Während Merkel-Beraterin Melanie Brinkmann die Berliner Grundschulkinder weiterhin mit Maulkörben quälen will, erheben endlich auch Vertreter von Rationalität und Menschlichkeit ihre Stimmen. Was Sie über Corona wissen müssen, auch wenn es das Establishment unterdrücken will, lesen Sie in Covid 19: Die ganze Wahrheit von Dr. Joseph Mercola und Ronnie Cummins. Sichern Sie sich jetzt ein Exemplar, bevor die Zensur-Keule zuschlägt. Hier mehr erfahren.

    Der Virologe und Epidemiologe Klaus Stöhr fordert die Abschaffung aller Anti-Corona-Maßnahmen für Minderjährige. Begründung: Weil die Kleinen nicht so schwer an dem Virus erkranken.

    Auf die Frage der Osnabrücker Zeitung, ob er die Forderung nach einen sogenannten Freedom Day (fester Zeitpunkt zur Beendigung aller Corona-Maßnahmen) unterstütze, antwortete Stöhr:

    „Ja, bei den Kindern und Jugendlichen sofort.“

    Diese sollten „alle als geimpft oder genesen gelten“. Schluss also mit Testpflicht und Masken für die Kids.

    Die Qual der Kinder

    Auch der Berliner Mediziner und Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte, Jakob Maske, hat die Wahrheit hinter den Zwangsmaßnahmen erkannt. Gegenüber dem Deutschlandfunk erklärte er:

    „Wir quälen Kinder mit Maske, wir quälen sie mit Testen etc. Das ist die einzige Gruppe, die sich das gefallen lassen muss, weil sie sich nicht selber wehren kann.“

    Und an die Adresse der Wirrologin und Merkel-Beraterin Melanie Brinkmann, die Maßnahmen-Erleichterungen für Kinder als „dumm“ bezeichnet hatte, sagte der Kinderarzt: Frau Brinkmann sehe nur ihre „Viren und nicht die Menschen“.

    Friedrich Kiener, Leiter des vom Bayerischen Roten Kreuz betriebenen Impfzentrums in Unterschleißheim, geht noch einen Schritt weiter und fordert das Ende aller Corona-Maßnahmen: Der Staat habe sie zum Schutz der Bürger eingesetzt, bis jeder ein Impfangebot erhalten hätte.

    Das sei jetzt geschehen, der Staat habe seine Schuldigkeit getan und könne sich zurückziehen. Wer jetzt keine Impfung in Anspruch genommen habe, werde das auch nicht aufgrund verschärfter Zwangsmaßnahmen tun.

    Auf Youtube gelöscht, bei Amazon auf der Abschussliste: Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Zensur-Keule den brandaktuellen Bestseller Covid-19: Die ganze Wahrheit von Joseph Mercola und Ronnie Cummins trifft. In ihrem Buch greifen die Autoren die Politik und ihre Hofvirologen, Big Pharma und die globalen Eliten frontal an. Sie enthüllen, wie wir mit Covid 19 schamlos in die Irre geführt werden – und schreiben, was jeder tun kann, um sich aus dem Würgegriff der Corona- und Impflobby zu befreien. Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar, bevor das Werk in den Giftschrank verbannt wird. Hier bestellen.

    17 Kommentare

    1. HERBERT WEISS an

      Ich hatte schon einige Male angeführt: Wenn man meint, die Kleinen schützen zu müssen, geht das auch anders, als durch die tägliche Quälerei mit dem Rotzlppen. Im Discounter habe ichmeinen Einkaufszettel, der wird zielstrebig abgeaarbeitet, dann zur Kasse – und RAUS!

      Weg mit der Gesichtswindel!

      https://t.me/Herberts_Kramkiste :

      "Hurra, Hurra – die Maske brennt!"

    2. Ich finde es schon "spannend", dass man den Menschen ernsthaft verkauft, dass man geimpfte Personen vor ungeimpften Personen schützen müsste. Da braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen, bzgl. dem was in diesem Land los ist. Alleine bei dieser Aussage.

      • Wir sind quer an

        Logische Konsequenz. Es wurde auch nie kolportiert , dass Impfung 100% Schutz bietet. Abgesehen davon ist es nicht die Masse, die angeblich Angst vor Ungeimpten hat. Bequem ist diese verquere Behauptung aber allemal, so kann man gepflegt echte (gefährliche) Argumente ignorieren. Kopf in den Sand stecken hat noch immer geholfen.

        • @ Wir sind queer: "Es wurde auch nie kolportiert, dass Impfung 100% Schutz bietet."

          Davon sollte man bei einer Impfung allerdings ausgehen dürfen. Wer bspw. gegen Polio geimpft wurde, bekommt ja hinterher auch keine Kinderlähmung oder muß sich gar von Gelähmten fernhalten. Auch habe ich noch nie gehört bzw. gelesen, daß man seine Polio-Impfung alle drei Monate – okay, ich übertreibe trotz derweil anstehender dritter "Impfung" ein wenig – also, alle zwei Jahre (ist für Israel im Gespräch!) auffrischen müßte. Wir haben es bei der Corona-Impfung also mit einer "Impfung" zu tun, welche nicht immunisiert und auch nicht vor (schwerer) Erkrankung schützt, noch eine Weitergabe von Viren verunmöglicht. Was ist denn das für eine Impfung?!

        • Und man komme mir bitte nicht mit der Tetanus-Auffrischung alle zehn Jahre.
          Tetanus wird durch ein Bakterium hervorgerufen, Poliomyelitis hingegen durch ein Virus …

      • Politische Pandemie an

        Und nach zwei Jahren Corona sind die Ungeimpften noch gesünder mit ihren Immunsystem, als die Geimpften, denn diese müssen jetzt bereits zur Dritten Impfung…..zum Auffrischen….viele wurde nach der Corona Impfung erst krank und nicht wenige starben an der Impfung oder bekamen trotz Impfung Corona….

    3. Totalitäre Regime vereinnahmen sogar schon die Kinder und Jugendlichen, sei es mit Sportangeboten im Nationalsozialismus, heutzutage z.B. mit Kinderkarnevalsfeiern seitens BRD-Parteien – und nun auch noch mit Maskerade-Psychoterror.

      • Wir sind Quer an

        Ihre Aufzählung stimmt nicht. Maskieren (insbesondere von Kindern) ist alles andere als propagandatauglich und beliebtheitsfördernd.

    4. HEINRICH WILHELM an

      Coronawahn mit Fanatismus, Ausgrenzung, gesellschaftliche Spaltung, mit religiösem Eifer betriebene, unverhohlene Hetze, bis hin zu Anleihen an den Nationalsozialismus – all das durften und dürfen wir erleben. Eine bemerkenswerte Zusammenfassung, Rekapitulation und Wertung der ideologischen Propaganda, der wir in den letzten eineinhalb Jahren ausgesetzt waren und noch immer ausgesetzt sind, bringt ein Beitrag auf YT: https://youtu.be/1WqvexCMMlw .
      Mal sehen, wie lange er verfügbar ist…

    5. … auch als Nachtrag zum gestrigen Melanie Brinkmann – Artikel: "Wirrologische Merkel-Beraterin: Wer Kinder von Maske befreit, ist ‘dumm’ “

      "„Bei der hohen Anzahl an Nicht-Geimpften, und hierzu zählen die Kinder, …"

      ‘Hohe Anzahl an Nicht-Geimpften’? ‘Hierzu zählen die Kinder’?
      Es sind nur noch die Kinder, da diese zurecht gar nicht geimpft werden brauchen!
      Das müsste eine seriöse Wissenschaftlerin eigentlich wissen!

      a) Deutsche Impfquote in ZDF – 19-Uhr-heute vom 04.10.21:
      60 Jahre oder älter: 84,4 %
      18 – 59 Jahre: 70,4%
      12 – 17 Jahre: 35%

      b) Corona-Risiko/Kinder:
      "Seit Beginn der "Pandemie" sind von den schätzungsweise 14 Millionen Kindern und Jugendlichen in Deutschland etwa 1200 mit einer SARS-CoV-2-Infektion im Krankenhaus (< 0,01%) behandelt worden. 2020/2021 sind 4 Kinder an einer Covid-19 Infektion verstorben (< 0.00002%). Aber z. B. 9 Kinder* starben im Winter 2018/2019 an Influenza. 2019 starben 55 Kinder durch Verkehrsunfall und 25 durch Ertrinken." (Stellungnahme "Hospitalisierung und Sterblichkeit von COVID-19 bei Kindern in Deutschland", Deutsche Ges. für Pädiatrische Infektiologie (DGPI) und Deutsche Ges. für Krankenhaushygiene (DGKH) vom 21,04,2021: dgpi.de/stellungnahme-dgpi-dgkh-hospitalisierung-und-sterblichkeit-von-covid-19-bei-kindern-in-deutschland-18-04-2021/)

      • Humbug!

        Altbekanntes Gegenargument: AHA und Masken für Kinder funktionieren, daher die geringen Behandlungs/Todeszahlen. Spahn, Drosten, Wiehler alles richtig gemacht, positiver Nebeneffkt: keine oder weniger grippetote Kinder.

        PS
        "Es sind nur noch die Kinder, da diese zurecht gar nicht geimpft werden brauchen!" Logischer Umkehrschluss: Der Rest brauchte.
        Erklärt geimpte Erwachsene zu Kinderschützern. Ungeimpfte natürlich das genaue Gegenteil. Die haben Schuld, dass jetzt auch die Kleinen ran müssen.

      • Die größte Gefahr für Kinder ist also der Straßenverkehr! Und der tötet auch Kerngesunde! (Die 13 Corona- und Grippetoten waren mit Sicherheit sonstwie geschädigt – auch (noch) unerkannt!
        Also schafft den blödsinnugen Zwang zum "pendeln" ab! Das verringert auch die CO2 Belastung am Meißten! Infrastruktur auf 1960 zurückführen, alles auf Fußlaufbereich! Warentransport hauptsächlich auf die Bahn verlegen, dazu Gesetze, die 1957 gemacht wurden um den LKW zu bevorzugen, entsprechend abschaffen / verändern.
        Dazu gehört die Wiedereinführung des ortsnahen "Tante Emma" Ladens und die Erlaubnis für die Betriebe, Werkswohnungen zu haben, die nur von Mitarbeitern – fußlaufnah – bewohnt werden dürfen. Dann können die Kinder auch wieder überall draußen spielen!
        Und der nächste Kinderschutz wäre Schulkindern überall das Schwimmen lernen zu ermöglichen. Dazu reichen einfache Schwimmbäder ohne Wasserheizing und anderem überflüssigem Schnickschnack. Solche – preiwerten – Bäder hat man in den letzten Jahrzehnten vermehrt geschlossen, um teuren "Spaßbädern" – die niemand wirklich braucht – die Kunden zuzutreiben.

    6. Wenn Merkels Tierarzt sagt "nein" dann bleibt es bei "nein".
      Da können noch soviele echte Virologen anderer Auffassungen sein.

    7. Leider mal wieder Humbug. Ich sag auch dazu warum:

      Gefahr der schweren Erkrankung genau ab dem 18. Geburtstag (oder bereits mit 14?)? Muss ja, wenn man sich – politisch korrekt – nur für eine genau definierte Gruppe ausspricht. Oder wurden die 90-jährigen Tattergreis*innen erwähnt, die sich bei 40°C im Schatten maskieren müssen?
      Wer die Einstufung von Kindern als "geimpft oder genesen fordert" (warum nicht als "gesund"), muss das bei Erwachsenen ja gut und richtig finden.
      Es ist nicht Aufgabe von Kindern sich zu wehren, sondern immer noch Aufgabe und Pflicht der Eltern (nicht die von Ärzten oder die des Staates, so wie Herr Maske ggf. anmaßt).

      Und jene, die gleich wieder ihr mangelhaftes Leseverständnis durch motzen nach außen tragen, stellen sich vorab die Frage, warum Stöhr und Co da erst nach ü 1 Jahr ("Kid") Maskenpflicht drauf kommen. Extra-Langsamdenker, oder was?
      Wer explizit Kinderrechte einfordert, nimmt es mit dem Menschenrecht nicht so genau. Es ist nun mal rein logisch so, dass Sonderrechte für eine Gruppe immer nur mit Einschränkungen für eine andere Gruppe machbar ist. Hier der Ruf nach Maskenbefreihung für Kinder, somit für alle anderen zumutbar und akzeptabel, muss ja… Gilt für frauenrechte, schwulenrechte und anderen Dumfug ganz genauso.

      • Genauso ist das. Es gibt universelle Menschenrechte, denen bitte mal wieder zur Geltung zu verhelfen ist. Jeder vielleicht "Gefährdete" hatte ein Impfangebot. Kinder sind zum Glück nicht gefährdet, also Schluss mit dem ganzen Theater analog GB/DK/NO/SE.

        • Nix verstanden @Miesepeter. Spaltet selber in Gefährdete und Ungefährdete.

          Sollen "Gefährdete" (bitte Ihre Definition nachreichen) geschützt werden (vor allem die Unimpfbaren) oder überlassen wir die ihrem Schicksal? (Achtung, Gutmenschen-Fangfrage) Und wenn ja, wie machen wir das?

    8. friedenseiche an

      solange in berlin GEISTESKRANKE regieren wird daraus nix

      außer, alle gehen auf die straße und legen den verkehr lahm
      nur die wichtigen menschen gehen zur arbeit
      zb polizei feuerwehr und ärzte und dergleichen
      alle anderen zeigen merkel gruselkabinett den mittelfinger