Die UFO-Verschwörung: Heftvorstellung von COMPACT 9/2021 (Video)

5

Mehr als 140 Begegnungen mit unbekannten Flugobjekten soll es laut Pentagon und CIA in den letzten 20 Jahren gegeben haben. Arbeiten die Globalisten nach der Plandemie bereits am nächsten Bedrohungsszenario? Diese und weitere Fragen beantworten wir in der aktuellen Ausgabe von COMPACT, die Sie hier bestellen können.

In unserer September-Ausgabe mit dem Titelthema „Die UFO-Verschwörung: Mythen, Fakten und geheime Pläne“ haben wir uns angeschaut, warum es gerade hochrangige Geheimdienstler, Militärs und Politiker sind, die nun teilweise abenteuerliche Erzählungen über unbekannte Flugobjekte in die Welt setzen.

Dabei sind wir auf eine erstaunliche Spur gestoßen: Globalisten und Deep-State-Akteure stricken schon seit Jahrzehnten an solchen Geschichten – und die Ufologen-Szene ist voll von One-World-Apologeten und Menschheitsverbrüderern, die eine globale Einheit ohne Nationen schaffen wollen.

Hollywood forciert solche Tendenzen seit eh und je: Stars Wars und Star Trek sind die besten Beispiele dafür. In Independence Day greifen die Aliens die Erde an. Der große Retter, hinter dem sich die Menschheit vereint: Die USA. Nachtigall, ick hör Dir trapsen.

Wir sind aber auch anderen Spuren nachgegangen – unbefangen und offen. Wir präsentieren Hintergründe und Geheimakten, die Sie erstaunen werden: Was verheimlich die US-Regierung über Area 51 und Roswell? Ist ein Besuch von Außerirdischen wirklich realistisch? Woher stammen die Flugobjekte? Hatten schon die Nazis Flugscheiben? Gibt es geheime Stützpunkte? Und kommt nach Corona- und Klima-Hysterie die UFO-Panik? Die Antworten lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von COMPACT.

Zu diesem Schwerpunkt finden Sie in unserer September-Ausgabe folgende Beiträge:

➡️ Die UFO-Verschwörung – Inszenierung eines Alien-Angriffs: Mehr als 140 Begegnungen mit unbekannten Flugobjekten soll es laut Pentagon und CIA in den letzten 20 Jahren gegeben haben. Arbeiten die Globalisten nach der Plandemie bereits am nächsten Bedrohungsszenario?

➡️ Begegnungen der dritten Art – Spektakuläre Sichtungen: Von der Mutter aller Sichtungen (24. Juni 1947) bis zu den UFOs aus dem aktuellen Geheimdienstbericht. Wer was wann und wo gesehen haben will.

➡️ Per Abkürzung durch die Galaxis – Wie Außerirdische reisen könnten: Nach menschlichem Ermessen ist eine Reise von Aliens zu uns schier unmöglich. Doch es gibt theoretische Modelle, wie der Mega-Trip realisiert werden könnte.

➡️ Das Geheimnis von Area 51 – Roswell und verschwiegene Experimente: Ein militärisches Sperrgebiet in der Wüste Nevadas – und Wrackteile, deren Ursprung noch immer ungeklärt ist. An den beiden bekanntesten Mythen der Ufologie könnte mehr dran sein, als man denkt.

➡️ Das letzte Bataillon – Rückkehr der Reichsflugscheiben: Sitzen am Steuerknüppel der UFOs keine Aliens, sondern Deutsche? Diese Theorie gibt es tatsächlich. Fakten und Mythen sind dabei kaum auseinanderzuhalten.

➡️ Krieg der Sterne – Alien-Invasionen im Film: Alien-Filme spiegeln oft die politischen Trends ihrer Zeit wider. Mitunter wird sogar die Frage nach dem Ursprung der menschlichen Existenz gestellt.

COMPACT 9/2021 mit dem Titelthema „Die UFO-Verschwörung: Mythen, Fakten und geheime Pläne“ ist ab heute am Kiosk erhältlich. Sie können die Ausgabe aber auch bequem online bestellen. Oder beginnen Sie mit dieser Ausgabe gleich ihr Abo.

Über den Autor

5 Kommentare

  1. heidi heidegger am

    ämm..und was ist wanns Reagan nur nachplapperte was seine Nancy in den Karten undoder in der Glaskugel ihres Hausastrologen sah damals, häh? *schmunzel*

    onnd derrfs zur Vertiefung in ditt Materie etwas schwäb. doo-wop sein? aukidauki:

    /watch?v=Dbvhlf6Ymic

    Ufo (Die Unheimliche Begegnung Der Schwäbischen Alb äh Art)

    • thomas friedenseiche am

      stammt die glaskugel womöglich aus dem besitz extraterrestischer lebensformen?

      womöglich ist die glaskugel der langgesuchte gral
      der ewiges leben verspricht

      :-)

      jede ziege sagt die zukunft besser voraus als ne glaskugelzigeunerin ähhhh paprikaschnitzelfrau

      • heidi heidegger am

        15.05.1988 ditt SPIEGEL so: — Astrologen bestimmen den Terminkalender des mächtigsten Mannes der … Daß Nancy Reagan ein Machtfaktor ist in Washington, wußte die Welt …

        und: die wundersamen GlubschAugen meiner EdelZiegen s i n d (fast wie) Glaskugeln, Du Neidhammel, hihi..Grüßle!

    • thomas friedenseiche am

      nancy stammt wie viele andere präsidentengattinen aus einem großen clan ab
      machtvolle clans halt
      die wußte was passiert
      die hätten auch den arni zum präsidenten gemacht wenn da nicht irgendwas vorgefallen wäre
      wird deren geheimnis bleiben

      vielleicht kriegen wir doitschen ja auch mal einen schauspieler zum kanzerle
      den til schweiger vielleicht :-)

      gib deiner hübschesten ziege einen dicken schmatzer vom thomas
      sie hat ihn sich verdient ;-)
      guats nächtle winsch i

      • Andor, der Zyniker am

        @ THOMAS FRIEDENSEICHE

        Prinzipiell alles klein schreiben und sonstige
        Regeln ignorieren ist auch eine spezielle Art
        von gleichmachendem Genderwahn, dient allein
        der Verhunzung der Deutschen Sprache.
        Hoffentlich bekommen wir keinen linksgrün
        versifften Kanzler mit hübscher Gender-Ziege
        als Gattin, der diesem Wahn verfallen ist.

        Übrigens sind die Politiker im Wertewesten
        allesamt Schauspieler, wenn nicht gar Marionetten,
        aber meist sehr schlechte.
        In Dresdens Schulen ist das Gendern schon verboten,
        Rechtschreibung und Grammatik sind Pflicht. Dort,
        ausgerechnet im ehemaligen Tal der Ahnungslosen,
        gibt‘ s mutmaßlich noch halbwegs Intelligente.
        Es gibt also noch Hoffnung.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel