China-Virus: Geheimpapier und Wissenschaftler stützen Labor-Theorie

25

Es gibt wieder Bewegung in der Frage, ob Sars-CoV-2 natürlichen Ursprungs ist – oder ob das Virus in einem chinesischen Forschungslabor hergestellt wurde. Laut einem Bericht deuten neue Erkenntnisse auf Letzteres hin. Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat nun eine genauere Untersuchung angemahnt. China weist indes alle Vorwürfe zurück. Wir wir hinters Licht geführt werden, dokumentiert COMPACT-Aktuell Corona-Lügen. Die Sonderausgabe können Sie hier bestellen.

Schon im Februar hatte der Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger für Aufsehen gesorgt: Der Professor an der Universität Hamburg erklärte, dass es sich bei dem neuartigen Coronavirus wahrscheinlich nicht um einen natürlich entstandenen Erreger handelt, sondern um ein Produkt  chinesischer Biotechnologieforschung, das durch einen Laborunfall entwichen sei.

Seine Hauptargument: Sars-CoV-2 kann sich erstaunlich gut an menschliche Zellrezeptoren ankoppeln und in menschliche Zellen eindringen. Ermöglicht werde dies „durch spezielle Zellrezeptor-Bindungsdomänen verbunden mit einer speziellen (Furin-)Spaltstelle des Coronavirus-Zacken-Proteins“.

Das Coronavirus – natürlichen Ursprungs oder Produkt der Biowaffenforschung? Foto: NIAID

Diese Eigenschaften waren bislang bei Coronaviren nicht bekannt und weisen nach Auffassung Wiesendangers auf einen nicht natürlichen Ursprung von Sars-CoV-2 hin. Das Virus sei vermutlich das Ergebnis von Experimenten, bei denen man harmlose Viren so manipuliert, dass sie aggressiver und ansteckender werden, so der Hamburger Wissenschaftler.

Wiesendanger erntete für seine Ansicht harsche Kritik. Bis heute sind die genauen Umstände des ersten Ausbruchs in der chinesischen Stadt Wuhan unbekannt. Eine Forschungsmission der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kam zu dem Ergebnis, dass es sich bei Sars-CoV-2 mit großer Wahrscheinlichkeit um das Produkt einer sogenannten Zoonose handelt, also von einem Tier auf den Menschen übergesprungen sei. Diese Theorie bezeichneten die WHO-Forscher als „wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich“. Ein Laborunfall sei hingegen „extrem unwahrscheinlich“.

Infizierte Wuhan-Virologen

Nun hat allerdings ein Bericht des Wall Street Journal der Labortheorie neue Nahrung geliefert. Das Blatt beruft sich auf ein Geheimpapier des US-Außenministeriums, nach dem drei Forscher des Wuhan Institute of Virology (WIV) im November 2019 – also noch vor dem offiziellen Corona-Ausbruch in China – schwer erkrankten. Laut dem Bericht litten die Virologen unter Corona-ähnlichen Symptomen und mussten in einer Klinik behandelt werden.

Experimente im Gen-Labor: Chinesische Forscherin in Shenzhen. Foto: plavevski / Shutterstock.com

Ähnliche Informationen hatte das US-Außenministeriums bereits gegen Ende der Regierungszeit Donald Trumps herausgegeben. Damals vermutete man allerdings, dass die Chinesen an Grippe oder einer ähnlichen saisonalen Krankheit litten. Das neue Papier soll indes wesentlich detaillierter sein, so dass deren Erkenntnisse im Rahmen eines WHO-Treffens erörtert werden sollen.

„Smoking Gun“

Für eine genauere Untersuchung des Ursprungs von Sars-CoV-2 haben jetzt auch 18 international renommierte Forscher in einem offenen Brief plädiert, der im Wissenschaftsmagazin Science veröffentlicht wurde. Die Untersuchung müsse auch eine Überprüfung der von der WHO verworfenen Laborunfallthese einschließen. Diese sei – ebenso wie die Theorie eines tierischen Ursprungs – weiterhin „tragfähig“. Die Forscher selbst sprechen sich in ihrem Text für keine der beiden Thesen eindeutig aus.

Über die Unterzeichner schreibt das Nachrichtenportal von NTV:

„Initiatoren des aktuellen ‚Science‘-Briefes sind der US-Evolutionsbiologe Jesse Bloom sowie der Mikrobiologe David Relman von der Stanford Universität. Bemerkenswert ist auch, dass Ralph Baric ebenfalls seinen Namen unter das Schriftstück setzen ließ – er hatte in der Vergangenheit mit der berühmten chinesischen Virusforscherin Shi Zhengli (bekannt als ‚Batwoman‘, zu Deutsch: Fledermaus-Frau) zum ersten Sars-Virus geforscht. Shi leitet das Zentrum für neu auftretende Infektionskrankheiten am Institut für Virologie Wuhan, das als möglicher Ort eines Laborunfalls infrage kommt. Allerdings hatte Shi bereits früh versichert, dass Sars-CoV-2 nichts mit dem Labor zu tun habe.“

Der Jenaer Genetikprofessor Günter Theißen, der ebenfalls die Labortheorie vertritt, sieht sich durch die neuen Entwicklungen bestätigt. „Das Blatt scheint sich zu wenden“, erklärte er gegenüber NTV.

Macht der Bilder: Mitarbeiter eines Krankenhauses in Wuhan posieren für ein Propagandafoto. Foto: Xinhua News Agency

Wie für seinen Hamburger Kollegen Wiesendanger ist die Zoonose-These für Theißen unglaubwürdig, weil das Sars-CoV-2 in der Lage sei, mit seinem Spike-Protein effektiv in menschliche Zellen einzudringen. Die dabei vom Virus verwendeten Codons (drei aufeinanderfolgenden Basen einer Nukleinsäure, die den Schlüssel für eine Aminosäure im Protein darstellen) würden laut dem Jenaer Genetiker von natürlichen Coronaviren in der Regel kaum eingesetzt. Für den Wissenschaftler ist dies eine „Smoking Gun“, also ein so gut wie sicherer Beweis für die These eines nicht natürlichen Ursprungs.

China dementiert

Die Volksrepublik China hat hingegen alle Vermutungen, das Coronavirus könnte bei einem Laborunfall entwichen sein, erneut scharf zurückgewiesen. Es handele sich bei dem US-Geheimbericht um eine „komplette Lüge“, zitierte die chinesische Staatszeitung Global Times den Chef des Wuhan Institute of Virology, Yuan Zhiming, am Montag.

Auch Chinas Regierungssprecher Zhao Lijian dementierte: An dem Virenforschungsinstitut habe es vor dem 30. Dezember 2019 keinen Corona-Infektionsfall gegeben. Die These eines Laborunfalls versuche die US-Regierung bewusst zu verbreiten, so sein Vorwurf.


Mit  COMPACT-Aktuell Corona-Lügen bieten wir Ihnen den ultimativen Argumente-Hammer gegen die Lockdown- und Pandemiepolitik der Regierung. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. Den neuartigen Impfstoffen haben wir ein ganzes Kapitel gewidmet. Hier bestellen oder einfach auf das Banner oben klicken!

Über den Autor

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“. Seit Januar 2021 ist er Online-Chef von COMPACT.

25 Kommentare

  1. Biowaffen hat man bereits in Zentralasien im MA "erfunden" als man Teile an der Pest gestorbener Tiere in belagerte Festungen schleuderte oder Brunnen damit vergiftete! Wenn das der Fall ist, dürften die Entwickler einer solchen Waffe auch gleich das Gegenmittel zum Schutz der eigenen Bevölkerung mitentwickelt haben! Demnach ist der Chinesische Impfstoff der Beste und zwischen China und Moskau hat es eine alte Zusammenarbeit gegeben, weshalb SputnikV auch schneller und besser als westliches war. Gemeinsam ist diesen Impfstoffen daß bei beiden keine schweren Nebenwirkungen bekannt wurden!
    Gegen einen Laborursprung spricht, daß Corona vor allem Alte, Kranke und Übergewichtige tötet. Denn die sind in einem Konfliktfall eher Ballast, das nutzt dem Feind also eher als daß es schadet! Das spricht eher für eine "Rache", einen Ausgleich, der Natur. Oder es wurde entwickelt, um Umweltbelastungen zu reduzieren, denn der Erhalt dieser Personengruppen ist besonders umweltbelastend. Um dem Gegner zu schaden, muß man gegen Junge im wehrfähigem Alter vorgehen! Die Pest tat das und die spanische Grippe auch – Covid nicht!

  2. Spahn gehört zu Schwabs Kaderzöglingen, Young Global Players, von ihm sollte man nicht allzuviel erwarten. Die Coronaskeptiker sind selbstverständlich alles alle nur Verschwörungstheoretiker. Sowie Schwabs Buch, Covid 19, Great Reset. Auch Merkels affirmative Stellungsnahme zum Great Reset. Sowie ihre Äußerungen zu den, Transformationen gigantischen Ausmaßes. Alles nur Verschwörungstheorien. Ein ganzes Blockwardsystem, CoPos, Corona- Polizisten, überwacht die Regeln. Gib einer kleinen bescheidenen Seele, Macht und du lachst dich kaputt. Die neuen Nazis sind nicht braun, sondern bunt. Sie heißen Microsoft, Apple und Google. HAL stand schon damals für IBM. Wir haben es mit dem Faschismus des 21. Jahrhunderts, seinen Trollen und Helfershelfern zu tun. Das ist unsere Herausforderung.

  3. Blue Diabolo am

    Ich tendiere zur dritte Theorie, die von vielen Wissenschaftlern in Betracht gezogen wird, nämlich dass das Virus in einem Labor wie dem in Wuhan erzeugt und – versehentlich oder absichtlich – freigesetzt wurde
    Die 13 WHO-Experten hätten sich mal in Wuhan in dem Labor der Firma WuXi AppTec früher WuXi Pharmatech umsehen sollen an dem der völlig unbescholtene Herr Soros seit 2007 größere Anteile besitzt.
    Vielleicht hätten sie dort gefunden was sie suchten.
    George Soros hat Beteiligungen an der Health Care Providers Firma WUXI PHARMATECH ADS initiiert. Seine Kaufpreise lagen zwischen 19,11 und 30,7 US-Dollar, mit einem geschätzten Durchschnittspreis von 26,6 US-Dollar. Die Auswirkungen auf sein Portfolio aufgrund dieses Kaufs betrugen 0,08%. Seine Beteiligungen beliefen sich zum 30.09.2007 auf 80.000 Aktien.
    https://www.gurufocus.com/news/17554/george-soros-buys-countrywide-financial-corp-national-oilwell-varco-inc-peabody-energy-corp-garmin-ltd-research-in-motion-ltd
    Qui bono.

    • China hat den Fehler begangen – den es meines Wissens unter Mao nicht gemacht hat – ausländische "Investoren" ins Land zu lassen! Chinesische Firmen, chinesisches Land erwerben zu dürfen! Damit hat es sich dem Turbokapitalismus geöffnet und wurde für die Turbokapitalisten zum akzeptablem Partner! Der Turbokapitalismus hat von Anfang an Länder, die nicht mit ihm Handel treiben wollten mit Gewalt "geöffnet", d.h. angegriffen. China mußte das im 19.Jh. bitter erfahren – trotzdem hätte es es im späten 20.Jh. nicht gebraucht!

  4. Das Narrativ von der Coronaweltverschwörung übertrifft an Borniertheit alle bisherigen Verschwörungshalluzinationen, selbst die von der "jüdischen Weltverschwörung" . Das diese mörderische Konsequenzen hatte und jene nicht, liegt nur daran, daß DER die Macht hatte, seinen Wahn in Taten umzusetzen und jene zum Glück machtlos sind und bleiben.

  5. Andersherum ist es auch eine Wurst. Ein *Grippevirus* wird als gefährliches *Coronavirus* deklariert, mit allen Entrechtungen und Einschränkungen der Menschen und dann stellen Forscher fest, das dieser *Virus* wie alle anderen Grippevariationen relativ harmlos ist.
    Klagewellen, Schadensersatzforderungen in ungeahnten Höhen stehen vor der Haustür, die eh zweifelhafte Legitimation und Seriösität aller Regierungen liegen in Schutt und Asche..also haben sie keine andere Wahl, das Ding bis zur kompletten Zerstörung über totalitäre Maßnahmen durchzuziehen…nur eine kleine Variante im künstlich erzeugten geplanten Irrsinn. Und dann noch die Impfungen….fast vergessen, der große humanistische Gnadenakt ohne wirtschaftliche Interessen, der als Dienst für die Menschheit mehr als ungeschickt verkauft wird. Jetzt muß jeder nur noch den Fehler finden..Fisch küsst Fledermaus oder..

  6. Dan Warszawsky am

    Transsylvanische Variante

    Die EU ist schuldig, denn die Fledermäuse stammen aus Rumänien. Die EU hat es versäumt, diese zu isolieren, evtl. notzuschlachten. Einzelne Fledermäuse haben es geschafft, transozeanische Flüge zu meistern, und: es gibt seit Ende 2020 die global(istisch)e Pandemie.

    Oder ist es eine kabalistische Plandemie?

  7. jeder hasst die Antifa am

    Was ihr alle habt das Virus hat die AfD verbreitet ist doch klar da hat der VS ganz schön versagt.

    • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Das wird man Ende August kurz vor der Wahl aber vermutlich endlich beweisen!

      Eine Woche nachdem man einen ehemaligen Bundeswehrsoldaten endlich überführt hat, dass er als vermeintlicher Syrer die GESAMTE Murksel-Regierung auf einen Schlag auslöschen wollte!! Mit einer Pistole, die er am Flughafen Wien heimtückisch im Klo versteckte!!!

      Und zum Glück für das Land wählen dann endlich ALLE Bekloppten und Bescheuerten des BallaBalla-Lands die ohne Gehalt arbeitende und völlig unterfinanzierte Holzböck**In per Briefwahl, damit die das Land, die Welt und natürlich DAS KLIMA im letzten Moment vor dem Untergang rettet!

      Und wenn sie nicht gestorben sind, dann spinnen sie noch so lange weiter, wie sie können …

      • jeder hasst die Antifa am

        Die Pistole war im Klo na dann war es wohl eine Wasserpistole für Kinder,das reicht hier dem VS schon um jemanden zu verhaften.

    • zumindest haben viele ihrer anhänger überdurchschnittlich für die verbreitung gesorgt.
      danke auch im namen vieler gastwirte, pfleger etc…!

  8. INNERLICH_GEKÜNDIGT am

    Warum sollte nicht XI so kaltschnäuzig sein, in Wuhan ein paar zu opfern, um danach mit den eigenen Impfungen wieder raus aus der Sache zu kommen und dann – wie jetzt gerade geschieht – den Rest der Welt wirtschaftlich zu überholen? Ein besseres Mittel, die USA so kleinerzukriegen mussten sie sich gar nicht einfallen lassen. Aber da ja nun auch Murksel festgelegt hat, dass nach der Pandemie vor der Pandemie ist, kann man nach dem erfolgreichen Testlauf beim nächsten Zug nochmal so richtig nachlegen – das nächste Zeug wird dann noch deutlich wirkungsvoller. In diesem Sinne viel Vergnügen an alle im BallaBalla-Land – jetzt gibt´s bald für die zwangsgestörten Vorreiter vielleicht noch viel mehr Welt zu retten ….

  9. Dass die Chinesen das vehement bestreiten, war zu erwarten.
    Diese Typen sind unschuldig wie Neugeborene, die klauen keine Patente, die kupfern niemals irgendwas ab…

  10. Jeder darf sich was aussuchen. Amerikanisch/chinesisches/ russisches,turkmenisches/ kein Labor. Wer "die chinesische Dystopie fürchtet , wählt chinesisches Lab. Beweisen läßt sich alles nicht, da Viren stumm und mit bloßem Auge nicht sichtbar sind.

    • Wenn sie’s irgendwann herausgefunden haben, dann wird alles anders. Doch, sonst wär’s ja egal.

  11. Das war mir schon immer klar, nur die Frage Absicht oder Laborunfall ist offen!
    In Deutschland vermeiden die Politiker und die Medien China zu beschuldigen, sind doch die wirtschaftlichen Pfründe durch China von größter Bedeutung. Hier machen sie auf Klimaschutz und Saubermann aber lassen in China produzieren weil es billiger ist und hier dann teuer verhökert werden kann. Da interessiert Sie auch der totalitäre Kommunismus nicht mehr.
    Derweil fahren da jetzt unsere Autos und wir bald ihre Fahrräder und obwohl man in Chinas Metropolen schon die Hand vor Augen nicht mehr sieht, will man in Deutschland das Weltklima retten.
    Wie kann man da noch Zweifel haben wer die Profiteure des Virus sind?

  12. Querdenker der echte am

    Das Neueste aus Absurdistan:
    "Spahn-Vorstoß für eine Inzidenz von unter 20 !"
    Warum so zögerlich, Herr Span?
    Inzidenz von minus 50! Alles andere ist Kapitulation vor so einem "Virus"!!!

  13. Der Überläufer am

    Ich bin durchaus bereit, eine Querdenker-Theorie ernst zu nehmen.

    entweder:
    China (oder wer auch immer) hat ein gefährliches (Ungefährliches würde niemanden interessieren) Labor-Virus freigesetzt. Die Welt ist somit in Gefahr. Trump hat Recht, seine Impfbeführwortung ist klug und richtig.

    oder:
    Seit Corona ist die Grippe ausgestorben", keine echte Pandemie, die Intensivstationen sind nicht überlastet, das Virus ist relativ harmlos, (natürliche) Viren gehören zum Leben dazu, Lockdown unnötig, Impfen unnötig, u.s.w.

    Beide Theorien gleichzeitig werde ich allerdings nicht verdauen können, da die sich diametral gegenüber stehen und in einer logischen Welt nicht parallel exitieren könnten.

    • "Ungefährliches würde niemanden interessieren"

      Das ist ein Denkfehler. Hier unterstellen sie ja, dass hier an einem Virus als Massenvernichtungswaffe gebastelt wurde. Aber wenn die Laborthese stimmt, so scheint es, dass man daran gearbeitet hat ein Coronavirus ansteckender zu machen (möglicherweise rein aus Forschungszwecken) – und somit aggressiver was die Verbreitung betrifft.
      Wenn aber für dieses Virus eine ausreichende Immunantwort besteht, macht die aggressivere Verbreitung das Virus deswegen für die meisten Menschen nicht tödlicher. Nur für Immunschwache besteht eine erhöhte Gefahr – solange bis der Anteil derjenigen, die entweder bei Kontakt gar nicht mehr infiziert werden (aufgrund spezieller Antikörper auf den Schleimhäuten) oder bei (erneuter) Infektion überhaupt keine Symptome (mehr) entwickeln (hinreichende zelluläre Immunität, und somit zum Infektionsgeschehen nicht wirklich beitragen), groß genug ist.

    • "Seit Corona ist die Grippe ausgestorben"

      Das ist auf jeden Fall ein interessanter Punkt, der doch definitiv eine Klärung braucht. (Ich weiß dass in den USA – ich glaube es war in den USA – eine Forschergruppe versucht hat das SARS-CoV-2 Virus bei positiv getesteten und symptomatischen Personen zu isolieren. Gefunden haben sie aber wohl nur Influenzaviren. Es stellt sich die Frage, ob bei einem positiven Test auf SARS-CoV-2 nicht mehr nach anderen Viren gesucht wird, d.h. ob dann keine Differentialdiagnose durchgeführt wird. Insbesondere wenn man bedenkt, dass der originäre Drosten-PCR-Test auf 45 Zyklen eingestellt ist.)

    • Das Virus vom Stamm der Corona Viren ruft grippeähnliche Symptome hervor, ist aber niemals "Pandemitauglich".

      Sogar die WHO hat das so eingestuft, wird natürlich von den Systempressen nicht besonders erwähnt. PANIK erzeugen von Früh bis Spät um Leute wie Dich zu erschrecken……

    • Andor, der Zyniker am

      @ DER ÜBERLÄUFER

      So, so! Beide Theorien kannst du also nicht verdauen?
      Also leidest du. Und dieses Leiden nennt man
      kognitive Dissonanz. Ponimajesch?
      Also es ist ganz anders als Du glaubst und neulich hier
      verkündet hast. Du pendelst nicht willentlich oder unwissend
      von einer kognitiven Dissonanz zur einer anderen, sondern das
      ständige Wechseln der Fronten und Meinungen und die dadurch
      entstehenden psychischen Probleme erzeugen ein Leiden,
      einen Zustand den man kognitive Dissonanz nennt und konkret
      zu schweren psychischen Störungen und Leiden führt.
      (Kollateralschäden)
      Du bist schon so verzweifelt, dass du völlig ignorierst selbst schuld
      an deinen Verdauungsstörungen zu sein. Versuchs doch einmal mit
      einer nützlichen Arbeit (Laub blasen z.B.) anstatt zu kommentieren.

    • HEINRICH WILHELM am

      @LEONID
      Sehe ich auch so.
      Ergebnisoffen heranzugehen, hat sich immer ausgezahlt.

  14. Heinz Emrest am

    Das Virus wurde bestellt und die Chinesen haben geliefert. Und zwar Alles incl. Versuchspersonen, medienwirksamen Bildern von Sterbenden und natürlich einer Panikgarantie, durch die richtigen Marketingationen. Somit steht dem Great Reset nichts im Weg. Die Menschheit ist auf einem guten Weg!
    Ach ja! Die Kritiker und Coronaleugner! Belarus zeigt gerade wies geht! Zieht euch alle warm an, der Sommer wird frostig!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel