Weihnachten naht – und die Geschäfte schließen schon vorher, auf Befehl der Corona-Diktatur. Wie gut, dass Sie sich auch in unserem Online-Shop mit allen Geschenken für sich und ihre Liebsten eindecken können! Um Ihnen das Kaufen zu versüßen: Ab heute (Freitag, 11.12.) 15 Uhr verschenken wir unsere Kultausgabe „COMPACT-Pirincci – Schnauze! Jetzt rede ich“ – die bissigsten und persönlichsten Texte des Bestsellerautors. Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis zum Dienstag, 15. Dezember (24 Uhr), gratis die COMPACT-Edition „Akif Pirincci – Schnauze! Jetzt rede ich“  dazu. Im Handel kostet diese Sonderausgabe (84 Seiten) ansonsten 9,90 Euro – für Sie ist sie jetzt kostenlos! Aber nur bis zum 15. Dezember… Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk: COMPACT-Pirincci.

    Akif Pirincci ist das Enfant Terrible der neuen deutschen Literatur – von seinen Katzenkrimis (“Felidae”) und anderen Romanen verkaufte er über sieben Millionen Exemplare. Doch seit er sich für Deutschland einsetzt, gegen Migrantengewalt und Islamisierung anschreibt, ist er in Ungnade gefallen: Bertelsmann hat seine Bücher, auch die unpolitischen Romane, vom Markt verbannt, keine Buchhandlung und kein Amazon verkaufen mehr irgendetwas von Pirincci! Ein Skandal! Aber in COMPACT-Pirincci finden Sie sozusagen ein Best-of des scharfzüngigen Spötters. Null political Correctness. Und es ist auch sein persönlichstes Werk: COMPACT-Pirincci enthält ein langes Interview, wo er über sein Leben, seine Liebe, seine Wandlungen, seine Abgründe spricht. Und wir drucken seine allererste Liebesgeschichte aus den frühen 1980er Jahren nach. Der kleine Akif auf Freiersfüßen… „COMPACT-Pirincci – Schnauze! Jetzt rede ich“ ist kostenlos für jeden, der jetzt irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt,

    Besonder attraktiv als Weihnachtsgeschenk: Ein Abo des COMPACT-Magazins. Bis 31. Dezember erhalten Sie ausnahmsweise ZWEI Abo-Prämien gratis dazu – und als drittes Geschenk natürlich COMPACT-Pirincci. Sie können sich das Abo selbst gönnen – oder es verschenken. Der Beschenkte erhält dann eine Karte mit dem edlen Spender – und Sie können frei wählen, ob die Gratis-Prämien an Sie oder an ihn/sie gehen. Im Abo kostet jede COMPACT-Ausgabe nur 4,95 Euro (statt 5,50) UND Sie sparen die Versandkosten (1,90 Euro). Wir verschicken die Ausgaben im neutralen Umschlag – damit der Postbote und die Nachbarn nicht neugierig werden können… Wenn Sie sich für ein Geschenkabo entscheiden, können Sie das Abo gleich befristen – so sind Sie auf der sicheren Seite. Sie können im Aboformular auch wählen, ob das Abo mit der aktuellen Dezemberausgabe unseres Monatsmagazin „Stille Nacht – Eingesperrt im ewigen Corona-Winter“ – mit über 20 Seiten zur Vereisung unserer Gesellschaft, die das Merkel-Regime gerade eingeleitet hat – beginnen soll, oder rückwirkend mit einer früheren Ausgabe.

    Unser Advents-Geschenk “COMPACT-Pirincci: Schnauze! Jetzt rede ich” gibt’s aber auch, wenn Sie sonst irgendwas in unserem Online-Shop bestellen – zum Beispiel unser Fakten-Hammer gegen den 2.Lockdown “Corona-Lügen – Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück” mit allen wichtigen Studien (Ischgl, Heinsberg, Schulstudien, Tönnies, Schweden…) im Original. So sind Sie jeder Diskussion mit den “Zeugen Coronas” gewachsen. Ebenfalls stark nachgefragt: Unser

    brandaktuelles COMPACT-Geschichte über eines der größten Tabus des 20. Jahrhunderts: „Wer finanzierte Hitler? Das dunkle Geheimnis der Wall Street“. Oder unsere Querdenker-Edition „Tage der Freiheit“ mit Reden, Interviews und berührenden Fotos der großen Demonstrationen am 1. und 29. August. Oder unsere Jubiläumsausgabe „Jürgen Elsässer: Das Beste aus 10 Jahren COMPACT“ .  Ebenfalls attraktiv sind die Angebote in unserem Buchshop, etwa Thorsten Schultes „Fremdbestimmt. Seit 120 Jahren Lügen und Täuschung“ oder Wolfgang Effenbergers Titanenwerk „Schwarzbuch EU & NATO“ oder „Virus-Wahn“, der Untergrund-Bestseller des Impfgegners Claus Köhnlein zur Kritik der Halbgötter in Weiß, und Paul Schreyers Aufklärungsschrift gegen die P(l)andemie „Chronik einer angekündigten Krise – Wie ein Virus die Welt verändern konnte“.

     

    Fakten statt Hysterie!

    Jetzt fragen Sie sich, was Sie tun müssen, um dieses  Geschenk „COMPACT-Pirincci” zu bekommen? Antwort: Sie müssen nichts tun, nichts ankreuzen oder ausfüllen – das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis  Dienstag (15. Dezember) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 500 Artikeln Sie sich entscheiden. Das Geschenk gibt’s übrigens auch bei kleinen Bestellungen: zum Beispiel 20 Aufkleber gegen Bill Gates („Der Impfdiktator“), 20 Aufkleber „Keine Stimme den Grünen“ oder unseren Anstecker „Q = Querdenker“.

    Jetzt schnell entscheiden: Unser Gratisangebot gilt nur bis Dienstag (15.12.) 24 Uhr – und bei allen Bestellungen über 25 Euro schenken wir Ihnen auch noch das Porto! Hier geht’s zum Schnäppchen!

     

    17 Kommentare

    1. Marques del Puerto am

      Ach Akif…. nur wenn de Katrin persönlich vorbei kimmt damit ;-)

      aber 2 x Onkel Addi, wer bezahlte Onkel Adolf wirklich…. 1 x an miche, also unse Firma und 1 x an M.M. Schulz… ach so bruck noch Weihnachtsgeschenk für meinen Freund Ozzy ( Jahresabo ) .. KTO habt ihr ja, Pleitebank von Jan Marsalek….

      schreibe ich Ritter Jürgen nochmal persönlich….

      Mit besten Grüssen

      • Der Mann aus dem Hause Wachenfeld am

        Ich möchte auch ein Autogramm von Katrin, man kann sich an dieser wunderschönen Frau garnicht genug satt sehen. Katrin ist ein Juwel unter den Diamanten. / Adi war nicht käuflich, das müsste dann Fritz Thyssen auch spüren, die Nationalsozialisten waren die Einzigsten die auf ihre Diäten im Weimarer SPD Reich verzichteten. Adi nahm nur freiwillige Spenden ohne Forderung an. Deutschnatinale Hugenbergs hatten viel mehr Kohle…..Adi war bescheiden und lebte in einer Berghütte, trank kein Alkohol und rauchte nicht….Adi diente mit Leib und Seele Deutschland! Da können sich die heutigen Bonzen eine Scheibe abschneiden.

    2. Unterstützt COMPACT Kündigt die JUNGE FREIHEIT am

      Der zwielichtige "Chefredakteur" will nur Kasse machen mit den "Rechtspopulisten"
      Dieter Stein und die „Junge Freiheit“

      Dieter Stein bemüht sich, die verräterischen und völlig sinnlosen Handlungen
      – die Alliierten hatten keinerlei Interesse an Friedensverhandlungen oder auch nur einer Teilkapitulation, sondern wollten die totale Zerstörung und Unterwerfung des Deutschen Reichs
      – eines Stauffenbergs oder eines Bonhoeffers positiv zu deuten und versucht häufig, diese linke Sichtweise mit publizistischen Mitteln im rechten Spektrum salonfähig zu machen.

      Unangepaßter Sprachgebrauch von Teilen der Leserschaft stört Anbiederungskurs und Stein sperrt verdienstvolle national gesinnte Leser einfach aus.

      Im Dezember 2015 monierte Stein die Kommentare von JF-Lesern und stellte eine Schließung der Kommentarfunktion für Weltnetz-Artikel in Aussicht.
      Viele Leser würden eine Sprache aus Parallelwelten benutzen, so z. B. VSA für USA oder „BRD-System“.
      Ein derartiger Sprachgebrauch würde den Ruf der Zeitung schädigen.

      • Unterstützt COMPACT Kündigt die JUNGE FREIHEIT am

        Steins Artikel, der Kritiker des BRD-Systems als Angehörige einer Parallelwelt verächtlich macht – die sich einfach nur weigern, die Sprache der BRD zu gebrauchen –, stellt einen weiteren Höhepunkt dar, wie sich die selbsternannte konservative Wochenzeitung für Debatte der Sprach-Gleichschaltung der BRD-Systemmedien sowie den BRD-regimeeigenen Medien anpaßt.

        Der „werte“ Herr Stein spielt den BRD Kritiker ist aber ein getarnter Systemling!
        Es ist zu befürchten, daß dieser "Herr" unangepasste Kommentatoren beim BRD Verfassungsschutz mit Klarnamen denunziert!

        • Europas Hoffnung und letze Chance ist Le pen am

          Junge Freiheit macht Werbung für Gerhard Löwenthal den Schnitzler des Westens, da war bei die Sympathie für dieses Blatt zu Ende…

        • Marques del Puerto am

          Hallooo , Didi hat nur Angst das er bald gefi**t wird …. Carola hat auch was jutes… Hausbesuch fallen aus , erstmal …aber in Werder ab April 2021….aber Thomas hat gerade so viel zu tun wegen AfD….. und da C. sich nur um Carola kümmert, also Aluhut Themen, besteht erstmal keine Gefahr.

          Ach so ja… Ok psst sagt es keinem weida, Dieter hat da so Leichen im Erdgeschoss…ääh Keller die hat die Stasi gefunden….

          Ick freu mich imma wien Schnitzel wenn der Hubschrauber über uns fliecht… endgeil und imma um die gleiche Tiet.
          Wir alle winken…..mit dem räääächten ARM ;-)

          Mit besten Grüssen

        • heidi heidegger am

          Ja-der Hubschrauber, der über euch fliecht: ditt ist ditt ShT weil Chefpilot Soki kürzt gerne mal die Kampfhandlungen (Connewitz etc.) ab, um zu surfen mit dem Huey im Tiefstflug, um die Freunde zu grüßen und zur Fahne zu rufään und Haferflocken einzeln abwerfen zu lassen von ditt Tiffi (Mann für alle Fälle – an Bord des von ditt heidi navigierten Bell Huey Bj. ’56)..hihi

        • heidi heidegger am

          Seeigel fünfzehn an OraetLabora nullacht:

          *achtung fahndung! Soki ischd aus dem Forum ausgebrochen und steckt underground in ditt BoraBoraKatakomben fest und sendet von dort unter div. Nicks weiter in’s Forum hinein! Eigensicherung und Soki(mitsamt Hunderl und Jagdflinte)-Sicherung beachtään! copy! over! *

      • Alles Landesverräter am

        Stauffenbergs englische Bombe tötete auch unschuldige Soldaten/ Bornhoeffer spionierte für den englischen Geheimdienst, ebenso war Karl Eduard Schnitzler bem BBC angestellt

        • Der deutsche Soldat stand zu seinen Eid am

          Die Piecks die Ulbrichts die Mielkes in Moskau….die Canaries die Frahms die Adenauers auf der Seite Londons

    3. heidi heidegger am

      Teil 2

      und 1 sag’ ihsch euch, ihsch habe damit n i x zu tun, handelt sichdatt um F.:

      […] Die Selfie-Aufnahmen sollen den Prinzen in Ornatsjacke, aber "unten ohne" zeigen. Dafür gab es mächtig Ärger: "Du bist im Prinzen-Ornat in unmöglicher, schamverletzender, fast pornografischer Pose und damit eines Prinzen der Stadt Wuppertal unwürdiger Art abgebildet, deine Amtszeit ist mit dem heutigen Tag beendet", heißt es in dem Kündigungsschreiben an den Prinzen..ntv

    4. heidi heidegger am

      Nice! und ditt heidi gibt noch ein virales Geschenk (PartnaschaftsCoaching unn ditte..ab Minute 1 woll) mit druff, hier ditt Majo hat die Liebe im Schritt..isso! LOL:

      Mario Heinz Kiesel – Und ich düse

      /watch?v=GTZgFEMPeWE

        • heidi heidegger am

          Also bei Majo lohnen sich ooch ditt Kommentare unter ditt Videos, hier aber gleich die Ausnahme (weil noch! nicht remixed von ditt T-T-Tony Clifton/lel:

          Mario bietet dreimal 10 Minuten an, für begrenzte Zeit, Film896

          /watch?v=onnl1G19K9c

          — Majos Orgenoal-Tschännel anzunehm..*gähn* :-?

        • heidi heidegger am

          OT-Bonus 2 von ditt heidi:

          Mann!, 2012 habe ihsch voll gepennt und ditt ²*Scharlatan Wöller* /CDU-Innenminister v. Sachsen anzunehm’ blieb unter mei’m heidi-Radar. Also wanns ihr die ²2 Worte innerhalb der Sternchen googelt, dann fläsht ein SPIEGEL-Artikel auf, der es in sich hat, und von ditt ZEIT gab es damals auch Schimpfe über/für den damaligen Promovenden Wöller..hehe