Die aktuelle Sendung von COMPACT.Der Tag. Sie sehen uns hier täglich von Montag bis Freitag, um 20 Uhr. Jetzt diesen Termin vormerken und die wirklich wichtigen Nachrichten nicht mehr verpassen!

    Die Themen der aktuellen Sendung sind unter anderem:

    ▪️ NATO übt Atomkrieg: Geheimmanöver Steadfast Noon hat begonnen
    ▪️ Gewalt in Berlin: Wie der Kampf um die Köpi eskalierte
    ▪️ Ampel gegen Arbeiter: So lange müssen wir künftig arbeiten
    ▪️ Das Letzte: Wirklich nur Weibergeschichten? – Julian Reichelt fliegt bei Bild

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech ist die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere Medienseite tv.compact-online.de.

    Unser Versprechen: COMPACT-TV bleibt für Sie als Zuschauer weiterhin kostenlos! Umso mehr sind wir auf Unterstützung unserer Leser und Freunde angewiesen. Auch Sie können uns helfen, zur Meinungsfreiheit in diesem Land beizutragen, der Lügenpresse entgegenzuwirken und dem Zensur-Wahn von Big Tech ein Schnippchen zu schlagen.

    Helfen Sie mit, dass COMPACT.Der Tag weiterhin von Montag bis Freitag auf Sendung gehen kann.

    Mit unserem Medien-Server mit Video-Portal machen wir uns von den großen Big-Tech-Konzernen unabhängig, um Ihnen auch weiterhin unser gesamtes Portfolio (Print, Online und Video) unzensiert und ungefiltert anbieten können. Wenn Sie mithelfen möchten, unsere tägliche Sendung und den Betrieb des Servers auf Dauer zu sichern, können Sie uns hier via Paypal, Kreditkarte, Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen.

    12 Kommentare

    1. Meine Mutter hat schon vor Jahrzehnten gesagt: Den Arbeitsplatz hält man sich sauber! Entweder fängt man direkt als Ehepaar an oder einer wechselt die Arbeitsstelle, wenn er/sie eine Beziehung eingeht. Daran haben sich die Eltern gehalten und diesen Rat allen ihren Kindern auf den Weg mitgegeben.
      Daß wir die NATO schnellstens verlassen sollten, meine ich schon lange! Wenn deutsche Piloten die Atombomben für die USA ins Ziel fliegen, sind die Deutschen danach wieder die Täter! Ist wahrscheinlich durchaus so beabsichtigt! Und bei dem Ziel Südosteuropa ist damit zu rechnen daß die USA nach wie vor in Rußkand Kriegsziel NR.1 sehen! Denn das riesige Land hat die Rohstoffe, die sie gerne hätten! Und der Coup unter Jelzin sich das alles unter den Nagel zu reißen, hat nicht geklappt!
      Eine Volksabstimmung gegen die NATO-Mitgliedschaft ist nicht erlaubt, Die Amis als letzte Besatzungsmacht mit samt ihren Atomwaffen rauszuwerfen auch nicht! Stattdessen müßen wir den gefährlichen Quatsch noch bezahlen. Und die Möglichkeit mit der Stalinnote 1952 ein neutraler Staat zu werden, wurde durch den Unwillen der USA verhindert – die deutschen Politiker wußten das damals. Wir sind nach wie vor ein besetztes Land!!!

      • 2. Eine Resthoffnung bliebe, wenn auch die anderen Europäer begreifen, daß sie nicht geschützt, sondern gefährdet werden durch das Bündnis mit den USA. England ist – zum Glück – raus aus dem Pool. Was dagegen spricht ist die verdammte Westorientierung der meisten Europäer in den letzten Jahrhunderten. Es wäre schon zu schön, wenn die ganze EU das Bündnis mit den USA aufkündigt!Die Makkinderdoktrien könnten dann fallen, eine völlig neue Situation für den Eurasischen Kontinent, das Ende der Seeherrschaft!

    2. @ Satiriker am 19. Oktober 2021, 12.25 Uhr: "Gedankenübertragung"

      Solange Milch und Honig fließen, bleibt es das gelobte Land. Nur, daß es diesmal nicht der HERR persönlich versprach, sondern jene, die sich dafür für auserwählt halten. Aber weder diese von eigenen Gnaden Auserwählten, noch der HERR müssen für den nichtversiegenden Fluß von Milch und Honig sorgen. Das machen die Kanaaniter – ergo jene, die schon länger im Lande Kanaan leben.

      Und ob wir uns den Begriff "WHW" noch schützen lassen können, ist eher fraglich. Der ist doch schon vor unserer Zeit geschützt worden, nur haben das "Patent" jetzt die Amerikaner. Wie so viele andere Patente auch. Sind halt patente Burschen, diese Amerikaner.

      Habe die Ehre …

      • heidi heidegger an

        ja, bei den Völkern in Amerika schon, aber es wächst bereits ein Klon heran: Ronzi Ronzheimer (Kriegsreporter wie JL und KurzVerfolger in Wien z. Zt.).

        • heidi heidegger an

          Teil 2

          ²JL ist behaart wie Hund wie Freddie Mercury und hat auch lustige Zähne wie der. Wanns ²der in 14 Tagen nicht wieder zrugg isch, in charge of the whole office one more muthaluvin’ time, dann jibbet keine BILD am Gartenzaun im Morgengraun am überübernächsten Sonntag, denn ich werde den Verband unterwandern (der Sonntagsausträger) und dann muss SPRINGER uffbassa, mja. *krchhhhhhhhhhhhhhhh*

    3. Das ist wohl war, jeder Politiker, Journalist, der was vom Filz offen legt, hat entweder vergewaltigt, Geld unterschlagen, Kinderpornos besessen oder ist nach seinem Tode sogar schwul geworden, wie Haider. Wo sich Edady mit den gestohlenen NSU Akten sich herumtreibt, haben diese gleichgeschalteten Systemmedien bis heute nicht offen gelegt, noch nicht einmal eine Anklage wegen angeblichen Kinderpornos erfolgte….

    4. Obwohl immer geschrieben wird, dass Reichelt wegen sexueller Beziehung zu einer Mitarbeiterin gefeuert wurde, so glaube ich eher an andere Gründe.
      Er soll gegenüber einer dieser Beziehung gefälschte Scheidungspapiere vorgelegt haben, um sie so angenommen ins Bett zu kriegen.
      Na und, werte Moralapostel, es gehören immer zwei zur Liebe und genötigt oder vergewaltigt hat er keine seiner Liebschaften!
      Ergo sind das alles nur konstruierte Begründungen und die Wahrheit liegt wohl bei seinen Artikeln gegen Merkel konträr mancher anderen Postille!

      • @ Gerd

        " so glaube ich eher an andere Gründe."

        Och Gerd. Als ob in Kommentaren jemand interessieren würde was sie "glauben"

        • Na, warum schreibt einer Kommentare? Es geht um seine Meinung, auch wenn so manche Mitforisten es gern anders hätten und gerne diktieren wollen was man zu gefälligst zu meinen hat!

    5. jeder hasst die Antifa an

      Das wir in einer Bananenrepublik leben zeigt das bei uns ein Bankräuber Bundeskanzler werden kann.

    6. heidi heidegger an

      Leichelt sagen: *Plaktikantin No5, mach dich nackich, ich muss mit dir reden, hihi*.. das arme Rehlein: kurzberockt auf seinem staubigen (Kokainhydroxid!) Schreibtisch und so..das diffundiert doch quasiämm..zacknweg