Unsere aktuelle Sendung von COMPACT.Der Tag. Sie sehen uns täglich von Montag bis Freitag um 20 Uhr!

    Die Themen der aktuellen Sendung sind unter anderem:

    ▪️ Corona-Proteste: Chemnitz gegen 3G
    ▪️ Blackout bei Facebook: Wurde Zuckerberg kalt erwischt?
    ▪️ Gastarbeiter: 60 Jahre Anwerbung aus der Türkei
    ▪️ Südsudan: Kein Essen, aber Gendersternchen
    ▪️ Das Letzte: Volker Bruch – Querfront gegen Corona?

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech ist die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass COMPACT.Der Tag weiterhin von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    10 Kommentare

    1. Bei 8:12 sagt MMM, daß nicht die Türken, sondern Italiener, Spanier, Portugiesen ‘auf der Wunschliste’ der Bundesregierung gestanden hätten … als Gastarbeiter. Das ist … falsch! Richtig ist, daß ÜBERHAUPT NIEMAND auf der Wunschliste der Bundesregierung stand!! Die Gastarbeiter sind niemals eingeladen worden – sie haben sich allesamt SELBST EINGELADEN …. ZU KOMMEN … UND AUCH NOCH ZU BLEIBEN!!!

      Alles Nähere findet sich in "Diplomatische Tauschgeschäfte" von Heike Knortz…

    2. Fischer's Fritz an

      Afghanische Ortskräfte (zuvor bei ehemaligen deutschen Dienststellen in Afghanistan beschäftigte afghanische Hilfskräfte/Mitarbeiter) aus deutscher Sicht jetzt als "Kollaborateure" herabzuwürdigen bzw. zu verunglimpfen, wie zumindest in dieser Sendung von Compact geschehen, halte ich schon für ziemlich schäbig! Wo bleibt denn hier Ihr ständig hochgehaltener Patriotismus?

      • Stephanie Pleul an

        Die "Ortskräfte" sind ein trojanisches Pferd, u. Mehr Afghanen nach DE zu bringe, die haben nichrs mit den tatsächlichen Ortskröfzen zu tun. Aufxdiedem Wrg wurden ja auchvwiedet kriminellexAfghanrn, die berrits abgeschoben wurden, wieder nach DE gebracht, eine wirklich tolle Leistung.

      • friedenseiche an

        "halte ich schon für ziemlich schäbig"

        ist ist denn gelogen ????

        dann sind sie ein ausländerhasser, glückwunsch

        denn kollaborateure nennen die taliban und andere gruppen die !!!!

    3. heidi heidegger an

      Gastarbeiter: UNVERSCHÄMTHEIT -1974 war doch der Zypernkrieg, aber zum Glück liess der griechische Gastarbeiter/Gastwirt sich vom äh *Boskürtler* nicht besonders produzian auf dt. Boden..also, wüsste nicht. Udo Würgens half ja auch mit irgendwie, damit alles friedlich blieb – *griechischer Wein, hicks!..die kleine Kneipe in unserer! Strasse, rülps*, mja.

      und: Lohndrückerei, aha! hab’s wohl vernommäään und lange nimma ghört. Grüßle!

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        Volker Bruch? ganz klar linksradikal, weil er rechtswidrig/rechts=widrig geräppt hat, oder er handelte/räppte christlich über Moria (das geht auch ohne Christ zu sein), mja. *meeeeep* ;-)

      • heidi heidegger an

        corr.: Peter "hier ischd ein Mensch (in der Kneipe)" Alexander änd the silver age of äh PolitSchlager, hihi.