Am 23. Juli starteten wir mit einem Lkw voller Hilfsgüter in das Katastrophengebiet an der Ahr. In unserer Video-Reportage haben wir den Transport von Anfang bis Ende dokumentiert.

    Als einziges Medium lieferten wir dringend benötigtes Material unter persönlicher Leitung von Chefredakteur Jürgen Elsässer direkt an die Menschen vor Ort. Die anderen rufen zu Geld- oder Sachspenden an staatsnahe Organisationen auf, die aber die Bedürftigen nur selten erreichen.

    Unsere Dokumentation zeigt, wie uns von den Menschen im Dorf Schuld die Hilfsgüter aus den Händen gerissen wurden, weil sie diese seitens der offiziellen Stellen nicht bekommen hatten. COMPACT verteilte Technik und Schutzmaterial im Wert von 7.500 Euro.

    Ein großer Dank geht an die COMPACT-Familie: Unsere Leser und Unterstützer haben die Hilfsaktion mit ihren Spenden möglich gemacht. Diese Solidarität – und die unmittelbare Erfahrung des Elends vor Ort in Schuld – haben uns motiviert, einen zweiten COMPACT-Lkw ins Katastrophengebiet zu schicken. Am Wochenende 13./14./15. August starten wir wieder. Unsere Hilfe ist keine Eintagsfliege! Und Sie können uns dabei wieder unterstützen.

    ➡️ Unterstützung:

    ➡️ Außerdem: Alle COMPACT-Abonnenten, die geschädigt wurden, können sich wegen Nothilfe an uns wenden. Bitte beschreiben Sie Ihre Schäden (am besten Fotos beifügen) und geben Sie an, was Sie dringend brauchen. Schreiben Sie an: redaktion@compact-mail.de

    ➡️ Alle COMPACT-Abonnements aus den Katastrophengebieten verlängern wir gratis um ein weiteres Jahr.

    17 Kommentare

    1. HEINRICH WILHELM an

      Wenn man bedenkt, dass mit einem funktionierenden Katastrophenschutz viel Leid hätte vermieden werden können, so lässt sich der Verfall des Staates gerade auch im Fall des Hochwassers im Westen unserer Heimat erkennen.
      Da bedeutet private Initiative die schnellste und wirkungsvollste Hilfe für die Betroffenen. Die aber wird von den Herrschenden beargwöhnt und behindert. Man befürchtet Machtverlust und tobt sich zum Nachteil der Flutopfer ideologisch aus.
      Danke JE, für Eure Initiative und die Aktion!

    2. jeder hasst die Antifa an

      Das Erbärmlichste und Infamste bei der Flutkatastrophe ist die Hetze der Lügenmedien wie Spiegel, Göbbelschnautze,Restle und andere Sumpfblüten der BRD Medienlandschaft über die Spenden von Andersdenkenden und und Patrioten deren Spenden verhetzt wurden und Teilweise vernichtet worden weil sie nicht von der richtigen Adresse kamen,dafür Großes Bohei in der Tagesschau da hatte man ein paar Syrer schnell zusammengekarrt warscheinlich gut bezahlt um sie uns als dankbare helfende Flüchtlinge zu Präsentieren eine wahrliche Schmierenkomödie der Lügenmedien.

    3. Daran erkennt man den Charakter an

      Der feine Unterschied ist…..Jürgen Elsässer packt selbst mit an, opfert ein Teil seiner Lebenszeit für andere, ohne sich vorher um die Gesinnung der Menschen zu erkundigen, denen er hilft. Er hilft einfach jedem in der Not und spendet zusätzlich noch Geld für alle. Während der RR nur auf seinen Tasten Tag ein Tag aus klimpert und alles nur vom Compact schlecht macht. Seine Bonzen sich in dieser Naturkatastrophe für die Kameras schön in Szene setzen…..Merkel nahm keine Schaufel, sondern lieber Dreyer an die Hand und Laschet nahm auch keinen Eimer, sondern lachte sich kaputt und Abends waren diese Bonzen schon wieder in der Oper oder auf einer Wahlparty. Und dann diese Schreibtischtäter von Spiegel TV……können wirklich froh sein, das diese dort unten keine Nazis trafen, denn den Nazis wäre sicherlich bei ihren hinterhältigen Fragen die Schaufel mal ausgerutscht….

      • heidi heidegger an

        einverstanden..da kann dann wie in datt DAS BOOT schon mal’n öliger Lappen geflogen kommään, hehe..ich will das g a n z e Video sehen (outtakes und so), wo ditt Jürgen mit der Schlammschaufel ditt SPIEGELTV-Bande den BürgerkinderOahsch vasohlt, hihi.

      • jeder hasst die Antifa an

        Die Hetzer von Spiegel TV lungerten dort nur darum um die Katastrophenhilfe von Patrioten zu Verleumden und zu Diskreditieren,welch ein Erbärmliches Schauspiel auf den Rücken der Flutopfer,das ist Schweinejournalismus

    4. Grossartige Aktion Herr Elsaesser. Da gibts gar nichts daran zu deuteln. Wenn Sie Linksgruen waeren, bekaemen Sie das Bundesverdienstkreuz. So bekommen Sie aber nur ein grosses Dankeschoen was unter Umstaenden mehr wert ist als das Systemlameta.
      PS: Bitte beim naechsten Einkauf fuer Hilfsbeduertige an ein paar Hoergeraete denken. Manche, wie RR, haben Probleme mit den Ohren. Danke im Namen der Betroffenen.

    5. Lieber Herr Elsässer,
      Können Sie bitte zeigen, wie hoch die Spenden, für das Hochwasser bei Ihnen waren? Wir helfen doch alle und wollen beweisen, dass wir mehr leisten als die anderen.

      • Manfred alias Leonidas…..sie sind ein Zyniker und Lump zugleich ! Es geht hier nicht ums beweisen, sondern nur ums helfen und mit anpacken ! Sie versuchen jetzt aus der Not der Menschen wieder Kapital zu schlagen und die Leistung vom Compact zu besudeln. Einfach nur schäbig! Was jeder spendet, sollte jeder für sich selbst entscheiden und geht letztendlich die Öffentlichkeit auch nichts an. Ist wie beim impfen, da warst du doch auch der Beste, habe ich gehört…..und ich lache

      • thomas friedenseiche an

        wenn man andere vorführen möchte, muss man ein mindestmass an intelligenz und geschick dabei vorweisen
        hat mein deutschlehrer immer gesagt

        sonst geht der schuß nach hinten los
        man macht sich lächerlich vor allem wenn viele mithören mitlesen mitsehen

    6. Rationaler Rationalist an

      "Als einziges Medium lieferten wir dringend benötigtes Material…"

      Wat eine Müll Ausage bei den Millionen fachen persönlichen, materiellen und monetären Hilfen.

      • Compact Leser an

        Auch wenn es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, sind dort die betroffenen Leute Herrn Elsässer sehr dankbar und Jürgen auch noch ein ehrenvoller Mensch ist. Deine Sorte wie Spiegel Bonzen und du, seid einfach wie ihr es selbst immer wieder bestätigt, widerliche Abschaum der Gesellschaft !

        • @leser: den Hetzer als „Abschaum der Gesellschaft“ zu betrachten klingt doch etwas hart. Ist es nicht eher so, dass dieser als Vertreter des Establishment die Meinung der „Hirngewaschenen“ vertritt? Die meisten Umfragen zur Bundestagswahl bestätigen die jetzige Politik. Nur etwa 15% scheinen kritisch zu den Menschenversuchen. Den Islam findet die Masse auch eher unproblematisch. Trotz vieler alternativer Medien gilt der Grünfunk als Maß aller Dinge. Selbst wenn die Umfragen geschönt sind, der Deutsche mag die Gottgleiche und Ihre Politik. Schlimmer noch: fast 20% mögen das Grüne. Selbst wenn die Anna ab morgen in der Burka bei der Brigitte ein Interview gibt, sabbert die Masse. Aktuell will der Deutsche das „totale Impfen“ und spätestens nach der Wahl wird es kommen, es sei denn die Widerstände in Frankreich haben Erfolg.

      • jeder hasst die Antifa an

        Hetzer Ratio, Compact und andere Patrioten haben mehr für die Opfer getan als die Angereisten Scharlatane Im Maßanzug mit Gummistiefeln die Wahlkampfreden und nur laue Worte für sie übrig hatten und im Hintergrund über die Opfer feixten und dann noch von der mit Schlamm eingeschmierten Schmierenjournallie gefeiert worden.

    7. heidi heidegger an

      *Saugään* tut das heissen wohl ab NRW abwärts nein aufwärts..ditt *blasen*, tsstss, weiss ja nicht wie ihr in Görlitz es macht äh ämm, nein hier: Dunhill International mit lecker 0.9mg od. mehr Niko und ohne ÖkoSandTabak sanns supi, heast?! LOL ditt heidi hasst halt ditt sandige helle ²PuebloDrehTabak weil der halbe heidi,²AnSchnorrerKreis dahingehend spinnert (geworden) ist über die Jahre, achach..

      • heidi heidegger an

        ey! nun steh’ ich (aber) da wie (im Forum) Deppsché / n’ Grasdaggl quasi..lel

    8. heidi heidegger an

      subbrr.. Jürgens Scheibenwischer funzen wie meine 50 Jahre alten, hihi, asynchron-gegeläufig quasi/Daimlerstylie halt..aber was musste ich da in der JeansJackenBrustTasche sehen, häh? HippieFilterzigaretten/Pueblo?? bah!..werde gleich ne Stange Dunhill deluxe ins C-Postfach expedieren lassen, hihi.

      • heidi heidegger an

        corr.: << American Spirit ist eine Zigarettenmarke der Santa Fe Natural Tobacco Company, die 2002 von der R. J. Reynolds Tobacco Company aufgekauft wurde >>.. also weeerglesch, bittschön, hihi.. -> zum Vakauf in Östreich bestimmt: FLIRT tabakecht naturrein Filter (mit Jugenstil-Motivik auch noch auf der Packung, oha!) *krchhhhhhhhhhhhhhh*