Video: „Der Impf-Diktator“: Das Elitenkartell hinter Bill Gates – und welche Perspektiven hat der Widerstand?

14

Videovorstellung von COMPACT-Magazin 6/2020 „Der Impf-Diktator – Wie gefährlich ist Bill Gates?“ durch Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer.

„Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates“ – diese Überschrift konnte man schon im April 2017 in der Wochenzeitung „Die Zeit“ lesen. Corona hat den Oligarchen noch mächtiger gemacht: Jetzt will er sieben Milliarden Menschen impfen lassen und strebt die pharmakologische Weltherrschaft an, ohne Rücksicht auf Verluste: In COMPACT 6/2020 lesen Sie die Beweise für diese These!

In der Vorstellung der aktuellen COMPACT-Ausgabe zeichnen Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer auch den aktuellen Frontverlauf nach den Lockerungen des Ausnahmezustands auf. Was sind die weiteren Schritte des Impf-Kartells? Warum unterstützen die großen Finanzimperien den Lockdown, während andere Kapitalfraktionen (Elon Musk!) dagegen sind? War die Querfront der „Hygiene-Demos“ ein kurzlebiges Phänomen, oder kann sich daraus eine neue Art von Opposition entwickeln? Müller-Mertens führte dazu ein Interview mit Starkoch Attila Hillmann, Jürgen Elsässer sprach mit Xavier Naidoo und Oliver Janich – beide Interviews finden Sie ebenfalls in COMPACT-Magazin 06/2020.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

14 Kommentare

  1. Avatar
    Powerheini am

    Nicht darum, sondern darum…

    Es geht ja gar nicht darum, ob Gates zu viel Einfluss hat. Das hat er wohl. Es geht darum, wieder Opposition, ja gar "Widerstand" inszenieren zu können, nach einer Zeit der Ohnmacht, ohne zu wissen wie.

    Wie will man Merkel vorwerfen, rechtzeitiges Handeln verpennt zu haben, wenn man selbst nix auf die Reihe bekam? Wie kann man also wieder polarisieren, spalten, wo sich in der Krise viele hinter der Regierung versammeln, was auch Auskunft über die Nachhaltigkeit so vieler Wähler gibt?

    Wer so fragen muß, hat nichts konstruktives mehr auf Tasche. Immerhin, ein Milliardär als Feindbild, nicht die Verdammten dieser Erde. Aber…

    Nun rennen von KenFM u.a. Neurechten aufgehetzte sozial Benachteiigte -mit verstecktem Aluhut von einer Spreader Demo kommend- ohne Mundschutz in die Lebensmittelläden und pöbeln sich zu besonders Vernunftbegabten auf, die das GG verteidigen (während sie das Hausrecht der Läden verletzen). Endlich mal so eine staatstragende Rolle als mündiger Bürger einnehmen. Streit lohnt nicht. Lächeln Sie traurig.

    Bekloppte bei der Stange halten. Darum gehts. Was für eine konstruktive Opposition…

  2. Avatar

    Der Blick über den Gartenzaun könnte manchem helfen, vielleicht. China : 1,3 Milliarden Zweibeiner.Russland 130 Millionen. Beide Länder würden sich einen im Ausland produzierten ( "genverändernden") Impfstoff sehr genau ansehen,und nicht einfach "Gates Micro-Chip" implantieren. Außerdem ist es ja sehr wohl möglich,daß China FRÜHER einen Impfstoff findet. Jedenfalls würde es sich eine "Pharmaweltdiktatur" eines US-Milliardärs so wenig gefallen lassen wie die Weltherrschaftsversuche der USA. Fazit: Alles Seich außer Kontrolle geratener Hirne.

    • Avatar
      Heute kein Foto für den Strohmann am

      Man kann hier schaun wann man will und wo man will. Mind. 5x täglich immer wieder der gleiche Chip-Strohmann-Troll. Verlier ihn bloß nicht, sonst bist du völlig nackt.

      Aaaaaaaaaaaaaalter muss der Typ Druck in der Birne haben. Seit 3 Monaten sabbelt der hier unablässig den gleichen Müll. Das ist tatsächlich hochgradig pathologisch.

      hihi, eine Etage höher versucht er’s mit richtig viel Power.

      Bis nachher dann kleiner Corona-Papagei mit dem Eisernen Kreuz. Der Onkel ist da.

  3. Avatar

    Ja,blah, Impfkartell, Elitenkartell, weltweit, Widerstand,Querfront,blah. Man kann einfach nicht mehr ernsthaft auf das Spinngarn eingehen. Die Weiße Rasse ist geistig am Ende. Nur Technik funktionier noch, ist aber zum Selbstläufer geworden, der den Menschen nicht mehr hilft sondern sie drangsaliert.

    • Avatar
      RechtsLinks am

      Ich habe die Schilder jetzt umgemalt da "Merkel muss weg" nicht klappte, versuch ichs mal mit "Gates muss weg". Mann Mann, habt ihr keine anderen Sorgen? Ist euch die Lebenszeit so gleichgueltig jeden Tobak zu kommentieren? Was will denn eine handvoll deutscher Rentner, davon noch einige Ex-Beamte, gegen Bill Gates machen? Guats Naechtle..

  4. Avatar

    Dieses Forum trocknet aus,wahrscheinlich auch deshalb,weil man bei jedem Artikel alle naselang den Aktualisierungsbutton drücken muß, um auf den neuesten Stand zu kommen. Aber keine Sorge, Sokrates hat den Ehrgeiz,der letzte Besucher zu werden.

    • Avatar
      helge fiebig am

      ich bin ja auch noch da.
      du immer mit deiner "weißen rasse". das ist doch grenzdebil. beispiel: ich bin ein großer jazz-fan: john coltrane, charles mingus, miles davis, wynton marsalis.. das sind meine heroes. alle schwarz. der jazz wäre ohne die — um in deinem duktus zu bleiben — "schwarze rasse" nicht möglich gewesen.
      bilde dir nicht so viel ein auf deine weiße hautfarbe.
      zwei weltkriege in den sand gesetzt, verursacht durch weiße deutsche.
      keine gute bilanz, wenn du mich fragst.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Jazz ist, mit Verlaub … das Letzte, was s-ich als Musik bezeichnen kann/könnte 😉

        Alles eine Frage der, Manipulation, Indoktrination, emotionalen Hirnwäsche und Steuerung … in, auf, über und unter allen Ebenen des Lebens 😉

  5. Avatar
    heidi heidegger am

    Also zum Frontverlauf kann ditt heidi nix beitragen momentans, denn ich hab‘ Rücken und kann mich nicht recht über den Kartentisch beugen, aber: ich sehe beim elsässer schon wieder kein Unterhemd (wie ²Mundl-Sackbauer und heidi es immer anhaben) unterm blütenweissen OberHemd, tsstss..bürgerschröcklich ist das, wie vor 100 Jahren ca. Clark Gable als Zeitungsreporter! in der Bums- äh Screwball-Komödie *It happened one night* v. Frank Capra..Scandale Grande! 🙂 *kicher*

    ²Nachdem der Eklektiker äh Elektriker Edmund „Mundl“ Sackbauer aus einem Gemeindebau in Wien ausgezogen ist, lebt er schon längere Zeit in einem Schrebergartenhaus in Wien-Dings …

    • Avatar
      Powerheini am

      Und dass die Schultern sehr arg nach unten hängen, fiel Dir nicht auf? Das soll Entspanntheit suggerieren. Es hätte der Einstieg in professionelle Videobearbeitung werden können, wurde aber übertrieben. Das Hemd ist zudem an den Schultern zu groß. Es dürfte von der Stange sein und mußte vermutlich wegen einem zu großen Bauch in einer sonst zu großen Größe genommen werden.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Hmm, findest Du? Ich mag jedenfalls SEINE Hände+Unterarme: zart zu Beginn, aber dann Richtung Ellbogen voll äh energisch auch irgendwie, ja? Bin da bissi neidisch, und dabei ist JE fast so alt wie Bob Redford..*krchhhhhhhhhhhh* + zacknweg!!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel