Die Intensivstationen-Lüge: Das Gesundheitssystem, das nie am Limit war

38

Ganz Deutschland diskutiert über das Papier des Medizinprofessors Matthias Schrappe, in dem nachgewiesen wurde, in welchem Ausmaß die Deutschen über die Lage in den Intensivstationen in den vergangenen 14 Monaten belogen wurden. Das Problem war aber auch schon vor den Enthüllungen Schrappes durchaus bekannt. Es folgen Auszüge aus COMPACT-Aktuell Corona Lügen. Hier mehr erfahren.

_ von Johann Leonhard

War unser Gesundheitssystem am Limit?

Am 21. September 2020 informierte der Klinik-Monitor – eine interaktive Karte der Berliner Morgenpost – über die Auslastung von insgesamt 1.227 deutschen Krankenhäusern. 60 sind „ausgelastet“, 345 verzeichnen „erste Engpässe“, 822 haben genügend freie Kapazitäten. Genau 266 Covid-19-Patienten sind zu diesem Zeitpunkt in Behandlung – in ganz Deutschland. „Trotz leicht angestiegener Infektionszahlen gab es keine erhebliche Belastung der Intensivstationen“, erklärte der Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt auf der Webseite aerzteblatt.de Ende September.

Doch wie sah es im Frühjahr 2020 aus? Die Medien zeichneten damals überwiegend ein düsteres Bild: „Wann kommt der Klinikkollaps?“ fragte ARD-Panorama am 26. März und verwies dabei auf die vermeintlich ungenügende Zahl von Beatmungsgeräten. Wenige Monate später große Verwunderung: Der „Corona-Tsunami“ war ausgeblieben.

Statt überfüllter Intensivstationen das Gegenteil: „Kurzarbeit für Ärzte und Pflegepersonal“ meldete Ende April die Tagesschau. „Trotz Pandemie sind die Krankenhäuser so leer wie lange nicht“, berichtete hessenschau.de Anfang Mai. Das ganze Ausmaß der Langeweile belegte Ende Juli eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag. Aus der geht hervor: Knapp 400.000 Krankenhausmitarbeiter schickte man während der „Corona-Krise“ in Kurzarbeit.

Den kompletten Text „Die zehn drängendsten Corona-Fragen“ können Sie in COMPACT-Aktuell Corona-Lügen lesen.

Das Heft bietet Ihnen echte Aufklärung inmitten der dritten Welle der Corona-Panik. In ihm beleuchten wir die Machenschaften von Bill Gates und seiner Stiftung ausführlich. Außerdem haben wir ein ganzes Kapitel den neuartigen Impfstoffen gewidmet. Holen Sie sich die Infos, die Sie vom Mainstream nicht bekommen! Zur Bestellung hier oder einfach auf das Banner unten klicken.

Über den Autor

COMPACT veröffentlicht regelmäßig Beiträge von namenhaften Autoren aus allen wichtigen Positionen des politischen und gesellschaftlichen Diskurses.

38 Kommentare

  1. Lauterbach ,der SPDoof Panik-Genosse rät außerdem dringend ab von „zu frühen Lockerungen und überstürzten Öffnungen“ – eine Dauerplatte mit Sprung, die bei ihm seit 14 Monaten in Endlosschleife läuft.
    Was im Frühjahr die Horrorprognosen der „dritten Welle“ aufgrund der britischen Variante waren, das ist jetzt wieder mal die indische Corona-Variante:
    diese könne „im Herbst Deutschland erreichen„, und die Impfung helfe dann auch nicht viel (was abermals die Frage aufwirft, was sie dann überhaupt bringen soll).

    Nur völlig der neobolschewistischen Propaganda Verfallenen glauben noch diesen Unsinn.

  2. Kurzarbeit bei angeblicher Übersterblichkeit hatten auch Bestatter, sogar Betriebspleiten!
    Engpässe gab es allenfalls bei Krematorien – da muß man aber ergänzen, daß Einäscherungen neuerdings "modern" geworden sind, da man seine Nachkommen, so man welche hat, keine hohen Kosten und lange Grabpflege zumuten möchte und die Krematorieen alle strengen Umwelt /Abgas bestimmungen unterworfen wurden, was zu Schließungen führte! Das Desinteresse am Totengedenken erstreckt sich nicht nur auf das Schleifen von Ehrenmalen, sondern fängt in der eigenen Familie an!
    Auf Friedhöfen gibt es immer mehr freie Gruften und weniger Reihengräber!

  3. Magnus Wolf Göller am

    Das Lügen ist Coronas Lust

    Das Lügen ist Coronas Lust
    Das Lügen ist Coronas Lust
    Das Lügen
    Das muss ein schlecht Corona sein
    Dem niemals fiel das Lügen ein
    Das Lügen, das Lügen
    Das Lügen, das Lügen

    Vom Hasser haben wir’s gelernt
    Vom Hasser haben wir’s gelernt
    Vom Hasser
    Der hat nicht Rast bei Tag und Nacht
    Ist stets auf Lügnerschaft bedacht
    Der Hasser, der Hasser
    Der Hasser, der Hasser

    Das sehn wir auch den Räubern ab
    Das sehn wir auch den Räubern ab
    Den Räubern
    Die gar nicht gerne müßig gehn
    Und sich bei Tag nicht müde stehln
    Die Räuber, die Räuber
    Die Räuber, die Räuber

    Die Schweine selbst, so fett sie sind
    Die Schweine selbst, so fett sie sind
    Die Schweine
    Die grunzen mit dem muntern Reihn
    Und wollen gar noch fetter sein
    Die Schweine, die Schweine
    Die Schweine, die Schweine

    O Lügen, Lügen meine Lust
    O Lügen, Lügen meine Lust
    O Lügen
    Herr Meister und Frau Meisterin
    Lasst mich auf Beute weiter ziehn
    Und lügen und lügen
    Und lügen und lügen

    Zu den Wiederholungen gibt es viele Versionen.

  4. Magnus Wolf Göller am

    Das Lügen ist Coronas Lust
    Das Lügen ist Coronas Lust
    Das Lügen ist Coronas Lust
    Das Lügen
    Das muss ein schlecht Corona sein
    Dem niemals fiel das Lügen ein
    Das Lügen, das Lügen
    Das Lügen, das Lügen

    Vom Hasser haben wir’s gelernt
    Vom Hasser haben wir’s gelernt
    Vom Hasser
    Der hat nicht Rast bei Tag und Nacht
    Ist stets auf Lügnerschaft bedacht
    Der Hasser, der Hasser
    Der Hasser, der Hasser

    Das sehn wir auch den Räubern ab
    Das sehn wir auch den Räubern ab
    Den Räubern
    Die gar nicht gerne müßig gehn
    Und sich bei Tag nicht müde stehln
    Die Räuber, die Räuber
    Die Räuber, die Räuber

    Die Schweine selbst, so fett sie sind
    Die Schweine selbst, so fett sie sind
    Die Schweine
    Die grunzen mit dem muntern Reihn
    Und wollen gar noch fetter sein
    Die Schweine, die Schweine
    Die Schweine, die Schweine

    O Lügen, Lügen meine Lust
    O Lügen, Lügen meine Lust
    O Lügen
    Herr Meister und Frau Meisterin
    Lasst mich auf Beute weiter ziehn
    Und lügen und lügen
    Und lügen und lügen

    Zu den Wiederholungen gibt es viele Versionen.

