Die Zahl der nach einer Impfung „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen steigt mit jedem Tag und holt sich seine Opfer nicht nur bei den Sportlern sondern oft genug auch in der Filmbranche. In der  #Ungeimpft-Ausgabe von COMPACT lesen Sie, welche Film- und Sport-Stars sich keine Spritze verpassen lassen wollen. Hier mehr erfahren

    Der 65-jährige Full House-Darsteller Bob Saget, der sich damit brüstete, geimpft zu sein und die Auffrischungsimpfung erhalten zu haben, wurde das letzte Opfer. Am 9. Januar wurde er in seinem Zimmer des Ritz-Carlton in Orlando, Florida, tot aufgefunden.

    Die Behörden haben seine Todesursache noch nicht bekannt gegeben, fanden aber keine Anzeichen für Fremdverschulden oder Drogenkonsum. Die Medien beeilten sich indes festzustellen, dass es keine Hinweise darauf gebe, dass er an Komplikationen beziehungsweise Nebenwirkungen der Impfungen oder des Boosters gestorben sein könnte. Es war wieder einmal nur „plötzlich und unerwartet“…

    Saget stichelte gegen Impfskeptiker und scherzte auf seinem Twitter-Account, dass er sich jeden Tag mehrmals impfen lasse und es ihm damit großartig gehe. Gerade einmal fünf Monate nach seinem getwitterten Seitenhieb auf die Gegner der Impfung ist der beliebte Comedian tot und die Filmwelt tief betroffen.

    Machte sich erst über Impfkritiker lustig, doch kurz nach seinem Booster starb er „plötzlich und unerwartet“: Comedian Bob Saget (l.). Foto: Luigi Novi, CC BY 3.0, Wikimedia Commons

    Über den Tod von Betty White, die am 31. Dezember im Alter von 99 Jahren verstarb, ist inzwischen auch mehr bekannt: Medienberichten zufolge habe sie sechs Tage vor ihrem Tod einen Schlaganfall erlitten. Wenige Tage zuvor habe sie die dritte Impfung erhalten. Nach dem Schlaganfall sei sie noch einmal aufgewacht und dann zu Hause verstorben. Auch hier bemüht sich der Mainstream, einen Zusammenhang zwischen der Impfung und der plötzlichen Erkrankung zu verwerfen.

    Doch das Sterben in Hollywood betrifft nicht nur Personen, sondern auch Institutionen. Selbst die Golden Globes scheinen am Ende zu sein, berichtet die FAZ. Ohne Stars, rotem Teppich, Publikum und TV-Kameras ging Sonntagnacht die diesjährige Gala über die leere Bühne des Beverly Hilton Hotels.

    Die zweitwichtigste Preisverleihung der Filmbranche geriet zuletzt wegen des Vorwurfs fehlender Diversität und Korruption in die Kritik – aber nicht nur die Rassismus-Vorwürfe der Black-Lives-Matter- und Woke-Bewegung machen der Filmindustrie zu schaffen, es wird wohl Corona sein, das der größten Glamour-Party Hollywoods den Todesstoß versetzen könnte.

    Good old hollywood is dying, beklagten Waterloo & Robinson schon 1974. Jetzt ist es fix: Good old Hollywood is dead. Seit der künstlichen Quotenregelung – nach dem der/die/das nächste James Bond wohl eine indigene Transe und Batman eine außerirdische Queer-Person werden muss – war diese Entwicklung bereits vorgezeichnet und jeder der wirklich „woke“ (also wach) durch die Welt geht, wusste wohin diese Reise geht.
    Da setzt Corona nur noch die Kirsche auf’s Sahnehäubchen.

    Dieser Beitrag erschien zuerst auf Unser Mitteleuropa und wurde von dort im Rahmen der Europäischen Medienkooperation übernommen.

    Unsere Gala der „Klugen und Schönen“, die sich gegen den Spritzenzwang wehren, ist beeindruckend. In der #Ungeimpft-Ausgabe von COMPACT präsentieren wir gleich drei Tatort-Kommissare, vier Supermodels, drei Top-Stars aus der Musikbranche, mehrere Hollywood-Größen und einen der bestbezahlten Sportler der Welt. Mit diesen Vorbildern können Sie sogar Ihre Schwiegermutter zum Nachdenken bringen? Hier bestellen.

    20 Kommentare

    1. Er wird bestimmt ein schönes Begräbnis bekommen. Er hat sich heldenhaft geopfert. Lady Gaga wird die gegenderte Hymne singen. Und im TV oder im Kino kann man sich das dann, mit Popcorn und Cola ansehen. Gesponsert von Pfizer.

    2. Hinter jedem Gebüsch einen Impftoten wittern ist genau so albern, wie unter jedem Stein einen Zusammenhang-Coronatoten finden.

      • Andor, der Zyniker an

        In dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist halt nichts unmöglich.
        Die Amis wittern sogar in jeder Sternschnuppe eine Spionagedrohne,
        die der pöse Putin neuerdings als UFO tarnen lässt.

    3. Dieser amerikanische Dünnschiss, wie Preisverleihungen an überkandidelte Filmdarsteller und Macher ist einfach nur sinnlos, umweltverschmutzend und überflüssig wie ein Kropf.
      Amerikanische Filme lehne ich schon immer aus ideologischen Gründen ab.

    4. Sehr alte Menschen können schon einmal plötzlich und unerwartet sterben. ABER würden wir hier eine verlässliche Datenbasis haben, so bin ich mir sicher, dass auch für die Älteren 2021 dieses "Phänomen" statistisch deutlich häufiger auftrat als in all den Jahren vorher. Im bekannten und verwandten Kreis habe ich 2021 von solchen Fällen deutlich öfters gehört als vorher, und ein Blick in die Tageszeitung meiner Eltern bestätigt diesen Eindruck ebenfalls.

      Und von jüngeren Menschen ganz zu schweigen, denn diese versterben inzwischen erschreckend häufig "plötzlich und unerwartet"*. In einzelnen Fällen können hier natürlich andere Ursachen vorliegen, aber in der Gesamtheit hat man hier ein Phänomen, welches eine Erklärung braucht. Und was liegt näher hier den einzigen Unterschied des Jahres 2021 im Vergleich zu 2020 zu vermuten. Obduktionen könnten Gewissheit verschaffen. Aber die wurden ja weitestgehend von staatlicher Seite unterbunden.

      *) Z.B. als prominentes Beispiel für einen nicht mehr ganz jungen Mitmenschen, aber auch nicht wirklich alten, der Comedian Mirco Nontschew. Natürlich weiß man hier nicht die genauen Ursachen. Eine gründliche Obduktion fand meines Wissens nicht statt.

    5. Ich war bisher geneigt zu glauben, unsere sogenannten Volksvertreter haben sich nur verrannt in ihrem eigenen Narrativ der Impfpropaganda. Wie schon bei CumEx Wirecard der Vogelgrippe, so auch bei Biontech und der Genforschung?

      Damit aber wird man diesem Zwang und der Nötigung zum Impfen nicht mehr gerecht.
      Heute muss man ihnen unterstellen, hinsichtlich aller Daten und Fakten, welche immer mehr ans Licht kommen, dass sie genau wussten und wissen was sie da tun!

      Die Medien als Unterstützer haben bereits jede Glaubwürdigkeit verloren und immer mehr Menschen wachen auf, sie verweigern sich.

      Es ist schrecklich was da angerichtet wurde!

    6. Ich verstehe nicht wie man die Toten noch ignorieren kann, die schweren Nebenwirkungen dieser sogenannten „Impfung“!
      Man sieht es bei jungen Fußballspielern, wie sie einfach umkippen, schon 250 Spieler weltweit. Dann Kinder und ihre Obduktionen benötigt Monate, damit nur ja dieses Narrativ zum Impfen noch aufrecht gehalten wird.

      Versprochen war Schutz vor Ansteckung und der Übertragung,des Virus, alles falsch und übrig blieb „Schutz vor schweren Krankeitsverlauf“!?
      Heute weiß man auch das ist Lüge, wenn schon der Booster alle drei Monate erfolgen muss.

      Wir sehen auch, das gerade da wo eine hohe Impfquote ist, die Infektionen geradezu explodieren.

      Wie können es nur diese Politiker und vermeintlichen Experten noch vor sich selbst rechtfertigen?

      • @ Gerd: "Wie können es nur diese Politiker und vermeintlichen Experten noch vor sich selbst rechtfertigen?"

        Die müssen das doch nicht vor sich verantworten.
        Die müssen das auch nicht vor uns verantworten.
        Vor uns schon gar nicht!

        Die verantworten das lediglich mit einem Blick nach oben.
        Nein, nicht zum lieben Gott. – Aber doch nach oben.
        Oben ist da, wo die Fäden hinziehen, wo das Holzkreuz ist.
        Also, das Holzkreuz, an dem die Fäden festgemacht sind.

    7. Folgende prominente Impfgegner, Corona-Leugner oder Ungeimpfte sind in den letzten Wochen an Corona verstorben:

      Grichka Bogdanoff, ungeimpft und Corona-Skeptiker
      Igor Bogdanoff, ungeimpft wie vor
      Frédéric Sinistra, der stärkste Mann der Welt, Kickbox-Weltmeister und Corona-Leugner
      Robert David Steele, ehemaliger CIA-Beamter und Corona-Leugner
      Cirsten Weldon, Corona-Leugnerin und QAnon-Aktivistin
      Douglas Kuzma, US-Radiomoderator und Corona-Leugner
      Dmitriy Stuzhuk, Fitness-Influencer und Corona-Leugner
      Brian Lee Hitchens und seiner Frau Erin aus dem US-Bundesstaat Florida, dachten r, dass das Coronavirus gar nicht existiert, glaubten, die Regierung hätte die Pandemie aufgebauscht.
      Richard Rose aus Port Clinton im US-Bundesstaat Ohio, zog das Coronavirus ins Lächerliche,
      Wirtschaftswissenschaftler Robin Fransman leugnete seit Beginn der Corona-Pandemie die Corona-Maßnahmen und verbreitete falsche Verschwörungstheorien im Internet.
      AfD-Poltiker Dr. Bernd Grimmer
      Bernd Grimmer, AfD
      AfD-Gemeinderatsfraktion Roland Oberst
      Maurizio Buratti, Impfgegner
      Dick Farrel, US-Moderator, Impfgegner

      Alle plötzlich und unerwartet und wollten eine Erkrankung mit dem Virus nicht wahr haben.
      Dennoch tot oder gerade deswegen.

      • @ zekowski:
        Wolltest du allen Menschen die freie Entscheidung absprechen, dann fang beim Alkohol an und hör bei Extremsportarten auf.

      • HEINRICH WILHELM an

        @zecke
        "… verbreitete falsche Verschwörungstheorien" Hä??
        Erklär doch mal dem geschätzten Forum was das ist, eine "falsche Verschwörungstheorie".

      • Zekowski
        Es wurde nie bewiesen,daß Robert David Steele an Corona gestorben ist. Seine engsten Freunde und Bekannten bestreiten das bis heute. Robert D. Steele war 30 Jahre lang verdeckter Ermittler des CIA in der globalen Pädophilen-Szene und wußte darüber Bescheid wie kein anderer. Das machte ihn natürlich zu einem gefährlichen Mann. Schon in seiner ersten Pressekonferenz im April 2018 gab Steele öffentlich schockierende Fakten und verheerende Zahlen von vermissten und mißbrauchten Kindern bekannt. Steele sagte auch, daß viele US-Militärbasen weltweit als Umschlagplatz für Drogen,Waffen und Kleinkinder dienten. Steele hat sehr viel dazu beigetragen, die Menschen in der Welt über die skrupellosen Pädophilen-Netzwerke aufzuklären. Wer glaubt, R.D.Steele sei an Corona gestorben,der glaubt auch noch an den Osterhasen.

      • Andor, der Zyniker an

        Corona-Leugnung als Todesurasche? Das hats früher nicht gegeben.
        Früher mussten Menschen sterben, weil sie die Scheibenform der
        Erde leugneten.

    8. friedenseiche an

      "Saget stichelte gegen Impfskeptiker und scherzte auf seinem Twitter-Account, dass er sich jeden Tag mehrmals impfen lasse und es ihm damit großartig gehe. "

      jetzt gehts ihm großartig
      im himmel
      ohne schmerzen
      ohne leiden
      ich beneide ihn
      das meine ich ernst, aufgrund meiner desolaten gesundheit wünsche ich mir frieden
      wie viele gute menschen auch

      "nach dem der/die/das nächste James Bond wohl eine indigene Transe und Batman eine außerirdische Queer-Person werden muss"

      ich vermute niemand von denen hat nur die geringste ahnung was indigen bedeutet
      das sind alles völlige nichtindigene
      aber lassen wir es gut sein
      dann ist halt ne schwule frau oder ein lesbischer mann hauptdarsteller des nächsten bond-streifens den nur transen gucken
      wie viele transen gibt es ?
      da wird holly aber nicht reich mit !

      doch, ich dummerchen vergesse ständig das thema subventionen
      die erhalten irre hohe summen von unserem geld
      und steuererleichterungen und ewig so weiter

      dann wünsche ich mir für den vertreter der religion des friedens auf erden im nächsten hollywoodstreifen einen schwulen weißhäutigen mann aus europa der seine eigene mutter geschwängert hat :-)))))))) und dessen vater gleichzeitig sein opa ist

      oder so ähnlich