Die Zahl der in Deutschland mit dem Coronavirus infizierten Menschen hat sich am Wochenende mit 150 Patienten mehr als verdoppelt, das Robert-Koch-Institut setzt seine Bewertung zur Gefahrenlage herauf, das Europäische Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) hat das Risikoniveau von „mittel“ auf „hoch“ gesetzt. Dennoch spricht sich Jens Spahn (CDU) gegen die Schließung der Grenzen aus.

    Die EU warnt vor der Geschwindigkeit, mit der sich das Virus ausbreitet. Allein in Italien ist die Zahl auf 2016 Infizierte gestiegen; mittlerweile sind 52 gestorben, wie der Zivilschutz in Rom gestern mitteilte. Am Vortag waren es noch 34. Weltweit ist die Zahl der Toten auf mehr als 3100 gestiegen, die der Infizierten auf über 90.000 in insgesamt 68 Ländern mit heutigem Dienstag.

    „Es ist in den letzten Tagen deutlich geworden, dass das Virus leichter übertragen wird, als zu Beginn des Ausbruchs angenommen. Das zeigen die Fallzahlen, aber auch die wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Berechnung der Basisreproduktionsrate. Sie ist in etwa so hoch wie die des SARS-Coronavirus von 2003″, warnt Professor Lars Schaade, Vizepräsident und Leiter des Zentrums für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene vom Robert-Koch-Institut.

    Vereinzelt wurde berichtet, dass sogar Infizierte das Virus übertrugen, die noch gar keine Symptome zeitigten – ein wichtiger Faktor, wie leicht sich die Krankheit ausbreiten kann. Besonders gefährlich werden Viren, wenn sie sehr rasch von Mensch zu Mensch wandern, wie zuletzt bei der Chinesin aus Wuhan, die ihre deutschen Kollegen der Firma Webasto aus Stockdorf (Kreis Starnberg) angesteckt hatte. Das schließt nicht aus, dass es nicht in anderen Fällen zu einer Übertragung noch während der Inkubationszeit gekommen ist. Aktuell geht man von bis zu 14 Tagen aus.

    Doch der Bundesgesundheitsminister hält eine Schließung von Grenzen wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus in Deutschland weiterhin nicht für nötig. Auch die Absage von Großveranstaltungen oder die Schließung von Unternehmen sei nicht generell ratsam, sagte Spahn gestern in Berlin. Dies sei weiter nicht verhältnismäßig und angemessen. Grenzschließungen hätten massive Auswirkungen, führte Spahn aus, ebenso die Einstellung von Direktflügen zwischen China und Deutschland. Das könne dazu führen, dass bis zu 30.000 Deutsche aus China ausgeflogen werden müssten. Bei Firmen und Veranstaltungen zähle immer der „Einzelfall“.

    Anders sieht dies Wolfgang Schäuble (CDU). Der Bundestagspräsident hat in einem Schreiben an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages angekündigt, notfalls wegen der Corona-Krise die Reichstagskuppel für Besucher schließen zu wollen, wie die Saarbrücker Zeitung heute morgen berichtet. Schließlich muss das Wertvollste, was diese Republik – neben dem einmarschierten Gold – zu bieten hat, geschützt werden, wenn es schon nicht das Volk ist.

    Kommt die große Asylflut zurück? Wiederholt sich 2015? In dieser dramatischen Situation macht COMPACT-TV erneut eine Sondersendung: Heute ab 20:15 Uhr senden COMPACT-TV livezur Situation auf Lesbos und am Evros und zu den deutschen Reaktionen. Am besten, Sie abonnieren unseren TV-Kanal auf YouTube (kostenlos!), dann werden sie automatisch informiert! Natürlich können Sie den Livestream heute Abend auch auf dieser Webseite finden.

    Unsere TV-Sendungen sehen derzeit im Schnitt über 100.000 Zuschauer. Von Anfang 2018 bis Anfang 2020 hatte sich die Zahl unserer Youtube-Abonnenten bereits auf 95.000 verdoppelt. Im Februar 2020 stieg sie um weitere 14.000, also um 500 Abonnenten pro Tag!  Doch das genügt noch lange nicht: COMPACT-TV will Spiegel-TV Parole bieten! Aber um eine regelmäßige Einschaltquote von 500.000 Zuschauern zu erreichen, brauchen wir Ihre Unterstützung: Die Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld – für die Zuschauer aber sind sie gratis. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir die hohen Kosten decken können: Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ oderper Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97.

     

    Das Virus steht längst nicht mehr nur ante portas: „Nun ist es halt mal da“, wie die Kanzlerin sagen würde. Aber was in Thüringen funktionierte, müsste der Gottgleichen doch auch hier gelingen: „Die Pandemie muss rückgängig gemacht werden!“…

    48 Kommentare

    1. RechtsLinks an

      Agent Spahn weiss mehr. Bei Tröpfchenübertragung in die Hände schneuzen und dann Hände waschen. Das reicht. Gut, dass deutsche Minister alles besser wissen als der Rest der Welt. Seid stolz auf sie.

    2. Der Satan ist ein Fliegenschiss an

      Wie gefährlich ist Bargeld als Ansteckungsquelle? – so titelt t(NWO)-online. Transformation: Es wird kolpotiert, dass der mit Quecksilber und Arsen angereicherte Zwangs-Impfstoff schon bereit stehen soll. Und wehe einer bringt Andere in Gefahr, wenn er sich dieser "Morgellon-Brühe" verweigert …
      "Hysterie Nuhr" jetzt voll in seinem Element – komisch ist an dem "Gotteslästerer" nur, dass sein gelebtes Idiotentum gar nicht bemerkt, wie Gott ihn benutzt – saukomisch! Ich lache über den Witz dahinter …

      Die Seele schreit aus geschrumpften Bleimineaturen. Träume, die Gott sendet, machen keinen Spaß. Irgendwie langweilt es auch – man weiß alles schon vorher …

    3. Für die vielen Geldgeschenke Merkels an den Schokoladenkönig Millionär Poroschenko….,könnte die Ukraine doch die Sozialkassierer mit den Grossraumflugzeugen der Ukraine einfliegen …… Auf dem neuen Flughafen ist genug Platz ,bekommt somit endlich sein berechtigtes Dasein.Auch wenn die Seuchenabzugsanlagen noch nicht perfekt arbeiten…..

    4. Ein Schiff wird kommen ….. vielleicht ein paar Jungs vom anderen Ufer dabei fuer Spahn und andere Ferkel ….

    5. Jeder hasst die Antifa an

      Den Regierungsbanditen ist es Scheißegal ob das deutsche Volk am Corona Virus oder am Asylantenvirus kaputt geht Hauptsache die Grenzen bleiben offen.

      • Querdenker der echte an

        Den Regierungsbanditen vielleicht. Aber:
        Der Kanzlerin ist es nicht egal. Sie bekämpft den Virus an seiner Quelle und schützt damit AUCH die Menschen in unserem Land. Dieser Tage hat sie schon die ZWEITE Fünf Tonnen schwere kostenlose Hilfslieferung nach China per Flugzeug gesendet. Inhalt: Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken. Schließlich sind in China tausende Menschen an dem Virus erkrankt. Aber langsam schwillt dort die Neuinfektion bereits ab. Bei der Handvoll Erkrankten in Deutschland ist so eine Hilfe erst einmal nicht nötig. Wenn——auch in Deutschland Tausende erkrankt sind, und da bin ich mir sicher, hat unser Gesundheitswesen reichlich nachproduzieren lassen. Dann können wir auch wieder Desinfektionsmittel und Masken kaufen und bis dahin: Wie sagte doch eine Hilfsbereite Elite- Dame : "In die Armbeuge niesen, das hilft gegen Ansteckung!"
        Also meine lieben Landsleute, lehn Euch beruhigt in Euren Fernsehsesseln zurück. Unsere Kanzlerin sorgt aufopferungsvoll für Euch (uns)!!
        Denn: "Hoch lebe die internationale Solidarität!". Und wer das in seiner Jugend mit der Muttermilch eingesogen hat handelt immer richtig. Danke Frau Kanzlerin!!

    6. brokendriver an

      Fräulein Jens Spahn (CDU) ist der unfähigeste Gesundheitsminister Deutschlands seit 1945.

      Ein karriere-geiler CDU-Apparatisk, der die Merkel-CDU noch tiefer in die Schxxx reiten möchte.

      Auf dieses CDU-Fräulein kann sich das deutsche Volk in der Corana-Pandemie nicht verlassen.

      Fräulein JensSpahn ist eine Gefahr für die Gesundheit des deutschen Volkes….

      Tritt zurück und verpxxx Dich !

    7. Das letzte Kapitel (1930)
      Erich Kästner – Das letzte Kapitel
      tube.com/watch?v=6rXIgWZgg50

      Das letzte Kapitel
      Erich Kästner
      deutschelyrik.de/das-letzte-kapitel-1930.html

      • Am zwölften Juli des Jahres 2003
        lief folgender Funkspruch rund um die Erde:
        daß ein Bombengeschwader der Luftpolizei
        die gesamte Menschheit ausrotten werde.

        Die Weltregierung, so wurde erklärt, stelle fest,
        daß der Plan, endgültig Frieden zu stiften,
        sich gar nicht anders verwirklichen läßt,
        als alle Beteiligten zu vergiften.

        Zu fliehen, wurde erklärt, habe keinen Zweck,
        Nicht eine Seele dürfe am Leben bleiben.
        Das neue Giftgas krieche in jedes Versteck,
        man habe nicht einmal nötig, sich selbst zu entleiben.

        Am 13. Juli flogen von Boston eintausend
        mit Gas und Bazillen beladene Flugzeuge fort
        und vollbrachten, rund um den Globus sausend,
        den von der Weltregierung befohlenen Mord.

        Die Menschen krochen winselnd unter die Betten.
        Sie stürzten in ihre Keller und in den Wald.
        Das Gift hing gelb wie Wolken über den Städten.
        Millionen Leichen lagen auf dem Asphalt.

      • Jeder dachte, er könne dem Tod entgehen,
        keiner entging dem Tod und die Welt wurde leer.
        Das Gift war überall, es schlich wie auf Zehen.
        Es lief die Wüsten entlang, und es schwamm übers Meer.

        Die Menschen lagen gebündelt wie faulende Garben.
        Andere hingen wie Puppen zum Fenster heraus.
        Die Tiere im Zoo schrien schrecklich, bevor sie starben.
        Und langsam löschten die großen Hochöfen aus.

        Dampfer schwankten im Meer, beladen mit Toten.
        Und weder Weinen noch Lachen war mehr auf der Welt.
        Die Flugzeuge irrten mit tausend toten Piloten,
        unter dem Himmel und sanken brennend ins Feld.

        Jetzt hatte die Menschheit endlich erreicht, was sie wollte.
        Zwar war die Methode nicht ausgesprochen human.
        Die Erde war aber endlich still und zufrieden und rollte
        völlig beruhigt ihre bekannte elliptische Bahn.

        • Warum so viel Platz verschwendet,wo es doch Beispiele für vollkommenen Schwachsinn in diesem Forum nach Hanau zu Hunderten ab?

        • Auf ähnliche Weise soll demnächst
          auch das Klima gerettet werden.
          Die Pläne sind schon fertig.

    8. Erzgebirgler an

      im mittelalter gab es hinter jedem dorf eine grenze und die waren sehr gut bewacht…..trotzdem hat die pest über ein drittel der menschheit dahin gerafft….

      internationale zusammenarbeit ist schon nicht schlecht im 2. jahrhundert

      ich weiß das fällt vielen hier schwer, aber die realität ist nun mal gemein

      • Spotttölpel@web.de an

        Stell dir vor, einer von der AFD findet ein Heilmittel und Linke wollen es nicht.

      • Und auch da deucht mir es könnte eine Biowaffe gewesen, denn die Reisegeschwindigkeit der Ratten war viel zu gering .
        Und die Mär wonach Rattenflöhe gern in Kleidern reisen würden, die wurde nie per Praxis verifiziert.

      • Duis Libero an

        Da irren Sie sich, werter "RZGEBIRGLER. "Internationale Zusammenarbeit" halten sie meisten hier für top wichtig und hilfreich. – Wie der Begriff "international" ja schon indiziert, ist hierfür eine nationale Identitiät und Agenda eine zwingend logische Voraussetzung.

      • Frei nach Hitler ….. die naechste Seuche machts nicht,aber die Wunderdosen Cyklon B…… Klappe auf,Klappe zu …Affe tot.

      • Jeder hasst die Antifa an

        Leider warst du nicht dabei als die Pest das drittel hingerafft hatte.

    9. Das Spahn-Ferkel muß hier ausnahmsweise entlastet werden 1.entscheidet nicht er,ob die Grenze geschlossen wird. 2. ist eine vollständige Schließung über Wochen kaum wirtschaftlich zu verkraften.3 . Personal ? 4.zu spät.

      • Spotttölpel@web.de an

        Grenzschließung sollte in einem guten Pandemieplan geregelt sein. Den arbeitet nicht das Innenministerium aus, sondern wer?

        Der Rest stimmt.

        • Mhm ,Ministerien arbeiten Pläne aus,richtig. Minister=etymologisch der Diener. Wessen Diener? Des Kanzlers. Der kann ihm Weisungen geben und wenn er nicht spurt,ihn Knall auf Fall entlassen. Also liegt die Entscheidung u.Verantwortung beim Kanzlerich.

      • ….Also Fazit …….Unsere Volksverdummungsvertreter haben Nichts gelernt aus 2015….. und Miss Islam FDJ Kasieerin zieht mit den Deutschen die naechste Ala Machala Show ab.

      • HERBERT WEISS an

        " 4.zu spät." – Richtig. Der Drops ist gelutscht. Berlin-Mitte hat es bereits erwischt. Nur ein paar Kilometer nördlich. Da kann man nur die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen – und beten.

        Gute Nacht!

    10. Corona in Deutschland Leipziger Buchmesse abgesagt
      Stand: 03.03.2020 13:27 Uhr

      • Spotttölpel an

        Könnte man den Flugverkehr nicht über den BER umleiten?

        Abriegeln würde evtl. die 1. Wucht abmildern, aufhalten würde es das Virus aber nicht. Wieviele Containerschiffe, nur auch China, landen hier täglich an?

        Es kommt wie es kommt, Panik macht es nicht besser. Hab irgendwo gelesen, dass Kölnisch Wasser helfen soll. Oder das gute alte Pitralon. Tötet wahrscheinlich keine Viren ab, hält mir aber die Weiber von Hals, halbiert somit das Infektionsrisiko. Knoblauch funzt auch!

        • @ SPOTTTÖLPEL

          Aber wer trinkt denn sowas?

          Nun ist es (das Virus) halt da und wir
          werden uns daran gewöhnen müssen,
          wie an das Herpes-Virus.
          Jeder trägt es insgeheim in sich und
          nur manchmal zeigt es sich an den
          Lippen. (meistens bei den Weibern)
          Dagegen hilft Knoblauch tatsächlich.

        • Spotttölpel an

          Nicht mehr ganz so wie früher, aber alle schaff selbst ich nicht. Somit Wumpe ob 30 oder 30.000.

          Mann wird ruhiger, weißte sicher selber. Besser essen, länger schlafen, unnötigen Stress vermeiden….

        • Nee das Bundesprediger Amt von Merkel als Desinfektionsstelle umfunktionieren….

    11. Bour Harms an

      All wedder eeen unbekannten Schreiberling. Denn sinn de Worte de hei schrifft nüscht wert. Sieht man jo !

      Un öbrigens = jeden Tach sterben 50 Menschen in Dütschland anne pobelige Grippe. Wüll ju desterwegen ooch dat Land lahm legen???

      • heidi heidegger an

        Ei, wo kimmst denn du daher, häh? (darf man ja nimma fragen eigentlich..) – aus Emden? Na dann servus/pfuiat-di! bzw. schleich-di, hihi :-)

        • HEINRICH WILHELM an

          Du hast Recht. Wer schickt den eigentlich?
          Der hat wohl keine Sicht auf die Alb?
          Woischt noch: "Der Pfarrer aus Emden, der stärkt seine Hemden… "

        • heidi heidegger an

          @HW, erstmal: Grüsse gehen raus..dann aber: XFrkl-watte-biss! D-d-dem Pfarrer geht öfters mal *a Viertl ind Wäsch*?, wie frau in Wien räppt, hihi.

          -> für den Rest und die äh *SeeDeutschen*: handelt sich datt um ditt Sekret (im doppelten Wortsinne) aus die männl. Gonadään wohl. *kicher*

      • Otto Nagel an

        Bour Harms, lass Dich nicht von Heidi vergraulen ! Klare Worte von der Hallig sind hier willkommen, klarer Korn auch !

        • heidi heidegger an

          "Klare Worte von der Hallig" -> genial, warum nicht gleich per Flaschenpost, häh? *ick musste hart lachen* mehrmals sogar, oder war es das Echo in den äh schwäbischen Alpen?, hihi. Schmunzelnd muss ich euch beide grüßen. :-)

    12. DerGallier an

      Mal allen Ernstes.
      Mit welchem Personal sollen die Grenzen geschlossen werden?
      Die BW ist entweder im Ausland oder nicht einsatzfähig.
      Die Polizei ist kaputt gespart und ersäuft in Millionen an Überstunden.
      Allein in NRW in 2016 + 2017 rd. 5,4 Millionen Überstunden.
      Also kann er eine Schließung mangels Personal nicht befürworten, weil dieses Dilemma sonst publik wird.

      Dazu Epoch Times vom 2. März 2020 18:43 -AUSZUG-

      BDK-Chef: „Ohne Überstunden wäre die NRW-Polizei längst vollständig kollabiert“

      Hoher Krankenstand, viele Überstunden – die Polizei in NRW leidet massiv unter einem politisch verschuldeten Personalmangel, erklärt die Polizeigewerkschaft. Zwar habe die Politik jetzt reagiert und mehr Polizisten zur Ausbildung aufgenommen, allerdings dürfte es noch Jahre dauern, bis sich die Situation wieder normalisiert.

      Eine kurz vor der Pension stehende Kriminalhauptkommissarin wandte sich mit einem Brief an NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). Sie bat, dass ihre 1.200 Überstunden mit ihrer Pensionierung nicht verfallen. Das Innenministerium verwehrte ihr jedoch die Anrechnung und antwortete in einem fünfseitigen Brief.

      In dem Brief argumentierte das Innenministerium, dass es sich bei den Überstunden nicht um eine angeordnete Mehrarbeit handeln würde. Entsprechend dem Beamtengesetz könnten auch nur maximal 480 Überstunden pro Jahr ausgezahlt werden.

      • Die Feuerwehr hat eine gute Methode bei Waldbraenden…….. sie legen ein Gegenfeuer .
        Wir koennten doch einige ausgesuchte Nichtfacharbeiter-Spezialisten infizieren mit Corona und diese als Abschreckung als Grenzpfosten aufstellen…. Vielleicht bleiben die Touristen dann bei Kurz in Tirol hängen und machen einen ausgedehnten Skiaufenthalt in frischer Luft….

    13. Rechtsstaat-Radar an

      Schwutti Spahn ist ein toller Politiker_In! Der fügt sich mustergültig gut in die Reihen der Kanzlerdarstellerin und der übrigen Ministerdarsteller ein! Soviel geballte Kompetenz und "Mannhaftigkeit" wie dies Frau Spahn verkörpert… Da kann das Vaterland weiter ruhig schlafen!

      • @ RECHTSSTAAT-RADAR

        Einer meiner meist tiefsinnigen Kommentare, in dem ich
        über die Männlichkeit der Gesundheitsministerin spöttelte,
        wurde nicht freigeschaltet. Due darfst! Sehr verdächtig!

        Jetzt fühle mich diskriminiert und muss ständig weinen.

        Fazit: Wenn zwee det jleiche tun,
        isset noch lange nich det selbe.

        • Sage mir was Du zensierst, und Ich sage dir,was du bist. Nach meinen Erfahrungen werden besonders gern zensiert: Kritik an Israel/Zionismus 2. Russland 3.Die Erörtung des Verhältnisses von Gewalt und Gegengewalt. 4. Vorschläge zur Strafrechtsreform.

        • HERBERT WEISS an

          Weene nich! Det hängt ooch davon ab, wer jerade zur Stallwache einjeteilt wurde.

          Mir ist es übrigens völlig wurscht, ob bei unserer Führungsriege jemand hetero ist oder stockschwul. Hauptsache, es kommt etwas Vernünftiges dabei heraus. Doch eben das ist nicht sehr wahrscheinlich.

        • RechtsLinks an

          "Einer meiner meist tiefsinnigen Kommentare…" Muuuuhaaaaahhhaaaahaaa @)*#$%(*^%$#@

      • Der kann sich doch umoperieren lassen….somit die Frauenquote der so beliebten Volksmodelle erweitern…

      • Rechtsstaat-Radar an

        Oder als Kuffar-Stricher im Harem eines orientalischen Hinterladers.