„Dieser Krieg ist auch ein Krieg gegen die Kultur, gegen die Kultur der Demokratie. (…) Es geht darum, die kulturelle Identität der Ukraine anzugreifen.“ (Claudia Roth, Deutsche Welle)

    „Kennzeichnend für diese grüne Mentalität ist die Verfilzung psychischer und ideologischer Deformationen, die einander stützen und stärken: Da ist zum Beispiel die Wirkung des deutschen Nachkriegs-Schuldkults. Durch das autorassistische Unwerturteil über das eigene Volk, das die Generation der Kriegskinder gesprochen hat, aus deren späteren Jahrgängen sich die Achtundsechziger rekrutierten, hat sie sich und den nachfolgenden Generationen ihre Wurzeln abgeschnitten.“ (Manfred Kleine-Hartlage, COMPACT 6/2022)

    59 Kommentare

    1. Werde niemals vergessen das diese Deutschland hassende dickliche Frau bei antideutschen Aufmärschen mit Parolen wie "Deutschland verrecken" oder "Deutschland du mieses Stück Scheiße" mitmaschierte.
      Von Kultur versteht die noch weniger…..

      • Marques del Puerto an

        @Thor,
        dass sollte man nicht so eng sehen. Die Dame konnte zu dem Zeitpunkt noch nicht lesen.
        Erst 1994 in der 7. Klasse die sie fünf mal gemacht hatte, war sie soweit und konnte Buchstaben erkennen und zusammenfügen. ;-)

        Aber es hätte noch schlimmer kommen können, z.B. Kanzlerette .
        Viele Deutsche haben ( siehe Wahl ) eine besonders ausgeprägte Politik- Masochismus-Störung. Verstärkt wird diese meist durch die Boosterung von Kallus Klabautus seiner Gentherapie.
        Ab der 4 . Bedampfung kommt bei den Überlebenden eine LMAA Stimmung auf die sich durch restliche Leben zieht.
        Sucharit Bhakdi könnte das jetzt ein klein wenig genauer beschreiben, aber im Prinzip ist meine Ausführung verständlicher.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    2. Naja "Schuldkult". Gipfelt meiner Ansicht nach in der Unterstützung Putins zur Entnazifizierung der Ukraine. Große "Nazis raus"-Zuwachsraten auch HIER!

    3. Aber eine verdammt faltige Gurke ist good old Claudius auf diesem Bild, aber es wundert mich nicht, denn so wird wahre Einweltpolitik geführt. Wenn dieses ältere Individium so auf Kultur und Demokratie plädiert, hat es denn gerafft was überhaupt das Regiment-Azow ist??? Das diese Sammlung aus ultrarechten Patrioten bis hin zu NS-Anhängern besteht hat Green-Rothy noch nie international bemerkt, wie bei Le Pen in Frankreich oder Golden Dawn aus Griechenland wo es immer prompt Empörung ab und zu gibt. Aber diese ukrainische Miliz ist nun mal nur freiwilliges Kanonenfutter für die internationale Hochfinanz. Deswegen sind alle humanen demokratischen Weltregierungen Blind& Taub.

    4. Ich sorge mich um die Idendität von C. Roth. Ist denn die Alte im Bildhintergrund C. Roth ? Kaum zu fassen , die müsste ja im Zeitraffer gealtert sein.
      Was hat Demokratie denn mit Kultur zu tun ? Das Musterländle Norkorea hat jede Menge Kultur, aber glücklicherweise keine Demokratie. Auch in Europa gibt es den Sch*** erst seit rd. 100 Jahren. Vorher hatte Europa keine Kultur ?

      • jeder hasst die Antifa an

        Naja außer der deutschen Sprache kann man keine deutsche Kultur erkennen, sagte einst eine zugereiste Türkin aus der SPD.

    5. Marques del Puerto an

      Na Gott sei Dank haben die Türken , Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut und konnten Biodeutsche mit ihrer Kultur bereichern . ;-)
      Aber Bereicherung gab es heute auch wieder in Berlinistan, ein silberfarbendes Renault – Klo rasste heute Vormittag in eine Menschengruppe.
      Als die Polizei vor Ort von einem 29 Jährigen Mann sprach und nicht vom Täter oder auch Deutscher, war sofort klar , hierbei kann es sich nur um eine Fachkraft handeln.
      Aber da habe ich mich grundsätzlich geirrt ! Es war ein Deutscher , ein echter Neudeutscher aus Armenien mit Pass.
      Vermutlich ist dem nur schlecht geworden und darum so zackig in die Gruppe abgebogen. Gut wenn man die Tankstellenpreise mit dem großzügigen Tankrabatten sieht, da kann einem nur schlecht werden.
      Na auf jeden Fall werden wir von den Qualitätsmedien zu dem Vorfall ganz sicher die Wahrheit hören. ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

        • Marques del Puerto an

          @Kim Jong Knall der 3.

          Mensch ditt warn Deutscher …..;-) Aber Kai Olaf Schulze faselte heute Abend was von einem Attentat. Na eben wenn,s ein Deustcher war….
          Bei einem Moslem hätte man gesagt, geistig verwirrt und hätte ihm nochmal kostenlos Fahrstunden gegeben + neuen Auto.
          Ist ja auch das Mindeste , was steht da auch das blöde Schaufester im Weg und vorher die Menschen.

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

        • Marques del Puerto an

          Sorry Schaufenschta natürlich und DEUTSCHER….
          Habe gerade schlechte Nachrichten bekommen, Porontonsteine zum Mauern dies Jahr nicht mehr zu bekommen ?!
          Zu DDR Zeiten hatte man mal ne Flasche Goldkrone hingeschoben , dann ging wieder was, aber diese DDR , da geht auch nichts mehr mitm Schluck….
          Ditt wird ne Tiet Kim Jong….

      • Hätte Putin mal die Preise nicht in die Höhe getrieben. Dass auch andere von Kriegstreiberei profitieren konnte natürlich niemand ahnen.

        Morgen dann Mehlrabatte.

        Und keine Sorge, um so siegreicher Putin ist, um so billiger wird’s hier, versprochen ;-)

        • Marques del Puerto an

          @Müllerchen

          (Und keine Sorge, um so siegreicher Putin ist, um so billiger wird’s hier, versprochen ;-) )

          Na wollen wir hoffen ;-)
          WIEGEIL!

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    6. Das einstige Rotationsprinzip der Grünpartei scheint vergessen zu sein. Jahrelang auf Kosten der Steuerzahler zu schmarotzen ist Rothische Unkultur, aus der nur Unkultur entstehen kann, z.B. die kollektive Verzinsknechtschaftung der Menschen in der Ukraine, soweit sie nicht von Russland davon befreit werden oder den westlichen Schwindel durchschauen und einen wirksamen Aufstand gegen Westmarionette Selenski und seine Zwangsrekrutierung machen.

    7. Frau Roth und ihre Vision: Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.Diese Frau? , hat sich doch zur Lebensaufgabe gemacht die deutsche kulturelle Idendität zu zerstören.
      "Nie wieder Deutschland" , hinter diesem Banner war sie schon 1990 zu sehen.Diese islamophile Kulturbanausin hat man jetzt auch noch zur Kulturstaatsministerin gemacht. Da kommen noch (multi)kulturelle Higghlights auf uns zu.

      • jeder hasst die Antifa an

        Roths Beitrag zur deutschen Kultur,sie kann gut Börek kochen,das scheint das einzige zu sein was sie jemals in ihrem Leben auf die Reihe gekriegt hat.

        • Marques del Puerto an

          @jeder hasst die Antifa,

          muss man Börek nicht auska*** ääh… backen ?
          Mein Pawel sagt immer, Ali zu nix gut, nix Arbeit, nix verstehen wollen. ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    8. Ja die Kutur ,die deutsche wird auch in der Ukraine verteidigt ……. das meinte die geistig verblühte grüne Tomate wohl ……

      In Deutschland gibt es keine Kultur …ausser Staatskultur Sahne Stinkfilet und andere Unterhaltungskunst …… und es gibt Analphabeten ……

      Da verschleudert sie mit ihrer Reise Kriegstourismus Staatsgelder und hat eines im Hinterkopf ….. sie will in die Geschichte eingehen …. wie Asterix und Obelix …. Miss Piggy …. oder des Bäckerhandwerks Pfannkuchen ….. Hoffentlich hatte sie bei der Reise nicht wieder den afrikanischen Planenumhang getragen …….

      Kann man Entschädigung fordern ,wenn mann derartig undeutsche Kultur serviert bekommt ????

    9. alter weißer, weiser Mann an

      Was sind Sölner
      Der Krieg in der Ukraine war gerade ein paar Tage alt, als Präsident Elenskyj Ausländer dazu aufforderte sich dem Kampf als Freiwillige anzuschließen. Kurz darauf wurde sein Außenminister konkreter und kündigte die Aufstellung einer "Internationalen Legion" an. Das Echo war enorm. Tausende meldeten sich weltweit , bald trafen die ersten Freiwilligen ein. Das Internet wurde förmlich überschwemmt mit Videoclips, Fotos und anderen Posts zum Thema. Webseiten forderten mit theatralisch-heroischen Texten dazu auf, sich der Legion anzuschließen und gemeinsam die Welt zu retten. Bald verkündeten ukrainische Stellen, dass sich bereits 16.000 Freiwillige gemeldet hätten; inzwischen spricht man von 20.000.

      Das russische Außenministerium konterte kurz darauf und verkündete, dass keiner der "Söldner“, die der Westen in die Ukraine schicke, unter dem Schutz des internationalen Kriegsrechts stünde und deshalb nicht als Kriegsgefangene sondern als Kriminelle behandelt werden würden. Nach dem Raketenangriff auf Lliv am 13.3. berichteten russische Medien dann triumphierend von bis zu 180 getöteten "ausländischen Söldnern".

      • alter weißer, weiser Mann an

        Gleichzeitig ist von ukrainischer Seite zu hören, dass Putin plane "Söldner" in Syrien zu rekrutieren – die Russen sprechen hier natürlich von "Freiwilligen". Zudem wird von tschetschenischen Spezialkommandos berichtet, und Tschetscheniens Präsident und treuer Putin-Freund Ramzán Kadrov hat lauthals verkündet, dass 70.000 weitere "Freiwillige" auf Abruf bereit stünden. Sehr beliebt bei westlichen Medien sind auch Verweise auf "Söldner" von Wagner Group, deren Killerkommandos in Kiew Jagd auf ukrainische Politiker machen.

        In den Statements und Pressemitteilungen wird schnell klar, dass mit "Söldner" immer nur die Kämpfer der Gegenseite bezeichnet werden, bei den eigenen spricht man dagegen von "Freiwilligen". Damit betont man die edlen Motive der eigenen Unterstützer, die aus purem Idealismus für eine gerechte Sache kämpfen.

        Das zum Verständnis der Russen und der Ukrainer
        Der Eine ist so viel wert wie der Andere,aber wir dummen Rumpfdeutschen werden in diese Auseinandersetzung hineingezogen!

    10. Viele berufslose in der Politik sind einfach nur – dumm – dümmer und noch viel dümmer.
      Eine Peinlichkeit für die Handlanger der großen Parteien, die solche ungelernten politischen Nieten auf der Karriereleiter nach oben bringen.
      Der hirngewaschene Bürger darf dann solche politischen Versager mit viel Geld jahrelang alimentieren, ohne eine angemessene Gegenleistung zu erhalten.
      Dieses verrückte Land ist auf Dauer erledigt.
      Ich hätte nie gedacht, einmal solche Gedanken zu haben.
      Man sollte die Konsequenz ziehen und schnell in ein vernünftiges Land auswandern

    11. Jens Pivit an

      Claudia Roth ist alt und hässlich geworden. Doch ihre Grütze im Kopf ist wässriger als jemals zuvor. Kurz, sie labert etwas schlecht formuliert aus, das sich als Angst kürzer beschreiben ließe. Die gräusliche grüne Henne hat linke Angst vor dem Ende der alten und dem Kommen der Neuen Zeit Deutschlands…

      • Dieses Subjekt ist wirklich alt geworden.
        Irgendwann wird sie mit ihrem schrecklichen Frust implodieren.
        Ist nicht schade drum.

      • alter weißer, weiser Mann an

        "Claudia Roth ist alt und hässlich geworden."

        Wiso geworden?

    12. Guten Tag,

      als Vize Bundestagspräsident zeigt Frau Roth seit 5 Jahren ihr Verständnis von Demokratie.

      So verweigert sie der AfD Fraktion, und damit über 6 Mio. AfD-Wählern, das Amt eines Vize Bundestagspräsidenten, das der AfD laut Geschäftsordnung des Bundestages zusteht.

      Aber auch die Desiderius Stiftung wird konsequent von der Parteienfinanzierung ausgeschlossen. Daher sind Gerichtsverfahren hängig.

      Im Diskriminieren und Diffamieren ist Frau Roth einsame Spitze und versteht sich wahrscheinlich deshalb auch als Anwalt der Ukraine, die die ethnischen Russen in der Ukraine vom Machthaber in Kiew gerne durch Artilleriebeschuss dezimieren lies. Dieser mutmaßliche Kriegsverbrecher tat nichts für die Umsetzung des Minsker Abkommens.

      Grüsse, HvH

      COMPACT: Kleine Korrektur: Roth ist keine Bundestagsvizepräsidentin mehr, sondern inzwischen Kulturstaatsministerin. Und der AfD wurde nicht von ihr der dieser Fraktion lt. Geschäftsordnung zustehende Vizepräsidentenposten verweigert, sondern vom Parlament.

      • Danke für die Richtigstellung.

        Die Anzahl der Abstimmungen im Bundestags, indem die Altparteien die unterschiedlichsten AfD Kandidaten allein aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer demokratischen Partei diskriminierten, ist mir aktuell nicht präsent. Das Verfassungsorgan „Deutscher Bundestag“ wird damit zum Bruch des Grundgesetzes gemäß Artikel 3, Satz 3 missbraucht und in seiner Legitimation stark beschädigt.

        Frau Roth führte ich lediglich stellvertretend als penetranten Verfechter für diesen unseligen Geist und als Repräsentant des Altparteien-Kartells an, das sich gegen das GG stellt.

        Artikel 3, Satz 3. GG
        (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat
        und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt
        werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

        Grüsse, HvH

        • Nationalistischer Beobachter an

          Abgesehen davon , daß dieser GG-Artikel eine Unverschämtheit gegen alle autochthonen Deutschen ist, gibt er ein Abwehrrecht, keine Handlungsanweisung an den BT. Verstehen Sie den Unterschied ?

    13. Nationalistischer Beobachter an

      Nicht doch. Russland kämpft doch gegen "faschistische Bastarde" ( W. Putin ) . ( Wie C. Roth. Wie Compact.) Man darf Russland verantwortlich machen für das Treiben der lächerlichen Volksrepubliken. Diese Bastarde verstoßen gerade gegen die Genfer u. Haager Vereinbarungen , indem sie Söldner der Ukraine nicht als Kriegsgefangene sondern als Kriminelle behandeln und mit dem Tod bedrohen. Das ist keine Ukraine-Propaganda sondern die Bastarde rühmen sich dessen ja selbst. Es reicht.

      • friedenseiche an

        "indem sie Söldner der Ukraine nicht als Kriegsgefangene sondern als Kriminelle behandeln"

        lernen diese söldner denn nie dazu ?
        wenn man für jauche kriegt führt kommt am ende meist scheiße bei rum
        so viel geld kann man da gar nicht verdienen dass es sich lohnt oder ?

        • Guten Tag Friedenseiche,

          Sie können die Tagessätze für Söldner gerne beim Dienstleister Constellis recherchieren (https://www.constellis.com/). Das Unternehmen firmierte früher unter den Namen Blackwater USA, Blackwater Worldwide und Academi.

          Die sogenannten Militär- und Sicherheitsberater sind nicht ganz preiswert. Die Tagessätze variieren je nach Qualifikation und Auftrag ungefähr zwischen 500 und 3’000 USD.

          Zwei Wochen Ukraine entsprechen somit dem Existenzminimum bzw. der Grundsicherung des Landes, indem Sie gut und gerne leben.

          Viele Grüsse,

          HvH

        • alter weißer, weiser Mann an

          Das hier für die Naiven

          WAGNER – Putins geheime Armee, auch das sind Söldner
          Die Freiwilligen SS Verbände aus ganz Europa waren quasi Söldner
          Die Fremdenlegion waren auch Söldner
          noch weiter zurück
          Die Kreuzfahrer waren lupenreine Söldner
          Also liebe Eiche , es ist immer eine Frage des Standpunktes

      • @Nation. Beobachter:

        Interessant. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir aus der (aktuell gültigen Fassung) Haager Landkriegsordnung die entsprechende Textstelle nennen, welche Söldnern den Status/die Rechte von Kriegsgefangenen zugebilligt und inwiefern die Genfer Menschenrechtskonvention die rechtliche Stellung von Söldnern gem. HLKO der von (regulären) Soldaten gleichrangig erklärt.

        Ein Söldner ist per definitionem – andernfalls wäre er Soldat und eine Unterscheidung redundant – eben gerade kein Angehöriger der regulären Streitkräfte einer kriegführenden Partei, was wiederum ausschließlich Staaten sein können, da nur diese sich aufs Kriegsrecht berufen können.

        Zudem sind Söldner oftmals nicht Bürger des kriegführenden Staates, für den sie entgeltlich Partei ergreifen. (Andernfalls stünden die Optionen der ordentlichen Verpflichtung, Reservedienst oder offizieller kurzfristiger Eintritt in die Armee offen.)

        P.s.: wir reden hier nicht über Folter und Ähnliches, sondern einfach daß man Söldner kriegsrechtlich sauber an Ort und Stelle liquidieren kann – im Unterschied zu Kriegsgefangenen Soldaten.

        • alter weißer, weiser Mann an

          "…daß man Söldner kriegsrechtlich sauber an Ort und Stelle liquidieren kann…"
          Klar, nur Syteme mit Banditenstatus können das und tun es auch, die bolschewistische rote Armee war bekannt für diese Verbrechen.

        • Nationalistischer Beobachter an

          @Walter : Ich bitte um Entschuldigung, wenn ich Sie für dien Text der Genfer Konvention und der Haager Landkriegsordnung auf Wikipedia/Wikicommons verweise. Eine explizite Erwähnung von Söldnern finden sie dort nicht , weil die vereinbarenden Parteien ganz selbstverständlich davon ausgingen, daß die Regelungen UNABHÄNGIG davon gelten sollen , wie der rechtliche Status der Kombattanten zu ihrem Dienstherren ausgestaltet ist. Für sie kurz (und kostenlos) zusammengefasst : Voraussetzung für den Schutz der o.a. Konventionen sind nur zwei Bedingungen: 1. Die Kombattanten müssen unter einer einheitlichen Führung stehen .2. Die Kombattanten müssen sich als solche klar zu erkennen geben durch eine einheitliche Kennzeichnung. (Uniform ist dazu nicht mal notwendig , eine gut sichtbare Armbinde würde ausreichen.) Nicht notwendig ist, daß sie überhaupt zum Militär im engeren Sinne gehören, für einen Staat kämpfen oder Staatsangehörige einer Kriegspartei sind. Fazit : Wenn Sie jemanden "an Ort und Stelle liquidieren ( wörtl. "verflüssigen"), nur weil er Söldner ist, aber die o.a. Bedingungen erfüllte, dann begehen SIE ein Kriegsverbrehen ,und zwar ein ziemlich heftiges.

        • Nationalistischer Beobachter an

          @ Walter . PS : Natürlich sollen GK und HLKO nicht die Ahndung echter Straftaten verhindern. Die Erfindung eine Sraftatbestandes "Söldnertum" der international unüblich und so wenig anerkannt ist wie die Kack-Republiken selbst, reicht dazu aber nicht aus.

      • Söldner sind genauso wie Partisanen kriminelle.
        Als solche zu behandeln.

      • alter weißer, weiser Mann an

        Das machen die Russkis seit jeher so.
        So sind sie auch mit den Soldaten der Wehrmacht umgesprungen.
        Da wurden Schauprozesse veranstaltet und die Opfer anschließend ermordet.
        Mehrheitlich nur aus Rachsucht und ohne Beweise und diese Urteile hat zum Beispiel der Rasputin niemals aufghehoben
        Dafür gibt es sehr viele Beispiele ….

        • Nationalistischer Beobachter an

          Erkläre, warum du dann trotzdem die Flöte der Druschbanarren bläst.

      • Es wäre auch interessant zu hören, was Ihre persönliche Meinung bezüglich der Abgabe von Kriegsmaterial und Waffen an Zivilisten durch den Machthaber in Kiew zu halten ist. Anschließend rief der Machthaber in Kiew diese „Zivilisten“ öffentlich dazu auf gegen die Russischen Streitkräfte zu kämpfen. Entspricht das der Haager Landkriegsordnung?

        Des Weiteren richten die „heroischen Verteidiger“ der Ukraine gerne in von Zivilisten bewohnten Häuser Kampfstellungen ein und nutzen die Zivilisten als menschlichen Schutzschilde. Gerne werden auch Artilleriestellungen neben Kindergärten, Krankenhäuser oder Luftschutzkellern bezogen ohne die Menschen zu evakuieren, um die richtigen Bilder für die westliche Propaganda zu produzieren. Entspricht das der HLKO?

        Viele Grüsse, HvH

        • Nationalistischer Beobachter an

          Die bloße Abgabe von Waffen an Zivilisten und der Aufruf zu kämpfen tangiert nicht GK/HLKRO. Wenn diese Zivilisten sich aber nicht als Kampfteilnehmer zu erkennen geben (s.o.) und trotzdem am Kampf teilnehmen, dann müssen sie nicht als Kriegsgefangene behandelt werden. So erklären sich vielleicht Vorkommnisse, die die Ukraine als Ermordung friedlicher Zivilisten darstellt. Allerdings genügt den Russkis insoweit erfahrungsgemäß ein vager Verdacht. Es sei hier an das vergessene und vertuschte Massaker von Treuenbrietzen 1945 erinnert. Wie Russkis potentielle , aber keineswegs erwiesene "Wehrwölfe" vorsorglich einfach abknallten, weiß ich zuverlässig aus meinem Bekanntenkreis.
          Die " menschlichen Schutzschilde " widersprechen jedem militärischen Sachverstand und sind moskauer Propaganda. Keine militärische Einheit, die bei Sinnen ist, bezieht Stellung in 15 stöckigen Wohnblocks.

    14. GespritzterGrünerApfelsaftAffenpockigGeschüttelt an

      @ Foto:
      Man kann gar nicht so kurz angebunden fernsehen, wie man lang anhaltend GEZ-zwangskotzen müsste!

    15. Jetzt muss man sich erst mal verinnerlichen, was Claudie unter „Kultur“ verstehen könnte. Wenn man „Kultur“ als „Multikulti“ übersetzt, dürfte man ihrer Auffassung von „Kultur“ sehr nahe kommen.
      Die Bevölkerung in der Ukraine besteht zu 73% aus Ukrainern. Der Rest besteht vorwiegend aus Bevölkerungsanteilen der Anreiner-Staaten und eine halbe Million Juden und etwa der gleiche Anteil an anderen Ethnien.
      Also liebe Claudie, da gibt es in der Ukraine noch einen Nachholbedarf, nämlich den Ausländeranteil erhöhen. Damit es so richtig demokratisch wird, wie in den westeuropäischen Staaten mit mehr Migrationsanteil, müßte die Ukraine noch mehr Ethnien in ihr Land lassen. Damit es eine „gute“ Demokratie wird.

      • Ausländeranteil dort erhöhen. Ein interessanter Vorschlag-
        Was im Merkelland ging, wird in der UK auch funktionieren.
        Man sollte hunderttausende abgelehnte Asylberber aus dem Merkel + Scholz-Land in die Ukraine übersiedeln.
        Dort ist im Gegensatz zum hiesigen Dummland genügend Fläche für eine neue Ansiedlung vorhanden.
        Außerdem wird eine neue bunte Gesellschaft in der UK aufgebaut. Die dortigen Bürger werden das geschenkte – Neue – ganz sicher "begrüßen".

        • Danke für die Ergänzung. Aber isch will ja nisch klüger sein als der Duden, weil UK heißt United Kingdom. Mir soll‘s recht sein, meinetwegen auch dorthin. Aber die fetten Kisten, die immer den Verkehr aufhalten, haben das Kennzeichen UA. Scheinen nicht alles Besitzlose zu sein.

    16. Lothar Liss an

      Frau Roth verdreht die Tatsachen. Wer versucht seit 2014 die russische Kultur zu vernichten. Diese Frau ist eines der übelsten Hetzer in Deutschland.

      • Nationalistischer Beobachter an

        Lach. Welche "russische Kultur versucht "man " denn zu vernichten ? Den Vodka-Konsum ? Soljanka. ?

        • alter weißer, weiser Mann an

          Du kennst also weder Alexander Sergeewitsch Puschkin noch einen Alexei Nikolajewitsch Tolstoi, um nur zwei zu nennen?

    17. Wenn Rußland gg. "die Kultur der Demokratie" kämpft, wie diese von Roth und Co. verstanden wird, so kann man viel Erfolg wünschen.

      Überhaupt ‘Demokratie’ – uns wird Beteilung des Volkes und Vertretung dessen Interessen vorgegaukelt, unser Staats-/Regierungssystem könnte jedoch nicht weiter davon entfernt sein. An anderer Stelle erwähnte ich es bereits; es sei also nur für den Interessierten nochmal kurz genannt:
      "Demokratie" ist weder der Wortbedeutung/Übersetzung noch ihrem tatsächlich Wesen nach die "Herrschaft des Volkes".

      Bzgl. kultureller Identität läßt sich bspw. sagen, daß es völlig legitim ist, eine Wiederabschaffung des Adoptionsrechts gleichgeschlechtlicher Eltern zu fordern.

      Wer sich nun fragt, was dies die wiederum mit Kultur zu tun hat – der sollte mal über den Unterschied zwischen Kultur und Zivilisation kontemplieren.

    18. Nero Redivivus an

      @COMPACT:
      Heute nun ist im Netz unter:
      https://opposition24.com/gesellschaft/volkstribun-oder-erfolgstribun-mit-marsch-auf-berlin-populisten-pro-und-oder-contra/
      mein zusammenfassender Text erschienen, der ohne die Inspiration durch Jürgen Elsässers Buch nicht möglich gewesen wäre!
      Es handelt sich auch um eine weitere Zusammenfassung meiner Beiträge der vergangenen beiden Tage in diesem Kontext hier im Forum.
      An Jürgen Elsässer und die gesamte COMPACT-Redaktion ganz herzliche politisch-kulturelle Spätpfingstfrühsommergrüße von
      Nero Redivivus

    19. jeder hasst die Antifa an

      Willst du ein Volk abschaffen dann Vernichte die Familien und die Sprache,die Grünroten sind gerade dabei das zu tun.

      • Du hast wieder mit wenigen Worten den „Nagel“ auf den Kopf getroffen. Bitte jetzt nicht Claudie mit Nagel verwechseln, denn wer will in dem Fall schon „nageln“ (Böses Wessie-Wort für Unflätiges).

      • Furth im Wald an

        "….die Grünroten sind gerade dabei das zu tun."
        Meinen SIe die haben sich ein Beispiel an Putin genommen? Da wird den ukrainischen Kindern auch schon ihre Sprache in den russisch besetzten Gebieten abgewöhnt. Von den zerstörten Kulturstätten ganz zu schweigen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ Furth i m Wald

          Ukrainisch ist quasi ein russisches Dialekt und kein Chinesisches.
          Ukrainisch unterscheidet sich vom Russischen wie das Österreichische
          vom Bayrischen. Für Deutsche Ohren klingts gleich schröcklich.

        • jeder hasst die Antifa an

          Wer hat denn Russisch in der Ukraine verboten der Faschist Elendsky.

        • @Andor: Bis jetzt dachte ich, es wäre d e r Dialekt , nicht d a s Dialekt. Auch würde ich ein nachfolgendes Adjektiv klein schreiben, wenn es sich auf ein vorangehendes Nomen bezieht. Aber ich kann mich irren, Duden das sind 2 dicke Bände , die niemand ganz im Kopf hat, nicht mal ein Germanistik-Professor.

          COMPACT: @Kim III. = Sokrates: Sagten Sie neulich nicht, sie fänden die deutsche Groß- und Kleinschreibung sowieso unsinnig? Jetzt geben Sie Nachhilfe…

        • Tiffi

          Russisch wurde nicht verboten. es wurde nur verlangt, dass Zeitungen nicht nur in russisch veröffentlichen, sondern auch in ukrainisch. Normal, ist schließlich die Ukraine und nicht Russland.

          Ob Putin in Russland wohl die ukrainische Sprache fördert?

    20. jeder hasst die Antifa an

      Es wird die Kulturelle Indendität der Ukraine angegriffen,naja in Deutschland wird sie ja gerade von den Grünen Kulturrevoluzzern um Frau Roth abgeschafft.

      • Nero Redivivus an

        Eine bitterböse analytisch brillant ätzende Rundumschlag-Abrechnung mit der Grün lackierten Anmaßung:
        https://www.rubikon.news/artikel/grun-ist-das-neue-braun
        Fazit: "Die Grünen sind eine Geißel unserer Zeit, eine „New-Age-Sekte“, und scheinen den Orwell-Spruch „Krieg ist Frieden“ wirklich zu Realpolitik machen zu wollen …"

        • jeder hasst die Antifa an

          Was die Pest im Mittelalter war, sind heute die Grünen.