Die Woche COMPACT – Impfopfer: Das Leiden nach der Spritze (Video)

28

Christian Drosten gönnt uns also einen „ganz guten Sommer“ – wie äußerst generös. Zehntausende Menschen dürften derartige Äußerungen wohl höchstens als Zynismus empfinden.

Denn immer mehr Geimpfte leiden an den Folgen der Spritze. Wie viele es mittlerweile sind, erfahren Sie in dieser Ausgabe von Die Woche COMPACT. Außerdem beschäftigt sich COMPACT TV-Chefreporter Martin Müller-Mertens mit dem gegen Russland gerichteten Manöver Defender 21, das derzeit gerade in Rumänien abläuft. Mit Blick auf die Politik der NATO stellt er fest: „Das Lügen geht weiter“.

Unsere Themen im Überblick:

Defender 21 – Die NATO marschiert nach Osten
Impfopfer – Das Leiden nach der Spritze
Freie Linke – Wer sind sie wirklich?
JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN!
Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Unsere Videoproduktionen stellen wir Ihnen gratis zur Verfügung, COMPACT kosten Sie eine Menge Geld. Mit einer Spende, die Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag zukommen lassen können, tragen Sie dazu bei, dass wir auch künftig auf Sendung sind. Bleiben Sie außerdem auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal.

Über den Autor

28 Kommentare

  1. LAMME GOEDZAK am

    @ POLIBYOS 16/5 – 23:38:
    "Die Gravur "Arbeit adelt" auf der Klinge des Reichsarbeitsdienstdolchs ist Humbug"
    ======================================================================
    In der Geschichte der Menschheit gab eine Blankwaffe seinem Träger das Gefühl, zu "etwas aufzuschauen". Da der Deutsche nach WK-1-Ende durch Politikerschuld auf den Knien lag, nutzten die Machthaber im 3. Reich die Blankwaffe als Psychologie der Ego-Stärkung ihrer Träger. Die vom Pfadfinderdolch kopierte, bis 1938 produzierte Blankwaffe der Hitler-Jugend trug die Klingengravur "Blut und Ehre". Das SA-Klingenmotto: "Alles für Deutschland", NAPOLA: "Mehr sein als scheinen", SS = "Meine Ehre heißt Treue", usw.
    Wie Sie richtig schreiben, das war damals in Deutschland eine völlig andere Situation.

  2. Für die Nordamerikaner gibt es keinen Unterschied zwischen den Begriffen Versprecher und Versprechen! Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß 1990 groß versprochen wurde, daß auf dem Gebiet der ehemaligen DDR und des Ostblocks eine entmalitarisierte Zone entstehen sollte und US-Militär sowie NATO nichts zu suchen hätten! Die USA sagte groß zu – schon mit der Absicht, sich um diese Zusage um einen Scheißdreck zu kümmern! Das hält dieses Land wie sein Mutterland England schon seit ewigen Zeiten so: Wenn es ihnen nutzt, gehen ihnen gemachte Zusagen und geleistete Versprechen am A… vorbei! Man kann es den Russen inzwischen schon als Nachteil zu eigenen Ungunsten anrechnen, daß diese zu ihrem Wort stehen!
    Die Ressourcen Rußlands wecken die Begehrlichkeiten diese durch und durch turbokapitalistischen Landes. damt wird es immer Feind bleiben, solange man sich nicht in dessen Besitz setzen konnte.
    Und da die EU unter der Fuchtel der USA stehen, kann man die auch nicht ernst nehmen oder für sich wollen! Also: Raus aus NATO und EU – aber schnell! Ein Bündnis mit den unzuverlässigen US-Amerikanern braucht keiner – egal wie deren Präsident gerade heißt!

    • Meisenpiep am

      Schon von Haus aus dreist anderen Völkern vorzuschreiben, was sie auf ihrem Staatsgebiet dürfen oder nicht. Wo steht geschrieben, dass nur der Russe schwer bewaffnet sein darf, seine unmittelbaren Nachbarländer aber nicht?

      Wie wäre es, wenn Russland zur entmilitarisierten Zone würde und nicht nur die direkten Nachbarn die Füße still halten müssen? Das geht natürlich nicht, oder?

  3. Die Gewissenlosen am

    Alle Menschen die an der Impfung mit dem gepanschten Impfstoff gestorben sind, starben nicht an einer Krankheit oder eines natürlichen Todes, sondern sind von Menschen tot gespritzt. Rein rechtlich gesehen, ist es eine Körperverletzung mit Todesfolge! Und wenn man trotz von mehreren tödlichen Vorfällen bei dieser bedenklichen Impfung auf Anweisung der Politik einfach weitermacht, kann man schon von Beihilfe zum Mord sprechen…

    • Die Impf Terroristen am

      Der Landrat hat den Hinterbliebenen sein Beileid schon ausgesprochen….pure Heuchelei. Erst wollen diese Bonzen Menschen retten und dann lassen diese Coronaristen diese Bürger mit ihren tragischen Schicksal alleine. Nehmt endlich Verantwortung für eure Taten und entschädigt diese ganzen Opfer wenigstens finanziell.

    • Der Überläufer am

      1 Mrd Menschen sahen es völlig anders, Tendenz steigend. Sie machen es so wie Sie mögen, andere entscheiden auch frei für sich selber.

  4. Noch ein Einzelfall am

    Eilmeldung! Mann nach der Corona Schutzimpfung innerhalb von einer Stunde in Ennepe-Ruhr-Kreis gestorben. Er wollte sich auf Anordnung der Politik schützen und jetzt ist er tot….durch die Spritze. Spahn sagte „jeder der sich nicht impfen lässt bekommt Corona“…..besser wäre „wer sich impfen lässt stirbt wahrscheinlich“

    • In der Tat Einzelfall, zudem auch noch unbelegt ob überhaupt und ob AN Impfung.

      Erklären Sie mal, warum viele Millionen keinerlei Probleme haben?

  5. Der Überläufer am

    Wessen Opfer genau sollen Menschen die sich freiwillig für eine Impfung entschieden haben denn sein?
    Kampf dem mündigen Menschen, konnten wir nicht wissen, hat uns ja niemand gesagt, ich hatte keine Wahl (kommt mir bekannt vor)? Wie habt ihr euch dann eine völlig andere Meinung bilden können (die allerdings auch keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit hat, außer für jeden einzelnen selber)?

    Nach meiner Definition von "Opfer" wären das hier nur Coronatote, denen man den Impfstoff vorenthalten hat. Einen Versuch wär’s auf jeden Fall wert gewesen.

    • jeder hasst die Antifa am

      Dein Türkischer Kumpel sagt auch immer zu dir, du Opfer und nimmt dir deine Brieftasche ab.

      • Der Überläufer am

        Ja, der hat Besseres zu tun als im Internet rumzuheulen und die Menschheit vorm Impftod zu retten.

  6. Sollte sich bewahrheiten, dass in Israel mit Placebos geimpft wird,
    wäre das der Super-GAU für die Globalisten

    Sollte die Meldung stimmen, dass Israel mit Placebo-COVID-Impfstoffen impft und PCR-Tests so geändert hat, dass der Anschein erweckt wird, dass Impfungen wirken, dann wäre das der Super-Gau für die Globalisten, die im Zusammenhang mit der erbarmungslosen, von massiven Todesfällen und schwersten Impf-Nebenwirkungen gezeichneten nicht anders als verbrecherischen zu bezeichnenden Durchimpfungs-Politik eines Großteils der Menschheit nicht nur elementarste Menschenrechte verletzt, sondern, wie viele Virologen und Epidemiologen expressis verbis sagen, unter dem Mantel einer Fake-Pandemie einen geschichtlich präzedenzlosen Genozid* an der Menschheit durchführen.

    • Warum machst du hier dann den ehrenamtlichen Pharmareferenten und empfiehlst das Wunderheilmittel "Ivermectin"?

      PS
      Wer behauptet das denn? Quelle?

  7. heidi heidegger am

    Militärbeobachter aus Moskau sind nicht vor Ort, aber ditt ShT aus Görlitz äh Weltraumbahnhof Leipzsch schon, ohja! Soki und Tiffi, seids breit/flugbereit, häh? vergesst die PolaroidKamera nicht..Dienstgipfelhöhe wie immer (10 Maß äh Meter über normal), hihi.

    • heidi heidegger am

      Teil 2

      Freie Linke? bah! ..sie werdäään niemals frei sein, denn links&rechts von ditt heidiBewegung kann&wird es nix geben und Freitags gehts künftich zum heidiArrrbeitsdienst und danach zur hJ (heidiJugend) und die Besten geben wir auch dann nicht frei, denn die kommen zur ShT (Bodenpersonal/maintenance-Instandhaltung und so, mja)

      zacknweg

      • LAMME GOEDZAK am

        @ HEID HEID 16:27: "… freitags geht’s zum heidiArrrbeitsdienst …"
        =========================================================
        Ich hoffe, im Sinne vom RAD [ Reichsarbeitsdienst ] : marschieren, schaufeln, kameradschaftlich im Zeltlager leben. Zur Uniform tragen die unteren Ränge den Hauer / das Haumesser, beschrieben in "Die Klinge" 1936: "Nicht nur zur Zierde, sondern auch um unsere Erde zu kultivieren, nach dem Grundsatz: Neues Land für ein neues Volk…" — Die Klinge des Hauers trägt das in gothischer Schrift gehaltene RAD-Motto: "Arbeit adelt". Die vernickelte Parierstange zeigt auf der Vorderseite den Spaten mit Ähren, im Zentrum das Nationalsymbol. Der Griff ist mit Hirschhorn belegt. — Ich hoffe auf einen baldigen Erfolgsbericht . . .

      • heidi heidegger am

        ich sehe, Du indressierst Dich für Geschichte, eheheee, nein: statt FFF-rumlungern und so, jibbett NutzHammpff-Anbau am Waldrand und zur Erquickung keine Bionade, sondern Apfelmost (vergoren) und eine Tüte Billabong (*bush meat*) und 1 Apfel und 1 Blatt Klopapier und geruht wird in einer Kuhle wie ein Feldhas'(erl), hehe, denn die Zelte wurden alle nach Lampedusa verscherbelt..*hrrmpff*

        corr.: NutzHammff-Anbau

      • heidi heidegger am

        corr.: BILTONG (Dörrfleisch..lecker!), statt Billabong..ischd das peinlich, ehehehee

      • @ L. M. Nationalzeitung war O.K. bis das Eiserne K. aus dem Titel verschwand.
        Das "Arbeit adelt" ist grundsätzlich natürlich Humbug, das Gegenteil stimmt. Nur war das damals , in einer völlig anderen Situation (Deutschland versuchte, wieder in Kreis der Wettbewerber um die Weltherrschaft zu gelangen) anders zu beurteilen als heute ( D nur noch marginalisiertes Ländle, 1,5 % der Weltbevölkerung) wo Zwangsarbeit nur die Geldmacher bereichert.

  8. jeder hasst die Antifa am

    Drosten meinte wir müssen die Pobacken noch ein paar Monate zusammenkneifen, ob das Herr Spahn auch so sieht.

    • heidi heidegger am

      und das räppst ausgerechnet D u (du du nu-hur dududu-huhu ;-) ) mit nem fetten S auf der linken Pobacke tättowiehrt und KI (ki) auf der rechten, hihi, und wannse Dich bücks, dann äh ämm..ja, ist schon älter/redundanter quasi, aber solange Du mit ditt *ZiegenFerkeleien* in heidiRichtung nich uffhörst, werde ihsch hier ditt immer (zu) räppään (vasuchen), mja. SonntagsGrüßle! warst Du heute im (Gottes)Dienst, häh? zumindest viral/virtuell, häh?..dachte ich mir, achach..

      • jeder hasst die Antifa am

        Ich war nicht in der Kirche zum Gottesdienst sondern habe einen Ausflug auf die Klunckerborch gemacht.zacknwech meeeeeeeeeeeep

    • HEINRICH WILHELM am

      @JHDA
      Der Drosten versucht schon seit über einem Jahr, auf diese Weise einen Nagel aus der Tischkante zu ziehen. Ist schon ganz wund, der Ar***.

    • @jeder: der Chefvirologe auch? War es nicht der Tierarzt der Nation, der neben Fräulein S. sitzend sagte, der Mensch solle Selbige zusammenkneifen? Er schien sehr betroffen oder ist er Homophob? Wenn die überwiegende Zahl der Menschen aktiv an der Gentherapie teilnehmen, können die Backen wieder gelockert werden, das freut dann den Bankkaufmann. Jeder Tag bringt Entspannung, wo Millionen zum Glück geführt werden! „Impfen macht frei“!

    • Der Überläufer am

      Macht euch nur lustig, aber genauer betrachtet seid ihr es, die sich für Spahn und Drosten bücken müssen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel