziehen, zulasten der Geldwertstabilität.

      Versteht sein Kollege Finanzminister eigentlich was von Ökonomie?

        • Janz einfach! Weil es momentan die einzige Brückentechnologie ist, die einigermaßen sicher und verfügbar ist. Wenn Braunkohle und Atomkraft passé sind, werden uns die Windkrafträder und Solarenergie in den nächsten 10 Jahre nicht durch die Jahreszeiten bringen. Lesen Sie bitte dazu beispielsweise die Erläuterungen von „DeSoon“, das erklärt einiges.

          Sicher ist natürlich auch, dass die Erdgas-Ressourcen nicht unendlich sind. Solarenergie sollte aber in Ländern produziert werden, wo die Sonne permanent brennt. Beispielsweise in den Sahara-Anliegerstaaten. Dort könnte man in Übereinstimmung mit den dortigen Regierungen Solaranlagen konzentriert aufstellen. Die dort erzeugte Solarenergie in Wasserstoff umwandeln und nach Europa exportieren. In den dortigen Ländern könnten auch neue Arbeitsmärkte entstehen. Für beide Seiten eine Win-win-Situation, wenn wir einsichtige „Wirtschaftsweisen“ hätten.

    12. Aufräumen müssen das andere, die Grünen können nur zerstören und ich habe den Verdacht, das sie auch genau dafür da sind.

      • Natürlich sind die Grünen weltweit dafür da, um zu zersetzen und zu zerstören. Auch hier in Chile hat eine kretinisierte- und (eine bemerkenswert) idiotisierte Bevölkerung sich eine grüne Antifa-Regierung an die Macht gewählt. Ab den 11. März geht es hier dann so zu, wie zu Allendes Zeiten: Zuallererst werden die Dollar- und Goldreserven von Kommunisten und Sozialisten kofferweise gestohlen, gleichzeitig werden private Länderein enteignet und besetzt, Landeigentümer erschossen und deren Ehefrauen massiv vergewaltigt; die Weinkeller werden geräumt und ausgesoffen, die Kühe werden geschlachtet und aufgefressen!! Und nach 3 Monaten gibt es dann keine Milch mehr, kein Mehl, keine Butter, kein Kaffee, usw. Dann muss Pulvermich aus Argentinien importiert werden, aber es wird ja keine Devisen mehr geben. So war es, und es wurde immer schlimmer. Bis dann die Militärs zuschlugen, aber sehr sehr sanft.

        Und da erhielten all diese bekannten Kommunisten und Sozis Asyl in Europa, Deutschland und Schweden allen voran. Ach ja, die pösen, pösen Militärs…

        • Ich kenne viele Grüne und Sozis aus dem Tennisverein und dem Golf Club die Alles und Jedes besser wissen. Allerdings sind die fast ausschließlich beim Staat beschäftigt und keiner hat jemals ordentlich gearbeitet!

        • Sorry lieber Asisi1,

          Ich würde die Sportart wechseln, schon alleine aus dem Grund. Es gibt andere Sportarten, bei denen man diesen Vögeln garantiert nicht begegnen kann.

    13. Dieses Mal ist es die Umwelt in Ecuador. Aber wen interessiert es.

      Blickpunkt- Lateinamerika.de -AUSZUG-
      Ecuador | 02.12.2021
      Ecuador: Windräder aus Balsaholz beschleunigen Regenwald-Abholzung
      Für die Rotorblätter von Windkraftanlagen wird häufig Balsaholz verwendet, das hauptsächlich aus Ecuador stammt. Manche Unternehmen setzen bereits auf Alternativen zu dem Tropenholz – eher aus Kostengründen als aus Umweltbewusstsein.

      In vielen Rotorblättern von Windrädern steckt Balsaholz, das oft aus illegaler Abholzung im Amazonasgebiet stammt.
      In vielen Rotorblättern von Windrädern steckt Balsaholz, das oft aus illegaler Abholzung im Amazonasgebiet stammt.

      Erneuerbare Energien sollen die Umwelt schonen, doch paradoxerweise leisten gerade Windkraftanlagen einen Beitrag zur Abholzung des Amazonas-Regenwaldes, wie die spanische Zeitung „El País“ schreibt. Der Grund: Für die Rotorblätter wird überwiegend Balsaholz verwendet, das hauptsächlich aus Ecuador kommt. Für ein Rotorblatt zwischen 80 und 100 Metern Länge werden 150 Kubikmeter Holz benötigt, also mehrere Tonnen. Balsaholz ist vor allem deshalb sehr geeignet, weil es zum einen sehr biegsam und hart, zum anderen aber sehr leicht und widerstandsfähig ist.

      • Und deswegen ist EE abzulehnen? Oder setzen Sie sich damit für einen besseren Standard bei den Herstellern von Windenergie-Anlagen ein?

    14. Der grüne Klimawahn treibt Compact in den Ruin ??? Ich befürchte eher das Gegenteil.

    15. jeder hasst die Antifa an

      Habecks Vertraute Draußenminister Baerbock reist derweil darum, um die Welt mit Genderschxx und Grüner Weiberwirtschaft zu Missionieren,was diese Länder natürlich dringend brauchen nur gut das die deren wertvolle Ratschläge ablehnen die meisten wollen das es Wirtschaftlich Aufwärts geht und nicht Abwärts wie in dem Land wo die Grüne Missionarin herkommt.

      • Das schlimmste ist, dass sie in ihrer Verblendung auch unserem Gaslieferanten in Russland harte Sanktionen androht. Huch, wird der Putin jetzt erschrocken sein und sich im Kreml verkriechen. Wenn die Dame mit ihrem Bundesflieger anreist, wird sie auf dem roten Platz erstmal mit dem schwarzen Labrador Gassi gehen müssen, um überhaupt Audienz zu bekommen.

      • In der Hauptsache werden die Grünen von Menschen gewählt, welche von staatlichen Leistungen leben. Schon vor 50 Jahren haben die den Menschen einposaunt, man kann Niemanden zur Arbeit zwingen. Und heute glauben diese Anhänger das in Zukunft die Kobolde die Arbeit übernehmen werden.

    16. jeder hasst die Antifa an

      Nach dem der Scholzomat heute im bunten Tag seine Märchenstunde abgehalten hat, kommt der Grüne Schweinemelker mit einem ganzen Märchenbuch aus seinem Stall der kann bestimmt aus Schexxe Gold machen.

      • Er denkt für sich, dass man aus Schexxe Gold machen kann. Aber die anderen sind nicht alle so bekloppt, dass sie an seine Märchen glauben. Die wissen nämlich schon, dass Gold ein natürliches Element ist und dass Schexxe aus organischen Verbindungen besteht, die kein Gold enthalten. Es sei denn, er füttert die Schweine mit „Danziger Goldwasser“.

    17. Zwei und zwei macht acht, die Erde ist eine Scheibe und damit keiner runterflällt wird eine Mauer errichtet und eine Fallschirmpflicht eingeführtt. Wer keinen Fallschirm tragen will muss 20.000 Euro Busgeld zahlen oder 2 Jahre in Haft. Im Übrigen werden alle, die die neue Transformation leugnen in Hausarrest gestellt und monatlich zwangsgeboostert, ihr ganzes Leben lang.
      Ich wette heute, dass in spätestens 2 Jahren genau das passiert.

      • Kennen Sie den Typen, der das mit der flachen Erde mit einer selbstgebauten Rakete testen wollte?

    18. Ich selbst Rentner, kann mich nur wundern was die 23 Millionen Rentner gewählt haben?
      Stehen morgens schon um 7. Uhr bei ALDI vor der Tür, um möglichst ein paar Cent zu sparen. Allerdings haben diese Idioten noch gar nicht bemerkt, das die Politiker die sie selbst gewählt haben, ihnen schon 50% der Rente gestrichen haben.
      Heute noch von einem Energie Experten gehört, das sich die Strompreise alsbald verdoppeln werden! Habe kein Mitleid mit diesen Leuten, sie sollten sich mal warm anziehen!

    19. Könnte Compact bitte darstellen warum Atomstrom günstig sein soll? Das stimmt nicht. Daher steigen immer mehr Investoren aus solchen Projekten aus.
      Dann noch die Frage an alle, die gern weiterhin Zuhause mit Öl und Gas heizen: was macht ihr, wenn sich die Exportländer bzw Unternehmen dazu entscheiden, die Preise zu erhöhen oder das durch den Markt automatisch passiert? Was glaubt ihr, woher die Preissteigerungen gerade kommen? Das passiert an der Tankstelle, oder beim Heizöltanken.
      Sichert euch ab. Solarenergie aufs Dach und autark planen.
      Wer das finanzielle Argument bringt, muss die Veränderungen mitgehen. Wer in den nächsten Jahren gern mehr bezahlen möchte, dann kettet euch halt an euren Ölofen.

      • @Mark
        Klar, Solaranlagen produziern immer Strom, auch Nachts.
        Es steigen nicht weniger Investoren aus der Finanzierung von Kernkarftwerken aus, als einsteigen. Kernkraft wird, durch neue Technolgien
        z.B. Thorium-Reaktoren,eine Renaissance erleben. Ist auch logisch. Es wird in Zukunft mehr Strom ver- und gebraucht werden. Das geht ohne sauberen Atomstrom überhaupt nicht. Nur wir deutschen werden bei diesem Comeback , Dank rot-grüner Schwachsinnsenergiewende, nicht dabei sein.
        https://www.stern.de/digital/technik/sicher–klein-und-billig—china-baut-den-ersten-thorium-reaktor–30632008.html

        • Warum finden Sie Kernkraft so toll? Was hat Kernkraft für Sie getan?
          Können Sie sich kurz davon lösen und noch mal ganz allgemein auf das Thema Energieversorgung schauen?
          Kennen Sie jemanden, der gern den bisher gesammelten Atommüll in seiner Nähe lagern möchte? Wissen Sie wo die Rohstoffe für das Kernkraftwerk herkommen? Möchten Sie in seiner Nähe wohnen?

        • Sonnenfahrer Mike an

          Mark, ich hätte kein Problem damit in einem modernen und sicheren Atomkraftwerk zu arbeiten,
          welches billigen Strom erzeugt und auch nicht damit, in dessen Nähe zu wohnen und Atomstrom
          zu verbrauchen. Und was den Abfall betrifft, so könnten wir Europäer z,B. alle zusammenlegen,
          ein großes Areal in Afrika, z.B. am südlichen Rand der Sahara, möglichst weit weg von der
          Küste und von allen Flüssen erwerben und durch Söldner sowie ferngelenkte Drohnen schützen lassen,
          in welches wir dann den gesamten Atommüll und sonstigen hochgefährlichen Müll aus ganz Europa
          kostengünstig einlagern. Solange wir, den Abfall sicher vor einer unbefugten Entnahme und z.B.
          vor der Verwendung in Waffen durch unbefugte Dritte schützen können, alles kein Problem.
          Die viele Gülle, die hier unserer Grund- und Trinkwasser in Europa bedroht könnten und sollten
          wir übrigens auch gleich mit großen Öl-Tankern nach Afrika schaffen, auch wenn der Kilopreis
          für Fleisch dadurch um 1,5 Cent steigen sollte.

        • jeder hasst die Antifa an

          @ Mark Lieber neben einen Kernkraftwerk wohnen als neben einem Grünen,denn der ist Gefährlicher.

        • Deutschland hat 50 Jahre Atom Forschung verpasst, das ist nicht mehr auf zu holen.
          Dann haben dumme Politiker noch die Kohlegruben geschlossen und die Kumpel nach Hause geschickt. Gas wollen die Einfältigen auch nicht, denn das machen in Zukunft Kobolde.
          Und gestern hörte ich einen Energieexperten, allerdings keinen dieser Regierung, der sprach davon, das sich in absehbarer Zeit der Strompreis verdoppeln wird!

      • Die Sonne liefert 1000 Watt/m2 (unter Vollast, wenn sie denn scheint)
        1 Solarmodul kann ca. 20% dieser Energie in Strom umwandeln. Pro Heizperiode werden je 50m2 ca. 10.000-15.000 KWh benötigt.

        Rechne dir deinen Unsinn selber aus! Am besten, bevor du überhaupt kommentierst.

        PS
        Heiz doch mit Spargelwind, oder im Winter immer schön deine Solarmudule frei schaufeln, damit du zumindest 3h am Tag 10% Strom ernten kannst. Gilt allerdings auch nur für Häuslebesitzer mit Südlage und entsprechend großer Dachfläche.

        (Die Gaskosten explodieren, weil die Netzlast nur durch schnell zuschaltbare Gaskraftwerke gehalten werden kann. Atomkraftwerke, etc. gibbet ja nicht mehr, dafür können wir aber den Putin ärgern.)

        • Können Sie mir die Produktion der Module auf die Heizperiode umrechnen? Ich komme bei Ihren Einheiten durcheinander.
          Und natürlich gibt es noch Probleme zu lösen. Aber ist das nicht ein herrliches Projekt? Deutschland schafft das, was niemand bei der Bevölkerungsdichte gedacht hätte. Komplette Energie-Autarkie. Klar, funktioniert dann wieder nur über den europäischen Strommarkt. Aber die Nachbarländer werden froh über den günstigen deutschen Strom sein.

        • Dachte ich mir schon, dass Mark mit Watt, Kilowatt und Kilowattstunden überfordert ist. Gelegentlich mal Nachhilfe bei Greta nehmen.

          Für den Rest:
          Faustformel: Quadratmeterzahl des Hauses mal spezifischer Wärmebedarf = Wärmebedarf (nach DIN 12831:Heizlast) = Kesselleistung. Beispiel: 100 Quadratmeter Neubau, 100 x 60 = 6.000 Watt = 6 kW

          Heißt übersetzt, dass man permanente 6 KW braucht, um die Hütte im Winter warm zu kriegen. 1h lang 6 KW wären dann 6KWh, Tagesbedarf somit 144KWh.

          Ein Solarmodul produziert (im Hochsommer)200 W/h. In 24h (finde den Fehler) somit 4,8KWh. Realistisch davon ausgehend, dass an kalten trüben Wintertagen je Modul in 8h ca 1KWh verwertbarer Energie gewandelt wird, bräuchte man mindestens 144 Module. Das aber nur die Theorie, denn die insgesamt benötigte Energie müsste in 8 Sonnenstunden produziert werden, wären dann bereits 432 Module, lach. Wenn das geschafft ist, braucht Mark noch Energiespeicher, denn wie gesagt, die Sonne scheint nicht rum um die Uhr.

        • PS
          Die hausinternen Energiespeicher müssten je Stunde mindestens 18.000Watt aufnehmen und 6.000 Watt abgeben können. Ich persönlich würde die lieber etwas größer basteln, denn Warmwasser und ÖR-TV-Propaganda sollen ja nicht zu kurz kommen.

          Tip, 2 Tesla Akkus a 99 kWh (10.000 Eur/pcs) dürften ausreichen.

          so, haben fertig

        • Wahres von Bier an

          Moin Land,

          um 10000 KWh Energie zu erzeugen, muss ein 1m² großes Solarmodul ca. 50.000 h in Betrieb sein.
          Ein gut gedämmtes Haus benötigt ca. 50 kWh/m² im Jahr. Also eine Wohnung mit 100m² = 5.000 kWh im Jahr. Du beschreibst eine Altbau mit schlechter Dämmung.
          Also erstens Dämmung ist der wichtige Faktor und da wurde schon sehr vielgemacht.
          Die meisten moderenen Bauten kombinieren eine Wärmepumpe und z.B. eine Photovoltaik Anlage. Auch mittlerweile mit einen Batteriespeicher zu Puffern. Desweiteren besitzt eine moderen Anlage auch einen Pufferspeicher, der auch nochmal die Energie speichern kann usw…
          Es gibt auch noch Solarthermie…
          Atomenergie ist die teuerste Art Strom herzustellen. Uranaufbereitung (Meinetwegen auch Thoriumaufbereitung), Versicherungskosten und Endlagerung usw… sind Faktoren die Atomstrom nur durch die Subventionen rentabel gemacht hatte.

          Es wird keine einfache Lösung für unseren Energiehunger geben. Es wird wahrscheinlich ein Mix aus verschiedenen Technologien werden und Windkraft ist da natürlich auch eine sinnvolle Technologie.

        • @Land
          Aber gibt es nicht schon Niedrigenergiehäuser? Oder Plusenergiehäuser?
          Sie haben natürlich recht, dass es nicht leicht ist und sicherlich benötigt man Redundanzen. Aber auch der Anschluss an ein Wärmenetz könnte ja für einige interessant sein.

        • @Bier
          5.000 kWh im Jahr zieht mein Plasma-TV, ich verspreche, der heizt mein Haus nicht. In Relation, normaler Stromverbrauch (Licht, Kühlschrank, Waschmaschine, etc.) liegt bei ca. 15-20KW/Wohnung.

          @Mark
          Ich beziehe mich auf die DIN. Die sagt das nun mal.
          Ja, Niedrigenergiehäuser mit Erdwärme und allem PiPaPo liegen etwas besser. Vllt. spendieren Habeck und Co allen 83 Mio Deutschen einen nigelnagelneuen 500.000 Eur Sparfuchsbau.

          PS
          Jede wette, dass von euch Theoretikern keiner auch nur ein einziges Solarmodul auf dem Dach hat.

          PPS
          Ich bin nicht gegen Innovation. Gas, Öl, Kohle sind endlich. Nur was ihr vorschlagt ist nichts anderes, als hüpfen für das Klima. Mit Windspargeln und PV alleine wird das nichts. Warum gibt es in D kein groß angelegtes Programm für Dual-Fluid-Reaktoren? Wäre in 10 Jahren realisierbar, Atommüllproblem gleich mitgelöst.

        • @Bier
          srry, um eine Kommastelle vertan. 500 kWh und 2.000 kWh/Wohnung.

          Dennoch, 50 Mio Haushalte umstellen geht nicht. Dämmversuch von Altbauten auch großflächig gescheitert, von Rottung, Schimmelbildung bis Brandgefahr. Und auch 3 kW an trüben, kalten Wintertagen erzeugen, speichern und abrufen ist nicht mit 5 Solarmodulen und ner Autobatterie machbar. Für 80% der Deutschen unfinazierbar, genau wie ein Tesla. Ansonsten kann sich die Politik die Mindestlohndiskusion auch klemmen.

          Ich setzte auf die versprochene Klimaerwärmung.

      • @Sonnenfahrer Mike
        Und sie glauben, mit ihrem Vorschlag wäre Kernkraft noch günstig zu haben?
        Wer bezahlt denn den Einsatz? Über wie viele Jahre?
        Können die Afrikaner dann irgendwann wieder selbst über diese Region entscheiden?

    20. Zweiäuglein an

      Habecks sozialpädagogische Powerpoint-Präsentation hat was von Schülerreferat, peinlich. Passt aber zum Inhalt.

    21. Der schöne Robert, der mit Deutschland nichts an zu fangen weiss. Scheinbar weiss er doch was er damit anfangen will. Er will es mit seiner grünlackierten Marxistentruppe zurück ins Mittelalter katapultieren.
      "..dass der Ausbau der erneuerbaren Energien im überragenden öffentlichen Interesse ist und der öffentlichen Sicherheit dient.“
      Überragendes öffentliches Interesse? Die grün-roten Klimafunzen sitzen in ihrer Echoglocke und verwechseln sich selbst mit der Öffentlichkeit.
      Öffentliche Sicherheit? Die ist ganz schnell dahin, wenn es zum flächendeckenden Blackout kommt. Und der wird kommen, wenn die Energiewende von den rot-grünen Ökofaschisten weiter forciert wird.
      Ja, es stimmt schon der Großteil der Wähler hat scheinbar eine morbie Lust am Untergang. Sie suchen Erlösung von der Erbschuld, die ihnen seid Generationen eingeredet wird.

      • Es gibt jetzt schon Braun Outs. Die sind nicht so bekannt und werden auch nicht in den Propagandamedien bekannt gemacht.
        Das sind Engpässe im Netz, wo Energie intensive Firmen abgeschaltet werden müssen. Nur daran kann man erkennen, das in der heutigen Politik nur Schwachsinnige das sagen haben. Das sind Fehler der Politik, weil ihr leistungslose Einkommen immer auf das Konto kommt. Da kann selbst die Corona nichts gegen tun.

      • Irgendein Trottel hat eine saudumme Idee und dieser Trottel findet andere Trottel die seine Idee suuper finden. So etwas nennt man Politik der Dummen! Wer sein Schicksal in die Hände von Irren und Idioten legt, der hat nichts anderes verdient als den kollektiven Untergang. Die Dummheit wird nie aussterben!

    22. Nero Redivivus an

      "Wie um alles in der Welt soll das bloß enden?" … wenn die Grünen auch nur einen weiteren Monat so betonideologisch weitermachen …???
      5 Wochen Bankräuber-Ampel = schon 5 Wochen VERLORENE ZEIT !!!

      • Auf den Lindner braucht keiner hoffen, der ist jetzt „Lindi im Glück“ mit fetten Diäten. Da passt man sich dann an!
        Und und Olaf, der schweigt wie immer, bis sie in fragen, dann nickt er ab!

    23. Peter Schmitt an

      Wenn es Esel zu wohl geht geht er auf das Eis tanzen das Schlimme Ist das einfache Volk muss es ausbaden

    24. Ich bin sicher, die verelendete Unterschicht wird auch weiterhin in Treue fest zu den ‘Parteien des Verfassungsbogens’ stehen – wenigstens weit mehrheitlich. Der Glaube daran die Guten zu sein ist eine Macht, die man nicht unterschätzen darf – und der Mehrheit wird dieser Glaube auch mit materiellem Elend nicht auszutreiben sein … – im Zweifelsfall sind an ihrem Elend dann eben die Ungeimpften schuld! Und die müssen dafür – gerechterweise! – auch entsprechend bestraft werden…

    25. Es ist nur noch lächerlich, wenn unser Land als „Öko- Bio- u. Veganwahnsinnig der kleine weiße Fleck auf der Landkarte ist, wenn um uns herum die Atomkraftwerke wie Pilze aus dem Boden schießen!
      Ob beim Impfwahnsinn oder jedem anderen, warum nur muss in Deutschland alles überkandidelt gemacht werden.
      Es sind die Besserwisser, die grün- linken Studienabbrecher, welche von Papa und Mama bis zum 40. Lebensjahr gepämpert wurde.

      Am Ende gehen sie in die Politik, weil sonst müssten sie ja arbeiten und führen fort was sie in ihren Gesprächsgruppen in den Kneipen so fabuliert hatten.

      Das ganze Ausland lacht schon und Deutschland fährt mit Lichtgeschwindigkeit der Pleite entgegen.

    26. Der Bolschewist bzw. Maoist Habeck sagte vor 4 Jahren schon, daß er es totalitärer und radikaler als China haben will
      https://www.youtube.com/watch?v=ZHFt12VM3jE

      Die Grünen haben sich die Verelendung und Ausrottung der Deutschen auf die Fahne geschrieben. Wie im Artikel schon richtig referenziert will Habeck Maos "großen Sprung" nachspringen. Der kostete Millionen das Leben. Und danach kam die Kulturrevolution. Während die alte SED eine stalinistische Partei ist sind die Grünen Maoisten von Anfang an, der bekannteste ist Kretschmann. Deutschland hatte unter Stalin am schlimmsten zu leiden, aber Mao war ein genauso großer Schlächter und die Kommunistenriege von Faeser über Lambrecht bis Habeck scheinen sich gerade an den blutigsten zu orientieren.

      Und Maos "junge Garden" der späteren Kulturrevolution sind schon bereit, sie nennen sich jetzt FFF und Antifa.

      Deutschland braucht eine antikommunistische Befreiung, nicht nur in Sachen Corona-Staatsstreich!

      • "Die Grünen haben sich die Verelendung und Ausrottung der Deutschen auf die Fahne geschrieben. "

        Und ‘die Deutschen’ ziehen begeistert mit – schließlich sind sie dann ja definitiv endlich ‘die Guten’ … auch in der Geschichte – auch wenn sie dann kein Teil der selben mehr sein werden.

      • jeder hasst die Antifa an

        Habeck ist ein Totalradikaler Grüner Kommunist, eher ein Fall für einen Arzt als für eine Regierung.

    27. Das die deutschhassenden Grünen nicht ganz helle sind ist auch für mich nichts Neues.
      Dann aber gleich so bescheuert lässt sogar die heutige SPD im negativen verblassen.
      Und das grüne Urgestein Jutta ditdfurt hällt die grünen Wähler für noch dümmer als die Grünen selber…….

      • "Und das grüne Urgestein Jutta ditdfurt hällt die grünen Wähler für noch dümmer als die Grünen selber……."

        Auch wenn Dithfurth mit dieser Annahme wohl absolut richtig liegt, sollten Sie sie deshalb nicht für klüger halten als die Grünen. Es ist zwar momentan vielleicht schwer vorstellbar, aber … wenn ‘die Dicke’ die Macht hätte, die Habeck gerade hat würde sie mit Sicherheit noch katastrophaler wirken als der.

      • Willi Kuchling an

        Die Wähler sind generell dümmer als die POlitiker, sonst würden sie ja nicht wählen gehen. Damit sie dann von den Gewählten beraubt, bestohlen und belogen werden.
        Die Demokratie ist eine Diktatur der Allerdümmsten, und das sind immerhin 75% der mündigen Bevölkerung. (Wahlbeteiligung)
        Aber zum Glück werden sie jetzt von dieser entsetzlichen Seuche dezimiert. Nicht von dem bööösen Virus, der ist harmlos. Von den Spritzen, die sie sich vor Angst vor dem Wirrus in immer kürzeren Abständen setzen lassen.

        • Viele werden sich noch wundern. Oder ihre Anverwandten, welche sich schon auf das Geld freuen. In Frankreich haben Lebensversicherung eine Auszahlung bei Geimpften verweigert. Der Grund: Sie haben sich "Freiwillig" eine Giftspritze verabreichen lassen und das ist gleich zu setzen mit einem Selbstmord. Es wird demnächst richtig lustig werden, denn in den USA sind die Sterbefälle um ca. 40 % nach oben gegangen!

        • "… denn in den USA sind die Sterbefälle um ca. 40 % nach oben gegangen!"

          Nicht bei allen, sondern in der Gruppe der 18 – 64jährigen – also der Gruppe der Erwerbstätigen…

        • Willi Kuchling an

          asisi, meine Hausbank vergibt keine "Konsumkredite" mehr, sondern nur noch besicherte, wie Autoleasing, oder Hausbau mit Eintrag im Grundbuch. Obwohl Banken normalerweise von solchen Krediten leben…

        • @willi kuchling

          Kreditvergabe wohl nur noch für E-Autoleasing und Hausbau nur noch mit Solarzellen auf dem Dach. Ansonsten nicht kreditwürdig.

        • @ asisi1

          Können Sie zu der Sache mit den Lebensversicherungen
          und Giftspritze in Fronkraisch bitte mal eine Quelle nennen?
          Das täte misch inträssiern. – Danke.