Kam es an der University of Pittsburgh jahrzehntelang zu Biopiraterie der übelsten Sorte? Forscher sollen dort zehn Jahre lang zu Zwecken der Impfstoffforschung Gewebe aus abgetriebenen Babys entnommen haben. Mehr über die beängstigenden Fieberträume des Transhumanismus lesen Sie in Geheime Mächte: Great Reset und Neue Weltordnung. Hier mehr erfahren.

     Es ist kein Geheimnis: Tausende Medizinlabore auf der ganzen Welt nutzen zur Entwicklung von Medikamenten und Impfungen Zellen von Föten. Die Milliardengewinne der Pharmaindustrie basieren also nicht zuletzt auch auf aus menschlichen Embryonen gewonnenen Stammzellen, an denen neue Impfstoffe und Medikamente getestet werden.

    Experimente an Embryonen

     Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern wird sogar durch den Faktencheck des Bayerischen Rundfunks bestätigt, der verlauten ließ:

    Bei der Herstellung einiger Covid-19-Impfstoffe werden embryonale Zellen eingesetzt. Das ist bei den sogenannten Vektorimpfstoffen von Astrazeneca und Johnson & Johnson der Fall.

    Wie schockierend weit diese Praxis geht, das wurde nun anhand von Dokumenten der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde National Institutes of Health (NIH) deutlich, die Institutionen wie Judical Watch oder das Center for Medical Progress aufgrund einer erfolgreichen Informationsfreiheitsanfrage auswerten konnten.

     Schreckensstudien an Babies

    Demnach soll sich nun auf mehr als 250 Seiten an Dokumenten nachvollziehen lassen, wie an der University of Pittsburgh zehn Jahre lang „Gewebe aus Leber, Herz, Geschlechtsdrüsen, Beine, Hirn, und dem Urogenitalapparat, darunter Niere, Harnleiter und Blase“ aus abgetriebenen Embryonen entnommen wurde.

    Dabei sollen die Wissenschaftler mit Familienplanungskliniken, Entbindungsstationen und Pathologien, u.a. dem Klinikum der University of Pittsburgh und dem Kinderkrankenhaus Pittsburgh sowie der von der EU finanzierten Abtreibungslobby Planned Parenthood zusammengearbeitet haben. Schockierend ist auch, dass einige Babys kurz vor der Geburt gestanden haben sollen.

    Die Zentrale der US-Gesundheitsbehörde National Institutes of Health (NIH) im US-Bundesstaat Maryland. Foto: Bob Korn I Shutterstock.com.

    In diesem Zusammenhang fällt auch wieder einmal der Name des US-Virologen und Regierungsberaters Anthony Fauci, der zu den Führungskräften des NIH zählt und offensichtlich nicht gegen die barbarische Praxis eingeschritten ist. Fauci leitet das National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), die für Infektionskrankheiten zuständige Unterorganisation der NIH.

    Herr der „Frankenstein-Experimente“

    Erst Ende Juli gab es wieder einen Sturm der Entrüstung im US-amerikanischen Blätterwald, als bekannt wurde, dass das NIAID von der Presse als „Frankenstein-Experimente“ bezeichnete Studien finanzierte, bei denen die Kopfhaut und Organe abgeriebener Babys an Nagetiere genäht wurden. Fauci gilt auch als Schlüsselfigur bei der Vertuschung der nicht-natürlichen Herkunft des Coronavirus – mehr über diesen Thriller können Sie in der Juliausgabe von COMPACT lesen, die unter dem Titel Wuhan: Biowaffen für den Great Reset erschienen ist (das Heft können Sie hier bestellen).

    In COMPACT-Spezial Geheime Mächte – Great Reset und Neue Weltordnung entlarven wir die Organisationen und Kreise, die im Hintergrund die Strippen ziehen – von den Freimaurern und den Rothschilds über Rockefeller, Bilderberger und Soros bis zu den neuen Mächten, die hinter der großen Transformation stehen: Klaus Schwab, das WEF und die Gates-Connection. Hier bestellen oder auf das Banner oben klicken.

    9 Kommentare

    1. Auflösung folgt an

      Aber es wenn man sich überlegt, wenn ich mit zu viel Feinheiten hier die ganze Sache überprüfe und lange warte bis alle diese Regeln vielleicht eingehalten werden die man sich so gesetzt hat, da sind so viel Leute die dann sterben an der Coronakrankheit und so viele die krank werden oder die Krankheit geht immer weiter fort und verbreitet sich…

    2. Schwangerschaftsabbrüche gab es schon immer, aber man hat die abgetriebenen Föten nicht dazu gebraucht alten Leuten das Leben zu verlängern. In der Zeit, in der die Vampirgeschichten entstanden, gab es reiche Personen, die glaubten, wenn sie das Blut junger Frauen tranken – oder darin badeten – sich selber verjüngen könnten! Das führte zu Morden an armen jungen Frauen und Mädchen!
      Heute werden abgetriebene gesunde Föten dazu genutzt, daran zu forschen, daß die Alten immer älter werden (müssen). Kranke Föten braucht keiner, deswegen – und weil die Gesundheitssparte diese als Kunden braucht – besteht kein Interesse daran, diese abzutreiben, ihnen Quälerei zu ersparen!
      Vor der Geburt bist du vogelfrei, danach ist dann sterben verboten!

      • gruselig, ausnahmslos alles und jedes mit unnützem altenleben zu verwursteln.

      • thomas friedenseiche an

        das mit dem blut machen die immer noch so
        warum sonst verschwinden jedes jahr auf dem amerikanischen kontinent über 70.000 junge kinder spurlos
        nicht alle aber viele davon werden für solche satanischen praktiken ermordet

        schon der gedanke an ein einziges kind dass so getötet wird macht mich wütend und traurig
        aber so viele
        jahr für jahr
        damit die statt 80 jahre 81 werden
        die eliten

        nur wenn wir wieder in ganz kleinen gemeinschaften leben wo jeder auf jeden aufpasst
        und ihr territorium erhalten und bewahren kann das ganze elend der welt beendet
        werden

        es wird keine krankheiten mehr geben
        keine kriege
        keine umweltzerstörung
        keinen hass
        keinen rassismus
        und ewig so weiter

        nichts was die "Moderne" welt geschaffen ist gut
        alles ist negativ weil es aus dem wahn entstand "Mehr zu sein, als man (der Mensch) ist"

        man muss nur die aboriginie anschauen wie glücklich die sind
        und die anderen auf urpsrüngliche art lebenden kulturen

        klar dann kann man auch klavier spielen
        eine glühbirne betreiben usw

        aber zum mond fliegen oder gentechnik betreiben oder mit dem flieger nach australien iss nicht
        das muss der mensch kapieren sonst ist er bald wech vom planeten

    3. Eilmeldung! Zweite deutsches Lügenfernsehen……nur von Afghanistan mit anschließender Sondersendung berichtet. Rein garnichts mehr von den Deutschen Flutopfern und wie es dort voran geht….Bundeswehr schickt jetzt auch Flieger nach Afghanistan….mir fehlen einfach nur noch die Worte…..59 tote Soldaten beim Schulen bauen, 12 Milliarden unser Steuergeld dort verbraten usw. jetzt kommen noch mehr…..Fassungslosigkeit

    4. Barbara Stein an

      Das geistert ja schon lange durchs Netz ebenso wie die Chemtrails. Xavier Naidoo hat da ja noch mehr auf Lager mit den Adrenachrom oder so ähnlich.
      Vor 15 Jahren hätten wir nicht gedacht, daß es auf der Welt möglich ist, kurz vor der >Geburt das Baby noch abtreiben zu dürfen, daß hier mal Moslems für Vergewaltigung, Mord u.a. mildeste Strafen erhalten, daß ein GEZ-Verweigerer dafür aber 6 oder waren es 8? Monate in den Knast müßte und daß eines Tages wieder an Wänden in Deutschland steht: "Ungeimpfte ins Gas!"
      Ja, das alles hat man nicht für möglich gehalten und ich bin 100%ig überzeugt, daß ALLES stimmt! Dieser Bande von Menschheitsvernichtern ist nichts zu schäbig, nicht zu kriminell, nichts zu satanisch.

      • heidi heidegger an

        mja, die wollen anzunehm’ wie einst in Kuwait die Babys aus den Brutkästen rausreissen und Satan Hussein opfern äh nein, ich habe mich gerade im Hochgebirge der Propaganda (= Werbung und nix anderes wohl), meinem eigenen Habitat quasi, vastiegen, tsstss..

    5. Nero Redivivus an

      Wenn man nicht wüsste, dass "unser" Kannibale von Rotenburg/Fulda Armin Meiwers nicht in Deutschland eingebuchtet und dank der grünen Haftbetreuung zum Vegetarier konvertiert ist, also die letzten 20 Jahre in den USA nicht "tätig" gewesen sein kann, würde er hier zu einem der "üblichen Verdächtigen" zu rechnen sein. Nicht umsonst gilt: "Ist der Kannibalen-Ruf erst ruiniert, lebt vegan sich völlig ungeniert!"

      • Daran sieht man wie pervers abartig und moralisch verkommen die Blödl Republik Dummland ist…Kannibalen und Kranke gab es auch schon früher und selbst in der hochgelobten demokratischen Weimarer Republik wurden diese noch dingfest gemacht und nicht wie heute therapiert.