Corona-Krise: Künast fordert Abschiebe-Tabu für spargelstechende Migranten

49

Um die Erntehelfer zu ersetzen, die wegen Corona nicht nach Deutschland kommen können, will Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) Asylbewerber auf den Feldern einsetzen. Nach dem Willen von Renate Künast soll den Migranten dafür aber eine ganz besondere Prämie zuteil werden.

Die Corona-Krise hat Deutschlands Spargel-Bauern hart getroffen. Dadurch, dass sämtliche Hotels und Gaststätten zur Virusbekämpfung stillgelegt wurden, gehen kaum noch Bestellungen bei ihnen ein. Von den Feldern müssten die unterirdisch gewachsenen Sprossen jetzt trotzdem geholt werden. Nur können die Bauern mit den dazu gebuchten ausländischen Erntehelfern nicht mehr rechnen. Die kommen – im Gegensatz zu illegalen Migranten – wegen der neu eingeführten Grenzkontrollen nämlich nicht mehr nach Deutschland.

Paradox: Flüchtlinge aus „sicheren Herkunftsländern“

Vor diesem Hintergrund unternahm die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner jetzt einen Vorstoß, um Asylbewerber bei der Spargelernte einzusetzen. In Zusammenarbeit mit Bundesinnenminister Horst Seehofer wolle sie erreichen, den Migranten mit Beschäftigungsverbot kurzfristig eine Arbeitsaufnahme in der Landwirtschaft zu ermöglichen, sagte Klöckner den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Viele kommen aus sicheren Herkunftsländern wie Albanien, Bosnien und Herzegowina, Serbien oder Montenegro und wollen mit anpacken, sich einbringen“, so die Ministerin.


Über „Corona, Crash und Chaos“ findet man in der neuen COMPACT 4/2020 unter anderem ein Interview mit dem Ökonomen Dr. Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), ein Gespräch mit dem Lungenspezialisten Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) sowie Beiträge des Querdenkers Oliver Janich („Keine Panik!“) und unseres Redakteurs Daniell Pföhringer („Keine Entwarnung!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. HIER bestellen.

Bei Klöckners Worten drängt sich einem die Frage auf, warum es in Deutschland so viele Menschen gibt, die sich um Asyl bewerben, wo sie doch ganz offenbar aus „sicheren Herkunftsländern“ eingereist sind. Aber das ist ein grundsätzliches Problem Merkelscher Flüchtlingspolitik und soll in Krisenzeiten nicht aufs Neue erörtert werden.

Spargel als Bleibegarantie?

Renate Künast von den Grünen begrüßte den Vorstoß. Als bekannte Verfechterin der Masseneinwanderung fordert sie jedoch weitreichende Folgen für die migrantische Erntehilfe. Geflüchtete dürften „nicht nur billige Lückenbüßer sein“, mahnte sie. „Wer jetzt für das Allgemeinwohl einspringt und hart arbeitet, darf nicht befürchten, anschließend abgeschoben zu werden.“ Vielmehr müsse es Zusagen geben „für ein gesichertes Aufenthaltsrecht – auch über die Corona-Pandemie hinaus“. Wenn man bedenkt, dass Deutschlands Grenzen sogar in Zeiten von Ausgangssperre und Kontaktverbot noch für Asylanten offenstehen, wie das Innenministerium der Jungen Freiheit auf Nachfrage bestätigt hat, ist das eine gefährliche Forderung. Denn so kann aus der bäuerlichen Not ganz schnell eine Bleibegarantie für hunderte, wenn nicht sogar tausende Illegale werden.

Laut offiziellen Angaben fehlen der Landwirtschaft 300.000 Helfer. Setzt sich Künast durch, steht uns also die dauerhafte Aufnahme einer Migrantenmenge bevor, deren Zahl sechsstellig ist und die für sich genommen ganz Duisburg bevölkern könnte. Wird uns die Spargelernte zum Verhängnis?

 

Über den Autor

Avatar

49 Kommentare

  1. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Da hat Künspast wieder einmal einen Geistesblitz hervorschießen lassen! "Wow!", wie die US-amerikanisierten sog. "Grün_Innen" sagen würden!

    Da konnte sie (oder er?) gerade kein Thema finden, anlässlich dessen sie (oder er?) wieder auf die Polizei einhetzen konnte, da kam der Abschiebestopp für Asylinvasoren gerade gelegen.

  2. Avatar
    Fels in der Brandung am

    Schickt die Künast zum Spargelstechen, damit sie wenigstens ein Mal in ihrem Leben etwas Sinnvolles leistet.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Ämm, aber kaum einer will wohl sein` Spargel da-dorten hineinstechen..XFrkl watte biss, hihi.

  3. Avatar
    heidi heidegger am

    Teil 2

    Long after the syrup had ceased to contain any significant amount of cocaine, in the southeastern U.S., "dope" remained a common colloquialism for Coca-Cola, and "dope-wagons" were trucks that transported it.. — wiki

    ²so beschreibt etwa der SciFi Autor Philip K. Dick eine Begebenheit, die er mal sah: ein Hippiemädchen klaute vom Lastwagen eine Kiste Cola und PKD fand das irgendwie "geldfrei-süss-utopisch", weil er annahm, dass das Mädchen mit ihren Freunden die Kiste austrank und sie sogar noch Pfandgeld hätten beim Abgeben usw.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      @HW

      läuft! aber gemach gemach: JE, der Überwinder des postmodernen AllgemeinSchwachsinns wird sehr bald schon ditt heidi rufään, so wie die Parrtei äh DIE PARTEI ruft bzw. DIE WELT (schon) nach Sunny ruft (in den BT hinein), hihi:

      welt dot de/debatte/kommentare/article204954870/Sonneborn-im-EU-Parlament-Absoluter-Gutmensch-auf-die-politisch-denkbar-unkorrekteste-Weise.html

      Die kommende BT-Kantine wird zum Beisl/Heurigen zwecks wg. Weinverkostung und so werden..und veganer Mist fliegt eh raus (stattdessen ein ordentl. WürschdlStand etabliert) und Eggert et moi werden alle Whiskys der Welt kontrollieren und dazu Burenwurschd od. WaldviertlerWurschd knabbern, hihi.

  4. Avatar

    Ich fordere,den Anbau dieses nutzlosen Gemüses,das nur auf unmenschliche Art geerntet werden kann,zu verbieten.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Hein Blöd am 31. März 2020 19:50

        mja, und ein erzkatholischer Kapitalismuskritiker – den behalten wir! (Und) Lange schallts und hallts im Walde noch: unsern/unsann Soki lebe hoch!! 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      *Veronica, der Spargel wächst*..zuu phallisch wundersam sehen die Kerlchen aus, wenn Demetra sie aus der Erden aufgerichtet-senkrecht uns *schenkt*, als dass wir auf d e n Frühlings-Mythus *an sich* verzichtään köntään, mein lieber Soki, hihi.

  5. Avatar

    Erneut eine rassistische Attacke auf Deutsche in der linksextremistischen BRD:

    "Augsburg, Bayern. Großeinsatz der Polizei Dienstagmorgen! Mit einer Axt schlug ein Tunesier (27) gegen die Frontscheibe eines Linienbusses. Danach stoppte er eine Frau in ihrem Auto, schlug auf die Front- und Seitenscheibe und bedrohte die 50-Jährige. Ein Anwohner eilte der Frau zur Hilfe."

    • Avatar

      Noch mal nachdenken. "Rassistisch" wäre die Attacke nur dann, wenn der Tuni gerade wegen der Rasse der Opfer angegriffen hätte. Bei einem Linienbus saß wahrscheinlich ein Fxxxxxx am Steuer und ob die 50erin germnischer Abstammung war ist auch unklar.

      • Avatar

        Wieso? Wo steht das?

        Wenn ein Fremder eine Einheimische (sofern sie Deutsche ist) im Gastgeberland aus welchem Motiv auch immer misshandelt, dann vergeht er sich an einem Mitglied des Gastgebervolkes und handelt somit rassistisch.

        Kann einem narzistischen Hobbyjuristen und Universalkatholiken kaum gelingen, die Perspektive des Deutschen Volkes einzunehmen.

      • Avatar

        Krümelkacker!
        In den Tiefen des Thüringer Waldes würde deiner einer, niemals wieder herausfinden und sei es bestärkt durch deren Bewohner auf Grund deiner überheblichen Laberei.

      • Avatar

        @Israelfreund: Wenn die Logik im Kopf funtioniert muß es nicht wo "stehen".Was "Ismus" bedeutet, steht in Wikip, erst lesen,dann schreiben.

        @ Thüringer Waldschraat: Wegen zu geringem geistigen Niveau von jeder Dikussion ausgeschlossen.

  6. Avatar
    Barbara Stein am

    Ich sehe das etwas anders, denn die Flüchtis könnten für das (viel zu viele) Geld, das sie erhalten, doch auch mal arbeiten. Aber diese Arbeit gleich mit einem Bleiberecht zu verbinden ist typisch grün. Wenn ich heute in einer Firma einen Saisonjob bekomme, weiß ich, dass ich am Ende der Saison wieder auf der Straße stehe. Da kräht kein Hahn danach, wie ich außerhalb der Saison zum nächsten Job komme bzw. wie ich über die Runden komme. Wäre ich jünger und gesünder würde ich mich zum Spargelstechen und auch zur Erdbeerernte melden. Aber über 70 und Atemwegsprobleme – da bleibe ich lieber in freiwilliger Quarantäne.

  7. Avatar

    Oh, wie ich sie liebe, diese Grünen. Jeden Tag was Neues.

    Fordern, verbieten, fordern, verbieten, fordern, verbieten,fordern, verbieten, fordern, verbieten, fordern, verbieten ,,…………

    Irgendwann leiert selbst diese grüne Leier aus.

    Gähn, gähn, gähn

  8. Avatar

    **BREAKING**
    Today in Dictator News: Turkmenistan bans the word “coronavirus" in a radical move to suppress all information about the pandemic
    ttps://twitter.com/marceldirsus/status/1244935135516135424

    Janich packt die Koffer: "Turkmenistan, ich komme!"

  9. Avatar
    stolzer suhler am

    **EILMELDUNG**
    Entsetzen in Belgien: 12-jähriges Mädchen stirbt am Coronavirus – BILD.de
    https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/entsetzen-in-belgien-12-jaehriges-maedchen-stirbt-am-coronavirus-69749254.bild.html

    Durchblicker Janich so: "In Belgien gibt es an jeder Ecke öffentliche Friteusen. Dort tauchen Belgier mitgebrachte Kartoffellstäbe in heißes Öl. Manche Kinder, besonders 12-jährige Mädchen, stecken in das Öl nicht Fritten, sondern ihre Barbies. Dabei entstehen giftige Dämpfe. Diese Dämpfe, ein mal eingeatmet, lassen die Mädchen krank werden. Die Symptome ähneln jenen von COVID-19. Meine Vermutung: Das Mädchen hat ihre Barbie eingeatmet. Fakt ist: Corona ist eine Erfindung von George Soros, um den mexikanischen Biermarkt zu destabilisieren."

    • Avatar
      Stinksauer am

      Wenn ein 12-jähriges Mädchen am Coronavirus stirbt, warum dann nur eins? Weltweite Pandemie, 1 junger Mensch stirbt. Baumschule? Dummkopf!

  10. Avatar

    BREAKING: You know who’s still packing buses and church services in Florida, despite coronavirus? The Church of Scientology. The church’s leader David Miscavige referred to all the restrictions as “the current hysteria.”

    Operating Thetan Janich so: "In Clearwater, Florida, hatte ich mal Lunch mit David und Tom Cruise. Es gab gegrillte Föten."

    BOMBSHELL: Trump: "I’m doing a great job fighting the coronavirus, and 100,000 of you will die” – TheDailyBeast.com
    https://twitter.com/TheRickWilson/status/1244417788921417728

    Was für ein Honk. Gut, wenn im November Biden ans Ruder der freien Welt kommt.

  11. Avatar

    Wenn in Deutschland kein Deutscher bereit ist, Spargel zu pflücken,
    gibt es eben keinen Spargel.

    Künast von der migrationsfreudigen Partei ‚Die Grünen‘
    kann dann dorthin emigrieren, wo es Spargel gibt.

    Wer einigermaßen bis Zwei zählen kann,
    merkt, dass die antideutsch-rassistische Partei ‚Die Grünen‘
    nur wieder nach einem Argument sucht,
    im Sinne des globalimperialistischen Establishments
    die Besiedlungspolitik in der BRD fortzusetzen.

  12. Avatar

    《Wer jetzt für das Allgemeinwohl einspringt und hart arbeitet…》
    Das Allgemeinwohl, wenn den Bauern auf den Feldern der Spargel nicht verrottet, den sowieso niemand bestellt?

    Da kann der Staat lieber gleich den Ernteausfall zahlen und die Bauern lassen den Spargel auskeimen. Das wäre Gründünger oder die Saat für’s nächste Jahr.

    Das kommt die Allgemeinheit billiger, als tausende Illegale zu legalisieren und zu alimentieren.

    • Avatar

      Der gute Trappatoni würde sicher die Frage stellen:
      "Eh, wasse erlaube die Ministeri, die Klöckener"?

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      "…Da kann der Staat lieber gleich den Ernteausfall zahlen …"
      Warum eigentlich noch Spargel ernten?
      Dem geernteten Spargel ergeht es dann doch so wie vielen anderen Gebrauchsgegenständen. In Ermangelung von poln., russ. und anderen Lkw- Fahrern verrottet das Toilettenpapier doch in den bis zum Dach gefüllten Lagern der Hersteller! Alle unliebsamen und schlecht bezahlte Arbeiten in Billiglohnländer delegieren. Dann Grenzen zu- und schon hat man Schuldige für leere Regale gefunden! Das sagt man so nicht- aber es stimmt!!
      Deshalb sollten die Bauern den Spargel lassen wo er ist. Und nicht noch das knappe Geld für "stechen", waschen und Transport zum Misthaufen blechen!!

  13. Avatar

    **EILMELDUNG**

    Polizei Berlin @polizeiberlin · 1 hr ago
    Heute Morgen wurde im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Marzahn eine 53-Jährige leblos aufgefunden. Es besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. In der Nähe konnte ein 33-jähriger, dringend Verdächtiger festgenommen werden.
    https://twitter.com/polizeiberlin/status/1244935182861373442

    COMPACT-Interna geleakt +++ Handlungsanweisung von Mertens an Dettmer: "Schnell, schnell! Krieg mal raus, ob der Täter Migrationshintergrund hat. Am besten ist er noch Flüchtling. Falls dem so ist, mach einen fetten Aufmacher. Falls der Täter autochthoner Biodeutscher ist und das Opfer Migrantin, die Sache bloß nicht thematisieren."

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Ämm, also davon weiss ich nix (zumal MMM TV-Chef ist), aber Elsässer so zu Naidoo (das legendäre MontagsDemo-Bild): "Kannsch Du edd au amoal schwäbisch räbbé, häh?" und Naidoo so (muss mir erst was zammdichten, hihi): xxx =später evtl. LOL

    • Avatar

      Vorschlag: Lesen Sie nicht Compact, sondern

      BildWeltSternSpiegelNeuesDeutschlandFAZTAZSüddeutscheZeitRegionalblätter usw.
      Zur Abwechslung können Sie auch mal ARDZDFDritteRTLPRO7VOXSat1Phönix3SatArte usw. gucken…

      Im antideutsch-linksextremistischen BRD-Staat haben Sie viele Optionen.

  14. Avatar

    Warum will man Flüchtlinge einer unnötigen Gefahr aussetzen? Sollen die ihr Leben riskieren, damit frau Kühnast Spargel essen kann?

    (spin ist alles!)

    • Avatar

      @ HEIN BLÖD

      Wenn es wirklich möglich ist sich beim Spargelstechen
      mit Corona zu infizieren, dann wäre es purer Rassismus
      die sogenannten Flüchtlinge dazu zu zwingen.
      Das geht also gar nicht.
      Es wäre aber auch niemanden geholfen, wenn Frau Kühnast
      selbst ihr Leben riskierte, nur weil sie Spargel essen möchte.

      Es werden sich doch noch einige blöde Heinis finden, die
      für ein paar Silberlinge diese Drecksarbeit machen wollen.
      Ist doch egal ob jemand an Covid 19 stirbt oder an giftigen
      Spargelstichen.

      Halleluja

    • Avatar
      Hein Blöd am

      @Andor

      Das Fenster schließt sich, die Lage wird Ernst. Keine Zeit mehr, um auf jeden Langsamdenker sozialpädagogisch Rücksicht zu nehmen. Versuch schneller zu denken! Lerne zwischen Freund und Feind zu unterscheiden, sonst bist du bald am Arxxx.

  15. Avatar

    Gute Idee von Frau Künast. 🙂 Daumen hoch. Auf der anderen Seite könnte man aber auch Hartz-IVler zur Arbeit zwangsverpflichten. Ist aber zum scheitern verurteuilt. Bekannte von mir mit Großindustriellen Höfen haben das versucht….am zweiten Tag nachdem sie kostenlose Arbeitsklamotten bekommen haben erscheinen die nicht mehr…haben Rücken 😀 :-S

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ich glaube kaum das die ganzen hier eingewanderten Chirurgen, Atomwissenschaftler und Ingenieure hergekommen sind um Spargel zu stechen,da wird wohl Granate Kuhmist selber aufs Feld müssen.

    • Avatar

      Warum nicht gleich Alte, die sterben doch sowieso?

      Im Moment betteln Millionen Coronaopfer um staatliche Hilfen. 5.000 Eur Soforthilfe, sonst gehen sie Pleite, haha. Dem Steuerzahler kommt das teurer, als 30 Jahre Hartz4 kosten. Warum gehen die "Fleißigen" nicht auf die Felder. Die haben momentan sowieso nichts zu tun und brauchen Geld. Statt in größter Not zu helfen, liegen sie uns allen auf der Tasche und gucken RTL-Hartz4 TV, so wie DU wahrscheinlich auch, sonst würdet du nicht solchen Unsinn verbreiten.

      • Avatar

        @ HEINBLÖD

        Stimmt, die Alten sterben sowieso.

        Mal kurz nachdenken, solange es noch geht.
        Wenn die Alten erst tot sind, dann sind sie
        schon dort, wo Du blöder Heini eines, nicht
        allzu fernen, Tages auch sein wirst.

        Is halt so.

      • Avatar

        @Taube,

        ich erwarte schon lange nicht mehr, dass mir jeder geistig folgen kann. Echt nicht! Ist mir völlig Wumpe! Jeden kann man nicht retten, sollte man auch nicht. Mag arrogant klingen, ist es auch!

    • Avatar

      @gutemensch: versuchen Sie es bitte weiter mit dem Nickwechsel!!! Freund*innen von mir könnten denken ist hätte Corona…..

  16. Avatar
    heidi heidegger am

    nix! die Asühlis mampfen ditt lecker Zeug selber als äh Afro-Disiakum, hah! vgl.: USA – in ditt CocaCola war bis 1911(?) Cocainhydroxid drin und der BaumwollNeger wurde dadurch noch schärfer auf die weissen *Southern Belles* und *ZackDieBohne* wurde ditt Rezeptur abgeändert wohl..also so wurde es kolportiert damals jedenfalls ämm *meeeeeeeepmeeeeeeeeep*

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Teil 2

      Bis 1903 enthielt ein Liter Coca-Cola etwa 250 Milligramm Kokain.

      • Avatar
        Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

        Das ist interessant! Was kostete ein Liter damals, wenn möglich im Verhältnis zu heutiger Kaufkraft? Und wo haben die diese Unmengen Kokain bezogen?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Also die Besatzerbrause benutze ab 1904 Abfälle des Coca-Strauches (dieser war gefragt aus medizinischen Gründen/Zahnarztbesuche etc.)..und der Preis: 10 cent? Jedenfalls hatte die C C Company mindestens ab den spät60ern schon ein ²Pfandsystem.

        — ..Pemberton (der Erfinder /anm. hh) called for five ounces of coca leaf per gallon of syrup (approximately 37 g/L), a significant dose; in 1891, Candler claimed his formula (altered extensively from Pemberton’s original) contained only a tenth of this amount. Coca-Cola once contained an estimated nine milligrams of cocaine per glass. (For comparison, a typical dose or "line" of cocaine is 50–75 mg. In 1903, it was removed.

        After 1904, instead of using fresh leaves, Coca-Cola started using "spent" leaves – the leftovers of the cocaine-extraction process with trace levels of cocaine. Since then, Coca-Cola has used a cocaine-free coca leaf extract. Today, that extract is prepared at a Stepan Company plant in Maywood, New Jersey, the only manufacturing plant authorized by the federal government to import and process coca leaves, which it obtains from Peru and Bolivia. Stepan Company extracts cocaine from the coca leaves, which it then sells to Mallinckrodt, the only company in the United States licensed to purify cocaine for medicinal use.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      corr.: Cocainhydrochlorid (ist ein weisses, kristallines Pulver oder farblose Kristalle. Es ist sehr leicht löslich in Wasser und leicht löslich in Ethanol 96%). habe es verwechselt mit Ammoniumhydroxid oder Ammoniumbicarbonat.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        CocaColaPreis: Also in den Mitt-50ern kostete ne Flasche am Automaten fünf cents!..für die standard 6.5-ounce bottle (nicht ganz 0.2 Liter)..steht jedenfalls auf so einer *vintage vending ²machine* drauf (die funktionstüchtigen ²Dinger kosten heute manchmal -4000$ aufwärts..irre, gell?)

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel