Delta: Symptom-Hitparade für Geimpfte und Ungeimpfte

42

So ein Pech: Laut britischer Studie erinnern die Delta-Symptome bei Geimpften stark an eine herkömmliche Grippe. Durch diese Verwechslung werden Geimpfte unfreiwillig zu Superspraydern. Da hilft nur eins: Testen… Widersprüche, Panikmache, Spaltung der Bevölkerung, ständige Androhung von Impfpflicht, Privilegien – Regierungen betreiben finsteres Marketing für Big Pharma. Lesen Sie darüber ausführlich in COMPACT-Aktuell: Corona-Diktatur: Wie unsere Freiheit stirbt. 

Für den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder ist klar: das kostenpflichtig Getestete nur noch kurze Zeit am öffentlichen Leben teilnehmen dürfen. Dabei handele es sich nur um eine temporäre Überbrückung. Am Ende warte der definitive Ausschluss der Gehorsamsverweigerer. Dolce Vita nur noch für Geimpfte und Genesene! Je härter die Drohung, umso schwerer die Begründung der Grausamkeiten. Vordergründig will man die Ausbreitung der Delta-Variante unterbinden. Leider haben Studien aus USA und Großbritannien gezeigt, dass Geimpfte und Ungeimpfte sie in gleicher Menge spraydern. Beide Resultate werden (noch) ignoriert.

Jetzt berichtet die Newsseite Web.de von der neuen ZOE Covid Symptom Studie aus England, wonach Geimpfte und Ungeimpfte einen anderen Krankheitsverlauf aufweisen sollen. Zunächst wird zugegeben, dass beide Gruppen nicht zwingend Symptome aufweisen müssen. Als Grund werden Alter und andere Dispositionen genannt. Aber: „Ein schwerer Verlauf kann aber grundsätzlich jeden treffen.“

Die Symptom-Liste

Es folgt die Symptomliste, wobei die Reihenfolge nach Anzahl der Benennungen erstellt wurde: 1) Kopfschmerzen, 2) Halsweh, 3) eine laufende Nase, 4) Fieber, 5) anhaltender Husten.

Bei Patienten, die einmal erkrankt sind, zeigen sich dagegen diese Symptome: 1) Kopfschmerzen, 2) Halsweh, 3) eine laufende Nase, 4) Niesen, 5) anhaltender Husten.

Der einzige Unterschied findet sich auf Platz 4: Niesen statt Fieber. Aber jetzt kommen die vollständig Geimpten: 1) Kopfschmerzen, 2) eine laufende Nase, 3) Niesen, 4) Halsweh, 5) Verlust des Geruchssinns

Diese gewaltigen Unterschiede bereiten der Autorin des Web-Artikels große Sorgen:

„Da man gerade Niesen und Halsweh auch von einer Erkältung kennt, besteht vor allem bei Geimpften mit milden Symptomen Verwechslungsgefahr mit einem grippalen Infekt. Das ist tückisch, denn wer sich trotz der vermeintlichen Erkältung unter Menschen mischt, läuft Gefahr, das Virus weiterzugeben. Wer geimpft ist und zum Beispiel ständig niesen muss, sollte daher vorsichtshalber einen Corona-Test machen, um eine SARS-CoV-2-Infektion auszuschließen.“

Verantwortungsbewusste“ Politiker wie Merkel und Söder dürften daraus nur eine Konsequenz ziehen: Testpflicht und Lockdown für alle.

Widersprüche, Panikmache, Spaltung der Bevölkerung, ständige Androhung von Impfpflicht, Privilegien – Regierungen betreiben finsteres Marketing für Big Pharma.  In COMPACT-Aktuell Corona-Diktatur finden Sie alle Argumente, die sie jetzt brauchen: Für die Freiheit! Gegen den neuen Totalitarismus. Inklusive einer kommentierten Version des Infektionsschutzgesetzes. Hier bestellen.

Über den Autor

42 Kommentare

  1. HEINRICH WILHELM am

    Da kommt also die als verschollen erklärte Grippe wieder zu Ehren. Merkwürdig nur der riesige Aufwand, um die Grippe in "Delta" umzubenennen…
    Nun ja: "Corona" wird "bekämpft", auf diese Weise die Grippe gefördert und als Kontinuum erhalten.
    Darauf einen staubigen Nieser. Gesundheit!

  2. Wer Impfung und Spucklappen im Gesicht verweigert, riskiert sich selber mit Corona anzustecken! Und das Recht dazu hat er! Jeder hat auch das Recht dazu lebensverlängernde Maßnahmen für sich selber abzulehnen!
    Wird ihm das verweigert, ist das genauso anzusehen, als wenn ihm das Gegenteil verweigert würde. Und keiner sollte das Recht haben, seine Idealvorstellungen auf alle Anderen zu beziehen und denen vorzuschreiben!
    Corona ist und bleibt eine Art Grippe und die Impfung aus dem Vorjahr schützt nicht vor der aktuellen Variante. Wer sich aber in der Jugend ansteckt, sie durchmacht, ist lebenslang geschützt bis daß das Immunsystem aufgrund anderer Krankheiten zusammengebrochen ist und die durchläßt – oft als i-Tüpfelchen, das eine lange Leidenszeit aufgrund der anderen Krankheit erspart!
    Aber für die "Gesundheitsindustrie" sind Leute ein Horror, die nie einen Arzt gesehen haben, alt werden und dann plötzlich im eigenen Bett sterben, ohne je einen Pflegegrad erreicht zu haben!
    Man sollte langsam einsehen, daß die ganzen "Pandemiemaßnahmen" sinnlos sind und waren und einem ganz anderem Zweck gedient haben müssen! Unsterblichkeit gibts nicht und wird es nie geben! Aber solchen Blödsinn zu versprechen hat schon vor 5000 Jahren Leute in Südwestdeutschland mit ihren Toten und Sterbenden zusammengetrieben! (Zu Kannibalen?)

  3. Barbara Stein am

    Leute, Leute, vergeßt nicht, daß das, was hier weltweit läuft, bewußt gesteuert wird. Nicht die strohdumme Kanzlerin, nicht der Klabauterbach, nicht der wildgewordene Söder irren sich, nein, sie gehen den von den Bilderberger, der Atlantikbrücke, dem Großganoven Soros und all dieser Lumpen vorgegebenen Weg ohne Wenn und Aber. Diese Leute müssen auf die Anklagebank und die Verantwortung für ihre Untaten gegenüber dem deutschen Volk und der gesamten Menschheit übernehmen!

  4. Heinz Emrest am

    Könnte es sein, dass hier weltweit eine vollkommen verblödete selbsternannte Elite am Zuge ist, die teilweise mit Erfolg versucht, den Rest der noch einigermaßen denkbereiten Menschen in die vollkommene Blödheit zu katapultieren? Die Impfung, die Unsterblichkeit vorgauckelt zeigt ja schon Wirkung. Für eine Bratwurst und eine Kugel Eis als Impfbelohnung setzen viele bereits ihr Leben aus Spiel. Die Dummen übernehmen das Universum!

    • Querdenker der echte am

      Ich bin mir nicht sicher, ob eine Person, die sich dreimal im Jahr gegen ein saisonales Erkältungsvirus mit 98,8% Überlebensrate einen experimentellen Impfstoff injizieren lässt, in der Position ist andere als Idioten zu bezeichnen. Ich weiß es nicht.
      sagte: Eddy Bernayz

  5. alter weiser weißer mann am

    Wenn es nicht so traurig wäre – ich könnte mich vor lachen kugeln

    Es glauben die saudoofen BRiD-Schlafschafe dem falschen Seuchenpapst noch immer jedes Wort, egal wie absurd seine Aussagen – mit voller Absicht – wurden.

    Selbst als er davon sprach, die Deltavariante habe “gefährliche CT-Werte”, was eigentlich zu einer sofortigen Einweisung in die Klapsmühle oder zumindest zu einer umgehenden Entfernung des Fake-Lauterbachs aus dem öffentlichen Leben hätte führen müssen, machte niemand anderes als Angela “Erika” Kasner, genannt Mehrkill, eine Rolle rückwärts und sagte im Bundestag aus, CT-Werte würden sich im Krankheitsverlauf verändern.

    Wenn die dümmlich stotternde Bundeskanzlerin selbst keine Ahnung hatte, was ein CT-Wert ist, dann – so anscheinend die Schlussfolgerung der Öffentlichkeit – könne man auch Lauterbach seine diesbezügliche Unkenntnis nicht vorwerfen.

    Und so hat “Lauterbach” nun öffentlich gesagt, dass die Impfungen, die seit einem halben Jahr als Ausweg aus den Lockdowns angepriesen werden, wohl ohne Lockdown nicht die erwünschte Wirkung zeigen würden.

    Das ist jetzt ungefähr so logisch als würde man sagen, dass Motorradhelme den Motorradfahrer nur dann schützen, wenn er nicht auf dem Motorrad sitzt.
    Nur dass Motorradhelme den Körper nicht mit allerlei dubiosen Substanzen vergiften.

    • Rationaler Rationalist am

      @ Alter..

      Finde es schon krass überheblich fast alle Deutschen als dumm zu bezeichnen.

      Mal drüber nachgedacht das mir ihrer Wahrnehmung was nicht stimmt ?!

      • thomas friedenseiche am

        ist das vielleicht so krass überheblich wie
        alle impfverweigerer als superspreader zu bezeichnen
        und als nazi zu diffamieren ? !
        ;-)

        aus welchem blickwinkel stimmt die wahrnehmung denn?
        aus dem der selbsternannten eliten?

        was geht vor in menschen die so sehr für eliten ins zeug legen was sie nicht haben?

      • @Razi

        Und wieder ein Strohmann niedergeknüppelt.

        Der Alte sprach doch nur von "saudoofen Schlafschafe(n)". Dass das die Merheit der Deutschen sei, hast Du gefolgert.

        Mal darüber nachgedacht, dasS mit Deinem Leseverständnis etwas nicht stimmt?

      • Nur die dümmsten Kälber am

        Die Masse ist nicht nur strohdumm, sondern auch saublöde. So wie alle zum großen Staatsimpfen gegangen sind, gehen jetzt die meisten Deppen wieder zum wählen…Die Bonzen werden keine Diäten GEZ Infektionschutzgesetz usw. abschaffen…RR ist der Erste

      • @ Hexe: natürlich meint Paul implizit die große Mehrheit der Deutschen. Die Überheblichkeit ist typisch für die Verschwörungswaberer.

      • alter weiser weißer mann am

        Meine Wahrnehmung ist topp, die deinige ist offenkundig tiefrot gefärbt.
        Trotzdem mach weiter, du erheiterst ungemein, ich bin froh solch unsäglich dumme Exemplare hier anzutreffen.
        Also noch mal – schreib bitte weiter!!!!

      • thomas friedenseiche am

        woher weißte dass über 50% der deutschen schon geimpft sind?

        laut mainstreammedien sind gigantische mengen an impfstoffen entsorgt worden in den letzten tagen/wochen
        und zwar derart viele dass vielleicht doch nicht so viele geimpft wurden
        wie angegeben
        weil sie abgelaufen seien

        dass sie nciht schon nach tagen ablaufen ist klar?
        sonst mal bei deinem chef vom rki nachlesen

        also wenn das alte dosen an impfstoffen sind
        können die ja nicht gimpft worden sein vor wochen/monaten

        könnte es sein dass die regierung lügt wie gedruckt?

        warum gehst du nie auf fakten ein?

        du hast halt keine antworten
        nur deine impfideologie und was du sonst noch vertrittst

        die wahrheit wird dieses jahr noch an alle bekannt gegeben

        leider werden dann immer noch viele weiterschlafen
        aber genug wach werden um den tiefschlaf für immer zu beenden

    • thomas friedenseiche am

      "Nur dass Motorradhelme den Körper nicht mit allerlei dubiosen Substanzen vergiften."

      bringen Sie lauterbach und co nicht auf dumme ideen ;-)

      die vergiften sonst noch alle motorradhelme

      • Rationaler Rationalist am

        @ Archangela

        "Dass das die Merheit der Deutschen sei, hast Du gefolgert."

        Nö. Bei mehr als bereit jetzt 50 Millionen geimpften in Deutschland sind die nicht geimpften bereits jetzt in der Minderheit…

      • @Razi

        Wann nimmt er Bezug auf die Geimpften, in diesem Beitrag?

        Gefolgert, also Strohmann!

      • Querdenker der echte am

        NUR DIE DÜMMSTEN KÄLBER:

        Wie hat schon Stalin gemeint, wählen können die was sie wollen, wir sind diejenigen, die die Stimmen zählen!

        und passiver Widerstand, beispielsweise durch Nichtimpfen, zeigt Wirkung.

  6. Rumpelstielz am

    Wenn Coroa Demonstranten überproportional erkrankten, dann wären die Ausgangssperren rechtens und alle Demonstranten widerlegt. Aber das ist gerade das nicht der Fall. Die Altparteien CDUCSUSPDGRÜNELINKE, befürchten, dass der ganze Corona Mummenschanz als absurd erkannt wird. Alle Alt Parteigecken neigen dazu, nur keine Fehler zuzugeben, die Dummbürger können dann erkennen was Parteigecken können – NICHTS.
    Island meldet 12.08.21 so viele positiv Getestete wie nie seit Beginn der Corona-Krise. Kritische Forscher sehen das als Indiz, dass die Corona-Impfstoffe gar nicht oder nur minimal gegen die Delta-Variante wirken.
    „RNA-Viren wie SARS-CoV-2 mutieren ständig und Massen-Injektionen begünstigen sogenannte Escape-Mutationen. Die verwendeten Injektionen werden dann wirkungslos.” Diesen Mechanismus haben die Coronaspinner ebenso wenig verstanden, wie die Klimabekloppten verstehen, dass der Klimawandel durch die Sonne verursacht wird.
    Man hat versäumt Effektive Behandlungsmethoden zu entwickeln, dank Politluschen mit Pseudowissen. „Die Diskriminierung von Ungeimpften (euphemistisch als „Privilegien für Geimpfte“ bezeichnet) muss umgehend beendet werden“

  7. „Sämtliche AfD-Funktionäre leugnen Corona und raten vom Impfen ab. Das bedeutet in der Folge, dass sich der durchschnittliche AfD-Wähler nicht impfen lässt“, sagte Wanderwitz weiter. Da es im Osten einen deutlich höheren Anteil von AfD-Wählern gebe, werde klar, wie es zu diesem geringeren Impfanteil komme. Der Zusammenhang lasse sich „nicht wegdiskutieren“.
    Das hat er u.a. gesagt. Nun braucht er nur noch Nachforschungen anzustellen oder von entsprechenden Stellen vornehmen zu lassen, dann sind die AFD-Wähler offen gelegt. Es bedarf dann keiner Wahlkabinen mehr. Solche Männer*innen braucht das Land. Vor allem der Osten.

    • Keiner leugnet das China- Virus, die Frage ist doch ob Absicht dahinter steht und was unsere Politiker daraus gemacht haben?!
      Sie Spalten, sie ignorieren die Wissenschaft und keine bösen Worte gen China. Da braucht man nichts mehr, dass genügt!

  8. Neues aus Schilda am

    Hihi, der Welt größte und gefährlichste Pandemie die je gesehen ward, Husten, Schnupfen, Heiserkeit.

    Geistig behindert?

    • Man muss dieses Virus nicht verharmlosen, aber es verdichtet sich, das es gerade unter den Geimpften mutiert und die Ungeimpften eine bessere Immunabwehr haben!

      Und weiter, sollen alle noch Ungeimpften nur deshalb geimpft werden, damit es keine Kontrollgruppe mehr gibt, die oben genanntes nachweisen könnte!?

      • Neues aus Schilda am

        Opportunistisches Gesülze. Zwischen harmlos und gefährlich gibt es nichts, außer eine halbe Pandemie. Die genau wird vom Hofnarren gebraucht.

  9. Spottdrossel am

    Das derzeit am stärksten um sich greifende Smptom, nämlich die allgemeine Verschwurbelung des Gehirns und Abnahme der Denkfähigkeit weist m.A . weder auf Corona noch eine Grippe als Ursache hin . Da dürfte eine ganz neue, noch unbekannte und viel schrecklichere Seuche dahinterstecken, die den politikinduzierten Substanzschwund der grauen Zellen auslöst. Dagegen wird nur noch die vorbeugende Keulung des Gesamtbestands (wie bei Rindviechern) helfen. Dr. Wieler, übernehmen Sie!

  10. Barbara Stein am

    Wenn man liest, was so "Studierte" (mit entsprechendem Salär) von sich geben, wird mir als Unstudierte so richtig Angst. Was soll nur aus der Welt werden, wenn die, von denen man denkt, sie können der Menschheit, zumindest dem eigenem Land, helfen, daß das Leben für die Menschen und nicht für diese, sondern für alle Lebewesen, besser wird, denn sie haben ja studiert und dann entwickeln sie solchen Stuß!
    Wenn ich Husten und Halsschmerzen habe, trinke ich Kräutertee, lutsche Salbeibonbons und nehme einen Schluck Spitzwegerichsaft. Und da renne ich nicht mit wehenden Fahnen zum Arzt, stöhne Corona und gebe schnell den sofort herbeigerufenen Journalunken Interviews über die mir drohende Todesnähe.
    Dieses Land "wird von Idioten regiert" (Milos Zeman) und auch viele Freilaufenden sind zum großen Teil Anwärter auf diese Klapse.

    • "Was soll nur aus der Welt werden, wenn die, von denen man denkt, sie können der Menschheit, zumindest dem eigenem Land, helfen […]"

      Als Studierter kann ich Ihnen dazu Folgendes sagen:

      1. Erwarten Sie nicht zu viel von Fachidioten. Und die allermeisten Studierten (mich eingeschlossen) sind eben genau das.

      2. Die Bildung wurde aber in den letzten 20 bis 30 Jahren derart gezielt geschwächt/zerstört/abgeschafft, dass viele junge Menschen der gezielten Verblödung zum Opfer gefallen sind. Hier kann man teilweise nicht mehr nur von Fachidioten sprechen, hier muss man von kompletten Idioten sprechen.

      3. Noam Chomsky sagte mal in einem Interview:

      "Die allermeisten Intellektuellen sind Diener der Macht. Sie beraten Regierungen, sie nennen sich Experten, sie streben nach Prestige, übrigens nicht nur heute, sondern seit Jahrhunderten. Doch jede Gesellschaft hat an ihren Rändern kritische Intellektuelle. Beide Typen haben Einfluss: die Diener der Macht und die Dissidenten."

      Das gilt aber nicht nur für die klassischen Intellektuellen, sondern für alle Arten von Akademikern. Und raten Sie mal, wer Karriere macht? Die Dissidenten oder die Bücklinge, Konformisten und Opportunisten?

      • Querdenker der echte am

        Ob das damit zusammenhängt das die bei ihren " 3G" das Wichtigste übersehen haben- wollten?? Das ERSTE G! Gesund!- getestet–geimpft– genesen. Also richtigerweise 4 G!!
        Wer geht denn schon zum Arzt wenn er gesund ist?? Höchstens eingebildete Kranke oder "Urlauber auf Sozialkosten"!! Oder die "Spezies" die durch ARD und ZDF geistig umnachtet sind, bzw. total verängstigt wurden!!!
        Aufgeweckte haben von Anbeginn an erkannt: Das Grippe- Ding ist eine treffliche Mähr um die Ergebnisse der eigenen 15 jährigen Misswirtschaft der Regierenden auf wirtschaftlichem, geistig kulturellem Gebiet, auf dem Finanzsektor usw. zu kaschieren. Schaut doch nur in das Gebiet der Unwetterkatastrophe! Missmanagement schon 4 Tage bevor Beginn des Ereignisses bis zum heutigen Tage!! Sie bringen es ja nicht einmal fertig Warnsirenen in den Gemeinden zum heulen zu bringen!! Wenn überhaupt NOCH welche vorhanden sind!! Und Entschädigungen? Hoffentlich müssen die Opfer nicht so lange auf das Versprochene warten wie auf die C- Hilfen! Habe wenig Hoffnung!
        Mir kommt es so vor als ob im Land an den Steuerknüppeln der Macht nur noch Walfische tätig sind: "träge – tranige Haut, ein großes Maul UND die meiste kraft im Sch…z!!

      • Oilver Hardy am

        Wahre Worte. Es gibt ja sogar Studierte, ja Habilitierte, die an die Märchen von der "inzenierten Pandemie" , dem "Great Reset " u.ä. glauben. Das Fachidiotentum ist zwangsläufig, wenn eine Wissenschaft so aufgebläht ist, daß sie nur noch mit Scheuklappen bewältigt werden kann.

      • @Oilver Hardy

        "Es gibt ja sogar Studierte, ja Habilitierte, die an die Märchen von der "inzenierten Pandemie" , dem "Great Reset " u.ä. glauben."

        Noch schlimmer: Es gibt sogar Studierte, ja Habilitierte, die an der Mär von dem Killervirus glauben, von einer noch nie dagewesen Gefahr für die ganze Menschheit, die glauben die nicht-medizinischen Interventionen hätten geholfen und uns gerettet (statt einen riesigen Schaden anzurichten, der den Nutzen um ein vielfaches übertrifft), oder dass die Impfungen sicher und wirksam seien. … arme Irre – oder vielleicht doch eher Bücklinge, Konformisten und Opportunisten?

    • alter weiser weißer mann am

      Vor Jahrzehnten gab es noch echte Bildung an den Universitäten, heute beherrscht dort überwiegend der Linke Idiotenprofessor das Gelände.

      • Sagt Paul, der nie eine Uni von innen gesehen hat. Auch vor Jahrzehnten gab es an der Uni keine Bildung mehr, nur noch Fachwissen. Bildung, das war zu Dr.Luthers Zeiten. Geholfen hat es dem auch nicht.

    • Tja meine Lieben, da muss ich leider widersprechen!
      Auch für Studierte mit Abschluß gilt „Ohne Fleiß kein Preis“. Preis darf man gerne durch Gehalt, Kohle oder dergleichen ersetzen. Ich will nicht verhehlen, dass es auch unter uns Experten gibt, die ihren Master und Diplom heraushängen lassen.
      Was aber wirklich für die Karriereleiter durchaus förderlich ist, ist „Vitamin B“ in hoher Dosierung. Das gilt aber für Nichtstudierte ebenso. Wer dann nicht den richtigen Sponsor oder Tutor findet, der bleibt auf der Karriereleiter stecken.
      Zu den von Ihnen benannten „Beratern“, die ich auch kennenlernen musste, kann ich auch was aussagen. Die werden meistens von der Leitungsebene bestimmt, mit einer definierten Zielvorgabe. Ihr sogenanntes Erfolgsrezept folgt dann dem Muster: Mitarbeiter ausfragen, Ergebnisse sammeln und in bunte leicht verständliche Folien für die obere Leitungsebene packen. Die dürfen dann auf Grund dieser Informationen entscheiden und ein ordentliches Beratergehalt freigeben.

      Wir sind aber nicht alle „Arschgeigen“!

  11. Rumpelstielz am

    wie oft wurde hier schon geschrieben: Corona wird nie mehr verschwinden. Ein Ideales Refugium für abgehalfterte Alt Parteigecken.
    Der Haufen unfähiger Parteigecken muss bestraft werden.
    Das Risiko, an Corona zu erkranken, wird durch Impfung kaum reduziert, Das lohnt nicht, Das ist viel Aufwand für sehr wenig Ergebnis. Bisher gibt es keine Studie über die Blutgruppenzugehörigkeit der Coronaerkrankten. Stattdem Statistiken über dubiose Infiziertenzahlen. Die Merkelregierung hat völlig versagt – es wäre besser gewesen die gigantischen Summen, die für die Impfung an die VSA gezahlt wurden, in die Infrastruktur der Krankenhäuser zu stecken und in die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung. Diese Schrottimpfung muss gestoppt werden.
    Es wird Zeit, dass vollmundige Berater generell zur Verantwortung gezogen werden und gehörig bestraft, denn IM Erika handelt grundsätzlich in Schädigungsabsicht – deshalb nagt Sie Ihre Fingenägel und bekommt Zitteranfälle.

    • Vielen Dank für die (leider) perfekte Analyse.
      Mit diesen ganzen Ex(?) Stasiagenten ist nie ein guter Staat zu machen.

    • HEINRICH WILHELM am

      @RUMPELSTIELZ
      Prinzipiell richtig, aber"Die Merkelregierung hat völlig versagt"?
      Ist es nicht vielmehr so: "Die Merkelregierung hat noch nie etwas gekonnt!" Daher auch die vielen teuren "Berater".
      Und man benenne aus den letzten 20 Jahren, ein einziges Kabinett, welches auch nur annähernd den Wählerwillen umgesetzt hat.

      • thomas friedenseiche am

        sehe das wie "neues aus schilda"

        die regierung hat voll ihren sold ähhh soll erfüllt
        die liegen im plan

        leider nicht im sinne des volkes :-(

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel