Corona-Bonds: Nur Österreich allein leistet noch Widerstand

27

Die südeuropäischen Staaten sowie Belgien wollen im Zuge der SARS-CoV-2-Pandemie gemeinsame Anleihen der Länder des Euro-Raumes mit gemeinschaftlicher Haftung durchdrücken. Alles deutet derzeit darauf hin, dass sie diesmal – anders als vor neun Jahren – mit ihrem Begehren Erfolg haben werden. Offenen Widerstand gegen die drohende Vergemeinschaftung der Schulden leistet derzeit nur Österreich.

 Die sogenannten Corona-Bonds sind nichts anderes als die sogenannten Euro-Bonds, die schon vor neun Jahren auf dem Höhepunkt der Euro-Krise in der Debatte waren. Damit werden Papiere bezeichnet, bei denen die Euro-Staaten gemeinsam Kredite am Finanzmarkt aufnehmen und gesamtschuldnerisch für Rückzahlung und Zinsen haften würden.

Deutschland würde voll haften – bis zum letzten Euro

Insbesondere die Regierungen Frankreichs, Italiens und Spaniens drängen nun so nachdrücklich wie nie zuvor auf die Ausgabe solcher Anleihen. Das Angebot, erst die halbe Billion Euro an Hilfsgeldern anzunehmen, die noch im sogenannten ESM-Rettungsfonds liegen, weisen sie scharf zurück. Das dürfte daran liegen, dass Deutschlands Haftungsanteil am ESM auf 27,1 Prozent begrenzt ist. Im Falle der Ausgabe sogenannter Corona-Bonds würde Deutschland unbegrenzt haften.

Corona-Notstand und neue Asylflut: COMPACT-Magazin hat dieses Mal zwei Schwerpunkte. – Im Schatten der Corona-Krise braut sich ein Migrationssturm an der EU-Außengrenze zur Türkei zusammen. Machthaber Erdogan will Hunderttausende mobilisieren, um Europa gefügig zu machen – und die CDU wackelt schon wieder bedenklich. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bundesrepublik wegen des Virus‘ geschwächt ist – weniger medizinisch als politisch: Deutschland wird abgeschaltet, die Wirtschaft fällt ins Koma.  Über „Corona, Crash und Chaos“ schreiben in COMPACT 4/2020 der Ökonom Markus Krall („Todes-Virus für den Euro“), der Lungenspezialist Dr. Helge Bischoff („Drei Monate, in denen es eng wird“) und der Querdenker Oliver Janich („Keine Panik!“). Chefredakteur Jürgen Elsässer beschreibt die Triebkräfte der „Corona-Diktatur“. Hier bestellen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) soll dem Vernehmen nach wenigstens noch hinter den Kulissen Widerstand leisten, während Unionspolitiker wie Norbert Röttgen oder Elmar Brok die Ausgabe von Euro-Bonds in öffentlichen Stellungnahmen schon euphorisch begrüßen. Auch Scholz traut sich allerdings nicht mehr, noch offenen Widerspruch gegen das Schuldenvergemeinschaftungsprojekt einzulegen.

„Es gibt keine sachlichen Gründe für Corona-Bonds“

Ein klares Kontra hört man nur noch vom österreichischen Finanzminister Gernot Blümel. Zur Idee der drohenden Corona-Bonds äußerte er: „Es ist nicht legitim, unter dem Deckmantel von Corona die Ideen von vor fünf, zehn oder zwanzig Jahren wieder aufzuwärmen, die damals aus guten Gründen nicht umgesetzt wurden. Es gibt keine sachlichen Gründe für Corona-Bonds. Selbst hochverschuldete Länder können derzeit günstig Kredite aufnehmen, auch dank der raschen Reaktion der Europäischen Zentralbank. In dieser Situation die moralische Keule zu schwingen und über mangelnde Solidarität zu klagen, um die seit Langem angestrebte Vergemeinschaftung von Staatsschulden durchzudrücken, ist unseriös.“

Weiter stellte der ÖVP-Politiker klar: „Wir können gern Anleihen der Europäischen Investitionsbank als Corona-Bonds bezeichnen oder auch Anleihen des ESM. Das ist eine reine Frage der Etikettierung. Entscheidend muss sein, dass kein Land Gefahr läuft, vollständig für die Schulden aller zu haften, und bei beiden Institutionen wäre das gesichert.“

Die Frage ist natürlich, ob Euro-Bonds Italien überhaupt helfen könnten. Das Land wurde in der Tat schwer von der Pandemie getroffen, leidet aber schon seit 70 Jahren unter den immergleichen strukturellen wirtschaftspolitischen Problemen. Dazu zählen eine dauerhaft unsolide Haushaltspolitik und natürlich das Dauerproblem Mafia, die in Süditalien immer noch der mit Abstand größte Wirtschaftsfaktor ist, aber natürlich komplett am Staat vorbeiwirtschaftet. Daran würden natürlich auch Corona-Bonds nicht ändern.

Nun steuern wir auf eine Großkrise zu: Die Freiheitsrechte und die Wirtschaft erodieren, das Geld- und das Finanzsystem kollabieren, die politischen Verantwortungsträger versagen. Durch Umverteilung und Verschuldung – demnächst womöglich garniert mit der von der SPD angestrebten Vermögensabgabe und den von der EU und Italien geforderten Euro-Bonds, die man jetzt als sogenannte Corona-Bonds verkaufen will – gleiten wir immer weiter in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. In seinem neuen Buch Die Bürgerliche Revolution. Wie wir unsere Freiheit und unseren Wohlstand erhalten ruft der bekannte Finanzmarktexperte Markus Krall daher zum friedlichen Aufstand der arbeitenden Bevölkerung, der Sparer und des Mittelstandes gegen die Politik der EU und der Bundesregierung auf. Sein Buch können Sie HIER bestellen – oder einfach auf das Foto unten klicken.

Über den Autor

Avatar

27 Kommentare

  1. Avatar

    Die Briten sind geflüchtet, jetzt können die verschwenderischen Staaten die Fleißigen trotz Sperrminorität überstimmen. Also Ausplünderung der Nordstaaten von den Faulenzern. Aber der große EXIT ist schon in Sicht!

    • Avatar
      Kellerhonk am

      Genau! Schade auch, dass die Griechen und andere Friedensprojektbeteiligte bald noch fetter werden.

      Wären die Briten nicht "geflüchtet" würde überall weiterhin, vor allem in Deutschland, Milch und Honig fließen.

      • Avatar

        @Kellerhonk: Erstmal wird’s wohl Blut sein.
        Aber die Briten sind ALS MASSE, also sogar demokratisch abgehauen, nachdem Mutti so maßlos fremdes Blut in der gesamten EU wollte. Wird in dem Buch "Der größte Crash aller Zeiten" erklärt.
        Wer diese Zuwanderung steuert, ist nicht schwer auszumachen. Hat doch 2015 der EU-Rat die Quoten der Beglückungen für jedes EU-Land mit Hauptwährung Euro festgelegt. War auch schön zu sehen, als damals 4 Toskanische Banken drohten Pleite zu gehen. Italien rettete sie mit Steuergeld und hat kurz danach 10.000 Goldstücke in nur 4 Tagen aus dem Meer gefischt!

  2. Avatar

    Die Bundesregierung lehnt Euro-Bonds ab.
    Bitte nicht einseitig berichten!

  3. Avatar
    Lothar Liss am

    Geldabwertung, Superinflation. der Euro wird nur noch 0,001 Eurocent wert sein. Massenarbeitslosigkeit, Bandenkriege.

  4. Avatar
    Josef Göbel am

    Die Bonzen in der BRD singen täglich ein Loblied auf die Demokratie, was ein Sammelbecken von Katholiken Kommunisten Kapitalisten und Plutokraten ist. In dieser Demokratie werden Kinder mißbraucht, Rentner verarmen, Obdachlose erfrieren, es zählt nur der Egoismus und Materialismus, das Mittelalter wird da gelebt und angebetet, die Natur wird zerstört, Männer dürfen sich mit Männer paaren, Mord und Totschlag gibt es rund um die Uhr auch im Fernsehen, der gesunde Menschenverstand zählt dort einfach nicht, sondern nur die Kohle und Profit usw……………der große Dichter und Denker Friedrich Schiller erkannte es schon vor 200 Jahren „Demokratie ist die Diktatur der Dummen“ wahre Worte …

    • Avatar

      Die Belohnung für spätrömische Dekadenz wird gerade großzügig verteilt. Statt sich zu besinnen, mutieren sie gerade flächendeckend zu gutmenschlichen Corona-Sittenpolizisten. So viele emsige Lebensretter wie heuer gab’s noch nie. Deutschland wird auch diesmal wieder "Weltmeister".

    • Avatar

      Demokratie ist nicht nur die "Diktatur" dert Dummen, sondern vor allem das "Machtmittel" der Gerissenen mit Hilfe der Dummen !! Die Bonzen weltweit und nicht nur in der sog. BRD als Sammelbecken von "angeblichen" Christen wie Katholiken und Protestanten, Kommunisten oder Sozilisten aller Couleur, Kapitalisten und Plutokraten zerstören zu ihrem Vorteil und mit ihrer realitätsfernen, wahnsinnigen Weltbeurteilung alles und andere Meinungen werden nicht zugelassen und unterdrückt. Wahrheit und Gerechtigkeit müssen für eine prosperierende Zukunft wiederhergestellt werden und die Welt von den "Demokratie" -Schmarotzern gesäubert werden. Zum Wohle aller Lebewesen auf unserer Erde, einem vielleicht fast einzigartigen Ort im gesamten Weltall !!!

      • Avatar

        Und die Alternative zur Demokratie wäre die Herrschaft der Klugscheißer und Besserwisser ? Zudem auf proletarischem Niveau, versteht sich !

      • Avatar
        Ernst Otto Remer am

        Sehe ich auch so, und dem deutschen Volk ging es damals wirtschaftlich, geistig und kulturell in der Monarchie und in der Diktatur besser, wie in der volksverdummenden Demokratie, die Wirklichkeit eine Plutokratie ist. Nicht umsonst stand das ganze Volk damals geschlossen hinter den Kaiser und Führer. Bei der kinderlosen übergewichtigen Autokratin ist das heute aber anders….

      • Avatar
        Kellerhonk am

        Eine "Herrschaft der Klugscheißer und Besserwisser" (auch "auf proletarischem Niveau"), ist in einer Demokratie natürlich gänzlich undenkbar. Sozusagen das natural born Reziproke, ein Naturgesetz. 🙂

    • Avatar

      Und wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge erschlagen. (PLATON)

  5. Avatar
    Karl-Heinz Groenewald am

    Der Artikelschreiber sollte mal richtig recherchieren und keine Unwahrheiten verbreiten. Merkel ist klar gegen die Ausgabe von Euro Bonds.

    • Avatar

      Klar,
      "Multikulti" hat sie schließlich auch für gescheitert erklärt. Recherchier mal, ob es mit ihr eine Maut gegeben hätte.

    • Avatar

      Das Wort Merkels ist einen Dreck wert.

      Erinnern Sie sich nur an ihre erste Kanzlerschaft: "mit mir wird es keine Mehrwertsteuererhöhung geben".

      Die ist ein manipulatives Lügenmaul – mehr nicht.

  6. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Ist immer wieder sehenswert, das österreichische Wappen: Wenn der Adler Beifall klatscht, entsteht unter Kettengerassel das Sowjetsymbol.
    Aber: Scherz auf die Seite…
    "Im Falle der Ausgabe sogenannter Corona-Bonds würde Deutschland unbegrenzt haften." Und es tönt aus dem Berliner Bunker mit Grausen: "Ich faffe daff!"
    Na, dann schaut mal ganz schnell auf euer gläsernes Konto! Es könnte sein, dass ihr das letzte Mal etwas von eurem Erarbeiteten seht.
    Denn: Nicht irgendein anonymes Deutschland haftet, sondern IHR. >> Nein: Keine Chance!
    Und die wissen, dass da was zu holen ist: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/so-viel-geld-hatten-die-deutschen-noch-nie-16588254.html

    • Avatar
      heidi heidegger am

      hör uff! ..(d e r war gut)..

      hier, Elmar "King Pin der CDU" Brok (Sonneborns Nemesis in Brüssel bis kürzlich) blökte heut früh rum, dass Bonds supi wären. So stand’s in ntv. War ja klar, dass dieser Lurch so druff ist, etzala fehlt nur noch Martin "Mr. Europa" Schulz (SPD/fordert Streichung von EU-Geld für Ungarn und Dings..). Gleich 2 Giganten des (gelöscht) – watt willste mehr, häh? ausser Joe Pesci sein (innem Scorsese-Film) und beide mit nem baseball bat äh korrigieren quasi, höhö.

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        Hast unbedingt Recht: Granaten haben wir genug und was für welche.
        Aber eine echte Kanone – Fehlanzeige!
        Jetzt machen die sich Sorgen: Wer regiert, wenn Boris Johnson ausfällt?
        Als ob es im eigenen Augiasstall nichts auszumisten gäbe…

  7. Avatar

    "Die Bundesregierung unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Seiten Deutschlands lehnt diese strikt ab, auch wenn Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zumindest nicht ganz abgeneigt wirkt."

    https://www.merkur.de/politik/corona-bonds-italien-deutschland-eurobonds-krise-pandemie-coronavirus-conte-merkel-zr-13640500.html

    • Avatar

      Und dass sie den kleinen Cherusker niemals anlügen würden, ist auch klar wie Kloßbrühe!

      • Avatar

        @ Eumel

        Und das Eumel weiß natürlich jetzt schon den weiteren Ablauf, ist er doch so unglaublich pfiffig.

      • Avatar

        Das hat das Eumel nicht gesagt. Es sagte nur, dass Mutt und ihre Freunde den kleinen Cherusker niemals anlügen würden. Zweifelst du an meiner Aussage?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ey, ihr zwei seid so krannghaffd – ihr Maskään..lel..Grüßle! 🙂

      • Avatar

        Zweifel ? Nie nich !

        Das Eumel soll sich doch nicht immer solche Sorgen machen, ob es glaubhaft ist !!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel