Die Wahrheit über den Kapitolsturm in den USA (Video)

62

Ösi-Patriot und COMPACT-Kolumnist Martin Sellner analysiert in seinem brandneuen Video, wie Mainstream-Medien den Capitol-Sturm  zum zweiten 9/11 aufblasen. Außerdem spricht er über Trumps kryptische Reaktion und die nachfolgenden Zensur-Exzesse in den sozialen Netzwerken. Sellner hält dagegen: die Demonstranten waren keineswegs entschlossenen Terroristen, sondern Durchschnittsbürger. Vor allem ist diese Aktion keineswegs einzigartig: immer wieder sind (linke) Protestbewegungen in den letzten Jahrzehnten ins Kapitol marschiert – was die Medien allerdings nie interessiert hat.

Dem Establishment eine schmieren: COMPACT abonnieren!

Über den Autor

Avatar

62 Kommentare

  1. Avatar

    Schade, daß Herr Sellner seine Beiträge nicht in Text faßt sondern per Wortbeitrag, der dann auch noch mit dem roten Punkt blockiert wird, veröffendlicht! Zumal GESEHENES sich zigmal deutlicher einprägt als nur Gehörtes! Texte kann man auch zurückskrollen und zitieren!

  2. Avatar
    Wilhelm Liebknecht am

    Diese Linksfaschistische Presse schreiben, wie sie es brauchen und biegen die Lüge zur Wahrheit zurecht. Heute feiert noch die ganze Welt, außer der Adel dem Sturm auf die Bastille und auf das Winterpalais in St. Petersburg.

  3. Avatar

    Irgendwas davon in den MSM gehört? Wie beim Zeckenbiss Video

    Epoch Times, 10. 01.21 -AUSZUG-

    Video: Linker Aktivist ermutigte Eindringlinge im Kapitol und forderte Polizisten auf, ihre Posten zu verlassen

    Facebook Twittern Parler Email
    John Sullivan, Vlogger und Gründer einer „Gruppe für Rassengerechtigkeit und Polizeireform“, veröffentlichte am 7. Januar auf YouTube ein Video, das zeigt, wie er am Vortag mit einer Gruppe von Trump-Anhängern und möglicherweise noch anderen Personen in das Capitol-Gebäude in Washington eindringt.

    Man hört im Video, wie er andere ermutigte und die Polizei des Kapitols davon überzeugte, die Eindringlinge in mehreren Schüben durchzulassen.

    Das Video enthüllt auch weitere Details über die Situation, die zum Tod von Ashley Babbitt führte, einer US-Air Force Veteranin, die von der Capitol Police im Gebäude erschossen wurde.
    Sullivan ist bekannt für Teilnahme an Black Lives Matter-Protesten
    Sullivan ist bekannt für seine Teilnahme an Protesten und Unruhen im Zusammenhang mit der Black Lives Matter-Bewegung, die von marxistischen Organisatoren gestartet wurde.
    Im Juli wurde er in Utah wegen angeblicher Unruhen, Androhung von Gewalt und kriminellem Unfug verhaftet, weil er an einem Protest beteiligt war, bei dem ein Autofahrer erschossen wurde.

    „Als Protestorganisator hört man John Sullivan davon sprechen, die Schießerei gesehen zu haben, vom Blick auf die Waffe und dass er Rauch gesehen hätte.

  4. Avatar

    Martin Sellner,
    das Folgende gehört aber auch zur "Wahrheit über den Kapitolsturm"…

    MURDER ON VIDEO: U.S. Capitol Police officer Brian Sicknick lies face down as a baying mob of Trump supporters beats him to death after dragging him 50 yards through a frenzied crowd

  5. Avatar
    Stefan Klare am

    Oh. My. God….

    According to a source with direct knowledge of the matter, Trump at one point in the White House on Friday “literally yelled” the words, “I’M NOT GOING TO RESIGN.”
    Source: The Daily Beast

  6. Avatar
    In schlechter gesellschaft am

    Mr. Sellner sollte sich da ganz klein machen. sonst könnte jemand auf en Gedanken kommen, seine Bubenstreiche mit dem Kapitolsturm zu vergleichen. Der war eine Dummheit, aber Mut gehörte gewiß dazu. 20 Jahre in einem US-Knast sind kein Erholungsurlaub.

    • Avatar
      Zeugenschutz am

      Woher weißt du so genau dass es Knast gibt und keine Privatinsel zur Belohnung für treue Dienste?

  7. Avatar
    Erwin Lottemann am

    > Die Wahrheit über den Kapitolsturm

    Nope. The truth according to Martin Sellner!

    NEW: The attending physician has sent out an email saying that people in the safe room during the riots have been exposed to the coronavirus

    Oh shit.

  8. Avatar
    Die Stimme der Vernunft am

    Ich halte das alles für ausgemachten Unsinn.

    Weder haben 70 Mio Trumpwähler zu den Waffen gegriffen, sondern sich friedlich, demokratisch-schlafschafig gefügt. Aus diesem Fakt eine Bedrohungslage zu konstruieren, ist unterste Schublade, bösartig gar.

    Allerdings haben sich auch nicht Millionen Trumpanhänger weiter als bis zum nächst Mc-Donald bewegt, um ihren Frust in Frittenfett zu ertränken. Also, was soll das damenhafte Gejammer?

  9. Avatar

    Ich sehe in den Reaktionen auf die Ereignisse am Capitol auch den Beweis, dass Trump einen großen Fehler begangen hat, als er seine Anhänger aufrief, vor dem Capitol zu demonstrieren. Auch wenn er nicht zur Gewalt oder gar zum Umsturz aufgerufen hat, auch wenn einige Akteure Provokateure von der falschen Seite gewesen sein sollten.

    Generell habe ich kein Verständnis, wenn Politiker demonstrieren oder zu Demos aufzurufen. Die Aufgabe von Politikern ist es, Politik zu machen, entweder in der Regierung oder in der Opposition. In Demonstrationen sollten sich die artikulieren, die nicht an den Schalthebeln der Macht sitzen. Wenn außerdem im Kongreß ein Akt abläuft, der im Reglement vorgeschrieben ist, dann ist es völlig sinnlos, vor dem Kongreß Druck auf die Senatoren aufbauen zu wollen. Es wäre ein schlechtes Zeichen für einen Staat, wenn die gewählten Politiker sich so einfach dem Druck der Straße unterwerfen würden.

    • Avatar

      Trump hat jetzt erreicht, dass seine Präsidentschaft (und das ganze patriotische Lager!) immer vorrangig mit dem Makel dieser Ereignisse im Kapitol in Verbindung gebracht werden wird. Er hat seinen Gegnern ohne Not Munition geliefert, die sie gegen ihn in Stellung bringen können, wann immer es ihnen in den Kram passt. Der Kredit, den wohlwollendere Leute im gern zubilligen möchten, wird man mit diesem Ereignis immer vom Tisch wischen können. Es war ein Schuß ins eigene Knie.

      Erinnert mich übrigens an das Verhalten mancher AfD-Politiker. Man muss sich nicht dem Mainstream anpassen und sich nicht verbiegen, aber man sollte auch nicht unnötig und billig dem Gegner Munition liefern.

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das "Böse" [Dämonkraken] … ist und war schon immer sehr trickreich, durchtrieben und hinterfotzig ! 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Auf der Packung steht "Demokratie" … ist aber mitnichten der Inhalt – es geht ausschließlich um Interessen und nichts anderes …

      Alle Gesetze … sind ungültig und obsolet – denn diese dienen ausschließlich nur -noch- den Interessen und Vorteilen … des verkommenen, verlogenen, Establishment und nicht dem Menschen !!!

      Zudem, ändert das Establishment-Geschmeiß … stets jene unbequemen Gesetze, welche ihren geistesgestörten Interessen und Ziele im Wege sind … oder sein könn(t)en !!!

      Keinen Millimeter -mehr- zurückweichen … zerstört dieses verlogene Drecks-System – es muss getan werden … es gibt keinen Weg zurück mehr und keine andere Alternative !!!

      "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt." (Egon Bahr)

  11. Avatar

    Der Pelosi, die das haltlose Impeachment Verfahren gegen Trump bis zum Erbrechen betrieben hat, haben sie bei dieser Aktion im Capitol das Notebook geklaut,
    so Ex-General McInerney im Video auf Politikstube am 09.01.21

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Der alten Hexe haben sie nicht nur das Notebook geklaut sondern auch deren Verstand.

    • Avatar

      Na, hoffentlich haben sie es nicht zerstört. Da wäre sicherlich einiges zu leaken.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Danke, Martin..lass aber bitte Omma heidi und Oppar Soki (auf ihn! isch der folgende Song zugeschriebään, lol) auch mal was sagen/singen, hihi:

    /watch?v=zeaO5UZ5OcI

    Joni Mitchell – Coyote (Live at Gordon Lightfoot’s Home with Bob Dylan & Roger McGuinn, 1975)

  13. Avatar
    LAMME GOEDZAK am

    Kapitolstürmer – Durchschnittsbürger, keine Terroristen !
    Die ‚New York Post‘ berichtete gestern über den 35-jährigen Abgeordneten im Parlament des US-Staates West Virginia, Derrick Evans, welcher beim Kapitolsturm optisch & akustisch mit den Worten identifiziert wurde: "We’re in, baby ! Derrick Evans is in the Capitol". Nach seiner Verhaftung am Freitag demissionierte
    Evans im Parlament mit den Worten: "Ich übernehme die volle Verantwortung für meine Aktion und entschuldige mich bei Leuten, die enttäuscht über mich sind". — Das nenne ich mutigen Patriotismus !! Wie medioker dagegen die Reaktion der feigen Ostdeutschen nach der letztes Jahr von Merkel nicht akzeptierten Wahl in Thüringen. Keiner der Brüder & Schwestern der ex-sowjetischen Besatzungszone Deutschlands bekam den Arsch aus den Polstermöbeln. Heute reißen sie die Fresse mit der Behauptung auf, den SED-Unrechtssaat niedergezwungen zu haben weil sie auf die Straße gingen . . . Fakt ist, der Iwan war pleite, ein Apparatschik anstelle des Schwächlings Gorbatschows hätte – wie in den 1950er Jahren – die Panzer rollen lassen und westdeutsche Jacobs-Krönung hätte sich weiter der Beliebtheit erfreut . . .

    • Avatar

      Bravo, herzerfrischende Worte. Leute Deiner Geisteshaltung müsste es zu Millionen geben !!!
      Kann dir nur beipflichten !!!!

      • Avatar
        LAMME GOEDZAK am

        @ P A U L – 10/1 – 17:27: "Welche Ostdeutsche?"
        =========================================
        Na ja, die aktuellen deutschen Bürger jenseits der WK2-Demarkationslinie /
        des Eisernen Vorhangs / des Arbeiter- & Bauernparadieses

    • Avatar
      Diederich Häßling am

      Dummes Pauschalisierungs-Geschwätz. Jeder Mensch mit halbwegs Grips sollte wissen, dass sich im damaligen Osten eben auch viele "Überzeugte" und noch mehr Mitläufer tummelten. Auch ist es mittlerweile über 30 Jahre her, was bedeutet, dass nur noch ein kleiner Teil weiß was DDR-live bedeutet.

      Richtig ist, dass Gesamtdeutschland versagt. Besonders schlau waren die Deutschen sowieso noch nie. xxxxxxxxxxxxxx

      • Avatar
        LAMME GOEDZAK am

        @ DIEDRICH HÄSSLING – 10/1 – 18:10: "Dummes Pauschalisierungsgeschwätz"
        ===================================================================
        Sie haben den Inhalt meines Kommentars nicht geschnallt ! Es geht darin nicht um die DDR, sondern – hey Mann, aufwachen – 2019 die an den Urnen demokratisch ergangene Entscheidung, welche vom Uckermark-Plumpsack zurückgewiesen wurde. Ich habe nirgendwo gelesen, daß sich Ostdeutsche aufgemacht haben, das Landesparlament – nicht zu stürmen – aber mit Protest zu belegen. Im Gegensatz zu der demonstrierten Feigheit, steht die patriotische Vorgehensweise des Amis Evans, der sein Parlamentariermandat aufs Spiel setzte ,
        das FBI auf dem Arsch hat, um gegen Ungerechtigkeit zu protestieren. In West Virginia wird man ihm ein Denkmal setzen, Straßen nach ihm benennen – eine Legende halt !

      • Avatar

        Möchte Compact Verbündete durch übermäßig viel Stille Treppe demotivieren?

      • Avatar

        Zitat:
        >Besonders schlau waren die Deutschen sowieso noch nie.<

        Hmmm… das ist eine Verallgemeinerung und stimmt so nicht.
        Politisch gesehen haben Sie aber Recht !

      • Avatar

        @LAMME GOEDZAK
        *Unsinn, K. ist umgefallen und zurückgetreten (das darf er in einer Demokratie!), mehr war da nicht.

        (*Meinung)

    • Avatar
      Thüringer I. am

      Also ich war auf der Straße am Vorabend zur erneuten Wahl (dem armseligen 4.-6. Versuch ) von Ramelow, nachdem Kemmerich zum Rücktritt getrieben wurde. Die AfD hatte eine Demo in Erfurt organisiert und so bin ich noch nach der Arbeit nach Erfurt gefahren. Also labern sie nicht so einen Dünnschiss daher. Wo waren Sie denn?
      Natürlich war klar das Ramelow nicht mehr verhindert werden konnte. Außer mit Gewalt vielleicht, kurzfristig. Und wem hätte das genutzt? Unserer Sache jedenfalls nicht.

      Ein Aufschrei gegen dieses undemokratische Verhalten hätte zudem aus der gesamten BRD erfolgen müssen! Jeder hat mitbekommen was da passiert und hätte es trotz der ständigen Agitation gegen die AfD erkennen können das dies so nicht richtig ist.

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      @ Lämchen .Das muss ein Tastenquälendes Wessi xxxxxx gerade sagen,ihr habt doch den Arsch noch nie aus dem Sessel hochbekommen,ihr habt doch die grüne Burgeosie und Salonkommunisten herangezüchtet

    • Avatar
      Jefferson Davis am

      Der wahre Deutsche denkt nicht in Ost und West und weis auch das letztendlich alle Präsidenten in den USA auch nur Judenknechte sind…

  14. Avatar
    Ingo Kapteina am

    Die Situation eskaliert:

    Gab and Parler are peppered with talk of possible “Million Militia March” on Inauguration Day. There is chatter about what to bring: Baseball bats, perhaps, or assault rifles. “We took the building once,” one commenter posted, “we can take it again.”
    nytimes.com

  15. Avatar

    Aktuell 1, 7 Mio. Klicks: Arnold Schwarzenegger vergleicht die Erstürmung des Kapitols mit den Novemberpogromen 1938 ("Kristallnacht"). Er, geboren 1947, erzählt in dem 7-minütigen Video von Nazis in seiner österreichischen Nachbarschaft…
    twitter.com

    • Avatar

      Schwarzenegger ein Muskelpharma Spatz …… Alleine die Filme in der er in Schnulliwood als Blödmann Aktor auftrat ….. unterste Charli Chaplin Kiste. Über diesen muss man kein Wort verlieren …..

    • Avatar
      arni der Grapscher am

      Jeder darf sich so lächerlich machen wie er möchte, auch Grapscher Arni.

  16. Avatar
    Mathias Ulreich am

    Völliger Wahnsinn! Neueste YouGov-Umfrage:

    52% of Republicans think Biden is a “great deal” or “somewhat” to blame for the riot, while only 26% think Trump is. On the question of support for the actions of the insurrectionist mob in D.C., among Republicans 29% said they “strongly support.”

  17. Avatar
    Michael Heinz am

    Lieber Martin Sellner,
    Fox News Host Jeanine Pirro, eine glühende Trump-Anhängerin, hat Ihnen heute explizit widersprochen..

    “I want to be clear. These frightening and repulsive actions at the Capitol represent the most significant breach on our Capitol in over 200 years. And I don’t care with happened in the past and or whether those who did it think the election was stolen. That is not justification. Seventy-five million of us are still angry about the election, but we don’t storm the Capitol. And stop looking for other people to blame, including antifa. To those of you who did this, you did it, of your own will, and you will be held accountable. Take the veil of politics off. Be totally objective, anyone watching this must condemn it.”
    Source: Mediaite.com

    • Avatar

      @the Mike. In der live-Übertragung von RT waren Sehr wohl dunkelhäutige Menschen zu sehen, zwar nicht sehr viele aber sie waren da.

      • Avatar
        In schlechter gesellschaft am

        "Dunkelhäutige Menschen", haha. Macht es die Sache besser, wenn Neger dabei waren ??

  18. Avatar

    "immer wieder sind (linke) Protestbewegungen in den letzten Jahrzehnten ins Kapitol marschiert " Warum muss man hier ständig nach Belegen für eure Aussagen fragen? Liefert die doch einfach direkt, so wie es sich für guten Journalismus gehört.

    • Avatar

      Warum liest und kommentierst du nicht beim Spiegel?

      Diese ständigen Beschwerden über deine eigene Dummheit sind peinlich. Du hast 100 Gerichte zur Auswahl, greifst aber täglich wieder in den gleichen Topf.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Nun, der heidi-Beleg für’s marschieren äh reinschleichen und ein Bömbchen unter der Kloschüssel zu detonieren äh deponieren, ist das explodierende Shicehaus im Capitol anno 1971..hochsymbolische Action und mit nettem Seiteneffekt: die hübschen Gemälde blieben unbeschädigt anzunehm‘..tia-isso!

  19. Avatar
    Heinrich-Wilhelm am

    Die hysterische Pelosi von den Demokraten hat sich an das Pentagon gewandt, dass Trump davon zurückhalten soll:

    – keinen Krieg anzetteln zu können

    – Trump nicht erlaubt wird, einen Atomkrieg zu beginnen, indem er den „roten button“ drückt
    (Freigabe, um Atomwaffen einzusetzen)

    Die Militärführung hat Pelosi die richtige Antwort gegeben:

    "Solange Trump im Amt ist, bleibt er der Oberbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte"

  20. Avatar
    LAMME GOEDZAK am

    Im Artikel heißt es: "Die Capitol-Demonstranten waren keine Terroristen, sondern Durchschnittsbürger".
    Die ‚New York Post‘ berichtet: "Die Immobilienmaklerin Jenna Ryan aus Frisco / Texas düste mit ihren Freunden im Privatjet gen D. C., " . . . um das Capitol zu stürmen . . ." O-Ton Jenna: "Wir, das Volk, sind ‚pissed off‘, weil die Wahl gestohlen wurde und Gott wollte, daß wir gegen das Unrecht demonstrieren. Das war der schönste Tag in meinem Leben. Trump ist mein Prez . . ."

  21. Avatar
    Stephan Kleuser am

    "immer wieder sind Linke ins Kapitol marschiert"

    Das ist wahr. Der Unterschied: Demokratische Kongressabgeordnete hatten sie EINGELADEN. Sie durften sich LEGAL im Kapitol aufhalten. So wie die Frau, die neulich im Bundestag Altmaier am Fahrstuhl anmachte. Sie war auf Einladung eines AfD-Abgerdneten im Hohen Haus. Auch die Demonstranten bei der Kavanaugh-Anhörung waren Gäste der demokratischen Abgeordneten. Trumps Anhänger hatten sich ILLEGEAL Zutritt verschafft, Türen und Fesnter eingeschlagen. Ein Polizist wurde von ihnen getötet. Man stelle sich vor, Antifanten wären nach einer Wiederwahl Trumps auf die gleiche Weise ins Kapitol eingedrungen — Sellner wäre der erste gewesen, der von "Terroristen" geredet hätte. Klar, dass er Trumps Anhänger in Schutz nimmt. Sie sind ja nicht die Antifa. Ich finde die Doppelmoral nicht gut.

    • Avatar
      Schon Komisch am

      Warum sind nicht 70 Mio Trumpwähler marschiert, werden aber trotzdem von gewissen Konsorten in "Sippenhaft" genommen? Sieht so die versprochene Einung der Nation aus? Noch nicht mal im Amt und schon sein erstes Wahl-Versprechen gebrochen. Bidens Wähler haben alles richtig gemacht, lel.

  22. Avatar

    Donald Trump:
    Ich kenne Euren Schmerz. Eure Verletztheit. Wir hatten eine Wahl, die uns gestohlen wurde. Jeder weiß es, besonders die andere Seite.
    Aber Ihr müsst jetzt nach Hause gehen….
    Wir müssen Frieden haben, Recht und Ordnung (Law and Order)…
    Wir müssen unsere großartigen Menschen, die für Recht und Ordnung sorgen, respektieren….
    Wir möchten, dass niemand verletzt wird…
    Es ist eine sehr harte Zeit…
    So eine Zeit hat es noch nie gegeben, wo man uns das weggenommen hat, uns allen…unserem Land. Dies war eine betrogene Wahl. Aber wir können diesen Leuten nicht in die Hände spielen. Ihr müsst jetzt nach Hause gehen. Wir müssen Frieden haben. Wir lieben Euch, Ihr seid sehr besonders, Ihr habt gesehen, was passiert, wie andere handeln, so böse, teuflisch. Ich weiß, wie Ihr Euch fühlt, aber geht nach Hause in Frieden.

    • Avatar

      Paul…..wenn Biden an der Macht ist , kommt in Deutschland die Wehrpflicht wieder ….du bist vorgesehen als Panzermine…… mach mal schon Training wie man den russischen neuesten Panzer aufhält ……

      • Avatar

        Ich kann dich beruhigen, war bei der Marine Zeitsoldat und für spezielle Einsätze ausgebildet.

      • Avatar
        Dunkel ist die Nacht am

        Ich hab mal gesehen, wie ein 1,65 Jugendlicher einen DDR-Kampfschwimmer mit einem Schlag umgehauen hat.

    • Avatar
      Ich glaube nicht an Zufälle am

      Da in der Politik nichts zufällig passiert, darf man auch getrost Trump’s Rolle hinterfragen. Für meinen Geschmack haben die "Demokraten" (die WHO) urplötzlich zu viele Trümpfe in der Hand.

      Welchen Preis, hatte Trump zu zahlen? Undenkbar?

      • Avatar
        Die Presse ist das Sprachrohr der Hochkriminellen Verbrecher am

        Trump wurde von Anfang an von der Presse den Medien schlecht gemacht….er tanzt eben nicht nach der Pfeife der Hintermänner und Corona Lobbyisten!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel