Hofwirrologe Christian Drosten hat den Sachverständigenausschuss für Corona verlassen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) behauptet, mediale Angriffe hätten den Rücktritt mit verursacht. Warum das Corona-Regime sofort beendet werden muss lesen Sie in dem Enthüllungswerk „Plandemic: Angst ist das Virus, Wahrheit ist die Heilung“ von Dokumentarfilmer Mikki Willis. Hier mehr erfahren.

    Endlich ist er weg! Zwei Jahre lang hatte Hofwirrologe Christian Drosten mit seiner Panikmache die Corona-Diktatur inspiriert und legimitiert. Mochten seine Prognosen regelmäßig daneben liegen: Machthaber und Mainstream feierten ihn ungebrochen.

    Vor wenigen Wochen dann die Nachricht: Drosten gibt seinen Podcast auf. Für den Mainstream bedeutete das: eine Zitaten-Quelle weniger für ihre Propaganda. Aber konnte Drosten weiterhin Unheil anrichten: Als der Bundestag den Sachverständigenausschuss für Corona beauftragte, den Nutzen (oder die Nutzlosigkeit) der Corona-Maßnahmen zu begutachten, wandte sich nicht nur Lauterbach gegen diesen Auftrag.

    Auch Drosten sprach sich gegen die Aufarbeitung aus. Man ahnt, warum… Am Donnerstag verkündete der Wirrologe seinen Abgang. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist darüber sehr traurig und weiß gegenüber der Rheinischen Post auch Schuldige zu benennen:

    „Ich bedaure sehr, dass sich Christian Drosten aus dem Sachverständigenausschuss zurückgezogen hat. Auch falsche und rufschädigende Berichterstattung haben ihn zu diesem Schritt bewogen.”

    Uns kommen gleich die Tränen. Was glaubt Lauterbach denn? Dass sich die komplette Bevölkerung in ihren Grundrechten beschneiden, sich bedrohen und beschimpfen lässt, ohne dass es zur Gegenreaktion kommt? Hat da jemand die Mainstream-Blase mit Realität verwechselt? Lauterbach fährt fort:

    „Er ist ein erstklassiger und unersetzbarer Berater für Politik.“

    Klar, weil er den diktatorischen Maßnahmen einen pseudo-wissenschaftlichen Anstrich verpasste. Außerdem glaubt Lauterbach, dass einzelne Medien für Drostens Rücktritt die Verantwortung trügen. Falls er damit auch COMPACT meinen sollte: Danke für die Blumen!

    Lauterbachs Klage enthält zudem tonnenweise Selbstmitleid:

    „Sein (Drostens, Anm.) Rückzug ist ein Beispiel, wie in der Corona-Pandemie gezielt Wissenschaftler angegriffen werden, um eine eigene Agenda durchzusetzen. Es ist unerträglich, wie dadurch mehrere international anerkannte Experten in ihrer Arbeit behindert werden. Kritische Berichterstattung ist wichtig und zwingend notwendig. Aber auch mit Wissenschaftlern ist fairer Umgang geboten.“

    Witzig: dabei haben Drosten und Lauterbach den gesamten Mainstream auf ihrer Seite. Der hat jeden ihrer Sätze mit Gold umrahmt.

    Nach dem Rücktritt des Mad Scientist signalisiert Lauterbach Gesprächsbedarf:

    „Wir werden mit der Ampel-Koalition in der kommenden Woche beraten, wie der Ausschuss jetzt weiterarbeiten soll. Auf das Gutachten kann aber nicht verzichtet werden.“

    Vorschlag: Ersetzt Drosten doch durch Dr. Wolfgang Wodarg oder Professor Sucharit Bhakdi. Das würde für Ausgewogenheit sorgen. Und Drosten kann es in einigen Jahren ja nochmal mit der Schweinegrippe versuchen.

    Seinen Dokumentarfilm „Plandemic“ haben 2 Milliarden Menschen gesehen, bevor er aus dem Verkehr gezogen wurde. Mikki Willis wurde 100 % zensiert, aber 0 % widerlegt. Jetzt hat er die wahren Hintergründe der weltweiten Corona-Hysterie zu Papier gebracht: „Plandemic: Angst ist das Virus, Wahrheit ist die Heilung“ kann man nicht löschen. Holen Sie sich diese Rote Pille gegen Pandemie-Propaganda und Impfzwang. Hier bestellen.

    25 Kommentare

    1. Wolfhard Wulf an

      Der Drosten geht und ein neuer kommt. Er heißt Andrij Melnyk.

    2. HEINRICH WILHELM an

      Kalte Füße in Teufels Küche?? "Drosten zieht sich aus Gremium zu Corona-Maßnahmen zurück" Vor Kurzem hieß es noch: Während "einer internen virtuellen Sitzung im März sprach sich der Charité-Virologe Christian Drosten gegen eine individuelle Bewertung der Eindämmungsmaßnahmen aus. In einer neunminütigen Rede sagte er, es gebe zu wenig Daten, es sei zu früh für eine solche Studie, und man könne ‘in Teufels Küche kommen’" (Vgl. https://www.welt.de/politik/plus238362219/Karl-Lauterbach-behindert-offenbar-Evaluierung-der-Corona-Massnahmen.html) Die Evaluierung der "Corona"-Maßnahmen käme wohl thronsägender Blasphemie gleich, offensichtlich kein bequemes Unterfangen… Und hatte nicht am Dienstag sein Kumpel Anthony Fauci ("Tony") erklärt, dass die pandemische Phase des Coronavirus-Ausbruchs in den USA endgültig vorbei sei? Nimmt man hinzu, dass die Evaluierung der beiden Herren (Krischan und Karl) selbst zwar begonnen wurde, die finalen Ergebnisse aber noch ausstehen, so könnte es ausgehen, wie beim österreichischen Ärztekammer-Präsidenten Szekeres. (https://plagiatsgutachten.com/blog/ungereimtheit-slowakische-dissertation-szekeres/ und https://www.diepresse.com/6117857/szekeres-abgeloest-steinhart-wird-praesident-der-wiener-aerztekammer) Es bleibt spannend…

    3. L.Bagusch an

      Vielleicht hat Herr Drosten erkannt dass er als niederer Prügelknabe benutzt wird mit seinem vorgekauten Lug und Trug seiner Herrscher (NWO-Freaks) !
      Mal sehen wer der nächste >Expertenkandidat< ist um die Menschen zuverarschen.
      Da der Wiehler (RKI-Chef) ein Tierarzt für Pferde ist, dann kann ich mir gut vorstellen dass der nächste Expertenproband ein Zahnarzt oder Hellseher sein wird.
      :-D

    4. Drosten und Klabauterbach könnten es mal als Musiker versuchen, mit dem großen Erfolgshit von Visage "We fade to grey". Und das dann auch in die Realität umsetzen.

      "…mediale Angriffe hätten den Rücktritt mit verursacht." – Das ist der Brüller der Woche! Gerade die Quantitätsmedien erwiesen sich doch als zuverlässige Hofberichterstatter und Propagandisten der Regierenden. Immerhin wird es Drosten weitaus besser als dem Sportinvaliden Boris Becker ergehen, der nach seiner finanziellen Pleite nun auch in den Knast einfahren musste. Unser Bobbele ist wirklich kein schlechter Mensch. Und wen hat er tatsächlich geschädigt? Jedenfalls keinen der kleinen Leute.

    5. Drosten will halt kein Opfer sein. Der Blechorden verpflichtet irgendwie – oder so. Es bröckelt.
      Es gibt auch Parallelen: Wer fleißig mitmachte, wurde vom Führer zum Professor ernannt…
      Nachher will es natürlich keiner gewesen sein.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Drosten verlässt Corona Ausschuss die Sache wird ihm langsam zu heikel,die Ratten verlassen das sinkende Schiff des Geisterfahrers Lauterbach

    7. friedenseiche an

      machen die sich jetzt nach und nach vom acker weil der ami den roten knopf drücken möchte ?
      die halten sich neuerdings so oft und lange weit weg von europa auf

    8. Es bröckelt – und warum auch nicht. War irgendwie vorauszusehen.
      Sind Impfärzte Mörder? Wir werden sehen…

    9. friedenseiche an

      ohhhneeeee, ich mag den besten christen aller zeiten christian ostern doch soooo sehr *snief*

    10. Nicht mediale Bestrahlung der MEDIENMAFIA aus GEZ und Privatsklavensender werden Christian Charite zum Rückzug gebracht haben, sondern Nebelwelten aus Insiderwissen der Pharmalobby und unserer Bunt-Regierung. Ich schätze der gute Mann war zu lange als Berater selbsternannter Götter tätig, natürlich fürstlich belohnt mit Privilegen versteht sich. Aber das alte Sprichwort hat wohl immer noch Gewicht: der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht. Auch Wettermoderator Lauterwelsch wird bald im Winde verwehen, des wegen beklagt er dieses Ereignis mit seinem Kollegen. P.S aber auch sämtliche pazifistische Wassermelonen-Kämpfer werden auch noch sich rigoros zurück ziehen weil sie ganz genau wissen was Fakt ist. Mein Fazit: Materialismus uns Geld machen nicht wirklich glücklich, das lege ich hiermit auch mal der Greta-Jugend ans Herz.

    11. Die Aufarbeitung muss auch mindestens die regierenden Politiker, die ganze Justiz , das derzeitige Beamtentum , sowie die Schläger der Polizei beinhalten! Im zweiten Schritt kommt die Ärzteschaft dazu. Bei einer Aburteilung müssen alle Vermögen dieser Leute und deren Sippen eingezogen werden! Nur so kommt man aus dieser Diktatur eventuell wieder heraus!

      • Und wer betreibt während der Aufarbeitung die Kriegshetze und um die Ecke Waffenlieferung ???
        Die Bundeswehr muss auch bei der Aufarbeitung in der Abarbeitung und Mitbearbeitung eingebunden werden …nach dem Motto …die Bundeswehr wäscht die Politiker und alle schrägen Vögel wieder Blütenrein und das PropagandaMISTerium schreibt dann , das war russische politische Einmischung mit falschen Tatsachen ….

    12. Tears in the Rain
      Häuptling Dr Osten läßt seinen Medizinmamn zurück.
      Man braucht ihn nicht zu mögen, aber man kann versuchen zu verstehen.

    13. In den letzten Jahren war immer die Freude groß, wenn ein Politiker Hut und Koffer nahm. Nur danach kam es immer schlimmer, mit jeder Personalie die neu besetzt wurde. Ich nehme mir mal das Recht heraus, und sage, auch Drosten hat mitgemacht und nicht zu wenig, jetzt wenn es eng wird, begrenzt man den Schaden und geht still und Heimlich. So zieht mann sich aus der Affäre, statt sich den kritischen Fragen von Betroffenen Geschädigten zu stellen. Mag sein, daß ich mich vielleicht irre, aber in der Bevölkerung kommt genau das an.

      • DeSoon an 30. April 2022 15:43

        Schreib nicht sowas ,der stellt sofort einen Ausreiseantrag zu den Negern …..

        Wer genug Kohle gebunkert hat ….kann sich auch ein Traumschiff kaufen und darauf die Rebublik TESTUS VIRUS gründen ,wo er Ober Viren Kanzler wird …. Da fragt auch keiner nach Doktor und ob die Viren zufällig in einem amerikanischen B – Labor sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben ……

        Lassen wir ihn gehen ……… Der nächste der Virendomteur werden will , muss erst mal zeigen ob er auch einen Regenwurm Test entwickeln kann ….

      • L.Bagusch an

        DeSoon,
        ist doch nicht Wahr, ich heule schon seit dem es Drosten gibt !
        ;-D

      • Karl wird jetzt der Grosse Zauberkünstler ,der alle Wellen von Corona aus dem Hut zaubern kann …..
        ärgert den nicht ,wenn der auch noch geht ,sieht es schlecht aus mit unseren heimisch gewordenen Viren ….kein Stubenarrest mehr ,keine Staubmasken und die Ordnungshüter können nicht mehr zu Weihnachten den Tannenbaum inspizieren und das Bauamt alarmieren wegen zu viele Nadeln am Baum ….. Und die Medien müssen nur noch den Ukrainekrieg in die Breite ziehen …

      • L.Bagusch an

        Karlchen hat sich doch mit Atomkleber (Inkompetenz und Panikmache) auf seinem Ministersessel bequem gemacht, der weltbeste Pandemiefreak läßt sich nicht einfachso vertreiben !

    14. Corona ist ausgelutscht.
      Jetzt ist der Krieg die Nr. 1
      Und Macron hat 2 Tage nach der Wahl mit der digitalen ID den nächsten Pfleil aus dem Köcher geholt.