Der Vorgang ist so ungeheuerlich, dass ich es zuerst nicht glauben wollte. Aber nun wird der rassistische Kulturkrieg von einer unverdächtigen Zeugin in der heutigen FAZ bestätigt: der ukrainischen Dirigentin Oksana Lyniv.

    Oksana Lyniv: „Inzwischen gibt es eine Verordnung des Kulturministeriums der Ukraine und des Ukrainischen Instituts, das ein Pendant zum Goethe-Institut darstellt. Dort werden schwarz auf weiß scharfe Sanktionen gegen die russische Kultur insgesamt gefordert, auch gegen russisches Repertoire, insbesondere, wenn ukrainische Künstler an diesen Aufführungen teilnehmen.

    Diese Verordnung trat sofort, ohne Übergangsfrist, in Kraft. Ich hatte Ende März und Anfang April in den sozialen Medien versucht zu kommunizieren, dass man diese Ablehnung russischer Kultur nicht pauschalisieren dürfe. Ich bin ein Mensch, der alles studiert und analysiert. Daher kann ich mich nicht der Meinung anschließen, Generalsanktionen von Kultur seien nötig. Wenn man das systematisch und konsequent für alle Personen, Nationen, Kulturen und Epochen anwenden würde, dann müsste man noch viel mehr Musik verbieten.

    Wie sollte ich in Bayreuth noch den ‚Fliegenden Holländer‘ dirigieren, wenn Richard Wagner nichts als ein Antisemit wäre? Im Gegenzug finden Sie bei Tschaikowsky, Strawinsky oder Schostakowitsch nicht einmal kleinste Hinweise auf eine Ukrainefeindlichkeit. (…)

    Das polnische Kulturministerium hatte bereits zuvor auf seiner offiziellen Website eine Empfehlung veröffentlicht, alle russischen Werke aus dem Repertoire auszuschließen. Alle staatlichen Institutionen in Polen halten sich daran. Das nahm unser ukrainisches Kulturministerium zum Anlass, die gleichen Forderungen zu stellen.“

    Obwohl Frau Lyniv diesen rassistischen Kulturkampf kritisiert, hat sie sich den Vorgaben unterworfen. „Die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv muss nach Druck aus der Heimat ihr Programm beim Eröffnungskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele am Donnerstag ändern: Statt Tschaikowsky erklingt nun Mahler“, schreibt die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ heute.

    Das heißt im Klartext: Nicht nur Lyniv, sondern auch der deutsche Veranstalter unterwirft sich der ukrainischen Totalzensur russischer Kultur. Ein unglaublicher Vorgang!

    „Putin verstehen“ – Cover. Die Ausgabe kann man unter compact-shop.de bestellen

    Wladimir Putin sagte zu dieser „Kulturabschaffung“ in der neuen COMPACT-Edition Putin verstehen – Seine Reden während der Kriegszeit im Original:  „Heute versuchen sie ein ganzes Jahrtausend altes Land, unser Volk, zu vernichten. Ich beziehe mich auf die zunehmende Diskriminierung von allem, was mit Russland zu tun hat. (…) Die berühmte Kulturschaffung hat sich in eine Kulturabschaffung verwandelt. (…) Das letzte Mal, als eine solche Kampagne stattfand, waren es die Nazis, die in Deutschland begannen, anstößige Literatur zu vernichten. Wir kennen die Bücherverbrennungen auf öffentlichen Plätzen gut und erinnern uns an Dokumentarfilme.“

    Lesen Sie die komplette Rede von Wladimir Putin zur „Kulturabschaffung“ im Original in der neuen COMPACT-Edition Putin verstehen. Sie enthält – unzensiert und unkommentiert – alle Reden des russischen Präsidenten aus der Kriegszeit und im Vorfeld: ein zeitgeschichtliches Dokument, das sich niemand anderer als die COMPACT-Redaktion heutzutage getraut zu publizieren. Jetzt bestellen, bevor die NATO-Zensur es verbietet.

    57 Kommentare

    1. friedenseiche an

      ich will die polen und ukrainer ja nicht schocken

      aber wenn sie 100% gegen russen sind
      dann sollten sie auch sich selbst schnell entschleunigen

      wie der spruch dass in jedem deutschen auch jüdisches blut für deutschland zutrifft
      trifft der spruch dass in jedem polen und ukrainer russisches blut fließt zu

      mhhhh, schwere sache das wah ?

      nicht ärgern
      wir stammen alle von adam und eva ab
      sind alle brüder und schwestern
      es tobt nur leider gerade ein fürchterlicher brüderkrieg auf erden um die vormacht der herrschaft
      irgendwann ist der vorbei und wir sind alle wieder ganz liebe freunde
      danach übernehem dann die schwestern das zepter mit mutter erdes liebe kann dann nichts mehr schief gehen

      also immer schön cool bleiben

    2. friedenseiche an

      3 mio ukrainer seien nun seit der krise hergekommen zu den ca 3 mio schon hier länger lebenden ukrainern (müssten die nicht deutsche heißen ?)
      na so groß ist die dankbarkeit dann doch nciht

      egal, ihr erwirtschaftet meine nicht augezahlte rente
      dafür schon mal ein herzhaftes danke euch

      und ihr werdet mir dann bald den arsch abwischen wenn ich selbst nicht mehr kann

      also ihr lieben, dann herrlichen dank noch mal
      hervorragend willkommen
      und bleibt für immer
      ihr müsst euch nur mit den libanesenclans den kurden türken russen afrikanern und ewig so weiter
      um eure goldstücke kebbeln
      viel erfolg dabei
      mögen die tribute von panem beginnen

      Jesus mit uns, wer euch begleitet weiß man ja aus der Bibel

    3. Kultur in Polen gibt es nicht, ein Land das seine eigene Geschichte verdreht und verlogen darstellt kann es auch nicht wissen. Sie begann eben nicht mit irgendwelchen Slawen, sondern mit der Gründung eines skandinavisch-vandalischen Herzogtums, deren Gründer als Licicaviki bekannt wurden. „Viki“ steht für Wikinger. Ähnlich war es in der Ukraine in Känugard, alias Kiew, wo Waräger die Kiewer Rus in einem Land gründeten, dass von ostvandalischen Clans besiedelt, und vorher als Gardariki von Goten beherrscht wurde. Die russische Kultur entstand daraus und zwar erst als Byzanz am Dnjepr missionierte.

    4. HERBERT W. an

      Man mag Putin und seine Vasallen kritisieren oder aoch wüst beschimpfen. Aber das gesamte russische Volk mitsamt seiner Kultur für diesen Krieg in Sippenhaft zu nehmen, ist absolut primitiv. Jeder Krieg ist irgendwann vorbei und man muss dann mit dem einstigen Gegner in Frieden leben. Es gibt Beispiele in der Geschichte, dass dies gelang. Aber auch andere, dass die desolate Nachkriegssituation neuen Unfrieden im Gefolge hatte.

      Ein kleines Beispiel: In der Schule befassten wir uns mit der Geschichte "Wieviel Erde braucht der Mensch?" von Leo Tolstoi. Ein eher weniger Privilegierter mausert sich durch seine Tüchtigkeit zu einem erfolgreichen Geschäftsmann. Beim Landerwerb in der kasachischen Steppe übernimmt er sich jedoch. Sein Knecht misst dann zwei Schritte in die Länge und einen in die Breite ab, um ihn dort zu begraben. Wäre die richtige Pflichtlektüre für so manche Zeitgenossen.

      • Professor_zh an

        Großartig, Herr W.! ,,Primitiv" ist ein treffendes Wort dafür! Viel mehr braucht es auch nicht mehr, denn eine so umfassende Absurdität ist doch nur eine aufgeblähte Blase, die durch Ihr Wort zum Platzen gebracht wird.
        Hoffentlich begreift es noch jemand außer uns…

    5. Amerika darf und macht alles an

      Man stelle sich nur vor, Russland würde Waffen an das Deutsche Volk liefern und zum Sturz seiner Regierung aufrufen….

      • Professor_zh an

        Na ja, bei dieser ,,Regierung" wäre das gar nicht wenig verlockend, findet Professor_zh…

      • friedenseiche an

        oh, das wäre ja herrlich (hoffe keiner unserer horchenden und vorausschauenden liest gerade mit :-) )

        ich nehme dann gerne 2 kaliningradschkows mit 6 magazinen
        nur in meinem traum selbstverständlich
        ich bin doch pazifist oder doch narzist ähhh nazi ähhhh mensch der sich gegen ungerechtigkeit wehrt ?
        wer weiß das schon im besten deuselan aller asylanten

      • Müllmann an

        Quatschvergleich!

        So ist’s richtig:
        Man stelle sich nur vor, Amerika würde nicht mal Waffen an das Deutsche Volk liefern wenn der Russe hier einmarschiert.

        Für was braucht ihr Pazifisten eigentlich die Bundeswehr?

    6. Schachern und Klauen an

      Russland hat sehr wohl Kultur, was man von den Auserwählten und den Polen nicht sagen kann.

      • alter weißer, weiser Mann an

        Erstgenannte sind die Träger des Bolschewismus

    7. Das russische Kulturerbe ist das bedeutendste neben dem deutschen. Leider kennen die wenigsten heute noch die großartigen russischen Komponisten und Schriftsteller, da die meisten Dumpfbacken nur noch nach Westen Richtung Amiland schauen und sich die dortige Dekadenz zum Vorbild nehmen. Russische Kultur zu verbieten ist ein Ausdruck von geistiger Verarmung und sittlicher Verelendung. Wen wundert es, ist doch das deutsche Bildungssystem ebenso am A…. wie die jetzige Regierung und deren (H)ampelmänner. Es findet geradezu ein Überbietungswettbewerb im Russland-Bashing statt. Würde ich noch in Deutschland leben, wäre das für mich jetzt der Startschuss dieses verlogene und Amerika-abhängige Land zu verlassen. Dem Himmel sei Dank, dass ich dieser Eingebung schon vor 35 Jahren gefolgt bin und es noch nie bereut habe.

    8. Die Russen können sich auch an die eigene Nase fassen.
      Wieso werden Aufführungen von bestimmten russischen Autoren nicht mehr aufgeführt? Warum wird eine A. Nebtrebko nicht mehr eingeladen?
      Russland ist das Land, welches die gesamte Kultur politisch auflädt. Dass die Ukraine nun so reagiert ist nicht schön, ist aber als Antwort auf die russische Invasion und Unterdrückung zu verstehen.

      • jeder hasst die Antifa an

        Wieso darf Herr Elsäßer nicht in Öffentlich rechtlichen auftreten warum gibt es hier ein Netzwerkdurchsetzungsgesetz und warum wird die AfD total verschwiegen und vom VS überwacht wir leben doch in einer Demokratie im Gegensatz zum Diktator Putin.

    9. Gutes altes Sprichwort: der wahre Faschismus kommt als Antifaschist. Also es ist ein totaler Rückschritt unser medial& virtuell verseuchten Westgesellschafft ins Altertum. Hier mit meine ich schlicht und einfach Feudalherrschaft mit Leibeigenschaft. Genau pazifistische moderne rotbuntgrün lackierte Weltverbesserer sind die wahren Teufel mit dem Prinzip eines Moralapostels das nur ein Glas Wein trinkt aber 3 Flaschen täglich braucht und nur auf andere zeigt. Deswegen wird 24h Non-Stop nur auf den Promi auf Oberbraunau gezeigt der 12Jahre herrschte oder 1949-1990 auf Good Old Honny with Mielcke mit Gelbbautzen. Jetzt ist es halt die Russische Weltbevölkerung wo Putin halt oberflächlich als Badpromi dient. So erging es uns bis jetzt Hunnen und Krauts. Das Regiment Azow ist halt als scheinnationale ukrainische Miliz gebilligt gegen Moskau als freiwilliges Kanonenfutter( Schwarze Sonne und Wolfsangel fallen auch nicht auf). Aber die Wolfsangel ist ja bei der Marke Thor-Steinar Hauptlogo. Also mein Fazit: gerade unsere Westkonsummaterialismus-Gesellschaft ist total hirngewaschen auf Schizophrenie& Wahnvorstellungen. Genau deswegen sind wir im alten Europa ein Vulkan der die Apokalypse für den gesamten Erdball gibt…

      • Professor_zh an

        Die Apokalypse? – Herr Möller, verwenden Sie bitte keine Wörter, deren Bedeutung Ihnen verschleiert ist!

    10. Katzenellenbogen an

      Wir haben seit Karl Krausens „Letzten Tagen der Menschheit" nada dazugelernt, außer dass Schwule die wertvolleren Menschen sind und behaarte Geschwänzte im Damensport die Ladys aufmischen dürfen…

    11. Nationalistischer Beobachter. an

      Ohne Fascismus ist Deutschland endgültig verloren. Mal nicht vergessen, daß das Hauptproblem nicht Russland , der slawische Bruderkrieg, Gaslieferungen usw. ist, sondern die EUROPÄISCHE DEKADENZ , welche nur der Fascismus beseitigen könnte.
      Daß es eine russische Kultur gibt , ist mir neu . Es sei denn, man wollte Vodka, Soljanka , Rübensuppe , Wasserstoffbomben und Kalaschnikows als Kultur bezeichnen. Aber selbst wenn es eine gäbe, wäre sie mir wurscht, bin kein Russe.

      • "Daß es eine russische Kultur gibt , ist mir neu . Es sei denn, man wollte Vodka, Soljanka , Rübensuppe , Wasserstoffbomben und Kalaschnikows als Kultur bezeichnen. Aber selbst wenn es eine gäbe, wäre sie mir wurscht, bin kein Russe."

        Was soll dieser Blödsinn?
        Sind hier jetzt alle irre geworden?
        Auf solche "Nationalisten" kann ich verzichten.

        • Leo Tolstoi an

          Das ist doch nur Sokrates……er ist wie die Grünen Spinner, schaltet jetzt alle Atomkraftwerke ab und macht anschließend ein Atomkrieg für die Umwelt…

        • Müllmann an

          Wenn einer Atomkrieg beginnt, dann nur Putin. Unwahrscheinlich, dass die Nato zuerst schießt. Damit sollte eigentlich alles gesagt sein, wer denken kann hat’s verstanden.

          Mein Vorschlag, 1000 Atomraketen entlang russischer Grenzen stationiert. Vollautomatisch eingestellt dass die zeitgleich zünden, sobald auch nur eine russische Atomrakete aus Putins Rektum lächelt. Bringst du mich um, bring ich dich aus um, das ist die Botschaft die jeder versteht. Alles andere ist pazifisischer Dünnpfiff der zwangsläufig zu Kriegen führt. Waffen sind nun mal da, nukleare auch. Verschrotten hat noch niemals funktioniert, zumindst nicht für den der mit gutem Beispiel voran ging. Bleibt nur Pragmatismus in Form von Abschreckung. Wie bekloppt muss man sein Europa (außer Ru) zur atomwaffenfreien Zone (= Ami go home) machen zu wollen. Die Idee könnte direkt aus dem Kreml kommen.

      • @ Nationalistischer Beobachter: Ich hatte 2014 den Maidan betreffend mit meinen Kinder viele Auseinandersetzungen. Mein Standpunkt war: Wenn ich die Geschehnisse nicht verstehen kann, weil darüber nur durch die Lügenmedien berichtet wird, enthalte ich mich irgendwelchen Wertungen. Aber im Laufe der Jahre habe dank alternativen Medien mir über die damaligen Geschehnisse eine Meinung bilden. Ich sage nur: Fuck you EU ! Zitat von dieser Nyland oder wie die heißt.
        Und zur russischen Kultur haben Sie nur Vodka, Soljanka (vorzügliche Suppe!) usw. vorzubringen. Sie sind wahrscheinlich ein (geistig) armer Mensch!

    12. Herr Putin geben sie ihre Zurückhaltung auf und knallen sie diesen Vollidioten einen an den Latz!
      Weg mit diesem Gesindel und anschließend nehmen sie sich den Berliner Schwindel Verein vor! Ist dieser Lumpenverein weg, dann kratzt der ganze EU Diktatur Lumpen Müll zusammen. Erst wenn 90% der derzeitigen Politiker weg sind, ist ein Neuanfang möglich, ansonsten geht der Mist immer weiter!

      • AsBestSoldat an

        Komm, Herr Putin,
        Sei unser Gast und
        Segne die Raketen, die
        Du uns bescheret hast!
        Amen.

        Fazit:
        Das macht dann WUMMS !!!

      • .

        Gut, dass Sie dies im putinfreundliche Westen fast unbekannte Geschehen in Tschetschenien beschrieben haben – Gnade Gott der Ukraine, sollten das russische Kriegsverbrechermilitär dort die Oberhand gewinnen! Man mag über die sicher noch nicht gelungene neue Gesellschaftsordnung der Ukraine denken wie es den Vorurteilen offenbar leicht fällt: vieles ist doch als die Reaktion auf die Verbrechen Stalins und seiner sowjetischen Nachfolgegesellschaft an den Ukrainern zuzurechnen: aus deren Untaten ist der Hass auf die russischen “Brüder” zu verstehen, sowie die unglaubliche Tapferkeit der Verteidigung ihrer Unabhängigkeit. Tröstlich ist dabei lediglich, dass man sich vor der Effizienz des russischen Militärs nicht zu fürchten braucht, lediglich vor deren Überzahl.

        Bleiben Sie bei Ihrer menschlichen Haltung einer offenen, unideologischen Berichterstattung und Gott schütze Sie bei Ihrer Arbeit vor gefährlichen Fanatikern.

        Herzlichst

      • "Lieber Herr Reitschuster,

        vielen Dank für dieses hochinformative Wochenbriefing zusammen mit den kriegstreibenden Videos des Kriegsschwerverbrechers Putin.
        Nehmen Sie es bitte nicht zu tragisch, wenn es Leser und Leserinnen gibt, die in ihrem mangelnden Verständnis meinen, Putin verteidigen zu müssen, seien Sie vielmehr froh, wenn Sie diesen Ballast an unverfrorener Dummheit wieder los werden. Wahrscheinlich wird dieses Publikum erst jammernd aufwachen, wenn Putin seine Eroberungszüge nach dem Westen ausdehnt und diesen Mitbürgern ihre Villen in der Toskana wegnimmt oder mit Panzern ihre SUVs i Berlin zusammenfährt. Und was noch schlimmer ist, deren 15-jährige Töchter in Gruppen auf offener Straße grölend vergewaltigt – so wie ich das, Jahrgang 1941, noch beim Kriegsende an der uns überrollenden russischen Front miterleben musste. Dabei mussten nicht nur junge Mädels daran glauben, sondern auch alte Mütterchen, denen anschließend mit dem Bajonett die Gurgel durchgeschnitten wurde. Die Schattenseite der großmütigen und tiefen russischen Seele ist deren abgründige und erbarmungslose Brutalität

    13. Ist Putin letztenendes vor Allem selbst schuld. Er hätte nicht die Ukraine angreifen sollen.

      • Er hat schon viel zu lange gezögert und schaut seit 2015 zu, wie die Russen von diesem Vollidioten Idiotinsky ermordet werden.
        Diese Haltung hat auch unsere Bunte Regierung, denn sie hat uns Vergewaltiger und Mörder ins Land geholt. Und die Justiz spiel auch mit und keiner dieser Schwerverbrecher wird dafür zu Rechenschaft gezogen. Da Schlimmste was diesen Verbrechern hier geschieht ist, ein Kur Aufenthalt wegen psychischen Störungen!

      • Thüringer an

        Doch, erhätte die viel früher angreifen müssen, mit wirkungsvolleren
        Waffen und nicht so viel Rücksicht auf die Zivilisten nehem sollen,
        machen die Amis bei ihren vielen Kriegen ja auch nicht, kann hier
        gar nicht all die Kriege von denen aufzählen wo die sich wie die Säue
        benommen hatten.
        Wenn die Russen richtig zugeschlagen hätten, wäre der Krieg vorbei
        gewesen ehe der Westen hätte aufheulen können.
        Taktischer Fehler vom "gutmütigen" Putin …

    14. Ich bin fassungslos! Wie konnte nach 33 – 45 ein noch rigoroserer Faschismus wieder in Europa Fuß fassen? Wie ist es möglich, daß es keinen Aufschrei seitens der Politiker in Europa gibt? Daß die Brüsseler Bande sich hierbei die Hände reibt, ist klar, doch wo sind gerade die kleineren Staaten im Osten? Müssen die wirklich vor Putin solche Angst haben, einfach so von ihm geschluckt zu werden? Ich sage nein, denn gerade die Tippeltappelschritte von Putins Soldaten zeigen, daß es Putin bzw. hier Rußland nicht um die totale Vernichtung der Ukraine und des ukrainischen Volkes geht. Es wurde und wird weiterhin vollkommen ausgeblendet, was den Russen im Donbass und in Lugansk über 8 lange Jahre angetan wurde; daß Minsk I und Minsk II durch die Ukraine nicht ratifiziert wurde.
      Leider werden wir wieder eines Tages vor Leichenbergen stehen und wie bereits jetzt aktuell wird das alles den Russen in die Schuhe geschoben.
      Die Aufarbeitung dieser Ungeheuerlichkeiten – die von Merkel und Konsorten initiierte Invasion aus dem Süden und die von diesen Banditen Soros, Gates, Schwab u.a. künstlich erzeugte Pandemie inbegriffen – wird nicht so einfach wie Nürnberg über die Bühne gehen.

      • Thüringer an

        @stein
        ———-

        Wenn Putin ernst machen würde, würde es die Ukraine von heute auf morgen
        nicht mehr geben aber er versucht, so weit es geht, im Gegensatz zu den Ami
        Kriegen, die Zivilbevölkerung zu schützen.
        Der Schreihals Scholz, so ein amihöriges Ar….ch, hatten wir hier schon lange
        nicht mehr und man hätte ihm in Düsseldorf näher auf die Pelle rücken können.
        Ich frage mich immer wieder was das für Typen sind, die solche Lumpen schützen.
        Ich würde niemals mein Leben für so etwas wie Scholz oder die ganze grüne
        Bagage hergeben aber anscheinend saudumme Kerle, Poppeys viel Kraft wenig
        Hirn … die für Geld alles machen. Wie war’s doch bei Honecker, erst hatten die den
        geschützt, nach dem Umsturtz in der DDR, die Selben Dödels schützten dann Kohl.
        Wie gesagt, für Geld machen die alles !
        Diese ganze beschissene Regierung die den Krieg unbedingt haben will ist für mich
        ein rotes Tuch !

        • Und dann hat noch der blöde Gutmensch sich die Merkel 16 Jahre gewählt!
          Also, mit meinem Verstand kann ich so etwas nicht fassen!

    15. “Heute versuchen sie ein ganzes Jahrtausend altes Land, unser Volk, zu vernichten. Ich beziehe mich auf die zunehmende Diskriminierung von allem, was mit Russland zu tun hat. (…) Die berühmte Kulturschaffung hat sich in eine Kulturabschaffung verwandelt. (…) Das letzte Mal, als eine solche Kampagne stattfand, waren es die Nazis, die in Deutschland begannen, anstößige Literatur zu vernichten. Wir kennen die Bücherverbrennungen auf öffentlichen Plätzen gut und erinnern uns an Dokumentarfilme.”

      Solchen Müll ist man von Putin gewohnt. Niemand wollte jemals Russland vernichten, auch Hitler nicht.
      Solche Aussagen gibt es schon seit Jahren und sie dienen nur dazu die Russen hinter Putin zu versammeln und gegen den Westen aufzuhetzen.
      Aussagen über die beabsichtigte Vernichtung des Westens von russischer Seite, gibt es dagegen viele.
      Es gab im Reich eine Bücherverbrennung von antinationaler (Schund-) Literatur, die nicht erzwungen wurde, sondern dem Willen von Teilen des Volkes entsprach. Daran ist nichts Falsches.
      Nach dem Krieg wurden ca. 40.000 Bücher in der sowjetischen (aber auch in den anderen) Besatzungszone verboten.

      Die Fälle, in denen in Deutschland russische Kulturschaffende boykottiert wurden oder deutsch-russische Kooperationen aufgekündigt wurden, sind ein Zeichen äußerst schwachen Charakters und noch dazu sehr schädlich zumal sie von der russischen Propaganda gründlich ausgeschlachtet wurden.

    16. Müllmann an

      Souveräne Staaten. Würde ich als ukrainischer König auch so machen wenn die mein Land überfallen und mein Volk abschlachten. Alles andere wäre zynisch gegenüber den tapferen Kämpfern, deren Witwen und Waisen. Sollen die zur russischen Polka klatschen?

      Ginge es nach vielen hier, wäre die islamische Kultur in Schland auch längst verboten, oder was meint der gemeine Schwurbler und Doppelmoralist zu dieser These?

      • Solch eine Einstellung kann nur jemand haben, welcher vom abgepresstem Steuergeld lebt.
        Ich habe in diesem Mist Land 55 Jahre gearbeitet und musste immer mehr Geld für die faule Beamtenschaft hergeben. Dazu noch völlig unfähige Politiker, welche mein Geld in die ganze Welt verballert haben!

      • Meisenpiep an

        Die tapferen Kämpfer begehen Kriegsverbrechen am laufenden Band
        Aber die Guten dürfen das

        • Früher nannten es die Engländer "Heilige Kriege"! Und die dummen Kirchenfürsten haben mitgespielt, weil sie am Ende Kinder Nachschub bekommen haben und das in allen Farben!

        • Müllmann an

          Heuchlertum in Vollendung.

          Nein, die Amerikaner dürfen das genau so wenig wie eure GUTEN Russen. Nur wer Amerikas Kriege verurteilt muss auch Russenkriege verurteilen, ansonsten einfach mal die hinterlistige Opportunistenfresse halten.

      • jeder hasst die Antifa an

        Die Islamische Kultur vieleicht nicht, aber deren Charia Auswüchse und deren Messerkünstler oder sind das alles Chirurgen.

      • Ferdinand Schill an

        Ohne Russland wäre das Deutsche Volk noch heute unter der Knechtschaft der Franzosen. Gut, im letzten Weltkrieg haben die Russen sich nicht gerade gegenüber den deutschen Frauen anständig benommen, aber die westlichen Alliierten haben auch unsere Frauen vergewaltigt und zusätzlich noch deutsche Kinder und Frauen massenweise tot gebombt.

      • Müllmann an

        Ihr Blitzgescheiten habt schon mitbekommen, dass Putin die Ukraine leugnet. Alles russisch sagt er.
        Versucht nen ukrainischen Volkstanz vor’m Kreml. Oder in Moskau blau/gelbe Schuhe tragen, ihr Kulturretter.

    17. Szymanska an

      Das neue Multikulti! Phantastisch.
      Gnauso wie der Freihandel, bei dessen Ausrufung unzählige Staaten sanktioniert werden und am Hungertuch nagen.

      • Kranke Abartige Gesellschaft an

        Multikulti…..das dritte Geschlecht, Mischvölker. …..endlose Gier und nur Profit ….die Kultur des Westen ist Zerstörung von Natur, Rassen, Leben und der ewige ungesunde Konsum

    18. Reinhard Heuschneider an

      Wenn Putin sagte, "das letzte Mal, als eine solche Kampagne stattfand, waren es die Nazis, die in Deutschland begannen, anstößige Litreratur zu vernichten", dann entspricht das nicht den Tatsachen. Nach 1945, bis heute (!) wurden und werden mehr politisch nicht korrekte Bücher verboten und vernichtet als während der NS-Zeit.

      • Dafür werden schon Kinder im Kindergarten zum Analverkehr erzogen! Das ist Kultur auf deutsch!
        Die Folgen und Lasten müssen die Vernünftigen zahlen. Hätten wir eine richtige Demokratie, so müsste jeder für sein Tun und Handeln und die Folgen davon , selbst zahlen.

      • "Wenn Putin sagte, "das letzte Mal, als eine solche Kampagne stattfand, waren es die Nazis, die in Deutschland begannen, anstößige Litreratur zu vernichten", dann entspricht das nicht den Tatsachen. Nach 1945, bis heute (!) wurden und werden mehr politisch nicht korrekte Bücher verboten und vernichtet als während der NS-Zeit."

        Daß ausgerechnet der KGB Heini aus der wirklich totalitären Sowjetunion uns mal wieder Moral predigen will ist ein Hohn.

    19. Sie präsentieren halt ihr unterirdisches Niveau: Maschinenstürmer, Bilderstürmer… Nach unten offen.

    20. Was sagt der "Stellvertreter Gottes auf Erden" ?!

      „Bellen der Nato vor Russlands Tür“ könnte laut Papst Ukraine-Einmarsch „erleichtert“ haben
      welt.de, 04.05.2022

      „Franziskus hat in den vergangenen Wochen mehrfach die Rüstungsindustrie und die angekündigten Erhöhungen der Verteidigungsausgaben des Westens angeprangert. Er hat jedoch auch das Recht der Ukrainer verteidigt, ihr Territorium im Einklang mit der katholischen Soziallehre vor der russischen Invasion zu schützen. Er sagte der Zeitung, er fühle sich zu entfernt, um die Moral der ukrainischen Streitkräfte aus dem Westen zu bewerten.“

      „Er versuche aber auch, zu verstehen, warum Russland reagiert habe, wie es reagiert hat. Möglicherweise habe das „Bellen der Nato vor Russlands Tür“ dazu geführt, wurde er zitiert, „eine Wut, von der ich nicht weiß, ob man sagen kann, dass sie provoziert wurde, aber vielleicht erleichtert“.
      (Quelle:welt.de/politik/ausland/article238544453/Vatikan-Bellen-der-Nato-vor-Russlands-Tuer-koennte-laut-Papst-Ukraine-Einmarsch-erleichtert-haben.html)

    21. Du Faschist, ich Faschist, nein der da Faschist!
      So geschieht es auch mit dem Verständnis mancher über Freiheit und Demokratie, sie sind eine Sache der Auslegung geworden.
      Der jeweiligen politischen Agenda angepasst, faseln sie von Freiheit für die Ukraine und forcieren den Atomkrieg.

      Und just in dieser Situation, darf natürlich auch der Klimaschutz nicht vergessen werden!

      Manchmal habe ich große Zweifel ob einige Politiker überhaupt zurechnungsfähig sind.

    22. jeder hasst die Antifa an

      Sind eben Kulturbanausen,die scheinen keine Kultur zu haben.Die Ukrainische Kultur besteht aus dem Komiker Selensky.

    23. Omas Bioladen an

      Ich kann daran nichts schlimmes erkennen. Von mir aus sollte Deutschland auch die gesamte angelsächsischen Einflüße in Deutschland verbieten.Insbesondere die Vergewaltigungs-Musik, Filme mit Deutschland verachtenden Botschaften und die Englische Sprache an jeder Ecke.
      Wenn Polen glaubt mit den Engländern glücklich zu werden, sollen sie es eben ausprobieren. Bisher ind sie ja gut gefahren und haben von zwei Weltkriegen gegen Deutschland stets nur gewonnen. Deutschland verliert regelmäßig gegen Polen also sollte es mal nicht so hochnäsig den Polen aburteilen, sondern vielleicht eher überlegen ob man mit Christentum, Nationalismus und geschicktem verhalten nicht besser fährt als mit hochnäsiger Selbstverliebtheit Bessermenschentum wie in Deutschland.

      • Hier dürfte kein Ami und englischer Sportler mehr rein gelassen werden. Diese beiden Staaten versuchen Deutschland seit 100 Jahre zu ruinieren. Man schaue sich in diesen Ländern um. Alles versifft und verlottert! Und das Volk wird verblödet!

    24. Piepmeise an

      Und die GRÜNE TONNE fordert eine Kriegssteuer

      Leute, wann hebt ihr euren Arsch aus dem Sessel und verjagt diese kriegsgeile Bande?

      • jeder hasst die Antifa an

        Man sollte für die eine Gewichtssteuer einführen oder sie als schwere Waffe in die Ukraine schicken.