Kein Land in Europa hat so viele verschiedene Corona-Regeln wie Deutschland. Wir klären Sie über ihr gutes Recht auf. Noch mehr wertvolle Rechtstipps gibt es in dem Buch „Corona-Impfung“ von Beate Bahner. Hier mehr erfahren.

    24 mögliche Vorschriften wie Maskenpflicht und Kontaktverbote haben Forscher der Universität Washington untersucht und gleich 20 davon bei uns gefunden. Und – ein weiterer Unterschied zu manch anderem Land – die Vorgaben der Politik werden im großen und ganzen auch durchgesetzt.

    Damit sind natürlich auch juristische Auseinandersetzungen vorprogrammiert. Jeden Mittwoch beantwortet der Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann Alltagsfragen rund um die Corona-Auflagen bei COMPACT.Der Tag.

    💥 Noch mehr wertvolle Rechtstipps: Medizinrechtlerin Beate Bahner klärt in ihrem Buch „Corona-Impfung“ auf. Wehren Sie sich gegen den Impfzwang! Hier bestellen.

    9 Kommentare

    1. Jeder Kontrolleur weiß das er in solchen Fällen sie Polizei hinzuziehen. Er kennt seine Rechte und wird den kontrollierten so lange auch festhalten. Auch das Recht hat er.

      Und die Polizei wird jedes Attest einbehalten und prüfen…. und bei Fälschungen wird es extrem schmerzhaft wie schon ungezählte Urteile zeigen.

      • Andor, der Zyniker an

        Vor allem weiß jeder Denunziant (bekanntlich der größte Schuft im ganzen Land), dass er die vermeintlichen Delinquenten bei den Staatlichen Organen anzeigen kann. Sicher ist sicher. Falschaussagen der Denunziantenschweine werden nicht bestraft.

    2. Auszug aus Wochenblick.at vom 13.01.22

      Nach Impftod: Versicherung zahlt nicht – wegen Teilnahme an Experiment
      Ein brisanter Fall wird derzeit heftig in den sozialen Medien diskutiert: In Frankreich soll ein reicher, älterer Unternehmer aus Paris an den Folgen einer Corona-Spritze verstorben sein. Zuvor habe er millionenschwere Lebensversicherungen zu Gunsten seiner Kinder und Enkel abgeschlossen, laut einem Medienbericht. Obwohl die Impfung als Ursache des Todes von Ärzten und der Versicherung anerkannt wird, zahlt die Versicherung die Prämie nicht aus. Die Begründung ist der Hammer: Die Nebenwirkungen der Corona-Stiche seien bekannt und veröffentlicht. Der Verstorbene habe daher auf eigenes Risiko an einem Experiment teilgenommen!

      Versicherung: Experimental-Impfung mit Todesfolge gleicht Selbstmord
      Die Verweigerung der Auszahlung an die Familie hat die Versicherung damit begründet, dass die Einnahme von experimentellen Medikamenten oder Behandlungen, worunter

      Nebenwirkungen veröffentlicht – daher eigenes Risiko
      Das Gericht soll sein Urteil folgendermaßen begründet haben: „Die Nebenwirkungen des experimentellen Impfstoffs werden veröffentlicht und der Verstorbene konnte nicht behaupten, nichts davon gewusst zu haben, als er freiwillig die Impfung nahm. Es gibt kein Gesetz oder Mandat in Frankreich, das ihn zu einer Impfung zwang. Daher ist sein Tod im Wesentlichen Selbstmord“.

      • Unglaublich! Fast in allen Ländern werden die Bürger per Zwangsinstrumente in den frühen Tod oder in eine schwere Krankheit geführt.

    3. Habe eben ein Video mit einem FDP Politiker gesehen. Die sprachen über die neuen Zwangsmaßnahmen.
      Nach 1 Minute einen doppelten Ouzo. Leider hat der Reporter auch noch nie etwas vom deutschen Gesundheitswesen gehört, sonst hätte dieser FDPler, welcher auch keine Ahnung hatte, nach spätestens 3 Minuten die Reißleine gezogen. So viel Schwachsinn gibt es nicht einmal im Kindergarten!
      Alle Einschränkungen dieser Gurkentruppe aus Berlin sind Verfassungs Feindlich und gehören auf den Müll.

    4. Dreiäuglein an

      Was gibt es bei Maskenpflicht großartig zu wissen? Entweder Maskenbefreiung, oder bei Zuwiderhandlungen Strafe zahlen. Wer will kann ja klagen.

      Ganz übel ist, dass selbst Maskenbefreite am "Hausrecht" scheitern. Unterste Schublade, Asthmakranke, etc. wie Schwerverbrecher zu behandeln. Sofort bildet sich ein Pulk von Blockwarten um jenewelche, die in ihrer Funktion als Pandemielebensretter jeden Freiatmer erkennungsdienstlich behandeln. Richtig eklig wird es, wenn 90-jährige Rollatorpiloten im Hochsommer von der unmaskierten "Bäckereifachverkäuferin" Maskensitz-genötigt werden. Große gesellschaftliche Schande. Im Prinzip haben viele diese Lungenpilzlappen dauerhaft verdient.

      • jeder hasst die Antifa an

        Blockwarte hat es in diesem Land schon immer gegeben da war bei den Nazis so,bei den roten Kommunisten und jetzt bei den Grünroten Kommunisten.