Bund und Länder beschließen: Kontakteinschränkung bis zum 29. Juni verlängert

27

Weil Gesichtsmasken so schön aussehen, Isolation psychisch so gesund ist und Kinos und andere öffentliche Veranstaltungsorte endlich mal pleite gehen sollen, haben Bund und Länder jetzt beschlossen: Kontaktbeschränkung und Maskenpflicht werden bis 29. Juni verlängert. Und damit lassen sich auch die Samstag-Demos kleinhalten.

Bund und Länder haben in trauter Zweisamkeit festgestellt, dass nach Lockerung der Corona-Diktatur die Anzahl der Neuinfektionen weiterhin auf niedrigem Niveau seien. War die vorherige Strenge also unnütz? Nicht doch: „Dieser Erfolg beruhe wesentlich darauf, dass in allen relevanten Bereichen Abstands- und Hygieneregeln umgesetzt und eingehalten worden sind“, lautet die streng logische Schlussfolgerung. Und weil das so ist, will man die heilsame Kontaktbeschränkung gleich nochmal verlängern. Die Deadline wurde vom 05. auf den 29. Juni verschoben.

Dabei gilt die grundsätzliche Empfehlung, „die Zahl der Menschen, zu denen man Kontakt hat, möglichst gering zu halten und den Personenkreis möglichst konstant zu belassen“. Auch bei Treffen in den eigenen vier Wänden sollten Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten sowie für Durchlüftung gesorgt werden. Noch besser aber sei ein Treffen im Freien mit nachvollziehbarer Teilnehmerzahl.

Wer konkrete Zahlen wünscht: Die Länder dürfen Versammlungen mit bis zu zehn Personen zulassen. Mit anderen Worten: Demos gegen die Corona-Diktatur lassen sich bis mindestens 29. Juni verbieten beziehungsweise auf- und abbrechen. Schließlich heißt es: Dort, wo „regionale Dynamik“ dies erfordere, dürfe man weitergehende Kontaktbeschränkungen erlassen, um überregionale Verbreitung zu verhindern.

Und, werden die Bundesländer diese Verlängerung auch brav umsetzen? Angeblich will sich Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) einen Sonderweg offen halten, keinesfalls aber die Mindestabstands- und Maskenpflicht außer Kraft setzen. Nach mehreren Berichten wollen auch andere Bundesländer sich kleine Varianten innerhalb der Regelung gestatten.

Unsere Neue ist da – und mit einem Abo von COMPACT-Digital+ können Sie heute schon alle Artikel unseres Titelthemas „Der Impfdiktator – Wie gefährlich ist Bill Gates?“ aus der kommenden Juniausgabe lesen. Mit dem Abo sichern Sie sich außerdem zahlreiche weitere Vorteile wie etwa die kostenlose Zustellung Ihres Magazins. Neben dem digitalen Zugriff auf Artikel aus dem COMPACT-Magazin schon vor Erscheinen der Druckausgabe sichern Sie sich auch das Archiv mit allen früheren COMPACT-Ausgaben. Außerdem erhalten Sie freien Eintritt bei allen Veranstaltungen von COMPACT-Live und erhalten 50 Prozent Rabatt bei den Konferenzen. Jetzt hier bestellen!

Über den Autor

Avatar

27 Kommentare

  1. Avatar

    Der Wirtschaftliche Rückgang wird für das Jahr inzwischen auf 7% geschätzt! Wenn der Spuk nach 4 Wochen beendet gewesen wäre, wäre es vielleicht noch zu wuppen gewesen – so nicht! In Juni wird es wohl losgehen mit den Massenentlassungen! Das ganze Sommrunterhaltungsgewerbe kann sich dann auflösen, Gewerbe, die mit Auflagen nur arbeiten dürfen, wohl mehrheitlich auch; denn den Kunden sind diese Auflagen so läßtig, daß sie lieber ganz darauf verzichten. Oder sie haben – weil mittlerweile selber arbeitslos, das nötige Kleingeld nicht mehr! Für den Staat also ganz nötig Demos zu verhindern, wenn die Unzufriedenheit steigt!
    Während die bisherigen Industrieländer ihren Vorsprung aufgeben um – angeblich Alte, Kranke und sonstwie Arbeitsunfähige – zu retten, zeigt man auf die Schwellenländer. Die lassen Mutter Natur ihre Auswahl treffen und gehen dann nach kurzer Zeit mit jungen, immunisierten Kräften frisch ans Werk! Das werden dann die Länder der Zukunft – so wie wir nach dem WKII !
    Dabei sind die Alten hier nicht AN Corona gestorben, sondern eher DURCH die "Schutzmaßnahmen", da gerade Alte soziale Isolation überhaupt nicht verkraften.

  2. Avatar
    Querdenker der echte am

    Nun Herr Elsässer, heute haben Sie es wiederholt bewiesen:

    Der alte Grieche Sokrates besitzt bei Ihnen offenbar "Welpenschutz"!

    Und nun bitte flugs LÖÖÖÖÖSCHEN!!

    COMPACT: Erstens macht Herr Elsässer die Freischaltung nicht. Das machen die Admins. Glauben Sie, ein Chefredakteur hat für alles Zeit? Zweitens haben Sie keine Ahnung, was wir von Sokrates alles löschen – von einzelnen Wörtern bis ganzen Kommentaren. Trotz aller Unverschämtheiten greifen wir aber nicht zur Totalsperre, obwohl er sich gerne als Opfer einer solchen inszenieren würde.

    • Avatar
      Querdenker der echte am

      Na da! Trau schau wem!
      Kaum Kritik abgeschickt- schon Kommentare wieder sichtbar! Internet ist wahres "Teufelszeug!!

  3. Avatar
    Querdenker der echte am

    Leute , setzt Euren Verstand ein!
    Wenigsten Die welche noch einen Funken besitzen-

    "Sag mir wo die Blumen (Corona Toten) sind
    wo sind sie geblieben
    Sag mir wo die Blumen (Corona Toten) sind
    was ist geschehen?"
    Frei nach Marlend Dietrich

    WOOO sind die angedrohten Corona-Leichenberge hin? Besonders wenn man bedenkt das zum Zeitpunkt der amtlichen Gesichtsverhüllung und Ruinierung der Wirtschaft die Ansteckungsrate bereits unter 1 % lag.
    Und komme mir keiner mit der Begründung das die fehlenden Leichenberge auf die "Kluge und Vorausschauende Politik der Partei (CDU und Andere) und der Merkel- Zentrale" zurück zu führen sei!!!

    • Avatar

      Unsere EU – Freunde aus Italien wollten wohl recht früh schon Coronabonds, um ihre desolate Wirtschaftslage zu deckeln. Das Problem haben sie permanent, weil sie seit Einführung des Euro ihre Lire nicht mehr abwerten können. Deshalb haben sie alte Fotos aus den frühen 40ern rausgekramt, um uns so wirklich erschrecken zu können: LKWs mit Särgen oder gar Toten aus den Kriegstagen.

  4. Avatar
    Rasiert und Seitenscheitel am

    Bisher ist die Zusammenarbeit auf Bund und Länderebene in Deutschland ein blendendes Beispiel für die Welt.

    Gelebte Diskussion und Demokratie:-)

  5. Avatar

    Fein darauf freue Ich mich, auf die Besuche im Supermarkt,wo Ich diese verlotterte Bevölkerung studiere. Heute waren über 18 Grad,was die Durchschnitts-Deutsche für Sommer hält und als Anlaß nimmt,so ziemlich auf alle Kleider zu verzichten und ihren mißgestalteten Körper heraushängen zu lassen,oft zusätzlich tätowiert. Dazu die neckische Rotzbremse. Die tragen sie zwar alle,aber viele nur über dem sowieso meist geschlossenen Mund oder gleich nur am Kinn. Als ob die Nase keine Microbenschleuder wäre. Das Personal geht mit schlechtem Beispiel voran,verständlich,weil unbequem, aber nicht zu billigen. Wenn nicht hinter jedem ein Liktor steht,ist in diesen Haufen "selbstständig denkender" Individualisten keine Haltung mehr hereinzubringen.

    • Avatar

      A propos, da man so schön am Zug ist, wäre mein Vorschlag , in der Erkältungssaison 15 Okt.-30 Nov. und Februar-15.Marz generell Maskenpflicht einzuführen,auch ohne Corona.Mit Ausnahmegenehmigung für die wenigen gut aussehenden Frauen,erteilt von Sokrates.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "…. ziemlich alle Kleider zu verzichten und ihren missgestalteten Körper heraushängen zu lassen,…"
        Sokrates. Nun haben Sie sich aber endgültig als ein sportlich durchtrainierter Körper, als Adonis der Neuzeit, uns allen unaufgefordert, dargestellt.
        Vor Ihrem Namen erscheint doch immer so ein Kästchen für selbst darstellende Fotos der Kommentatoren. Nur keine Scham und veröffentlichen Sie da umgehend ihren Modelkörper. Nicht nur ich warten gespannt darauf. Und da bin ich mir sicher!

      • Avatar
        Lord Covid am

        Quack, DU wirst dich doch wohl regelmäßig gegen Grippe impfen lassen, oder hast du Angst, dass da Hühnerscheiße drin ist?

      • Avatar

        Sonst gehts Dir Danke!
        Da hab ich einen Gegenvorschlag: In Anpassung an das zukünftige Kalifat Köln – wenn D. erst zur Umma gehört – schlage ich Schador und Burka vor und das für beiderlei Geschlecht oder soll ich sagen für alle 36 Genii!
        Noch besser wäre aber ein richtig naßkalter Sommer – da alle großen Außenveranstaltungen verboten sind schadet das doch nichts!
        "Aber der Klimawandel!" kontern dann die Grünroten, als wenn die Warmphasen in der Bronzezeit, der römischen Blütezeit und dem Frühmittelalter auch schon durch Menschen gemacht gewesen wären. Dabei gab es damals weder so viele Menschen noch die dazu nötige Industrie! Und das 17.Jh. (kleine Eiszeit) sowie Jahre ohne Sommer (vulkanische Winter) waren stets wirkliche Klimakathastrophen samt Hunger.

    • Avatar

      Egal wann man schaut, egal wo man schaut, der lästige Pilz war schon da.

  6. Avatar
    DerGallier am

    Es war einmal ein Land der Dichter und Denker.

    Und heute das Land voller Experten.
    Wie auch immer mancher zum Experten erklärt wurde?
    Etwa per Ordre de Mufti?
    Oder durch die Anzahl der Einladungen in Talkshows?
    Oder sind wir mittlerweile alle als allwissende Allrounder auf die Welt gekommen?

    Dies hat bei dem einen oder anderen den Anschein.
    Zum Teil werden die Fachgebiete von den Fachkräften schneller gewechselt als man Experte aufschreiben kann.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Das Land der Dichter und Denker war es nie. Es gab zwar einige davon, allerdings waren das nicht die Masse.

    • Avatar

      Ah,gehen`s,was Sie und die Dödel,die dieses "Land der Dichter und und Denker" erfanden, mit der Floskel meinen,war auch nur Rabble .H.Heine, Kant, K. Marx usw. alles entbehrlich. Deutschland war mal ein Land der Krieger,der Frömmigkeit, der Treue, des gehaltenen Wortes. DAS war das Wertvolle,was unwiederbringlich dahin ist.

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "…. nur Rabble .H.Heine, Kant, K. Marx usw. alles entbehrlich…"
        Au weh!
        "…Heine entbehrlich…"– Wie meinen, Herr Altgrieche??
        Was für ein Griff ins KLO! Heine ein Jude und nun Sie !
        Vorsicht! Die Denunzianten und Nazijäger im Lande warten doch nur auf solche Meinungen!!
        Kopfschütteln!!

        "Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht!" (H. Heine)
        Und wer wollte in dieser Gottlosen Zeit widersprechen?

  7. Avatar

    Hm…schon erstaunlich, daß es betreffend die Masken keine Norm gibt. Bspw. Kfz: Profiltiefe mind. 3mm….

    Wie sieht das nu bei der Dichte des Maskenstoffes? Schals, Halstücher und dergleichen sind ja wohl akzeptiert…

    Ich werd mir wohl demnächst im Kostümladen einen rosanen halbdurchsichtigen orientalischen Prinzessinenschleiher mit so niedlichen Klimbim dran holen…und alternativ n Stück Kaninchendraht, welches ich am unteren Rand der Sonnenbrille befestige…für stürmische Tage vielleicht noch n Eishockey-Torwarthelm.
    Der bietet sogar Platz für den Hals einer Bierflasche.

    • Avatar
      Stolzer Covidiot am

      Jetzt erst begreifst du den Witz?

      Es gibt keine "Maskenpflicht" sondern Atmungsorgane sind zu verdecken. Topflappen (Alltagsmasken genannt) reichen. Gestern sah ich eine Oma, die sich grobmaschig was gehäkelt hat (tat mir sehr leid!!!)

      Die Gleichen die so dumm sind, dass sie die Schweine beißen und gegen die Schilda ein gut funktionierendes Gemeinwesen ist, nennen UNS Covidioten. Wer heute noch keiner ist sollte seinen IQ testen lassen!!!

  8. Avatar
    KlötenKarl am

    80 % Zustimmung der Bürger zur Bundespolitik….. das ja mal nen positives Zeignis

    • Avatar

      @ KLÖTENKARL

      Ja, wann hat es so etwas schon gegeben, dass die Regierenden
      ihren Klötenkerls und den protestantischen Vulvenmalerinnen
      gestatten gegen ein Gesetz (Vermummungsverbot) zu verstoßen?

      Corona machts halt möglich, dass 80% der starken Führerin folgen.
      "Wollt ihr den totalen Lockdown?"
      Und alle 80% rufen: "Ja, gemeinsam wir schaffen das."
      Wenn das kein positives Zeignis ist, was dann?
      (Würde Soki auch fragen.)

  9. Avatar
    DerGallier am

    Ein Grund mehr in Zukunft keine DFB Spiele anzusehen. Die Verfasser des Grundgesetzes wenden sich ab und weinen bitterlich.

    Youwatch vom 27. Mai 2020 10 -AUSZUG-
    DFB-Präsident Keller als „Musterdemokrat“: Wer falsch wählt, hat im Fußball nichts verloren

    Frankfurt am Main – Die Verengung des politischen Toleranzrahmens, das Weg-Erodieren von Rede- und Meinungsfreiheit und der subtile Gesinnungsterror kommen auch im deutschen Fußball an: Schamloser als Fritz Keller, amtierender Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat noch kein Sportfunktionär gegen demokratische Grundfesten dieses Landes Stimmung

    • Avatar
      Hein Blöd am

      Gott sei Dank, sonst hätte ich mein Amani-Überlebenstuch umsonst gebügelt.

      • Avatar
        hein Blöd am

        Wieder mal in die falsche Spalte geflutscht. Die Verlängerung der lebenserhaltenden Maßnahmen meinte ich.

        Bleibt ja zu Hause! Für IMMER!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *Wieder mal in die falsche Spalte geflutscht.*

        voll frauen-superkritisch hier, ditt HEIN, hihi, lass flutschen Kumpel. 🙂

      • Avatar

        Ich frage mich oft, wie sich diese Politiker noch "im Spiegel anschauen können", wie man so schön sagt.
        Und:
        Für wie dumm halten die mich und andere eigentlich? Und:
        Wer hätte gedacht, dass die Deutschen nochmal einem unbewiesenen Sachverhalt Glauben schenken?
        Ich bin einfach nur zutiefst enttäuscht, auch ein Stück weit gekränkt über das, was passiert.

        Natürlich machen viele mit und sind überzeugt von den Berichten der Öffentlich-Rechtlichen, aber es gibt auch viele, die andere Quellen lesen, zumindest nachdenklich werden, die Diskussion in aller Sachlichkeit führen und gewissenhaft die Wahrheit suchen.
        Seit wann darf man nicht mehr seine Meinung sagen, auch wenn sie evtl. falsch ist oder auch nur schlecht formuliert?
        Ich erinnere mich noch, wie wir vor in den 70ger und 80ger Jahren uns gefetzt haben mit allen, die mitdiskutierten, um der Wahrheit näher zu kommen.
        Und da durfte jeder sagen, was er meinte, ohne an den Pranger gestellt zu werden!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel