Doppelmoral pur: Christopher Street Day darf in Berlin auf Corona-Regeln pfeifen

46

Sie schwitzten, sie feierten, sie hielten mitten in Berlin keine Abstände ein – doch es gab diesmal weder einen öffentlichen Aufschrei noch ein Einschreiten der Polizei. Die Homo-Lobby darf in Deutschland halt alles. Wie Deutschland im Namen der Regenbogen-Ideologie umgekrempelt wird, lesen Sie in der August-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Die schwule Republik“. Hier mehr erfahren.

Tag für Tag bekommen die Deutschen schon wieder die Ohren vollgeblasen mit schrillen Warnungen vor steigenden Inzidenzzahlen. Politiker beschwören geradezu apokalyptische Szenarien herauf und Kanzleramtschef Helge Braun schlägt schon vor, Ungeimpften den Zutritt zu Restaurants und Kinos generell zu verweigern.

Die einen Helden, die anderen Politkriminelle

Gleichzeitig zogen am vergangenen Samstag anlässlich des Christopher Street Day nicht weniger als 35.000 Menschen in der Berliner Innenstadt vom Brandenburger Tor zur Siegessäule, feierten ausgelassen und missachteten größtenteils alle geltenden Abstands- und Maskenpflichten. Doch während die Querdenker bei ihren beiden großen Berliner Demos im August vergangenen Jahres wegen der Missachtung von Corona-Regeln noch kollektiv zu Polit-Kriminellen und Verfassungs- und Staatsfeinden erklärt wurden, schwappte den Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Intersexuellen, die am Christopher Street Day für ihre Rechte demonstrieren, eine politische Woge der Sympathie entgegen.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) zerfloss angesichts der ungeschützten Massenparty auf den Straßen seiner Stadt fast vor Rührung und Begeisterung.

Bei Twitter schrieb er:

Toll, dass – bei aller gebotenen Vorsicht aufgrund der Pandemie – die Vielfalt Berlins heute im Stadtbild wieder sichtbar ist.

„Bewertung mit zweierlei Maß“

Dumm nur, dass von der „gebotenen Vorsicht“ am Samstag auf den Straßen Berlin so rein gar nichts zu sehen war. Das musste selbst Benjamin Jendro, der Berliner Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP), gegenüber der Welt einräumen. Mit Blick auf die große Demo der Querdenker am kommenden Samstag äußerte er:

„Nach dem, was man am Wochenende auf Berlins Straßen beobachten konnte, ist es klar, dass der Vorwurf einer Bewertung mit zweierlei Maß erhoben wird. Das wird die Einsatzlage am kommende Wochenende ohne Frage beeinflussen und von unseren Einsatzkräften bei sämtlichen Maßnahmen ausführliche Kommunikation verlangen.“

„Queerdenken“ erlaubt, Querdenken verboten

Wie diese „ausführliche Kommunikation“ aussieht, konnte man im November vergangenen Jahres sehen, als bei der großen Querdenker-Demo anlässlich der Verabschiedung des Corona-Ermächtigungsgesetzes die Protestler vor dem Reichstag in schönster Weißrussland-Manier mit Wasserwerfen nieder- und wegkartätscht wurden.

Wasserwerfer vor dem Brandenburger Tor bei der Demonstration gegen das Corona-Ermächtigungsgesetz im November 2020. Foto: Paul Klemm

Insbesondere in Berlin ist das Recht eben biegsam und geschmeidig. Mit voller Härte durchgesetzt wird es bei denen, die nicht ins linksgrüne Weltbild passen, während bei den anderen halt weggeschaut wird. Außerdem dürfen sich der Regierende Bürgermeister Michael Müller sowie Kultursenator Klaus Lederer (Linke), die an der Veranstaltung teilnahmen, auch die Frage stellen lassen, ob es taktvoll und angemessen ist, auf einer Massenparty aufzutreten, während sich im Westen des Landes die größte Naturkatastrophe seit Menschengedenken ereignet hat, bei der mindestens 179 Todesopfer zu beklagen sind.

Aber „Queerdenken“ wird offensichtlich auch dann toleriert, wenn es das geltende Recht bricht, während die Querdenker am kommenden Samstag in Berlin damit rechnen müssen, dass die Staatsmacht alles gegen sie auffährt, was sie so in den Depots liegen und stehen hat.

Deutschland im Regenbogen-Wahn: Nicht nur die Linke, auch vermeintlich bürgerliche Kräfte und die Wirtschaft mischen mit – und natürlich die internationale Finanzelite. Was hinter dem LGBT- und Gender-Kult steht – und wo es noch Widerstandskräfte gegen solche Entwicklungen gibt, lesen Sie in der August-Ausgabe von COMPACT, die man hier bestellen kann oder einfach auf das Banner unten klicken.

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

46 Kommentare

  1. Rumpelstielz am

    In den VSA gibt´s 600 000 Coronatote – angeblich – aber die Grippe toten sind einige 100…
    Die Coronabekloppten sagen die Hygienemaßnahmen hätten dies bewirkt.

    Ich denke jeder wird als Coronatoter classifiziert – daher sinken andere Todesursachen.

    Man könnte die Pandemie die keine werden sollte lägst ad Akta legen.

    Aber die erweist sich als gute Säge, die Gesellschaft zu teilen.

    Parteigecken können Volksvermögen an Günstlinge verschenken, die danken es dann später.

  2. Walter Gerhartz am

    Covid-19-Impfstoffe schützen nicht: Erstmals mehr geimpfte als ungeimpfte INFIZIERTE

    Quelle: michael-mannheimer

    Whistleblower von VAERS: 45.000 Tote durch Covid-19-Impfstoffe innerhalb von 3 Tagen

    Das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) ist ein Meldesystem für Verdachtsfälle unerwünschter Wirkungen von Impfstoffen in den USA. 45.000 Menschen sind nach Angaben eines US-Whistleblowers angeblich innerhalb von drei Tagen an dem Covid-Impfstoff gestorben, was eine Klage gegen die Bundesregierung ausgelöst hat.

    Thomas Renz, ein Anwalt aus Ohio, hat eine Klage gegen die Bundesregierung wegen Vertuschung der wahren Zahl der Todesfälle durch den Covid-19-Impfstoff angestrengt.

    Whistleblower von der WHO: die 18’000 gemeldete Impftodesfälle in Europa sind nur ein Bruchteil der tatsächlichen Zahl

    Mehr als 18.000 Todesfälle, die in direktem Zusammenhang mit dem Corona-Impfstoff stehen, wurden inzwischen an EudraVigilance, die europäische Datenbank für Berichte über vermutete Nebenwirkungen von Medikamenten, gemeldet.

    Es werden nur 1 bis 10 Prozent aller Fälle gemeldet:

    „Bislang wurden 18 000 Impf-Todesfälle, offiziell gemeldet + 1,8 Millionen Schwere Nebenwirkungen – ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  3. Walter Gerhartz am

    Anti-Terror-Truppen gegen Reisende nach Deutschland?

    journalistenwatch.com

    Das war zu erwarten. Aus Angst vor der Delta-Variante will Deutschland jetzt an den Grenzen aufrüsten und die „Anti-Terror-Truppen“ an den Start bringen:

    Sie sei auch relativ einfach: „jeder braucht einen Test“. Söder weiter: „Es gab aus Berlin die Meldung, eine Neuregelung gehe erst zum 11. September, weil es keine entsprechende Rechtsgrundlage gäbe. Wir haben da noch mal Druck gemacht als Länder, weil wir eine verlässliche Basis brauchen.

    Die soll jetzt, wurde mir am Nachmittag mitgeteilt, geschaffen werden.“ Bei Autoreisenden setzt Söder auf die Schleierfahndung, „sehr intensive Stichproben nicht direkt an der Grenze, sondern im Umfeld“, wie bei der Terrorfahndung eben. …ALLES LESEN !!

    KOMMENTAR

    Die vereidigten REGIERUNGS-PSYCHOPATHEN und deren beamteten Helfer können natürlich nicht zusehen, wie die schon seit einem Jahr geschundenen Deutschen mal einen schönen Urlaub verbringen können !

    Merkwürdig, 2015 konnte Merkel & CO nicht die Grenzen schützen vor den einströmenden Migranten.

    Jetzt kann man plötzlich die Grenzen vor den eigenen Leuten schützen, die nur mal auf einer Reise waren.

    Wir sind ganz klar in einer Diktatur angelangt !!!

  4. Walter Gerhartz am

    Bisheriger PCR-Test vor dem Aus? US-Behörde will Antrag auf Notfallzulassung zurückziehen

    youtube.com

    Auch in den USA wird ein PCR-Testverfahren eingesetzt, um Aufschluss über eine Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 zu erhalten.

    Künftige Tests sollen zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren differenzieren.

    Bei ihrer Bekanntgabe empfehlen die CDC den klinischen Laboratorien zudem, zukünftig auf eine Multiplex-Methodik zurückzugreifen, die in der Lage sei, die Unterscheidung zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren zu erleichtern:

    "Das CDC ermutigt Labore, die Einführung einer Multiplex-Methode zu erwägen, die den Nachweis und die Differenzierung von SARS-CoV-2 und Influenza-Viren erleichtern kann." …UNBEDINGT ALLES ANHÖREN !!

    KOMMENTAR

    Mir kann keiner erzählen, dass Spahn, Wieler, Drosten und die GANZE REGIERUNG nicht schon lange wissen, dass der PCR-TEST KEINEN SCHUSS PULVER WERT IST.

    Das hat ja auch der Erfinder diese Tests Kary Mullis, schon mehrfach bestätigt und es wurde absichtlich nicht zur Kenntnis genommen und auch noch als GOLDSTANDARD bezeichnet !?

    Allerdings haben Sie und ihre Freund glänzend daran verdient, was aber jetzt wohl zuende geht.

    Deshalb will man nun ganz schnell noch die TEST-PFLICHT für ALLE REISENDEN die zurückkommen einführen, um noch mal so richtig abzusahnen !!

  5. Walter Gerhartz am

    Corona-Wahnsinn in Deutschland: Erlaubt die Politik nur noch, was ihr gefällt? | Julian Reichelt (Chefredakteur von BILD)

    Seit gut 16 Monaten sind die Grundrechte in Deutschland massiv eingeschränkt – auch das Versammlungsrecht.

    Noch immer sind Demonstrationen nur unter gewissen Bedingungen erlaubt, Hygieneauflagen müssen eingehalten werden – eigentlich!

    Beim Christopher Street Day (CSD) am Samstag in Berlin drängten sich Menschen dicht an dicht ohne Maske.

    DEMOS SIND ALSO NUR ERLAUBT WENN SIE DER POLITIK IN DEN KRAM PASST.

    POLIZEI & JUSTIZ SIND GLEICHGESCHALTET – ALSO WIR HABEN EINE DIKTATUR !! … UNBEDINGT ALLES ANHÖREN !!!

  6. Walter Gerhartz am

    Spahn warnt vor Corona-Inzidenz von mehr als 800 im Herbst

    Gesundheitsminister Jens Spahn hat am 21.07.2021 vor einem drastischen Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland gewarnt. Im Oktober könne die Marke von 800 überschritten werden. Jetzt im Juli werde entschieden, wie die Situation im Herbst sein wird.

    KOMMENTAR

    Natürlich weiß Spahn schon heute was im Herbst ist, denn aus seinem Haus und dem RKI kommen ja die gefälschten Zahlen !!

    Wie in 2020 werden alle mit Influenza (landläufig Grippe) zu CORONA-INFIZIERTEN- & KRANKEN erklärt.

    Es muß ja weiterhin die Panik aufrecht erhalten werden, wie es Klaus Schwab (WEF) in seinem Plan hin zum GREAT RESET beschrieben hat.

    The Global Reset – Der Plan der Tyrannen für die Welt

    pharos.stiftelsen-pharos.org

  7. Cöröner hin… Cöröner her… das Praktizieren von gleichgeschlechtlichen Analverkehr in der Öffentlichkeit ist nun einmal ein Supermenschenrecht. Es gibt quasi kein höher stehendes Menschenrecht. Das muss man einfach verstehen. Wir reden hier nicht von popeligen Grundrechten gewöhnlicher Bürger oder ähnlichen liberalromantischen Firlefanz. Wir reden hier vom homosexuellen A*****icken in der Öffentlichkeit – Punkt – aus – Ende der Diskussion.

  8. Woanders hat ein Kritiker ganz richtig erkannt, das der ganze Coronaunsinn nur dazu dient, den Mächtigen eine demokratiefrei Zone zu verschaffen! Gegen ihre Hätschelkinder brauchen sie das nicht, ganz einfach! Deshalb "muß" das auch zum Dauerzustand werden; denn auf Dauer will man die Demokratie abschaffen, bzw. unterlaufen; dann muß man das nicht auch noch zugeben! Das wird dann schleichend gemacht, wie die Abschaffung der Republik im alten Rom!
    Wenn man vor 1 Jahr die Sache kommentarlos laufen gelassen hätte, ähnlich 1918, hätte es wahrscheinlich in den 1. 3 Monaten mehr Grippetote gegeben als sonst, die Sache aber anschließend vorbei! Da alle, die dafür in Frage kamen dann weg wären, wäre auch das Virus weg gewesen, natürliche Herdenimmunität eingetreten, die – ohne Impfen! – noch 40 Jahre später gegen das Wiederauftreten des Virus wirkte! Zu "Mutanten" ist es garnicht erst gekommen!

  9. Marques del Puerto am

    Ok aber die Schwulen und Lesbenzunge …ääh Szene wollen ja nüscht böses, nur etwas Popo und lecki, lecki wohin ja die Querdenker grundsätzlich die Göttliche Staatsmacht mit ihren Maßnahmen anzweifelt und vorallem unsere Staatsratsvorsitzende !
    Da muss man durchaus mal beide Augen fest verschließen und den Ar*** zukneifen als Bullerei .
    Na mein Gott , wenn die so schön feiern, so lasst sie doch, Hauptsache die Naaa…naa. Nazis …ääh ja Gesundheit …. unter Mr. Bombastik , auch bekannt unter den Bürgerlichen Namen, Michael Ballweg‘ tritt nicht wieder in Berlin auf.
    Weil das ist ja blöd und entspricht nicht dem links-grün versifften Weltbild der Rot-Grüner-Front-Miliz in Berlinistan.
    Weltoffenheit heißt nicht nur schön bunt und für fremde Kulturen offen zu sein, nein es bedeutet auch das der Biodeutsche Nazi…ääh… Einwohner sich zu unterwerfen hat.

    • Marques del Puerto am

      Zugegebenermaßen ist Berlin was das angeht die absolute Nr. 1, aber auch Niedersachsen hat den Anspruch auf den Titel, dümmer und kranker geht es nicht.
      In Leer wurde in der Nacht vom Freitag zu Sonnabend eine 18 Jährige von drei Fachkräften bereichert. Schwerpunkt war wohl die Thematik , Gehorsamkeit und Fügsamkeit . Die 3 Dozenten, 2 Syrer und 1 Iraker , man könnte auch sagen , 3 perverse Perser, zeigten dem Opfer was es heißt Deutsche und nichts wert zu sein.
      Nachdem die Raketenbauer das Opfer in eine Wohnung lockten, um sie dann gemeinschaftlich brutal zu vergewaltigen, sah der vorsitzende Richter den Migranten Bonus an erster Stelle.
      Alle 3 Fachkräfte durften nach der Tat selbstverständlich wieder aus der Obhut der Polizei entlassen werden, weil schließlich keine Fluchtgefahr bestehen würde .
      Die Qualitätspresse spricht in übrigen von einem leichten sexuellen Übergriff.
      Na Jott sei Dank nur leicht ….
      Nu stellen se sich mal vor die 18 Jährige wäre vergewaltigt worden. Nee ehrlich das würde nicht gut kommen, da klingt sexueller Übergriff ja fast wie 3 Rosenrosenkavaliere besuchten sie….

      Mit besten Grüssen

  10. Negobneger am

    Pünktlich eine Woche vor der großen Querdenkerdemo in Berlin fallen die letzten Abstands- und Maskenregeln. Jeder, der doch nächstes Wochenende abgeführt wird, kann auf Gleichbehandlung verweisen und notfalls klagen.

    Lasst uns statt der Reichsfahne die umgekehrte Regenbogenfahne zeigen. Rückwärts heißt der Regenbogen Negobneger.

    Danke an alle Homos und sonstwie Queeren für diesen Dammbruch.

  11. Rechtsstaat-Radar am

    Linkes Pack jeder Couleur, das wissen wir doch längst, hat in der Bunten Republik, hat in Merkel-Deutschland stets und uneingeschränkte Narrenfreiheit.

    Ob das Fridays for Future Verrückte, ob das vollständig degenerierte Anhänger von BLM sind, ob es die linksterroristischen Verbrecher der Antifa am 1. Mai eines jeden Jahres, früher bei den jährlichen Chaostagen von Hanndoofer oder all die anderen Demos linksextremer Hirntoter, wie gegen alles und jeden Bürgerlichen, gegen die AfD etc oder die Demo der linksperversen beim CSD waren und sind, die Irren dürfen alles.

    Bei den Querdenkern würde die Demo aufgelöst, würden Omis mit dem Wasserwerfer traktiert. Und in Hamborch, der selbsternannt schönsten STatt der Welt, da dürften die linken Terroristen auch richtige Verbrechen begehen und alles blieb wie immer für sie ohne Konsequenzen während ein paar rechtstreue und patriotische Hogesas im homoerotischen Köln brutal von der Polizei angegriffen wurden.

    Die BRD hat fertig bei den meisten Bürgern. Das Altparteien Pack hat das bloß nicht nicht kapiert. Ihr Sturz Naht, das ist so sicher wie das Amen des Pastors in der Kirche!

    Pro Gloria et Patria!
    Es lebe das heilige Preußen!

  12. „Der Name ‚Christopher Street Day‘ kommt von der Christopher Street in New York City. In dieser Straße haben sich 1969 bei den sogenannten Stonewall-Aufständen queere Menschen gegen Polizeiwillkür zur Wehr gesetzt.“

    Das war verständlich, dass gegen Diskrimierungen und Ausgrenzung demonstriert wurde. Was sich aber daraus entwickelt hat, ist Straßenkarneval mit vorzeigefreudigen Paradiesvögeln. Fühlt sich Berlin in der Karnevalszeit diskriminiert und feiert seinen eigenen Tag? Und wieder einmal hat sich diese Welle aus dem Musterland der Besonderheiten, den USA, entwickelt und die Deutschen äffen wieder einmal das Amerikanische nach.

    Will man mit dieser Parade etwas erreichen bzw. bewegen? Geht es jetzt weiter mit (politischen) Zielen? Will man eine Gleichstellung in Beruf und Ämtern erreichen?

    Zur Zeit steht noch kein homosexueller Kanzlerkandidat oder Bundespräsident bereit, aber vielleicht bietet sich demnächst einer für diese Ämter an.

    • jeder hasst die Antifa am

      Diese Clowns machen auch jeden Mist nach der aus den USA rüber
      schwappt.

    • Andor, der Zyniker am

      @ SATIRIKER

      Bereit stehen diese Typen schon, nur die Zeit
      ist noch nicht ganz reif. Aber es wird fleißig
      daran gearbeitet.
      Übrigens hatte Deutschland schon einen
      mutmaßlich homosexuellen Führer.
      Das wird aber totgeschwiegen um die Bewegung
      der gleichgeschlechtlich Liebenden nicht
      zu diskriminieren.

    • Horst Wessel am

      Die einen feiern den Christopfer Tag, die anderen das Luxemburg Spektakel in der ehemaligen Reichshauptstadt. Berlin war schon in den Zwanzigern verrucht und verdorben.

    • "Will man eine Gleichstellung in Beruf und Ämtern erreichen?"

      Mit Sicherheit nicht! Was ‚man(n)‘ dagegen will: Vorrang für Perverse bei der Verteilung von – möglichst einflußreichen – Posten!! Bestes Beispiel: ‚unser‘ Gesundheitsminister. Was befähigt einen schwulen Sparkassenangestellten als Bundesgesundheitsminister? Eben! … seine sexuelle Ausrichtung … sonst nichts. Oder glaubt ernstlich jemand, es gäbe, was die sachorientierte Befähigung betrifft, keine besseren Kandidaten??

      Und da der ‚Gesundheitsminister‘ sozusagen erst die Spitze des Eisbergs ist, kann man davon ausgehen, daß uns für Jahrzehnte ganz offiziell eine Mehrheit von Perversen in Leitungsfunktionen in ‚Staat‘ und Gesellschaft bevorsteht…

  13. ship of fools am

    Ist es nicht auch Doppelmoral, wenn sich ausgerechnet Verquer über Aushöhlung von Coronaregeln beschwert und das nur, weil die Regelbrecher die falsche Gesinnung haben.

    Entweder man feiert die CSD-Mutigen als Positivbeispeil und Blaupause, oder man schmäht sie und macht es selber besser. Alles andere ist kognitiv dissonant.

    • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Wie recht das Rettungsschiff der Idioten doch hat:

      Hier im BallaBalla-Land
      sind mittlerweile sehr viele nicht nur kognitiv dissonant,
      sondern auch bekloppt und bescheuert wie schon lang bekannt …

      • Demokratische Kolonie Absurdistan am

        Diese Homo Parade ist auch ein Teil des Abbildes von der Blödl Republik Dummland. Ebenso wie das tägliche niveaulose gewalttätige pornographische Fernsehprogramm. Die Deutschen haben nicht nur den letzten Krieg verloren, sondern auch ihren Verstand. Das Volk lässt sich täglich von den Systemmedien und den Corona Bonzen verdummen und richten sich dadurch selbst zu Grunde.

    • Nun, sie beschweren sich ja nicht über die Aushöhlung der Coronaregeln sondern darüber, daß sie nicht auch dürfen. Gleiches Recht für gleich Verrückte, durchaus logisch.

  14. Zum Beweis Bilder und Videos sichern.

    Ansonsten wo tragen die Medienhuren und Gäste in den Talkshows Masken?

  15. Wenn die Politik zum Arzt wird ist was faul am

    Angela Spelsberg, Medizinerin und EX von Lauterbach hielt die ganzen Corona Maßnahmen auch für übertrieben und könnten auch sofort beendet werden…..

  16. Der Kampf um die Menschenwürde von Homosexuellen ist auf vielen CSD-Paraden längst verkommen zum Kommerz- und Porno-Spektakel:
    Sauna-Werbewagen,
    öffentlich kopulierende Männerpaare
    sowie eine massive Präsenz homo- wie hetereosexueller Sado-Maso-Anhänger, die ihre ‚Sklavin‘ an der Kette durch die Straßen führen,
    sind an der Tagesordnung.

    • Um die Akzeptanz für Homosexualität zu fördern, investiert der Berliner rot-rote Senat jährlich eine Million Euro für Plakate, Anzeigen, Radio- und Fernsehspots, Broschüren, Handzettel und Aufkleber.
      Angehörige verschiedener Berliner nichteuropäischer Ausländergruppierungen sollen gezielt damit angesprochen und für Respekt gegenüber Lesben, Schwulen, trans- und intergeschlechtlichen Personen geworben werden.
      Um auf eine öffentliche Heraushebung und Anerkennung schwuler und lesbischer und transidenter Persönlichkeiten hinzuwirken, will sich der Senat zudem dafür einsetzen, daß bei der Benennung von öffentlichen Gebäuden, Grün- und Sportanlagen, Kindergärten, Schulen Vertretener der Lesben- und Schwulenbewegung und andere wichtige schwule, lesbische und transidente Persönlichkeiten weiter verstärkt berücksichtigt werden. Und die ballhaltende Manuela Neuer tritt mit der Schwulenbinde auf. Steigerungen sind zu erwarten.

  17. jeder hasst die Antifa am

    Also hatten die Querdenker doch Recht als sie wegen Beschneidung der Verfassunfmässigen Grundrechte zu tausenden auf die Straßen gingen,deren Demos wurden mit Polizeigewalt niedergenüppelt und dieser Schwxxlpopanz mit dem Regenbogenfetzen darf ohne Auflagen und ohne Wiederstände der Polizei losmarschieren natürlich unter dem Bruch aller Koronaregeln und die Polizei schickt noch Glückwünsche hinterher die Politheucher haben ebend ein Grundgesetz für Regierungsgenehme Demos und eins für Regierungskritische Demos,so funktioniert Merkeldemokratie dgegen ist Ungarn eine Musterdemokratie

  18. Ich hab die Parole nicht ganz verstanden. Feiern wir jetzt die CSD’s für ihren que(e)ren Mut und freiheitliche Gesinnung, oder schimpfen wir jetzt auf die, sind neidisch, weil die Quer vorführen?

    • Was für Mut ? Ist das gefahrloser Gratismut ? Mut wäre eine solche Veranstaltung in "gewissen" Ländern durchzuführen !

      • jeder hasst die Antifa am

        Sollen die doch mal ihr Spektakel in Saudi.Arabien aufführen.

      • Sie sollten sich entscheiden, ob Sie lieber anderen etwas Schlechtes tun, oder sich selber etwas Gutes. Sich ausgerechnet jetzt auf Queer-Cororebellen einzuschießen ist mindestens schlechtes timing.

      • Er meint den "Mut" auf die Coroverordnung zu pfeifen, nicht den anderen.

  19. Man schaue mal bei Wikipedia: "Portal:Homo- und Bisexualität/Themenliste/Politiker".
    Es gibt 3 Punkte die festzuhalten sind.
    1.) Ist die Verschwulung gelungen und fester Bestandteil deutscher Politik,
    2.) Politiker wollen auch mal feiern. Deshalb CSD.
    3.) Wenn man nachschaut in welchen Verantwortungsbereichen diese #@*&% (Selbstzensur) beschaeftigt sind, braucht man sich ueber Geldfluesse fuer abartige "Projekte" genau so wenig zu wundern wie ueber den Umstand, dass aus der deutschen Jugend keine Maenner und Frauen mehr hervorgehen. Der Ausdruck der Wahl wird dann Maefras fuer diese Geschoepfe sein.

    • ship of fools am

      Thema des Artikels war nicht (primär) die sexuelle Orientierung, sondern Coronaauflagen im Allgemeinen. Hätte genau so gut auch eine Pro-Hamas-Veranstaltung sein können, oder Gewerkschaftsstreik…

      Ist übrigens typisch Deutsch, immer am Wesentlichen vorbei klugzumopsen, nie des Pudels Kern zu erfassen. Rabe ist da in guter Gesellschaft. Das Gros sucht nur Brücken, um persönliche Befindlichkeiten aufzuarbeiten, kapert Themen ideologisch.

      • Warum werden bei bestimmten Veranstaltungen andere Maßstäbe angelegt und mit zweierlei Maß gemessen. Die "Guten" dürfen demonstrieren die "Bösen" nicht. Die Corona-Auflagen werden doch mit der Gefährlichkeit eines Virus begründet. Sucht sich das Virus gezielt seine Opfer aus oder sind die "Guten" alle durchgeimpft bzw. haben alle einen Schutzengel. Was die Leute immer mehr empört sind das Messen mit zweierlei Maß !

      • Ship of fools am

        Ja Warum Warum ist die Banane krumm? Weil niemand in den Urwald zog und die Banane grade bog.

      • Grünspecht am

        @ship of fools
        „Das Gros sucht nur Brücken, um persönliche Befindlichkeiten aufzuarbeiten, kapert Themen ideologisch.“

        Genauso ist es. Auch beim Thema Simone Standl so passiert. Da tobten sich viele bei ihrem Lieblingsthema aus.
        Wenn man es genau betrachtet, geht es in diesem Forum sowieso (fast) immer nur um die selben sechs bis acht Themen.

    • Querdenker der echte am

      Bedenkt:
      Wie dieser, und anderer Schwachsinn, der immer mehr um sich greift ist der Ausdruck des Zustandes Deutschlands im Jahre 2021.
      Die Karosse Deutschland fährt nur noch auf Verschleiß! Keine Pneus auf den Rädern aber das Fahren auf den Felgen wird zur neuen hochmodernen Welle erklärt!!

  20. Das soll so sein. Den Leuten wird Kadavergehorsam abverlangt. Sie sollen sich einer Gehirnwäsche unterziehen.

  21. Ich habe nichts gegen eines CSD einzuwenden…. Im Gegenteil, jeder soll machen was er "will".
    Vorschriften machen zur Sinn wenn sie für alle gleich gelten.

    Aber dieser rot rot grüne Berliner Senat gehört auf die politische Deponie …. In die Abteilung "Sondermüll"….

    • THOR, Sie stimmen mir sicher zu, dass wenn vollkommen nackte Schwule und Lesben durch Berlin oder anderswo durch die Strassen laufen, das mit dem "machen was er will" hinfaellig ist oder? Das ist eine grobe Missachtung anders Veranlagter und ein Bespucken der Achtung speziell vor Kindern. Sollte ich in Verlegenheit kommen und bei einem solchen Schauspiel gegenwaertig sein, wird am naechst zu erreichenden Gartenzaun eine Latte fehlen. Der daemliche Spruch vom Alten Fritz faellt denen die den schwulen Affenzirkus nicht wollen immer mehr und immer schwerer vor die Fuesse.

      • …….bitte nicht falsch verstehen:
        Natürlich gehört Pornographie nicht öffentlich auf die Straße, ….
        Wenn Homosexuelle "ihren" CSD abhalten müssen jedoch die gleichen Vorschriften eingehalten werden wie bei jeder anderen Demo auch.

        Aber in unserer angeblichen Demokratie wird halt immer mit zweierlei Maß gemessen…. Und das dürfte niemals sein.

      • "Wenn Homosexuelle "ihren" CSD abhalten müssen jedoch die gleichen Vorschriften eingehalten werden wie bei jeder anderen Demo auch."

        Ist das nicht das perfekte Bild für unsere Zeit: ‚Obenrum‘ den Merkel-Maulkorb … und ‚untenrum‘ … nix???

      • Schilda 2.0 am

        Haha, Thor (der typische Querdenker) ruft nach Maskenpflicht und Abstand. Bundestverdienstkreuz für Quer, weil sie sich brav an die Auflagen halten.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel