Ein Regierungssprecher räumt ein: Der Plan, bis 07. Januar 2022 ganze 80 Prozent der deutschen Bevölkerung zu impfen, fällt ins Wasser. Aber bis zum Ende Januar wäre es zu schaffen… Worauf die Bundesrepublik nun zusteuert – und wie wir uns dagegen wehren können, lesen Sie in der Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“. Hier mehr erfahren.

    Die Schutzwirkung der Impfstoffe wird regelmäßig relativiert, ihre Dauer nur noch auf wenige Monate veranschlagt und die Gefahr von Nebenwirkungen tritt deutlich zutage: Prof. Arne Burkhardt und Prof. Sucharit Bhakdi warnen in einem neuen Video, dass mRNA- und vektorbasierte Vakzine vor allem beim Boostern zu „zu selbstzerstörerischen Prozessen im Körper führen” können. Aber die Politiker drohen, beschimpfen und spalten lustig weiter: Eine Spritze geht noch. Eine geht noch rein.

    Das Ziel lautete: bis zum 07. Januar 2022 mindestens 80 Prozent der Bevölkerung an die Nadel zu locken. Jetzt erklärte ein Regierungssprecher laut Bild am Sonntag: derzeit seien lediglich 74 Prozent der Gesamtbevölkerung (61,4 Millionen) erstgespritzt. Um das ursprüngliche Ziel zu erreichen, müssten bis zum 07. Januar noch weitere 5,3 Millionen zur Nadel verführt werden. Das sei kaum zu erreichen, lautet die realistische Einschätzung.

    Aber das hehre Ziel aufgeben möchte man dennoch nicht. Stattdessen verschiebt man es auf Ende Januar! Da weckt Befürchtungen: welche Druckmittel, Schikanen und Entrechtungen will man sich noch ausdenken, um jene, die bislang die Impfung ablehnen, doch noch zu „überzeugen”? Zumal inzwischen jeder weiß: nach der zweifachen Dosis herrscht immer noch keine Ruhe. Dann setzt die Booster-Propaganda ein.

    Die neue COMPACT-Ausgabe zeigt: Das Regime plant sogar Knast und Existenzvernichtung für alle Ungehorsamen. Diese Fakten müssen jetzt schnell unter die Leute, um das ganze Volk aufzurütteln. Am besten gleich mehrere Exemplare bestellen und an Uninformierte weitergeben. Die Januar-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Impf-Diktatur – Boostern bis zum Tod“ kann man hier bestellen.

    19 Kommentare

    1. Nachdem sich ja nun auch einige Konzerne in die Bresche geworfen haben
      und mittels ihrer Werbeagenturen den Machthaber*_Innen+ in Sachen
      Corona-Werbung unter die feuchten Achseln greifen, hier noch ein paar Vorschläge:

      Heute schon ge…impft?

      Verweigerst Du noch? Oder boosterst Du schon?!

      Nu­va­xo­vid macht Kinder froh und Erwachsene ebenso.

      Spikevax. Praktisch. Gut.

      Die zarteste Versuchung seit es Coronade gibt.

      Nichts ist unmöglich … Va­x­ze­vria!

      Ist der neu? Nein, mit Co­mir­na­ty geimpft.

      Impfen verleiht Freiii-heit.

      Alles Booster – oder was?

      NVX: Dann klappt’s auch mit dem Nachbarn.

      Booster your life!

      Ist das Baby geimpft, freut sich der Mensch.

      Das Boosterchen. Täglich halb zehn in Deutschland.

      Spike: Just do it!

      Side effect’s Friend: Sind sie zu stark, bist du zu schwach.

      Wenn du eine Impfung brauchst, dann SPAHN.

      RKI: Freude am Impfen.

      Impfen: Es gibt immer was zu tun.

      EMA: Vaccinate for living.

      Digipass: Stab in and find out.

      mRNA: 1 … 2 … 3 … meins!

      Drosten: Impft nicht, gibt’s nicht.

      Impfpaß separiert, Impfpaß tauscht aus.

      – – –

      Wer die Originale herausfindet, kann sie behalten …

    2. Den USPharmabuden läuft die Zeit davon: Bei Beabsichtigung einer Impfpflicht fordern die Menschen die Freigabe der Konkurenz! Nicht jeder will ausschließlich US-Produkte!
      Die Indizes gehen zurück und mit dem Sanftvirus Omnikron kann man die Leute nicht länger in Panik versezten. Die hauen sich selber ins Fleisch, wenn sie junge Menschen die davon nicht krank werden, in Quarantäne stecken und so dem Wirtschaftskreislauf sinnlos entziehen!
      Inzwischen kapieren aber auch immer mehr Leute, daß sie mit Corona vergackeiert wurden und die Leute, die man sinnlos zu einer Impfung getrieben hat fragen sich nun, was das in Wirklichkeit soll. Was wurde damit sonst noch bezweckt? Nur die Pharmabuden reich machen kanns doch nicht gewesen sein? Gegen Corona wirkt das Zeug jedenfalls nur 6 Wochen!
      Wo die Gesundheit, das Immunsystem so unten ist, schlägt dann noch die Grippe zu. Das war schon immer so, die einen nennen es Ansteckung, die Anderen Verfassung – noch Andere Vorsehung! Das läßt sich auch mit Gewalt nicht verhindern – aber die Freiheitsrechte der Menschen lassen sich wegnehmen, wenn man es versucht!

      • Wer sich tatsächlich nicht gegen diese Grippe impfen lassen will und trotzdem nach anderen Impfstoffen ruft, "vergackeiert" sich selber. Ruft schließlich auch kein echter Veganer nach neuen Biofleischsorten und kein Steakliebhaber nach Tofu-Ersatz.

        Eine Impfpflicht durch Forderung einer Impfmarktöffnung (Impfstoffvielfalt) verhindern wollen ist nichts weiter als eine hochgradig unintelligente Schnapsidee, denn jeder Rufer nach besserem Stoff wird als potentiell impfwillig ausgemacht. Original-Sputnik gibt’s am Ende trotzdem nicht!

        Auch zur "Impfpflicht light" NEIN DANKE!

    3. Bei Nachrichten wie diesen muß man sich ins Gedächtnis zurückrufen, daß überall auf der Welt, wo massiv "geimpft" worden ist, anschließend Erkrankungen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle exponentiell angestiegen sind. Wenn trotzdem weitergespritzt werden soll, sogar mit steigender Intensität, stellt sich ganz von selbst die Frage, ob man die "Impf"pflicht nicht mit Massen- und Völkermord in Verbindung bringen muß?

    4. Das erste Ziel wurde erreicht: 30 Millionen Impfungen in 30 Tagen..
      Halt zu wenig erst und zweit Impfungen, meist Booster.
      Aber kommt noch.

      • HEINRICH WILHELM an

        @achdaisterjawiederderüberläufer
        Nach dem Stich hecheln und denken, dass dann "die Freiheit" von irgendwelchen Hupen gewährt wird.
        Geht’s noch dämlicher?

    5. In Genf liegen immer mehr "Geimpfte" auf den Intensivstationen.
      https://twitter.com/cab2626/status/1474772699289370630

    6. Vollste Verblödung und Beruhigung für die Bundesbevölkerung. Genug erst- Geimpfte und zweit-Geimpfte haben sich Schäden geholt oder gestorben. Auserdem geht das gegiftle erst ein Jahr, da brauchen unsere Puppenspieler mit Vernetzung übern großen Teich nichts runterspielen das alles einfach und schön verläuft. Nebenwirkungen von Medikamenten kommen nicht nach paar Wöchelchen 2-3, sondern können auch bei zugelassenen nach Jahren kommen. VERDAMMT NOCHMAL an ALLE da DRAUSEN, die noch SYSTEMRELEVANT-MEDIA-GELENKT sind befasst euch mal richtig mit unsren freien wahren vom Herrscherkreis verteufelten Meinungen. Ich weis viele unentschlossene schweigende Skeptiker lesen mit, EGAL OB GEIMPFT oder UNGEIMPFT, traut euch SCHLIESSEN WIR UNS ZUSAMMEN für unsere FREIHEIT!!!

    7. Wo nehmen die eigentlich den vielen Impfstoff her? Vor ein paar Wochen hieß es doch, dass kein Impfstoff da ist.
      Was spritzen die da? Letztendlich seint es ja egal zu sein, denn die freiwilligen Probanten bekommen auf jeden Fall den Rolls-Royce der Impfstoffe. Zu Nebenwirkungen und Langtzeitfolgen fragen sie bitte nicht Herrn Lauterbach, auch nicht ihren Arzt und schon gar nicht ihren Apotheker.
      Vielleicht kann ihnen ihr Tierarzt mehr darüber sagen!
      Aber unabhängig davon muss unbedingt das Impfziel von 80 % erreicht werden und die letzten 20% schafft man auch noch, wenns sein muss mit Zwang.
      Erst wenn der letzte Baum, der letzte Fisch usw und dannd er letzte Mensch, dann ja dann ist das Ziel erreicht. Vieleicht besser so!

    8. Die sieben Raben an

      Richtig lustig wird’s erst, wenn 70 Mio Impfzertifikate ablaufen (und zwar jährlich mindestens 1x)

      • @Die sieben Raben
        Genau. Die Verarsche der Geimpften!
        Übrigens: Der Film "Die sieben Raben" sollte wieder anlaufen. Der passt in die heutige Zeit.

      • Andor, der Zyniker an

        Dann ist nach dem zweiten "Ablauf" keiner mehr geimpft.
        Wir sind dann im Minusbereich, sodass, wie in Gibraltar,
        bis Weihnachten anno 2022 etwa 140% freiwillig geimpft
        werden wollen und dem Rest wird in Impfschutzlagern
        zwangsweise ein "Einlauf" verpasst.

    9. Dass mit der Prozentrechnung war schon oft ein Problem.

      Berechne 80% der Bevölkerung anhand mehrerer Unbekannten.

      Wird dann so wie kürzlich in Bayern und Hamburg gerechnet?

    10. Freichrist343 an

      Ende Dezember und Anfang Januar wird es so warm sein wie nie zuvor. Deswegen wird die Inzidenz in noch schnellerem Tempo zurückgehen.
      Mitte Dezember wurde erstmals Klage gegen die begrenzte Impfpflicht eingereicht. Es müssen noch viel mehr Klagen folgen, zum Beispiel gegen die 2G-Regeln.
      Bitte googeln: Manifest Natura Christiana

      • Die sieben Raben an

        jahahahahaha lieber inzidenzgläubiger. und im februar sinken die temperaturen wieder. alle Jahre wieder sogar, nannte sich früher "grippezeit", heute neueste wissenschaftliche erkenntnis, nährboden aller orakel und spendensammler.

        liegt übrigens daran, dass viren wärme nicht mögen. heiße zitrone, kamillenaufguss, warme füße, sogar fieber hilft, tzzzz…

    11. Mit den neuen Corona-Willkür-Erlassen ab 28.12.21 ist ja die weitere Stufe zur Eskalation und Unterdrückung der Freiheit schon klar erkennbar. Die Fluchtmöglichkeit ins Ausland ist auch verrammelt. Dann kommt noch das Impfregister und Enteignung sowie der Abtransport der Ungehorsamen und Missliebigen. Geschichte wiederholt sich angeblich nicht – oder doch ??

      • Fackeln brennen für die Freiheit an

        Das Volk hat das Recht dazu, denn es kämpft für seine eigene Freiheit, gegen Entrechtung Entmündigung Versklavung und gegen hinterlistige schädliche Pharma Körperverletzung durch die Plutokraten.

      • Hätte Ulbricht gewusst das es so einfach ist, hätte er die Mauer gar nicht gebaut!
        Er hatte damals noch ein Volk, das denken konnte. Das ist heute nicht mehr drin, hier denkt der Michel nicht mehr. Das wird ihm jeden Tag von der GEZ eingehämmert, was er zu denken hat!