Münchens Oberbürgermeister forderte vom russischen Star-Dirigenten Valery Gergiev eine Distanzierung von Putins Ukraine-Politik. Der weigert sich und wird gecancelt. Publikumsmeinung? – Unwichtig. Der Konformismus blüht – da kommt die neue COMPACT-Spezial mit den Fakten gegen die Dämonisierung Putins und die NATO-Kriegshetze als Gegengift gerade recht.

    Wie alle Lebensbereiche ist die Kultur inzwischen restlos ideologisiert. Es zählt ausschließlich die Haltung. Gibt es Berichte über Theater, Filmfestivals oder Dreharbeiten wird kaum noch über Kunstproduktion, sondern primär über politische Statements und unkorrekte Vorfälle gesprochen. Die Linientreue avancierte zur Hauptsache, ist total.

    Die Münchener Philharmonie spielt seit Jahren unter Leitung des Dirigenten Valery Gergiev. Und zwar mit großem Erfolg. Seine Qualitäten sind unbestritten. Schon bei Gergievs Start im Jahre 2015 jubelte die Süddeutsche Zeitung:

    „Der Russe könnte das Orchester zur Weltspitze führen.”

    Der Russe… Diese Herkunft und sein Ruf als Befürworter Waldimir Putins führten zu einer Kollision mit westlicher Wokeness. Der Dirigent hatte nämlich kein Wort über den Einzug russischer Truppen in die Ukraine geäußert. Und genau darin lag der Skandal. Schließlich hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) ihm ein Ultimatum bis Montag gesetzt. Aber der Erpresste schwieg weiterhin.

    Reiter schäumt: Gergiev habe auf den Appell, „sich eindeutig und unmissverständlich von dem brutalen Angriffskrieg zu distanzieren, den Putin gegen die Ukraine und nun insbesondere auch gegen unsere Partnerstadt Kiew führt”, nicht reagiert.

    Das ist unverzeihlich, denn: „In der aktuellen Situation wäre aber ein klares Signal für das Orchester, sein Publikum, die Öffentlichkeit und die Stadtpolitik unabdingbar gewesen, um weiter zusammenarbeiten zu können”, folgert Reiter. Bei soviel Widerstand gegen Bekenntniszwang hilft nur noch Cancel-Culture. Der Star-Dirigent wurde fristlos gefeuert.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung.

    Bei soviel Wokeness möchte auch der Intendant der Hamburger Elbphilarmonie, Christoph Lieben-Seutter, nicht zurückstehen und strich sämtliche Auftritte des Russen in seinem Schicki-Kulturpalast:

    „Infolge des anhaltenden Schweigens zur russischen Invasion in der Ukraine von Valery Gergiev sind die an Ostern geplanten beiden Konzerte mit ihm und dem Orchester des Mariinski Theaters in der Elbphilharmonie nunmehr abgesagt.”

    Schlimmer noch: Gergievs Münchener Agentur Felsner Artist  ahnte vorab, dass der Dirigent dem Statement-Zwang nicht nachkommen werde, kündigte ihm deshalb schon am Sonntag den Vertrag: Agenturchef Marcus gestand zwar,  Gergiev  als „einen der größten Dirigenten unserer Zeit” und als visionären Künstler einzuschätzen, „den viele von uns lieben und bewundern”, aber:

    „Ich rechne persönlich nicht damit, dass es Herrn Gergiev möglich ist, in der gebotenen Klarheit diesen verbrecherischen Angriffskrieg zu verurteilen und sich von der russischen Führung in aller Form zu distanzieren.”

    Eine solche Distanzierung würde nämlich Gergievs Position am staatlichen Mariinsky Theater gefährden. Also weg mit ihm. – Weshalb lässt man das Publikum nicht entscheiden, ob es ihn weiter hören will? Hatte man Angst, es würde Gergievs Konzerte trotzdem besuchen und ihm applaudieren?

    Der Aufstieg der Münchener Philharmonie zur Weltspitze? Wird wohl nichts draus. Aber egal. Hauptsache Wokeness.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“

    Vollständiger Inhalt:

    Feindbild Putin
    Ein Partner für Deutschland: Was Putin uns zu bieten hat
    Putin, der dünne Libertäre: Seine erfolgreiche Marktwirtschaft
    Wer zwang Hitler, Stalin anzugreifen? Putin als Geschichtsrevisionist
    Die Kutusow-Strategie: Putins Außenpolitik 2000 bis 2021
    Die Putin-Doktrin: Die offensive Wende Putins 2022
    Der schwulenfeindliche Putin. Echt? Zu den Jugendschutzgesetzen

    Kampf um die Ukraine
    Zwischen Ost und West: Geschichte der Ukraine bis 1914
    Stalins Hungerverbrechen: Das Trauma der Ukraine
    «Wir müssen auf diese Gefahr reagieren» Ungekürzt: Putins entscheidende Rede
    «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen» Zum Maidan-Massaker im Februar 2014
    Souveränität der Bürger: K. A. Schachtschneider über die Krim-Frage
    Der gemeuchelte Frieden: Anfang und Ende des Minsker Abkommens

    Angriffspläne gegen Russland
    „Wir müssen Russland einkreisen“ Angloamerikanische Politik seit 1750
    «Häfen und Städte ausradieren» Die Atombombenpläne der USA
    Gebrochene Versprechen: Die NATO-Osterweiterung
    Eine Kette von Enttäuschungen: _ O-Ton W. Putin vom Dezember 2021
    Mit freundlicher Hilfe von George Soros: Die Farbenrevolutionen
    Stolperdraht und Würgeschlinge: So trainiert die NATO für den Krieg
    Spiel mit dem Feuer: Die Aufrüstung der Ukraine

    Moskaus neue Welt
    Geburtswehen einer neuen Weltordnung: Ostblock gegen Westblock
    «Nationale Souveränität ist keine heilige Kuh» Alexander Dugin zur Groß-raumpolitik
    Der gefährliche Freund: Tianxia – China als Welthegemon

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ hier bestellen.

    44 Kommentare

    1. Plagegeist an

      Noch was lustiges:
      Das Hygienekonzept der Konzerte der Münchner Philharmoniker
      Konzertbesuch mit »2G«

      Die bayerische Staatsregierung hat die Corona-Verordnungen geändert. Im Kulturbereich gilt ab nun die »2G«-Regelung (geimpft oder genesen). Genesene Personen (Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, welches mindestens 28 Tage alt und nicht älter als 90 Tage ist), die nach ihrer Infektion ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten haben, werden vollständig geimpften Personen gleichgestellt. FFP2-Maskenpflicht besteht weiter.

      Dies bedeutet konkret, dass Sie für die kommenden Konzerte folgendes benötigen:
      – Impfpass (die 2. Impfung muss mindestens 14 Tage zurück liegen)
      oder
      – überstandene COVID-19-Infektion (Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, welches mindestens 28 Tage alt und nicht älter als 90 Tage ist)

    2. jeder hasst die Antifa an

      Jetzt werden wieder die Staatsabhängigen sogenannten Rückgratlosen Künstler ihren Regimekotau machen und die Russen verurteilen so wie es das Scholzregime wünscht,da werden selbst abgehalfterte Komödianten wieder Aktiviert um in das Horn des Russenhasses zu blasen da kennt man schon von Zudringlingenkrirse,Corona Impfkampagne.

    3. Das ist Sippenhaft vom Feinsten und ausgeführt von unseren Superdemokraten, die mit ihren Methoden genau das Gegenteil an den Tag legen, denn wer gewachsene Freundschaften ächten soll, der unterliegt derzeit der neuen Inquisition und das hat ja bei uns seit Jahrhunderten gute Tradition und dieses Land ist nicht mehr zu retten, die verfallen trotz linker Herrschaft immer wieder in alte Muster und wer das nicht sehen will oder kann, der muß strunzdumm sein, anders kann man es aus wacher Perspektive heraus nicht mehr sehen.

    4. In einem Land, in dem ein "Kulturschaffender", der mit einem Oppositionspolitiker speist (selbst wenn er noch so handzahm und eine Puppe des VS war), gefeuert wird, wird auch jeder gefeuert, der entweder ernsthafte Kritik am irren Klabauterbach. am senilen Biden oder an der verhaltensauffälligen Klmagretl äußert – oder der die Kritik an vom BRD-Regime Verfemten nicht oder zu zaghaft äußert. Es ist halt das System des Stalinismus, gut zu sehen im DDR-Film "Spur der Steine": Wer sich nicht in eiliger Selbstkritik völlig erniedrigt, sondern zu seiner Meinung oder zu einem vom BRD-Regime Verfemten steht der wird einen Kopf kürzer gemacht.

      In diesem Verbrecherstaat werden sie bald zur Jagd ansetzen und Andersdenkende wieder in Lager konzentrieren. In Steinmüllers bester BRD aller Zeiten ist nichts mehr unmöglich. Die staatsdoktrinäre Cancel Culture der Altparteien will jeden persönlich, finanziell und körperlich vernichten, der sich den Luxus einer eigenen Meinung erlaubt, die auch nur ein Jota von der der Meinungsmacher abweicht.

      Der Unterschied zur Sowjetunion unter Lenin und Stalin, zum Dritten Reich und zur Kulturrevolution in China besteht in der Geschwindigkeit der Überwältigung durch den Totalitarismus. Sie probieren es jetzt langsamer und sie machen das seit mindestens 2010, als sie mit Sarrazin den ersten eliminierten, der dem Regime mit seiner auch noch so profunden Analyse quer lag.

      • Heute hatte ich einen neuen Receiver einzustellen und mußte den WDR einprogrammieren, der hat 5 Radioprogramme und 1 Ausländerprogramm. Drei dieser 5 WDR-Sender waren gerade gegen Rußland am Hetzen als ich die Frequenzen einstellte. Da weiß man doch, warum man boykottiert und diese Sender nicht mal zum Wetterbericht nutzt, denn der ist auch gelogen. Siehe blutrote Wetterkarten und siehe die Nichtwarnung an der Ahr!

        In diesem Staat ist nicht nur der GEZ-Hetzfunk marode und von Korruption zerfressen, der ganze Staat ist innerlich verfault und hat nur noch unfähiges oder gar böswilliges Personal in seiner Verwaltung, nicht nur in seiner Polizei und seinen Geheimdiensten. Und die korruptesten sind die Politiker!

    5. Archangela an

      … und wieder gibt es Berufsverbote für (Unter-)Menschen, die sich nicht zur Politik des Führers bekennen.

      Armes Deutschalnd!

      • Plagegeist an

        Ach Gottchen,

        ein deutscher Gast-Dirigent in Moskau, der sich auch nur ansatzweise negativ zu Putin äußern würde…..

    6. Er will sicherlich auch wieder in Russland arbeiten – daher halt er wohl den Mund. Ich finde die Entscheidung des Münchner OB’s aber o.k.
      In dieser Funktion als Dirigent repräsentiert man München und Deutschland in der Welt.

      • Deutschland in der Welt repräsentieren! Was für ein Unsinn!
        Schauen sie sich doch einmal unsere Politiker im Bundestag an. Das sitzen nur Deutschland Feinde, welche seit Jahren am Untergang arbeiten! Das Ausland und insbesondere die EU ist doch zufrieden, weil Geld ohne Ende von Idioten abpressen können. Selbst die hier hergestellten Waren, zahlt doch kein europäisches Land zurück. Siehe TARGET Salden!
        Jetzt haben diese Lumpen noch der BIG Pharma , dicke Gewinne mit einer Drecks Plörre beschert und jetzt muss noch die Kriegsindustrie ihren Teil abbekommen. Und zahlen muss wie immer der Blödmichel. Der hat es nur noch nicht kapiert, das er seit Jahrzehnten verarscht wird!

    7. jeder hasst die Antifa an

      Reiter dirigiert jetzt selbst und zwar mit der Nazikeule im Mittelalter mussten die Deliquenten abschwören sonst kamen sie auf den Scheiterhaufen,

    8. Gesinnungsbekenntnisse abnötigen geht gar nicht, ist pfui. Besonders wenn es praktisch darauf herausläuft, zu Landes-und Volksverrat aufzufordern. Was wäre denn ein Russki, der sich von W. Putin "distanziert" ? Daß die Münchener Philharmonikas unter Leitung eines Ausländers spielen , egal ob Russki, Fidschi oder sonst was, geht auch nicht. (Außerdem darf man von einem Dirigenten erwarten, daß er sich täglich rasiert und gelegentlich die Haare wäscht .)

      • Schaue dir doch mal die Sportler an, welche unter "Deutsch" laufen. Zu 50% sind es Ausländer, weil Politiker den deutschen Kindern das laufen und bewegen aberzogen haben. Dick , faul, Gender verseucht und ähnliches spielt heute die Hauptrolle!

    9. "Weshalb lässt man das Publikum nicht entscheiden, ob es ihn weiter hören will? Hatte man Angst, es würde Gergievs Konzerte trotzdem besuchen und ihm applaudieren…."

      Glauben Sie ernsthaft es würde nur ein Zuhörer applaudieren?????
      Der Mann würde vor leeren Rängen spielen, wenn überhaupt.

      • Andor, der Zyniker an

        @ Leonidas
        Wäre Leonidas schon jemals in einem Konzert gewesen, dann wüsste er, dass man Dirigenten gar nicht hören kann, (es sei denn sie lassen Einen fahren während ihrer Gestikulationsorgie), sondern nur das Orchester. – Leonid, geh zur Fremdenlegion, hier bist Du völlig falsch.

        • @Andor

          Selten so einen dummen Kommentar gelesen. Wenn Ihnen die Argumente ausgehen schreiben Sie doch einfach nix.
          Der Dirigent steht FÜR das Orchester! Er ist das Aushängeschild des Orchesters. Somit HÖRT man ihn natürlich !

        • jeder hasst die Antifa an

          Der arme Leo hat bestimmt immer vor leeren Rängen spielen müssen.

      • friedenseiche an

        "@Andor

        Selten so einen dummen Kommentar gelesen. Wenn Ihnen die Argumente ausgehen schreiben Sie doch einfach nix."

        ja, leonie, dein kommentar ist qualifiziert
        so sehr, dass er von den gez-medien noch prämiert wird wenn du dich anstrengst

        mach weiter, du bist gut

    10. Ob Valery Gergiev oder Daniel Barenboim oder welcher geniale Künstler auch immer – solch rare großartige Meister stehen unabhängig von ihren volklichen Wurzeln und staatlichen Herkünften über den politischen Niederungen und sind ein Schatz der gesamten Menschheit. Reiters hier im schlechten Sinne typisch deutsche Oberlehrerfratze hat noch mehr Schaden und Schande verursacht als der Traubenwirt von Bietigheim und andere Privatkrieger. Duldsame Bürger sind zwar indirekt Schuld an politischen Verbrechen, aber kann man sie, als hätten sie große Macht, unmittelbar beschuldigen? Wessen eigene Großmütter und Großväter hätten den Weltkrieg angefangen? Mit Reiters Moralarroganz macht er sich ja selber zum Mittäter an über 20 Millionen getöteten Russen infolge des nationalsozialistischen Überfalls auf die Sowjetunion und sollte gerade deshalb bezüglich von Russen ebenso vorsichtig sein wie bezüglich von Angehörigen anderer damals geschädigter Völker, um nicht sich und die Deutschen in den Verdacht von Chauvinismus zu bringen.

    11. Rápido González an

      Überall Hysterie & Animosität gegen Rußland ! Soeben setzte ich meinen Kommentar bei Russia Today [ Englisch ] ab. Das bisher für RT tätige Moderationsunternehmen DISQUS hat sich verabschiedet; mit den Daten der Foristen. Ich gab meine für die Kommentarfunktion erforderlichen Daten in das neu gestaltete, in lindgrün gehaltene Forum ein. — Die Achse des Guten von Broder & Maxeiner, Sprachrohr der US-Neocons & jegliches US-Bashing verhindernd, übten sich gestern jn deutscher Humorlosigkeit indem sie meinen Ami-Witz den Foristen vorenthielten: "Die USA werden Demokratie, Freiheit, Menschenrechte . . . bis zum letzten Soldaten in der bedrängten Ukraine verteidigen, bis zum letzten u k r a i n i s c h e n Soldaten, versteht sich ". — Ausloten werde ich die "rote Linie" beim TICHY "Rolla", der sich, wie ich in der Vergangenheit feststellen mußte, als g’scherter Ami-Knecht gerierte und den Satz unterdrückte: "Nach dem glorreichen Sieg der Taliban in Afghanistan gegen die Amis, wird in der Region die Stellung des Iran und die von ihm unterstützten Freiheitsbewegungen von Hamas & Hisbollah gestärkt . . ."

    12. Bei dem aktuellen und wichtigen Thema „ Krieg in der Ukraine“ landen wir allmählich bei den Themen, wo einige sich überhaupt nicht auskennen. Als ungebildeter Wessi muss ich leider zugeben, dass ich diesen Musikus überhaupt bisher noch nicht auf dem musikalischen Plattenteller hatte.

      Vor lauter Friedensdemos sind mittlerweile die Demos gegen die Impfpflicht vollständig untergegangen. Dürfen die jetzt überhaupt noch oder finden die keinen Platz mehr auf den Straßen?

      Ich nehme mir mal die Frechheit heraus, danach zu fragen, auch wenn man mich jetzt ausbuht.

      • Archangela an

        Warste nicht dabei? Selbst hier aufm Dorf waren wir wieder etliche, letzten Montag. Nette Gespräche mit der Polizei inklusive, nach dem Motto: "Wir müssen hier ja nur durchsetzen, was von oben angeordnet ist und solange Ihr friedlich seid, passiert Euch nix."

    13. Herr Putin machen sie es doch wie die Amis mit ihren Kriegswaffen. Sie haben die Waffen ihren Feinden kostenlos überlassen!
      Und sie könnten doch hier ihre geheimen Waffenlager auch den deutschen ""Feinden"" zukommen lassen.

    14. friedenseiche an

      münchens ob hat von kunst NULL ahnung
      von strategie und taktik null ahnung
      von menschlichkeit minus null keine ahnung

      wen juckt es wenn der stardirigent gefeuert wird
      der findet jederzeit woanders ein ensemble dass ihn mit kusshand aufnimmt

      außerdem hieß es vor kurzem noch seitens der politik
      die kunst hätte sich aus der politik rauszuhalten (geäußert gegenüber den coronamaßnahmekritikern)
      die anderen künstler wurden hofiert

      politik ist die schmierige hand des teufels

      irgendwann wirds keine politiker mehr geben
      weil die entwder die völker aufgebraucht haben oder die völker sie zum teufel geschickt haben

      • friedenseiche an

        ps
        angeblich ist der putin doch son supertyrann der oppositionelle töten lässt

        vielleicht mal das gehirn einschalten was dem stardirigenten von einem soooo bösen putin drohen würde wenn er sich medienwirksam gegen putin stellt ?

        kopf ohne gehirn ist ballast der unnötig ist !

    15. Vorsokratiker an

      für etwas gewitztere Münchener war Reiter noch nie die hellste Kerze auf der Torte. Bei dem kann man die Marionettenfäden ja schon mit bloßem Auge wahrnehmen. Jetzt fängt er leider auch noch an, Schaden anzurichten. Aber diese Kind-Politiker haben nie mitbekommen, warum z.B. Bruno Walter Europa fliehen mußte. Beim Kuchenformen im Sandkasten darf man eben mal schnell einen Feind benennen. Dafür, daß sie das später mal bereuen werden, sind ihre Sinne nicht geschaffen.

    16. "Der Aufstieg der Münchener Philharmonie zur Weltspitze? Wird wohl nichts draus." Tja, man muß eben Prioritäten setzen. Wir sind schließlich schon Weltspitze im Gendern, in der Landschaftsverspargelung und im Strompreis. Das wird doch wohl reichen! Kultur ist sowieso Nazi, oder nicht?
      Und dann spielt der womöglich noch Tschaikowsky! Das ist ja gerade so, als hätte 1935 einer Mendelssohn-Bartholdy gespielt. Geht gar nicht!

      • Die Deutschen wollen doch mit Hüpfen an die Weltspitze gelangen! Ach ich habe noch die Kobolde vergessen, welche in Zukunft hier die Arbeit verrichten werden!

    17. Mueller-Luedenscheid an

      Wo waren die Stimmen der Hetzer, Heuchler und Demagogen, als die Amerikaner die halbe Welt in Schutt und Asche gelegt haben, die heutigen Regierenden, sind der größte moralische und menschliche Schmutz, der sich je auf diesen Planeten breit gemacht hat.
      Die Roten und Grünen Kriegsverbrecher und Massenmörder(1999 Bomben auf Belgrad), kann man mit gutem Gewissen als den Abschaum der Menschheit bezeichnen. Wer so tief im Mastdarm der amerikanischen Politverbrecherclique sitzt, ist zwangsläufig der braune Rest.

    18. Putin könnte ja Gerd den ex-Arbeiterkanzler auffordern aus der Kriegs SPD auszusteigen …… oder Asche ists mit dem grossen Gazneft Job ….

      • @ossi
        Das Problem ist nur, dass sich der HartzIV-Kanzler nicht entscheiden kann, ob er nun bei Putin oder bei Olaf dinieren möchte. Da kassiert er doch lieber auf beiden Seiten ab. Denn doppelt genäht, hält besser. Das dumme an der Angelegenheit ist nur, dass keiner zu ihm sagt „zieh Leine, du Doppelagent“. Nein, wir werden wahrscheinlich zusehen müssen, wie er als Vermittler zwischen Ost und West tätig wird. Kostet aber ein Extra-Berater-Honarar.

    19. Theodor Stahlberg an

      Diese Art von Kotau könnte man von einem Engländer kaum einfordern – seine einfache Antwort auf derartige Forderungen: "Right or Wrong – my country!" – Im Recht oder Unrecht – aber es ist mein Land. Punkt. Aus. Ende der Durchsage. Man glaubt hier wirklich, der Russe sei für ein Stück Brot mit Butter drauf zur Illoyalität gegenüber seinem Land und Staat geradezu verpflichtet. Das ist es eben, was uns unterscheidet: Wir glauben, dass unser eigener erbärmlicher Zustand – und unsere heuchlerische moralische Meßlatte – nahtlos an Vertreter anderer Nationen anzulegen sei. Wir als Population (von Volk verbiete ich mir inzwischen zu reden) sind in unserem medianen / kollektiven Zustand bemitleidenswerte Wichte und Tröpfe … – zumindest was die meisten Amtsträger und die Mehrheit ihrer hörigen Schafe betrifft. Je verachtenswerter und devoter die vertretene moralische Position, desto fanatischer ihr Dominanzanspruch.

    20. Leute, die auf solch hohem Niveau wie Valery Gergiev Musik machen, sind mit ihrer Kunst beschäftigt. Zu anderen Themen ist ihnen nichts abzuverlangen, was sie nicht freiwillig mitteilen. Das hat etwas mit Konzentration auf das Wesentliche zu tun.

      • Andor, der Zyniker an

        Richtig, es gibt genügend Künstler, allerdings auf weitaus niedrigerem Niveau, die sich freiwillig öffentlich zu Themen äußern von denen sie nichts verstehen, nur um im Geschäft zu bleiben. Um den Gergiev muss man sich nicht sorgen, der bekommt eine schöne Abfindung und macht bis zum Lebensende Holiday in Sotschi oder Miami.

    21. Plagegeist an

      Nachvollziehbar. Ein deutscher Dirigent im Ausland hätte sich seinerzeit auch nicht öffentlichkeitswirksam negativ über den Föhrer geäußert, zumindest dann nicht, wenn er irgend wann mal wieder in die alte Heimat möchte.

      Spannend hier wäre eigentlich nur, ob der tatsächlich kein Problem mit Putins Überfall auf die Ukraine hat, oder nur aus Angst vor Repressalien seine ehrliche Meinung verbirgt. Lebt seine Familie in Russland?
      Wenn der aber tatsächlich bekennender Putinist und Ukrainekriegbeführworter (etwas Skepsis toleriert Putin auch nicht!) sein sollte, hätte der von sich aus hinschmeißen müssen. Oder warum sollte Gergiev das Aushängeschild für bekennende Putinhasser mimen? Da sollte der russische Stolz schon über den fürstlichen West-Honoraren stehen (wie es sich für einen echten russischen Patrioten gehört!).

      (Ich fände es auch nicht gut, wenn hier ein bekenneder Kim-oder Xi Fan neuer deutscher ShootingStar würde.)

      • Bodhisatta 969 an

        Das ist alles nur noch krank. Ob man pro oder kontra Putin ist, wer solche Gesinnungstests befürwortet, ist ein Heuchler.

        • Plagegeist an

          "Gesinnungstests"!?

          Lesen Sie hier nur selten? Achten Sie mal drauf was passiert, wenn einer nicht 100% im Kommentatorengleichschritt marschiert.

      • Bodhisatta 969 an

        Der Dirigent wird eben auch auf das Geld angewiesen sein. Oder denken Sie, die ganzen "Promis" in Deutschland vertreten umsonst alle die gleiche Meinung? Til Schweiger, der sonst so auf anti AfD Mainstreamlinie war, wird ja jetzt auch verteufelt.