Alice Schwarzer, Martin Walser, Ranga Yogeshwar, „Babylon Berlin“-Star Lars Eidinger: Sie alle fordern Bundeskanzler Olaf Scholz auf, endlich vorsichtiger zu agieren, um eine Ausweitung des Ukraine-Krieges zu einem Weltkrieg zu verhindern. Die Kriegstreiber stürzen Deutschland in den Abgrund. Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen COMPACT-Ausgabe Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden. Hier mehr erfahren.

    Bislang waren die Stimmen gegen den Krieg in der Ukraine in der deutschen Öffentlichkeit nur sehr leise zu vernehmen. Doch der Wind beginnt sich spürbar zu drehen. Schon in der vergangenen Woche veröffentlichten Autoren und Künstler aus dem dezidiert linken Spektrum eine Erklärung, in der sie vor den Folgen einer Eskalation des Konflikts warnten (COMPACT Online berichtete hier).

    Melnyks neuerliche Echauffage

    Nun hat eine Reihe von Promis nachgezogen, von denen viele nicht so politisch eindeutig zugeordnet werden können. Neben den schon oben erwähnten Namen sind dies unter anderem auch der Autor und Theaterproduzent Alexander Kluge, der Sänger Reinhard Mey, die Kabarettisten Gerhard Polt und Dieter Nuhr, die Schriftstellerin Juli Zeh, die Philosophin Svenja Flaßpöhler, der Filmemacher Andreas Dresden und die Regisseurin Helke Sander.

    Wie nicht anders zu erwarten, folgte sofort eine heftige Echauffage durch Andrij Melnyk. Er twitterte:

    „Diese Prominenten, die der Ukraine schwere Waffen verwehren wollen und damit dem Mörder Putin nur in die Hand spielen, damit er ukrainische Frauen und Kinder zerbomben kann, haben das Prinzip ,Nie wiederʽ mit Füßen getreten. Nichts aus der Geschichte gelernt. Traurig.“

    Quelle: Twitter.

    Wenn man sich den Offenen Brief durchliest, dann fragt man sich, was den ukrainischen Botschafter so auf die Palme bringt. Eine weitere Eskalation des Konflikts fürchtet sicherlich auch ein nicht geringer Teil seiner eigenen Landsleute. Bei deutschen Staatsbürgern spricht schon gleich gar nichts dagegen, dass sie sich in entsprechender Weise äußern.

    In dem Offenen Brief heißt es:

    „Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

     wir begrüßen, dass Sie bisher so genau die Risiken bedacht hatten: das Risiko der Ausbreitung des Krieges innerhalb der Ukraine; das Risiko einer Ausweitung auf ganz Europa; ja, das Risiko eines 3. Weltkrieges. Wir hoffen darum, dass Sie sich auf Ihre ursprüngliche Position besinnen und nicht, weder direkt noch indirekt, weitere schwere Waffen an die Ukraine liefern.

    Wir bitten Sie im Gegenteil dringlich, alles dazu beizutragen, dass es so schnell wie möglich zu einem Waffenstillstand kommen kann; zu einem Kompromiss, den beide Seiten akzeptieren können. Wir teilen das Urteil über die russische Aggression als Bruch der Grundnorm des Völkerrechts. Wir teilen auch die Überzeugung, dass es eine prinzipielle politisch-moralische Pflicht gibt, vor aggressiver Gewalt nicht ohne Gegenwehr zurückzuweichen. Doch alles, was sich daraus ableiten lässt, hat Grenzen in anderen Geboten der politischen Ethik.“

    Symbolbild Angriff der NATO. Foto: getmilitaryphotos I Shutterstock.com.

    „Manifestes Risiko der atomaren Eskalation“

    In dem Schreiben heißt es dann weiter:

    „Zwei solche Grenzlinien sind nach unserer Überzeugung jetzt erreicht: Erstens das kategorische Verbot, ein manifestes Risiko der Eskalation dieses Krieges zu einem atomaren Konflikt in Kauf zu nehmen. Die Lieferung großer Mengen schwerer Waffen allerdings könnte Deutschland selbst zur Kriegspartei machen. Und ein russischer Gegenschlag könnte so dann den Beistandsfall nach dem NATO-Vertrag und damit die unmittelbare Gefahr eines Weltkriegs auslösen.

    Die zweite Grenzlinie ist das Maß an Zerstörung und menschlichem Leid unter der ukrainischen Zivilbevölkerung. Selbst der berechtigte Widerstand gegen einen Aggressor steht dazu irgendwann in einem unerträglichen Missverhältnis.

    Wir warnen vor einem zweifachen Irrtum: Zum einen, dass die Verantwortung für die Gefahr einer Eskalation zum atomaren Konflikt allein den ursprünglichen Aggressor angehe und nicht auch diejenigen, die ihm sehenden Auges ein Motiv zu einem gegebenenfalls verbrecherischen Handeln liefern. Und zum andern, dass die Entscheidung über die moralische Verantwortbarkeit der weiteren ,Kostenʽ an Menschenleben unter der ukrainischen Zivilbevölkerung ausschließlich in die Zuständigkeit ihrer Regierung falle.

    Moralisch verbindliche Normen sind universaler Natur. Die unter Druck stattfindende eskalierende Aufrüstung könnte der Beginn einer weltweiten Rüstungsspirale mit katastrophalen Konsequenzen sein, nicht zuletzt auch für die globale Gesundheit und den Klimawandel. Es gilt, bei allen Unterschieden, einen weltweiten Frieden anzustreben. Der europäische Ansatz der gemeinsamen Vielfalt ist hierfür ein Vorbild.

    Wir sind, sehr verehrter Herr Bundeskanzler, überzeugt, dass gerade der Regierungschef von Deutschland entscheidend zu einer Lösung beitragen kann, die auch vor dem Urteil der Geschichte Bestand hat. Nicht nur mit Blick auf unsere heutige (Wirtschafts)Macht, sondern auch in Anbetracht unserer historischen Verantwortung ¬ und in der Hoffnung auf eine gemeinsame friedliche Zukunft.“

    „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“: Das ist das Titelthema der Mai-Ausgabe von COMPACT, die hier bestellt werden kann.

    Sie finden zu diesem Thema folgende Artikel in COMPACT 5/2022:

    Kein Strom, kein Gas, kein Frieden
    Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland selbst mehr als das rohstoffreiche Riesenland im Osten. Es droht die größte Wirtschaftskrise seit 1945 – Verelendung, wie sie die meisten von uns zu Lebzeiten nicht kannten.

    Blackout – was der Staat plant
    Die Bundesregierung hat die Folgen eines Gas-Engpasses in einer Übung durchspielen lassen – mit schockierendem Ergebnis. Ein Übergreifen der Krise auf die Stromversorgung wurde vorsichtshalber ausgeblendet – dann käme alles noch schlimmer.

    Die Hungermacher
    Nicht nur Gas, sondern auch Nickel, Dünger und Weizen: Die Welt ist in vielen Bereichen auf Russland angewiesen. Jetzt droht eine globale Hungersnot, die einen erneuten Asyl-Tsunami auslösen könnte.

    Die Not an der Küste
    Verzweiflung in Mecklenburg-Vorpommern: Nord Stream 2 ist beerdigt, Fischerei und Landwirtschaft ächzen unter den hohen Energiepreisen. Für Politik und Medien ist Russland der Schuldige. Doch unter den Betroffen sieht man das anders.

    Jetzt helfe ich mir selbst
    Wenn es hart auf hart kommt, ist man auf sich gestellt. Nur gut, dass es Experten gibt, die einem zeigen können, wie man sicher durch die Krise kommt.

    Und im Dossier von COMPACT 5/2022 finden Sie einen Augenöffner: “Bilder, die lügen” – mit Beispielen aus Bosnien (“KZ”, 1992), Kosovo (Racak, 1999) und der Ukraine (Butscha, 2022).

    COMPACT 5/2022 dürfen Sie nicht verpassen! Hier vorbestellen.

    87 Kommentare

    1. Woran erkennt man die Schwächlinge. Wenn sie auf dem letzten Drücker vor dem Weltkrieg warnen und dabei den angeblichen Klimawandel hervorheben.
      Ihr Schauspieltunten weid noch lange keine Querdenker.

    2. @Satiriker an 30. April 2022 12:11

      @Thüringer

      Ich wäre an Ihrer Stelle mal vorsichtig mit solchen Angeboten. Was ist, wenn der tatsächlich Ihrer Einladung folgt und Ihren teuren Cognac wegschlabbert?
      ———————————————————

      Das war richtig gut, auch mal was zum Lachen hier, ok, dann "saufen" wir zusammen
      den guten Martell oder Hennessy … lach !

      Schönes "atomfreies" Wochenende !

    3. Willst Du den Rest Deines Lebens als Staats-Sklave dahinvegetieren?
      Glaubst Du, daß diese Herrenmenschen es gut mit Dir meinen?
      Glaubst Du, daß man mit diesen Leuten reden kann? –
      Daß sie dich anhören und ernst nehmen?
      Sei nicht so naiv. Gib Dir einen Ruck.
      Die Zeit ist gekommen für einen Neubeginn.

    4. Die Briefschreiber fürchten den Verlust ihrer Privilegien als medial hofierte GEZ-Parasiten. Das ist alles.
      Vom abgepressten Geld der Untertanen läßt es sich kompfortabel leben.
      Schluß damit

    5. De facto werden zum dritten mal in ca. 100 Jahren die beiden volkreichsten Länder Europas (Rußland u.a. das reichste Land an Bodenschätzen, Deutschland u.a. das ehemals technisch kreativste Land) aufeinander gehetzt. Wie 1914 und 1939 (man beachte, wer die Kriegsgewinner in beiden Weltkriegen waren!). Ziel ist (man lese zum Verständnis z.B. die Ergüsse von George Friedman oder S. Brzeziński), die Schwächung bzw. Zerstörung (Ruinierung lt. Ministerin Bärbock) Rußlands und Deutschlands gemäß altem anglo-amerikanischem Politikverständnis.
      Die Ukraine spielt dabei eine untergeordnete Rolle – wie 1939 Polen. Sie wird für das "höhere Ziel" der Eliminierung Deutschlands und Rußlands geopfert, sind ja wie die Russen auch nur "Untermenschen". Nebenbei bekommt nun endlich das Gebiet der ehemaligen DDR den finalen wirtschaftlichen Gnadenschuß (die letzten industriellen Reste mit russischen Verbindungen, den Kohle-, Gas- und Ölausstieg und der Rückentwicklung der in Jahrhunderten vom deutschen Landmann der Wildnis abgerungenen Feldflächen). Und die überwältigende Mehrheit der "Volksvertreter" im sog. Bundestages ist darüber begeistert!

      • @Kstago

        Donnerwetter, da haben Sie wirklich einen richtig guten Kommentar geschrieben
        dem man nur zustimmen kann und die verblödeten (west-) deutschen Grünen Wähler
        können es anscheinend kaum erwarten mal so einen richtig "geilen Atomkrieg" denken
        vielleicht an so eine Art Silvesterfeuerwerk, erleben. Man hatte sich ja vorher mit genug
        Jodtabletten vollgestopft, da ist das ja alles nicht so schlimm …

        … "Nebenbei bekommt nun endlich das Gebiet der ehemaligen DDR den finalen wirtschaftlichen Gnadenschuß …" …

        Wie wahr wie wahr und diese Leute wählen mehrheitlich NICHT die Grünen …

    6. Es würde bereits ausreichen, genau hinzusehen, mit welcher Art Gestalten man auf Gedeih und Verderb paktiert. Die daraus resultierenden Schlüsse wären erstaunlich. Will man mit so etwas eine Zukunft aufbauen, oder will man so werden, wie diese?
      Vielleicht aber gilt hier bereits: Gleich und gleich gesellt sich gern!

    7. Die meisten erdgeborenen Menschen werden von Geburt an konditioniert sich mit einem Leben als Sklave zufrieden-zugeben. Und einige Geborene betrachten sich als die Meister der Sklaven, welche ihnen dienen dürfen, weil sie sich für was besseres halten. Sie sind überzeugt von der Richtigkeit ihrer Auffassung, daß sie einen höheren Wert darstellen als die Sklaven. Damit verkennen sie jedoch den Wet des menschlichen Lebens an sich. Die vier Fragen des Philosophen Kant haben – und werden – sie nicht verinnerlichen können.
      1) Was kann ich wissen?
      2) Was darf ich hoffen?
      3) Was soll ich tun?
      4) WAS IST DER MENSCH?

      "Moralisch verbindliche Normen sind universaler Natur" – ach ja, das ausherechnet von denen zu hören, den Oberklugen, den Höher-Wertigen, und um es ungeschminkt zu sagen, den Heuchlern. Und deren Auslassungen sind nicht mal philosophisch relevant.

      Die COVAIDS-Krise hat es allen empathischen Wesen offenbart: Diesen Heuchlern ist die Menschheit völlig egal. Das politische System hat dazu auch noch klargemacht, daß eine Reform nicht möglich ist. Dazu kann man sich mal in Erinnerung rufen ob der haarstreubenden Gerichtsurteile, der Polizei-Gewalt gegen Frauen oder Kinder und die kaum noch fassbare Dummheit oder Verlogenheit der Politiker.
      Und genau deshalb sind wir hier auf der Erde, die Gesandten der Allmächtigen.
      Cry havoc and let slip the dogs of war

      • Sonnenfahrer Mike an

        Alles richtig Metatron, aber wir, die einfachen, ganz normalen Deutschen sollten jetzt endlich mal
        aus dem Knick kommen und uns fragen: "Was können wir jetzt ganz konkret tun, außer in privater
        Runde unsere Meinung zu sagen, Mitglied im Compact-Club zu werden und uns falls es zu einer
        vernünftigen Demo kommt, dieser anzuschließen, um aus dieser Nummer wieder herauszukommen?"
        Ich selber habe leider keine Antwort auf meine eigene Frage.

        • Der Große Reset beginnt im Gehirn. Man hinterfragt da alles, was man je über die Welt gelernt hat, zu wissen glaubt.
          Dann erweitert sich die Wahrnehmung für neue Perspektiven. Das ist aber ein individueller Vorgang und jeder muß das für sich rausfinden.
          Z.B. Meinungs-Demonstration, Mitgliedschaft, usw. sind Konzepte, die hier mindestens erweitert oder erneuert werden sollten.
          Das ist so, weil eine Wechselwirkung mit diesem krankem System nicht funktioniert.

    8. AsBestPresseGenussmensch an

      WOLLT IHR DEN TOTALEN BRIEF? …
      KRISENZEIT: die zeitlos elegante Glanzzeit der kultivierten Episteln, in den meinungsmachenden Feuilletons der überregional exklusiv erscheinenden Qualitätsmedien feierlich platziert und zum erbaulich edlen Zwecke der Sonntagszeitungen (statt Pastors Predigt!) und Morgenmagazine (zum Frühstücksfernsehen mit Dreiminutenei!) möglichst wichtigtuerisch formuliert sowie mit urbanistischer Bionade nebst Caffè macchiato im Straßencafé der Fußgängerzone einer "Smart City" (das "Schwarzmeer-Monopoly" ist nun keine mehr!) serviert als nach allen Seiten offener, also "nicht ganz dichter" OFFENER BRIEF; schlussendlich vom nächsten Kontaktbereichs-Literaturgott durch den Reich-Ranicki-Wolf gedreht und für die Weihe des "Maschinengewehres der Demokratie" (jetzt aber auch doppeldeutig wörtlich zu nehmen!) in der geboosterten Reflexion vom kreuzimmunen Narrenschiff im Narren-SPIEGEL heiliggesprochen.
      Also: WOLLT IHR DEN TOTALEN BRIEF? — JA !!!

    9. Weil die Ukraine den BRD-Staats-Präsidenten Frank-Walter Steinmeier ausgeladen hat, ist es ebenso angebracht, nun mindestens den Botschafter des Ukraine-Staates Andrij Melnyk in seine Heimat zurückzuschicken, der ohnehin einen niedrigeren Rang hat als ein Präsident.

      Waffenlieferungen sind allein wegen der Beleidigung des Präsidenten eine Selbstentwürdigung. Ein Verbrechen ist es ohnehin, Kriege mit Waffenlieferungen anzuheizen.

      • Wir haben den Steinmeier schon vor langer Zeit ausgeladen Für immer.
        Und schau mal, wie leichtferzig unsere "Elite" mit dem der Kinder spielt, mittels einer Impfung die – wie alle anderen – der Gedundheit schadet und keinen Nutzen hat.
        Wer was bewirken will, der muß Schuld auf sich laden. So ist das nun mal

      • Nee nee ….die Sache ist etwas anders als dargestellt ….Steineier der Palstgeist war gar nicht erst eingeladen worden ….,Polen wollte ihn mitschleppen und der alte Maijdan Partisan Intrigant blieb am Rollfeld zurück mit Tränen auf den Hühneraugen ….
        Man wollte dem Urgestein deutscher Sozialarbeiterpartei zeigen …kommen die Panzer nicht sofort ,bleib in deinem Palast …. wir haben genug Angebote die sich überschlagen …von Steinschleuder bis Star Wars Laserwaffen ….

    10. Nachdem Uncle Sam heute verkündet hat, der Ukraine 33 Milliarden Dollar hauptsächlich für Waffen zur Verfügung zu stellen und das über einen Zeitraum von 5 Monaten, müsste der letzte begriffen haben, dass ein Kriegsende sagen wir mal in 4-6 Wochen vom Hauptsponsor gar nicht vorgesehen ist. Mal sehen, wer zuerst merkt, dass er den Arsch nicht für eigene persönliche Zwecke weggeschossen kriegt.

      • Hat Biden noch einen Überblick über das kleine Taschengeld was schon seit Trumpelchen immer Schwindsucht hat ….???? Oder müssen die restlichen Ureinwohner der Indianer jetzt Gold schürfen für die US Defensiv Parolen ???

        Amerika First beim Beuteverteilen ,den Rest bekommt Deutschland…. verbrannte radioaktive Landschaften ,aus dem die Grünen dann richtig schwarze Wohlfühllandschaften machen …… Da können die Regenwürmer aber hart arbeiten bei so vielen Giftstoffen …. und die Maulwürfe tiefe Bunkeranlagen für die Elite graben ….

      • Definiere Kriegsende.
        Unterwerfung, bedingungslose Kapitulatin,…? Andere Möglichkeiten?

        Hauptsponsor? Russenpanzer?

    11. Nationalist an

      Wartet mal ab, wer demnächst "kriegslüstern " eskalieren wird. Putin nämlich. es bleibt ihm gar nichts anderes übrig. Wenn er nicht irgendetwas gewinnt, was er den Massen propagandistisch als lohnenden Sieg vormachen kann, dann ist er politisch erledigt . Bis jetzt hat er nichts gewonnen, was er nicht auch schneller und billiger hätte haben können. Es liegt nicht im objektiven Interesse Deutschlands, daß Russland unter einem Navalny ein Satellit der USA wird. Genau so wenig, wie daß Russland wieder stärkste Macht in Eurasien wird. Kurz : Es darf in diesem Krieg keinen klaren Sieger geben.

      • Machiavellistisches Denken war nie unsere Sache und sollte es auch jetzt nicht sein.
        Das beste wäre, wenn Putin den Krieg verliert und daraufhin heimatliebende, vernünftige Kreise ohne anti-westliche Ausrichtung die Kreml-Fuhrung mit Unterstützung des Volkes wegputschen. Mit einem positiven, uns freundlich gesinnten und vernünftigen Russland können wir dann zusammenarbeiten.

    12. Von Melnyk find ich es einfach nur beschähmend Promis und Menschen die sich quer gegen Rüstungslieferungen stellen, als Kriegsunterstützer zu bezeichnen. Aber er hat sicherlich seine Vorgaben vom US-Vasal NATO/eu-ROPE und einem Nahoststaat mit Sternen. Es hieß immer nach der Scheineinheit von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen, aber ich vergaß wir sind seit dem 3.10.1990 so richtig ein Protektorat fremder Interessen für Weltexperimente, besonders im alten Europa. Also wundern mich solche Äußerungen nicht. Medial und virtuell sind eben in unserer westkapitalistischen Welt die Leute so verstrahlt, natürlich als seelenlose Konsumsklaven-Roboter die denken& handeln wie es die Machthaber wollen. Ich glaub manchmal draußen auf der Straße wird STAR WARS gedreht, so täuschend echt sieht unsere Umwelt aus.

      • Demokratische Republik Absurdistan an

        Vom deutschen Boden darf nie wieder……unsere rotgrünen Kollaborateure tun alles dafür und lassen sich noch nach Lust und Laune dann von den Melnyks beschimpfen. Amis laden in Restdeutschland zur Kriegskonferenz, bilden auf deutschen Staatsgebiet noch Ukraine Söldner zusätzlich aus und lassen auch aus Deutschland Morddrohnen starten. Außerdem lässt das BRD Regime jetzt noch Deutsche Panzer wieder in den Osten rollen. Dieser Krieg wird Deutschlands endgültiges Ende sein……ein atomares Schlachtfeld der Großmächte wird am Ende nur noch übrig bleiben, wenn sich das Deutsche Volk nicht endlich besinnt und die ganzen Verbrecher aus ihren eigenen Lande, sowie die Taliban es tat jagt….Besatzungstruppen + Bundesortskräfte

    13. jeder hasst die Antifa an

      Gebt diesen Blödman Melnyk einen Panzer und jagt ihn damit in die Ukraine, wir sind nicht seine Befehlsempfänger und nicht die Untertanen des Kriegsverbrechers Selensky.

    14. friedenseiche an

      "Moral in zwischenstaatlichen Beziehungen, quatsch, gab es nie "

      wirklich ?

      schon mal geschaut wie diverse amazonasstämme oder kongobeckenstämme oder oder oder miteinander umgehen
      moral ist was worüber man nur sprechen kann wenn man sie hat ;-)

    15. friedenseiche an

      "damit er ukrainische Frauen und Kinder zerbomben kann,"

      lieber herr melnik, deine ukrainischen frauen und kinder sind doch schon alle in germoney, ist dir das noch nicht aufgefallen ? mach dir keine sorgen, germoney sorgt bestens für sie, sogar besser als für die syrischen gehirnchirurgen, afghanischen ingenieure und eriträischen frauenärzte
      wir wissen wie mach sich freunde macht !

      • Bitte nicht dem kranken Bittschafter das Leben in Deutschland schmackhaft machen ,der bleibt sonst hier samt Kriegssippe und 100 Rentner müssen den die ernähren , nicht mit Pfandflaschen ….mit Geld für Futter und Feiern …..

        Ob der im Panzer zum Bunten Spinat Schuppen gefahren wird ???

    16. Der Kommentar von Andrij Melnyk ist so ein intellektueller Fehlgriff, das ich diese Meinungsäußerung nicht unkommentiert lassen kann. Jeder Tag Krieg in der Ukraine verlängert das Sterben und sollte es zu einem Atomkrieg kommen, ist das nicht nur das Ende der Menschheit, sondern für das Leben. Ist die Ukraine dieses Opfer wert? Putin wird die Menschen in der Ukraine nach einem Sieg nicht umbringen und er wird den Großteil der Ukraine auch nicht langfristig annektieren. Es werden also Waffen aus Trotz geliefert, weil der alte Mann in den USA seinen Willen durchsetzen will. Was vielleicht persönliche Gründe hat, da er und sein Sohn dort einige fragwürdige Dinge getan haben, die bei einem russischen Sieg aufgedeckt werden könnten und das wahre Ausmaß zeigen und die tatsächlichen Gründe belegen. Nämlich das die USA und damit auch ihre Vasallenorganisation NATO bereits seit dem Ende von Jelzin einen kalten Krieg gegen Russland führen, weil ihnen Putin nicht zu willen ist.

      • Nationalist an

        Die Arie kenne ich noch aus dem Kalten Krieg : unterwerft euch den Russen, sonst kommt der Atomkrieg! Pustekuchen , wenn die Russen unbedingt die Menschheit und alles Leben und damit sich selbst aursotten wollen, dann sei es eben so, aber Unterwerfung , ihnen Europa intakt übergeben, kommt nicht in Frage,.

        • "wenn die Russen unbedingt die Menschheit und alles Leben und damit sich selbst aursotten wollen, dann sei es eben so, aber Unterwerfung , ihnen Europa intakt übergeben, kommt nicht in Frage,."

          So ist es.

          Sie wollen aber niemanden ausrotten. Sie bluffen nur.

      • Warum dürfen Sie für 40 Mio Ukrainer sprechen und meinen bestimmen zu können, wer sich wem wann und wo zu unterwerfen hat?

        Marschieren wir doch einfach mal in Russland ein und holen uns das Gas, und sie klugmopsen den Russen dann was sie zu tun haben um Verlusste zu vermeiden.

        • Magister Militum an

          Gäbe es keine Kernspaltung und folglich keine A-Bomben, würde es so laufen, wie die Fußhupe vorschlägt , denn bei nichtnuklearer Bewaffnung ist Russland der Nato unterlegen. Leider ist Krieg zwischen Nuklearmächten mit 8facher Overkill-Kapazität unmöglich.
          ( Verluste , ein "s" reicht)

      • christian wild an

        > Jeder Tag Krieg in der Ukraine
        > verlängert das Sterben

        sag genau das öffentlich in russland und omon holt dich ab.
        aber immer schön putin applaudieren.
        zum kotzen.

    17. Geht mal ins Gebeinehaus nach Verdun.

      Da seht ihr was ein Krieg anrichtet.

      • Magister Militum an

        Lach. Ohne Krieg wären alle aus dem Gebeinehaus noch am Leben, ja?

    18. Ich danke den Boxern Lennox Lewis und Corrie Sanders die den Kltschkos die Fresse poliert haben.

    19. Die minderwertigen Hilfsarbeiter im Bundestag sollen „auf die Grundschauen schulen“ und „Europa endlich verenden“ (Baerbock), aber die Russen in Ruhe lassen! Was interessiert den Deutschen dieser Melnyk, der kann doch protestieren und schimpfen bis er schwarz wird.

      • jeder hasst die Antifa an

        Seit dem die Grünen in der Regierung sitzen haben sie den Bunten Tag mit dem Bodensatzt Deutschlands als Personal geflutet.

      • Deutschland braucht solche Figuren wie den Melnyk ,oder Selensky ……

        Aber eine feine Show ist das schon wenn Melnyk die Sau rauslässt im Wohlfühlland ….

    20. Falscher Adressat und verkehrte Künstler!

      Nicht Scholz ist der Kriegstreiber, sondern Melnyk kann nicht den Hals voll genug bekommen, von seinen Forderungen an Deutschland.

      Wo waren denn diese „mutigen“ Künstler, als von den Deutschen eine Unterwerfung bei der Impfpflicht gefordert wurde?

      Alles nur Schauspielerei!

      • Wendehälse an

        Melnyk macht seinen Job sehr gut. Ist schließlich kein deutscher Politiker.

        Erstaunlich, wir ihr plötzlich alle hinter eurem SPD-Kanzler steht. Nix mehr "wer hat uns verraten"?

        • ja, die doppelmoral und der opportunismus von compact ist haarsträubend.
          jetzt bietet compact konstantin wecker als kronzeugen auf, weil der den brief an scholz mitunterzeichnet hat. und das, obwohl compact denselben wecker vor jahren in die tonne kloppte, als der über die afd herzog.
          wie es compact gerade passt.

        • Ja besonders gut …ein bisschen Diktator Rhetorik … Was kann dieser Vollpfosten mit Holzwurmbefall aufweisen ausser Bettelgejammer …??? Nichts …. Korrupter Aasgeier ….

      • Indirekt ist er es schon, zumindest ist er der Chef einer hirnrissigen Kriegstreiberbande im DBT. So gesehen ist er als Adressat genau richtig. (Hätten die Künstler den Brief an den grünen Langhaardackel adressieren sollen?) deAber wo waren die wackeren Künstler als die leiben Amis in ihrer Spezialoperation (2003) die nicht vorhandenen Atomwaffen eines Saddam Hussein im Irak vernichten wollten. Die Liste der Völkerrechtsbrüche durch die Amis könnte sehr lang werden. (Stört in Deutschland niemanden,)
        Trotzdem stimme ich den Künstlern zu. Irgendwer muss doch anfangen gegen den Wahnsinn deutscher Politbanausen das Wort zu erheben.

    21. Narrenschreck an

      Niemand auf dieser Welt, nicht mal der Kreml, wünscht einen dritten Weltkrieg , weil es da keine Sieger, nur Verlierer gäbe. Ausnahmslos. Alle wissen es , die NATO-Staaten wissen es, nur eine Handvoll spinnerter Nasenbären geben vor, das dieser und jener es nicht wissen.

    22. Mit Antirassisten, Antifaschisten, Flüchtlingshelfern, Klimakämpfern und Impfaktivisten Seit an Seit. Die letzten Skeptiker unter euch sollten zur Sicherheit noch Uschi Glass und Günter Jauchs Unterschriften abwarten. Stay at home mal anders.
      Wir seh’n uns dann bei Rock gegen Rechts.

    23. Ich würde diesen frechdreisten Kriegstreiber und widerwärtigen Hetzer zur unerwünschten Person erklären.
      Der sollte sich lieber für faire Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine einsetzen und seine Befehlen aus den USA ignorieren.
      Denn den USA ist das ukrainische Volk scheiß egal. Denen geht es nur darum Russland zu schaden. Alte Verbrecherbande!

      • In einer schwarzen Nacht fuhr ein dunkles Auto vor …..man schnappte sich den Bettler und mit einem kräftigen Arschtritt ab nach Polen …..

    24. Die selben "Künstler" engagieren sich auch im Kampf gegen "Räächts". Sie halten den Klimawandel ausschließlich für menschengemacht.
      Sind gegen Atomkraft und Kohlekraftwerke. Sind für Multikulti und sexuelle Diversität, illegale Zuwanderung und was sonst noch zur gutmenschlichen "Haltung" gehört.
      "………..mit katastrophalen Konsequenzen sein, nicht zuletzt auch für die globale Gesundheit und den Klimawandel. Es gilt, bei allen Unterschieden, einen weltweiten Frieden anzustreben. Der europäische Ansatz der gemeinsamen Vielfalt ist hierfür ein Vorbild."
      Was ist denn damit gemeint?
      Egal, dass Deutschland sich nicht in diesen Krieg weiter hineinziehen lassen soll, damit liegen sie richtig.

      Andrij Melnyk. ist ein großspuriger ukrainischer Nationalist, der im Jahr 2015 das Grab des Partisanenführers und NS-Kollaborateurs Stepan Bandera in München besuchte, und ein kriegslüsterner Scharfmacher, der mit unverschämten Aüßerungen wie z.B. dass die Bundesregierung das „Morden von Hundertausenden einfach in Kauf nehme "schon mehrfach auffällig geworden ist.

      • hammer und sichel an

        warum dann euer hass auf alles linke? links war schon immer russenfreundlich, je kommunistischer um so fanatischer.

        braunfaschisten, rotfaschisten, eine suppe.

        • Nationalist an

          @Hammer :Stehst selbst auf dem Kopf. Versuche mal, auf die Füße zu kommen ,dann erkennst du : Es SIND Linke. Allerdings , wer Braun und Rot für "eine Suppe" halt, ist nicht besser, eher noch schlechter.

      • @de Soon

        Die genannten Namen verraten bereits alles. Ups und jetzt auf einmal Aufstand gegen das System. Das kann man nicht glauben. Ist wohl eher auf das Wohlgefallen der potenziellen Zuschauer gerichtet.

      • andreas tauber an

        "Andrij Melnyk. ist ein großspuriger ukrainischer Nationalist, der im Jahr 2015 das Grab des Partisanenführers und NS-Kollaborateurs Stepan Bandera in München besuchte"

        die neue rechte feiert ihn dafür — also der III.weg, der wohnungen für asow-leute suchte.
        compact steckt so tief im rektum putins, dass es gar nicht schnallt, dass asow die eigene kernzielgruppe ist.

    25. @ Andrij Melnyk: Das ist nicht unser Krieg. Machts das unter euch aus. MfG :-))

    26. Darum schrieb ich, daß in Russland ist alles Lug und Trug und Schein ist:

      Der russische erste Fernsehkanal hat behauptet, man hätte in Mariupol ein Hauptquartier der Schwulen und Lesben entdeckt, das persönlich von Joe Biden und dem US Kongress kontrolliert würde.

      Vor Jahren schon hat die russische Propaganda behauptet, die Nazi-Ukraine würde Geldscheine mit Hitlers Konterfei drucken.

      Vor ein paar Wochen behauptete man, die Ukrainer würden Viren-verseuchte Vögel nach Russland fliegen lassen, die dort als Biowaffe Zerstörung anrichten sollen.

      Putins Statthalter in Tschetschenien, Kadyrow, behauptete, seine Männer hätten Stepan Bandera gefangen.

      Die russische Armee hat offiziell 900.000 Angehörige, allerdings sagte ein US- General, daß sie in Wahrheit höchstens 400.000 (an die genaue Zahl kann ich mich nicht erinnern) Mann stark sei Der Rest existiere nur auf dem Papier, ebenso wie viele Waffen, die nur auf dem Papier, nicht aber in der Realität existieren, weil sie nie gebaut wurden und das Geld in die Taschen hoher Militärs floss, die sich dann Villen dafür bauen – vorzugsweise im verhassten Westen.

      Sehr wahrscheinlich existieren ein großer Teil der Wunderwaffen, die mit großem Tamtam in Form von Computer-Animationen der Öffentlichkeit präsentiert werden, in Wirklichkeit nicht.

      Kein Mensch, der Putin-Russland kennt, kann diesen Zirkus noch ernst nehmen.

      • Alter weißer Mann an

        Ich kenne das Land sicherlich sehr viel besser
        Aber ich verbreite keine dümmlich Hetze

      • Weber ….wissen deine Stabsgenerale im Sandkasten nicht die tatsächliche Stärke der Militärmacht Russlands ??? mal kundig mach beim völkischen Beobachter BILD ,wenn die es auch nicht wissen ,in der Bibel steht was von himmlischen Heerscharen ……. Russlands Militär ist untergliedert in Bodentruppen ,und neuerlich auch in Weltraumabwehrkräfte …… Russland hat in Uniform ,oder in anderer Bekleidung …nicht Christoffer Street Latex Bekleidung , Truppen ,die das Rückrat Russlands sind ….. und dann die Pinguine ,die auf dem Rücken eine Atombombe haben ,wenn die los marschieren ….. dann lodert dein Führerhauptquatier im Sandkasten …..
        Und unbedingt beachten, illegale Bauten im Sandkasten sind bauaufsichtpflichtig ….
        Der US General ist auch ein bisschen neben seiner Funktion ,wenn er die Stärke Russlands personell nicht kennt ….. Deshalb kann Biden ja auch grosse Töne spucken …

    27. Nur kriegsgeile Idioten fordern noch mehr Waffen. Blutvergießen kann man nur verhindern, wenn man ohne Waffen mit Worten kämpft und geschickt verhandelt.

      Aber die deutschen Trottel sind durch jahrzentelange Sattheit und Langeweile so richtig scharf auf Action. Leider ist es nicht ihr Blut das fließt und da kann man ja schon mal einen Krieg vom Zaun brechen. Verrecken im Schützengraben dürfen die anderen, wir liefern ja nur die Waffen. Das ist die neue wooke Moral der Sozialisten. Wer gegen den Krieg ist ist voll Rächts!
      Übrigens! Hitler war Nationalsozialist! National – Sozialist!!!!!!!!!!!! War auch ganz Geil auf Krieg!

      • na mensch, dann ist putin ja nicht der hellste, wenn der waffen statt worte sprechen läst.
        schon als kremlberater beworben?

      • Magister Militum an

        Wer gegen Krieg an sich ist, kann nicht rechts sein, weil Degeneraten nicht Rechte sein können.

    28. Mal ein paar Worte zu diesem ukrainischen Botschafter ……… Hat denn niemand in der Erholungslaube der Deutschen Abgeordneten den Mut ,diesen mal zurechtzuweisen und zu erinnern dass er nur ein Vertreter seines Staates ist ,und sich nicht in die Meinungsbildung der Deutschen einzumischen hat ?????? Wird der jetzt auch von den Steuerzahler durchgefüttert ,weil er ja nur noch die Bettelrolle von oben befohlen abzieht …. Solche Vertreter in die EU aufzunehmen ,das wird lustig ……
      Die Deutschen müssen jetzt Angst haben ,dass die ukrainische Politik uns Schaden zufügt ,menschlich und materiell . Der stellt sich vor dem deutschen Volk hin ,als könnte er nicht nur betteln ,sonder mit Befehl fordern . In einem anderen neutralen Land hätte man den aausgewiesen .Das Töten der ukrainischen Bevölkerung soll den Geldtressor für seine Politiker und Oligarchen öffnen,die Waffen werden zerstört von den Russen und deutsche Rentner gehen arbeiten um die Schulden für diese Kriegsarie zu zahlen …. Das ist nicht mehr Solidarität ,dass ist Dummenfang …wovon wir in unserer Regierung genug Grosskotze haben ,die für das Geld nicht arbeiten …ausser Sprüche klopfen …. Die Regierung wird genau wie die DDR Regierung abgelöst werden ….die Schleuse des Verständnis für die Politik bröckelt schon … Haut ab ist noch friedlich .

      • Der Botschafter scheint auch nur ein Mensch mit all zu kuzer Intelligenz zu sein …..die Generation seines Grossvaters und seines Vaters haben das Land Ukraine von deutschen Faschisten befreit , leute wie der Botschafter machen diese Spezies wieder stubenrein ……
        Was hält er den deutschen vor ….sie hötten 1941 bis 1945 vergessen ??? Wie meint er das , will die Ukraine uns bekämpfen ,weil wir nicht wie Hunde auf Zuruf des Herrchen Selensky und dem Botschafter Bettler parieren ???

        Wer dieses Land in die EU aufnimmt ….der muss fachistische Absichten haben …..

        • Nee, wer dieses Land nach Beendigung des Krieges in der EU aufnimmt, hat „se nit all am Strüssche“! Da ist die „Oberursel“, die ihre Ärmchen weit ausstreckt, um sie willkommen zu heißen. Die Rechnung für den Wiederaufbau schickt sie dann an den Steuerzahler der BRD. Weil es hier genug Deppen gibt, die darauf auch noch applaudieren.

    29. Nachvollziehbar, dass geimpfte deutsche Promipazifisten ukrainische Mütter für den Weltfrieden opfern würde. Wer es Ernst meint verteidigt seine eigene schließlich auch nicht.
      Auch nachvollziehbar, warum der Michel keine Hilfe ruft, wenn er Schreie aus dem Nachbarhaus hört. Die meisten fahren auch beim Verkehrsunfall weiter oder bemerken nicht, wenn ein kräftiger Typ in aller Öffentlichkeit seine Frau körperlich ermahnt. So sind sie halt die Deutschen, bloß keinen Ärger.

    30. Ein sehr vernünftiger Appell, der hoffentlich Gehör findet.
      Die Reaktion des Botschafters ist nicht überraschend. Er ist ein Scharfmacher!
      Ich möchte nicht, dass Deutschland zur Kriegspartei wird, wenn es das nicht schon ist.
      Mein Russlandbild hat sich in den letzten 2 Monaten leider stark verändert, um nicht zusagen, es ist zusammengebrochen.
      Wenn auch die Ukraine ihren Anteil an der gegenwärtigen Situation hat, so geht das Handeln von Putin doch zu weit. Sehr Schade und traurig.

      Noch eine Frage in die Runde der Wissenden:
      Wie kann man die HP von DT. DE wieder finden? Sie ist seit vorgestern wieder weg.
      Danke!

      • Barack Obama hatte auf CNN 2015 gesagt: „weil er [gemeint ist Putin] von den Protesten auf dem Maidan und Janukowitsch aus dem Gleichgewicht gebracht wurde und dann floh, nachdem wir einen Deal zum Machtwechsel in der Ukraine ausgehandelt hatten – seit dieser Zeit hat ihn diese Improvisation, die er macht, immer tiefer in eine Situation gebracht, die eine Verletzung des Völkerrechts darstellt.“
        Die Ereignisse wurden vom Western verursacht, der in der Ukraine geputscht hatte und die russische Minderheit daraufhin in der Ukraine von der neuen Regierung in Bedrängnis kam.
        Die russische Regierung führt keinen Angriffskrieg, sondern zeigt dem Westen die Grenzen auf, weil man offensichtlich in Zukunft weiter aggressiv gegen Rußland vorgehen will. Die Russen in der Ukraine werden wie Geiseln behandelt mit denen man politisch Vorteile erzielen will.

    31. Hier melden sich die Pazifisten zu Wort, die klein beigeben wollen – in Russland kleben die Leute solche Aufkleber auf die Autos: "Wir können es wiederholen: 1941-1945" Mit einem Männchen mit Hammer und Sichel, das ein Männchen mit Hakenkreuz vergewaltigt:
      https://www.google.com/search?q=mozhem.povtorit&oq=mozhem.povtorit&aqs=chrome..69i57j0i30.5555j0j4&client=ms-android-xiaomi-rev1&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8#imgdii=QcMskUCWAw0vyM&imgrc=kzwiug4y0Etu_M

      Hier hat man Angst, Putin durch Waffenlieferungen zu provozieren – in Russland fordert der Chef-Hetzer Solowjow Atomkrieg gegen die NATO.

      Hier verteidigen ahnungslose Leute Putin – In Russland fordern einige im Kommentarbereich von Nachrichtenseiten Kinschal-Raketen auf Berlin oder Entnazifizierung Deutschlands.

      Hier hat man Angst und beugt sich dem Druck – In Russland freut man sich dem Westen Angst einzujagen.

      Heute hat ein Duma-Abgeordneter die Annektierung Alaskas gefordert.

      In 15 Jahren habe ich nicht einmal eine Drohung westlicher Länder gegen Russland vernommen. – In Russland sind solche Drohungen an der Tagesordnung.

      • Definiere doch bitte mal "klein beigeben"!
        Mit was möchtest Du denn den Russen entgegen treten, wenn Putin von den frechen Anti-Deutschen im Berlin die Schnauze voll hat?
        Einem Haufen Gender-Schw*chteln, 5 Panzern, 3 lecken Schiffen und 2 U-booten, die nicht tauchen?
        Dank der verheerenden, deutschen Abrüstungspolitik der letzten Jahrzehnte haben wir Deutschen überhaupt nicht zu gewinnen, wenn wir uns für irgendeine Seite einsetzen, ausser der unseren.
        Mir sind die Russen scheissegal und die Ukrainer auch – mich interessieren DEUTSCHE Interessen und dann kommt erst mal lange nix!

        • Narrenschreck an

          Schon richtig, DEUTSCHE Interessen . Nur bestehen die nicht darin, den Russen die Tor zu öffnen oder ihnen bis in alle Ewigkeit als verlängerte Werkbank zu dienen, während die sich ein schönes Leben als Rohstofflieferanten machen. Wirtschaftskrieg im "Democracy"-Wahn genau so wenig.

        • jeder hasst die Antifa an

          Narr,Wir Öffnen den Russen nicht Tür und Tor bei uns sind schon die Amis reinmarschiert um uns in deren Krieg gegen Russland zu Hetzen denen ihr Interresse gilt nur einem sie wollen Ihr Teures Gas und Öl loswerden darum der Feldzug gegen Russland.

      • Weber ….. verschwinde endlich, du bezeichnest Leute die überlegen als ahnungslos ….
        Du bist der Ahnungslose der jeden Tag hier seine faschistische und deutschnationale Gesinnung uns aufdrängt ,du bist und bleibst dumm .
        In 15 Jahren habe ich nicht einmal eine Drohung westlicher Länder gegen Russland vernommen, …………. Das besagt ,du bist ein junger Trottel dessen Gehirn nur braune Ideologie imstande ist aufzunehmen ….. und du warst noch nicht beim Militär ,nur im Gedanken bei den Landserheften ,denn dann wüsstest du , wer der Feind Deutschland ist seit Gründung der BRD GMBH ,auch das man all die Jahre mit Russland versucht hat Nebelspiele zu führen.
        Also nehme meinen Hinweis ernst … Du beschmutzt vernünftige Menschen die wachen Auges und Ohres sind und miterleben wohin das alles gesteuert ist ….nicht diese sind die Bösen ,auch Leute wie du ,wenn du auch den Staat der dir wenigstens das ABC gelehrt hat und nicht das Arbeiten, auch in die Tinte ziehst ….. Deine Rolle vom grossen Goebbels 2 folgt niemand ..

      • Es sind haargenau die Gleichen die sich seit Jahr und Tag über US Kriegstreiberei beschweren, in Echtzeit aber aus Angst vor russischen Bomen nicht mehr in den Schlaf kommen (und nur vor denen!). Egal wie sie es verpacken, unterm Strich steht immer das gleiche. Sie verlangen von den Ukrainern die sofortige Unterwerfung, die haben sich bedingngslos in russische Knechtschaft zu fügen.
        Merkwürdig, dass die ganzen mainstraem-Friedensengel vor kurzen noch einen Freudentanz für Biden aufführten und die anderen für ihren gelbhaarigen amerikanischen Helden, jener der Nordstream2 eingedampft hat.

        Was würde wohl passieren, wenn NUR Putim atomare Sprengköpfe hätte? Ginge es hier nach den ganzen Westhassern, müssten wir unsere Abschreckungswaffen sofort verschrotten und abwarten was passiert. Ich glaube die wären tatsächlich so "schlau".

        • jeder hasst die Antifa an

          Frage wer hat denn die erste Atombombe auf Menschen geworfen Putin bestimmt nicht.

        • Nee, der wirft lieber 100.000 gute Bomben, so wie alle anderen immer nur mit Kindermunition morden.

          Außerdem weiß Putin und der Rest der Welt dadurch was ihnen droht, wenn nochmal einer so ein Ding zündet. Im Moment droht auch nur einer damit.
          Warum eigentlich fiel nie eine auf Dresden?

      • Hans von Pack an

        Ja, das alles liegt auf dem Tisch! "Lieber TOT als ROT" hieß es früher mal. Heute könnte man sagen: Lieber ausgelöscht durch einen russischen Atomschlag als weiter dahinvegetieren in diesem geisteskranken totalitären neobolschewistischen "Wertewesten", der Geschlechter, Familien und Völker ZERSTÖREN will, um die ganze Welt mit seinem "woken" Einheitsmenschen zu bevölkern und zu unterwerfen. Wenn es gegen diesen verbrecherischen NWO-Plan eine Chance gibt, bin ich dabei…

        • Andor, der Zyniker an

          @ Hans vom Pack

          Klingt nach Apokalypse, die hoffentlich nicht kommt.
          Ein wenig Wahrheit ist aber dabei, doch ich fürchte, die wollen
          die Erde nicht mit neuen "Einheitsmenschen" bevölkern, sondern
          entvölkern, um Platz für die US-amerikanischen Übermenschen
          (Terminator, Georg Bush, Bill Gates, Elon Musk, Sleepy Joe u.d.gl.)
          zu haben und Russengas und andere Rohstoffe noch billig
          dazu bekommen. Das Paradoxe ist: Putin hilft dabei.
          Halleluja

      • @Weber,
        jetzt bin ich vollkommen sicher, Sie wollen den 3. Weltkrieg, Ihre damit
        so verhaßten russischen einfachen Menschen alle tot sehen und sehr
        gern auch einmal über Ihrer Region einen "leuchtenden Atompilz" sehen.
        … sieht schon irgendwie geil aus …
        Wenn Sie wollen, gucken wir uns das Schauspiel sehr gerne, bei einem
        guten Glas Cognac, hab ich immer im Hause … grins, auch wenn wir
        unterschiedlicher Ansichten sind, nochmal kurz gemeinsam an und
        beobachten uns dann gegenseitig wie wir im von Ihnen wohl doch
        so herbeigesehnten Inferno verbrennen …
        Auf alle Fälle gibt’s dann bedeutend weniger Russen, vielleicht kaum noch
        Amis und die BRD und die bekloppte EU schon gar nicht mehr !

        • @Thüringer

          Ich wäre an Ihrer Stelle mal vorsichtig mit solchen Angeboten. Was ist, wenn der tatsächlich Ihrer Einladung folgt und Ihren teuren Cognac wegschlabbert?

      • Narrenschreck an

        Glaube ich jede Wort. Nur, gibt es auch degenerierte Deutsche, die Atomraketen auf Berlin oder die Entnazifizierung Deutschlands fordern. Dem Schwachsinn der Stellvertreter-Krieger "for democracy" entspricht der Schwachsinn der Russenfreunde 1:1. Die USA verschoben extra einen routinemäßig anstehenden ICBM- Test , um ein Mißverständnis zu vermeiden, Putin regierte darauf mit dem Test der neuesten russischen ICBM. Auch sonst hört man versteckte Drohungen mit einem Atomkrieg nur von Moskau-Offiziellen. Als ob Russen unsterblich wären. Putin hat gestern in öffentlicher Parlamentsrede fantasiert, daß R. Wunderwaffen besäße, denen die Nato nichts entgegenzusetzen hätte. Denen müßte endlich mal in gleicher Weise geantwortet werden, damit ihnen bewußt wird , daß sie mit der ersten A-Rakete auch ihren eigenen Untergang herbei führen würden.

      • Sie wollen also Deutschland gemäß ihrer Intention auf dem Altar ihrer allseits publizierten liebgewordenen Souveränität opfern, Waffen liefern, um Putin zu beeindrucken? Der einzige der Angst hat, sind Sie. Sie haben Angst vor Kommentare von irgendwelchen Nachrichtenseiten, Angst vor einem Duma-Abgeordneten, der eine Annektierung Alaskas fordert, wissen sie eigentlich, welche Drohungen von Seiten der USA auf andere Länder abgefeuert worden?
        *In 15 Jahren habe ich nicht einmal eine Drohung westlicher Länder gegen Russland vernommen. – In Russland sind solche Drohungen an der Tagesordnung.*
        Konfus und praxisfern, das Handeln ist das wichtige Momentum.
        Ich nehme keinen von den Aspiranten in Schutz, die Schuldfrage steht auf einem anderen Papier, aber fordern sie ruhig mehr Waffen für ein brutales korruptes Regime in Kiew. Wissen sie eigentlich, das die Ukraine zu einen der größten Waffenexporteure im Ranking 12 auf der Welt liegt/bis 2018 stand? Führen sie eine eigene Risikoanalyse aus….

      • Wird der BRD-Staat auch in einem etwaigen arabisch-israelischen Krieg Waffen an Gegner des Staates Israel liefern?

        Kaiser Wilhelm II. hat dem Zarenreich den Krieg erklärt, aus dummer Solidarität mit dem senilen Habsburgkaiser Franz Josef, der auf die Bemerkung des Finanzministers, die Valuta sinke, geantwortet habe: "Oh mei Gott, die armen Matrolsen!" Obendrein wurde Lenin ins Zarenreich geschleust, mit schrecklichen Folgen. Adolf Hitler ließ die Wehrmacht in die Sowjetunion einmarschieren. Insgesamt haben somit Deutsche (unter Befehlszwang, der z.T. mit finsteren Beziehungen zu den Westmächten zu haben kann) den Tod von rund 25 Millionen Russen verursacht. Es ist gut vorstellbar, wenn sich Russen nun an ihre Kriegstoten aus den beiden Kriegen erinnern. Allein schon deshalb ist es völlig unethisch, Waffen an Gegner von Russland zu liefern.

        Wo ein 6-Millionen-Denkmal steht, sollte wegen der mehr als 4-fachen Zahl von russischen Toten auch ein 4-mal so großes 25-Millionen-Denkmal stehen, denn ohne ein solches liegt beim BRD-Staat antirussischer Rassenchauvinismus vor.

        • Finger weg von der Tastatur, wenn du nichts anderes als sein Russen-Trauma mitzuteilen hast.

    32. Die Namen der BRD-Künstler sagen fast alles über den Wert ihrer Komfort-Courage.
      Im Kalten Krieg und bei Vietnam hat man sie auch machen lassen – da muss man keine Totalausgrenzung befürchten, ist sogar gut aufgehoben im linksmedial geduldeten Friedensaktivismus und hüpft mit Haschisch zum nächsten Hippi-Konzert.
      Aber wehe, das Veto gegen die Kriegsbeteiligung kommt von Räächts, dann gilt nach wie vor ‘Igitt’ bei den Jetzt-Darf-Ich-Wieder-Protestlern, die das Land mit ihrem feigen Schweigen zu den immensen Unkosten der Besiedlungs- und Corona-Politik mit an die Wand gefahren haben.

      Spitze der Fadenscheinigkeit: ‘Ein bisschen leichte Waffen liefern und damit ein paar leichte Menschen töten, das geht schon, nur wenn die Waffen schwerer werden, das geht aber mal gar nicht, da muss (darf) ich wieder moralisch sein. Die Welt ist bunt.’

      • Narrenschreck an

        Moral in zwischenstaatlichen Beziehungen, quatsch, gab es nie ,gibt es nicht. Leichte Waffen liefern ,möglichtst geheim, wäre im Interesse Deutschlands. Stattdessen beschließt daß Parlament öffentlich , schweren Schrott von Symbolwert zu liefern.