  5. Das ist doch das Papier, bei dem sofort schwere logische Fehler entdeckt wurden!? Und dann kam 2 Tage später eine „Korrektur“, die ebenfalls fehlerhaft war!?
    Ihr habt hier immer „Belege“ für eure Aussagen

  6. Zitate des Unholds
    Cem Özdemir

    „Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen.“

    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ — auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg

    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“

    „Rot-Grün Voraussetzung für EU-Beitritt der Türkei“ — in der Welt, 17. Oktober 2012[23]

    „Dass mehr Personal [bei der Polizei], auch mit Migrationshintergrund, notwendig ist, drängt sich auf. Grundsätzlich gilt, dass es auch um die Sensibilisierung der Polizei gehen muss, sei es in der Frage der Integration als auch im Umgang mit sexueller Gewalt.“ — Zu den Ereignissen der Schandnacht zum Jahreswechsel 2015/2016

    Özdemir bezeichnet die Alternative für Deutschland als ein „Sammelbecken mit offen Rechtsradikalen“.

    • Zitate der Claudia Benedikta Roth

      „Wir haben eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland, ob es einem gefällt oder nicht […] Die Grünen werden sich in der Einwanderungspolitik nicht in die Defensive drängen "

      Die Bundesrepublik bräuchte „eine Einbürgerung des Islam und nicht eine Verteufelung, nicht eine Islamophobie und keine Leute wie Sarrazin“. — Debatte nach Sarrazins Buchveröffentlichung „Deutschland schafft sich ab“

      „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“

      „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“

      Die Bundesrepublik bräuchte „eine Einbürgerung des Islam und nicht eine Verteufelung, nicht eine Islamophobie und keine Leute wie Sarrazin“. — Debatte nach Sarrazins Buchveröffentlichung „Deutschland schafft sich ab“

      „Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“

      „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar wenigen schwarzrotgoldenen Fahnen.“

    • "Özdemir bezeichnet die Alternative für Deutschland als ein „Sammelbecken mit offen Rechtsradikalen“.

      Wie kommt der nur drauf, lach?

      • Was in Deutschland "Radikale" genannt wird ist in anderen Laendern die Krabbelgruppe. Radikal sieht ganz ganz anders aus wie es z.B. die AfD-Politiker zeigen. Auch deren Distanz-Ex-Politiker. Daran, dass "Radikal" so inflationaer verwendet wird verlieren tatsaechlich radikale Handlungen wie das Enthaupten von Kindern durch den IS ihre wahre Bedeutung. In Deutschland gibt es ausser ein paar Antifanten gar keine Radikalen. Auch bei der AfD nicht. Und z.B. Hoecke Ratikalitaet unterjuebeln zu wollen zeugt ausschliesslich von der "Heimatverbundenheit" der Gruenen und Linken.

  7. Die Ikone der grünen Teufel

    Özdemir wünscht sich, daß Politiker in Zukunft einmal ohne Anbetracht ihrer Konfession, des Geschlechts oder der Muttersprache durch das "Volk" beurteilt werden.
    Er meint durch die eingefallenen Muselmanen.

    Die deutsche Identität will Özdemir nur auf die Tatsache beschränken, daß eine Person in Deutschland lebt
    Womit unter anderem auch jeder Schimpanse aus einem deutschen Zoo ‚Deutscher‘ werden würde.
    Wörtlich vertrat der Politiker in der Bildzeitung die absurde These, die Mehrheitsgesellschaft ‚müsse‘ verinnerlichen, daß man auch ‚Deutscher‘ sein könne, wenn man anderer Herkunft sei.

    Die deutsche Geschichte, die Wurzeln des alteingesessenen Deutschen Volkes, seine Traditionen und Werte würden damit abgeschnitten.
    Künftige Generationen von ‚Deutschen‘ im Sinne von Özdemir können sich dann auch mit einem Dritten Reich nicht mehr identifizieren.

    Da springt doch sofort in s Auge
    warum wollen nur alle DEUTSCHE sein?

    Und nicht Ttürken, oder Angehörige irgend eines Negerstammes?

  8. Weil es den beiden Trollen aus dem Rudel der Kampftölen so gefallen hat, ein Nachschlag

    „Es soll linke Corona-Gangs geben, die bekifft durch die Straßen torkeln und lallen:

    ‚Oma gib mir deine Handtasche sonst hust’ ich dich an‘.

    • Scheitel und geputzte Schuhe am

      „Es soll auch rechte Corona-Gangs geben, die nüchtern durch die Straßen torkeln und lallen:

      ‚Das Chinesische Killervirus ist total ungefährlich,

  9. Kim il sung am

    Comapact kämpft gegen 200 Regierungen der Erde. Stärkt offenbar ungemein das Ego.

  10. Auch wenn man es wiederholt wird der Bericht von Herrn Matthias Schrappe nicht richtiger.
    Er ist bereits wissenschaftlich widerlegt.

      • HEINRICH WILHELM am

        @PAUL
        LEONIDAS, DER ÜBERLÄUFER und Mutanten: Man kann sich an ihnen abarbeiten. Aber sie erfüllen nur ihre Aufträge. Daher ist das nutzlos.
        Ich denke, COMPACT weiß das.

  11. Der Überläufer am

    Kann mich nicht erinnern, dass jemals totale Überlastung oder "Triage" verkündet wurde, sondern es wurde lediglich davor gewarnt. Uralte Zahlen haben immer den Nachteil, dass sie nicht besonders aktuell sind. Gleiche Quelle: KlinikMonitor (interaktive Karte der Berliner Morgenpost) verkündet heute ganz andere Zahlen, nämlich nicht mehr "266 Covid-19-Patienten" sondern 3.479. Ob Schrappe wohl ahnt, was ohne präventive Maßnahmen wäre?

    "Knapp 400.000 Krankenhausmitarbeiter schickte man während der „Corona-Krise“ in Kurzarbeit."
    Kluge Entscheidung. Niemand bei Verstand setzt Menschen unnötig Gefahren aus. Offensichtlich waren die intensivmedizinischen Bereiche nie unterbesetzt (wer genau war in Kurzarbeit?), hat Schrappe ja selber bestätigt.

    PS
    In einem Land welches sich erlauben kann 400.000 Krankenhausmitarbeiter in Kurzarbeit zu schicken, ohne dass die medizinische Versorgung total zusammenbricht, sollte niemand mehr auf hohem Niveau klagen.

    • HEINRICH WILHELM am

      "Intensivstationen-Lüge" ist völlig korrekt, vielleicht sogar untertrieben. Schrappe wird ja bestätigt: Siehe Pressemitteilung des Bundesgesundheitsministeriums (BGM) v. 30.04.2021 und die dort zitierten "Die „Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise“.
      Und irgendeine MoPo-Karte. Lachhaft! Wer weiß denn, welcher "Volksverpetzer" die getürkt hat?

  12. Ach was, jeder lügt, was ihm in seine Agenda passt, jeder. Schrappe und Compact nicht ausgenommen.

  13. Auf der Intensiv-Station ruft ein Sterbender mit Krebs im Endstadium der Corona-Positiv getestet wurde den Arzt zu sich ans Bett und röchelt ihm zu:
    "Herr Doktor, schreiben Sie bitte auf meinen Totenschein als Ursache Corona.
    Die Verwandten müssen nicht wissen, dass ich meine Leber versoffen habe.“

    Arzt: "Keine Angst guter Mann, hier sterben alle an Corona.“

    • Kann Krebs nicht von Leberzirrhose durch Suff unterscheiden, lach.

      Ich darf dann retournieren:
      Auf der Intensiv-Station ruft ein ungeimpfter Sterbender mit Coro im Endstadium den Arzt zu sich ans Bett und röchelt ihm zu:
      "Herr Doktor, schreiben Sie bitte auf meinen Totenschein als Ursache bloß nicht Corona.
      Die Verwandten müssen nicht wissen, dass ich regelmäßig Compact gelesen habe.

      Arzt: "Keine Angst guter Mann, hier liegen nur gut Informierte.“

      • Und unser Ü weiß offensichtlich nicht, dass in 80% aller Fälle Leberkrebs auf der Grundlage einer bereits bestehenden Leberzirrhose entsteht.

      • Ach der Marco mal wieder. Wie wär’s mit richtig lesen?

        "Die Verwandten müssen nicht wissen, dass ich meine Leber versoffen habe.“

      • HERBERT WEISS am

        Ha, ha, ha! In Freistadt/Österreicht wurde unlängst einem Patienten das verkehrte Bein amputiert. Also, sei auf der Hut!

      • bat of death am

        @Marcom

        Nur zur Info (von alleine kommen Sie sowieso nicht drauf)

        "Killervirus" ist nur eine Hommage an jene, die parallel von chinesischer Gefahr (absichtlich erzeugte Weltpandemie) und harmlose Grippe faseln. Schließt sich aus, stellt sich gegenseitig zumindest ein Logikbein.

        Solange sich Verquer nicht für eine konsistente Variante entscheiden kann (Biowaffe oder Harmlos), mach ich mich weiter lustig. :-)

      • Ach das Ü mal wieder. Wie wär’s mit richtig denken?

        Wer sich seine Leber kaputt säuft, der kann infolgedessen an Leberkrebs erkranken.

        Is doch nicht so schwer zu kapieren. Sollten auch Sie hinbekommen, wenn Sie sich mal ein bißchen anstrengen…

      • @ Ü

        Was ist schlimmer? Leber odeer Verstand versaufen
        (vorausgesetzt ER hatte jemals einen)?

      • @ bat of death / Der Überlaufende / Durchlauferhitzer

        "’Killervirus‘ ist nur eine Hommage an jene, die parallel von chinesischer Gefahr (absichtlich erzeugte Weltpandemie) und harmlose Grippe faseln."

        Hört sich wieder nach Rückzugsgefecht an.

        "chinesischer Gefahr (absichtlich erzeugte Weltpandemie)"

        Das stünde aber nicht im Widerspruch zum Killervirus-Narrativ. Und nebenbei lässt sich die Möglichkeit, dass hier ein Virus, an dem experimentiert wurde, aus dem Labor in Wuhan entfleucht ist (was ja erst einmal nicht unbedingt eine Absicht beinhaltet – Fehler und Unfälle passieren auch in Hochsicherheitslaboren), nicht von der Hand weisen. Die Gefährlichkeit lässt sich aber unabhängig davon bewerten.

      • @ bat of death / Der Überlaufende / Durchlauferhitzer (Teil 2)

        "harmlose Grippe"

        Eine Grippe ist ja nicht harmlos. Erst einmal hat man die echte Grippe (Influenza), andererseits wird Grippe (Grippewelle / grippale Erreger / grippale Infekte) auch als Oberbegriff für die Gesamtheit aller (saisonalen) respiratorischen Viren gebraucht. Und ich habe sie schon öfters darauf hingewiesen, dass auch die bekannten humanen Coronaviren und Rhinoviren (die beiden häufigsten Erregerarten einer gewöhnlichen Erkältung) unter immungeschwächten Menschen (z.B. Pflegeheimbewohner) schwerste und tödliche Erkrankungen hervorrufen können.

        Aber es sind eben keine Killerviren, weil für die Allgemeinbevölkerung keine übergroße Gefahr. So wie SARS-CoV-2 keine übergroße Gefahr für die Allgemeinheit darstellt.

        Aber all die getroffenen Maßnahmen und insbesondere eine angestrebte Massenimpfung mit nicht hinreichend getesteten und unsicheren "Impfstoffen" wären höchstens im Falle eines echten Killervirus angebracht.

      • jeder hasst die Antifa am

        Endlich siehst du ein deine Kommentare sind Primitiv und nicht Lustig.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel