Ein Impfstoff für alle? Oder Sonderimpfung für Eliten?

26

Die Zulassung des gentechnischen Impfstoffs BNT162b2 (plus BNT162b1) von BioNTech/Pfizer für Europa wird zum 21.Dezember durch die EMA erwartet. Impfbeginn in den deutschen Impfzentren (etwa 400) soll nach Gesundheitsminister Spahn der 27. Dezember sein. Der Impfstoff wird umhüllt von nanokleinen Lipsomen, die die modifizierte m-RNA mit der Information für das Spikeprotein des Coronavirus in die Zelle schleusen.

Der Impfstoff wurde Anfang Dezember in Großbritannien und dann vor einer Woche in den USA und in Kanada zugelassen, wobei in einigen Fällen bei der Impfung allergische Schockreaktionen aufgetreten sind. Immerhin sind in der Phase III bei vier von 38.000 Probanden Gesichtslähmungen aufgetreten, das ist ein Verhältnis von 1 : 9500, also kein geringes Risiko. Die Lähmung des Gesichtsnervs infolge einer Impfung ist eine neurologische Erscheinung, die durchaus den Beginn einer Autoimmunerkrankung markieren kann.

Für den ebenfalls gentechnischen Impfstoff der US-Firma Moderna wird eine Entscheidung der EMA am 8. Januar 2021 erwartet. Moderna hat in Phase III mit tausenden Probanden nur harmlose Nebenwirkungen festgestellt. Die Ergebnisse der Phase I, als ein Drittel der Probanden arbeitsunfähig krank wurde, spielen offensichtlich keine Rolle mehr. Auch der Impfstoff von AstraZeneca ist bereits im Zulassungsverfahren: Das Auftreten einer Rückenmarks-Entzündung nach der Impfung bei einer Probandin wurde nach kurzer Frist als nicht durch die Impfung verursacht deklariert.

DNA-Doppelhelix: Der neue Corona-Impfstoff greift ins Erbgut ein. Foto: CI Photos / Shutterstock.com

Die Kommission hat für die EU-Staaten bereits sechs Impfstoffe vertraglich gesichert. Neben dem Vakzin von Biontech/Pfizer und Moderna sind das Mittel von Astrazeneca, Sanofi-GSK, Janssen Pharmaceutica und Curevac: Jeweils mehrere hundert Millionen Dosen von Impfstoffen, die mehrheitlich noch keine Zulassung erhalten haben. Die EU-Kommission gab am Abend bekannt, dass sie auch Sondierungsgespräche mit dem US-Pharmahersteller Novavax über die Lieferung von bis zu 200 Millionen Dosen von dessen Impfstoff
abgeschlossen habe.

Der Novavax-Impfstoff NVX-CoV2373 sei in Testphase III. Dieser zählt zu den proteinbasierten-Impfstoffen, denn er enthält das Spikeprotein des Corona-Virus verpackt in Nanosomen mit dem neuartigen Adjuvans Matrix M1, wobei keine genauen Angaben zu dessen Inhaltsstoffen gegeben werden. Es soll aber die Immunantwort steigern; über die langfristige Verträglichkeit ist nichts bekannt.

Man kann nur hoffen, dass nicht wie bei der Schweinegrippe vor zehn Jahren nach einiger Zeit Millionen von Impfstoff-Dosen wegen Unbrauchbarkeit, insbesondere gesundheitsgefährdender Nebenwirkungen wieder vernichtet werden müssen, eine grandiose Verschwendung von Steuergeldern. Immerhin sind bei den neuen Corona-Impfstoffen die langfristigen Nebenwirkungen auch der Zusatzstoffe nicht geklärt – weder die Frage nach der Auslösung von Immunerkrankungen noch von dauerhafter Unfruchtbarkeit wegen Kreuzallergie des Schwangerschafts-Syncitins mit dem Syncitin im Spikeprotein des Virus.

Neue beste Freunde? Nach Trumps Zahlungsstopp will Heiko Maas (links) die von Bill Gates (rechts) finanzierte WHO „weiter stärken“ I Bild: Shutterstock/Collage

In den Impfzentren gibt es keine Wahl der Impfstoffe: Es wird geimpft, was vorrätig ist. Derzeit ist in
Deutschland der BioNTech-Impfstoff vorgesehen. Obwohl die USA demnächst zwei Impfstoffe zur Verfügung haben, da US-Moderna die Zulassung ebenfalls erwartet, will Bill Gates seine Kinder weder jetzt noch später impfen lassen.

Auch Ugur Sahin, der CEO von BioNTech Mainz, hat keine Impfabsichten. Offensichtlich traut er seinem eigenen Impfstoff nicht. Gleichfalls deutsche Regierungskreise haben es keineswegs eilig mit der Corona-Impfung, auch wenn sie die Impfskepsis ausgerechnet der medizinischen und pflegerischen Kräfte anprangern wie Gesundheitsexperte Lauterbach.

Einen zweiten heimlichen Impfstoff für die Elite wie bei der Schweinegrippenimpfung wird es voraussichtlich offiziell nicht geben, um jede Empörungswelle zu vermeiden, aber bei circa 100
weltweiten Corona-Impfstoff-Projekten sind auch welche dabei wie etwa in China, die nach herkömmlichen Prinzipien mit abgeschwächten Viren ohne Adjuvantien arbeiten. Eine Bestellung wird dann nur für die Elite möglich sein, aber so, dass das niemand mitbekommt.

In Frankreich wollen sich 60 Prozent der Bürger nicht impfen lassen, in Deutschland 30 Prozent, wobei der Impfbereitschaft handfest nachgeholfen werden soll. Fliegen darf bald nur noch, wer einen Impfpass hat. Bahn und Bus werden dann nachziehen; ebenso sollen Theater und Konzerte und alle Großveranstaltungen nur noch mit Impfung möglich sein. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU), die noch vor kurzem verkündet hat, dass aus Sicherheitsgründen vor dem Sommer 2021 kein Impfstoff in Deutschland zugelassen werde, spricht bereits laut deutschlandfunk von „Privilegien für Geimpfte“.

Auch der elektronische Impfpass rückt in greifbare Nähe, denn der Impfstatus muss ja jederzeit
überprüfbar sein. So werden die bürgerlichen Rechte hinterrücks ausgehebelt, denn wer sich nicht
impfen lässt, wird vom normalen Leben mindestens teilweise ausgeschlossen. Wie sieht es in anderen Ländern mit dem Impfbeginn aus? Der Impfstart in Europa wird nicht einheitlich sein, die meisten Länder wollen frühestens im Januar 2021 beginnen.

Die Gesundheitsorganisation der Afrikanischen Union (Africa CDC) erwartet die ersten Massenimpfungen auf dem Kontinent im 2. Quartal 2021. Der AstraZeneca-Impfstoff sei wegen der einfacheren Kühlung attraktiver für Afrika als der von BioNTech. In Ägypten ist der Impfstart noch unklar. Das nordafrikanische Land hat als Geschenk der Vereinigten Arabischen Emirate den Impfstoff des chinesischen Herstellers Sinopharm erhalten. Die erste Lieferung traf bereits in Kairo ein.

In Saudi Arabien soll noch diesen Monat mit den Impfungen begonnen werden. Das Land hatte wie
die USA, Großbritannien und Bahrain dem Pfizer/BioNTech-Impfstoff die Zulassung erteilt. Er soll
in den kommenden Tagen eintreffen. Mexiko soll als erstes Land in Lateinamerika Ende nächster Woche die Bevölkerung mit dem Impfstoff von BioNTech und Pfizer impfen. Allerdings werden zunächst nur etwa 125.000 Mediziner und Pflegekräfte, die mit Corona-Patienten arbeiten, geimpft.

China und Russland verwenden ihre eigenen Impfstoffe, für die sie eine landeseigene Zulassung
erteilt haben, wobei China auch an verschiedenen europäischen Impfstoffen beteiligt ist etwa über
Fosun Pharma bei Biotech/Pfizer. Russland hat keine Beteiligung an europäischen oder amerikanischen Impfstoffen, obwohl dessen Vektorimpfstoff dieselben Adenoviren verwendet. Ungarn wurde von der EU-Kommission zur Rechenschaft gezogen, weil es den russischen Impfstoff Sputnik V bestellt hatte, bekam dann doch nach etlichen Querelen eine Sondererlaubnis.

Unsere Januar-Ausgabe enthält alles, um die Menschen vor dem pharmakologischen Angriff auf ihr Erbgut wachzurütteln. COMPACT-Lektüre ist die intellektuelle Schutzimpfung gegen die Weltherrschaftspläne von Big Pharma: Ab HEUTE am Kiosk, schon jetzt in unserem Online-Shop erhältlich. Wenn Sie jetzt bestellen, erhalten Sie die Ausgabe noch zuverlässig vor Weihnachten – und rechtzeitig vor dem Impfstart in Deutschland! Hier der Inhalt des Titelthemas:

Der Mensch als Versuchskaninchen: Das gefährlichste Experiment der Geschichte. Ziele, Propagandisten, Profiteure: Der unheimliche Aufstieg von Biontech/Pfizer
Sklaven der Spritze: Wer nicht mitmacht, verliert seine Freiheit. Impfzwang durch die Hintertür – und im neuen Infektionsschutzgesetz („Ermächtigungsgesetz“) bereits festgeschrieben!
«Unfruchtbarkeit möglich»: Petition von Wolfgang Wodarg und Michael Yeadon. Pikant: Yeadon war langjähriger Forschungslleiter von Pfizer!
Führt die Corona-Impfung zu Mutationen? Die mRNA-Impfstoffe als Angriff auf unser Erbgut
Mitgefangen, mitgehangen: Die Grünen: Injektionen für alle! Vorabdruck aus Gerhard Wisnewskis neuem Buch „verheimlicht – vertuscht – vergessen 2021“
Kalter Krieg im Labor: Moskau und Peking gehen eigene Wege – auch sie misstrauen den mRNA-Impfstoffen aus Bill Gates‘ Giftküchte

Viren, Zombies, Mutationen: Impfthriller auf der Leinwand. Hollywood hat uns vorgewarnt

Über den Autor

Avatar

26 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nenne mir jemand … einen vernünftigen Grund, warum man diesem … verräterischen, verlogenen, antideutschen, Polit-Geschmeiß … noch sein Vertrauen schenken sollte ?! Bin gespannt … 😉

  2. Avatar

    Auch beim Impfen muß man die Wahl haben: Zwischen westlicher Sch … und östlicher Zuverlässigkeit! Da Ungarn als EUland Sputnik V für sich zugelassen hat und in Lizenz herstellt, müßte man den Impfstoff als Alternative zu den maßgeblich amerikanischen Produkten bekommen können!
    Dazu kommt, daß junge Personen überhaupt keinen Grund haben, sich impfen zu lassen, da sie von Corona nicht krank werden, es seie denn sie haben eine Krankheit mit der sie vor 50 Jahren garnichtmehr gelebt hätten oder einen BMI von 40 und mehr.
    Außerdem haben inzwischen viele Menschen Corona durchgemacht und eigene Immunität entwickelt! Diese ist immer um Längen besser als geimpfte! Die brauchen sich dem Risiko nicht auszusetzen!
    Auch sind die chinesischen und russischen Impfstoffe schon etwas länger zugelassen und von solchen Nebenwirkungen wie bei den westlichen hat man nichts gehört! Und man kann sich darauf verlassen, daß das groß durch alle Gazetten gegangen wäre, wenn da etwas wäre!
    Als die schon fast fertig waren "mußten" die Amikonzerne nachziehen – und die sind gerade in der Sparte Pharmazie die übersten "Konsumkönige"! Also liegt doch nahe, daß die da was "eingebaut" haben, was ihnen die Leute als "Zwangskunden" absichert!

    • Avatar

      2. China iat gerade dabei (wieder) die führende Weltmacht zu werden. (Sie waren es schonmal bis zur Ming-Dynastie im Osten) Abgelöst wird die USA in dieser Funktion. Trump hat noch versucht das zu verhindern, unter Biden wird das ganz rasch gehen, der akzeptiert das.
      So ist es eigendlich allerhöchste Zeit für UNS, sich vom "Westen" zu trennen!
      Nachhaltig und endgültig! Die Weltherrschaftsstellung ist IMMER wirtschaftlich und sich in der Untergangsphase vom "Westen" durch Impfstoffe abhängig zu machen und enger zu binden, ist nur blöd!

  3. Avatar

    Interessant, daß es gleich mehre Eliten geben soll. Ich bin auch Elite, aber von einem besonderen Impfstoff ist mir nix bekannt. Für Kryptomanen ist allerdings klar, daß es einen geben MUSS.

  4. Avatar
    Svea Lindström am

    Das Maasmännchen und die WHO… na klar, ein Dreamteam!!!

    Niemand stellt die Frage, weshalb sich weder Führungsetage noch der Pressechef der WHO zum Thema Ernährung und Prävention interviewen lassen. Gesundheit bringt schließlich keine Asche für die Pharmalobby. Die WHO (so genannte "Weltgesundheitsorganisation") hat mit Gesundheit nix am Hut. Sie ist ein reines Propagandaorgan von Big Pharma.

  5. Avatar

    Bitte um Klarstellung: Die westlichen Vektorimpfstoffe enthalten nicht dasselbe Virus wie die russischen Impfstoffe

    Thomas Röper hat auf anti-spiegel.ru mehrfach erklärt, daß der russische Vektorimpfstoff "menschliche" Adenoviren verwendet, während die westliche Variante mit einem Adenovirus vom Affen arbeitet. Außerdem sind in den westlichen Impfstoffen merkwürdige Konservierungsmittel und Stammzellen aus Krebsstammzellinien enthalten. In Rußland haftet der russische Hersteller für Impfschäden. Mal abgesehen von der Schwierigkeit, einen Impfschaden tatsächlich nachzuweisen, ist die Situation in Rußland viel besser, die Russen müssen nicht befürchten, vergiftet zu werden.

    • Avatar

      Warum müssen die Russen das nicht, aber die Lohnsklaven des Westens werden von ihren Sklavenhaltern absichtlich vergiftet, ja? Yokel!

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Na, das passt doch! Schließlich haben sich 2017 genug Bunzelbürger zum Affen gemacht, in dem sie der Zitterraute ein Weiterwursteln ermöglichten.

  6. Avatar
    Dr. Quacksalber am

    Früher zogen sie mit Eselkarren durchs Ländle und heilten Flatulenzia und Mundgeruch, ab und an zogen sie auch Zähne.

  7. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Ich kann nur an alle Menschen immer und immer wieder appellieren:
    Bitte, bitte nehmt Vernunft an und lasst nicht zu, daß man Euch und Eure Mitmenschen
    mit Impfstoffen impft, deren Wirkungen und Nebenwirkungen noch längst nicht richtig
    erforscht und bekannt sind auch wenn Corona zu bekommen bestimmt nicht immer
    in allen Fällen leicht und relativ harmlos verläuft.
    Denkt doch einfach mal zurück an das schreckliche Bespiel von Contergan. Gedacht war
    dieses Medikament ursprünglich, um den Frauen diverse Unannehmlichkeiten während
    ihrer Schwangerschaft zu ersparen. Und was war die Folge?
    Ja, man hat (leider viel zu spät) erkannt, daß es teils zu sehr schwerwiegenden Neben-
    wirkungen kommen kann und hat das Medikament wieder vom Markt genommen.
    Aber die bereits eingetretenen, schrecklichen Nebenwirkungen konnte man
    nicht mehr ungeschehen machen.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Also nichts gegen Impfungen im Allgemeinen mit Impfstoffen, die hinreichend lang
      erforscht und getestet wurden. Diese Impfungen sind aus meiner Sicht ein echter
      Fortschritt in der Medizingeschichte und haben uns Europäern unendlich viel
      Leid erspart, wenn man mal davon absieht, daß diese Impfungen auch kostenlos
      nach Afrika und an andere nichteuropäische Orte in der Welt geliefert wurden
      und dort zur Bevölkerungsexplosion der Nichteuropäer wesentlich mit beigetragen
      haben. Und ja, auch ich selbst habe mich zum Schutz meiner Familie, meiner
      Freunde, meiner Arbeitskollegen und anderer sowie zu meinem Eigenschutz
      gegen alles mögliche impfen lassen, aber doch um alles in dieser Welt nicht
      mit irgendeinem Impfstoff, der noch längst nicht richtig erforscht und
      getestet war.

    • Avatar
      Sonnenfahrer Mike am

      Und auch ja, ich bin in meinem Leben ganz bewusst, nur zu meinem Spaß und
      meinem Vergnügen Risiken eingegangen, so bin ich z.B. Motorrad gefahren,
      Fallschirm gesprungen, Wellenreiten im Atlantik gewesen, auf Berge gewandert
      und geklettert, usw., aber doch niemals völlig unüberlegt und ohne jegliche
      Absicherung / Rückversicherung. Vielmehr habe ich beim Motoradfahren einen
      Schutzhelm getragen, mir beim Packen meines Fallschirms immer ganz bewusst
      viel Zeit genommen und alle Leinen ordentlich sortiert, mir bei Ebbe vor dem
      Wellenreiten angeschaut, ob nicht irgendwelche Hindernisse, wie z.B. kleinere
      Felsen im Wasser sind, die man nachher bei der Flut nicht mehr sieht und genau
      beobachtet wo und wie die Strömungen verlaufen, mich beim Klettern in den
      Bergen angeseilt, usw. Aber bei diesen neuen Impfungen gegen Corona gibt es
      diese Rückversicherungen noch nicht, da diese Impfstoffe noch lange nicht richtig
      erforscht und getestet sind. Also bitte, bitte seid vernünftig und lasst Euch nicht
      impfen. Das Eingehen des Risikos durch das Impfen mit diesen völlig neuen
      Impfstoffen lohnt sich bei dem jetzigen Wissensstand lediglich, wenn überhaupt,
      nur und ausschließlich für schwer Übergewichtige, für Menschen mit sehr, sehr
      schweren Vorerkrankungen sowie für über 80jährige, die das Leben, aus welchen
      Gründen auch immer, noch nicht los- und hinter sich lassen können / wollen.

      • Avatar

        Warum sind dem Sonnenfahrer die "Mitmenschen" nicht völlig egal ? Wer bei Tempo 200 vom Krad absteigt, dem nützt auch der Helm nichts mehr. Noch weniger dem Fahrer des Pkw, dem sich der Motorblock des Krads mit 200 Sachen in die Seite bohrt.
        Bergsteigen ist ja o.K. insoweit es niemand sonst gefährdet . Außer die Bergwacht, die die Narren ggF. aus der Eiger-Nordwand picken muss.

      • Avatar

        S. wie immer Strohmann. Anders wird ein Schuh draus.
        Wer selber keinen FFP3 Gurt anlegt, soll andere nicht Sicherheitsbelehren. Selbst wenn der abbiegende Radfahrer im Recht ist, darf er trotzdem auf sein eigenes Leben achten. DU sollst nicht nackig durchs Ebolagebiet kriechen. Besorg dir virensichere Schutzkleidung, dann muss dich auch niemand beatmen.

        Führerschein gemacht? Eigensicherung geht vor! XXX

    • Avatar
      1000 Meter gegen den Wind am

      Ich werte die Zensur meines Kommentars als Naivität des Zensors.

      Nicht jeder hat das 3. Auge.

  8. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Wer glaubt, dass die "Eliten" die gleiche Impfbrühe erhalten, wie der Pöbel und sich damit ggf. öffentlich als Laborratten hergeben, der glaubt auch an die Mission der Zitronenfalter: Zitronen falten.

  9. Avatar

    Liebe Compact-Redaktion, auch Kleinigkeiten in der Überschrift können wichtig sein. "Eliten" inbezug auf diese gleichgeschalteten bloßen Funktionseliten in Merkel-BRD, EU und den Wirtschaftsglobalisten von Big Tech und Big Pharma sollten immer in Anführungszeichen geschrieben werden.

    Eine sprachliche Verbindung der anatolischen Biontech-Impfe mit Contergan scheint auch nicht unangemessen anhand der gesundheitlichen Risiken der genverändernden Impfung, die für die Geimpften keinerlei Vorteil bringen soll (Klabauterbach), also kein freies Atmen, kein freies Reisen. Und selbst wenn es das irgendwann brächte ist es nichts als eine Impf-Apartheid!

  10. Avatar

    Kurzer Auszug aus dem Artikel: Hurrah – die CORONA-Profite sind da auf der Webseite von Einar Schlereth der aus dem Englischen uebersetzte, Zitat:
    "651 US-Milliardäre ‘verdienten’ in knapp 9 Monaten, 1 Billion = 1000 Milliarden $
    (Das soll ihnen erst einmal EINER nachmachen. d.Ü.)
    Mit dem Geld hätte man jedem einzelnen der 330 Millionen Amerikaner einen Stimuluscheck von 3000 $
    auszahlen können. Aber das haben die ja nicht verdient.
    Im Parlament wurde diskutiert, der notleidenden Bevölkerung ein Hilfspaket von 901 Milliarden $ zu zahlen, aber das wurde für zu teuer befunden.
    Eine 4-köpfige Familie hätte dann 12 000 Dollar erhalten.
    Der Nettowert des Reichtums der 651 Milliardäre ist von 2.95
    BILLIONEN am 18. März – Beginn des Corona-Downlocks – auf
    4.01 BILLIONEN am 7. Dezember gestiegen, ein Sprung von
    36%. (um wieviel ist der Arbeiterlohn in den vergangenen 40 Jahren
    gestiegen? Um NULL Prozent. Er ist gesunken! d. Ü.)
    Die 10 Top-Milliardäre haben zusammen jetzt eine BILLION $
    Die 4.01Billionen ist fast das Doppelte von dem, was die untere
    Hälfte der Amerikaner besitzt – 165 Millionen Menschen.
    Weiterlesen
    Ich will das nicht weiter übersetzen – ist mir zu widerlich. Was
    die einzelnen Super-Billionäre wie Bill Gates, Jeff Bezos, Mark
    Zuckerberg, Elon Musk und ihre Frauen zusammenraffen, das
    hat es in der Weltgeschichte noch nicht gegeben." Zitat Ende.
    Geil oder..?

  11. Avatar
    Theodor Stahlberg am

    Russland und China haben zwar die von der Globaloligarchie organisierte Plandemie mitgemacht und angenommen wie ein gefundenes Fressen, weil es die autoritäre Kontrolle über das eigene Land weiter stärken hilft. Aber wenn es ans Eingemachte geht, an den Gen-Fond des eigenen Volkes, machen sie alles richtig: konsequente Zurückweisung aller offensichtlichen Mutations-Trigger wie mRNA, stattdessen entwickelten sie beide einen althergebrachten Vektor-Impfstoff auf Basis von Proteinen und abgeschwächten Viren. Die Forderung nach Bereitstellung eines solchen Impfstoffs sollte von den alternativen Medien massiv beworben und umso stärker für sie getrommelt werden, je mehr die Oligarchie von Impfpflicht faselt, ob nun direkter, "moralischer" oder indirekter Pflicht – per Nötigung und Erpressung durch private Dienstleister.

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Daily Mail: "Merkill ist keine fair gesinnte Pragmatikerin … im Gegenteil, Mutti ist eine Ideologin, die genau das zerstört, was sie zu schützen vorgibt" 😉

  13. Avatar

    Die BRiD Insassen sind willkommene Versuchskaninchen

    Werden die Deutschen geschädigt, umso besser
    Es wird Ersatz in Form von Messermännern, Räubern und sonstigen Halunken verstärkt eingeschleust

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Die neuste Masche der untergehenden Politikerparteien, Wer AfD wählt wird von Corona befallen,mal sehen ob man die AfD Wähler vom Impfen ausschließt,vieleicht sind die dann die einzigen überlebenden im Land.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel