CDU-Politiker fordert bei der Bremischen Bürgerschaft ein Gesetz, das den Download und die Verwendung der Corona-App vorschreibt. Verweigerer sollen Bußgelder zahlen.

    Bislang wurde die 100 Millionen Euro teure Corona-App (Werbekosten inklusive) in Deutschland nur von circa 19 Millionen Bürgern runtergeladen, was bei etwa 83 Millionen Einwohnern nicht allzu viele sind. Dennoch gab es vor wenigen Wochen ein 13 Millionen Euro teures Update, das über die Virusverbreitung in manchen Nachbarländern informieren soll. Als Gimmick für ganz Eifrige ist ein Corona-Tagebuch (frei nach Professor Drosten) enthalten. Aber auch das hat keinen Download-Boom ausgelöst.

    Da hilft nur noch Zwang, muss CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp gefolgert haben. Auf einer Sondersitzung der Bremischen Bürgerschaft jammert der 54-Jährige über die sinkende „Akzeptanz der Corona-Warn-App“. Damit bleibe sie unter ihren Möglichkeiten. Um sie aber zur vollen Entfaltung zu bringen, helfe nur noch eine “Evaluierung”. Sollten die und der Appell zum freiwilligen Download aber nichts nutzen oder die App auf den Handys ungenutzt versauern – ja dann muss ihre Nutzung erzwungen werden. In Röwekamps Worten: „Es muss zur Pflicht werden!“

    Allerdings funktioniert die App nur auf der neuesten Mobilfon-Generation. Wer also ein solches Gerät besitzt und den Download verweigert, soll mit einem fetten Bußgeld traktiert werden. Außerdem sollten Bremens Bürger nicht den “Corona-Leugnern” auf den Leim gehen. Der Propagandasender n-tv unterstützt Röwenkamps Forderung. Sorgen um den Datenschutz sind freilich unnötig, denn:

    “Kein Mensch will einen digitalen Überwachungsstaat, aber weitere Lockdowns werden wir nicht mit Zettel, Stift und Telefon verhindern.“

    Lupenreine Unterwerfungs-Prosa, wie zu erwarten war. Leider zeigt das Beispiel Röwekamp, dass die Politik ihre Freiwilligkeitsversprechen nur hält, wenn die Bürger brav folgen. Von daher ist es fraglich, ob die künftige Corona-Impfung “freiwillig” bleiben wird, wenn ein Großteil der Bürger sie verweigert…

    In COMPACT Aktuell: “Corona Lügen” informiert der Artikel “Nicht mehr normal” über die Verwendung der Warn-Apps hier und in anderen Ländern. Es folgen Auszüge:

    Die gute Nachricht zuerst: Die deutsche CoronaApp ist ein Flop. Sie ist seit ihrer Einführung im Juni bis Mitte September 2020 gerade mal von 18 Millionen heruntergeladen worden. Das ist weit entfernt von einer – im Guten wie im Bösen – notwendigen Durchdringung der Bevölkerung. «Denn wenn nicht mindestens 50 Prozent der Bevölkerung die App nutzen, werden nur ganz wenige Prozent der Fälle, bei denen eine Neuinfektion vorliegt, auch tatsächlich erfasst – nämlich im Moment geschätzt etwa fünf oder sechs Prozent», so Gert G. Wagner, Mitglied des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

    Ein Herunterladen bedeutet nämlich auch noch lange nicht das Benutzen der App: In der Zeit vom 16. Juni bis 24. August 2020 betrug die Anzahl aller über die Hotline ausgegebenen teleTANs – diese sind notwendig zur Verifizierung eines positiven Testergebnisses – lediglich 2.103. Die Zahlen dürften auch nicht mehr besonders stark ansteigen: In einer Umfrage im Auftrag des Technikverbandes gfu Anfang September gaben 52 Prozent der Befragten an, sie wollten die App nicht installieren.” (…)

    In Albanien wurde im April 2020 eine Ausgangssperre verhängt, “und wer trotzdem für höchstens eine Stunde zu wichtigen Besorgnissen außer Haus wollte, musste sich die Erlaubnis über die HandyApp e-Albania einholen. Noch diktatorischer werden die Möglichkeiten der Mobiltelefone in China genutzt. «Jede Provinz in China hat eine eigene Corona-Warn-App. Peking ist besonders streng: Restaurantbesuche oder Spaziergänge im Park sind nur erlaubt, wenn sie auf Grün springt. Einige sind sich sicher: Die App wird bleiben», meldete die Frankfurter Allgemeine Zeitung Ende August.

    Angedacht ist die Weiterentwicklung des Warnsystems zu einer sogenannten Gesundheits-App, «in der zum Beispiel der Impfpass abgelegt ist. Ohne Corona-Impfung keinen Zutritt: weder in die Bank, noch in die Shopping Mall, noch ins Nudelrestaurant». Das trifft sich mit einer Tendenz in Deutschland: Nachdem der von Gesundheitsminister Jens Spahn ursprünglich geplante Immunitätsausweis im Mai fürs erste gescheitert war, brachten Bundesligavereine entsprechende Zertifikate als Voraussetzung für Stadionbesuche ins Spiel.

    Freilich könnten alle Handy-Strategien am Ende daran scheitern, dass vor allem Senioren nur veraltete Handys besitzen, die nicht mit den supermodernen Applikationen kompatibel sind. Dann könnte sich die Moskauer Lösung anbieten (Kontrolle der Bevölkerung per Gesichtserkennung über die 20.000 Videokameras im Stadtgebiet, so praktiziert im April/Mai) oder gleich das Modell Drohnenüberwachung, das bereits in Madrid und Nizza im Frühjahr 2020 zur Kontrolle der Ausgangssperren eingesetzt wurde.

    Bilden Sie sich eine fundierte Meinung zu Corona. Lesen Sie den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

    26 Kommentare

    1. Thomas Walde an

      Dieser verkappte Kommunist kann es nicht verkraften, wenn sich die Menschen seinem Kontrollwahn widersetzen. Schlimmer als die Stasi.

    2. Die ersten CDU Barden waren noch richtig NAZIs ….konnten den Menschen neben Trümmern auch noch die wirtschaftlich-wissentschaftlichen Aufschwung der Adolfen Ära aufzeigen ….. heute die CDU …. mein Gott ….
      die müssen Dank schlechter PISA Studie sich alle einen falschen Doktor zulegen ,oder, haben Abschlüsse aus einem katholischem Nonnenkloster für bionukleare Bazillen Forschung …..

      • Der Bremer Stadtmusikant bekommt für seine geniale Idee bestimmt den Hirnlosen Preis in Gold verliehen im Schloss des hohen Herrn ….mit dem Ehrenspalier der Bazillengarde ….. Spahn Drosten Lauterkrach und Wiehler der Ameisendoktor…. und grosses BW Orchester VIRUS VIRUS über alles ,über alles in der Welt…

        Neben dem Stress mit diesem Panoptikum der geistig verwirrten Führung – immer schün den Humor behalten ….Jeden Tag bekommen wir eine neue Idee …… man erhält uns den Humor in fraglichen Zeiten.

    3. HERBERT WEISS an

      Wie stellt sich dieses Zementgehirn das konkret vor? Dazu müssten ja erst einmal alle Besitzer der neuesten Geräte, die Nutzer dieser ulkigen App und die Verweigerer ermittelt werden. Und was wird mit denen, die nicht über ein solch geiles Gerät verfügen? Weil sie meinen, das alte Handy reiche zum gelegentlichen Telefonieren völlig aus?

      Irgendwann kommt noch der Chip, den wir uns alle implantieren lassen müssen. da hätten wir auch unseren ollen Erich Mielke behalten können.

    4. Einfach diesem beknackten Typen nicht mehr zuhören!..sei’s denn..sie outen sich alle und lassen die Masken fallen.

      • Hier in Bremen haben Politiker schon lange nichts zu melden. Hier regiert der Miri Clan!

    5. Hilfeschrei eines digitalen Analphabeten.

      Mehr fällt mir dazu nicht ein.

      Mit wie vielen Grundrechtsverletzungen will der Phantast das denn überprüfen (lassen)?

      Aber das Pack muss beschäftigt bleiben und vielleicht gibt es ja vorauseilend Gehorsame, die auf die bloße Äußerung hin die Spionage-Software installieren.

      Selten so gelacht.

      • Dr. Algorithmus an

        Nun ja,
        so schwierig ist es eigentlich garnicht, denn nur digitale Analphabeten würden nicht verstehen, dass man Digitales nicht unbedingt analog kontollieren muss.

        Nicht bös gemeint, nur ein kleiner Denkanstoss ;-)

        • Witzbold. Werd’ ‘mal konkret. Wie willst Du das ohne Einschränkung der Grundrechte bewerkstelligen, online?

    6. Marques del Puerto an

      (Lupenreine Unterwerfungs-Prosa, wie zu erwarten war. Leider zeigt das Beispiel Röwekamp, dass die Politik ihre Freiwilligkeitsversprechen nur hält, wenn die Bürger brav folgen. Von daher ist es fraglich, ob die künftige Corona-Impfung „freiwillig“ bleiben wird, wenn ein Großteil der Bürger sie verweigert…)

      Das ist doch schon alles geklärt. In Brüssel pfeifen die Pleitegeier… äähh Tauben es schon vom Dache. Zwangsimpfung ist kaum möglich, da wird der Ackergaul von hinten rum aufgesattelt. Aber Impfpass-Carola ist schon machbar. Wer keinen hat, ist nicht geimpft so einfach wird das.
      Kein Pass, keine Reisen in,s Ausland . Ausgenommen , Fachkräfte die mit roten Gummibooten über das Mittelmeer schippern werden als Passlose weiterhin geführt.
      Und was Thomas Röwekamp der Klappstuhl sich vorstellt ist geistiger Dünnpf***

      MBG

      • Marques del Puerto an

        @ HEIN BLÖD,

        die werden umgesiedelt in das Warschauer Ghetto mit Glatze und Strichcode auf dem Hinterkopf wie bei Hitman. ;-)

        MBG

        • Mich dünkt, es ist genau umgekehrt, …dass sie da nicht rein dürfen.

          Habe die Ehre!

        • heidi heidegger an

          CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp kann darf und sollte erstmal Fieber messen mit seinem Hi-Tech Schmartföhn-Alleskönner – es also zwischen die Pobacken klemmen bzw. ganz hinein in’s Rektum, nein, da steckt schon sein Kopf drin..ist doch wahr!

    7. "Peking ist besonders streng: Restaurantbesuche oder Spaziergänge im Park sind nur erlaubt, wenn sie auf Grün springt." ist nicht ganz richtig. Jeder ChineseIn hat von Haus aus einen grünen QR-Code. Und dieser grüne QP-Code bleibt so lange bis er/sie nach Verdachtsmomenten durch einen Test im Krankenhaus als C-19-verdächtig angesehen wird. Bestätigt es sich, wird der QR-Code rot. Nach der Heilung oder der im Krankenhaus festgestellten Unbedenklichkeit wird der Code wieder grün. Es springt also nichts. Weder bei der Nudelsuppe noch im Supermarkt.

      • Weißer Rabe an

        Ja, genau das war mit "springt" gemeint.

        Außerdem,
        wenn Krankenhaustest der einzige Indikator wäre, wozu dann überhaupt (Kontakt)APP? Laufen die unüberwachten Chinesen freiwillig 3x wöchentlich zum Abstrich?

        Klasse auch, dass die (Un)Bedenklichkeit festgestellt werden kann. So wie wir die Kommunisten kennen und schätzen, bedenken sie stets rein medizinisch indiziert. Man weiß ja, dass Corona eine Jahrhundertpandemie ist und niemand die Absicht hat…….. :-)

        • Nee , da werden die Futterstäbchen eingesammelt ,geschreddert und dem "Doktor"Doktor" Drosten Institut für Nowitschok als hochinfektiöse Maggi Hühnersuppe chinesischer Art zum Befund zugesendet …. Nach der dritten Verkostung wird festgestellt ….Maggi verwendet auch nur Recyclinghühner getrocknet von der letzten Vogelgrippe….

    8. Nur eins von vielen Szenarien,die Michael Morris in seinem im Mai erschienenen Buch LOCKDOWN vorausgesagt hat……

    9. Der Fernaufklärer an

      Das einzige was jetzt zur Pflicht werden muss ist Widerstand ! Auf der ISS ist sicherlich noch Platz für diese Politioten, schießen wir sie also mit dem nächsten Raketenstart rauf ..

      • Dann sollten wir nach der Beladung anschließend dafür sorgen, daß diese wie die Mir im Pazifik verglüht. Dank Jens Spahn wird die Wiedereintrittsflamme besonders hell leuchten

      • Gibt nur ein Problem …… Putin stellt aus Verärgerung den Baikonur Startplatz nicht zur Verfügung für deutsche Merkelpolitbürokosmonauten ….. Russlad erkennt keine hochgeistige Nutzung des Weltraumfluges ,oder ,der Aussetzung von lebensunfähigen Alliens auf dem Mond .

    10. Als nächstes wird ein Politiker daher kommen und Internierungslager für nicht kooperative Bürger fordern.

      • Der PCR Test ……der Täuschungstest ist doch schon die Eintrittskarte in die überwachte Internierung ….

    11. Rumpelstielz an

      Seit fünfzehn Jahren rasen politische Geisterfahrer der CDU/CSU SPD , die eigentlich einen Eid geleistet haben Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, auf eine Betonwand zu. Fehlentscheidungen mit katastrophalen Auswirkungen in schädigender Absicht.

      Susanne Hennig-Wellsow (Mauerschützenpartei), bestand auf einer Wahl Ramelows im ersten Wahlgang. „Die Zeit für Spielereien ist vorbei“, sagte sie dem linken Redaktionsnetzwerk derBRD. „Ramelow noch einmal in einen dritten Wahlgang zu schicken, kommt für uns nicht infrage. Das muss im ersten Wahlgang sitzen.“ Da kommt ein Rattengesicht der Stasi zum Vorschein.
      Thüringer Staatskrise ist erst dadurch entstanden, weil Kemmerich von Merkel zum Rücktritt genötigt wurde.

      Susanne Hennig-Wellsow, die Blumenwerferin von Erfurt.
      Da standen zum Beispiel vor Kurzem einige AfD-Abgeordnete im Aufzug nahe bei einer jungen Linken-Abgeordneten, „eine Situation, aus der sie nicht mehr herauskommt“. Man kennt das ja. Man kommt einfach nicht mehr raus. Bis der Aufzug wieder hält. Klassische Nazi-Methode: übertriebene Freundlichkeit… achgut.com

      Die rücksichtslose übertriebene Freundlichkeit der NAZIS.

      Linke Grüne SPD sind die Honks von Heute Jau und die CDU sind die Vollpfosten von Morgen