Corona-Panik widerlegt: Kein Nutzen von Lockdowns und Notbremse

22

Einmal mehr gibt es wissenschaftlich fundierte Kritik an der Lockdown-Politik der Bundesregierung, diesmal von Forschern der Münchner Uni. Die Maßnahmen stünden in keinem „unmittelbaren Zusammenhang“ mit dem abflachenden Infektionsgeschehen, sind sich die Wissenschaftler sicher. Hier entlarven wir weitere Corona-Lügen.

Im 16. Codag-Bericht zur epidemischen Lage stellten Forscher der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität rund um die beiden Professoren Göran Kauermann und Helmut Küchenhoff fest, dass sowohl vor dem Beginn des Winterhalbjahres-Lockdowns am 2. November 2020, der Verschärfung am 16. Dezember 2020 wie auch vor dem Inkrafttreten der sogenannten Bundesnotbremse Ende April dieses Jahres schon vor dem Beginn der Maßnahmen ein abflachender Trend bei den Infektionen feststellbar war.

R-Wert statt Inzidenz

Hierzu äußern die Wissenschaftler:

„Von Anfang November 2020 bis Mitte April 2021 ist ein leichter Anstieg des R-Werts erkennbar, wobei dieser konstant im Mittel um den Wert 1 schwankt. Man erkennt dabei, dass der R-Wert bereits vor dem ‚Lockdown light‘ am 2. November 2020 sowie der Verschärfung am 16. Dezember 2020 sank, was somit auf eine Abschwächung des Infektionsgeschehens bereits vor den ergriffenen Maßnahmen hindeutet.“

Die Forscher orientierten sich bei ihrer Studie am vom Robert-Koch-Institut ermittelten R-Wert, der angibt, wie viele weitere Personen von einer infektiösen Person im Durchschnitt angesteckt werden. Sie halten ihn für wesentlich aussagekräftiger als die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Bundesregierung zur Begründung ihrer Maßnahmen heranzieht, da diese auch stark vom jeweiligen Testverhalten und den gemeldeten Positivergebnissen abhängt.

Eine Lockdown-Impression aus Berlin. Foto: Sybille Reuter I Shutterstock.com

Gesellschaftliche Kosten unterschätzt

Die Ergebnisse der neuen Münchener Studie erinnern an die vor einigen Wochen veröffentlichten Resultate des kanadischen Ökonomen Douglas Allen. Auch der an der Simon Fraser University in der Stadt Burnaby in British Columbia arbeitende Hochschullehrer kam nach einer Auswertung von 80 Studien zum Lockdown-Thema zu dem Ergebnis, dass Ausgangssperren, Kontaktverbote, die komplette Lahmlegung des gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Lebens sehr viel weniger bringen, als die Politiker in den meisten Ländern unterstellen.

Gleichzeitig, so Allen weiter, werden die Kosten des Lockdowns wie Bildungsausfälle großen Ausmaßes durch Schulschließungen, zunehmende soziale und gesellschaftliche Probleme, psychische Erkrankungen sowie der langfristige Effekt von durch Covid-19 verursachter Arbeitslosigkeit auf Lebenserwartung und Sterblichkeit stark unterschätzt. Am Ende, so die These des kanadischen Ökonomen, sind die von der Politik angeordneten Lockdowns noch weit schädlicher als gedacht.

Das Regieren mit Notstandsverordnungen ist also nicht alternativlos, auch wenn die Herrschenden immer genau dies suggerieren wollen.


Weitere Pandemie-Mythen entzaubern wir in COMPACT-Aktuell Corona-Lügen: Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? Dem Thema Impfen haben wir ein ganzes Kapitel  gewidmet. Außerdem bieten wir Ihnen mit diesem Heft den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die dritte und vierte Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. Hier bestellen oder einfach auf das Banner oben klicken!

Über den Autor

_ Sven Reuth (*1973) ist Diplom-Ökonom und schreibt für COMPACT hauptsächlich zu wirtschaftspolitischen Themen. Seit Januar 2021 ist er zudem Online-Redakteur.

22 Kommentare

  1. Rumpelstielz am

    Eine weltweite Bekämpfung ist ein Gebot globaler Gerechtigkeit und liegt im deutschen Interesse. Sonst schwappen die Mutanten zurück. Das würde zu einem ewigen Zirkel führen. Wir müssen schneller impfen, als das Virus mutiert. Es macht einen Unterschied, ob die Welt bis Ende 2022 durchgeimpft ist, oder, wie es jetzt aussieht, erst 2024. Das wäre zu spät. Wir brauchen 6,2 Milliarden Dosen, dann wären 80 Prozent der Weltbevölkerung geimpft. Anton Hofreiter
    Die Impferei ist für den A…
    Schon jetzt kristallisiert es sich aus – man müsste alle 6 – 9 Monate nachimpfen.
    Der ganze Unsinn mit dem Impfen ist an Absurdität nicht mehr zu übertreffen.
    Deutschlands Hauptprovblem ist nicht Corona.
    Unser HAUPTPROBLEM ist IM Erika und Ihre Stasiseilschaften und die GEZ Betrüger.
    Wetten, dass die Gebührenerpressungszentrale "IHRE" Erhöhung zugesprochen bekommt.
    He Buhrow wie lebt es sich mit dem überfetten Gehalt von knapp 395 000€ – Ekelhaft

  2. Walter Gerhartz am

    Weckruf eines US-Arztes: „Covid-19 ist Betrug“ „Wacht auf, denn ‚Die Mikrobe‘ ist gefälscht“

    https://politikstube.com/weckruf-eines-us-arztes-covid-19-ist-betrug-wacht-auf-denn-die-mikrobe-ist-gefaelscht/

    „Wacht auf, denn ‚Die Mikrobe‘ ist gefälscht“, so lautet der dringende Weckruf des US-Arztes Dr. Knauss. Er hat mit seinem Laborteam – und mit ihm sieben Universitäten – positive COVID-19-Proben getestet und nachgewiesen, dass COVID nicht existiert.

    Die gigantische weltweite „COVID-Maschinerie“ muss schnellstens gestoppt werden!

    UNBEDINGT ANHÖREN

    In 1.500 angeblich COVID 19 POSITVEN Proben wurde kein einziger COVID 19-VIRUS entdeckt, höchstens ein paar Influenza Typ A oder B.

    Sicherheitshalber hat hat er die Proben an eineige Labore geschicht und alle kamen zu gleichen Ergebnis … KEINE COVID 19 VIREN !!

    Danach wendeten sie sich an die US-Gesundheitsbehörde CDC um lebensfähige Proben von COVID 19 zu bekommen, aber diese konnten nicht liefern, weil sie nicht darüber verfügen.

    Dr. Knauss ist überzeugt, dass dieses Virus das normale Grippe-Virus COVID ist.

    ER UND DIE BETEILIGEN UNIVERSITÄTEN VERKLAGEN NUN CDC WEGEN BETRUGS !!

    Wenn sie keine Proben schicken können, sage ich: ES GIBT KEIN COVIS 19 !!

    NIEMAND IN EINEM LABOR WELTWEIT HABE DIESEN VIRUS ISOLIERT !!

    WIR HABEN ES MIT EINEM GRIPPE- VIRUS WIE IN JEDEM JAHR ZU TUN …. COVID 19 EXISTIERT NICHT !!

  3. Eine neue Regierung nach der Wahl, die für Demokratie und für ihr Volk steht, sollte als erstes das "Infektionsschutzgesetz", bzw. "Bevölkerungsschutzgesetz" – schützt die Obrigkeit vor der Bevölkerung! – ERSATZLOS STREICHEN! Das ist nämlich nur ein Ermächtigungsgesetz, welches eine Regierung in dei Lage versetzt, sich wie die übelste Diktatur zu verhalten!
    Selbst die vielleicht noch gutgemeinte soziale Isolation der Pflegeheimbewohner (gut gemeint heißt voll daneben) war schädlich: Das langsame Eigehen an der sozialen Isolation härter als ein schneller Tod an Corona – wenn man nicht noch das Sterben durch sog. Intensivpflege verlängert! (Sterbeverlängerung war schon immer Folter!) Die hohen Ansteckungszahlen bekam man nur hin, weil man dann auch Kinder und Jugendliche vermehrt getestet hat, denen Corona i.d.R. nichts ausmacht. Und ganz neu hat man auch festgestellt, daß der Körper ein langfristiges Antivirusgedächtnis entwickelt, auch wenn er das Virus ohne jede Krankheitssymptome besiegt hatte. Das erklärt die Immunität von 1957 von Leuten, die 1918 gelebt hatten. Und Genesene sollten sich hüten, impfen zu lassen; denn die hebt möglw. diese natürliche Immunität auf!
    Aber die Test eröffnen ja jede Menge Möglichkeiten – vor allem die der Manipulation! Auch kürzlich bewiesen! Und den Reset will man wirklich!

  4. Rumpelstielz am

    Der wert einer Währung hängt vom Wert geschaffener Ware ab. Seit 18Monaten liegt eine Produktion von Waren am Boden. Ist es vernünftig, die zu wählen, die dies herbeigeführt haben?

  5. Deutschland im Herbst am

    Spahn sprach neulich in einer Talkshow von der 4. Welle….ich ahne bereits jetzt schon Böses…die Geister die die riefen, werden wir alle nicht mehr los…

  6. HERBERT WEISS am

    >>Tweet des Tages
    @diktator
    „Spahn könnte einfach noch schnell selbst ein Testzenter eröffnen, dann würde ihn nie wieder jemand fragen, wie er seine Villa finanziert hat.“ <<

    Tagesspiegel-Newsletter "CheckPoint" vom 1.6.21

    Das vor einem Jahr in den Berliner Messehallen eingerichtete Notfallkrankenhaus – welches tatsächlich nicht gebraucht wurde – wird jetzt aufgelöst. Übrigens wurden 2020 deutschlandweit 20 Krankenhäuser dichtgemacht.

    Man kann sich fragen, ob das alles Stümperei ist oder Absicht. Wahrscheinlich beides. Spiel mir das Lied vom Klammerbeutel!

    • Kostenpunkt für die ohnehin klamme Stadt Berlin: 24Mio. €! Klagen der Messehallenbetreiber werden folgen – wegen entgangener Einnahmen! Außer Spesen nichts gewesen!

  7. Die Corona Traumatisierten am

    Wer ersetzt den Menschen ihre gestohlene Lebenszeit…..

  8. Diese Corona Krise nützt nur ein paar Firmen und ihrer Berater, allen voran Blackrook und Kinsey und Konsorten.
    Die Beraterfirmen im neuen Markt sammeln Milliarden für Ihre Ableger ein und unsere Deppen in Politik machen dabei such noch mit. Ein Startup gefördert von diesen dubiosen Beraterfirmen bekommt Milliarden, für Rationalisierung von Arbeitsabläufen.
    Was das heißt ist doch klar, auslagern in Billiglohnländer oder nach Fernost!
    Aus Wirecard haben unsere Lobbypolitiker nichts gelernt, sie unterstützen das noch und immer wieder!
    Manchmal glaube ich wir brauchen neue Nürnberger Prozesse, denn dass was derzeit geschieht ist so offensichtlich, da muss man nicht mehr fragen nach links oder rechts, sie ziehen sich jeden Schuh schon an in Hauptsache sie bleiben an der Macht!

  9. alter weiser weißer Mann am

    Am sonderbarsten finde ich den Vorwurf, dass ich als sog. „Impfverweigerer“ die Geimpften angeblich „gefährde“.
    Wozu lassen die Leute sich eigentlich die Genspritze verpassen, wenn sie überhaupt kein Vertrauen in die Wirkung des Stöffchens haben?
    Diese verblödeten BRiD Insassen haben eine sehr enge Wahrnehmungsebene, auf der sie sich durchs Leben bewegen.
    Erich Fromm: »Vernünftig ist in den Augen der meisten Menschen, worüber sich die meisten Menschen einig sind;
    vernünftig hat für die meisten nichts mit Vernunft zu tun.«

  10. HEINRICH WILHELM am

    Eigentlich bedarf es keiner Expertise durchtrainierter Wissenschaftler, um zu erkennen:
    Diese ganze Zahlentrickserei diente von Anfang an ausschließlich dazu, die Massen in Schach zu halten, um sie zu bewegen, freiwillig das zu tun, was auch immer die Regierung verlangt.
    Das hat auch hervorragend funktioniert.
    Man kann die Zahlen nach Belieben hoch und runter schnippen lassen. Zurzeit lässt man sie wieder hochgehen: "RKI meldet starken Anstieg der Neuinfektionen – auch Inzidenz steigt wieder" (Zitat FR)
    Da wird es wohl nix mit den Lockerungen. Ätschi bätschi!
    Aber der massenhafte Betrug in den Testzentren – der bleibt natürlich.

  11. Schade, daß die Wähler nicht schnallen wer sie verarscht. Jeder Parteigeck der Altparteien.

    • Andor, der Zyniker am

      Das wissen die sehr wohl, aber man wird doch noch wählen dürfen
      von wem man verarscht werden möchte.

  12. DerGallier am

    Das Ausmaß unserer R Wert Formel nimmt Fahrt auf.

    Inflation von 12 Prozent bei Sachwerten und langlebigen Gütern
    Epoch Times 02.06.21 -AUSZUG-

    Die Inflation betrifft nicht nur die Verbraucherpreise. Auch Sachwerte wie Immobilien, Betriebsvermögen oder langlebige Gebrauchsgüter wurden teurer. Die sogenannten Vermögenspreise sind im Vergleich zum Vorjahresquartal um 11,9 Prozent gestiegen. Ein Blick in eine Studie der Ökonomen vom Flossbach von Storch Institut.
    Junge Haushalte haben es schwer: Der Aufbau von Vermögen ist im Vergleich zum Vorjahr aufgrund der Inflation komplizierter geworden. Der Kaufkraftverlust und damit die Entwertung des Euro geht schneller, als es die offizielle Inflationsstatistik besagt.

    Die Inflation trifft nicht nur die Verbraucherpreise: Die Vermögenspreise sind im Vergleich zum ersten Quartal 2020 um 11,9 Prozent gestiegen.

    Eine Ursache: Geldpolitik des Staates
    Das habe mehrere Gründe, erklärt Philipp Immenkötter, Senior Research Analyst beim Flossbach von Storch

  13. Corona Theater am

    Und der Schaden und die Nebenwirkungen die durch diese politische Fehlentscheidung kamen und auch noch weiter kommen, wird unser Land noch teuer zustehen kommen, während sich die Verantwortlichen aus dem Staube machen werden….

  14. Alter weißer Mann am

    All das glaube ich nicht
    Ich vertraue der Gottgleichen
    Nur die Gottgleiche ist kompetenter als alle Wissenschaftler dieser Welt
    Heil IM ERIKA

    • alter weißer Mann am

      Nicht zu unterschätzen:
      Die verordneten Impfungen liefern den regierenden Panikern einen Grund, ohne Gesichtsverlust aus der Planlandemie wieder herauszukrebsen, wenn wir Glück haben.
      Aber, danach erscheint der Klabauterbach als Klimafurie und alles beginnt von vorn…..

    • Otto Nagel am

      Unsere IM Erika hat auch schon den weiteren Verlauf konzipiert ! Vor den Wahlen geht die "Inzidenz" runter und bröckchenweise werden Freiheits-und Grundgesetzrechte zurückgegeben, unter Mediengetöse , aber heimlicher Überbürokratisierung. Vor der BT-Wahl lässt sie (die Gottgleiche) sich für ihre kluge und weitsichtige Politik feiern, Millionen Tote vermieden, alles wird gut ! Nach der Wahl (ovb die Göttliche oder Baerbock ist egal) kommt die 4. Welle, diesmal besonders aggressiv, weil aus Sibirien und von Putin, der Kampf muß weitergehen, bis zum Endsieg !
      So wird’s kommen !

      • Jens Pivit am

        Das brd-Regime hat immer gewusst, dass Lockdown und Quarantäne schädlich sind. Das deutsche Volk, das die etablierten Politiker ernährt, wird nun auch noch geeinigt.

      • Werner Holt am

        Alles richtig, was Sie da schreiben. Das war beim Ramadan auch nicht anders.

        Es ist so durchsichtig, so offensichtlich. – Aber die Leute wollen es nicht kapieren. Sie wollen nicht! Um’s Verrecken nicht. Es ist so schön bequem, sein Denken zu delegieren, sich tagtäglich sedieren zu lassen, um bloß nicht aufwachen zu müssen. Das wird ein Heidenspaß, wenn dann eines Tages – und der kommt ganz gewiß – doch mal der Wecker klingelt und sich nicht mehr ausschalten läßt …

    • Werner Holt am

      Was heißt hier "Gottgleiche"?!

      Das ist DIE Göttin.
      Die große Mutter UND Göttin –
      DIE Muttergöttin.

      Selbstlose Nährerin und edle Führerin des ganzen Vol… äh, Bevölkerung.
      Und nun, da sie sich 16 harte Jahre lang aufgezehrt hat für die ihr anvertrauten Seelen und sich im Himmel der Vollstbestpensionierten zur Ruhe zu setzen gedenkt, schenkt sie uns eine nicht minder geeignete und ebenso anbetungswürdige Nachfolgerin – ihre Ziehtochter: Annalena die Gebenedeite.
      Diese wird sich dann nicht nur um Schland und Vol… ähm, Bevölkerung zu kümmern wissen – nein, diese vom Völkerrecht und der Vorsehung gesandte Erneuerin wird dann gleich die ganze Welt retten und all unsere fossilen Sünden auf sich nehmen. Mit Kobolden und Klimakipferln – äh, -gipfeln, mit Windbeuteln und Polarbären – quatsch, Solarzellen. Sie wird den Strom zurück in’s Netz jagen, um ihn dort für alle Zeiten zu speichern; sie wird uns zu Fuß – wenn auch nicht über Wasser, so doch über Land gehen lassen. Sie wird nicht nur die Erdtemperatur, sondern auch Supermarkt-Gefrierhähnchen von 22 auf 20 Grad herunter"kühlen".

      (Es geht noch weiter.)

    • Werner Holt am

      (Nu‘ geht’s weiter.)

      Wenn sie sagt "es werde Licht", dann wird es licht. Immer lichter und lichter. – Zudem wird sie die Beladenen und Aussätzigen, die Diskriminierten und Zukurzgekommenen, die Opfer und die Queeren dieses Planeten alle – ja, alle!! – zu uns einladen, um so den Hunger und das Unrecht in der Welt zu beenden und somit uns und allen Menschen täglich‘ Jubilieren und Himmelhoch-Jauchzen schenken … Inschangelah, Mutti (und der Heilige Soros sowieso) will es!

      Ich bin erwartungsfroh,
      meine Augen leuchten,
      ich höre schon die himmlischen Choräle …

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel